Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 5.0 Sterne
    27.7.2010

    Geocaching sei Dank lernt man immer wieder neu tolle Plätze in und um München herum kennen, die man "einfach so", ohne irgendeinen Anlass nicht aufsuchen würde...

    Letztes Wochenende z.B. machten wir einen Nacht-Cache in der Aubinger Lohe.

    Dies ist ein Landschaftsschutzgebiet zwischen Aubing und Lochhausen. Das Waldstück verlor nach der Aufforstung mit Fichten seinen Charakter als Lohwald.

    Auf Wikipediea steht zur Aubinger Lohe noch folgendes:"Der Hügel ist die einzige nennenswerte natürliche Erhebung, die in der Münchner Schotterebene aufragt. An seiner höchsten Stelle liegt er 541 m über dem Meeresspiegel und  erhebt sich etwa 25 Meter über sein Umland. Entstanden ist er zum Ende der Risseiszeit."

    Im Nördlichen Teil des Gebiets gab es früher eine Tongrube. Heute findet man auf diesem Gelände einen Weiher.

    Bisher bin ich an diesem Waldstück nur vorbei gefahren... Umso mehr waren wir überrascht, wie schön dieses Fleckchen Natur, auch in der Dunkelheit, ist!

    Auf der Suche nach Hinweisen leuchteten wir mit einer Taschenlampe die Wege ab.
    Einmal stockte uns dabei der Atem, als uns plötzlich zwei weiße Glubschaugen anschauten.

    Wer, außer uns, ist so verrückt und streunert hier nachts im Wald umher? Es war eine Eule! *lach* Wahrscheinlich war sie mehr verängstigt als wir... ;-)

    • Qype User sonjam…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 85 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.8.2009

    Ein rund 7 km2 großes Wald-Naherholungsgebiet (Landschaftsschutzgebiet) zwischen Aubing und Lochhausen.

    Im nördlichen Teil wurde ehemals Ton abgebaut, diese Grube wurde inzwischen renaturiert und ist nun ein Biotop-Weiher.

    Früher gehörte die Aubinger Lohe zum Lohwaldgürtel im Münchner Nord-Westen, bevor sie damals mit Fichten aufgeforstet wurde und dadurch ihren Charakter als Lohwald weitgehend verlor.

    Inzwischen wurde die Aubinger Lohe aber mit Laubbäumen aufgeforstet und ist daher wieder als Mischwald anzusehen.

    Neben dem Wald und dem Weiher (mit umfangreicher Fauna und Flora) bietet die Aubinger Lohe noch einen etwa 8 km langen Naturkundelehrpfad, eine Keltenschanze, einen Rodelhügel und einen Spielplatz.

    Gut zu erreichen mit der S-Bahn: S4 (Haltestelle Aubing), S3 (Haltestelle Lochhausen), mit dem PKW kann man bei der Ziegeleistr. 14 parken.

  • 5.0 Sterne
    23.10.2009
    Erster Beitrag

    Da gehe ich oft zum entspannen und zum fotografieren hin.

    • Qype User Fahrze…
    • Gröbenzell, Bayern
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2011

    Wunderschön zum spazieren gehen auch für unsere Hunde

Seite 1 von 1