Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 3.0 Sterne
    27.7.2013
    1 Check-In hier

    Bahnhof Fulda, ein Bahnhof wie viele andere auch. Die Züge haben hier nicht mehr und nicht weniger Verspätung wie in anderen Städten und die gehetzten Reisenden sehen hier auch nicht anders aus...
    Vorteilhaft finde ich allerdings die Rampen, die zu den Bahnsteigen führen. Da braucht man sich nicht über defekte Aufzüge zu ärgern ;-)
    Ungewöhlich war der Halt eines Güterzugs am IC-Gleis, der dazu diente, die Lokführer auszutauschen :-)  Aber es geht bei der Bahn nun mal nichts über einen geregelten Feierabend !!!

  • 2.0 Sterne
    19.10.2013
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in Bahnhöfe

    Der Fuldaer Bahnhof gehört für mimch zu den Bahnhöfen, an denen man nicht unbedingt einen längeren Aufenthalt haben muss.

    An sich hat der Bahnhof ja gute Anschlüsse. Er liegt beispielsweise an den Strecken München- Hamburg und Frankfurt- Dresden. Doch wehe, man kommt etwa aus Erfurt und will in den Süden und der von Dresden kommende Zug hat ein Viertelstündchen Verspätung- dann ist nämlich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit der eigentlich recht gute Anschlusszug weg. Und da die Züge Richtung München abwechselnd über Nürnberg- Ingolstadt und Augsburg fahren, hätte mir der nächste Zug Richtung München nicht wirklich einen Gewinn gebracht. Und die knapp zwei Stunden Aufenthalt in Fulda waren... Naja!

    Das Gebäude ist eine ziemliche Katastrophe. Die Geschäfts-Infrastruktur überschaubar und auch nicht so ganz der Hit. Das einzig Vernünftige ist dann wirklich, dass man binnen weniger Minuten zu Fuß in der Innenstadt ist.

    Die Bahnsteige sind eher ungepflegt-schmuddelig und zugig. Vor allem im Winter natürlich auch nicht so toll.

    Was soll's, seit dem unfreiwilligen Zwischenstopp dort habe ich den Fuldaer Bahnhof zum Glück nur auf der Durchreise gesehen.

  • 4.0 Sterne
    13.9.2013
    3 Check-Ins hier

    Der Bahnhof Fulda ist der typische Umsteigebahnhof. Viele ICE's halten hier. Ich steige hier gerne um von den Zügen in den/aus dem Norden in die Züge in den/aus dem Osten oder umgekehrt. Dadurch erspare ich mit ein Umsteigen und Gerenne im Frankfurter Hauptbahnhof. Der Bahnhof in Fulda ist überschaubar von seiner Anzahl an Gleisen - das Umsteigen erfolgt am selben Gleis oder am Gleis gegenüber. Und wenn man noch etwas Zeit hat, dann kann man auch noch etwas Reisebedarf in den Geschäften im Bahnhof kaufen. Der Bahnhof ist ganz okay!

    • Qype User Mr-…
    • Gotha, Thüringen
    • 3 Freunde
    • 70 Beiträge
    2.0 Sterne
    18.9.2012

    Dieser Bahnhof ist schon gut in die Jahre gekommen. Alles wirkt etwas dunkel und eng. Auch von aussen kein Schmuckstück. Hier fällt vor allem der Bahnhofsvorplatz eher neg. auf, da man  aufgrund von Verspätungen und verpassten Anschlüssen hier eine Stunde zubringen muss. Wer gern ein wenig läuft, sollte die Zeit nutzen in die Innenstadt zu laufen, denn vor dem Bhf. gibt es scheinbar häufiger 'Jugendtreffs' mit Bier.
    Im Bahnhof gibt es ein paar Möglichkeiten, sich zu versorgen, so dass man nicht verhungern muss. Aufenthaltsmöglichkeiten oder Bänke im Bhf sind aber eher Mangelware bzw nicht vorhanden/gefunden.
    Insgesamt ok, aber eher nichts, um eine Stunde zu warten, was besonders in der kalten und nassen Jahreszeit ins Gewicht fällt.

  • 3.0 Sterne
    29.5.2012

    Nett, dass man gleich in die Innenstadt laufen kann.
    Sehr gute ICE-Verbindungen, besonders auf den NORD-SÜD-Strecken.
    Ziemlich zugig und shoppingtechnisch nicht der Brüller.
    ABER: So ziemlich der beste Kaffee bei der Coffeeshop Company gleich vorne am Haupteingang. Die reisst einiges raus, verkürzt jede Wartezeit, besänftigt jede noch so schlechte Laune;-)

  • 1.0 Sterne
    20.1.2013

    Wie sehr muss man seine kunden hassen um so einen bahnhof zu bauen. "
    So etwas ähnliches las ich in einem beitrag weiter unten und kann es wiederholen. Ein bahnhof der absolut nichts bietet außer durchzug, an dem die bahn jedoch gerne mal leute bei minusgraden und 1h+ verspätung absetzt. Der einzige zufluchtsort bleibt eine kleine kalte kabine am gleis oder der örtliche mc donalds. Ansprechpersonen, lounge oder gar ein vernünftiger warteraum sind hier fehlanzeige. Hätte die bahn über internet oder durchsage die situation erklärt säße ich vielleicht in kassel in einem wärmeren kabinchen. laut bahn.de sind jedoch alle züge pünktlich, auf der anzeigetafel ist zu sehen es gibt keinen zug der hier pünktlich ankommt. Kleine anektote am rande. Stiftung warentest hat anhand der daten von bahn.de die verspätungszeiten der bahn gemessen und ist auf eklatant schlechtere daten gekommen als die bahn selber. Der vergleich der anzeigetafeln mit dem internet zeigt jedoch, dass die wahren zahlen wohl noch um einiges schlechter sind!

  • 3.0 Sterne
    11.5.2012

    Für mich ist der Bahnhof ein Umsteigebahnhof.
    Hier möchte ich nicht aussteigen  hier muss ich es
    Fulda ist auch ein Standort des DB Notfallmanagements. Hier sind mehrere Kräne, technisches Gerät, sowie ein Tunnelrettungszug stationiert.
    Ein Teil sieht man auf nem Foto hier.

    • Qype User Ostwes…
    • Korschenbroich, Nordrhein-Westfalen
    • 59 Freunde
    • 122 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.10.2010

    Das Beste an Bahnhof Fulda ist neben seiner zentralen Lage die Direktverbindung von Frankfurt, die regelmäßig im Ein-Stunden-Takt verkehrt.

    Spaß beiseite: der Bahnhof ist rollstuhl- und kinderwagenfreundlich gestaltet und sammelt deshalb Pluspunkte.

    Im Innenbereich des Bahnhof gibt es mehrere Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs und Imbissmöglichkeiten.

    Wenn demnächst noch das äußere Erscheinungsbild aufgewertet wird, gibt es von mir noch einen Stern zusätzlich.

  • 2.0 Sterne
    24.1.2013

    Bei aller  berechtigter  Kritik an diesem Bahnhof (er ist nunmal einfach ein hässliches und ungemütliches Teil!) muss man ihm zu Gute halten, dass verdammt viele Züge für so ein kleines Kaff hier verkehren. In Windeseile ist man so von Fulda aus in anderen Großstädten Deutschlands  sicherlich nach Frankfurt der wichtigste Fernbahnhof in Hessen. Aber ach, außer dass die Bahnsteige halbwegs ordentlich überdacht sind, gibt es sonst wenig positives zu berichten: Er ist weit außerhalb, versifft, es gibt nur wenige Geschäfte und Gastronomie, in der ich nur im Notfall verweilen wollte. Außerdem ist er mit seinen zweieinhalb Etagen (oder so) ziemlich unübersichtlich. Hier wird das Umsteigen zur Qual. Okok, das ist dann doch übertrieben ;)

    • Qype User rollig…
    • Aachen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.6.2013

    Warte auf meinen Zug Richtung Heimat  hoffe er kommt pünktlich

  • 1.0 Sterne
    17.9.2012

    Wie sehr muß man seine Kunden hassen um Ihnen einen solchen Bahnhof zu bieten?

  • 3.0 Sterne
    22.4.2012

    Wenn es einen nach Fulda verschlägt ist es meist doch nur zum Umsteigen und das macht man? Richtig: Am Bahnhof. Das funktioniert auch, da dort. Derzeit halten mehrere ICE Linien hier regelmäßig. U.a. Berlin  Basel, Berlin  München, Hamburg  München und Dresden  Wiesbaden. Daneben IC und RB Linien. Sonderlich schön ist er nicht, aber zweckgemäß. Teilweise finde ich, dass die Bauweise die Gleise ziemlich verängt. Auch bin ich kein Freund von einem kombinierten Durchfahrt- und Kopfbahnhof. So gibt es hier auch Gleis 31 und 32, das ist zwar ausgeschildert, trotzdem ungewohnt.

  • 5.0 Sterne
    21.6.2009
    Erster Beitrag

    Der Bahnhof von Fulda ist nicht besonders groß aber es halten doch ziemlich viele Züge dort und man kommt von dort schnell in viele Teile Deutschlands.

    Im Bahnhof selbst gibt es ein paar kleine Geschäfte wie z.B. einen Bäcker / Kaffee, ein DB-Reisezentrum und einen ServicePoint.

    Die Ansagen im Bahnhof, noch manuell und nicht automatisch, waren SEHR GUT verständlich und klar gesprochen wie ich bisher leider nur selten erlebt habe.

    Der Bahnhof war sauber und ordentlich eingerichtet, es hätte jedoch etwas mehr Sitzplätze geben können. Am Bahnhof selbst treffen sich mehrere ICE-Linien, er ist eine Art Kreuz für ICE-Linien von Ost nach West sowie von Süd nach Nord weshalb auch viele Reisende umsteigen und es dann schon etwas voll sein kann. Die Aufgänge und Treppen zu den Bahnsteigen bieten jedoch ausreichend Platz.

    Die ICE-Bahnsteige sind Rollstuhl- und Kinderwagentauglich ausgebaut. Es gibt jedoch keine Fahrstühle und Rolltreppen sondern Rampen die zu den Bahnsteigen führen. Ob die Regionalbahnsteige auch mit solchen Rampen ausgestattet sind kann ich leider nicht sagen.

  • 3.0 Sterne
    3.3.2012

    Ein netter durchgangsbahnhof, bin nur kurz hier warte auf anschluss

  • 3.0 Sterne
    17.2.2013

    bin nur gelegentlich hier beim umsteigen, sehr schlecht im Winter, sonst alles Standard

  • 3.0 Sterne
    9.7.2012

    die Direktverbindungen machen es aus, ansonsten ein nicht sehr auffälliger Bahnhof

    • Qype User Perciv…
    • Otterberg, Rheinland-Pfalz
    • 2 Freunde
    • 306 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.11.2012

    Unübersichtlich und schlecht ausgeschildert. Benötigt dringend eine Modernisierung! Kein ansprechendes Bild für die Ankunft in Fulda!

  • 3.0 Sterne
    22.3.2012

    wer hier (de.wikipedia.org/wiki/Fu…) ankommt, ist sozusagen FULL DA. meistens aber auch nach ein paar minuten gleich wieder weg  da wird im eisenbahntechnisch zentralsten ort deutschlands in den grenzen von 2012 täglich quasi ein drittel der bevölkerung (64.349, 31.12.2010) 'umgewälzt', un die stadt bekommt davon eigentlich nichts mit.
    außer dem lärm der ICEs. für den reisenden gibt es idR. ja auch keinen grund auszusteigen  entweder er fährt mit dem gleichen zug weiter, oder die umsteigezeit ist so kurz, daß er außer dem bahnsteig nichts zu sehen bekommt.
    somit bekommt der bahnhof selbst von den reisenden ebenfalls nichts mit.
    im sinne von umsatz für das örtliche gewerbe. und der reisende bekommt von der stadt nichts mit.
    ist ihm ja auch nicht unbedingt zu verdenken  wer fernreist, sitzt etliche stunden auf der bahn, und ist meist froh, so schnell wie möglich ans ziel zu gelangen. andererseits  mit roundabout 8.000 wörtern weiß wikipediia doch so einiges über das unbekannte (stadt-)wesen zu berichten  da sollte es doch auch etwas geben, für daß es sich lohnen würde, mal etwas länger zu verweilen? und wenn es nur die örtliche nixe (qype.com/people/fuldanixe) ist  ;-)
    ach nee, die wohnt ja 'n halben hunni weiter nördlich (qype.com/de733) !
    schade. aber, mal gugge  der nichtschienengebundene individualfernverkehr (de.wikipedia.org/wiki/Au…) tangiert in der ausprägung der A7 (de.wikipedia.org/wiki/Bu…) ebenfalls die stadt.
    da würde es schon eher passen, im vorbeifahren eine rast von der BAB in die stadt zu verlegen. und sich vielleicht auch den namenlosen Bhf. mal von außen anzuschauen

Seite 1 von 1