Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Nordwestbahnstr. 17
    Ecke Nordpolstr. 3

    1020 Wien
    Österreich
    Leopoldstadt
  • Route berechnen
  • Telefonnummer +43 1 3335854
  • Webseite des Geschäfts amnordpol3.at

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.6.2014

    Mit unserer Tiroler Verwandtschaft ist essengehen immer eine tolle Sache: Sie schauen und lesen die Kritiken immer nach, wir kommen, essen und schreiben danach die Bewertungen :-D...
    Nein, nicht so ernst gemeint, ein Fünkchen Wahrheit ist dabei, aber es geht ja um den Nordpol in Wien... :D

    Das Essen war unglaublich gut, die Atmosphäre im Lokal großartig, die Bedienung war sehr aufmerksam, wir hatten zwar keinen der schon angeführten Koreanischen Kellner, dafür eine superliebe Kellnerin, die wusste, was sie uns empfahl,
    wir hatten mehrere verschiedene Vorspeisen, wo man schon die Qualität der Hauptspeisen erahnen konnte, diese waren wirklich ausgezeichnet, wir haben Schnitzel, das schon mehrmals erwähnte Blunznkranzl bestellt, waren vom zarten und gut gewürztem Geschmack begeistert!
    Leider (unter Anführungszeichen zu verstehen) waren wir danach so pappsatt, dass wir keine Nachspeise (auf die wir uns sehr gefreut hätten) mehr runtergebracht haben.
    Das müssen wir dann wirklich irgendwann nachholen, denn wir kommen sicher wieder hierher!
    Danke für den schönen Abend!
    Familie Kathe

  • 4.0 Sterne
    26.3.2014
    1 Check-In

    Meine Freundin und ich sind sehr auf bodenständiges Essen programmiert und da waren wir Am Nordpol 3 sehr gut aufgehoben, ausserdem hatten wir letzten Samstag einen schönen, sonnigen Tag im Freien.
    Bei Kartoffelgulasch und einem Blunznkranz mit Kraut und Kartoffeln waren wir sehr angetan vom Ambiente, wobei die Bedienung vielleicht etwas schneller hätte sein können.
    Das Essen war ausgezeichnet und die Getränke - von denen es eine unüberschaubare Anzahl, auch an sehr spezifischen wie Fritz Cola oder Wostok (=Tannenwald-Limonade) gibt - ebenso.
    Gerne wieder, vor allem wenn die Sonne scheint im Gastgarten.

  • 5.0 Sterne
    20.9.2013 Aktualisierter Beitrag
    3 Check-Ins

    Die Markscheiben auf dem Knoblauchbrot waren unglaublich gut. Das Surschnitzel war das Beste meines Lebens und mein holländischer Gast war begeistert von der Mährischen Suppe mit Wurst.
    Es war mein dritter Besuch - und es wird noch mehrere geben ...
    Auch wenn die Bedienung für die Getränke wirklich kaum präsent ist.

    4.0 Sterne
    17.3.2013 Vorheriger Beitrag
    Es gibt nicht mehr viel neues hinzuzufügen: Bierlokal mit tschechischem Bier und böhmischer Küche.… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    3.9.2013

    Lecker, aber teuer. Und wer Angst vor Wespen hat, sollte sich nicht nach draußen setzen. Die Bedienung war aber immer freundlich und auch nicht sauer, als wir zwei Gläser umgeschmissen haben.

  • 5.0 Sterne
    26.5.2013
    4 Check-Ins

    Wenn man nicht weiß, dass man hierher geht würde man vermutlich nicht zufällig ins Nordpol gelangen, denn von außen wirkt es nicht gerade sehr einladend. Einmal herinnen fallen sofort die vielen Kunstwerke auf und eine sehr gemütliche Atmosphäre.
    Auf die Frage welches Bier sie offen haben: "Na Tschechisches", dann im Nachsatz: Jezek. Ein sehr süffiges und ausgezeichnetes Bier.
    Die Weinkarte ist auch beachtlich: Gelber Muskateller vom Tement, Cuve vom Artner usw, das hätte ich mir zB nicht erwartet.
    Weiter ging es damit, dass ich die teilweise handschriftlich verfasste Speisekarte zu entziffern begonnen habe und danach eine Gänseleber auf Schwarzbrot und ein Blunznradel mit Sauerkraut bestellt habe. Die Qualität der Speisen war sehr gut und ich habe schon lange nicht so eine gute Blunzn (Blutwurst) gegessen.
    Dementsprechend lange ist unsere Runde hängen geblieben bis wir dann nach der letzten Runde Schnaps doch relativ deutlich aufgefordert wurden zu gehen. Das war aber ok, es war schon Mitternacht. Zeit, in eine andere Bar zu wechseln.

    Jedenfalls kann ich das Nordpol sehr empfehlen, wenn man ausgezeichnetete Böhmische Küche bei wunderbarem Bier und Wein genießen möchte und dabei in einem lockeren Ambiente sitzen will.

  • 4.0 Sterne
    2.9.2010

    Am Nordpol 3 ist eine witzige Mischung aus mehreren Elementen. Im Restaurant bekommt man super-leckere österreichisch-böhmische Küche und das ganze serviert von asiatischen Kellnern, dazu tschechisches Bier und an der Wand hängen selbstgemalte Bilder von nackten Frauen.

    Das Essen ist sehr lecker, Kalorien zählen sollte man allerdings nicht. Die Küche ist sehr deftig. Schweinsbraten, Käsekrainer, Erdäpfelgulasch. Das ist nur ein kleiner Auszug aus der Speisekarte. Besonders zu empfehlen ist das Brot. Das ist selbstgemacht und einfach nur ein Traum.

    Das Lokal ist seit kurzem ein Nichtraucherlokal, was für mich persönlich ein Pluspunkt ist, da ich nicht rauche.

    Die Preise sind moderat. Für ein Hauptgericht zahlt man zwischen 7 und 12 Euro, wovon man aber mehr als satt wird.

  • 5.0 Sterne
    30.8.2010

    Ein Lokal zum Wohlfühlen. Mit den Getränken kommt- sofern man Essen bestellt hat- das köstliche fluffige hausgemachte Brot- man könnte schon fast sagen, dass es sich um einen nichtsüßen Kuchen handelt. Danach ist man sowieso schon zufrieden.

    Die böhmische Küche ist köstlich, leckere Suppen, Knödel oder Braten,...und mein persönliches Highlight ist neben der äußerst gemütlichen Einrichtung, die ebenfalls hausgemachte Kunst! An den Wänden hängen überall riesengroße Abbilder von meist nackten (abstrahierten) Frauen und auch ein paar ebenfalls nackten Männern. Man achte auf die Details! Ich bin großer Fan von den Kreationen aus der Hand des Restaurant-Besitzers!

    • Qype User mrimag…
    • Wien, Österreich
    • 63 Freunde
    • 152 Beiträge
    3.0 Sterne
    31.7.2010

    Ein interessantes Lokal. Böhmisch-österreichische Küche in einem kreativen Umfeld von asiatischen Kellnern serviert, dazu tschechisches Bier oder etwas anderes aus der vielfältigen Getränkekarte.

    Die Einrichtung und Atmosphäre ist interessant: Wenn man das WerkzeugH mit einem Kitsch-Shop kreuzte, käme in etwa das heraus. Mitunter stellen sich die vielen unterschiedlichen Möbelstücke bei großen Gruppen als etwas unpraktisch heraus.

    Die Tatsache, dass das Lokal ein reines Nichtraucherlokal ist (was ich sehr begrüße), hindert offenbar die Angestellten nicht daran, am späteren Abend ausgiebig im Lokal zu pofeln. Dafür gibt's einen Stern weniger.

    • Qype User Irmgar…
    • Bad Honnef, Nordrhein-Westfalen
    • 39 Freunde
    • 41 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.9.2007

    Die böhmische Küche ist ein wahrer Genuss z.B. Grammel- und/oder Fleischknödel mit süßem Kraut; oder tolle Süßspeisen wie Liwanzen (wo gibts denn das noch?)
    So gut man auch essen kann, die Toiletten sind nicht unbedingt ein Aushängeschild, sauber sind sie, aber völlig überaltert und unheimlich eng - schon fast sehenswert

    • Qype User jaylea…
    • Berlin
    • 10 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.8.2008

    Unser Wienurlaub schreitet voran und die Suche nach gutem sowie bezahlbarem Essen war nicht immer erfolgreich. Der Nordpol wurde uns von unserer Gastgeberin empfohlen. Die Einrichtung ist urisch und besticht doch durch ungewöhnliche Details. Da hängt doch einfach so mitten im Restaurant ein Gemälde auf dem eine Frau mit seligem Lächeln ihr Schamhaar kämmt. Auch die anderen Gemälde sind so spannend, dass man die Wartezeit bis zum Essen locker mit Gucken verbringen kann.

    Es gibt einen Nichtraucherbereich, was für Wien schon ungewöhnlich ist. Man merkt, das dieser nachträglich eingerichtet wurde. Wir fanden es dort lange nicht so gemütlich wie im Hauptraum und blieben dann doch lieber an einem runden, rustikalen Tisch an der geöffneten Tür sitzen. mit frischer Luft war der Tabakrauch kein Problem mehr.

    Die Kellner waren sehr nett und -völlig untypisch für ein böhmisches Restaurant- Koreaner. Die verschiedenen Speisen auf der recht überschaubaren Speisekarte wurden uns bereitwillig übersetzt. Als Berliner sind mir Kasekrainer, Frittatensuppe, Geselchtes und Faschierter Braten leider nicht so geläufig. Der Kellner fragte uns noch woher wir kamen und geriet doch glatt ins Schwärmen über das tolle Berlin. Die Hauptgerichte kosten zwischen 7 und 12EUR

    Das Essen war einfach nur lecker, die Portionen ausreichend. Ich hatte "nur" eine Suppe, ein Bier und dazu selbst gebackenes Weißbrot - ein Traum! Am Ende war ich pappsatt und zufrieden. Selbst der 20-minütige Rückweg zur Ferienwohnung in strömendem Regen konnte mich nicht mehr schrecken. Nach einer heißen Dusche hielt die Zufriedenheit über den netten Abend im Nordpol noch an. Also muss es gut gewesen sein. ;)

    ...OFF
    Dieser Eintrag bei Qype bezieht sich übrigens auf das gleiche Restaurant wie dieser hier:
    qype.com/place/62126-Nor…
    Ich weiß leider nicht, ob und wie man diese zusammen fügen kann.

    • Qype User meta-p…
    • Wien, Österreich
    • 24 Freunde
    • 84 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.10.2009

    Update: Wir waren kürzlich (Nov. 2010) wieder da, an einem Sonntag Abend. Und obwohl Sonntag Abend überall tote Hose ist und das Lokal in einer wirklich seltsamen Gegend liegt, hatten wir unglaubliches Glück überhaupt einen Tisch zu kriegen. Und das trotz Rauchverbot im ganzen Lokal.

    Was lernen wir daraus: Jammern über Rauchverbot tun nur Lokale, die sonst nichts zu bieten haben. Kein Mitleid. Sorry. Wenn Angebot und Service stimmen, kommen die Gäste trotzdem.

    -:-
    Das war eine unglaubliche Entdeckung. Na gut, zum Nordpol kommt man nicht alle Tage :D Ich muss da unbedingt wieder hin. Tolles Essen zu moderaten Preisen. Unbedingt das Brot kosten (selbst gebacken). Das kann man auch ohne alles essen. Wenn man eine Krautsuppe dazu nimmt, ist das auch kein Fehler.

    Das Ambiente ist schräg. Es lohnt sich zu gucken was da alles an den Wänden hängt. Wenn man nicht soviel Zeit hat oder vom Essen so abgelenkt ist, ist es einfach nur gemütlich.

    Einziges Manko: ziemlich verraucht.

    • Qype User Che_Ma…
    • Wien, Österreich
    • 3 Freunde
    • 35 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.9.2009

    Konsumation: Blinis mit Kaviar.
    Essen ausgezeichnet. Raffinierte, ungewohnte Kombination der Zutaten.
    Tolle Speisekarte mit allerlei Neuem, nie zuvor Gekostetem!
    TIPP: Hausgemachtes Weißbrot - ein Traum; wie frisch aus der Toskana!
    Das Lokal besticht im Besonderen durch sein Interieur - bunt zusammengewürfelte Möbel aller möglicher Stilrichtungen; beinahe Eintauchen in eine andere Welt ;-)
    Lokal mit vorwiegend böhmischer Küche und sehr guter Bier-Auswahl.

    • Qype User phoeni…
    • Wien, Österreich
    • 3 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.4.2010

    Böhmische Küche at its best! Super Lokal, tolles Ambiente! Beaonders zu empfehlen sind das selbstgebackene Brot, besonders das weiße und das Kalbsgulasch!
    Ein Punkt Abzug gibt es, weil es -besonders im Sommer - sehr lange (!) dauern kann bis man bedient wird! Das Personal ist aber immer freundlich und motiviert, was in Wien leider keine Selbstverständlichkeit ist

  • 5.0 Sterne
    14.6.2011

    Neulich bin ich von einem Freund auf dieses Lokal gleich beim Augarten hingewiesen worden - ein Glücksgriff!!

    Viele Sitzplätze draußen, auch mit großen Sonnenschirmen dass man an schönen Tag nicht vor Hitze vergeht, drinnen eine interessante Einrichtung, die "Kunstecke" fand ich toll, ...

    Der Service ist freundlich, das Bier ist klasse, (Essen soll der Hit sein) - was will man mehr?!

    Ich war nur überrascht wie viel immer los ist im Lokal - wochentagunabhängig...

    • Qype User pomelo…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.5.2010

    Richtig gut Essen zu moderaten Preisen. Das Nordpol ist seit kurzem ein Nichtraucherlokal und hat damit absolut gewonnen. Ok, es ist manchmal eng und man muss ein bisschen länger warten, aber das Personal ist sehr nett. Wer böhmisch österreichische Küche mag, darf sich das Lokal nicht entgehen lassen.
    Nicht zu verachten ist der Gastgarten im Sommer. Unbedingt reservieren, nicht nur am Wochenende.

    • Qype User KTM_Bi…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.3.2011

    Bömische Haubenküche und gutes Bier! Für Liebhaber der Hausmannskost absolut empfehlenswert!
    Die Inneneinreichtung ist ebenfalls sehr gelungen. Ein bunter Misch-Masch aus Altem und Neuem, teils provozierender Kunst wo man hinsieht, mit Gartenzwergen über der alten schiefen Schank und toller Musik. Nichtraucherlokal, im Sommer netter Gastgarten! Essen wie gesagt super lecker, Service immer bemüht und ein außergewöhnliches Ambiente das zum Verweilen einlädt! Das Publikum ist übrigens bunt gemischt. Man sollte unbedingt Reservieren, weil es immer voll ist!

    Fazit: Das Nordpol ist ein außergewöhnliches Lokal, das in keine Schublade passt. Wer auf leckere Hausmannskost steht, sollte sich einen Besuch dort nicht engehen lassen!

  • 5.0 Sterne
    25.7.2012

    Ein großes JA! Schöne Lage beim Augarten, schöner schattiger Schanigarten, wahnsinnig gutes Essen. Ich esse zumeist eine bunte Salatschüssel mit Ziegenkäse, dazu das selbstgebackene Weißbrot. Als Vorspeise ist die Mährische Krautsuppe mit Rahm und Selchwürstel zu empfehlen, die zwar sehr deftig, aber unglaublich gut ist. Schweinsbraten, gemischte Knödel, Blunzentascherl, Halusky... meine Begleitpersonen sind immer restlos begeistert. Einen Pluspunkt gibt es natürlich auch für das Jezek-Bier.

  • 3.0 Sterne
    3.7.2011

    Das Ambiente ist toll - keine Frage! Vor allem die außergewöhnliche Kunst zieht einen in seinen Bann. Warum dann nur 3*?
    Die (weibliche) Bedienung (oder Besitzerin?) war ziemlich unangenehm. Auf Nachfragen reagierte sie total gereizt bzw. zurecht weisend. Ich habe echt genug davon, dass man in Wien als Gast um die Gunst der Bedienung betteln muss! Also unter Service versteh ich etwas Anderes.
    Und das Essen konnte auch nicht wirklich überzeugen. Wir haben Dukaten- und Surschnitzel bestellt, weil wir Gusto auf Fleisch hatten. Mit knapp 12 und knapp 13 € waren sie für Schweineschnitzel eher hochpreisig angesetzt. Die Fleischqualität, der Vogerl-/Erdäpfelsalat und die Zubereitungsart konnten jedoch keineswegs mit z.B. dem Figlmüller mithalten, das preislich auf einem ähnlichen Niveau angesiedelt ist. Das hochgelobte Brot wurde erst nach dem Hauptgericht gebracht, als leider kein Platz mehr dafür war. Außerdem saßen dutzende kleine Fruchtfliegen drauf, was nicht ganz so appetitlich aussah.
    Sehr lecker und erfrischend war hingegen die hausgemachte Limetten-/Minzlimo, die in 1l-Flaschen (um 8,- €) abgefüllt wird.
    Alles in allem, war der Besuch aufgrund der vielen guten Bewertungen aber eher enttäuschend.

    • Qype User qonn…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.10.2009

    das beste gulasch, dass ich je gegessen hab.
    ungelogen.

    die ganze hütte so schief, dass ich nie sicher bin, ob ich leicht schlagseite hab oder doch das bier wirkung zeigt.

    die pilgrimasch hinter den augarten lohnt sich auf jeden fall!

  • 4.0 Sterne
    28.3.2011

    Schräges Ambiente wie man es nicht erwarten würde von einem Restaurant das böhmische Speisen serviert.
    Kann schon mal etwas dauern bis das Essen kommt, aber das Warten lohnt sich.

  • 4.0 Sterne
    18.8.2010

    ein gemütliches restaurant nahe des augartens.
    das dunkle holzparkett (!) und die holztische schaffen ein außergewöhnlich warmes raumgefühl.
    alles ist sehr beschmückt, überall sind blumen und hängen bilder, die der chef selbstgemalt hat.
    es mmag etwas überladen oder schon am rand zum kitschigen sein, aber genau das macht eben die wohnzimmeratmopshäre aus, die vor allem ein künstlerisches publikum anzieht.
    die kellnerInnen waren bis jetzt immer extrem freundlich und natürlich, sehr bemüht und haben sich mit empfehlungen nicht zurückgehalten.
    die küche ist urige böhmische hausmannskost und wenn man lust auf was besonderes hat und keine moralischen bedenken, sollte man die eingossene gänseleber mit knoblauchbrot bestellen, die kriegt man in österreich ja nicht so oft.

    • Qype User kig…
    • Wien, Österreich
    • 157 Freunde
    • 91 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.7.2008

    Böhmische Küche wird hier in der urigsten Form angeboten, alles ist einfach und gut, Portionen sind groß, Sauerkrautrouladen, Sauerkrautsuppe, Blinis, allerlei Knödel, Schweinsbraten und saisonal wechselnde Speisen. Besonders gut sind die Mehlspeisen wie Mohnnudeln und Liwanzen mit Powidl. Im Sommer diese Feinheiten auch im Gastgarten geniessen.

    • Qype User herbie…
    • Wien, Österreich
    • 18 Freunde
    • 237 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.7.2011

    regel nummer eins: RESERVIEREN!!!!!
    regel nummer zwei: vorher fasten!!!!
    regel nummer drei: mutig sein!!!!

    mutig sein heisst, ruhig auch mal was bestellen, was man noch nicht kennt. hier schmeckt wirklich alles und man kann sich ruhigen gewissens auch einfach nur vom service beraten lassen.

    erwähnenswert ist unbedingt auch noch die getränkeauswahl: diversete biere die man nicht kennt, exotische limonaden und - unbedingt probieren - superleckere säfte!!!! mein favorit: birne!!

  • 4.0 Sterne
    9.12.2008
    Erster Beitrag

    Ein wunderbares Lokal - das Nordpol liegt nördlich des Augartens, inmitten einer Wüste aus Outlets, Autohäusern und Großmärkten. Aaaber dann! Der Koch bietet das volle Repertoire der böhmischen Küche, Kuttelflecksuppe, unfassbar gutes Gselchtes und schöne Braten. Alles recht einfach, aber im allerbesten Wirtshausambiente. Selbst eine einfache böhmische Wurst schmeckt. Ein cholesterinreicher Genuss sind die Toasts mit Markscheiben - richtig lecker. Bei meinen letzten Besuchen wurde das gediegen-gemütvolle Ambiente nett konterkariert durch die New-Wave-Musik, die im Hintergrund lief. Wundervoll!

  • 4.0 Sterne
    23.10.2009

    Obwohl mitten im Rotlichtmillieu, absolut angenehmes Klima und TOP Speisen!

    • Qype User DorisL…
    • Wien, Österreich
    • 4 Freunde
    • 37 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.1.2011

    Das Norpol immer wieder ein HIT.Waren schon sehr oft dort essen und wurden noch nie enttäuscht.Meine Empfehlung Tisch reservieren oder um 18.00 essen gehen. Die WC anlagen sind sauber und noch vom Vorgänger -mittlerweile finde ich - Sie passen sehr gut ins Bild.

  • 5.0 Sterne
    23.1.2012

    Waren gestern zum ersten mal dort. Haben einen Salat und Birnen-Walnuß-Pasta gegessen, dazu das selbst gebackene Brot. Getrunken haben wir ein Bio-Bier und ein Wostok (Tannenlimo). Fazit: Das Essen und die Getränke waren fantastisch! Das Personal war auf seine wienerische Art freundlich. :D Werden wiederkommen.

  • 4.0 Sterne
    15.11.2009

    Das Restaurant ist leicht zu finden, wobei das Viertel eher Anderes verspricht. Beachtenswert sind die Bilder an den Wänden, die urige Einrichtung und die teilweise handschriftliche Speisekarte. Deftige österreichisch böhmische Kost, serviert mit einem Schuss Freundlichkeit - perfekt, so isst Österreich. Preislich würde ich eher günstig bis normal vergeben, die Portionen sind ebenfalls groß. Einen Stern Abzug gibt es für das limitierte Platzangebot.

    • Qype User silvie…
    • Wien, Österreich
    • 1 Freund
    • 37 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.1.2011

    Tolles Essen. Nette Musik und urig eingerichtet.

    • Qype User mmuch…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.2.2011

    Stark frequentiert - also unbedingt reservieren: Der Lichtblick im Viertel. Tolles Essen, tolle Musik, symapthisches Publikum, nette, internationale Bedienung.

    • Qype User nerdfi…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    2.0 Sterne
    20.7.2011

    Früher bin ich sehr gern dort hin gegangen, wurde allerdings dann von einer älteren Kellnerin vertrieben: Ihr Hobby war es, die Gäste extrem lange aufs Zahlen warten zu lassen (obwohl das Lokal kaum besucht war). Ich habe schon Leute auf dem Nebentisch einen Brüll-Anfall bekommen sehen. Als ich das letzte Mal dort war und zahlen wollte, da musste sie vorher halt noch einmal dringend telefonieren und zwar zwanzig Minuten lang, kein anderer Bediensteter war befugt gewesen, die Rechnung entgegen zu nehmen.

  • 3.0 Sterne
    26.6.2012

    war frueher mal ein lokal wo ich Regelmäßig hingegangen bin weil der gastgarten total super ist.  leider hat sich wohl die Bedienung geändert, seeeeehr langsam, das essen kam nicht gleichzeitig und ich war schon fast fertig als meine Begleitung das essen erst bekam.  sehr freundlich waren sie leider auch nicht,... schaaaaade, was ist denn da passiert, hoffentlich wars nur ein schlechter tag,... denn der gastgarten ist echt total nett und innen ist es auch sehr cool dekoriert.  essen war ok, aber nichts besonderes,...

    • Qype User bionud…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.3.2013

    mutig sein stimmt aber man wird belohnt! draußen wie drinnen sitzt es sich nett, essen ist vorzüglich.

    • Qype User Trisi…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.2.2013

    Man wird einfach nur High :D Vom Speisekarte entziffern, von der schiefen Einrichtung und dem tollen Essen, den Bildern, vom Wostok trinken!! Fühlt sich bischen wie Janosch an find ich.

  • 5.0 Sterne
    23.8.2010

    _Am Nordpol_  ist ja schon ein ausgezeichnet schöner Name. Und diese Gasthaus macht ihm alle Ehre. Wie man sich als Kind vom Land das Wirtshaus so erinnert, so riechts und so schauts aus, nur bunter. Schwere Tische, Holzsessel die über den Holzboden kratzen. Dazwischen wilde Deko, und im schönen Gastgarten vor dem Lokal Plastiktischdecken mit riesigen grellroten Erdbeeren drauf. Das Essen ist deftig, mit böhmischem Einschlag und ausgezeichnet. Wirklich alles. Gar speziell ist allerdings das flaumige, süße, weiße Brot in riesigen Schnitten das es exclusiv nur hier gibt. Wenn nach dem fünften tschechischen Bier, oder dem einen oder andern Schnaps gar nix mehr geht, und auch aus der Küche nix mehr kommen will, aber die immer entspannten Kellner hier Erbarmen haben, gibts noch von dem tollen Brot. Dazu Olivenöl aus der Flasche. Daneben einen Teller. Der Salzstreuer dazugerückt. Das schlägt alles.

    • Qype User Polybo…
    • Wien, Österreich
    • 5 Freunde
    • 75 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.6.2010

    Was soll man noch über das Nordpol schreiben? Kreative kleine bodenständige Karte. Tolles Konzept, tolles Essen.

Seite 1 von 1