Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User ewason…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.8.2013

    Ich kaufe gerne hier ein. Das von mir gekaufte Fleisch hatte bisher immer die erwartete Qualität. Es ist nicht ganz günstig, dafür stimmt der Geschmack. Nach dem braten sind die Stücke immer noch so groß wie vorher.
    Die Bedienung ist meiner Ansicht nach typisch hanseatisch. Leicht steif aber immer herzlich und ich wurde stets gut beraten.
    I

  • 4.0 Sterne
    1.2.2014
    4 Check-Ins

    In der Mittagspause suche ich in Eimsbüttel immer einen leckeren Mittagstisch.

    Die Bioland Fleischerei ist häufig meine Wahl. Es gibt leckeres Essen, ohne Geschmacksverstärker, leckere Sossen und das Fleisch ist sehr zart.

    Der Laden macht einen sauberen und gepflegten Eindruck. Das einzige was nervt ist, das es nur 5 oder 6 Plätze gibt, und da anscheinend ganz Eimsbüttel um diese Zeit dringend essen muss, muss man sich dann eben woanders etwas zu essen besorgen.

    Wenn man dort Wurst kauft, ist die recht hochpreisig, 100g Salami für über 3€ ist nicht so günstig, aber man weiss wenigstens wo es her kommt...

  • 4.0 Sterne
    20.10.2010

    In der Bioland Fleischerei gibt es Biofleisch. Dabei wird hier bei der Zubereitung auf Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker verzichtet. Natürlicher Geschmack steht hier im Vordergrund.
    Ich findeesin Speziallebensmittelgeschäften immer wichtig und gut, wenn die Leute, die hier arbeiten Ahnung haben von ihren Produkten.
    So auch hier. Man kann jede Menge zu verschiedenen Zubereitungsarten erfragen und bekommt wertvolle Tipps mit auf den Weg.
    Es gibt hier auch einen Mittagstisch, der täglich wechselt. Alles was hier verkauft wird ist also frisch zubereitet und das schmeckt man auch.

  • 4.0 Sterne
    26.4.2007
    Erster Beitrag

    Ja, wir alle wollen das Klima retten, allein, gemeinsam, konsequent bis zum letzten Krümel unseres Konsumverhaltens - zumindest nehme ich mir das dann immer mal wieder vor. Und erlebe dann doch immer wieder, daß ich einfach nicht vollständig bei der Sache bleibe, sei es wegen fehlender Gelegenheit, wegen nicht vorhandener Information oder (und das am ehesten), weil mein Geldbeutel auch nur eine Einraumwohnung ist.

    Jeden Donnerstag ist dann aber Bio-Wochenmarkt auf dem Schulterblatt und da habe ich dann Gelegenheit zur Läuterung. Vor allem Fleisch ist natürlich gleich ein mehrfacher Gewissenbeisser: Grausamkeit an Tieren, ungesund, Massenhaltung, fettreich, und dazu alle Zusatzstoffe des Gruselkabinetts. Also Biofleisch. Teuer. Leider. Weiterhin ein Luxusgut. Und da ist es gut zu wissen, wo es gelegentlich auch einmal Sonderangebote gibt.

    Fleischerei Fricke (Hauptgeschäft in Hamburg-Niendorf, Rudolf Klug-Weg 9), produziert seit langem Biofleisch und hat dabei die soziale Ader, auf dem Markt immer mindestens ein gutes Sonderangebot (d.h. Kilopreis unter 10 Euro) zu machen - von dem dann auch ausreichend vorhanden ist.

    Soeben schmort hinter mir in der Küche ein ausgezeichneter Schweinerollbraten in Senf-Rosmarin-Kruste, zu Ostern gab es herrlich aromatische Lammhaxen und der Aufschnitt von Fricke ist auch immer massiv delikat. Die Verkäuferin hinterm Tresen hat aussserdem eine ebenfalls sonnig-deftige Freundlichkeit, als solle man sie gleich mit der leckeren groben Leberwurst aufs Brot streichen

  • 5.0 Sterne
    8.5.2010

    Auf der Suche nach dem passenden Schinken für den mitgebrachten Bio-Spargel aus dem Münsterland empfahl
    mir meine Tochter diese Metzgerei. Sie kannte die exzellenten Produkte vom Marktstand am Schulterblatt. Ich kaufte also heute gekochten Schinken und Parmaschinken. Das Warenangebot wird appetitlich und verlockend präsentiert. "Die Teewurst ist die beste der Welt", lautete ein Zitat meiner Tochter, und sie hat einige ausprobiert. Das ausliegende Roastbeef, zartrosa und glänzend, machte einen hervorragenden Eindruck.
    Auch die freundliche und sehr kompetente Beratung hat mir gut gefallen.
    Gerade haben wir den Schinken mit Spargel gegessen: einfach wunderbar!
    Für mich die beste Adresse in Hamburg. Allerdings kenne ich auch erst etwa ein halbes Dutzend vergleichbare Betriebe in der Stadt.

    • Qype User rudira…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 112 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.9.2008

    Jehu wieder ein wertvolles Geschäft mehr in Eimsbüttel.
    Sehr freundliches und vorallem Fachkundiges Personal.
    Mittagstisch ist sehr ansprechend und die Menüauswahl wechselt. Wenn man reinkommt hat man sofort den Eindurck das dort alles sauber ist und die Waren auch Frisch. Sie haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    Ich bin begeistert und gehe dort sehr gerne einkaufen.!

    • Qype User Stepha…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 29 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.3.2009

    Super Laden!
    Die Frau hinter dem Tresen ist mit mir wie selbstverständlich, freundlich das SalamiSortiment durchgegangen, hat alles ausführlichst erklärt und freudig meine 50g Fenchelsalami-Bestellung entgegengenommen. Ach ja, diese Salami ist der Hit! Und die rohen Bratwürste: juhu, super klasse!

    • Qype User Coffee…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.9.2010

    Super!!!
    Hier den besten Mittagstisch in der kurzen Mittagspause nehmen und der Tag ist gerettet. Täglich eine Auswahl an verschiedenen Gerichten 100% Bio!!!!

    Sehr nettes Personal!

    Ich bin fast täglich da, um mich von "mudderns Küche" zu ernähren.
    Weiter so!!!

    • Qype User benhin…
    • Hamburg
    • 12 Freunde
    • 23 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.12.2010

    Thanksgiving'sches Turkey Fiasko

    Als authentischer halbseidener US-Boy, der jedes Jahr Ende November das traditionelle Erntedankfest, sprich Thanksgiving, gefeiert hat, entschied ich mich mit einem Freund vor drei Jahren diese Tradition selber in Hamburg einzubürgern. Mein persönlich-praktischer Beitrag zum interkulturell-kulinarischen Austausch. Dieses Jahr war es eine ganz besondere Affäre, da 23 Freunde geladen waren und es erstmals in meiner frischbezogenen Wohnung an einem Samstag stattfinden sollte.
    Kernstück eines jeden klassischen Thanksgiving-Dinners ist natürlich der Turkey bzw. Puter, den ich in der Slow-Roast-Method eine Stunde pro Kilo einen überzubraten mir vorgenommen hatte. Da ich mittlerweile ein doppelmoralischer Pseudovegetarier geworden bin und mich vor allem von Industriegeflügel und Schweinefleisch (ca. 90% allen dessen, was man so im Supermarkt einkauft) ausdrücklich und mit Fanfaren distanziert habe, bestellte ich bereits am Montag im Hause Fricke einen 9 Kilo Biovogel, der ungefähr dreimal so teuer ist, wie seine Aspirinhormonantibiotikafolternormaloartgenossen und, so wurde mir versichert, in Ottensen im Marktwagen abzuholen sein würde.
    Nach Adam Riese bedeuten 9 Kilo gleich 9 Stunden Ofenzeit für das ehemals gefederte Viech, weswegen wir zu dritt um 9:30 auf dem Spritzenplatz den freundlichen Marktverkäufer mit ernster und business-liker Stimme aufforderten uns unseren Puter zu überreichen. Doch hier der große Schock: der gute Mann wusste überhaupt nichts von unserem Vogel. Zwar hatte er einen 7 Kilo Bird im Angebot, der aber für eine so große hungrige Meute einfach zu mickrig gewesen wäre. Peinlich berührt machte er sich ans Handy und schaffte es nach ca. 15 Minuten die Frau seines Chefs zu erreichen, die wiederum nach mir verlangte, der kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand. Die freundliche Frau entschuldigte sich, versprach ihren Mann zu erreichen und sagte sie würde zurückrufen. Gesagt getan: offensichtlich hatte sich unser Vogel zwischen Ellerbek und Hamburg davon gemacht und war demnach nicht in Ottensen aufgetau(ch)t.
    Sehr kulant räumte sie den Fehler ein und sagte, dass innerhalb einer Stunde sie persönlich einen Alternativvogel vorbeibringen würde, der zwar etwas größer (10.5 Kilo) und deswegen an den Flügeln leicht gestutzt wäre, da er ja auch sonst kaum in einen regulären Haushaltsofen passen würde. So weit so geht so gut.
    Ein bisschen beruhigt, aber immer noch nervös, da sich nun unser Zeitplan schwer verschoben hatte, erwartete ich das Klingeln der Haustür, die wirklich wie versprochen um 11 Uhr schellte. Die Dame brachte nicht nur den massiven Vogel, sondern auch eine Flasche Grauburgunder als Entschädigung, hatte Innereien (hatte ich für das Gravy bestellt die Soße) beigelegt und ließ mich den vereinbarten Preis von 140 Euro für den ehemals 9 Kilo Puter bezahlen. Dieser war in einer Klarsichttüte eingehüllt und sehr kalt, was mir die Dame damit erklärte das Mr. Turkey nur kurz gefroren worden sei, was aber kein Problem für das Essen darstellen sollte.
    Einfach nur seelig  und hier liegt vielleicht mein Fehler  und etwas naiv schuftete ich das Paket in den dritten Stock. Oben entpackten wir den Vogel und nun kam der nächste Schock:

    1. war der (Eis-)Vogel praktisch gänzlich tiefgefroren  ahhh, Ofenputer müssen immer enteist in den Ofen
    2. wurden dem armen Tier nicht nur die Flügel mit einer Elektrosäge an den Schultern abgefräst, sondern auch die Unterteile der Keulen.
    3. außerdem hatte das Kettensägenmassaker auch gute Teile der Brust für sich eingefordert.

    Was nun mit einem halbtiefgefrorenen, überdimensioniertem und invaliden Puter machen? Erfinderisch wie wir sind haben wir das nun untote Vogelvieh in die Dusche gepackt und mit heißem Wasser volllaufen lassen und versucht zu reanimieren. Siehe da nach ca. 90 Minuten war der Vogel zwar von außen etwas angegart, aber wenigstens ofenreif. Danach wurde er gestopft und im Ofen, seiner vorletzten Ruhestätte, gebettet.

    Puh, am Ende waren alle 23 Gäste glücklich und vollgestopftg. Das Fleisch des Vogels war wegen der Durchlässigkeiten im Körper und Haut und der Zubereitung im Schnellgarverfahren etwas trocken im Abgang. Nichtsdestotrotz muss ich hervorheben, dass die Qualität des Fleisches und insbesondere der Geschmack des Fleisches außerordentlich intensiv, gut und nicht annäherungsweise mit der von Normaloputern zu vergleichen sind.

    Trotzdem finde ich diese Vorgehensweise von Fricke etwas problematisch und für mein Thanksgivingessen geradezu riskant.

    Aber egal: Merry Christmas to you all!!

  • 1.0 Sterne
    31.1.2012

    Update 10.07.2012: Schade eigentlich! Nachdem Schlachter Rose (der Nachfolger von meinem Schlachter Böcke, ach waren das Zeiten) nun auch noch die Flucht ergriffen hat und ich bei Wagner grundätzlich nicht kaufe, wollte ich mein Glück bei dem letzten verblieben Schlachter in meiner unmittelbaren Umgebung versuchen. Das Fleisch mag ja Bio sein und eigentlich eine gute Qualität haben. Was nützt das , wenn es nicht frisch ist? Kein Empfehlung mehr. Sehr schade.
    --
    Bei der Schlachterei Fricke habe ich mich noch nicht so richtig mit mir selber auf eine Meinung einigen können. Das Fleisch in von guter Qualität, Bioware eben. Die Preise sind gehoben, aber angemessen.
    Wir essen gerne Fleisch aber es muß nicht jeden Tag sein, wenn es dafür 1 A Qualität ist, nehme ich gerne den höheren Preis in Kauf. Das Problem, ist wie so oft, der Service. Ich kann noch nicht mal über Unfreundlichkeit klagen, es ist einfach ein gewisse, wie sag ich es; Ahnungslosigkeit? Beispiel:
    Ich möchte telefonisch eine Bestellung durchgeben: Ich würde gerne für Morgen 1 kg Huftsteak vorbestellen
    Das brauchen Sie nicht, davon haben wir immer genug vorrätig. Am nächsten Abend am Tresen: Guten Tag, ich hätte gerne 1 Kg Huftsteak.
    Oh, da muss ich schauen, ob noch so viel da ist, es wäre besser gewesen, wenn Sie es vorbestellt hätten.  Naja, sie hatten noch soviel da und nach einer kleinen Diskussion wurde das Fleisch sogar so geschnitten, wie ich es wollte. Ich gebe mal vorsichtig 3 Sterne und hoffe auf Besserung.

  • 5.0 Sterne
    13.4.2008

    Mensch, da wollte ich einen Beitrag zur Bio-Schlachterei Fricke in Niendorf schreiben und surfe noch eben wegen der Öffnungszeiten auf der Website vorbei und was sehe ich: der Laden zieht gerade um. In Niendorf-Nord war heute der letzten Öffnungstag, in zwei Wochen findet man den Bio-Schlachter (welch Freude, direkt bei uns um die Ecke) in Eimsbüttel.

    Fricke zieht in die Räume, die früher das Restaurant Roatan beherbergten, direkt an der Ecke Oster-/Emilienstraße.

    Eröffnung ist am 24.04.2008.

    Ich hoffe die guten Erfahrungen, die ich in Niendorf gemacht habe, kann man dann auch im neuen Laden machen. Qualitativ hochwertiges Bio-Fleisch zu Preisen, die wirklich in Ordnung sind. Natürlich ist es teurer als im Supermarkt, aber man merkt den Unterschied bei Fleisch und Wurst deutlichst.
    Außerdem bekommt man noch verschiedene Käsesorten, das wird in der Osterstraße wohl beibehalten.
    Das Fricke-Team ist immer sehr freundlich und nett, auch wenn der Laden voll ist. Man wird immer gut beraten.
    Besonders lohnt es sich, zu Weihnachten den Braten bei Fricke zu bestellen (rechtzeitig!!!). Wir hatten bereits zweimal eine Bio-Pute und die war mega-lecker. Überhaupt nicht trocken, sondern sehr saftig und zart.

    Dann kann man nur hoffen, dass sich der Laden durch den Umzug nicht negativ verändert, sondern die freundliche, fast familiäre Atmosphäre erhalten bleibt.
    Schade nur für die Niendorfer, die sich nun mit der U2 auf den Weg zum Bio-Schlachter Fricke machen müssen.

  • 5.0 Sterne
    14.10.2010

    Super Mittagstisch - sogar bis 17 Uhr wenn noch was da ist! Nette Bedienung und sehr leckeres Essen. Wir kommen gerne wieder.

  • 5.0 Sterne
    17.5.2012

    Toller Service, super Qualität! Das Rinderhack ist so mager, meine Freundin hat es für Tartar gehalten. Es gibt auch Wurstwaren, Feinkostsalate und Mittagstisch.
    Für mich die einige bekannte Quelle für Biofleisch in Hamburg. Da ich die tierquälerische Haltung von Nutztieren nicht unterstützen möchte, ist Biofleisch die Alternative zum vegetarischen Leben
    Ich habe für die Grillsaison einiges einfrieren wollen, da ich nicht gerade um die Ecke lebe. Man hat mir alles portionsweise vakumiert und Tipps zum Auftauen gegeben.
    Preis für die gebotene Qualität angemessen. Hier komm ich wieder her!

  • 5.0 Sterne
    16.6.2012

    Qualität hat ihren Preis  und die findet man hier. Bisher nur bestes Fleisch und Aufschnitt erhalten und dazu immer netter Service. Mein Tipp: die frische Lamm-Merguez  am besten direkt auf den Grill. Einfach nur lecker.

    • Qype User marcho…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.12.2012

    Ich war am 29.12.2012 bei Fricke in der Osterstr., da der Biomarkt an der Ecke keine Hühnerbrust hatte!
    Ich bekam 6 Hühnerbüste, also 3 komplette und kaufte noch 200Gramm Kassler in Scheiben und ein schönes Stück ca.8-10cm grobe Leberwurst. Beim bezahlen war ich mit knapp 40,- Euro dabei.
    Der Aufschnitt ist geschmacklich ein einziger Traum. Kaufe ich auch sonst Biowaren, ist der Aufschnitt damit nicht zu vergleichen-Bravo. Die Hühnerbrust schmeckte mir auch sehr gut, am Abend in Streifen auf dem Salat! Das Personal war sachlich und freundlich, so wie ich es erwarte. Der Laden sah sauber und ordentlich aus. Bitte weiter so, ich werde sicher jetzt öfter kommen und mir die Fleischtheke im Biosupermarkt schenken. Dort bin ich meistens von ungeschickten Lehrlingen bedient worden(natürlich muss es jeder mal lernen). Fazit: Wer guten Geschmack wünscht sollte dort kaufen.
    P.S. Meine Lebensgefährtin belehrte mich gerade, das eine Familie mit 2-3 Kinder dort nicht einkaufen könnte, da es viel zu teuer ist. Meine Antwort dazu, die meine Freundin sich dann nicht gerne anhört, lautetet, das man hier eine Hühnerbrust kauft, die weniger Wasseranteile hat, und somit geringer einbrät und das sicher zu 30%. Diese 30% spare ich natürlich gegenüber dem vielleicht 50% billigereren Supermarktprodukten! Dann noch der erheblich bessere Geschmack-da sollte sich auch die Familie hinterfragen, evtl. weniger zu kaufen und bewusster zu essen.
    Guten Rutsch wünscht Marc

    • Qype User Lilly_…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 58 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.8.2013

    Mal sehr nett, mal komisch. Die Bedienung müsste mal wohl erst mal fragen, "Hey, wie gehts, alles gut? " Darf ich bei Ihnen bestellen. Die Merguez sind Super! Der Serrano Schinken auch. Das andere Fleisch ist auch super, nur teuer. Leider gibt es so gut wie nie Lammhack, das selbe gilt für Putenhack.

    • Qype User fantas…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    23.11.2011

    So, meine Entscheidung ist gefallen. Gute Schlachtereien gibt es in Eimsbüttel sicherlich zwei, drei. Ich habe Vertrauen zu dem Fleisch, das dort verkauft wird und in die Kompetenz der Inhaber. Einzig und allein, was mir schon desöfteren den Appetit und die Lust auf die gekaufte Ware redlich verdorben hat, war: das Verkaufspersonal. Es tut mir so leid für die Inhaber, die ihre Waren sicherlich mit viel Herzblut herstellen bzw. verarbeiten, aber: ich möchte gutes Fleisch kaufen und dabei freundlich bedient werden. Eine Garantie dafür bekomme ich nur noch in einem einzigen Geschäft und das ist beim Bio-Schlachter Fricke. Hier stimmt alles  Qualität der Waren, Kompetenz, Freundlichkeit und Engagement des Personals und last but not least das Ambiente.

    • Qype User esteba…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    18.10.2013

    war jetzt zweimal hier und bin zweimal echt schnippisch bedient worden hier fühlt man sich als lästiger Bittsteller. Schade eigentlich.

    • Qype User nelly5…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.6.2009

    Super gut! Und nett sind die da als sei man der beste Kunde! Ich freu mich da hinzugehen weil es da ist wie früher in den Geschäften: Die Mitarbeiter beraten gerne, haben Zeit für ein zwei persönliche Sätze und lächeln wenn dann authentisch. Dann esse ich halt weniger Fleisch aber dafür mit besserem Gefühl.

  • 5.0 Sterne
    22.8.2012

    Ich war gerade zum essen dort. So freundlich!!! Da sollten sich andere eine Scheibe abschneiden! Und außerdem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Vielen Dank für dieses Geschäft!

    • Qype User pietmo…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.11.2012

    Super Qualität, nettes Personal  allerdings recht teuer.

Seite 1 von 1