Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    13.6.2014

    Durch einen Zufall sind wir in diesem Ort gelandet. Ich hatte Seminar auf Schloss Löwenstein und suchte ein Hotel. Die Inhaberin beantwortete meine E - Mail anfrage prompt, und auch meine Sonderwünsche wurden ohne zu zögern akzeptiert. Schon der Empfang war sehr herzlich. Nach dem Seminarende begab ich mich mit meiner Frau in den Biergarten und haben vorzüglich gegessen. Das Frühstück wär ebenfalls sehr gut, wobei die gekochten Eier, uns zu flüssig waren. Das Rührei wär wiederum Top. Heute Abend haben wir ebenfalls vorzüglich gegessen. Die Bedienung ist Super nett, sehr höflich und trotz vollem Laden, immer noch für ein Spass zu haben.
    Wir können dieses Hotel nur sehr empfehlen. Es passt alles, auch das Üreis Leistungsverhältnis.
    Immer wieder gerne, wenn wir in dieser Region sind.

  • 5.0 Sterne
    1.6.2008
    Erster Beitrag

    Au Backe - das war mein verrücktester oder, vielleicht besser, denkwürdigster Restaurantbesuch bisher - mit Abstand !
    Alles fing recht harmlos und unschuldig an.
    Da wir in der Nähe von Miltenberg unterwegs waren und meine Frau mir den Adler in Bürgstadt vorführen wollte, glaubten wir an ein gemütliches Abendessen in einem freundlichen, fränkischen Gasthof  ziemlich weit gefehlt wie sich alsbald herausstellen sollte.
    Der Adler ist ein idyllischer Gasthof/Landhaus und gleichzeitig auch ein Hotel, von dem aus man die herrliche Landschaft Mainfrankens wunderbar besichtigen kann. Miltenberg und Wertheim, zwei extrem romantische kleine Städtchen am Main, liegen gleich um die Ecke. Die Küche des Adler kann man am besten als gehobene, deutsche (Regional-)Küche beschreiben - mit Tendenz zu kleinen, mutigen, kulinarischen Farbtupfern. Also ziemlich genau das, was ich in einer Stadt wie Frankfurt mit ihren überbordendem Bistro-, Sushi-, Thai- und Falafelangeboten oft mal vermisse.
    Zunächst also alles ganz beschaulich. Wir überlegten, uns in den sehr schönen Garten zu setzen, aber beim Blick in den Himmel sah man, dass sich die Wolken langsam zuzogen. Deshalb entschieden wir uns dann doch für die gute Stube. Wir wurden sehr herzlich empfangen und mit Karten eingedeckt. Das bestellte Filet mit Salat und der Tafelspitz mit grüner Sauce wurden schnell serviert und schmeckten vorzüglich. Passende leckere Frankenweine dazu werden reichlich angeboten.
    Obwohl es noch früher Abend war, waren wir beileibe nicht die einzigen Besucher, da gleichzeitig für einen runden Geburtstagsfeier eingedeckt wurde und die meisten Gäste bereits eingetroffen waren.
    Während unseres Essens wurde es zusehends finsterer am Himmel und alle übrigen Gäste zogen sich nach und nach vom Garten in den Gastraum zurück.
    Unsere Teller waren noch nicht ganz aufgegessen, als ein derart heftiger Sturmregen gegen die Scheiben peitschte, wie ich es in unseren Breitengraden noch nicht erlebt habe. Wenn wir etwas später damit begonnen hätten, wäre uns das Essen wahrscheinlich im Halse stecken geblieben.
    Der Adler liegt am Ende einer leicht abschüssigen Strasse, die derzeit gerade neu hergerichtet wird.
    Es dauerte nicht mehr als 3,4 Minuten und der Weg vor dem Haus hatte sich vor den Augen der zunächst staunenden, dann entsetzten Gäste in einen reißenden Sturzbach verwandelt. Ein Auto, das versucht hatte, vor das Haus zu fahren, um noch schnell einige Gäste nachhause zu bringen, blieb hilflos im Schlamm stecken. Der Keller des Adler war in Windeseile bis zum Rand vollgelaufen, wahrscheinlich alle Vorräte vernichtet. Das Kellerfenster genau unterhalb des Fensters an unserem Tisch wurde von Wasser- und Geröllmassen eingedrückt, sodass ein fast quadratmetergroßes Loch in der Hauswand zu sehen war. In den Toiletten fiel mittlerweile der Putz von den Wänden. Die Wirtsleute, Köche, Bedienung, Gäste, eigentlich alle, rannten ziemlich hilflos umher. Wir boten unsere Hilfe an, aber mittlerweile waren 15-20 Feuerwehrleute mitsamt umfangreicher Ausrüstung eingetroffen und kümmerten sich recht professionell um die ganze Situation.
    Unsere beiden Essen waren die letzten, die die Küche an diesem Abend verlassen hatten, die Geburtstagsgäste konnten im aufkommenden Chaos leider nicht mehr bedient werden.
    Ich muss gestehen, ich hätte nicht gedacht, dass eine Situation, de man sonst nur aus grobkörnigen Drittweltberichten der Tagesschau kennt, auch bei uns jederzeit und (fast) überall im Handumdrehen entstehen kann. Nach 7-8 Minuten war der Spuk vorbei.
    Dass unser Wagen, der glücklicherweise in einer Seitenstrasse stand, nicht mal einen Kratzer durch die haselnussgroßen Hagelkörner abbekam, empfanden wir schon fast als Gemeinheit gegenüber den an diesem Abend weniger Begünstigten. Demütig fuhren wir nachhause.
    Was bleibt nach dem ungewöhnlichen Abend, der uns doch einigermaßen fassungslos hinterließ, noch zu sagen ?
    Mein weitschweifiger Unwetterbericht soll trotz allem natürlich nicht den Blick auf die Qualitäten des Adler verstellen. Wir drücken ganz, ganz fest die Daumen, dass es dem wirklich sehr sympathischen Wirtspaar und seiner jungen Mannschaft schnell gelingt, wieder alles gerade zu rücken.
    Bitte besucht sie mal, wenn ihr in der Gegend seid.
    Grobkörnige Videoberichte von Überschwemmungskatastrophen sehen wir ab sofort mit anderen Augen.

  • 4.0 Sterne
    13.8.2012

    Am vergangenen Wochenende folgte ich einem Ruf aus den heimischen Wäldern.
    Ich packte die notwendige Ausrüstung in meinen Rucksack und informierte ich mich im Vorfeld über mir unbekanntes Gebiet. Hier war mir die lesenswerte Empfehlung zu einem Adlerhorst (qype.com/place/156302-Ga…) , durch einen ortskundigen Fachfurter besonders von Nutzen.
    Das Aufspüren des beschriebenen Platzes, meisterte ich auf Grund meines guten Erinnerungsvermögens und meines herausragenden Orientierungssinns mit Bravur.
    Photo link: img692.imageshack.us/img…
    Adler
    Photo link: img600.imageshack.us/img…
    Adler
    Zur Belohnung für meine Meisterleistung, verordnet ich mir selbst einen, Fürst Riesling PUR Mineral, den ich ebenfalls in allerbester Erinnerung habe, dazu eine Vor-Beute-Platte.
    Photo link: img27.imageshack.us/img2…
    Adler Vor-Beute-Platte Fürst Riesling PUR Mineral
    Beim Auskundschaften der Speisekarte, erspähte ich hinter dem dritten Absatz, ich konnte es kaum glauben, frei laufende hKK. Ich als Vorsitzender des VzSdhKK, habe natürlich eine unbefristet gültige hKK-Jagderlaubnis, in der Tasche. (Eigentliche Jagdsaison: Oktober bis April)
    Photo link: img576.imageshack.us/img…
    Adler hKK-Jagderlaubnis
    Meinem Beinamen Präsident a' la Guttenberg mache ich alle Ehre, denn diese Jagdvollmacht hatte ich mir fraglos selbst ausgestellt.
    Ich zeigte also meine hKK-Jagderlaubnis vor, und mir wurden ohne jede weiteren Umschweife zwei Exemplare in wildgerechter Umgebung serviert.
    Photo link: img831.imageshack.us/img…
    Adler hKK-Jagd
    Photo link: img266.imageshack.us/img…
    Adler erlegte hKK
    Fazit:
    Service, flott und ohne Umschweife. PUR Mineral, genial. Fränkisches Wildgerechte Umgebung erstklassig. hKK leider nur Ganz-und-Ganz und ohne das begehrte Brotwürfelherz.
    Nützliche links:
    Kartoffelklossesser-Gesucht-Gefunden (qype.com/forums/54/topic…)
    Kartoffelknoedel-Verzeichnis-hausgemacht-im-Rhein-­Main-Ge... (qype.com/lists/671865-Ka…)
    Kartoffelknoedel-Verzeichnis-hausgemacht-in-­Deutschland-e... (qype.com/lists/676480-Ka…)

    • Qype User EdP…
    • Bürgstadt, Bayern
    • 3 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.5.2012

    Geiles Essen, geile Leute alles geil! Sorry, anders kann man es nicht beschreiben!!! ^^

Seite 1 von 1