Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    26.3.2014

    Immer wenn ich in München bin ein muss!

    Super leckeres Sushi in sehr guter Qualität!

    Nicht billig, aber weit besser als jedes andere running Sushi das ich kenne.

    Immer wieder sehr, sehr gerne!

  • 3.0 Sterne
    11.6.2014
    1 Check-In

    Auf meiner Running Sushi Expedition quer durch die Republik landete ich nun im Asaka auf der Amalienstraße, direkt an der Universität. Erreichbar mit der U-Bahn, ca. 5 Minuten von Odeonsplatz oder Universität.

    19 Uhr, eine Person, ohne Reservierung. Kein Problem, ein Platz an einem 4er Tisch, direkt am Band, sehr lobenswert. Waren aber auch nur 4 Tische im Laden belegt, der mittig sein zwei stöckiges Band hat.

    Jetzt muss man sagen, es herrschten ca. 33 Grad in München, auch im Laden war es warm, aber noch erträglich. Vielleicht nicht der beste Sushi Tag, aber auch hierfür muss der Laden gerüstet sein.

    Das Band selber gab mir Rätsel auf:

    1. Es hat zwar zwei Etagen, aber keine feste Zuordnung zu warm und kalt. So fuhren oben warme Speisen und Frittiertes neben Sushi Variationen vorbei und unten Salate, Nachtisch (Auch hier kalt und warm vermischt). Somit war nichts richtig kühl und nichts richtig warm. Nicht optimal für rohen Fisch.

    2. Nur ca. 30% aller Gerichte und leider nicht sämtliches Sushi war abgedeckt

    3. Das Band ist komplett offen, es gibt keine Schiebetüren oder Klappen. Auch nicht optimal.

    4. Zu guter Letzt sind die Etagen auch weder beheizt noch gekühlt...

    Alles nicht wirklich geeignet für ein Running Sushi. Die Variantenvielfalt war OK, der Preis von knapp 20 Euro ebenfalls, aber die Mängel am Band erachte ich schon als gravierend.

    Das Sushi selber schmeckte, allerdings war vieles deutlich zu warm, die frittierten Dinge waren Standard, auch die kleinen Gerichte schmeckten ok. Mehr aber leider auch nicht. Wenn ich dies mit anderen Running Sushi Lokalen vergleiche ist auch die Anzahl der verschiedenen Sushi Variationen eher mau, der Rest OK. Da es sich um Running Sushi handelt, sollte vor allem auch der Fokus auf Sushi liegen. Schade. Es gab zwar ganz nette Varianten wie die in Gurke eingerollte längliche Kugel mit Lachsauflage oder leckere California Roll Varianten, aber weitere Highlights suchte ich vergebens.

    Der Service selber war eher zurückhaltend, der Herr kam auch nicht sonderlich häufig zum abräumen vorbei.

    Fazit: Das geht deutlich besser auch in München, meine Erfahrungen hier werden mich wahrscheinlich nicht mehr wieder kommen lassen. Es ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht gut. Ein Platz im eher unteren Mittelfeld. Da die Gegebenheiten mit 33 Grad doch erschwert wurden vergebe ich noch 3 Sterne.

  • 5.0 Sterne
    3.4.2014

    Bisher der beste Running Sushi Laden den ich probiert habe.
    Die kleinen Speisen sind frisch zubereitet und schmecken wirklich lecker. Der Service ist bemüht uun dumme freundlich. All u Can eat gibts es für 19,90. Komme gerne wieder und weiter so !

  • 2.0 Sterne
    5.3.2014

    Das Asaka Running Sushi hat meiner Ansicht nach höchstens mittelmäßige Bewertung verdient.
    Alle Gerichte die nicht direkt rohen Fisch beinhalten, wie Sate-Spieße oder Dim Sum, waren aus der Tiefkühltruhe und selbst dann kann man im Asiamarkt Vergleichbares kaufen das weniger pappig und fad schmeckt. Die Sushivielfalt auf dem Band war nicht hoch und lieferte die Standards, Rainbow Rolls und Ebi Nigiri das Höchste der Gefühle was Variation angeht. Geschmack ok aber auch sehr lieblos gerollt. Bei Sushi isst ja auch das Auge mit, aber hier eher weniger. Der Sake Sashimi komplett in Zitrone getüncht war leider auch nicht mein Geschmack. Dafür am Abend 20 EUR, ernsthaft?? Zudem man da beim All-you-can-eat sogar den Tee noch separat zahlt. Also das ist weder günstig, noch gut. Ich gehe wohl nicht wieder.

  • 5.0 Sterne
    18.5.2010

    In München gibt es zahlreiche Runnig Sushi Lokale, die All you can eat Angebote haben.
    Ich bin ein Riesen Sushi-Fan und habe schon einige Lokale ausprobiert.

    Und ich muss sagen, dass Asaka ist mein Lieblings-Sushi- Restaurant. Zumindest zurzeit.
    Schön in der Nähe der Uni gelegen, geh ich hier gerne abgelegte Klausuren feiern.

    Da es teilweise sehr voll werden kann, muss man bisweilen ein wenig warten bis man einen Platz zugewiesen bekommt. Deshalb sollte man schon recht früh kommen. Also so gegen 12.
    Hier ist die Auswahl an Sushi und warmen Snacks meiner Meinung nach am besten.

    Das Asaka hat zudem ein ganz besonderes Angebot: 30 Minuten All you can eat: Das kostet dann statt 12 Euro nur 8, 50.
    Das lohnt sich meiner Meinung nach extrem, weil ich nach einer halben Stunde meist eh schon total voll bin und sich auch niemand aufregt, wenn man noch länger isst.

    Wichtig ist auch, dass man sich die Gutscheinkarte holt, denn wer oft genug hier ist , bekommt dann schließlich einen 20 Euro Verzehrgutschein.

    • Qype User eeevee…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.10.2009

    Heute waren wir im ASAKA (früher Akakiko), wir waren erst sehr skeptisch, weil wir die Einträge hier gelesen hatten.

    Als wir dort waren, waren wir aber froh uns selbst einen Eindruck gemacht zu haben.

    Die Tische stehen sehr eng beieinander, das war das einzig negative, was wir erwähnen wollen.

    Die Bedienung war sehr höflich und zuvorkommend, und konnte uns auch genau erklären, was da so alles auf dem Band vorbei fuhr. Unsere Miso-Suppe und Getränke kamen umgehend. Die Auswahl auf dem Sushi-Band war sehr groß und sehr lecker.

    Neben den gewohnten Nigiri-, Maki- und Sashimi-Sushi gab es auch besondere Kreationen (siehe Fotos), die sehr lecker und frisch waren.

    Am meisten beeindruckt hat uns das mehrfache Nachfragen nach Wünschen. Wir durften selbst bestimmen, was noch auf das Band gelegt werden soll. Und nicht nur wir, sondern die anderen Gäste wurden auch befragt.

    Wir können das ASAKA sehr empfehlen!

  • 3.0 Sterne
    25.1.2010
    Erster Beitrag

    Hatte heute nachmittag Hunger auf Sushi und da ich gerade erst die Münchener "Sushi-Szene" kennen lerne, habe ich dieses hier an der Uni gefunden.

    Ich wollte eine gemischte Box mit diversen Fischnigiris und Makis zum mitnehmen, wurde freundlich beraten,habe bestellt und wurde aufgefordert Platz zunehmen. Hinten begann der Sushi-Koch direkt mit meiner Bestellung und fertigte alles frisch an.

    Ich bekamm noch einen Pflaumenwein um die Wartezeit zu überbrücken und nach knapp 5 Minuten war mein Box für 9,50EUR mit 8 Nigiris (Shrimps, Lachs, Thunfisch, Surimi, Oktopus, Makrele,Butterfisch) und 3 Lachs-Makis fertig.
    Es war frisch und hat gut geschmeckt!!

    Mein Fazit: Ich komme wieder, nach dem ich noch ein paar andere getestet habe!

    Nachtrag vom 9.2.10:

    Nach dem ich heute im Sansaro war, gebe ich dem Asaka leider nur noch 3 Punkte. Die Qualitätsunterschiede sind einfach zu groß!

    • Qype User TheSta…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    2.0 Sterne
    9.8.2011

    Bisher war ich wirklich immer vom Asaka überzeugt. Ich bin gerne hingegangen, weil die Auswahl toll und die Speisen frisch waren.
    Anders so gestern Abend.

    Wir kamen zu dritt und wollten einen Tisch. Es war nicht all zu viel los, aber die Dame vom Service meinte schon zu Anfang, wir könnten nur eine halbe Stunde bleiben, weil dann ein paar Reservierungen seien.

    Das wollten wir dann nicht, weil 20EUR pro Person für 30 Minuten ist echt irre teuer.

    Sie meinte dann, wir sollen uns hinsetzen und das ginge schon.

    Ok.

    Nach 45 Minuten kam sie dann und drängte uns, fertig zu machen und zu gehen. Das machte sie auch noch mit anderen Leuten an 2 Tischen.

    Als wir sagten, wir seien noch nicht fertig, kam sie alle 2 Minuten und fragte, ob wir jetzt endlich fertig seien. Eine unverschämtheit!

    Als zwischendurch Getränke leer waren und wir neue bestellten, hatte sie es glatt vergessen, neue zu bringen.

    Diesmal war ich vom Service und der ganzen Atmosphäre furchtbar enttäuscht!
    Zum Essen: auch die Auswahl war nicht so gut wie normalerweise.

    ein Großteil der Warmspeisen war längst kalt, echten Sushi mit Fisch gab es nur 2 Sorten (da bin ich hier normal anderes gewöhnt), Obstsalat und Orangen waren Angetrocknet und auch der Fisch sah an manchen Stellen nicht mehr ganz frisch aus.
    Wirklich schade.

    Ich werde mir nun nach 7 jahren Treue ein anderes Sushi-Restaurant suchen müssen..

    • Qype User signor…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.3.2013

    Das Asaka ist definitiv kein geeignetes Restaurant für Feinschmecker und anspruchsvolle Restaurantgänger, die sich ein wenig besser mit der asiatischen Küche auskennen: Die Einrichtung unterliegt dem typischen Goldener-Drache-Kitsch-Mix, der immerhin den Flair einer mittelmäßigen China-Klitsche versprüht. Das all-you-can-eat-sushi Angebot am Abend ist mit zwanzig Euro hinsichtlich der Qualität der Speisen definitiv überteuert  der Fisch ist nicht hundertprozentig frisch, die Sushi zu groß und die restlichen Speisen auf dem Laufband (Dim Sum/Saté) eher ungenießbar  insgesamt war die Qualität in Ordnung, mehr nicht. Daher eignet sich das Restaurant vielleicht für Studenten oder einen kurzen und nicht anspruchsvollen Imbiss zwischendurch, hohe Erwartungen darf man aber nicht haben. Der Service war freundlich.

  • 4.0 Sterne
    23.8.2012

    Nachdem ich nun auch schon ein paarmal im Asaka in den Genuss des Running Sushis gekommen bin, wollte ich auch einmal meine Meinung dazu abgeben.
    Der Laden ist relativ klein, was ein schönes Ambiente schafft und man nicht das Gefühl hat sich in einer Kantine zu befinden. Der Laden ist zudem sauber und relativ schlicht eingerichtet. Aufgrund der Größe sollte man unbedingt vorher reservieren, warten mit leerem Magen und Blick auf das Sushiband trägt nicht gerade zur guten Stimmung bei ;)
    Die Bedienungen sind alle miteinander sehr freundlich und zuvorkommend. Einen Bonuspunkt bekommt auf jeden Fall die Misosuppe im Preis (19,80 EUR abends) mit inbegriffen ist. Zu Stoßzeiten kann es schonmal passieren, das sich einige Teller am Tisch anhäufen, aber der Service tut sein möglichstes diese schnell wieder abzuräumen.
    Nun zur Auswahl, im Asaka gibt es neben den Standard Makis und Nigiris auch verschiedene Salate, Desserts und was zu meinem absoluten Highlight gehört gebratene Garnelen mit verschiedenen Soßen sowie Muscheln. Aufgrund des nicht zu langen Laufbands ist die Auswahl, auch wenn man am Ende des Bandes sitzt, nicht schon zu sehr ausgesucht wie es in manch anderen Suhilokalen der Fall ist.

    Abschließend muss ich sagen, das der Asaka in München zu meinem liebsten Sushilokal geworden ist. Der Preis ist bei der Qualität des Essens gerechtfertigt und ich freue mich jedes Mal bei akuter Sushilust dem Asaka einen Besuch abzustatten.

    • Qype User HuchNe…
    • Gauting, Bayern
    • 0 Freunde
    • 20 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.10.2011

    Telegrammstil:
    - War mittags dort, relativ spät (kurz vor 14 Uhr).
    - Ausser mir nur ein Gast.
    - Auf dem Band war kaum etwas drauf und es wurde auch nichts Neues mehr nachgelegt.
    - Es waren immer zwei verschiedene Sushis auf einem Teller, wobei immer einer davon etwas war, das ich nicht wollte. Und ich möchte nicht die Hälfte stehen lassen (Sushi mit Tintenfisch esse ich halt echt nur wenn er lecker aussieht und ich einen guten Tag habe, und dann auch nur einen oder zwei)
    - Der Fisch war auch nicht wirklich taufrisch
    - Die warmen Speisen waren allesamt kalt da sie wohl schon ewig auf dem Band kreisten.
    - Die Sojasauce musste ich mir selbst organisieren und der Tee brauchte ewig und drei Tage bis an meinen Tisch.
    - Die Gesichtszüge der Bedienung schwankten zwischen gelangweilt und genervt hin und her, und ihr war nicht auch nur das kleinste Lächeln zu entlocken.
    Den Tag zuvor das leckerste Band-Sushi im Chopstick in Ottobrunn, und heute dies. Welch ein Kontrast.
    Hier zieht es mich nicht mehr hin!!

    NIE MEHR!

    • Qype User joerg…
    • München, Bayern
    • 30 Freunde
    • 240 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.12.2010

    Service ein wenig lahm, aber das Abend-Sushi sucht seines Gleichen! Super Essen für 19.90 Euro am Abend auch nicht überteuert. Tolle Auswahl

    • Qype User Bayris…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.2.2013

    Waren am Valentinstag dort  Essen und Auswahl war wie immer super. Preis-Leistung-Verhältnis stimmt voll und ganz. Eine Rose die Damen als Gastgeschenk gibts es auch nicht überall. Wir kommen natürlich wieder :)

    • Qype User zeuss2…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.9.2011

    Wir sind durch Zufall auf das Asaka gestoßen. Das erste Mal waren wir dort abends (19,80 pro Nase) ohne Zeitlimit. Die Optik des Ladens wirkt sehr schön und sauber. Die Auswahl und Qualität der Sushi und anderen Gerichte auf dem Band waren wirklich gut. Der Fisch war sehr frisch. Was zu verbessern wäre: das Personal ist ein wenig arg kalt und reserviert, hier wäre ein wenig mehr Freundlichkeit angebracht. Wenn man das Gesicht der BEdienung sah, hätte man fast schon Angst bekommen können.
    Heute hatten wir das Mittagsangebot getestet. Hier gibts die Möglichkeit für nur eine halbe Stunde für 8,50 zu essen, alternativ für unbegrenzte Zeit für 12 Euro. Die Auswahl ist ein wenig kleiner als Abends, aber die Qualität die gleiche.

    Das Personal jedoch genauso mürrisch wie abends, aber trotzdem zuvorkommend wenigstens.
    Es gibt auch eine bonuskarte, bei der man je 10 Euro umsatz ein FEld abgezeichent bekommt, bei voller KArte gibts dann 20 Euro Freiverzehr.
    Uns hats gefallen und geschmeckt und wir werden bestimmt mal wieder hingehen.

    • Qype User pucki2…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.11.2011

    Habe schon viele Running sushis ausprobiert und das ist mit Abstand der Beste ever!!!!!!

    Außergewöhnlich leckere Makis und inside outside rolls Wan tans super kross frisch und lecker. was dein Herz begehrt und natürlich auch die klassischen Sachen wie gebackene Banane, Frühlingsröllchenect.
    Ps.: Wohn hald auch gleich um die Ecke:-D
    Komme also bald wieder zu euch

    • Qype User kotlet…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.2.2012

    Running Sushi am Abend (All you can eat).
    Preis 19,80 inkl. Miso-Suppe. Qualität gut. Auswahl gut. Service in Ordnung. Etwas wenig Sashimi, für den Preis jedoch im Rahmen. Insgesamt Empfehlenswert.

    • Qype User lilly5…
    • Gröbenzell, Bayern
    • 0 Freunde
    • 64 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.9.2012

    Wir gehen hier recht häufig mittags Running Sushi essen.
    Die Auswahl ist zur Hauptzeit immer sehr groß und sehr lecker.
    Einmal waren wir sehr früh dran, sodass noch nicht viel auf dem Band war. Als Wiedergutmachung durften wir dann eine halbe Stunde länger bleiben.
    Die Bedienung ist sehr freundlich und Getränke wurden immer sehr schnell gebracht und die kleinen Tellerchen sofort abgeräumt.
    Toiletten sind ebenfalls sehr sauber.
    Für mich mittags einer der besten Sushi-Läden in München!

    • Qype User mukak1…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.11.2012

    bin reingekommen, viel hunger, all you can eat suschi , jetzt will ich nur schlafen.
    sie haben keine zahnstocher, no fork , no spoon.

    • Qype User daniel…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.11.2011

    Wir sind schon seit längerer Zeit mind. einmal pro Woche hier und immer sehr zufrieden. Alles ist sehr lecker, frisch und die Speisen sind vielfältig und abwechslungsreich. Außerdem ist der Service klasse.

  • 4.0 Sterne
    16.12.2011

    Das Asaka (früher Akakiko) bietet ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Das Sushi ist sicher nicht das beste in der Stadt, aber für den Preis ist es absolut empfehlenswert. Die Auswahl auf dem Band ist in der Regel gut und es wird immer wieder nachgelegt. Die Bedienungen erscheinen zunächst etwas reserviert, aber wenn man sie besser kennen lernt, werden sie immer freundlicher. Dann wird auch mal nachgefragt und Sonderwünsche erfüllt. Insgesamt ein sehr gutes Running Sushi und immer einen Besuch wert.

    • Qype User Fazi…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 133 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.4.2011

    Frisches Sushi, all you can eat fuer 19,95. Fairer Preis, gutes essen, Resevierung empfohlen. Neben sushi gibts jede Menge Nachtisch, Shrimps, Huhn, Nudeln, Ente und mehr. Parkplaetze sind hier jedoch Mangelware.

    • Qype User aureli…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.1.2011

    Richtig lecker! Vor allem dieser überbackene Klebereis in einem quadratischen Blatt, den es als Nachtisch gibt! Köstlich! Toll finde ich auch, dass man sich auch etwas wünschen kann und das kommt dann aufs Band...

    • Qype User Jasmin…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.10.2012

    Wir waren vor einer Woche hier essen und das Ambiente ist absolut okay, der Service ebenfalls okay, nichts besonderes aber völlig in Ordnung. Das Essen war gut, allerdings wer rein Sushi essen möchte ist hier falsch, es werden viele Alternativgerichte angeboten und die Sushi-Qualität ist okay aber auch nicht wahnsinnig toll. Das Preis-Leistungsverhältnis mit 20EUR ist für Leute die das All-you-can-Eat wirklich ausnutzen können gut, muss jeder selbst beurteilen. Wir würden das Asaka weiterempfehlen, allerdings haben wir andere Running-Sushi-Restaurants in München noch nicht ausprobiert und haben somit keinen Vergleich.

  • 4.0 Sterne
    29.8.2012

    Das ASAKA liegt bei meiner Arbeit um die Ecke in der Amalienstraße. Wir, d.h. meine Arbeitskollegen und ich gehen dort nun schon seit fast 3 Jahren regelmäßig mal zum Mittagstisch (30 Min. 8,50) mal zum Abendessen (19,50 keine Zeiteinschränkung). Ich war auch schon öfter mit Freunden dort, auch am Wochenende. Bisher war der Service immer nett und zuvorkommend. Es kam bei uns schon des öfteren vor das wir die 30 Minuten mittags überzogen hatten und es wurde nie etwas Seitens des ASAKA`s dagegen gesagt, oder gar mehr berechnet. Die Damen fragen uns auch immer ob wir etwas bestimmtes möchten. Mittags ist die Sushi Auswahl natürlich dem Preis angepasst und etwas eingeschränkt, dafür gibt es mehr Nebenprodukte wie z.B. gebackenes Huhn süßsauer, gebr. Reis etc. Das ist nicht ganz so mein Fall, aber natürlich eine nette Sache für den ein oder anderen Kollegen der nicht so auf richtiges Sushi steht. Abends gibt es reichlich Fisch, von Unagi über Ebli bis Thuna und Weißfisch. Auch Sashimi, meistens Lachs. Die Maki`s sind sehr abwechslungsreich und es kommen auch aufwendige Eigenkreationen des Sushi Meisters mal vorbeigefahren. Die Toiletten sind zwar oldscool aber immer sauber und auch der Lagerraum, bei dem meist die Türe offen ist sieht gepflegt und aufgeräumt aus. Ich kann das ASAKA sehr empfehlen, sicher gibt es noch besseres Sushi in München, aber nicht zu diesem Preis.

    • Qype User connyc…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.7.2011

    das BESTE running sushi das ich je hatte,auswahl,qualität und geschmack der hammer,..in jeder weise seinen preis wert,ohne viel zu schreiben,es lohnt sich es auszuprobieren,absolut empfehlenswert!!!

  • 1.0 Sterne
    15.3.2012

    So, nun habe ich gestern im Rahmen meiner Dienstreise das Asaka ausprobiert und war mega enttäuscht. Ich gehe in Berlin mind. 1 mal die Woche zum Sushi all you can eat und liebe Sushi über alles. Im Asaka ist die Auswahl sehr gering. Es sind fast nur die gleichen Sorten auf dem Band. Meine erste Nachfrage nach Kürbismaki wurde noch bearbeitet, mein Wunsch nach Californiamakis wurde trotz Versprechen der Bedienung nicht umgesetzt. Damit hätte ich ja noch leben können, was aber viel schlimmer war, war die Qualität des Sushis. Die ersten Insideout waren eiskalt, also entweder vom Mittag übrig oder noch älter. Dann sind sämtliche Insideout mit einer dicken fetten Frischkäsecreme eingeschmiert!!! warum?? Die Nigiris und die Gunkans bestehen eigentlich nur aus Reis. Der Reisanteil ist wirklich unglaublich. Die Insideout sind schlecht gerollt und auch sehr dick geschnitten und auf fast jedem 2. Teller auseinander gefallen. Das ist meines Erachtens keine 19,80 EUR wert. Auf meiner nächsten Dienstreise suche ich mir definitiv ein anderes Lokal. Schade

Seite 1 von 1