Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User blauef…
    • Bad Berleburg, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.5.2011

    Haben diese Institution im Vorfeld einer Gruppenfahrt nach Detmold getestet.

    Vom Kind bis zum Rentner sehr gut geeignet (Naturverbundenheit vorrausgesetzt)

    Für Gruppen kann man eigene Vorführungen zu Sonderkonditionen buchen.

    Außerdem kann man Patenschaften für einzelne Tiere erwerben, eine tolle Sache finde ich.

    Anschrift:
    Adlerwarte Berlebeck
    Adlerweg 13-15
    D-32760 Detmold

    Telefon: 0 52 31 / 4 71 71
    Telefax: 0 52 31 / 4 70 71
    adlerwarte-berlebeck.de
    Öffnungszeiten:
    16. Februar - 15. November täglich von 9.30 - 17.30 h

    Freiflug:
    Ab 01.03. um 11 und 15 h; vom 01.05. - 30.09. zusätzlich um 16.30 h.
    Eintrittspreise:
    Erwachsene 5,00 EUR
    Kinder 5 - 16 J. 2,50 EUR
    Schüler/Studenten 4,00 EUR
    Schulklassen 2,00 EUR (pro Schüler)
    Gruppenpreis ab 20 Personen 4,00 EUR (pro Person)

  • 3.0 Sterne
    22.4.2014

    Es ist nicht so, dass man das hier nicht mal gesehen haben sollte, aber sollte man nicht zu viel erwarten. Die Adlerwarte ist sehr klein.

    Nett ist, wenn gerade Freiflug ist. Dann flattern dort auch mal die Raubflieger los und das ist wiederum herrlich anzusehen!

    Das Tal auf das man blickt, ist ein Ausblick wert und die Terrasse, auf der man lecker Kaffee trinken kann, lädt zum Verweilen ein.

    Der Spielplatz ist immer gut besucht.

    Also auf Freiflugzeiten achten und dann hingehen. Dann lohnt sich auch der Besuch. Bei Sonne Kopfbedeckung nicht vergessen. Hier meint die Sonne es schonmal gut!

  • 5.0 Sterne
    25.3.2008

    Diese wunderschönen Tiere im Freiflug zu erleben ist schon was besonderes. Es wird auch viel Wissen über bedrohte Arten und Hilfsprojekte vermittelt. Für die Kinder steht auch ein Streichelzoo mit Bauernhoftieren zur Verfügung. Auch die volieren machen einen sehr guten gepflegten Eindruck. Das Gelände liegt in einem schönen Stückchen Natur.
    Die Eintrittspreise sind sehr human: Erwachsene: EUR 5,00,
    Kinder EUR 2,50.
    Auch die Preise am Kiosk sind nicht überzogen und es gibt dort nette Souveniers zu kaufen. Im Frühling und in der Frühsommerzeit kann man erleben, wie Jungvögel aufwachsen, gefüttert und gepflegt werden.

    • Qype User Firand…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 7 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.7.2009

    Wenn man mich in einigen Jahren fragen wird: Erzähl uns doch mal von einem perfekten Tag, dann werde ich ohne zu zögern aus heutiger Sicht sofort den 05. Juli 2009 aus dem Hut zaubern.

    Nicht nur, dass es unser 18.ter Hochzeitstag war, nein, wir wollten mal etwas ganz anderes machen als so einen klassischen Hochzeitstag zu verleben.

    Also sind wir Beiden, die wir doch ziemlich Natur- und Tierbegeistert sind, zur Adlerwarte Berlebeck gefahren.

    Von Dortmund dorthin sind es knapp 140 km, dank Navigationsgerät war die Anfahrt entspannt und sehr einfach.

    Wir hatten ein gutes Timing bewiesen und waren um 14:00 Uhr in der Adlerwarte.

    Die Adlerwarte ist eingebettet in die Berge und Täler rund um Berlebeck herum, der Parkplatz befindet sich in einer Talmulde, wohingegen die Warte auf einem der seichteren Gipfel positioniert ist.

    Leuten mit Problemen beim Treppensteigen seien gewarnt, die am Wegesrand positionierten Hinweisschilder zeigen nicht aus Scherz noch 275 Meter. noch 250 Meter etc.

    Die Warte an sich ist, nun sagen wir einmal übersichtlich, es gibt einen empfohlenen Rundgang der einen an den großzügigen Fluggehegen der Zucht- / Aufzucht und Pflegetiere vorbeibringt sowie Raseninseln deren Betreten verboten ist, da dort Greifvögel nur durch einen Lederriemen mit Endring an einer langen Laufstange auf ihren Eiinsatz beim Freiflug warten.

    Die Anlage ist sehr gepflegt und bietet sehr informativ dargestellt sehr viele Informationen rund um Greifvögel.

    Das Highlight sind natürlich die Freiflüge, wobei hier die Betonung auf FREI liegen muss, denn die Akteure fliegen gänzlich frei und sind nicht domestiziert, was bedeutet, dass der Falkner zwar versuchen kann sie zu einem Herunterkommen mittels angebotener Leckereien zu bewegen, es hierfür aber keine Garantie gibt.

    Was uns beeindruckt hatte waren die Auftritte der Akteure, die zwischen den Sitztribünen hin- und herflogen. Unter anderem auch Bernd ein Afrikanischer Wüstenbussard, ein echtes Highlight diese majestätischen Vögel so nah erleben zu dürfen.

    Es wird sicher nicht unser letzter Besuch dort gewesen sein und wir überlegen ernsthaft ob wir nicht eine Patenschaft für eines dieser wundervollen Geschöpfe übernehmen, denn für 6,- EUR im Monat kann man hiermit seinen Beitrag zum Fortbestand der Adlerwarte und dieser seltenen Gattungen leisten.

    Wir sind mittlerweile bekennende Bernd Fans!

    Immer wieder gerne!

    • Qype User perab…
    • Paderborn, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 59 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.11.2006

    Zunächst einmal der Link zur Adlerwarte: adlerwarte-berlebeck.de

    Dann zu dem, was einen dort erwartet: Am meisten beeindrucken die Freiflüge von Adlern und Falken, es ist schon majestätisch, wenn diese Vögel über die hügelige Gegend fliegen und man die Tiere danach aus nächster Nähe beobachten kann. Manchmal hat man das Gefühl den Kopf einziehen zu müssen, so nahe fliegen die an einem vorbei. Ansonsten kann man viele Greifvögel (ca. 180) in den 12 Volieren beobachten.

    Viel Wert wird auch auf die Brut und Aufzucht von Greifvögeln gelegt, z.B. vom Andenkondor oder dem Steppenadler. Weiterhin hat die Pflege von verletzten heimischen Greifvögeln einen hohen Stellenwert. Neben einem interessanten Ausflug unterstützt man mit einem Besuch dort also auch noch die gute Sache.

  • 5.0 Sterne
    5.3.2009

    Während meines Kurzurlaubes in Bad Driburg, wo sich mein Mann im Rahmen seiner Reha aufhielt und ich tagsüber meine Zeit vertreiben mußte, kam ich auch zur Adlerwarte nach Berlebeck.

    Ich finde die großen Vögel wie Adler und Bussarde einfach toll und faszinierend, zumal auch bei uns im Wald ein Mäusebussard-Pärchen lebt und über uns seine Kreise zieht. Da aufgrund eines Baches und einigen Komposthaufen viele Mäuse und auch Ratten bei uns in den Gärten leben, kommen die Bussarde auch schon mal etwas niedriger. Immer nach dem Motto: Das Buffet ist eröffnet!
    So mußte ich natürlich auch nach Berlebeck, wo man die Vögel nicht nur in Käfigen sehen kann, wie in vielen anderen Parks, sondern im Freiflug erleben darf.

    Fakten:
    +++++
    Anschrift:
    Adlerwarte Berlebeck
    Adlerweg 13-15
    D-32760 Detmold

    Telefon: 0 52 31 / 4 71 71
    Telefax: 0 52 31 / 4 70 71
    adlerwarte-berlebeck.de
    Öffnungszeiten:
    16. Februar - 15. November täglich von 9.30 - 17.30 h

    Freiflug:
    Ab 01.03. um 11 und 15 h; vom 01.05. - 30.09. zusätzlich um 16.30 h.
    Eintrittspreise:
    Erwachsene 5,00 EUR
    Kinder 5 - 16 J. 2,50 EUR
    Schüler/Studenten 4,00 EUR
    Schulklassen 2,00 EUR (pro Schüler)
    Gruppenpreis ab 20 Personen 4,00 EUR (pro Person)

    Hunde haben keinen Zutritt.

    Neben der touristischen Arbeit betreibt die Warte Artenschutz und züchtet bedrohte Greifvogelarten. Außerdem dient sie als Auffangstation für verletzte und kranke Tiere, die nach Genesung wieder ausgewildert werden.
    Kooperationen mit anderen Zoos und Parks bieten die Möglichkeit, international tätig zu werden. So ist die Adlerwarte in Kenia und Ecuador engagiert, um dort heimische Greifvögel zu schützen.
    Natürlich ließe sich hier noch viel mehr berichten. Wen es interessiert, kann alles detailiert auf der Seite der Adlerwarte nachlesen.

    Praxis:
    +++++
    Am Anfang ist die Anfahrt!
    Die gestaltet sich schwierig, da die Adlerwarte sehr unzureichend beschildert ist. Ich kam aus Richtung Horn-Bad Meinberg und fuhr zuerst zu den Externsteinen. Dann ging es durch Berlebeck, aber leider fand ich keinen Hinweis zur Adlerwarte und fuhr weiter zum Hermannsdenkmal.

    Auf dem Rückweg sind dann Schilder zu finden! Aber auch nur sehr sparsam.
    Deshalb hier der Tipp:
    In Berlebeck ist etwa in der Mitte auf der einen Seite (in Fahrtrichtung Hermannsdenkmal) ein großer Parkplatz, gegenüber ist ein Restaurant oder Hotel, an dem ein Schild angebracht wurde -Fußweg zur Adlerwarte-. Genau neben diesem Restaurant führt eine steile Straße hinauf, Zone 30.
    Ich bin hinauf gefahren, da keine weiteren Angaben zur Entfernung zu finden waren. Es geht durch ein Wohngebiet, oben angekommen findet sich ein Parkplatz-Schild und der Hinweis, das die weitere Straße eine Sackgasse sei. Ich fragte einen Passanten, er meinte ich könne ruhig durchfahren. Und kam direkt an der Adlerwarte an.

    So weit so gut, es ist März und noch kein Ausflugswetter. Aber was man im Sommer macht, wenn sicher viele Besucher dorthin möchten, weiß ich nicht.
    Ich möchte in 2 Wochen mit meinem Mann und meiner Mutter noch einmal dorthin, beide sind derzeit nicht so gut zu Fuß. Ich werde wieder hoch fahren. Vielleicht gibt es einen anderen Parkplatz, aber dann muß man den ganzen Berg zu Fuß laufen. Das ist sicher keine gute Lösung.

    Aber wenn man dann einmal oben angekommen ist, wird man für alles entschädigt.
    Die Anlage ist relativ klein. In der Mitte sind zahlreiche Holzbauten, vor oder in den zahlreiche Greifvögel sitzen. Alle sind zwar angebunden aber ohne Käfig.

    Ein Kiosk verkauft Souvenirs und auch kleine Snacks und Getränke. Es war sehr kalt und ich hatte noch Zeit, um 15 h sollte erst der Freiflug stattfinden. Ich schaute mich um und ging dann auch einige Stufen hinunter, um die Volieren zu sehen. Hier sind die Tiere zu Hause, die nicht am Freiflug teilnehmen, sondern zur Zucht eingesetzt werden.
    Auf einer Holztribüne fanden sich schließlich weitere Besucher ein, dazu kamen 3 Falkner, von denen einer das Reden übernahm, die beiden anderen die Tiere holten bzw. zurück brachten.

    Wir waren nur ca. 10 Personen, es wurde also fast eine Privatvorführung.
    Es kamen nacheinander eine Weißkopfseeadlerdame, ein Bussard und 3 Geier.

    Es war schon beeindruckend, die Tiere so nah zu erleben. Alle 5 flogen, wie sie Lust hatten, auch mal etwas weiter, aber kamen sofort zurück, wurden sie gerufen. Die Falkner hatten natürlich an einer Hand einen langen Lederhandschuh und eine Tasche mit Küken als Belohnung.
    Sie landen exakt auf der Hand. Dabei sieht man sehr schön die enorme Spannweite, die schon überrascht, denn die Vögel selbst sind gar nicht so groß.

    Da wir so wenige Zuschauer waren, spazierten alle Vögel zwischen uns herum. Man war versucht, die Hand auszustrecken wie bei einem Wellensittich, um sie aufzunehmen Allerdings sagten die Falkner, man solle sie nicht streicheln, sie streicheln zurück Schade!
    Es ist ein wirkliches Erlebnis und lohnt sich auf jeden Fall.

    Kinder haben noch die Möglichkeit, sich auf einem

    • Qype User Regenb…
    • Herford, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 302 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.2.2011

    Ein Besuchermagnet in Ostwestfalen, ganz in der Nähe vom Naturdenkmal "Extersteine", dem Detmolder Freilichtmuseum und dem Hermannsdenkmal.
    Gerade auch für Kinder ist die Adlerwarte spannend und auch lehrreich.
    Übrigens: In den Karl May-Verfilmungen in den 60iger Jahren wurden Adler aus Berlebeck eingesetzt.

  • 5.0 Sterne
    12.4.2007
    Erster Beitrag

    Die Adlerwarte hatt ich mir als langweiligen Vogelzoo vorgestellt als ich davon gehört hatte. Als ich allerdings da war, war ich mehr als beeindruckt von den freifliegenden Vögeln die da 10cm über meinen Kopf sausten. Der Falkner hat sehr interessante Fakten erzählt während er die Vögel etwa 45 Minuten fliegen ließ. Wenn man einen Geier oder Weißkopfadler mal so in natura sieht dann staunt man schon. Als kleine Showeinlage werden auch mal kleine Fische oder Kücken (natürlich tote) in die Luft geworfen und von den Tieren im Flug erbeutet.
    Wer hierher kommt sollte definitiv einen Fotoaparat mitbringen denn was es hier zu sehen gibt lohnt sich wirklich. Da sich die Adlerwarte auch für den Erhalt von bestimmten Arten einsetzt und als Krankenstation agiert ist das Eintrittsgeld auch gut angelegt.
    Wer hier mal in der Nähe ist sollte unbedingt reinschauen!

  • 5.0 Sterne
    10.12.2008

    Die Adlerwarte ist einfach ein MUSS für jeden Lipper, mindestens einmal im Jahr!

    Täglich gibt es mehrere Vorführungen auf dem Gelände vor der Tribüne, bei dem die Falkner mehrere (meist 3 oder 4) Vögel fliegen lassen, dazu viel Wissen über die Tiere vermitteln und manchmal auch herzlich rumblödeln oder lustige Storys von entflogenen Vögeln erzählen. Mach einfach Spass, und man wartet dann gerne einfach so ne Stunde bis zur nächsten Vorführung.

    Achtung! Kopf einziehen!

    Die Gastronomie ist eher bescheiden, aber irgendwie stört das nicht, Kaffee und Kuchen gibt's dann vorher oder nachher in der Detmolder Altstadt

    • Qype User manfre…
    • München, Bayern
    • 34 Freunde
    • 122 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.4.2008

    Als ich die Adlerwarte hier bei Qype durch Zufall wieder entdeckt habe, ist mir eingefallen dass ich sie als Grundschulkind mal auf einer Klassenfahrt besucht habe. Das hatte ich schon ganz vergessen. Ich war damals zumindest sehr beeindruckt.

    • Qype User Lillif…
    • Detmold, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 23 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.2.2009

    Auf der Adlerwarte muss man als Lipper auf jeden Fall mal gewesen sein, ziemlich beeindruckend die vögelchen ich kann mich noch an die Klassenfahrt in jungen Jahren erinnern, insbesondere die Fütterung der Adler mit Küken ist mir gut in Erinnerung geblieben

    • Qype User AJ…
    • Detmold, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.8.2011

    In der Adlerwarte kann man einen perfekten Tag verleben, die Tiere  gigantisch die Flugvorführungen 3 x Täglich und absolut besuchernah  ein absolutes Muß für uns und für jeden Besuch von uns getreu dem Mottodas mußt Du gesehn haben und alle mit denen wir da waren schwärmen noch heut

    Fazit: wir kommen wieder!!!

    • Qype User hrber…
    • Gütersloh, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 48 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.9.2010

    sehr schön angelegte grünflächen. 3 Flugshows am Tag ( 11h, 15h und 16:30h). Leider etwas zu teuer, da man schnell alles gesehen hat, deswegen 3 Sterne.

    • Qype User ac…
    • Cuxhaven, Niedersachsen
    • 1 Freund
    • 26 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.12.2008

    Europas älteste Greifvogelstation bietet seinen Schützlingen Freiflüge über das schöne Detmold. Die Hanglage im Stadtteil Berlebeck mit der Nähe zum Vogelpark und Hermannsdenkmal ist ideal und einen Ausflug wert.

    • Qype User Jess9…
    • Detmold, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.2.2012

    Die Freiflugshow ist atemberaubend! So nah kommt man Adlern und anderen Vögeln selten. Ich war wirklich begeistert! Für Pärchen und junge Leute ebenso geeignet wie für Familien mit Kindern :) Hingehen!!

Seite 1 von 1