Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Maybachufer
    10967 Berlin
    Neukölln
  • Telefonnummer 030 29772486
  • Webseite des Geschäfts mv-perske.de

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.5.2014
    2 Check-Ins

    Der Markt am Maybachufer ist einer der Größten seiner Art in Berlin. Einerseits von der Menge an Ständen insgesamt und andererseits auch aufgrund der großen Auswahl. Mehr ist hier wirklich mehr. Es gibt hier viele Händler. Konkurrenz belebt das Geschäft und der Kunde bekommt hier gutes Obst & Gemüse, Backwaren, Milchprodukte, Antipasta und vieles mehr zu sehr guten Preisen.

    Der Markt wird deutlich von türkischen oder auch arabischen Händlern dominiert, so dass die Begriffe "Türkenmarkt" oder auch "Oriental-Markt" passen. "Bio" oder Bio-Waren habe ich hier nicht gesehen oder gefunden, obwohl ich schon mehrfach hier zu Besuch war. Hier handelt und kauft der Kunde auch ohne Biosiegel&Co.
    Der Name Maybachufer-Markt würde am besten passen, finde ich.

    Wer hier kauft, kann billiger oder auch günstiger kaum Obst&Gemüse erstehen. Die Qualität ist ok, aber nicht immer herausragend. Die Auswahl ist aber sehr sehr umfangreich.

    Parkplätze gibt es hier keine zum Markttag. Die Umgebung des Maybachufers ist schon so sehr beliebt. Aber der Markt bringt die Uferstraße des Landwehrkanals zum "platzen": Menschenmassen....schlendern, staunen und kaufen!

    Fazit: Staunen - kaufen - Sparen - cooler Wochenmarkt;-)

  • 4.0 Sterne
    26.8.2014
    1 Check-In

    Im Winter gebe ich dem Markt wahrscheinlich wieder die volle Punktzahl, aber im Sommer (zumindest ist mir das in den letzten drei-vier Wochen aufgefallen) gibt es für meinen Geschmack etwas zu viel Anziehsachenstände. Beim Obst und Gemüse muss man auch etwas aufpassen, es ist zwar sehr günstig, jedoch nicht für eine längere Lagerung geeignet. Was ich hingegen uneingeschränkt empfehlen kann, ist das Imbissangebot - sei es die Erdnusssuppe, der libanesische Halloumi-Fallafelteller, das vielfältige Angebot an warmen anatolischen Speisen oder auch der Spinat-Käse-Börek. Alles ist sehr gut abgeschmeckt und mundet!

  • 5.0 Sterne
    22.8.2014

    Ein toller Wochenmarkt mitten am beliebten Maybachufer in Neukölln. Kurz vor 11Uhr kann man noch sehr angenehm zwischen den Ständen hin und her bummeln, aber es füllt sich ziemlich schnell. Neben köstlichen Gözlems, super leckerem Quark von der Quarkbar und frisch gepressten Säften locken vor allem die vielen Stände mit Obst und Gemüse. Beides ist super frisch und sieht toll aus. Die meisten Sachen bekommt man für weniger als 1€ das Kilo. Unbedingt mal einen Abstecher machen und einen großen Beutel mitbringen, da das Tragen der vielen kleinen Tüten nervt und auch nur unnötig Müll verursacht.

  • 4.0 Sterne
    20.8.2014

    Der "BiOriental Wochenmarkt" am Maybachufer findet jeden Dienstag und Freitag (außer an Feiertagen) von 11:00 bis 18:30 Uhr in Neukölln statt.

    Schon von der U-Bahn-Station Schönleinstraße aus muss man sich durch die vielen Menschenmassen drängeln: Türkische Mütter ausgestattet mit dem berühmten Hackenporsche, verärgerte Fahrradfahrer, staunende Touristen mit vollgepackten Plastiktüten und Kinderwagen, die einem über die Füße fahren.
    An der Ankerklause endlich angekommen wird man direkt von ewig langen Obst- und Gemüseständen begrüßt: Buntes Gemüse der Saison aus ökologischem Anbau oder konventioneller Landwirtschaft, diverse frische Kräuterbüschel, süße XXL-Melonen und exotisches Obst wie Papaya, Grapefruit, usw.

    Die Verkäufer (zum Großteil aus türkischer Herkunft) rufen deren Angebote "zwei Kilo - ein Euro!" laut auf und drücken einem ein Stück Obst in die Hand, so kann man an fast jedem Stand eine kleine Kostprobe abstauben. Allein aus dem Grund lohnt sich ein Besuch!

    Wochenmärkte gibt es einige in Berlin und viele sind sich sehr ähnlich. Was also macht diesen Markt so besonders? Die erstaunlich günstigen Preise. Das Motto lautet: Drei Kilo sind billiger als ein Kilo. Und ist man einem der freundlichen Händler besonders sympathisch, so kriegt man zusätzlich noch ganz individuelle Rabatte...

    Des weiteren werden Bio-Eier, Trockenfrüchte, handgemachte Nudeln, sowie ein vielfältiges Sortiment an Bio-Käse angeboten.

    An bestimmten Verkaufswagen stehen ganze Olivensäcke im Angebot. Der Besucher hat die Wahl: Grüne Oliven, schwarze Oliven oder gleich beide Sorten? Zusätzlich kann man feine Spezialitäten kaufen, wie z.B. Hummus oder andere Marinaden und Füllungen.

    Für Karnivore gibt es Geflügel in allen Varianten, saftiges Fleisch, frischen Fisch und lecker geräucherte Wurst. Passend dazu sind scharfe und exotische Gewürze aller Art erhältlich.

    Wenn man während des Marktbesuches eine kleine Stärkung braucht, so kann man gleich an einem der zahlreichen Imbissstände, z.B. in einem Döner oder einer Falafel hineinbeißen.

    Die Naschkatzen haben eine große Auswahl an türkischen, arabischen, griechischen und afrikanischen Backwaren und Süßigkeiten: Sesamringe, Baklava, Lokum und noch vieles mehr.

    All das, was der Mensch sonst noch braucht gibt es auf dem Markt selbstverständlich zu finden: Duftende Blumen zum Verschenken; schicke Kleidung für Damen und Herren; modische Accessoires; Kosmetika; Kleinkram, bzw. Praktisches für jeden Tag. Wer gerne selber näht findet reichlich Stoffe, Reißverschlüsse und sonstiges Nähzubehör.

    Dieser Markt bietet für Jeden etwas.

    An schönen Sommertagen entspannt man sich am Landwehrkanal, lauscht der Musik von Kleindarstellern und geniesst den orientalischen Flair. Ein Besuch lohnt sich, wenn man Zeit und Ruhe mitbringen kann.

  • 1.0 Sterne
    7.9.2014

    Ich fand den Markt am Maybachufer immer schön, aber leider ist er in den letzten Jahren zur totalen Touristenattraktion verkommen. Besonders die Qualität der Musikdarbietungen ist rapide gesunken. Wo früher einmal begabte Musiker kleine, feine Darbietungen brachten sieht und hört man heute die immer gleichen, größtenteils untalentierten Straßenmusiker ihre ewig gleiche Leier in lautstarker Endlosschleife abspielen.

  • 4.0 Sterne
    18.4.2013

    Ein tolles Gedränge, man hat Mühe, überhaupt durchzukommen,
    aber unschlagbar günstige Preise; z. B. Stoffe, Kleidung und
    natürlich auch Obst und Gemüse. Ein Besuch dieses Marktes
    lohnt sich auf jeden Fall!

  • 5.0 Sterne
    26.6.2013

    Der Türkenmarkt ist ein Unikat in Berlin. Es ist immer voll und man muss sich teilweise durch die Massen drängeln, aber es ist noch in einem erträglichen Rahmen.
    Die Preise für Obst und Gemüse sind sehr günstig, da kann kein Supermarkt mithalten. Man bekommt auch allerhand Spezialitäten, wie eingelegte Antipasti, Käse, Puteneier usw.
    Wer möchte, bekommt hier auch Souvenirs oder andere Gebrauchsgegenstände für den Haushalt. Es ist alles vertreten.
    Definitiv einen Besuch wert!

  • 4.0 Sterne
    23.10.2013
    1 Check-In

    Laut, eng, voll und trotzdem immer wieder ein Genuss, toller Markt der die Bezeichnung Kiezmarkt verdient.

  • 5.0 Sterne
    23.10.2013

    Vielfältige Auswahl. Einheimisch und exotisch zugleich. Hier kaufe ich gerne.

  • 5.0 Sterne
    18.7.2012
    2 Check-Ins

    Nach viereinhalb Monaten in Istanbul gibt es schon das eine oder andere, das ich vermisse. Ganz oben auf der Liste: Am Meer wohnen. Das lässt sich aber immer so schwer in den Koffer packen. Und ganz Berlin mal eben unter Wasser setzen übernimmt ja der Regen hier ganz gut.

    Schön, dass es für alles andere den türkischen Markt am Maybachufer gibt - frische Oliven, Käse, Aufstriche, Gewürze und Gebäck für Zuhause, Fisch, blättrig-knuspriges Börek, frisches Obst und Gemüse zu wirklich guten Preisen und Marktschreier, die gut mit dem Istanbuler Lärmlevel mithalten können. Leider entsprechen auch die Menschenmassen den touristischen türkischen Bazaaren - gerade bei gutem Wetter hat man oft nicht viel Auswahl in welche Richtung man nun geht oder ob man mal eben entspannt stehen bleiben kann.

    Trotz dem Gedränge und dem Chaos (ganz ehrlich, das gehört doch einfach dazu!) kann ich jedem nur ans Herz legen, den Markt dienstags oder freitags zu besuchen - und wer danach Erholung braucht, kann ja bei Kaffee oder einem Spaziergang am Spreeufer entspannen.

  • 5.0 Sterne
    23.12.2013

    Damals bin ich immer in der Mittagspause auf den Markt und habe ein leckeres orientalisches Mittagessen genossen.
    Man kann auch sein Obst oder Gemüse da kaufen, aber besser man sucht es sich selbst aus. ;-)
    Es gibt auch ein Stand für Gewürze und kann sich beraten lassen.
    Was auch cool ist, dass man da günstig Stoffe und Kurzwaren bekommt wie nen Reißverschluss.
    Wenn man Berliner wird muss man einmal da gewesen sein. Das ist Berliner Gesetz.  :-)

  • 4.0 Sterne
    14.7.2010

    Mein erster Besuch auf dem türkischen Markt war lange nachdem ich nach Berlin gezogen bin. Ich freute mich deshalb auch riesig und kann mich daran erinnern, eine Zeit lang nur von Markeinkäufen gelebt zu haben.

    Der türkische Markt ist ein Tummelplatz für Kleinhändler und Genusseinkäufer. Hier macht es noch richtig Spaß, sich seinen Fisch selbst auszusuchen, sich das Obst und das Gemüse einpacken zu lassen oder Textilstoffe auszusuchen, die man sonst vielleicht nirgends findet.

    Insbesondere die Lage direkt an der Kottbusser Brücke lädt zum anschließenden Kaffe in einem der umliegenden Cafés ein. Nur für Fahrradfahrer ist dieser manches Mal ein Ärgernis, da die Kanalseite am Maybachufer viel besser zu befahren ist, als auf der anderen Seite.

  • 5.0 Sterne
    11.5.2012
    4 Check-Ins

    Gesundes und Ungesundes liegen hier so herrlich nah beieinander. Wenn man also gerade ne gesunde Woche hat, aber der Freundeskreis nach wie vor gerne fettigen Börek oder Erdnuss-Suppe isst, kann man beim BIOriental alles wunderbar unter einen Hut bringen. Besonders freitags bei gutem Wetter sollte man aber ein stabiles Nervengerüst mitbringen, denn es wird voll, sehr voll! Oft wird man von der wabernden Masse einfach nur weitergeschoben, ohne die Bewegungsrichtung auch nur halbwegs mitbestimmen zu können.

    Also was gibt es da alles: Klamotten, Design von lokalen Designern, Musik, Obst, Gemüse, Essen en masse aus allen möglichen Ländern, einen Schlüsseldienst und und und. Das einzige, das natürlich fehlt, wenn man sich irgendwo was zu essen geholt hat: Sitzplätze. Da müssen dann eben Borsteinkanten oder die Plattform direkt am Maybachufer herhalten.

    Dienstag und/oder Freitags absolutes Pflichtprogramm!

  • 4.0 Sterne
    14.6.2010

    Der dienstags und freitags am Maybachufer statt findende Wochenmarkt lockt mittlerweile nicht mehr nur türkische Mamas an, die dort gerne mal ihre Wocheneinkäufe mit dem berühmten Hackenporsche ausgestattet erledigen. Auch Touristen und Zugezogene haben den Markt für sich entdeckt und so ist es  ab zehn Uhr eigentlich unmöglich ohne ständiges Gerempel, Kinderwägen die einem über die Füße fahren und staunende Touristen, die jeden Stand mit großen Augen betrachten, einfach entspannt hier durch zu spazieren und seine Obst-, Gemüse- und Hausrateinkäufe zu erledigen.

    Trotzdem: wer kein Problem mit dem Massenauflauf hat, der kann hier gerade im Sommer oft super gut einkaufen, besonders wenn man vor größeren Mengen nicht zurück schreckt, also der ideale Ort, um die WG einzudecken. Oft wird hier kistenweise reifes Obst verschleudert und das Motto: drei Kilo sind billiger als eins gilt so gut wie für alles. Neben zahllosen Obst- und Gemüseständen gibt es aber auch Bio-Stände. Zusätzlich werden Brot, Fleisch, Fisch, frische Pasta und allerhand andere leckere Sachen verkauft sowie jede Menge Stoffe, Klamotten, Schuhe und eine bunte Sammlung an Hausrat von der Rührschüssel bis hin Kloentstopfer.

    Alles in allem macht es immer Spaß eine Runde auf dem riesigen Markt zu drehen, der gerade im Sommer mittags immer aus allen Nähten zu platzen droht - aber es gibt ja noch ein absperrendes Geländer zum Landwehrkanal, damit keine über Bord gerempelt wird.

    • Qype User Valeri…
    • Berlin
    • 11 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.1.2013

    DAS Erlebnis in Berlin und ein MUSS wenn man Zeit hat.
    Mittlerweile kaufe ich nur dort meine Gewürze, denn soviel Auswahl gibts nirgends und die Preise sind mehr als freundlich
    Obst Gemüse alles frisch günstig wunderbar, Schafskäse ich wusste gar nicht dass es so viele Sorten gibt. ;) und die Händler alles so freundlich laut lustig, überall bekommt man etwas zu probieren, es ist ein Erlebnis der Sinne.
    Stoffe und andere Kurzwaren werden hier ebenso angeboten, wie Schuhe und Kleidungund auch recht günstig. Ich glaube die Stoffe hier sind am günstigen in ganz Berlin.
    Selbstverständlich gibts auch Biostände und man kann an einem Stand wunderbaren Kaffee trinken.
    Man muss sich auch gar nicht beeilen11-18Uhrdas sind die Zeiten des Marktes.
    es macht grossen Spaß, es ist nicht nur einkaufen, es ist ERLEBEN

  • 5.0 Sterne
    17.5.2010

    Der Markt am Maybachufer wird von den Kreuzbergern und Neuköllnern liebevoll "Türkenmarkt" genannt. Zweimal wöchentlich findet er statt und ist besonders im Sommer wundervoll und man fühlt sich direkt wie im Urlaub.
    Neben den vielen türkischen Anbietern, bei denen man sehr preiswert Obst, Gemüse, Gewürze und Brot kaufen kann, findet natürlich auch der Bio-Liebhaber was er sucht. Schinke-/Ecke Hobrechtstrasse sammeln sich im Sommer die Menschen um die Sonne zu genießen, den Straßenmusikaten zu lauschen und traditionelles ghanaisches Essen zu probieren.
    Nach dem bunten Getummel kann man sich mit seinem Großeinkauf noch einen Kaffee in der Ankerklause gönnen.

  • 5.0 Sterne
    18.5.2010

    Dieser Markt ist bei allen die ich kenne als Türkenmarkt" bekannt. Das ist allerdings keinesfalls rassistisch gemeint, sondern deshalb so, weil die Türken hier hauptsächlich ihre Ware anbieten.

    Wenn ich die Reihen mit den vielen Ständen entlang gehe, scheint es mir, als sei ich nicht in Berlin. Es hat ein bisschen was von einem orientalischen Basar, wo reges Treiben herrscht und gehandelt wird. Es gibt hier  sehr preiswertes Gemüse und Obst, Stoffe und inzwischen auch einiges an Schmuck und Schnickschnack. Ich finde ja immer, je mehr man nach hinten gelangt, desto günstiger werden die Preise.

    Für mich ist es inzwischen schon zum Ritual geworden mich Dienstags oder Freitags durch die Massen zu quetschen, auch wenn man nicht selten einen Rollwagen gegen die Beine gerammt bekommt. Aber was soll's, das nehme ich in Kauf für das Erlebnis "Türkenmarkt".

  • 4.0 Sterne
    31.5.2010

    Einerseits ein toller Markt für Lebensmittel und Waren aller Art, andererseits extrem voll und rummelig. Zum Verweilen eher unschön. Schnell einkaufen und wieder weg. Zumal die türkischen Obst- und Gemüseverkäufer doch recht aufdringlich bei der Anpreisung ihrer Waren sind.

    Aber man kriegt halt auch fast alles hier: Unglaublich viele Sorten Käse, Obst, Gemüse, exotische Früchte, Stoffe, Taschen, Klamotten. Und nach langer Suche auch Kartoffeln. Denn ganz hinten links ist zwischen all den türkischen Händlern auch ein deutscher Stand. Tatsächlich der einzige, der Kartoffeln verkauft. Die braucht man in der anatolischen Küche wohl nicht so häufig. Aber auch das Gemüse ist hier an diesem Stand besser. Denn der Händler bezieht das direkt von einem Gemüsebauern aus Rudow und nicht vom Großmarkt, wie fast alle anderen hier. Man bekommt zum Beispiel auch individuell einen Bund Suppengemüse zusammengestellt. Frisch und gut.

    Fazit: Das Warenangebot ist generell sehr gut, anschließend muss man aber dringend zur Erholung in eines der umliegenden Cafés einkehren.

  • 4.0 Sterne
    31.5.2010

    Als meine Freundin geheiratet hat sind wir mal Freitag
    auf den Markt gegangen um uns Stoffe anzuschauen
    und haben auch prompt welche gefunden, die letztlich
    in ein tolles Brautkleid eingearbeitet wurden.

    Da noch Blumen für die Tischdecke gebraucht wurden
    und sie hier auch wesentlich billiger sind als in jeder
    Gärtnerei in der Nähe haben wir sie auf auf dem Biorental
    Markt gekauft.

    Am Ende des Marktes gibts frisch gepressten O Saft für
    einen Euro mit dem man sich bei gutem Wetter direkt auf
    den Holzsteg setzen kann.

  • 5.0 Sterne
    24.6.2010

    Es gibt unwahrscheinlich viel Obst und Gemüse, Stoffe, frische Pasta, Käse, Pflanzen, Fisch und Antipasti, Biobrot und allerlei Kurzwaren.
    Für den Hunger zwischendurch bietet der Markt frische, gekochte Maiskolben, diverse Teigtaschen und ein paar warme Gerichte.    

    Wer treibt sich hier rum? Neben den üblichen Anwohnern jede Menge Mamis, die den wöchentlichen Großeinkauf für die Familie machen, Kreuzberger  sowie Menschen aus aller Welt, die  im Besitz des Lonely Planet sind und  eine Menge junger und alter  Leute, die sich am Ende des Marktes treffen, wo meist Kleinkünstler und Musiker ihr Können zum Besten geben.

    Es ist voll, der Einkauf günstig und die Mischung der Menschen wunderbar. Internationality at its best.

  • 4.0 Sterne
    20.7.2010

    Obst, Gemüse, Käse, Wurst, Kaffee, Brot, frische Nudeln. Eigentlich so gut wie alles, was man inner- und außerhalb des Kühlschranks benötigt, kann hier gekauft werden. Außerdem gibt es noch Blumen, Billigschmuck, viele viele Stoffe

    Ich mag es sehr gerne ziemlich früh zu kommen, wenn noch alles aufgebaut wird. Denn es wird immer gegen Mittag ziemlich voll, sodass man kaum noch einen Fuß vor den anderen setzen kann oder die Trollis in die Hacken bekommt.

    Ich bin ein besonders großer Fan von den Ständen mit den Stoffen. Schon sooooo oft habe ich mir hier Stoffe geholt, die dann zu Hause als Vorhänge, Schal, Rock oder sonstwas endeten. Es gibt hier eine riesige Auswahl und es ist für jeden was dabei.

    Wenn man allerdings recht spät kommt, kann es passieren, dass man ganze Kisten Obst oder Gemüse für nur 1,- Euro angeboten bekommt. Man muss dann zwar wirklich schnell sein mit der Zubereitung, da es sich leider wirklich gar nicht lange hält, aber dann gibt es eben an diesem Abend mal eine leckere Tomatensuppe.

  • 5.0 Sterne
    17.3.2009
    Aufgelistet in Kreatives in Berlin

    Da ich selber gerne nähe liebe ich diesen Markt!

    Hier gibt es viele türkische Stoffhändler die den Meter Stoff ab 50cent hergeben!!! Man findet von Jersey bis Satin alles plus passende Accessoires (zum Nähen und Bekleiden ; ) ).

    Einfach ein Erlebnis!

    • Qype User berlin…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.8.2009 Aktualisierter Beitrag

    Der "Türkenmarkt" am Maybachufer ist ein Wochenmkarkt, der jeden Dienstag und Freitag von 11.00 bis 18:30 stattfindet. Kaum ein andere Markt in Berlin ist so groß und lebendig wie dieser und nirgendwo sonst in Berlin gibt es ein derart großes Obst- und Gemüseangebot wir hier. Woche für Woche verkaufen dort zwischen 120 und 150 Händler ihre Waren.

    Der Markt befindet sich direkt am Maybachufer des Landwehrkanals zwischen der Kottbusser Brücke und der Ohlauer Brücke und verbindet die beiden Berliner Stadtteile Kreuzberg und Neuköln.

    Neben vielen türkischen Ständen, die hauptsächlich Obst & Gemüse, Stoffe und türkische Spezialitäten anbieten gibt es auch viele nichttürkische Stände. So gibt es z.B. am einen Ende des Marktes (Richtung Ohlauer Brücke) einige Stände mit Bio-Produkten wie Obst, Gemüse sowie Backwaren.Außer dem riesengroßen Lebensmittel Angebot sind auch jede Menge Klamotten-, Schmuck- und Spielzeug- Stände vertreten.

    Die Preise für Obst & Gemüse, Fisch und Lamm sind so günstig, dass man sich fragt, wie die damit Gewinn erwirtschaften. Tipp: Gegen Feierabend (ab 17:00) gehen die Preise noch mal deutlich runter!

    Der Markt ist am besten mit der U-Bahn Linie 8 (U-Bhf. Schönleinstraße) zu erreichen. Außerdem hält der Bus 140

    Wer selber dort verkaufen möchte, muß sich an die Marktverwaltung wenden: Rainer Perske, Müggelstrasse 15, 10247 Berlin, Telefon: 030 - 29 77 24 86, Fax: 030 - 29 77 25 91, Mobil: 0163 - 52 82 89 0, Email: info@mv-perske.de , Web: mv-perske.de
    Video link: youtube.com/watch?v=CVLo…

    5.0 Sterne
    21.8.2009 Vorheriger Beitrag
    The weekly market takes place every tuesday and friday from 11:00 to 18:30. No other market in… Weiterlesen
    • Qype User kathar…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 18 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.8.2010

    Ein Geheimtipp ist es leider nichtmehr.
    Zur Zeit der Touristenströme ist der Markt kaum begehbar o.O Es tummelt sich ziemlich am Maybachufer. Etwas außerhalb der "Reise-Saison" ist der Markt aber wirklich nur empfehlenswert. Vorallem,wenn man Stoffe kaufen möchte ;)

    • Qype User golem1…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 158 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.6.2011

    Die ganz bunte Mischung für 3.50.

    Im Ernst, der Markt ist mal was anderes, die Angebotspalette überraschend groß. Die Preise sind noch ganz in Ordnung, steigen aber seit geraumer Zeit.

    Besonders für Leute zu empfehlen, die einen Happen essen möchten und sich etwas Frisches fürs Abendbrot mit nach Hause nehmen wollen...

  • 5.0 Sterne
    13.8.2009

    Da muss man hin - es gibt eine Menge Sachen, die man in Berlin machen kann, der Markt am Maybachufer ist ein MUSS!
    Vorspeisen kaufen, ab in den Park, großartig.
    Die Gemüsepreise, auch die für Fisch und Lamm sind absolut unschlagbar und die Atmospäre ebenso. Berliner Highlight.

  • 3.0 Sterne
    1.6.2010

    Mir liegt der Markt am Maybach Ufer nicht so sehr. Tolle Auswahl , keine Frage, aber zu voll und zu eng. Da macht das schlendern keinen Spaß.
    Lieber nutze ich die "Ausweich" Möglichkeit und gehe auf den Crelle Markt. Allerdings im Sommer auch des großen Menschen Zustroms etwas schwieriger, aber wenn man früh genug da ist, klappt das meistens.

    • Qype User shakk…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 45 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.2.2011

    Super schöner Markt...Hier gibts alles auch für den kleinen Geldbeutel...
    Schöne Stoffe, leckeres Obst und Gemüse...etc:-D
    Das einzige Minus- Leider sehr oft so voll und kleine Staus.
    Besucher nehmen wenig Rücksicht auf andere. Besonders die mit nem Wagen unterwegs sind. Nach dem Motto: Augen zu und Durch!
    Also man muss gute Laune mit sich bringen!

    • Qype User Monsch…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 37 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.10.2008

    Dienstags und Freitags komm ich hier immer hin zum Obst und Gemüse kaufen. Leider gibt es nur 2 Stände zum Mittagessen (Bio Bratwurst und Afrika Gerichte)
    Aber:
    Im Moment kostet fast alles 1 EUR / KG und frischen Fisch und frisch geschlachtete Lämmer bekommt man sonst nirgendwo so günstig:-)

    • Qype User Stilpr…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.10.2009

    Man muß schon gute Nerven haben, um sich hier durchs Gedränge zu schlagen, aber es lohnt sich absolut! Gutes und günstiges Obst und Gemüse - am späteren Nachmittag gleich Kistenweise - , Stoffe und allesmögliche eigentlich. Dazu dichteste Menschenmenge und großes Geschrei von allen Seiten - ganz fabelhafte Marktstimmung also.
    Muß man unbedingt hin.

    • Qype User Zül…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 48 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.5.2011

    Ein Besuch auf diesem Markt lohnt sich immer - auch wenn er für mich nicht gerade um die Ecke liegt.
    Wenn ich meine Einkäufe erledigt habe, ist "Quark-Bar" am unteren Ende des Marktes einfach ein absolutes Muß geworden.
    Mein Quarkfavorit: weiße Schokolade
    und wie ich hier so schreibe....muß gleich hin!

    • Qype User Teezon…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 77 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.8.2013

    Gut mit der Ubahn zu erreichen (U8 Schönleinstr), lange muss man nicht laufen und ist schon da. Viel Obst für wenig Geld. Zwischen den Obstständen tümmeln sich auch Kleinkramsstände oder Schmuckhändler. Viele verschiedene Nationalitäten, von Berlinern bis Touristen.

    • Qype User Mekar…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.1.2008

    der Türkische Markt am Maybachufer ist für alle zu empfehlen, die Stoffe oder günstige Lebensmittel suchen. Über 2 Straßenseiten gibt es vieeeele Stände, die alle möglichen Obst und Gemüsesorten anbieten. Zum Teil schon recht reif, aber oft richtig billig.
    Dazwischen finden man Stoffstände ab 1EUR/m!!!! die Stoffe haben keine KaDeWe Qualität aber das finde ich nicht schlimm.
    Weiterhin findet man Kurzwaren (Knöpfe, Borten, etc.), besondere Käse und Brotangebote, die üblichen Ramschstände und Schmuckstände.
    Zwischendurch gibt es auch mal kleine Biostände. Teurer als die anderen, aber immer noch keine Ladenpreise.
    Man brauch etwas Durchsetzungsvermögen, aber geht am Ende mit vollen Tüten UND vollem Geldbeutel nach Hause

    • Qype User danafa…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.2.2009

    Mein Lieblingsmarkt.
    Man trifft Freunde und Bekannte. Und mit der Zeit werden die Verkäufer der Stammgeschäfte auch zu Bekannten.
    Der beste Wochenmarkt Berlins! Man findet dort alles was das Herz begehrt. Von Kuchen, Blumen, Obst & Gemüse, türkische/mediterrane Spezialitäten, Stoffe bis zu Bio-Produkten.
    Diesen Markt zeige ich gern Berlin Touristen, da er für mich das ganze Flair Berlins in einem Wochenmarkt vereint.

    • Qype User hafenp…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.11.2011

    Inzwischen leider kein Geheimtipp mehr. Eher n Touristenanziehungspunkt.

    Trotzdem ist der Marktgang immer wieder ein tolles Erlebnis. Ich kann manchmal garnich anders als grinsend durchzulaufen.

    Feilschen ist hier Pflicht und auch erwünscht :D so macht das einkaufen erst richtig Spaß und die Preise sind im Vergleich zu anderen Wochenmärkten wirklich günstig!

    Zum Schluss gibts noch n leckeren Quarkbecher mit Müsli und Obst und bei schönem Wetter genießt man die Livemusik am Ende des Marktes :)

  • 5.0 Sterne
    8.8.2013

    Was für eine tolle Sache  der türkische Markt am Maybachufer. Früher Geheimtipp, mittlerweile ein bißchen überladen von schaulustigen Touristen. Aber was soll's, orientalische Märkte sind nicht anders. Auf jeden Fall lohnt es sich ein bißchen Zeit zu nehmen, um frisches Gemüse und Obst einzukaufen und sich vom anderen Angebot inspirieren zu lassen  kandierte Früchte, leckere türkische Pasten, Käse, Oliven und, und, und. Man kann sich gleich vor Ort mit einem kleinen Imbis stärken oder in einem der zahlreichen Cafes in der Umgebung Kaffe trinken. Für einen Tagesausflug ist der Markt perfekt geeignet, schade, dass nur am Di und Fr, dafür aber bis 18:00. Morgen ist es soweit!

  • 5.0 Sterne
    18.11.2011

    schöner großer markt!

    komme gerne um frische obst und gemüse günstig zu kaufen, aber auch mit fisch habe ich gute erfahrungen gemacht.

    mein kater freut sich schon immer, wenn ich mit frischem fleisch für ihn nach hause kommen!

    immer wieder gerne und ein erlebnis ist es allemal :)

    • Qype User guelbu…
    • Berlin
    • 15 Freunde
    • 36 Beiträge
    2.0 Sterne
    11.10.2007

    Sie haben neue Ampeln auf der Kottbusser Brücke angebracht. Die grünen Männchen haben jetzt einen Hut auf, auch ist ihr Schritt weiter. Mit meinem kleinen Sohn brauche ich zwei Grünphasen, um über die Straße zu kommen. Die Insel in der Mitte ist eng, viele Menschen, viele Autos. Eine Kreuzung, umrahmt von einer Fressmeile, eine Fast-Food-Landschaft, daneben Plus und ein türkisches Lebensmittelgeschäft.
    Vor dem Markt gegenüber, es ist wieder Dienstag, denke ich, warnen seit einigen Monaten bärtige Männer in türkischer Sprache vor der Hölle und rufen auf, die Chance zu nutzen und noch rechtzeitig für den Bau der Moschee zu spenden, als warte morgen bereits das Jenseits.
    Mein Sohnemann sieht sie nicht, er scheint sie auch gar nicht zu hören, denn gleich nebenan ruft das süße irdische Leben in Gestalt einer freundlichen Dame hinter ihrer zentrifugierenden Trommel mit Zuckerwatte, zwei Schritte neben dem Tomatenstand, vier Schritte vor der Männerunterwäsche in 5er Pack für 2.50.
    Wir laufen an einem Szenepublikum vorbei, die vor der Ankerklause Milchkaffe und Bier aus Flaschen schlürft. Die kommen alle aus Stuttgart, denke ich. Sicher irre ich mich. Aber Kreuzberg ist halb türkisch und die andere Hälfte kommt aus den Spätzle-Landen. Die werden hier nie warm, denke ich, nach ihrem 40sten, werden sie so oder so stur-konservativ. Meine Vorurteile blühen.
    Die kleine Hand, die nach meiner greift, ist bereits sehr klebrig. Auf der Brücke sind Schwäne angesagt, die hundert Mio. Tauben, die hier ohne Visa leben. Meine schwere Tasche mit dem Einkauf droht mich niederzuwerfen. Bisweilen füttert mein Sm leichthändig die Schwäne mit Zuckerwatte-Wölkchen, die lange brauchen bis sie auf der Wasseroberfläche landen, während nebenan gebrauchte Fahrräder an den Mann/Frau gebracht werden für 20 bis 40 E.
    Heute scheint ja jeder Grünzeug gekauft zu haben. Die Tüten sind voll.
    Ich lotse den kleinen Kerl um die Ecke und dirigiere ihn ans Paul-Lincke-Ufer. Jetzt gilt es aufzupassen. Hat keiner dem Bärtigen vor dem Markt gesagt, dass die Hölle hier beginnt. Fahrräder! Pass auf!! Gib mir die Hand! Vorsicht! Der Fußweg, vielleicht 1,50 breit. Vollbepackt, klebriger Sm mit Zuckerwatte und rasende Ökos auf Rädern, die mit Einsteinscher Formel mir die letzten Plätze rauben. Überzeugungstäter, die manchmal netterweise ihre Klingel benutzen und mir keine zwei Sekunden lassen.
    Später am Abend vielleicht werde ich noch rausgehen, um diesen schönen Platz zu bewundern. Meine Vorurteile werden sich bis dahin wieder gelegt haben.

  • 4.0 Sterne
    29.7.2008
    Erster Beitrag

    Jeden Dienstag und Freitag wird das Maybachufer zwischen Kottbusser Damm und Hobrechtstraße zum Wochenmarkt. Der hat seit letzten Jahr einen Namen: BiOriental, wobei man jetzt überlegen kann, ob sich dies auf bio und oriental oder auf be und oriental bezieht.
    In der einschlägigen Berliner Fachliteratur heißt der Markt auch der Einfachheit halber Türkenmarkt, so ist das Gros des Publikums und der Anbieter auch türkischstämmig. Im Angebot sind primär Obst & Gemüse in Hülle & Fülle und (mit gewissen Abweichungen) der Jahreszeit gemäß. Die Preise liegen fast immer unter Discounter- und Supermarktpreisen, besonders nach 17 Uhr purzeln sie noch einmal. Ich gebe selten mehr als 5 EUR für einen halben Wocheneinkauf an Grünzeug aus.
    Das Kilo Äpfel für 80 ct., 3 kg Weintrauben für 2 EUR, Kisten Khaki für 1 EUR oder ne halbe Bananenplantage für 2,50 EUR sind die Regel (wenn es auf den Feierabend zugeht).

    Neben den essbaren Dingen - der guten Ordnung halber seien die Käse-, Brot und Imbissstände auch lobend erwähnt - gibt es noch allerlei Stoffe, Werkzeuge und Dinge, von denen ich nicht weiß, wozu man sie braucht, die aber gekauft werden. Nicht zu vergessen die Atmosphäre, eine Mischung aus Großmarkt, Basar und Volksfest, ohne Rempler oder Stoßen kommt man kaum durch - und das mit ganz kleinen Schritten: 800 m Markt in 45 min.

    • Qype User Renas-…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 71 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.1.2009

    Tolle Gewürze, frisches Gemüse, türkische Atmospäre, man muss mal dagewesen sein und nehmt ein paar große Taschen mit und lieber einen Einkaufzettel, den die Sachen sind alle so lecker das man in Kaufrausch verfällt

Seite 1 von 2