Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Oderbergerstr. 11
    10435 Berlin
    Prenzlauer Berg
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 44030611
  • Webseite des Geschäfts asin-restaurant.de
  • 4.0 Sterne
    4.12.2013

    Wir waren hier letztes Wochenende zu viert unseren Groupon-Gutschein einlösen. Das Ambiente ist von der Gestaltung zwar ansprechend, mir aber alles zu eng (zumindest in der unteren Etage). Winzige Tische, große Sessel, kaum Privatsphäre. Die Kellnerin hat man zwar teilweise nicht gut verstanden, aber sie war sehr nett und engagiert.Als Vorspeise kam dann eine Mangosuppe, die ganz lecker war. Der Hauptgang bestand aus je einem Gemüse-, Fisch-, Lamm- und Hünchengericht, dazu wurde Reis und Salat gereicht.Alles war lecker, gut abgeschmeckt und das Fleisch zart. Nur der Fisch kam in seiner zu üppigen Panade kaum zur Geltung. Als Nachtisch gab es dann auf einem (!) Teller 4 Portionen gebackene Baby-Banane. Erstmal mussten wir diesen einen Teller immer weiter reichen und darüber hinaus war die Portion, die jeder bekam einfach lächerlich.Das hätte man sich dann auch sparen können und hinterließ so ein negatives Gefühl. Was ich aber jedem empfehlen kann: Probiert den Vanilla White Chocolat Shake! Der ist einfach nur ein absoluter Traum! Und rettet das Asin auf 4 Sterne, schon allein dafür würde ich wieder kommen.

    • Qype User janueb…
    • Berlin
    • 15 Freunde
    • 88 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.8.2013

    Erstma nen leckeres kühles pils
    Nette leute nettes Ambiente un vorallem über leckeres essen!!!!

  • 4.0 Sterne
    6.1.2013

    Waren auch zum Einlösen des Groupon Gutscheins Gamba, all you can eat hier.
    Alles war gut, der Service das Essen, die Getränke und natürlich auch die Cocktails hinterher ;-)
    Natürlich entspricht der genannte Wert (EUR 78,) nicht der Realität, aber der gezahlte Betrag (EUR 24)
    ist wirklich mehr als fair zu bezeichnen.
    Man bekommt, nach einer sehr guten Mangosuppe als Vorspeise, drei unterschiedliche Gambagerichte serviert, die man wenn man es denn möchte bzw. schafft, so oft man will nachbestellen kann.
    Die Wartezeit für die Nachbestellung war zwar etwas lange, ist dadurch aber auch ein Zeichen dass immer frisch zubereitet wird.
    Wir hatten auch das Glück dass unser Gutschein, obwohl bereits abgelaufen, ohne Probleme noch akzeptiert wurde. Hierfür nochmal ein extra DANKE !

    • Qype User Inspir…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.4.2012

    Ich hatte heute das Vergnügen hier meinen Groupon-Gutschein einzulösen. Leider hatte ich schon angefangen mich über die äußerst leckere Mangosuppe herzumachen, dem ist auch das Foto hier geschuldet. Der Hauptgang war sehr reichhaltig und bestand aus einer scharfen, einer mittelscharfen und einer neutrale gehalten Version der Scampys mit Salat und Reis.
    Einziges Manko war, das dass Essen auf Grund einer fehlenden Warmhalteplatte schnell an Temperatur verlor. Hier komme ich gerne wieder hin!

    • Qype User binca1…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.11.2012

    Wir waren soeben auch mit unserem Gutschein da, zusätzlich noch ein ganz normal abgerechnetes Essen. Wer unzufrieden ist, ist selber schuld, da einige leider immer noch mit unserer deutschen Mentalität und Erwartung in fernöstliche Restaurants gehen.
    Wir jedenfalls haben sehr gut gegessen. Nette Bedienung, tolles Ambiente und schneller Service. Wir können das Asin empfehlen, auch wenn wir unseren im Gutschein enthaltenen Aperetif nicht erhalten haben

  • 5.0 Sterne
    2.5.2013

    Wir hatten Abends zwei Menüs und ein Nachtisch. Meine Begleitung trank einen Cocktail, an dem man für 3,50EUR nix meckern kann. Der war wirklich toll. Die Vorsuppe war lecker und beide Hauptgerichte waren mehr als ausreichend und lecker. Leider kann man kein Bathura bestellen, gibt's nur in ner Miniversion zur Suppe. Zum Nachtisch gab's gebackene Bananen. Schön süß, so wie es sein soll. Der Service war schnell und aufmerksam. Wir saßen draußen, da stimmte auch die Einrichtung.

    • Qype User floria…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 58 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.2.2012

    Hallo Leute, war letzte Woche mal da und konnte mir einen ersten Eindruck verschaffen. Der Laden erfüllt den für die Gegend üblichen Standart.
    Sieht ganz nett aus schmeckt ganz nett die Leute sind ganz nett, insgesamt alles ganz nettaber eben nur nett und nichts wirklich neues oder besonderes.
    Hatte auch den Eindruck das die Zutaten nicht ganz so frisch waren möchte aber nicht darauf bestehen. Bye

  • 5.0 Sterne
    14.3.2013

    Zweimal war ich bereits hier, einmal spontan mit einer Freundin und dann zu einem Date. Zu beidem Malen gab es zu Anfang als Vorspeise diese eine Suppe, dessen Name ich bis heute nicht weiß. Ohne Übertreibung muss ich sagen, dass es die beste Suppe ist, die ich bisher in meinem ganzen Leben gegessen habe. Ich liebe diese Suppe und könnte darin baden. ASIN bietet eine wunderbare Vielfalt in der Speisekarte, wobei echt viel ansprechend ist für mich. Diverse Vorspeisen habe ich gegessen und dazu zwei Hauptspeisen. Und bei jedem Gericht empfand ich nur Gaumenfreude. Bisher war ich nur im Sommer da und wir haben uns immer draußen hingesetzt. Jedes Mal eine schöne Atmosphäre im schönen Sommersonnenlicht- dazu dann noch Cocktails bestellen wie ein kleiner Urlaub. Drinnen war ich lediglich wegen der Toiletten und empfand es fast zu schade nicht mal drinnen gegessen zu haben. Ausreichend viel Platz, schöne Einrichtung vielleicht ein ander Mal, bei frischem Wetter.
    Alles in allem sehr empfehlenswert. Ich habe jetzt schon Vorfreude auf das nächste Mal! Die Preise sind sehr angemessen und die Bedienung ist superfreundlich. Jederzeit gerne wieder!

  • 4.0 Sterne
    25.10.2012

    Waren hier zum Geburtstag meiner Freundin mal essen. Unter den vielen asiatischen Restaurants in der Nähe eine gute Adresse. Mal was anderes.

  • 4.0 Sterne
    9.1.2012

    Das Asin erinnert von der Aufmachung und vom Ambiente her ein bisschen an das Amrit, nur dass man hier auf singapurische Küche trifft. Die Mangosuppe war ein Traum. Die zweite Vorspeise, ausgemachte Frühlingsrollen und panierter Rahmkäse mit Dip, war ebenfalls sehr gut. Die Hauptgerichte: Hühnchen in Erdnusssauce und Rindfleisch in Currysauce trafen hingegen nicht so ganz meinen Geschmack. Zum Abschluss gab es dann noch gebackene Banane - für meinen Begleiter. Ich war einfach zu voll.
    Das Personal war sehr nett. Hat man ja leider auch nicht alle Tage. Da war es auch zu verschmerzen, dass die Pausen zwischen den Gängen teilweise echt sehr lang waren, weil in der Küche irgendwas schief gelaufen ist. Es gibt auch viele interessante Getränke und Cocktailvariationen, die man auch nicht überall findet.
    Einen kleinen Abzug gibt es, weil mir die Hauptgerichte nicht so geschmeckt haben und weil es dort mega heiß und stickig war. Das letztere hat echt aufs Gemüt geschlagen. Mir wurde zum Ende hin richtig schwindelig und ich wollte nur nach draußen flüchten.

  • 5.0 Sterne
    3.6.2012

    Räumlichkeiten
    Viel Platz ist geboten im Asin: Man kann wählen zwischen Unter- oder Obergeschoss. Trotzdem müssen Raucher raus auf die Straße. Aber keine Angst, da kann man auch sitzen.
    Die Inneneinreichtung ist recht schlicht, im oberen Bereich sehr hell, aber nicht unbedingt individuell. So hat man den Tresen bereits in anderen Lokalen in gleicher Art schon mal gesehen.
    Sehr positiv fallen die wirklich sauberen und schicken Sanitäranlagen auf.
    1/1
    Service
    Sehr freundlich und aufmerksam.
    1/1
    Essen und Trinken
    Für die Mittagszeit gibt es typische Mittagstischangebote (Suppe, Gericht (Auswahl lt. Tageskarte) und Salat).
    Diese Kombination wird aber auch für das Abendbrot für die gesamte Karte angeboten.
    Das Essen schmeckt wirklich sehr gut.
    Die Saucen sind kein Einheitsbrei, sondern heben sich alle deutlich voneinander ab. Leicht scharf, schmeckt auch so. Das Fleisch ist weder verkocht noch zäh.
    Der Salat hat ein interessantes Sesam-Erdnussdressing (?), was den Geschmack vom eigentlich nicht besonderen Beilagensalat wirklich aufpeppt.
    Auch die Getränke sind vielfältig: Die Cocktails arbeiten mit eher ungewöhnlichen Zutaten wie Rosenmarmelade, Rosenwasser oder Ginger Beer und schaffen kreative Kreationen.
    Auch bei den Shakes gibt es interessante Kombinationen zu entdecken.
    2/2
    Preis- und Leistungsverhältnis
    Es gibt eine kleine Auswahl von Cocktails 0,3l, die für 3,50Euro angeboten werden. Möchte man die exotischeren ausprobieren, zahlt man maximal 6,50Euro.
    Die Qualität der Cocktails passt zu den Preisen. Die etwas teuren werden auch etwas liebevoller serviert, aber geschmacklich sind alle gut.
    Die vegetarischen und die Hühnchengerichte bekommt man unter 10Euro. Andere Fleisch- oder Fischsorten liegen dann im Bereich zwischen 10-15Euro.
    Da es diese aber immer als Menü gibt, sind die Preise sehr fair. Die Portionen sind groß und auch am Fleisch wird nicht gespart.
    1/1
    Fazit
    Ich bin wirklich begeistert. Ich mag diese asiatische Mixküche geschmacklich sehr gerne. Dazu war der Service noch sehr nett und es gibt eine Vielfalt an Cocktails, die ich noch entdecken möchte.

  • 5.0 Sterne
    2.2.2012

    Sehr sehr lecker und ein wirklich unaufdringlich, aber aufmerksamer, freundlicher Service. Das findet man in Berlin nicht oft (ich kenne da eher Null Service oder eben geleckt-gebügelt-schleimig. Im Asin: tip top, menschlich, auf Augenhöhe! Ich weiß nicht, ob Singapore kitchen so schmeckt, aber mir hats geschmeckt. Tolle Suppenkreationen, zartes Hühnchen, feuriges Rind, leckerer Salat mit noch leckererem Dressing, und man wird auch satt (allerdings gibt es keine Monsterportionen wie in der Asia-Wok-Bude :) Ambiente ist wirklich auffällig gut. Nicht zu aufdringlich, aber eben doch schick. Und die Klos wurden hier zu recht gelobt!

    • Qype User schoss…
    • Berlin
    • 11 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.4.2012

    Wir waren gestern auch mit einem Gutschein hier.
    Man hat schon Vieles damit erlebt:-)
    Aber hier,finden wir, hat man verstanden,wozu man einen Gutschein ausgibt.
    Die Gäste sollen sich so wohlfühlen, dass man wiederkommt. Und das machen wir! Nettes Ambiente,war bis auf den letzten Platz ausgebucht! Der erste Kellner wusste nicht so ganz genau Bescheid und hat uns das all you can eat ein wenig falsch erklärt. Aber dann gerieten wir an zwei, ich denke,beide Chefs,die uns liebevoll und immer freundlich alles nach und nach brachten, was wir bestellten.
    Der Salat ist echt super lecker-tolle Vinaigrette!
    Das Essen ist, im Gegensatz zu vielen anderen Indern, geschmacklich köstlich und super frisch -das Gemüse knackig!
    Eine echte Überraschung.
    Der Chef wirkt auf uns sehr entspannt und nimmt sich Zeit, auch nach dem Besuch ein nettes Gespräch mit uns zu führen.
    Wir kommen wieder,wenn die Bäume draußen blühen!
    Danke für den schönen Abend!

  • 4.0 Sterne
    17.11.2011

    Netter Laden. Kann man schön sitzen, ohne Chichi. Die Kellnerinnen leicht durchgeknallt, das Essen einen Hauch anders als sonst. Preise sind nicht auf Billigniveau, aber es passt schon. Also ich werde hier wieder hingehen.

    • Qype User defe…
    • Karlsruhe, Baden-Württemberg
    • 19 Freunde
    • 85 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.12.2012

    gute cocktails, günstig, guter service

  • 5.0 Sterne
    2.8.2011
    Erster Beitrag

    Waren am 01.August zum Geburtstag von meiner Freundin mit 5 Leuten im ASIN essen. Muss sagen, dass ich lange nicht so genial gegessen und getrunken habe. Da sich die Freundschaft verspätet hatte, haben wir Vorweg den Vorspeisen Teller für 2 Personen mit 3 köstlichen Soßen & die leckersten MaiTais die ich je getrunken habe. Zusätzlich gabs als Gruß der Küche für alle eine kleine, sehr leckere Suppe. Die Hauptspeisen waren reichlich und haben allen sehr gut geschmeckt, der Service war sehr freundlich und hat uns unsere Wünsche von den Augen abgelesen ! Vielen Dank für den tollen Abend (von 20.00  23.30 Uhr), wir kommen bald wieder.

  • 5.0 Sterne
    21.2.2012

    Auch wir waren mit Gutschein dort  daher war es mehr als billig  nach Blick in die Speisekarte fände ich die Preise sonst aber auch sehr fair.. Zumal das Essen qualitativ mehr als überzeugen konnte  besonders köstlich übrigens die Mohnsauce zum Salat oder auch die Erdnußsauce anderer Gerichte.. Supergünstige Riesencocktails erhältlich. Neben den kulinarischen Genüssen bin ich in Berlin noch nie nie nie in irgendeinem Lokal so überaus freundlich und zuvorkommend behandelt worden wie hier  alleine das hätte 5 Sterne verdient!! Übrigens finde ich, man sitzt auch sehr gemütlich dort  Fazit: rundum und uneingeschränkt empfehlenswert

  • 3.0 Sterne
    17.3.2012

    Sehr guter und freundlicher Service fällt positiv auf. Das Essen ist absolut OK, nicht exzellent, aber auch nicht schlecht. Kann man machen, muss man aber nicht.

  • 2.0 Sterne
    2.4.2012

    Waren vorgestern zu zweit im Asin, um einen Qypedeals-Gutschein einzulösen (3-Gänge Menu für zwei für 16,90 im Wert von 35 EUR). Erster Eindruck: Für eine Mischung von Cockttailbar und Restaurant gelungen. Häufig findet man in diesem Segment ja atmosphärisch unterkühlte Lokalitäten, die insbesondere aufgrund ihrer Beleuchtung zum Essen nicht gerade einladen. Nicht so hier. Angenehmes Ambiente, ausgewogene Beleuchtung und ein nettes und freundliches Personal. Erst einmal die Getränke. Das Sortiment der Biere vom Fass ist für uns nicht besonders einladend. Berliner Pilsener, Warsteiner (eines der greuslichsten Industriebiere, dass nur aufgrund des immensen Marketingbudgets international Beachtung gefunden hat) sowie Köstritzer, zu dem wir uns zum Einstieg mangels ansprechendere Alternativen an Fassbieren entschlossen haben. Bei Vorlage des Qypedeals-Gutscheins lässt uns der Kellner zunächst zwischen zwei Vorspeisen wählen. Einer Kokossuppe mit Hühnchen und den einfachen Fühlingsrollen. Wir möchten beides probieren. Die Kokossuppe ist hervorragend gewürzt. Angenehme Säure und eine deutliche, aber nicht dominierende, angenehm den Gesamtgeschmack unterstreichende Schärfe. Anders gewürzt als die Tom Yam beim Thai, aber besser als die meisten von diesen. Lecker! Die Frühlingsrolle gefällt außerordentlich ob ihres knusprigen Teichmantels und des fehlenden, häufig anzutreffenden penetranten Ölgeschmacks. Die Füllung hingegen ist nicht besonders spektakulär gewürzt aber durchaus schmackhaft und besser als die meisten chinesischen Frühlingsrollen. Vor allem vergrätzt sie einen nicht durch penetrante Dominaz fader Sojasprossen wie so häufig. Eicn echtes Geschmackserlebnis beschert uns die kleine Salatbeilage. Nicht erwähnenswert die Salate, (fast) nur Eissalat. Aber das Dressing  Köstlich! Ein an indische Raita erinnerndes Joghurtdressing, überwiegend mit schwarzen Sesam gewürzt. Der feine nussige Sesamgeschmack, harmonisch abgestimmt mit den anderen Gewürzen, macht es zu einem echten Geschmackserlebnis. Allein dafür schon werde ich den Laden wieder besuchen! Als weiteren Gang dürfen wir zwischen zwei Massamamgerichten wählen. Mit Huhn oder Tofu. Leichte Verwunderung stellt sich bei uns ein, wieso ein Restaurant, mit einer Gutscheinaktion für sich werbend, dem Kunden lediglich die Wahl zwischen zwei nahezu identischen Gerichten überlässt. Man sollte doch annehmen, dass dem Kunden im begrenzten Rahmen doch eine größtmögliche Vielfalt an geschmacklichen Eindrücken der Hausküche vermittelt werden soll. Später auf diese im meinen Augen etwas unglücklich gewählte Alternative im Hauptspeisenangebot angesprochen, erzählt uns der Kellner doch treuherzig, wir hätten auf Nachfrage selbstverständlich auch andere Hauptspeisen aus der Karte gleicher Preisklasse wählen können! Nun denn. Wieder probieren wir beides. Wie erwartet ist der Geschmack fast identisch. Das Massamam ist geschmacklich etwas anders abestimmt als beim Thai, Wenn auch wohlschmeckend. Für meinen Geschmack etwas zu säurebetont, ich schätze zuviel Tamarinde, und die Gewürzkomposition in ihrer Harmonie nicht richtig überzeugend. Esse ich dann doch lieber beim guten Thai. Das Hühnchen ist etwas zu trocken, der Tofu langweilig  Tofu eben. Bei einigen Chinesen und Vietnamesen habe ich erlebt, welche geschmacklichen Wunder man mit der richtigen Würzung und Zubereitung von Tofu erreichen kann. Leider nicht hier. Tofu in die Sauce geschmissen  fertig. Als Beilage gab es einen wunderbar lockeren Langkornreis und wieder diesen köstlichen Salat. Die Portionen sind ordentlich. Gespannt auf den dritten Gang erzählt uns der Kellner, dass wir nun die Wahl hätten zwischen drei verschiedenen Aperitif. Asin Limonade, Campari oder Martini (natürlich nicht der Cocktail). Verwunderung macht sich breit. Aperitif als Abschluss? Als Dessert?? Wir haben die Beschreibung des dritten Gangs nicht dabei und auch länger nicht gelesen. Daher entscheiden wir uns ohne Diskussion für die alkoholfreie Asin Limonade, deren Kombination uns vorher schon aus der Karte angelächelt hatte. Diese kam im Sektglas (0,1 l) und war wirklich gut. Im Bewußtsein, dass die Asin Limonade, in größeren Gebinden in der Karte offeriert, mit umgerechnet 1 EUR pro 0,1l zu Buche schlägt, kam selbst ich, der ich kein großer Rechner bin, ob des ausgelobten Warenwerts des Gutscheins in Höhe von 35 EUR leicht ins Grübeln. Nachdem ich die Preise unseres Verzehrs kurz anhand der Karte überschlug, kam ich auch unter Berücksichtigung dessen, dass wir nicht immer das jeweils teuerste Gericht gewählt hatten, auf wohlwollende 26 EUR. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser aber das wollte ich dann doch kurz mit dem Kellner erörtern. Darauf angesprochen, begann er, selbstverständlich vollster Verständnis für unsere Unzufriedenheit hinsichtlich der Wertdiskrepanz, wortreich uns einen langen Vortrag darüber zu halten. wie schrecklich diktatorisch die Wertgutscheinhändler sein, diese würden die angebotenen Gerichte vorschreiben, die

    • Qype User tinus…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.10.2011

    Billig wie ein anderer Rezensent hier schrieb sieht das Asin fuer mich aussen nicht aus. Trotz aktueller Baustelle vor der Tuer sind die Tische nett hergerichtet und die freundliche Servicekraft schaute heraus um mir die Karte zu erlaeutern.
    Der Sinn stand mir nach Pad Krapow Gai und ich fragte nach, ob die Kueche das Gericht authentisch zubereiten koenne. Zur Absicherung wurde nachgefragt und mit strahlendem Gesicht bejahte die Bedienung meinen Wunsch. Also, trotz Bedenken geordert
    Zunaechst gab es einen Cocktail (Bitter Lemon mit Anis) auf's Haus, dann eine Gratis Suppe (Kokosmilch), beides stimmte positiv.
    Leider war dann das Gericht ausser der Schaerfe nicht tatsaechlich authentisch, es aehnelte eher Pad Kee Mow Gai, was zwar nicht schlecht ist jedoch nicht dem bestellten entsprach.
    Die Zutaten des Gerichts waren ebenfalls recht frisch, das Huhn allerdings TK-Ware
    Ich werde das Restaurant gerne nochmals versuchen, dann vielleicht mit 5*, das Potential ist vorhanden.

    • Qype User Hops…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 35 Beiträge
    1.0 Sterne
    6.3.2012

    Irgendwie muss ich wohl in einem anderen Restaurant gegessen haben..denn von Thailändischer/ Singapore Küche habe ich absolut nichts geschmeckt .
    (denn nur weil süß-sauer draufsteht muss es noch lange nicht thai sein) Der Punkt geht an den Service, der war in Ordnung und freundlich.
    Das Essen aber war leider nicht gut. ( haben auch nicht aufgegessen)
    Garnelen süß-sauer, bei einem Preis von knapp 16 euro erwarte ich min Garnelen (8-10er Größe) und diese scharf und kurz gebraten, diese dann auf süß-saurer Sauce mit knackigem Gemüse und Ananasleider gab es.. gekochte Garnelen (die größe empfand ich als zu klein )in einer derart süßen sauuce gekocht dass man diese pur nicht essen konnte. So eine süße sauce habe ich noch nie gegessen..jede vanillesauce ist nicht so süß. (und es mus schon was heissen wenn ich noch garnelen im Schälchen übrig lasse.
    Laut Speisekarte , saftig paniert..?! diese waren nicht paniert !! Dann gab es Ente in Erdnusssuce..trocken in reichlich tiefen fett gebratene Entenbrust mit etwas Blumenkohlröschen und die Sauce hat nach Fertigpulversauce mit Erdnusscreme geschmeckt (Wichtig : ich schildere hier den Geschmack und nicht die tatsächliche Zubereitung !!). Sorry ..ich liebe thai-Küche, war schon sehr oft in Thailand, malaysia, Singapore..aber das was man im Asin vorgestzt bekommen hat ist einfach Mist.(muss ich jetzt einfach mal deutlich sagen) Wenn ich mit dem Vorsatz hingegeangen wäre..geh mal schnell was billiges asiatisches essen (wie es ja 100 fach in berlin gibt)..tja ..dann wäre meine Entäuschung und meine Kritik nicht so hart..aber wenn die Gerichte eben über 13 und 15 euro sind, da erwarte ich definitiv mehr von meinem essen. Sehr Schade dieser beitrag wurde nochmals verändert (auf Anraten von Qype)
    Mit dem Beitrag möchte ich nur Erlebtes bewerten und keinerlei Vermutungen anstreben.

    Klaman A.
    Kommentar von Klaman A. von Asin
    Geschäftsinhaber
    5.12.2013 Lieber user,
    Es ist sehr lange her, dass Sie uns besucht und wir uns bei ihnen melden.

    Sicherlich…
    Weiterlesen
  • 2.0 Sterne
    14.3.2012

    Auch ich war vom Asin nicht begeistert. Die Gerichte schmeckten eher fad und recht untypisch für Singaporische Küche. Der Reis war lauwarm bis kalt. Zwei Sterne gibt es für den freundlichen Service.

Seite 1 von 1