Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User FHAIN2…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    4.0 Sterne
    20.9.2011

    Ich war letzte Woche durch meinen Arbeitgeber hier untergebracht und ahnte schlimmes, als ich zuvor die obige Bewertung gelesen hatte. Glücklicherweise wurde ich eines besseren belehrt.
    Die Zimmer sind nicht sehr geräumig, das stimmt, allerdings entsprechen sie meiner Vorstellung eines 3*Hotels, wenn ich mehr möchte, buche ich eine Kategorie höher (und bezahle das dann auch). Mein Zimmer (zur Strasse gelegen) war sauber und gepflegt, die Schallisolierung der Fenster war war spitze, kurzum: Ich habe sehr gut geschlafen.
    Die Auswahl beim Frühstück war gut und der Kategorie entsprechend, Rührei, Bacon und leckere kleine Würstchen, Wurst- und Käsequalität sehr gut, am Obstsalat könnte man noch arbeiten. Personal jung, freundlich und sehr engagiert.
    Rezeption war ebenfalls freundlich und zuvorkommend, detaillierte Wegbeschreibungen kamen ad hoc, solche Ortskenntnis haben mache Rezeptionisten in Hamburg oer Berlin leider nicht (wenn auch diese Städte größer sind).
    Alles in allem einen Punkt Abzug wegen der Zimmergröße, aber das habe ich ja schon oben beschrieben. Auf jeden Fall stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Mein persönliches Fazit: Sehr gern wieder!

  • 2.0 Sterne
    20.6.2013

    Ich hatte das Zimmer 619, das mehr als doppelt so groß ist wie die meisten anderen Zimmer. Von daher war es schon mal nicht zu klein. Aber es gab 4 entscheidende Nachteile:
    1. Im Schlafzimmer gab es keine einzige Steckdose. Nur am Schreibtisch und auch nur wenn man etwas anderes ausgestöpselt hat. Insgesamt lästig da ich gerne im Bett liegend im Internet surfe.
    2. Das WLAN funktionierte nicht. Ich habe extra ein Hotel gewählt, was kostenloses WLAN anbietet. Auf Rückfrage beim Personal hieß es lapidar dann ist ihr Handy kaputt was es aber nachweislich nicht ist. Vorher und nachher konnte ich mich überall sonst mit dem gleichen Gerät einwählen.
    3. Die Fenster ließen sich nicht öffnen und waren abgeschlossen. Frischluft Fehlanzeige.
    4. Vom Bett aus war es unmöglich den Fernseher zu sehen, der stand nämlich um die Ecke. Ein selten dämliches Konzept, wenn ihr mich fragt.
    FAZIT: Danke, nicht nochmal.

    • Qype User Drmavo…
    • León, Spanien
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.9.2012

    Kann leider nichts gutes sagen.
    Dr.M.A.Voillet

  • 1.0 Sterne
    6.9.2011
    Erster Beitrag

    Das Hotel war bis zum 31. August 2011 ein Holiday Inn: Holiday Inn Garden Court Leipzig City Center, Zentrum-Nord, Leipzig  siehe auch diese Bewertungen  es scheint sich nichts Wesentliches geändert zu haben, die Kritikpunkte dort decken sich mit meinen Erfahrungen.
    Die (Standard-)Zimmer

     sind Hasenställe, geschätzt 2,40 m Breite x 3,50 m Länge (8,4 qm) ohne Vorraum, und wohlgemerkt, sie werden als Doppelzimmer verkauft.

     zur Straße sind bei geöffnetem Fenster durch die vorbeifahrenden Straßenbahnen, die bis spät in die Nacht und ab (sehr) früh morgens fahren, sehr laut. Standardmäßig sind die Fenster nur kippbar (z. B. im 6. Stock). Will man es ganz öffnen, muss man es an der Rezeption sagen.

     Die Matratzen sind viel zu weich.

     Die Klimaanlage ist nervtötend laut.
    Das Bad

     ist unzumutbar klein und eng (siehe Homepage Bilderdurchlauf),

     die Beleuchtung am Spiegel ist miserabel (Schminken, Kontaktlinsen einsetzen etc. fast nicht möglich, am besten vor dem großen Spiegel im Vorraum (1,8 m x 1,1 m). Achtung  die Damen werden wissen, was ich meine  Lichteinfall nur von links, denn die Deckenbeleuchtung ist für solche Zwecke ein Totalausfall.

     die Lüftung in Bädern funktioniert normalerweise nach dem Prinzip Licht an/aus = Lüftung ein/aus, nicht so in den beiden Zimmern, die unserer befreundetes Ehepaar und meine Frau und ich bewohnten: Sie gingen gar nicht!
    Die Frühstücksräume

     sind, gemessen an der Gästekapazität, viel zu klein. Am Wochenende findet man zwischen 7:30 und 9 Uhr an den (überwiegend) 6er-Tischen kaum einen Platz. Sollte das Best Western ein Tagungshotel sein, ist die gleiche Misere für wochentags zu erwarten. Jeweils drei 2er-Tische sind zusammengestellt, so etwas gibt seit Jahren nicht einmal mehr in Jugendherbergen. Und die Nachbarn oder umgekehrt bekommen zwangsweise mit, über was man sich unterhält, absolut keine Privatsphäre.

     und die Tische sind so eng gestellt, besonders im kleineren Frühstücksraum gegenüber der Rezeption, dass man durch das Kommen und Gehen der Gäste vom und zum Frühstücksbüfett permanent gestört wird  irgendwie ist der Nachbar oder man selbst immer im Weg (Tipp für die Geschäftsleitung: die Tische an der Wand im kleinen Frühstücksraum parallel zur Straße stellen, dann klappt's (fast) auch mit dem Nachbarn ;-)
    Der überwiegende Teil des Personals an der Rezeption und im Frühstücksraum ist unfreundlich bis muffig und gehört ausgetauscht (ist es noch das gleiche aus dem früheren Holiday Inn?), mindestens aber gründlich nachgeschult. Erwartet man zum Beispiel vom Personal, dass es einen Gast, der vorbei geht, grüßt/anschaut  Fehlanzeige: Gesenkten Kopfes laufen die Mitarbeiterinnen an einem vorbei. Mir ist es passiert, dass eine Mitarbeiterin an der Rezeption (irgendwas mit Ros im Namen) auf mein erstes Guten Morgen gar nicht reagierte, weil in einen Monitor vertieft und nach dem zweiten Guten Morgen mich angeschaut hat, als ob ich ihr ein unzüchtiges Angebot gemacht habe.
    Das Preis-/Leistungsverhältnis (zumindest für die Standard-Zimmer) stimmt überhaupt nicht, viel zu teuer, trotz der zentralen Lage (keine 100 m zum Hauptbahnhof, wenn das denn ein Kriterium für die Preisfindung sein sollte, was ich mal unterstelle. (Hinweis für Bahnreisende: Am Ende der Bahnsteige nach rechts raus aus dem Hauptbahnhof und nur noch über die Straße.)
    Ich werde dort nicht mehr übernachten, zwei Nächte reichen mir.
    update vom 12.09.2011: Leider scheinen einige ältere Bewertung für das ehemalige Holiday Inn gelöscht worden zu sein, so dass die verbliebenen vier lange nicht das ganze Dilemma abbilden, dass die Gäste beschrieben haben.

Seite 1 von 1