Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Hochstr. 18
    13357 Berlin
    Wedding
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 46063788
  • Webseite des Geschäfts baerentouren.de

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Ladylu…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 116 Beiträge
    2.0 Sterne
    10.9.2008

    Da wir schon einmal in Rostock zufällig eine grandiose Nachtwächterführung mitgemacht haben, lag es nahe, dieses Angebot auch bei unserem Berlin-Besuch wahrzunehmen. Die Homepage von Bärentouren, dem Veranstalter, verspricht eine spannende Führung durch einen Teil Berlins mit historischem Background. Und so stand auch pünktlich um 22.00h der Nachtwächter im Nikolaiviertel (wie süß übrigens!! Also, das Viertel, nicht der Nachtwächter), um uns bei unserem Rundgang zu begleiten. Grundsätzlich sehr informativ gehalten, ist diese Führung erst einmal zu empfehlen.
    Leider waren wir wohl vom Rostocker Nachtwächter allzu verwöhnt.
    Unser Berliner Nachtwächter stellte sich nicht einmal mit Namen vor. Das war das erste Manko. Weiterhin raste er buchstäblich von Ort zu Ort und man musste sich ganz schön beeilen, um mit ihm Schritt zu halten. Hierzu sei erwähnt, dass in unserer illustren Runde eine junge Dame mit einem Fußproblem oder so dabei war, die sich nur humpelnd fortbewegen konnte. Auf so etwas sollte man meiner Meinung nach Rücksicht nehmen. Weiterhin war der Führer rhetorisch eine absolute Null. Es war teilweise recht schwer, seinen vielen ääähs und ooohhhs und mmhmmms zu folgen. Er kam absolut unsicher rüber (war dies seine erste Führung bzw. sein erster Vortrag vor einer Gruppe von Personen???), verhaspelte sich häufig und konnte auch niemandem richtig in die Augen schauen, wenn er etwas erzählte. Naja.

    Also nochmal: Vom Informationsgehalt und dem Event ansich auf jedenfall zu empfehlen. Ich hoffe allerdings, dass der Nachtwächter, dem wir folgen durften, seine Redekünste noch ausweitet und es zukünftig auch schafft, die Leute in seinen Bann zu ziehen (es geht hier ja auch um Schauspielerei) - oder dass es noch weitere Berliner Nachtwächter gibt, die vielleicht ihren Job besser machen;-)

    Mit 12,00 EUR pro Person recht teuer, wie ich finde.

  • 1.0 Sterne
    11.3.2014
    Erster Beitrag

    Letztes Jahr habe ich über Daily-Deal einen Gutschein für eine 2-stündige "Haunted Berlin Geistertour" für 2 Personen mit märchenhafter Vortragsart ergattert und mich sehr darauf gefreut.
    Denn auch ich habe schon diese hier bereits erwähnte Nachtwächtertour in Rostock mitgemacht und war davon sehr begeistert.
    In diesem Zusammenhang habe ich mir gewünscht, dass diese Geistertour in Berlin ähnlich mit viel Enthusiasmus durchgeführt wird.
    Der Treffpunkt war um 20:00 Uhr in Berlin an der Heilig-Geist-Kapelle am Heiligegeistkirchplatz. Dort tummelten sich ganz viele Menschen, nur nicht der Guide, der die Führung mit uns machen sollte.
    Der Sprang um ca. 20:05 Uhr aus einem Taxi und war dann plötzlich da. Kein Mucks zu dem, dass er etwas spät dran ist, wer er ist etc.
    Er verteilte fleißig Flyer mit der Begründung: er verteilt die Flyer und im Gegenzug wird ihm der Gutschein übergeben. Es schien so, dass alle Teilnehmer einen Gutschein von Daily-Deal hatten.
    Was wir mit einem Flyer sollten, der ein Angebot aus 2011 enthielt, konnte ich nicht herausfinden.

    Es ging dann gleich los, dass er anfing zu erzählen, was es mit der Heiligengeistkirche auf sich hat und dann sprintete er auch schon weiter.
    Leider lispelte er auch beim erzählen und sprach sehr leise - was das Ganze nicht angenehmer machte.
    Es ist immer schlecht, wenn man so eine Führung schon mal mitgenommen & von dieser sehr verwöhnt geworden ist. Zumindest hatte ich das in Rostock so erlebt, dass der Guide dort laut und verständlich sprach und nicht so nuschelte - und das Ganze auch noch spannend gestaltete.

    Das war hier leider nicht der Fall :-(.
    Im Gegenteil - es war eher einschlafend, ich habe zudem kaum etwas verstanden.
    Nach 45 Minuten bin ich gegangen - dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade.

    Hinzukommt, dass ich die Tour schon für eine Woche früher gebucht hatte und mich, aus einer komischen Vorahnung heraus wahrscheinlich, einen Tag vorher noch mal vergewissert habe, ob sie denn stattfindet - sie fand nicht statt. Es waren nicht genügend Teilnehmer angemeldet.
    Hätte ich nicht noch mal angerufen, hätte ich da umsonst gestanden.

    Die Idee ist sehr schön, die Ausführung leider sehr sehr mangelhaft. Ja, man könnte schon von stümperhaft sprechen.
    Kann ich absolut nicht empfehlen und würde ich darüber somit auch nie wieder buchen.

    • Qype User diaman…
    • Siegen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.7.2012

    Also ich muss unseren Führer
    auch ein wenig in Schutz nehmen. Wir haben zwar nicht an der Nachtwächter-Tour
    teilgenommen, sondern an der Hexen- und Alchimistentour, aber ich denke, die
    Touren sind vergleichbar. Unsere Gruppe war leider recht groß, was aber wohl
    daran lag, dass an diesem Termin der Dailydeal-Gutschein letztmöglich eingelöst
    werden konnte. Entsprechend waren auch alle Teilnehmer mit einem Gutschein
    ausgestattet und es ist durchaus möglich, dass unser Guide dadurch schon ein
    wenig demotiviert war (schließlich hat nur die Hälfte der Leute gezahlt). Wie
    auch immer, mein Eindruck ist, dass der werte Herr einfach nicht der geborene
    Entertainer ist. Und bei Führungen dieser Art erwartet man eben nicht trockenes
    Wissen, sondern eine spannende Darstellung, die über ein mehr oder weniger
    historisches Kostüm hinausgeht. Über den Wahrheitsgehalt der Legenden kann ich
    nichts sagen, inhaltlich waren sie zumindest sehr spannend und durchaus
    unterhaltsam. Nur die Darstellung war eben so lala. Unser
    Guide vermied die gesamten 2 Stunden Augenkontakt, sondern starrte manchmal
    sehr verloren vor sich hin und spulte seinen Text eher gelangweilt ab. Schade
    eigentlich, denn voll durchgezogen hätte die Tour sicherlich ein voller Erfolg
    werden können. Auch die Ausdrucksweise des Herrn war auf die Dauer ein wenig
    anstrengend, seien es die die gewöhnungsbedürftige Aussprache des Wortes Renaissance,
    der inflationäre Gebrauch von des Weiteren, grammatikalische Fehltritte (als
    wie) oder der ständige Wechsel zwischen moderner und mittelalterlicher Ausdrucksweise.
    Nun gut, nicht jeder ist ein geborener Redner, was dann aber ebenfalls negativ
    auffiel war das absolute Fotografieverbot. Wir sind durch Berlin gegangen und
    haben Gebäude angeschaut  keine besonderen Kunstwerke oder ähnliches  Mag ja
    sein, dass unser Tourguide nicht gerne fotografiert wird, aber zumindest die
    Sehenswürdigkeiten wären den ein oder anderen Schnappschuss wert gewesen. Unfreiwillig
    komisch waren auf jeden Fall sein enormes Tempo, das ihn schnell mal über ein
    paar Ampeln geführt hat, bevor der Rest folgen konnte, man mag es sich
    vorstellen, wie er mit wehendem Umhang vorauseilte und eine Horde bunt gemischter
    Berliner und Berlinbesucher hintendran ;) Ein amüsanter Abschluss war definitiv
    die Beschwerde einer Frau 5 Minuten vor Schluss, die Tour sei zu oberflächlich,
    lieblos, usw Dialog: Dann tut es mir leid, dass Sie enttäuscht wurden und
    umsonst gezahlt haben. Ich hab ja gar nicht für die Tour bezahlt, der
    Gutschein war ein Geschenk, leider. Ja, Manieren kann man halt nicht kaufen.
    Ich werde mich jedenfalls noch lange an den Abend erinnern und hab im
    Freundeskreis ordentlich was zu erzählen  man sollte es einfach mit Humor
    nehmen. Fazit: Spannende Tour mit einer im Grunde genommen tollen Grundlage,
    nur bei der Umsetzung hapert es leider noch, sodass das Potential leider nicht
    ausgeschöpft wird. Und übrigens: Hätten wir den normalen Preis bezahlt, wäre es
    sicherlich um einiges ärgerlicher gewesen, denn für 15 Euro pro Person erwartet
    man schon eine besser umgesetzte und dargestellte Tour!

Seite 1 von 1