Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    11.2.2013
    Erster Beitrag

    Ein gelungener Abend, das Design und die Kunst passt super zusammen, Akustik
    sehr angenehm, trotz vieler Gäste nicht zu laut, sehr nettes und kompetentes Personal, eine interessante Auswahl an Speisen, die Vorspeise norddeutsche Tapas, sehr ungewöhnlich aber
    sehr gut nur etwas zu mächtig die Hauptspeise Oldenburger Ente, traditonell sehr gut,
    asiatisch nicht ganz unser Geschmack Qualtität top der Nachtisch sehr empfehlenswert, Preise für die Qualität und Quantität absolut angemessen, Fazit wir kommen bestimmt mal wieder.

  • 4.0 Sterne
    22.2.2013

    Wir waren mit einer Gruppe im Dezember hier und hatten ein Menue! Alles in Allem hat es uns sehr gut gefallen und die Atmosphäre im oberen Raum war wirklich sehr nett (man sieht hinunter aufs Restaurant). Die Küche ist aber wohl die Gleiche! Vorspeise war etwas lasch. Eine Suppe mit einer Art Milchschaum drauf. Hauptgericht lecker und Dessert auch. Service o.k.! Es lohnt sich, es mal auszuprobieren. Wir kommen wieder!

    • Qype User Kathri…
    • Neumünster, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    18.11.2012

    Wir waren heute zum Abendessen dort und es war ein wirklich gelungener Abend. Der Service und die Küche sind sehr gut und auf hohem Niveau. Die Karte ist abwechslungsreich, es gibt also neben ausgefallenen Gerichten auch Klassiker.
    Die Umgebung im alten Stahlwerk ist toll, weil große Teile davon erhalten geblieben sind.
    Sowas hat Neumünster noch gefehlt. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen :)

    • Qype User Q-Thom…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 1 Freund
    • 20 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.2.2013

    Ein ungewöhnliches Design Restaurant mit Fabrik Flair und doch gemütlich und durch Akustikdecken sehr angenehm in der Geräuschkulisse. Das Karte ist gehoben und das Essen wird dem mehr als gerecht. Das Coq au Vin war lecker und eine unerwartet große Portion und geschmacklich hervorragend. Die norddeutschen Tappas mit einem hervorragendem Matjes uvm. sind auch als Vorspeise sehr empfehlenswert! Die Mitarbeiter sind freundlich, aufmerksam und dabei angenehm natürlich. Das einzige was ich mir wünschen würde, dass eine Mitarbeiterin exkl. einen Tisch bedient.

  • 4.0 Sterne
    17.3.2013

    Ich bin mir nicht sicher, wie lange das Restaurant schon seinen Betrieb
    geöffnet hat. Uns kam es so vor, als würde im Bereich der Bedienung noch erheblich geübt. Aber nun der Reihe nach. Wir besuchten das Restaurant mit vier Personen, der
    Anlass ein familiärer Jubiläumstag. Wir wollten in einem schönen Ambiente
    besondere Speisen genießen. Auf der im Internet vorgestellten Speisekarte, die
    sehr überschaubar ist, war das Interesse auf einen besonderen Abend geweckt.
    Die Begrüßung war freundlich, wir wurden an unseren bestellten Tisch geführt.
    Aus unserer Sicht empfanden wir die Tischgröße für vier Personen auf den ersten
    Blick als sehr beengt, was sich später drastig bestätigen sollte. Wir erhielten
    die Speisekarte, leider keine Frage nach einem Aperitif. Das besondere an der
    Speise-/Weinkarte ist, dass sich darauf nur Weine befinden. Kein Hinweis und
    schon gar nicht eine separate Getränkekarte. Die Speisenauswahl ist aus unserer
    Sicht ausreichend. Wie bestellten als Vorspeise: Norddeutsche Tapas;
    sehr lecker, kreative Idee des Kochs. Als Hauptspeise: Rinderfilet
    mit weißer Zwiebelkruste mit Gemüse und Kartoffelragout; Coq
    au vin vom Kokländer Butterhähnchen und zweimal
    Klassisches Wiener Schnitzel mit lauwarmen
    Kartoffel-Gurken-Salat. Alles sehr schön auf länglichen Tellern
    hergerichtet. Da begann aber schon das Übel des oben erwähnten zu kleinen
    Tisches. Es machte einfach nicht den Spaß auf der beengten Fläche auf die
    Gläser etc. aufzupassen, damit diese nicht zu Bruch gingen. Das Essen selbst war Klasse, beim Rinderfilet gab es nichts auszusetzen,
    beim Coq au vin war das Fleisch einen Tick zu trocken. Die Getränke kamen sehr schleppend, es wurde eine Nachbestellung auch mal
    vergessen. Auf die Frage, welche Biersorten vorrätig seien bekamen wir zur
    Antwort: Astra und Holsten. Kein Hinweis auf andere Getränke. Erst
    auf gezielte Nachfrage, ob es auch ein Weizenbier gäbe, (der Nachbartisch hatte
    ein solches) bekamen wir großzügiger weise auch eins. Fazit: Das Ambiente: sehr schön. Das Essen:
    Klasse. Die Bedienung: überfordert und unwissend (man kann sich offenbar
    die knappe Speisekarte nicht einprägen). Was uns verwunderte war ein Herr in Lederjacke der das Essen mit auf- und
    abtrug. Vielleicht wars der Chef, der das Dilemma der Bedienungscrew mitbekam. Wenn dieses Restaurant in Neumünster Bestand haben soll, reicht es nicht
    hochpreisige gute Küche anzubieten. Es muss auch das Personal dem Anspruch
    entsprechend geschult werden.

Seite 1 von 1