Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    18.8.2014

    Auf jeden Fall einen Besuch wert - die Natur hat hier etwas geschaffen, dass man gesehen haben muss.

    Die Tropfsteinhöhle ist ein beeindruckendes Erlebnis. Die Führung dauert etwa 40 Minuten und der Rundgung soll etwa 1,8km lang sein. Auf jeden Fall eine Jacke mitbringen, es ist sehr kühl. Außerdem keine gute Hose anziehen, da es wie von einer Tropfsteinhöhle zu erwarten, der Boden nass und dreckig sein kann.
    Das man keine Fotos machen kann, finde ich sehr angenehm, da ich mich auf Führungen eher von Hobby-Fotografen mit ihren Smartphones belästigt fühle. Unsere Führerin war sehr sympathisch. Leider war es eine große Gruppe und es gab kaum Gelegenheit Fragen zu stellen.

  • 3.0 Sterne
    29.7.2013

    Gestern ging es ins Sauerland, die Atta-Höhle war unser Ziel.
    Kurz vor 12 Uhr waren wir da und der Andrang hielt sich in Grenzen. Für 2 Erwachsene, ein Kind und Parkplatz zahlten wir 22 Euro.
    Nachdem man zum Beginn der Höhle runtergegangen ist wird man von dem Guide empfangen. Pro Gruppe sind ca. 20 Leute zusammen unterwegs.
    Unser Guide war leider nicht wirklich sympathisch und wirkte irgendwie genervt und lustlos.
    Die Infos zur Höhle wurden runtergerattert.
    Das man bei den recht hohen Eintrittspreisen kein Recht hat Fotos zu machen empfinde ich als den größten Negativpunkt. Es gibt noch nichtmal die Möglichkeit gegen eine Extragebühr das Recht zu erwerben.
    Die Höhle selber ist wirklich sehenswert. Vorallem für Kinder ist sowas immer wieder spannend und interessant.
    Der Rundgang dauert ca. 40 Minuten. Es ist empfohlen eine Jacke mitzunehmen, weil es doch ziemlich kühl unten ist.

  • 3.0 Sterne
    23.8.2013
    1 Check-In

    Hätte man etwas besser rüber bringen können. Der Führer hatte nicht so die Lust. Der hat seine Sprüche abgespuhlt und fertig. Konnte kaum Fragen beantworten.

    Dafür war das Essen im angeschlossenen Restaurant wirklich sehr lecker und preiswert.

    • Qype User Simple…
    • Essen, Nordrhein-Westfalen
    • 230 Freunde
    • 308 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.9.2007

    Einklich wollten wir innen Wald!
    Abba alzett dann zu fisseln anfing, dachten wer, komm der Rolf hatt so schön geschrieben, un vonne WAZ, watti größte Regionalzeitung von Deutschland is, gabet so Gutscheine, weiße.
    Un da sintwer dann los...innet Sauerland!

    Nach 1 und ne viertel Stunde warnwer dann in Attendorn.
    Nachen kleinen Berch vonnen Parkplatz zur Höhle, bisse schonn da!
    Sehr geflächt allet!!!
    Vonne Toletten übern Schopp biss hinn zum Himmelreich, watt datt angrenzende Lokal iss!
    Datt schöne iss, datti Führungen zirka alle fuffzehn Minuten sind!
    Nachdem wir bezahlt hatten, warteten wir nochen paar Minütges, und dann ginget los!

    Und ich muss sagen, dattich nix sagen konnte!
    Die Münder standen offen, so schön war datt da drinne!
    Da falln ein fast die Klüsen außen Kopp!
    Fassziehniernt, atemberaubent, toll, wunderschön...
    Mann musset schonn selps gesehn haben!
    Du kux dich um, un muß aufpassen, datte nich vorden Fels rennz!

    Der junge Mann, der unz durchet Laberind gelotzt hatt, hatt auch allet schön erklärt, so mitte Stallakmiten unte Stallaktiten und waddet da sonnz noch so gippt!
    Da sint so richtige Jonnies vonn Tropfsteine bei!
    Wenne bedenks, datti 10 Jahre brauchen um 1 mm zu wachsen, is datt schonn Waahnsinn!
    Watt auch schön war, datti Höhlenmenschen extra Gardinen und Vorhange aufgehängt hatten! Watt natürlich auch Tropfsteingebilde warn!
    Irnxwie versucht man imma watt drauß erkennen zu können, auße Tropfsteine!
    Und in Ächt brauchse gar nich fiehl Fantasi!
    Ne Fahnengalleri hammse da, oder ne Burch, den schiwen Turm fonn Pisa, Wasserfälle, Kronleuchter, edle Stoffe, den Zwerch Kunibert, nen Specht unt nen Eisbär (oder isset doch der Nikkelaus annen Marterpfahl?).

    Alzwer fettich warn inne Höhle, unt wir widda annet Tageslicht kam, waddatt richtich am plästern!
    Hammwer also allet richtich gemacht...
    Ein Ausflug der sich lohnt, auch wennze nich fottografiern daafs...

    Mänsch, datt hättich beinah vergessen, ey!
    Innen Schopp gibbet nochen Käse zu kaufen. Iss nich billich, abba is inne Höhle gereift!
    Da musse nur aufpassen datter dir nich die Zunge verbrennt!
    So schaaf isser, abba lekker...

  • 5.0 Sterne
    11.7.2010

    Die Atta Höhle ist wunderschön, und ich finde es auch nicht schlimm, dass man nur mit Führung durchgehen kann. Sicherlich fühlt man sich nach ner Zeit tatsächlich etwas durchgeschleust, aber aufgrund des großen Andrangs geht das halt auch nicht anders.
    Für Kinder ist es besonders schön, da viele Fatasiefiguren dort präsentiert werden.

  • 3.0 Sterne
    12.1.2008
    Erster Beitrag

    Ja die Höhle ist toll, und die größte (in Deutschland) ist sie auch, aber ich kann die allgemeine Begeisterung nicht so teilen.
    Der Führer hört sich an, als würde er eine Kassette abspulen. Auf Kinderfragen geht er nur unwillig ein ("das erkläre ich später so wie so") und durch die starke Touritische Vermarktung (Restaurant, Höhlekäse, Souvenier Shop) geht alles Höhlen-Endecker mäßige verloren. Man wird eben so durch geschleust. Alles gut ausgeleuchtet und da wos so richtig interessant aussieht darf man nicht hin. Also gegen eine echte Höhlenerkundung in kleinst Gruppen mit Lampe und Kriechen und dreckig werden hat das nicht zu tun. Ist mal wieder einfach, quadratisch, praktisch gut -
    mir zu glatt, bei Höhle denke ich an etwas anderes.

    Beiträge über die Teufelshöhle, Binghöhle und Schönsteinhöhle (mit mit Helm, Lampe und Führer zu begehen) folgen.
    Dirk Scherer

  • 5.0 Sterne
    25.6.2011

    Wunderschön, fantastisch, sensationell anzuschauen.
    Unbedingt hin ins Sauerland!

    • Qype User gerneE…
    • Hennef, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 58 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.8.2011

    Ich finde man sollte die Höhle auf jeden Fall mal gesehen haben. Es ist schon faszinierend was die Natur so erschaffen kann.

    Leider kann man die Höhle nur mit einer Führung besichtigen. Da diese sich an einen gewissen Zeitrahmen halten muß geht es manchmal doch ziemlich schnell weiter und manch schöne Stelle entgeht einer genaueren Betrachtung. Auch sollte man sich in der Nähe des Führers aufhalten sonst verpaßt man schnell die ein oder andere Erläuterung.

    • Qype User Pfirsi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 56 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.6.2013

    Die Atta-Höhle ist ein gutes Ausflugsziel für Zwischendurch. Auf der Fahrt nach Attendorn kann man herrlich die Natur des Sauerlandes bestaunen. Der Eintrittspreis für zwei Erwachsene inkl. Führung und Parkticket liegt bei 17EUR. Das Personal erklärte alles wunderbar und konnte auf Fragen reagieren. Die Höhle ist schön ausgeleuchtet und die Führung dauerte 40min. Erst dachte ich, dass das recht lang wäre, aber die Zeit verging schnell. Drei Sterne gebe ich, weil es ein schöner Nachmittag war, aber es hat mich nicht vom Hocker gehauen. (Entschuldigt die Wortwahl.) Vielleicht liegt es daran, dass ich bereits einige Tropfsteinhöhlen besucht habe und ich deshalb nicht viel neues erfuhr. Sie ist dennoch einen Besuch wert. Ich denke besonders mit Gruppen von Kindern.

    • Qype User Thomi…
    • Bad Salzungen, Thüringen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.5.2013

    Die Atta-Höhle in Attendorn ist eine unterirdische Wundenwelt.
    Der Weg in die Tiefe führt über einen achtzig Meter langen Zugangsstollen.
    Wir haben die Höhle schon oftmals besucht und konnten feststellen, dass das Führungspersonal alles immer perfekt erklärt. Auch Fragen der Kinder werden gut verständlich beantwortet.
    Über Jahrtausende entstanden die Stalakmiten, die Stalaktiten und die Stalagmaten.
    Die Attahöhle wird zu recht auch die Königin unter den Tropfsteinhöhlen bezeichnet.
    Direkt am Eingang befindet sich das gemütliche Höhlenrestaurant. Die gewölbeförmig geformten Decken hier sorgen für ein besonderes Flair. Auch die komplett überdachte Terrasse lädt zum Verweilen ein.
    Nach einem interessanten Rundgang in der Höhle kann man es sich dort gemütlich machen.

    • Qype User Rolf_7…
    • Ense, Nordrhein-Westfalen
    • 252 Freunde
    • 574 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.5.2007

    Wir nahmen die Gelegenheit war, als wir durch Attendorn kamen, einmal die dortige Höhle zu besuchen und auch einmal in das Höhlenrestaurant zu schauen.
    Eine wunderschöne Höhle, eine der Größten wohl in der Umgebung. Du gehst einen Gang hinunter und wirst dann durch die ständig 9 Grad kalten, tropfenden, manchmal nassen Felsgänge geführt.
    Ein netter Führer, der uns erklärte, hier dürfe leider nicht photografiert werden. Rechtliche Gründe, angeblich wegen Lizenzen. Seltsam, aber wenn ich 6,50 Euro für den Gang durch die Höhle bezahlen soll, sehr schöne Stallaktiten und Stallakmiten dort sehe, dann möchte ich diese auch als Erinnerung photografieren dürfen.
    Na ja, ich habe mal Photos von alten Dias hinzugefügt, mal sehen, wen es stört.
    Die Höhle kann ich wirklich empfehlen, insbesondere Eltern mit Kindern, es ist für Kinder ein Erlebnis, klar, auch für Erwachsene,
    die Unterwelt zu erleben.
    Die Gebilde werden angeleuchtet, sie sind mit Phantasienamen belegt und man kann bei den vielen Gebilden auch tatsächlich die Phantasie spielen lassen.
    In unserer Gruppe, wir wurden als Einzelpersonen anderen Besuchern zugeteilt,
    waren auch mehrere Kinder, die begeistert reagierten.
    Insgesamt, ein schönes Erlebnis.
    Und draußen, Du kommst hoch aus den Tiefen der Höhle, da wartet dann links direkt neben dem Eingang, das Lokal HIMMELREICH.
    Der Name gefällt mir, ein nettes ansprechendes Restaurant, wo man auch mit Gruppen nett sitzen und speisen kann.
    Die Höhle, das Restaurant, Attendorn, einfach mal eine Empfehlung für einen Tagesausflug.

  • 3.0 Sterne
    30.8.2011

    Die eigentliche Höhle ist natürlich sehenswert. Hier hat die Natur in tausenden Jahren ihre faszinierenden Spuren hinterlassen. Allerdings ist das auch schon fast alles an positivem. Das obligatorische Restaurant lädt natürlich zum verweilen ein, der Souvenirshop darf auch nicht fehlen und ein zugehöriger Käseshop ist ebenfalls dabei. Man wird in 40 Minuten durch die Höhle geschleust und darf nicht einmal Bilder machen. Schade. Viel mehr als hinfahren, rein in die Höhle und dann wieder abfahren ist auf dem Gelände nicht möglich. Also mehr Fahrzeit als Aufenthalt je nach Entfernung. Von uns gibt es 3 Punkte. Man sollte die Höhle mal gesehen haben, aber ansonsten gibt es leider rein gar nichts was man dort sehen könnte.

  • 5.0 Sterne
    31.5.2012

    Bisher hatte ich nur die Möglichkeit die Tropfsteinhöhle Bärenhöhle zu besuchen  daher ist auch klar, dass man nur mit einer Führung in die Höhle darf damit Beschädigungen oder Verfärbungen an den Gesteinen vermieden werden. Was ich bei niedrigen Andrang (wie heute) jedoch nicht nachvollziehen kann, ist das Tempo der Führung. Wir hatten darum gebeten etwas langsamer zu machen, um es unseren Kindern (7+9) besser erklären zu können, es wurde jedoch auf die vielen nachfolgenden Gruppen verwiesen..die es nicht gab. Die Texte des Führers klangen sehr nach Schallplatte..da die Höhle selbst aber wahnsinnig faszinierend und sehr schön ist, gebe ich trotzdem alle Sterne

    • Qype User ReVo…
    • Attendorn, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.7.2006

    als gebürtiger attendorner kenne ich die höhle zwar zu genüge aber allen anderen kann ich eine führung nur empfehlen!
    es ist wirklich schön anzusehen und das hintergrund wissen was man bei einer solchen führung mitbekommt ist auch nicht schlecht

    • Qype User Sunset…
    • Attendorn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.8.2011

    Für Touristen sicherlich ein einzigartiges Ausflugsziel. Allerdings ist die Zielgruppe eher für Kinder, Höhlenliebhaber, oder Rentner die noch aktiv sind. Für Jugendliche wird es dort also nicht sehr interessant sein. Ansonsten lohnt es sich die Atta-Höhle mal gesehen zu haben.

    • Qype User hess…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 47 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.6.2006

    Die Attahöhle ist eine schöne Tropfsteinhöhle. Da die Temperatur dort konstant ca. 9 Grad beträgt ist es sowohl an kalten Winter- als auch an heißen Sommertagen ein angenehmer Ort. Die Führung dauert ca. 40 Minuten (ohne Führung keine Besichtigung). Im Sommer kann man die Besichtigung gut mit einer Tour um den Biggesee kombinieren. In der Höhle reift auch Käse, der im Shop neben an verkauft wird. Zu den fünf Sternen kommt die Höhle nicht, da Fotografieren aus lizenzrechtlichen Gründen verboten ist.

    • Qype User gabrie…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 58 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.11.2009

    Sehr schön für einen entspannten Nachmittag...Wir waren zu 2 dort ohne Kinder und haben die Schönheit dieser Tropfsteinhöhle genossen...

  • 2.0 Sterne
    1.8.2012

    Wer in der Nähe ist, sollte diese Höhle sicherlich einmal besucht haben. Ein großer (gebührenpflichtiger) Parkplatz ist vorhanden, ansonsten kann kostenfrei auch in der Umgebung geparkt werden.
    Als wir am Eingang ankamen, stellten wir uns in einer sehr langen Schlange an. Erst nach einiger Zeit merken mir, dass man hier NICHT für die Eintrittskarten anstand, sondern für die Führung selber. Sehr ärgerlich, denn kein Schild oder Hinweis war vorhanden, dass die Karten zuerst im benachbarten Höhlen-Shop gekauft werden mussten. Dafür und für den nicht geringen Preis von 7,50 Euro pro Erwachsenen 1 Stern Abzug.
    Die Führung an sich geht ca. 40 Minunten und macht einen wirklich schönen, interessanten und abwechslungsreichen Rundgang durch die Höhle. Es gibt viel zu sehen und zu bestaunen. Nicht nur Kinder werden hier begeistert sein.
    Doch ein Unding hat mich auf die Palme gebracht: Fotografieren uind Filmen sei aus lizenzrechtlichen Gründen vom Eigentümer verboten worden. Eine absolute Frechheit, zumal man mit sowas bei einer Höhle und dem schon recht hohen Eintritt nicht zu rechnen hatte. Wer sich beim Eigentümer bedanken möchte: Hr. Wolfgang Böhmer ! Auch für diese Unart 1 Stern Abtzug !
    Leider geht die Führung recht zügig voran, nicht immer kann man alles ausgiebig betrachten. Die junge Schülerin bzw. Studentin die als Führerin mit Infos versorgte, war zwar freundlich, der Text wurde aber leider sehr auswendig gelernt heruntergeleiert. Ein bisschen mehr Begeisterung grade für die Kinder darf man hier schon erwarten. 1 Stern Abzug.
    Also, einmal ist die Atta-Höhle schon interessant, aber wiederholen würde ich das ganze nicht. Vielleicht auch nicht mehr empfehlenswert wenn man schon vergleichbare, wenn auch kleinere, Tropfsteinhöhlen gesehen hat.
    Zu Empfehlung ist der Besuch als geschlossene Gruppe, da dann die Preise von 7,50 auf 7,00 Euro fallen.

    • Qype User kleine…
    • Attendorn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.4.2008

    Die Höhle ist schon o.k., es kommt aber ein wenig auf die Zielgruppe an - mehr für Familien, Kinder, ältere Leute. Ein großer Vorteil im Winter: konstante Temperatur von ca. 9 Grad

Seite 1 von 1