Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    29.7.2011

    Das 36° ist einer der am schönsten eingerichteten Läden an der Schweizer Straße, meiner Meinung nach.
    Jede Ecke wurde mit Liebe zum Detail dekoriert. Hier wurde viel Arbeit reingesteckt, das spürt man direkt.

    Ich hatte auch kein Problem mit dem Service. Im Gegenteil, Ich habe mir gerade einen Platz gesucht, da kam sie schon vorbei und fragte mich, ob ich denn meine Bestellung schon aufgeben möchte.
    Ich hab es der Dame mit einem Cappuccino jetzt aber auch nicht unsäglich schwer gemacht.
    Der letzte Stern fehlt nur, weil mein Bewertungssystem auf absoluter Willkür beruht...
    Nein, natürlich nicht! Der ist nicht da, weil ich kein Stammkunde bin, sondern erst 3 € dort ausgegeben habe. Zu wenig um die volle Punktzahl abzuräumen.

  • 3.0 Sterne
    12.4.2011

    Im 36 Grad hab ich bisher nur was getrunken, kann also zum Essen nichts sagen. Was mir irgendwie gefällt, ist die kunterbunt-gemischte Einrichtung. Ein Mix aus warmen Holz, nostalgisch (wirkenden) Möbelstücken, der herrlich unverputzen Wand, einer modernen, großzügigen Loungeecke, diversen Wandschmuck, Kitsch und der grasgrünen Tapetenwand. Also Elemente, die in meiner Vorstellung kaum zusammenpassen (schon gar nicht in einem einzigen Raum) wurden hier gekonnt zusammen gestellt. Die Bedienung war zwar in Ordnung, aber leider nicht gerade aufmerksam, obwohl nur wenige (ich glaube 2-3) Tische belegt waren. Ich kann Henning in dem Punkt "slow motion" also zustimmen. In der Zeit und mit dem Durst hätte das 36 Grad auf jeden Fall das Dreifache an mir verdient ;)

    Ich werde bestimmt auch mal irgendwann zum Essen hingehen...und hoffe, dass ich mich bzgl. besserer Punkteverteilung dann korrigieren kann.

  • 2.0 Sterne
    17.2.2011
    5 Check-Ins hier

    Schnell mal ein Bier ohne die Hektik der Bars auf der Schweizer Straße, dafür ist das 36Grad wirklich gut. Die Einrichtung gefällt mir ganz gut, besser als manch anderer Laden.

    Und jetzt kommt das ABER...

    Kaum was los und ich muss geschlagene 15 Minuten auf mein Weizen warten? Kein Pluspunkt!

    Kein Schaum auf dem Weizen, ein weiterer Minuspunkt.

    Ein Pluspunkt - sie sind stets bemüht...

  • 3.0 Sterne
    28.3.2011

    Magst du grün?

    Dann solltest du im 36 Grad in der Nähe vom Schweizer Platz vorbei schauen. Die Themenfarbe in dieser Bar ist nämlich grün, sehr erfrischend und macht gute Laune;-)

    Der Aussenbereich ist mit kleinen Lampiongs dekoriert und es lässt sich dort sehr gut sitzen. Die Betreiber sind sehr bemüht, dass sich alle Gäste wohl in ihrem kleinen Reich fühlen. Die Getränke liegen preislich auch im Normalbereich, das einzigste, dass ein wenig teuer meiner Meinung nach ist sind die Gerichte. Diese kosten in der Regel alle über 11 €, was ich ein wenig übertrieben finde auch wenn das Essen gut ist.

  • 4.0 Sterne
    10.4.2011

    Ich mag diesen Laden, weil er so schön grün eingerichtet ist, Irgendwie unkonventionell, fast willkürlich und trotzdem schick. Er erinnert mich an Frühlings-Garten-Romantik und Großstadt Szene. Die Mischung ist auf jeden Fall gelungen und so sitze ich lieber drinnen, an der unverputzten, rauen Wand als draussen, und trinke meine Cocktails. Die Preise sind wirklich angmessen, gerade für die "Schweizer-Platz-Ecke" und so kosten Cocktails zwischen 5-7,50 Euro und es gibt (für Frauen) Prosecco Special: jeder Prosecco kostet 4,50 Euro.

    Übrigens kann man hier auch gut und günstig essen und so gibt es wechselnden Tagesangebote für 6,50. Die Pasta schmeckt eigentlich immer sehr frisch und lecker.

    Ein weiterer Pluspunkt ist die Lage, die nicht direkt auf der Schweizer Straße ist und man doch immer ein Plätzchen bekommen kann...

  • 4.0 Sterne
    20.6.2011

    Ein kleines Restaurant unmittelbar neben dem Schweizerplatz und damit im Herzen Sachsenhausens gelegen (und dazu noch Verkehrsgünstig 200m neben der U-Bahn Station) liegt das 36 Grad. Die Atmosphäre ist dort - bedingt durch die detailverliebte Einrichtung - sehr gut. Der Service ist absolut vorbildlich - Unsere Bedienung war nicht nur sehr sehr freundlich sondern dazu noch Aufmerksam ohne dabei aufdringlich zu werden.
    Das Essen war mehr als nur gut und preislich auch schwer in Ordnung. Die Auswahl an Gerichten ist zwar nicht sonderlich groß aber selbst in unserer 6er Gruppe hatte niemand Probleme etwas passendes zu finden. Insgesamt also eine absolut zu empfehlende Location und sicherlich nicht mein letzter Besuch.

  • 4.0 Sterne
    26.7.2011

    Ein schöner, sommerlicher laden, der einfach dazu einlädt unkompliziert seine Zeit hier zu verbringen. Das Grün, die kleineren Pflanzen und der nette Service erzeugen ganz unbeschwert eine "Wohlfühl-Atmosphäre", die seinesgleichen in Frankfurt sucht. Ich kann es nicht so richtig beschreiben , aber hier fühlt man sich einfach wohl. Egal ob es nun eine kleine Speise zum Mittag sein soll oder doch eher ein leckerer Cocktail am Abend - das 36Grad kann beides bieten.

    Mittags kann man von 11.00 bis 18.00 Uhr eher günstiger etwas leckeres zu essen bekommen. So wechseln sich die Gerichte jede Tag ab. ( Montag : Pasta-Tag, Dienstag : Risotto-Tag, und so weiter...) Am Abends verwandelt sich das 36 Grad dann in eine gemütliche Bar, die vor allem mit günstigeren Preisen locken kann.  Zwar ist die Auswahl eher überschaubar, dafür wird das, was es gibt gut gemacht.

    Ansonsten bleibt zu sagen, dass der Laden mittlerweile doch recht gut besucht wird und es vor allem am Wochenende sein kann, dass es schwer wird ein Plätzchen zu ergattern...

    • Qype User lumpi…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 124 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.5.2009

    Ein erschreckendes Erlebniss.
    Es war ein warmer Tag. Ja es war sogar sehr Sonnig. Die Sitzmöglichkeit draussen schien verlockend. Doch die pralle Sonne war dann doch nicht sehr angenehmen. Bevor wir bestellten kam eine kleine Oma vorbei und wollte bei einem Glas Wasser verschnaufen. Auf die Frage der kleinen Oma, ob man denn nicht den Schirm aufspannen kann wurde erstmal der Chef gefragt mit dem Ergebniss nein geht nicht. Also sind wir auch noch mal persönlich zum Chefe gegangen mit der Bitte den Schirm aufzuspannen. Antwort er ist hier der Chef und er will das jetzt nicht. Nach dieser Kundenfreundlichen Behandlung sind wir und die kleine Oma gegangen.

    Warum muss ich denn einen Stern geben. Ich würde hier gar keinen verteilen.

  • 3.0 Sterne
    24.1.2010

    Gemütlich, sehr liebevoll eingerichtetes Café/Restaurant, direkt am Schweizer Platz.

    Bedienung war sehr nett, aber leider nicht sehr aufmerksam und hat falsche Getränke gebracht.

    Igrendwie will der Funke nicht überspringen ;-)

    • Qype User neosu…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 14 Freunde
    • 104 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.11.2009

    Als wir im sommer da waren, ist es schon sehr nett draußen zu sitzen.
    Drin ist es auch recht nett, aber irgendwie seltsamer styl-mix.
    Das essen war gut, bisher zweimal dort gegessen.
    Ich werde noch einmal hingehen, aber irgendwie zieht es mich nicht so dort hin.

  • 4.0 Sterne
    12.5.2013

    Samstag Abends noch ein Tisch zu bekommen insbesondere wenn man eigentlich nur was trinken möchte ich nicht ganz so einfach. Die Bedienung war aber sehr nett und es wurde tatsächlich noch Platz auf dem Sofa frei so dass wir gemütlich ein Glas Wein trinken konnte. Die Atmosphäre ist fast wie daheim. Leider mir persönlich fast ein wenig zu laut, so dass es sich eher für Treffen mit Freunden eignet als einen gemütlichen Abend zu zweit zu verbringen. Ich werde aber sicher wieder kommen. Dann auch mit Reservierung zum Essen.

    • Qype User racedr…
    • Hattersheim am Main, Hessen
    • 4 Freunde
    • 48 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.4.2010

    Wir waren gestern Abend als Abstecher zur Nacht der Museen dort und wollten was trinken. Die Einrichtung und das Ambiente, auch draußen auf der Straße hat überrascht und positiv überzeugt. Die Karte liest sich verlockend und alles in allem macht es Lust auf mehr.
    Leider haben die Service-Kräfte aber alles zunichte gemacht. Keine Aufmerksamkeit, selbst wenn man sie gerufen hat sind sie nicht gekommen und dann hat's auch noch ewig gedauert bis die Getränke kamen, was nicht in einer vernünftigen Relation zur Anzahl der Gäste stand.
    Trotzdem - wir werden vielleicht doch noch mal irgendwann einen Abstecher wagen.

    • Qype User think_…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 46 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.1.2011

    Ob Jung (mit kleiner Spielecke) ob Alt (Grog etc.)
    läßt es sich hier ein paar ruhige Minuten verbringen.
    Im Winter schön gemütlich drinnen, im Sommer mit etwas Glück und Beharrlichkeit auch draußen auf einem der wenigen Plätzchen.
    Von Leckereien wie gebackenem Schaafskäse bis zu leckerer Schokolade (die wirklich auch heiß ist) ist einiges geboten.
    Bei all dem vergeht die verbrachte Zeit angenehm wie in Slow Motion, so wie eben auch die Zeitlupe der Bedienung/bis das Bestellte auf den Tisch kommt ... dafür gibt's auf jeden Fall Abzug.

    • Qype User xxtobi…
    • Mainz, Rheinland-Pfalz
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.5.2011

    Ich denke man kann schon 4 Sterne für das 36 Grad vergeben. Ich habe letztes Wochenende meinen Geburtstag dort gefeiert.
    Hatte für 15 Mann drinnen reserviert, aber als wir ankamen war so super Wetter und da wir alle Raucher sind wollten wir eigentlich draußen sitzen.
    Das war auch gar kein Problem die nette Kellnerin hat uns einen Tisch frei gemacht, wo eigentlich noch welche dran saßen ( war mir schon ein wenig peinlich) aber na gut. Dann merkten wir, wir werden mit 15 Mann nicht an den einen Tisch passen und uns wurde dann gestattet die Tische so zu stellen wie wir denn möchten. Super!!!!
    Ich habe meinen Lieblingsschinken gefunden. Den super leckeren luftgetrockneten Seranoschinken. Spitze

    Kleiner Tip: Kellnerinnen sind nett, aber unachtsam. Serviceschulung wäre nicht schlecht. Und vielleicht sollte man öfters die Schürzen wechseln, waren sehr schmutzig und Kellnerin sah etwas zerlumpt aus.Nicht sehr ansprechend.

  • 1.0 Sterne
    26.12.2008
    Erster Beitrag

    Zähes Fleisch, zu wenig Soße, lange Wartezeiten und unfreundliche Bedienung. Mehr muss ich glaube ich nicht sagen.

    • Qype User Muffin…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.12.2012

    Ich war im 36 Grad im Oktober 2012 zum Abendessen verabredet. Die Atmosphäre war sehr sehr nett. Tolle Aperetifs auf der Karte, z.B. Prosecco mit Veilchen. Mann, war DAS lecker. Und das Essen, ja das Essen war wirklich gut. Ich hatte einen prima Salat mit Ziegenkäse. Oh, wie lecker.
    Preis- Leistungsverhältnis: TOP!
    Einziger Abzug: Wir hatten einen Tisch reserviert und keiner wusste Bescheid. Interessierte auch nicht wirklich. Wir wurden dann an den Tisch direkt an der Theke gebeten, an dem die Kellner ihre Jacken abgelegt hatten. War ein bischen doof. Aber wir haben uns dann einen frei gewordenen anderen Tisch geschnappt.
    War alles nicht so wild. Und wir kommen sicherlich und auf jeden Fall wieder.
    Achso: Wichtig: Keine Kartenzahlung. Aber eine Bank ist gleich um die Ecke.
    Alles gut!

  • 4.0 Sterne
    2.3.2010

    In Sachsenhausen einen Parkplatz in Eingangsnähe eines Lokals zu bekommen ist reine Glückssache. Selbst an einem Montagabend stapelten sich die Autos in der Oppenheimer Straße übereinander. Also lief ich ca. 20 Minuten durch die eisige Kälte, bis ich zu meiner Einladung, zu einem Geburtstag, im '36 Grad' ankam. Von außen ein ansehnliches Gebäude mit liebevoll drapierten Kerzen (oder Teelichtern) auf den Stufen, erklomm ich diese zum Restaurant und meine mitgebrachte, fast erfrorene Pflanze stieß einen tiefen Seufzer aus.
    Als der Nebel sich von meiner Brille erhob und freie Sicht auf das Innere bot, dachte ich mir: 'Ach guck, die Resterampe von Yellow-Möbel auf der Hanauer'.
    Für einen Montagabend, war es erstaunlich voll. Junge/mittelalte, angenehme Menschen saßen allüberall, eine schöne Atmosphäre.
    Meine Freunde winkten mir von einer Gartenholzbank (auf die man Decken gelegt hatte) zu, und bevor ich richtig saß und mein Geburtstagsständchen trällern konnte, stand die nette Bedienung neben mir und fragte nach einer Getränkebestellung.
    Nach einer Weile stand ein freundlicher Kellner neben mir und fragte das Gleiche (sie-er, sie-er, ... das sollte sich den ganzen Abend durchziehen, was ich sehr amüsant fand).
    Gegessen haben wir auch - Pasta mit frischem Spinat oder Ruccolasalat - sehr lecker.
    Die Toiletten sind gleich neben der Küche und könnten einen Ticken sauberer sein.
    Alles in allem ein wunderbarer Abend und ein Lokal mit eigenem, aber nicht unangenehmen Charme - endete in einem Abschied in eisiger Kälte - ich glaube, die Pflanze hat dies nicht überlebt.

  • 3.0 Sterne
    6.7.2012

    Die Einrichtung des 36 Grad ist wunderhübsch, ich war ganz entzückt. Mir hat auch meine Pasta prima geschmeckt und überhaupt hab ich an Qualität von Essen und Getränken nichts zu meckern. Ich hab nur nicht wirklich bequem gegessen und mein Stuhl (einer von den hübsch anzusehenden weißen) ist beim Aufstehen sofort umgefallen, nur weil ich meine Handtasche drüber gehängt hatte, hmmm. Nein, ich hatte keine Ziegelsteine dabei:) Die Bedienung brauchte das eine oder andere Extra-Handzeichen, war aber jetzt nicht schlimm, der Laden war auch knackevoll. Ich würde auf jeden Fall wieder hingehen, aber dann lieber auf einer der Couches sitzen!

  • 4.0 Sterne
    19.3.2009

    Ich war gestern Abend im 36 Grad, das ich zufällig beim Vorbeifahren gesehen hatte.
    Der Laden ist schon von aussen optisch sehr nett augemacht. Kerzen und Laternen brennen vor der Tür und laden zum Eintreten ein.
    Innen ist der Laden ebenfalls sehr nett. Teilweise freiliegendes Mauerwerk (oder Mauerwekrimitat), viel weiss, halb rustikal, halb coole Lounge Atmosphäre.
    Wir nehmen also platz und die Karte, die etwas an ein Sammelalbum für Postkarten erinnert, kommt ebenfalls schnell. Bei den Speisen und Getränken gilt: Eine kleine aber feine Auswahl. Meine Begleitung entscheidet sich für den in Honig-Sesamkruste gebratenen Feta-Käse, ich selbst nehme den Salat mit Honig-Balsamico Hähnchenbrust (9,80EUR). Das Essen wird sehr schnell von der freundlichen Bedienung gebracht und ist wirklich sehr lecker.
    Alles rundum wirklich gut. Der Service ist freundlich und aufmerksam. Wirkt auf eine sehr sympatische Art leicht überfordert, was eher den Eindruck erweckt, nicht in einer Kneipe sondern eher bei Freunden zu sein. Zum Abschluss noch eine Latte Macciato (2.70EUR).
    Mir hat es gut gefallen, ich würde bzw. werde wieder hingehen. Bestimmt speziell im Sommer mit den Aussenplätzen zu empfehlen. Hingehen, Leute!

  • 5.0 Sterne
    4.11.2012

    Leckeres und abwechslungsreiches Essen in schönem Ambiente. Qualität wirklich über Jahre gleichbleibend super! Sehr sehr lecker !

  • 4.0 Sterne
    7.12.2009

    War heute dort und mir hat es sehr gut gefallen. Eine wirklich liebevolle, ausgefallene Weihnachtsdeko, dazu noch eine - offenbar wechselnde - Ausstellung von Gemälden (ich fands nicht durcheinander, aber vielleicht gab es ein Umstyling). Netter und gekonnter Service. Also schon einmal eine angenehme Atmosphäre. Getränkekarte sehr umfangreich von Kaffeezeit bis in den gelungenen Abend. Und dazu eine wirklich sehr gelungene Essenauswahl mit teils außergewöhnlichen Kombinationen von kleinen Gerichten (z.B. Fetakäse im Sesammantel) über Pasta bis hin zu Fleischgerichten. Meine Pasta mit Salsiccia war für mich an der Grenze von "zu scharf", aber das ist eine persönliche Geschmackssache ...

    • Qype User Ardnax…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 6 Freunde
    • 75 Beiträge
    1.0 Sterne
    25.1.2011

    Ich war eine zeitlang häufig dort, das Essen ist ok und die Location ganz ansprechend, aber die Bedienung spottet jeder Beschreibung.... Ich werde dort NIE wieder hingehen nach einem unangenehmen Vorfall mit dem Personal dort an einem gemütlichen Frühstückmorgen mit einer größeren Gruppe und keiner, der dabei war ebenso....da gibt es mittlerweile genug Alternativen auch in der Nähe....

  • 2.0 Sterne
    7.9.2011

    Glücklicherweise habe ich nicht bei qype nachgelesen wie das 36Grad bewertet wurde, ansonsten wäre ich wohl nicht hingegangen  und hätte einen wirklcih schönen Abend verpasst.
    ich war gestern das erste mal dort und fand sowohl Einrichtung als auch Service und vor allem das Essen spitze! Einrichtung: schön freundlich, alles sehr hell und wie ich finde sehr stilvoll. Bedienung: wir wurden sehr freundlich empfangen und auch bedient. ohne dass es aufdringlich war. Als ich dem Kellner auf einen der Teller schaute die er vorbeitrug kam er kurz zu mir und fragte ob ich wissen wolle was es für ein Gericht ist und zeigte es mir. das fand ich sehr aufmerksam. Essen: wir hatten 2 Salate: einen Sommersalat mit Pfifferlingen und Tandoori Chicken und einmal einen Salat Nizza mit gebratenem Gemüse und einem Ei. Und ich muss sagen das war einer der besten Salate die ich seit langer, sehr langer Zeit gegessen habe! Absolut frisch, sehr schmackhaftes Honigdressing und in sich total stimmig. Preise: finde ich angemessen.Beide Salate lagen bei ca. 10EUR, die Weinschorle bi 3,20EUR. Für den Service, die Atmosphäre und vor allem das wirklcih super Essen mehr als gerechtfertigt. 03. Januar  Leider eine Korrektur!! :-(
    Wir sind wiedergekommen seit unserem ersten Besuch. und leider hat sich das Gesamtbild dadurch extrem verändert:
    Service: Die sympathischen Kellner des ersten Besuchs haben wir nicht mehr gesehen. Die Bedienungen seit dem sind eher unfreundlich und nicht sehr aufmerksam. wir haben mehrmals lange gewartet bis wr Karten bekommen haben. Nach dem Wunsch zu zahlen haben wir einmal 25 Minuten gewartet (trotz mehrmaliger Bitte, endlich zahlen zu können). Beim Essen hatten wir bereits mehrmals Pech: Auf einem Salat war der Kochschinken an den Rändern ausgetrocknet, so wie er aussieht, wenn er alt ist und zu lange im Kühlschrank lag. So schmeckte er auch. Meiner Bitte, das zu korrigieren und frischen Schinken zu verwenden kam die Bedienung nach. Allerdings war die Bedienung danach genervt und ließ einen das auch spüren. Bei einem anderen Besuch waren auf einem Salat anstelle der Garnelen normale, kleine (Nordsee)Krabben. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, nur sollte dann nicht Garnelen auf der Karte stehen. Als wir das reklamiert haben erklärte die Bedienung uns, dass es auch kleine Garnelen gäbe und das eben kleine Garnelen seien. Die Orangenfilets waren nicht anderes als 2 Scheiben Orangen zur Deko.
    Die Pasta mit frischem Marktgemüse hat leider nach nichts geschmeckt. Im Ganzen ist alles mehr Schein als Sein. Schade, denn Potential hätte das 36°! Noch ein Update: erneut schlechter Service. Wir werden leider nicht mehr kommen. Schade.

  • 3.0 Sterne
    29.9.2012

    Hachdas 36 Grad. Das einzige Lokal, bei dem ich immer wieder hin- und hergerissen bin. Einerseits ist die Karte echt top, die Preise ok und das Ambiente wirklich sehr nett. Andererseits schmeckt das Essen eher unspektakulär (nicht schlecht!, aber eben auch nicht so, dass ich dafür extra ausgehen müsste) und die Bedienung ist unauffällig (will meinen: nicht überaus freundlich, sondern eher..neutral? und könnte auch ruhig mal die Frage wagen, ob es denn noch was sein darf, wenn die Gläser/Tassen leer rumstehen).
    Das Frühstück sieht sehr ansprechend aus, habe ich aber noch nicht probiert. Steht aber auf meiner to-do-Liste. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich seit einiger Zeit nicht mehr bei euch war Grund: an einem gemütlichen Nachmittag bestellte ich 2 laktosefreie Latte Macchiato und merkte alsbald, dass die alles andere als laktosefrei waren. Das DARF einfach nicht passieren  zumal außer uns vielleicht noch 2-3 Tische besetzt waren.. :( DICKES MINUS 1
    DICKES MINUS 2: Die Toiletten sind für mich und meine Bekannten ein absolutes No-Go. Sauber ja, aber sowas Dunkles hab ich im Leben noch nicht erlebt. Das geht wirklich überhaupt nicht. Das Licht erinnert doch sehr an eine Campingplatz-Toilette in einem Junkieviertel, in die man farbiges Licht eingebaut hat, damit die Drogensüchtigen die Adern nicht finden können, d.h. sich dort keine Drogen spritzen können. Ich wüsste jetzt eigentlich nicht, dass es in Sachsenhausen Probleme dieser Art gibt?!
    Ich schwanke nun zwischen 2-3 Punktenwerde mich aber vorerst für die bessere Bewertung entscheiden.

    • Qype User darkli…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.2.2009

    Wir waren Sonntag Nachmittag zu Kaffee und Kuchen dort. Absolut faire Preise, der Kuchen war optisch etwas gewöhnungsbedürftig, aber dennoch sehr lecker, die Bedienung freundlich.
    Einer aus unserer Gruppe fand, dass das Café die Atmosphäre einer Kunsthalle verbreitet, aber mir hat das ganz gut gefallen: alles sehr hell und nicht so eng bestuhlt. Da ist es dann natürlich nicht so kuschelig wie in anderen Cafés, aber dafür gibt es dann genug Platz z.B. für einen Kinderwagen. Die Anzahl der Kinderwägen ließ darauf schließen, dass auch viele andere Eltern dies zu schätzen wissen.

  • 3.0 Sterne
    27.9.2010

    Interessante Einrichtung, ein wenig wie die modernen Einrichtungshäuser, insgesamt sehr hell und freundlich. Bedienung recht geschmacksneutral, ohne übertriebene Freundlichkeit. Kaffee ähnlich...was unterm Strich bleibt ist ein eher durchschnittlicher Eindruck, aber durchaus okay, um hier ein wenig Zeit zu verbringen.

  • 4.0 Sterne
    26.6.2010

    Hier kann man im Sommer gut draußen sitzen. Die Karte ist relativ klein, und das Essen teilweise sehr speziell. Mir hat es gut geschmeckt, meiner begleitung weniger. Das Personal war freundlich.

  • 4.0 Sterne
    29.3.2011

    Also, ich habe da ein kleines Problem: ich neige zu blauen Flecken. Ja, und was hat das jetzt mit dem 36 Grad zu tun? Ich sag`s Euch: eine bestimmte Farbe, nämlich grün. Wie ich von einer Masseurin erfahren habe, hilft gegen blaue Flecken nämlich ganz viel grün zu essen. Und das gibt es hier auch, nämlich zum Beispiel viele leckere grüne Salate. Und auch die Einrichtung ist hauptsächlich in grün gehalten: viel weiß, ein leichtes beige und eben viele grüne Farbakzente, wenn sich das mal nicht positiv auf die blauen Flecken auswirkt ;)? Spaß beiseite: ich fühle mich hier sehr wohl und ich finde das Mittagsangebot klasse: denn jeden Tag gibt es ein anderes Motto: Salattag, Risottotag, Pastatag, Hähnchentag und auch einen vegetarischen Tag gibt es. Und alles wird frisch gekocht. Abends kann man auch gut auf ein Bierchen oder einen Cocktail vorbei schauen. In dieser liebevoll dekorierten Atmosphäre fühlt man sich einfach wohl.

  • 4.0 Sterne
    28.8.2012

    Stimmungsvolle Beleuchtung an den Tischen draußen, sehr freundlicher Service, interessante Speisekarte (z.B. Schafskäse in Sesamkruste mit Honig und Zimt (!)). Die Pesto-Lendchen mit provenzalischem Gemüse, die ich hatte, waren sehr lecker, die Gorgonzola-Pasta meines Begleiters auch. Ich komme gerne mal wieder und probiere den Rest der Speisekarte durch.

  • 3.0 Sterne
    1.4.2011

    Rundum guter Laden, aber wieso um Himmels Willen werden bei Euch KEINE Karten akzeptiert? Im Jahre 2011?

    • Qype User mcra…
    • Eckernförde, Schleswig-Holstein
    • 6 Freunde
    • 38 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.3.2012

    Als Touristen optisch bestens durch Marco-Polo-Reiseführer erkennbar, spazieren wir an einem kühlen Februartag durch Frankfurt. Ein sympathischer Hesse empfiehlt uns: Geht zum Schweizer Platz. Die Restaurants dort, die sind gut. Nun gut, am Schweizer Platz in Sachsenhausen tobt nicht das Leben.
    Das 36°Grad jedoch, in einer Nebenstraße gelegen, sticht Abends wie ein Leuchtfeuer aus der Tristesse hervor.
    Wie die Liebe auf den ersten Blick: Der Außenbereich des Restaurants war an einem kalten Februartag mit Kerzen und Lichterketten liebevoll geschmückt. Ein Fest für's Auge. Eine optische Einladung, einen Blick ins Restaurant zu werfen. Viele Restaurants können sich davon eine Scheibe abschneiden. Der erste Eindruck zählt oft. Der Innenraum wirkt wie ein Mix aus Bequem und Lässig-trendy.
    Einige große Tische wirken durch Holzbänke ohne Rückenlehne unbequem. Die Couchgarnituren eignen sich nur für Drinks und wahrscheinlich für's Frühstück. Schnell einen Platz an den wenigen Tischen gesichert, die sich für's Dinner eignen. Die Gesamtoptik in dem Laden: Schön und angenehm! Was jedoch zählt: Das sind nicht Kerzen und Lampen, sondern Curry-Lauch-Quiche für rund 9,80EUR und Rucola-Pesto-Gnocchi mit gebratenen Hähnchenstreifen für 8,90EUR. Dazu gab's zum Einstieg zwei Prosecco (zu je 4,5EUR) mit den Geschmacksrichtungen Lavendel und Aprikose. Zum Abschluss Tiramisu und eine Art Creme Brulee (für je 4EUR). Das Service-Personal war sehr freundlich. Wir haben uns die vielen (teils kuriosen) Prosecco-Sorten nicht merken können. Geduldig zählte die Kellnerin die vorhandenen Geschmacksrichtungen auf. Alles gut soweit. Die Proseccos waren wunderbar gekühlt. Nicht eiskalt  nicht lauwarm. Eine gute Temperatur. Vor allem die Geschmacksrichtungen überraschen. So etwas wie Lavendel-Prosecco läuft einem nicht jeden Tag über'n Weg. Tolle, kreative Idee  und erfrischend schmecken tut's auch noch. Kreativ auch die Speisekarte für Hauptgerichte: Die steht zu großen Teilen mit Kreidebuchstaben auf einer Tafel. Die Auswahl ist nicht so üppig.
    Eine Tafel-Speisekarte  nicht so viele Gerichte. Nur so ein Gefühl: Hier könnte es sehr viele frische Zutaten in der Küche geben. (Ich bin gespannt wie diese Speisekarte in zwei Wochen aussieht. Ob das 36°Grad die Gerichte und den damit verbundenen Zutateneinkauf oft ändert?) Zurück zum Essen. Nach mittellanger Wartezeit von rund 20-25 Minuten wurd's serviert. Die Gnocchi mit dem Rucola-Pesto waren geschmacklich ein Traum und schmeckten wie ein kleiner Italienurlaub. Das Pesto war saucenartig schon fast zu viel des Guten in der Portion, aber der gute Geschmack macht das wieder wett. Das gegrillte Hähnchenfleisch in Streifen: Lecker, wirkte optisch etwas deplaziert. (Zur Quiche kann ich nicht viel sagen. Hatte nur ein wenig probiert. Begleitung war hellauf begeistert.) In das Tiramisu zum Abschluss hätte ich mich am liebsten reingesetzt. Was für ein toller Geschmack. Eine sehr süße Variante, zugegeben, die leicht nach Milchreis geschmeckt hat. Für Tiramisu sehr untypisch, aber was soll's? Der Geschmack war einfach genial! Die mitbestellte Creme-Brulee-Variante (mit irgendeiner Fruchtbeimischung) und bedeckt mit Mangos, war sehr reichhaltig (zwei Schüsseln für 4EUR). Masse: Ja. Klasse: Absolut. Vor allem die gute karamellisierte Zuckerschicht auf der Creme ist mir sehr gut in Erinnerung geblieben. Was soll ich sagen? Hauptspeise, Nachspeise, Getränk + kreativer Einstiegs-Prosecco für 20EUR pro Person. Bei meinem nächsten Frankfurt-Besuch im März gehe ich hier garantiert wieder hin und werde meine Kritik hoffentlich wieder bestätigen. Ich vergebe (für mich untypische) 5/5 Sterne. ;-)

Seite 1 von 1