Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
    • Qype User kw-e…
    • Zeesen, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.3.2011

    ...ja, auch seit Jahren ein Ort von Oldtimerfans-und Treffen. Ein kleines Motoradmuseum ist vorhanden. Am 2. April 2011 ist die Saisoneröffung/Treffen und Teilemarkt. Über 100 Oldi-Fahrer treffen sich vorrangig vormittag. Ich fahre des öfteren dorthin.
    Eintritt ist kostenlos, Parkplätze sind vorhanden. Auch ein Imbiss ist auch vor Ort...
    südöstlich von Berlin an der
    Gutenbergstr. 1 in
    15806 Wünsdorf
    Weitere Termine:

    09.04.11 - Militärfahrzeugtreffen

    30.04.11 - Wartburgtreffen und Teilemarkt

    04.06.11 - Roller- und Gespanntreffen und Teilemarkt

    09.07.11 - Panonia-und Jawa-Treffen und Teilemarkt

    06.08.11 - AWO-und EMW-Treffen und Teilemarkt

    10.09.11 - MZ-Treffen und Teilemarkt

    03.10.11 - Typenoffenes Oltimertreffen

    08.10.11 - Militärfahrzeugtreffen

    22.10.11 - Großer Teilemarkt

    • Qype User HilRo…
    • Berlin
    • 42 Freunde
    • 647 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.9.2008

    Wünsdorf als Bücherstadt zu bezeichnen, ist zwar etwas grßspurig, da drei Häuser mit Antiquariaten diesen Begriff wahrlich nicht verdienen, doch einen Besuch ists allemal wert. Ich fahr gern hier hin zum Stöbern und finde auch immer etwas.

  • 5.0 Sterne
    12.11.2007
    Erster Beitrag

    Wünsdorf ist ein Ort mit einer langem militärisch Geschichte. Vor und in Krieg war hier das Oberkommando des Heeres und nach dem Krieg der Sitz des Oberkommandos der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland. Heute kann man hier die Bunkeranlagen besichtigen, im Antiquariat in alten Büchern stöbern, oder das Motorradmuseum besuchen. Man sollte genug Zeit mitbringen es gibt sehr viel interessantes zu sehen.

  • 4.0 Sterne
    9.4.2012

    Ein Ort an dem Bücherfreunde und Interessenten der Zeugnisse ehemals militärischer Nutzung gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. In mehreren Antiquariaten kann man stundenlang in alten und auch neueren Büchern stöbern. Außerdem werden regelmäßige Führungen durch Maybach I und den Nachrichtenbunker-Zeppelin angeboten. Dann gibt es noch das Garnisonsmuseum, welches eine Menge Informationen zur langen militärischen Nutzung des Standortes bereithält und gleich nebenan ein Museum (Roter Stern), welches den Alltag der sowjetischen bzw. russischen Soldaten und ihrer Angehörigen näher beleuchtet. Man muss es sich einmal vorstellen, dass hier in der DDR-Zeit bis zu 75.000 sowjetische Männer, Frauen und Kinder lebten! Die Besichtigung eines Luftschutzturms Typ Winkel ist ebenfalls möglich. Solche Dinger hatte ich vorher noch nie gesehen. Wenn man hierher fährt, sollte man auf alle Fälle viel Zeit mitbringen. Etwas zur Verpflegung kann auch nicht schaden, denn damit sieht es eher schlecht aus. Das Café & Restaurant Zapfenstreich ist derzeit geschlossen und soll wohl alsbald als Griechisches Restaurant wieder eröffnen. Man kann es nur hoffen, denn damit würde sich auch die Suche nach einer Toilette erübrigen. Mein Tipp: im Roten Stern ist eine. Allerdings muss man da Eintritt bezahlen. Was ich auch vermisst habe, ist ein schöner Spielplatz für die kleinen Familienmitglieder. Da es also noch Potenzial für Verbesserungen gibt, von mir heute nur 4 Punkte. Ich komme aber bestimmt mal wieder her.

Seite 1 von 1