Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    14.4.2013

    das schlosshotel ist ohne frage das imposanteste hotel, in dem ich je übernachtet habe.
    von der pompösen eingangshalle angefangen, über das gemütliche kaminzimmer mit zigarrenschrank über das edel in weiss gehaltene restaurant und den angeschlossenen wintergarten- es gibt in jedem raum ein anderes absolut stilvolles design zu entdecken. die atmosphäre ist vornehm aber trotzdem sehr persönlich.
    ich fühlte mich die ganze zeit perfekt und unaufdringlich betreut und sogar die chefin des hauses begrüsste mich persönlich und fragte mich am darauffolgende tag nochmal, wie es mir hier gefallen würde. sehr reizend!
    da wir im hotel ein fotoshooting hatten, bekamen wir die möglichkeit, noch mehr vom hotel zu sehen inkl. alt-ehrwürdiger bibliothek und die berühmt-berüchtigte karl-lagerfeld-suite (unfassbar!).
    mein zimmer in modernem design war auch sehr geräumig und in dezentem grau gehalten,
    das bett war ein traum, genauso wie das frühstück am nächsten morgen.
    gerne wäre ich länger geblieben in diesem kleinen traumschloss!! eine reise in eine andere zeit!

  • 4.0 Sterne
    4.11.2013

    Mein Besuch im Restaurant "Vivaldi" ist zwar schon 10 Jahre her, allerdings habe ich ihn in sehr guter Erinnerung. Ganz besonders das Ambiente: wirklich einmalig!

  • 5.0 Sterne
    28.6.2010

    Ja, ich gebe zu, auch ich habe Angst vor zunehmender Amerikanisierung. Vor allem, weil der Kulturtransfer nur in einer Richtung verläuft, nämlich von den USA in andere Teile der Welt. Waren wir nicht mal das Land der Dichter und Denker?

    Mittlerweile sind wir ein Stück Obama, Halloween und McDonalds und auch ich war neulich wieder mal Bestandteil einer typisch amerikanischen Tradition. Mit ca. 30 hysterischen  Frauen feierte ich im Schlosshotel Grunewald die bevorstehende Geburt des ersten Sohnes einer Freundin.

    Das Hotel wurde 1912 als Residenzpalast von Dr. Walter von Pannwitz, einem engen Vertrauten von Kaiser Wilhelm, erschaffen. Es ist also nicht wirklich verwunderlich, dass ich das Gefühl hatte, die Veranstaltung findet am falschen Ort statt.

    Das 5-Sterne Hotel, erbaut im Stil der italienischen Renaissance, ist traumhaft schön. Auch wenn ich kein Freund von der Person Karl Lagerfeld bin, es hat diesem Ort nicht geschadet, dass der Designer hier und da ein paar Akzente gesetzt hat.

    Für eine romantische Zeit des Verweilens, kann ich mir kein schöneres Hotel in Berlin vorstellen. Eine Babypartie will ich dort aber nicht mehr feiern.

  • 4.0 Sterne
    20.8.2008
    Erster Beitrag

    Ein Luxushotel mitten im Grünen aber nur fünf Minuten vom Kudamm entfernt, das ist wohl die Werbung, mit der dieses Hotel seine Gäste überzeugen will. Das Hotel liegt denn auch etwas versteckt in Berlins schönster Villenlage, hat einen wunderschönen Garten, eine Terasse und grandiosen, alten Baumbestand. Vielleicht noch spannender als die Lage ist hier jedoch die Inneneinrichtung. Ein Bau aus dem 19. Jahrhundert ist hier in den achtziger Jahren unter Mitwirkung von Karl Lagerfeld liebevoll renoviert worden. Wobei die große Leistung der Innenarchitekten es hier war, nicht etwas Neues zu schaffen, sondern das Alte sinnvoll wieder herzustellen und zu unterstreichen. Und so ist schon der große Empfangssaal mit angeschlossener Bar einen Besuch wert.

    Eine Tradition war hier auch lange Jahre der Afternoon Tea, mit Tee, Kuchen und Sandwiches. Besser vorab reservieren, da dieser nicht immer zu jeder Zeit angeboten wird. Wenn, dann ist er jedoch ein Erlebnis. Ich mag vor allem die Scones.

    Trotz durchaus gehobener Preise hat es sich erwiesen, dass es nicht einfach ist, dieses Hotel profitabel zu betreiben. Es ist zu klein, vielleicht auch aus Sicht der neuen Mitte zu abgelegen. So hat das Hotel in den vergangenen Jahren mehrfach den Besitzer gewechselt, und einige renomierte Hotelketten dieser Welt haben ihr Schild am Eingang nach kurzer Zeit wieder abmontiert. Die Besitzerwechsel sind dem Hotel nicht immer gut bekommen. Sie haben Unruhe in das Team gebracht, und ein paar mehr Investitionen in den eigentlich immer hoch gelobten Wellnessbereich würde das Hotel wohl auch gut vertragen. Nicht, dass es hier nicht nach wie vor angenehm wäre. Aber die Konkurrenz hat hier inzwischen neue Standards gesetzt.

  • 4.0 Sterne
    26.12.2010

    Nachdem ich vor Jahren mal mit meinen Eltern zur Tee-Zeremonie hier gewesen bin und in der grossen Halle den Luxus, den ausgezeichneten Tee und die Scones genossen habe, durfte ich jetzt für ein paar Tage in das wunderbare Schlosshotel Grunewald zurückkehren.

    Design/Ambiente: gediegen, luxuriös, pompös

    Frühstück: ausgezeichnete Auswahl an Leckereien in exquisiten Mengen (Mangolassi, Bircher Müesli, selbstgemachter Frischkäse, selbstgemachte Marmelade, Miniatur-Käse-Auswahl mit Feigenchutney, ...)

    Vivaldi Restaurant: sehr gute Auswahl an Speisen, vom Club Sandwich bis hin zum Degustationsmenü ist alles dabei. Qualität der Speisen: sehr gut.

    Bar: für Nichtraucher kaum auszuhalten, aber eine schöne, gediegene Bar mit überdimensioniertem, alten Kamin. Sehr gute Auswahl an Drinks, freundlicher Bar-Service

    Spa/Sauna-Bereich: leicht altmodische Sauna-Landschaft mit grossem Pool, Whirlpool, Finnischer Sauna und Dampfsauna. Diesen Bereich könnten sie gern mal renovieren, aber es ist ja auch kein Spa/Wellness-Hotel. Daher fehlt auch der halbe Stern.

    Zimmer: schön geschnitten, gute Ausstattung, aber insgesamt sehr dunkel. Dafür gibt es zum Lesen ja das Musikzimmer im Erdgeschoss, aber tagsüber würde ich doch gern mal ohne Deckenlicht auskommen.

    Schade: bei einem Zimmerpreis von mehr als 300 Euro ist noch nicht mal das Frühstück enthalten. Auch nach freundlichem Nachhaken wurde hier nicht kulant reagiert. Und wir sind nicht nur eine Nacht geblieben.

    Fazit: One of the Leading Hotels of the World? Im Preis sicher, in der Kulanz gar nicht. Trotzdem ist es ein (fast) unvergleichliches Erlebnis in diesem Hotel abzusteigen.

    • Qype User Travel…
    • Berlin
    • 48 Freunde
    • 93 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.8.2008

    Ein Luxushotel der Extraklasse designt von Karl Lagerfeld und nicht zuletzt bekannt durch den Aufenthalt der Klinsi-Elf während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Auch diese fand eine Oase der Ruhe und doch am Puls der Hauptstadt.

    Im noblen Berliner Villenviertel Grunewald liegt das ALMA Schlosshotel im Grunewald idyllisch eingebettet in ein parkartiges Grundstück mit altem Baumbestand. Das historische Schloss wurde Anfang der neunziger Jahre von Grund auf restauriert und zu einem Luxushotel umgebaut.

    Dieser Luxus will natürlich auch bezahlt werden Ein Abstecher an die Bar oder in das Restaurant des Hotels sind durchaus lohnenswert und auch be-/entlohnenswert

  • 5.0 Sterne
    18.12.2013

    Seit Jahren mein Lieblingshotel in Berlin. Nette Mitarbeiter, seltene Wechsel, tolle Atmosphäre. Kein liebloses Serienhotel...

    • Qype User freebi…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 132 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.9.2011

    Wunderschön, einmal in einem Schloss übernachten zu können. Ein Schloss natürlich, das im alten Stil modernisiert wurde und inmitten großer Bäume, einem kleine Park absolut ruhig in Berlin zu finden ist.

    Wir waren überrascht, wie still es dort auch nachts ist (wir konnten mitten in Berlin bei offenem Fenster schlafen). Herrlich.

    Der Wellnessbereich ist bescheiden, aber reist man nach Berlin liegt der Fokus auf der Stadt und das Wellness-Erlebnis ist ein Sahnehäubchen, welches man auch zeitich nur kurz mitnehmen kann. Dafür ist das Angebot ausreichend, der Pool & die Saunen groß genug.

    Das Frühstück ist allerdings sehr bescheiden; ich hätte mir eine größer Auswahl gewünscht (diese Angebot führt dann wirklich zu einem schlechten Preis-Leistungsverhältnis!).

    Das Essen, die anschließende Bar: traumhaft und in jedem Fall einer Schloss-Umgebung angemessen. Stil und Qualität überragend.

    Alles in allem: wir hatten hier ein perfektes Wochenende mit höchstem Erholungswert. Gern wieder!

  • 2.0 Sterne
    10.12.2012

    Hier bleiben die Geldscheisser unter sich. Vom Personal werden sie nicht unterhalten, daher hat man lieber ein paar leichte Mädchen zur Hand. Sind auch hübscher zugegebenermaßen. Als Hotel kann man das Ganze vergessen: völlig überteuerte, leicht angeschmuddelte Zimmer, dazu auch noch hässlich. Ein Fahrstuhl, der für zwei Stockwerke so lange braucht, wie in den USA für zwanzig. Die Räumlichkeiten im Ersgeschoss sind natürlich spektakulär, aber da kann man auch so hingehen. Zumal das Restaurant den Glanz aus den 90er Jahren schon lange verloren hat. Das Frühstück ist allerdings mehr als ok und dafür gibt es dann auch einen zweiten Stern.

  • 5.0 Sterne
    23.10.2010

    Vielleicht eines meiner Lieblingshotels in der Hauptstadt aufgrund des tollen und sehr stilvollen Innendesigns von Karl Lagerfeld und der feinen zurückhaltenden Eleganz in Grunewald. War jetzt nach einiger Zeit das dritte mal dort und möchte auch die Bar (für einen ruhigen Abend) sehr empfehlen. Wer das Metropolengebrumme mag ist vielleicht in einem der vielen anderen 5-Sterne-Häuser Berlins besser aufgehoben, -wer aber traditionelle Vornehmheit mag, dem wird es hier gefallen.

  • 5.0 Sterne
    1.10.2010

    Ein Unikat. Eine große und mondäne Villa in Grunewald wurde zum Hotel und das Innendesign hat Karl Lagerfeld persönlich gestylt. Es gibt eine gedigende Club-Bar mit Humidor und Weinauswahl, preusische Speisesäle a la Königin Luise und einen großen Gartenbereich mit modernen Designelementen. Das Spa ist zwar klein aber exklusiv. man fühlt sich ein wenig wie in einem hochherrsahaftlcihen Privatdomizil. Einfach Klasse!

    • Qype User heavyu…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.11.2009

    Nicht nur, weil Romy Schneider hier gleich zweimal geheiratet hat und nicht, weil ich hier gleich zwei Mal Abi-Ball gefeiert habe. Das Schlosshotel ist und bleibt die noble Adresse im Westen. Wenn man auf der Terrasse von aufmerksamen aber zurückhaltenden Kellnern bedient wird oder von der entzückenden neuen Direktorin mit Handschlag begrüßt- oder verabschiedet wird, dann fühlt man sich für die Zeit des Aufenthalts aufgenommen in den Kreis der Schönen und Reichen. Mehr Noblesse gibt es wohl nicht im Berliner Gastgewerbe.

    • Qype User Espres…
    • Regensburg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 54 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.8.2011

    Der Service und die Qualität des Essens und der Betten sind überdurchschnittlich gut. Weine waren auch gut. Bin jetzt hier zum 2. Mal über ein Wochenende. Bin von der Location begeistert. Einziger Wehrmutstropfen: Sowohl den Fruhstückskaffee (unterdurchschnittlich) als auch den Espresso (untere Mittelklasse) nach dem Essen kann man getrost weglassen.

    • Qype User wolyns…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.6.2012

    Eins der schönsten Hotels in Berlin. Für Fußball-Fans interessant: Die Nationalmannschaft wohnte während der WM 2006 hier.

    • Qype User kindof…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.6.2006

    Sehr distinguiert, angeblich stammt die Innendeko von Karl Lagerfeld. Die Zimmer sind edel und mit allem erdenklichen Schnickschnack ausgestattet, bequeme Betten. Für ein, zwei Nächte durchaus ein Erlebnis, danach ödet der Luxus an. Aber das ist natürlich subjektiv ...

    • Qype User A-B-…
    • Berlin Charter Township, Vereinigte Staaten
    • 0 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.4.2012

    Ein schöner Ort mit historischem Wert und wunderschöner Ausstattung. Die Mitarbeiter sind sehr höflich un zuvorkommend und die ganze Anlange ist in tollem Zustand. Wer in Berlin mit Stil übernachten möchte, ist hier richtig. Vom Zimmer bis zum Essen, alles wunderbar.

    • Qype User sydney…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    3.0 Sterne
    2.7.2012

    Ein sehr schönes Haus. In der Bar kann man rauchen, wo hat man das schon. Das Personal ist immer sehr aufmerksam und nett, besonders der Restaurantleiter. Die Weinbegleitung ist immer sehr hervorragend, leider müssen wir Abstriche beim Essen machen. Es ist einfach ohne Geschmack, angerichtet ist es auch nicht doll. Für diese Preise verlange ich Topqualität. Wir gehen nur noch zum trinken hin. Essen gehen wir vorher woanders, schade.

    • Qype User baschm…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    18.8.2012

    Klasse geht anders Rufe am Samstagvormittag im Restaurant an, um für den Sonntagabend zu reservieren. Nach sehr langem Durchklingeln meldet sich die Rezeption, die keine Reservierungen fürs Restaurant entgegennehmen kann. Meine Rückrufnummer wird notiert und ein Rückruf zwischen 12 und 13 h angekündigt, der bis nach 17 h nicht erfolgte. Ich rufe von mir aus noch einmal an, die Reservierung wird aufgenommen. Eine Gesellschaft mit 100 Personen sei der Grund dafür, dass man nicht zurückgerufen habe. Man entschuldigt sich dafür. Aha, bei einer 100-Personen-Veranstaltung ist die Grenze zur Überforderung wohl schon überschritten? Gut zu wissen.
    Ich vergewissere mich, dass ich den bei Groupon erworbenen Gutschein für 170 Euro  mit 0 Prozent Rabatt wohlgemerkt - für ein Menü für zwei auch bei der sonntags beschränkteren Karte einsetzen kann. Kein Problem, wird mir am Telefon bescheinigt. Doch ein paar Minuten später erfolgt ein Anruf eines anderen Mitarbeiters, der mir sagt, dass er die Reservierung rückgängig machen müsse. Ich dürfe mit dem Gutschein nur zwischen Dienstag und Freitag reservieren.
    Auf dem Gutschein selbst ist keinerlei Beschränkung auf bestimmte Tage erwähnt. Weder Groupon noch das Schlosshotel Grunewald sehen mich je wieder.

Seite 1 von 1