Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 5.0 Sterne
    1.12.2013

    Gute Schuhe
    Gute Kondition
    Gutes Orientierungsvermögen

    Einzigartig und Lohnenswert für Hamburger und Besucher

    Parken mit dem Auto bitte weit außerhalb, die Anwohner werden es euch danken

    Achtung! Durchfahrt zur Strandpromenade  So und Feiertags nur für Anlieger

  • 5.0 Sterne
    25.8.2010

    Es muss nicht immer Italien sein. In Hamburg kann man im Sommer auch mediterranes Flair erleben, und zwar im Treppenviertel in Blanjenese. Hier würde ich gern wohnen, wenn mir das Geld nicht fehlen würde.
    Das Viertel erinnert an die ligurische Küste. Kleine Gassen, lustig in die Hänge gebaute Häuser und vor allem Treppen machen den Charme des schönsten Stadtteils von Hamburg aus.
    Natürlich sollte man gut zu Fuß sein, denn die knapp 5000 Treppenstufen haben es in sich. Ich frage mich, was die alten Leute hier oben machen?
    Zur Not gibt es allerdings auch kleine Busse, die sich auf den einzigen beiden Straßen die Hänge herauf quälen, und von den Blankenesern liebevoll "Bergziegen" genannt werden.
    Oben vom Süllberg hat man einen herrlichen Blick auf die Elbe und den Blankeneser Leuchtturm. Und unten am Elbstrand kann man herrlich entspannt spazieren gehen - ohne Treppen!

    • Qype User svenso…
    • Hamburg
    • 325 Freunde
    • 180 Beiträge
    1.0 Sterne
    13.5.2008

    Vollkommen überbewertet.

    Massen von Menschen schieben sich hier lang.
    Es gibt Treppen (unfassbar, als hätte man sie sonst noch nie gesehen) und einen Fluss.

    Wo und wann ist es denn hier romantisch?
    Sonntag Morgen um 4 Uhr?
    Es war einfach immer voll wenn ich hier unterwegs war.
    Blöde Touristen mit dusseligen Hunden und Punk-Imitate aus Pinneberg und Umgebung auf dem Weg nach sonstwo.

    Das muss echt nicht sein.
    Nein, nein, das war nix.
    So wird man kein Fan von Hamburg.

    • Qype User martin…
    • Hamburg
    • 117 Freunde
    • 105 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.5.2008

    Mir gefällt das Treppenviertel zum flanieren auch gut. Vor allem in der Woche, sonntags finde ich den Ort weniger angenehm. Wohnen wollte ich trotzdem nicht dort, denn die Schlepperei vom Einkauf macht mich ebenfalls nicht an. Der Postbote und Paketdienst sind dort nicht zu beneiden.
    Besonders gut gefallen mir die Gärten vor den netten Villen.

  • 5.0 Sterne
    12.11.2007
    Erster Beitrag

    Das Treppenviertel ist zum Spazierengehen einfach genial. Selbst eingefleischte Hamburger, die hier das erste mal herkommen, sind von der einzigartigen Atmossphäre wie gebannt. Mit einem genialen Blick auf das Mühlberger Loch bzw. die Airbus-Werft.
    Besonders schön: im Herbst und im Winter, wenn Schnee liegt. Dann aber Vorsicht, nicht jeder Hausbesitzer streut vor seinem Haus, und die Treppen sind dann teilweise aglatt.

    • Qype User elbbli…
    • Heide, Schleswig-Holstein
    • 21 Freunde
    • 76 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.5.2008

    Zum Flanieren zu langweilig, zum Laufen zu hügelig, zum Wohnen zu eng. Trotzdem hat das Treppenviertel einen gewissen Charme, den man außerhalb (und nur außerhalb!) der Stoßzeiten (Wochenende, später Nachmittag, laue Sommerabende) genießen kann.

    Als Tourist bzw. Erholungssuchender also nur an Werktagen im Winter vor 16:00 oder nach 22:00 Uhr, als Anwohner je nach Mauerhöhe auch öfter. Es gibt auch nette Häuser und Wohnungen dort, in die nicht dauernd reingestarrt wird, aber wer einmal dort einen Umzug mit Freunden mitgemacht hat, wird das nicht ein zweites Mal tun.

  • 5.0 Sterne
    16.9.2012

    Es ist einfach wunderschön im Treppenviertel spazierenzusteigen. Bei so vielen Treppen kann man ja nicht mehr von gehen sprechen. Überall sind entzückende und gepflegte Häuschen und Gärten zu bewundern und Gässchen, die ich in der Großstadt Hamburg so nicht erwarte.
    Wohnen möchte ich hier auf keinen Fall. Dafür ist es mir an den klassischen Touritagen auch zu voll.
    Aber zum anschauen finde ich es toll und eine Fahrt mit einer Bergziege hat schon was besonderes.

  • 5.0 Sterne
    4.6.2013

    Hamburg, die schönste Stadt der Welt !!!!!!
    Das Treppenviertel in Blankenese ist wohl einer der schönsten Orte in Hamburg.ein MUSS für jeden Touristen und erst für jeden Hamburger. Wenn man bei blauem Himmel und Sonnenschein durch die schmalen Gassen schlendert, hat man nicht das Gefühl, sich in einer norddeutschen Großstadt zu befinden.
    Reetgedeckte Häuser, kleine Bauerngärten, der Blick auf die Elbe.. eigentlich unbeschreiblich.
    Hamburg  flaches Land? Von wegen! Im Treppenviertel warten auf die Besucher insgesamt knapp 5000 Stufen.
    Wer den Gipfel in Blankenese mit seinen immerhin 88 Metern erstürmt hat, dem offenbart sich ein traumhafter Ausblick auf den Verlauf der Elbe und ein- und ausfahrende Containerschiffe können beobachtet werden. Der Süllberg und benachbarte Berge sind das hügeligste Terrain weit und breit.
    Unmittelbar ans Treppenviertel angrenzend türmt sich der Waseberg auf. Das Elb d'Huez des Nordens wartet mit dem kernigsten Anstieg für Radsportfreunde in ganz Norddeutschland auf.

    Auf den umliegenden Abfahrten toben sich in schneereichen Wintern Kinder samt ihrer Schlitten aus. Die Rodelpisten sind in der Hansestadt einmalig.
    Durch das Treppenviertel schlängeln sich die zudem die sogenannten Bergziegen, damit sind wendige HVV-Kleinbusse gemeint, die nur in Blankenese verkehren.
    Hamburg  flaches Land? Nicht in Blankenese!

    • Qype User Esmera…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.10.2010

    Hier will ich nicht Postbote sein!
    Aber als neugierige "Touristin" komme ich hier gerne immer mal wieder vorbei und laufe die kleinen Treppchen auf und ab.
    Es ist schon irre sich vorzustellen, wie die Leute jemals auf die Idee gekommen sind so eng und verwinkelt zu bauen, aus heutiger Sicht ist es irgendwie "niedlich" und das macht wohl auch den Charme aus, den dieses Viertel so versprüht.
    Wer nicht laufen will, kann sich mit der "Ziege" (einem lautächzendem Bus) zumindest ein wenig rumfahren lassen, um einen Eindruck zu bekommen.

    • Qype User dressy…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 148 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.5.2011

    Ist immer nett für ein Wochenendausflug
    durch dieses kleine Viertel mit seinen urigen
    kleinen Häusern zum Blankeneser Strand zu gehen.

    • Qype User jelly1…
    • Hamburg
    • 413 Freunde
    • 191 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.7.2012

    trepp auf, trepp ab, trepp auf, trepp ab
    trepp, trepp, trepp auf, auf, auf ab, ab, ab

    ich weiß nicht genau wieviel hunderte oder gar tausende an
    treppenstufen ich an diesem tag bewältigt habe, aber eins weiß ich
    bestimmt: es waren genug
    ohja. bei diesem blankeneser treppen-cardio-training brauch ich zumindest
    keinen vertrag für irgendeine muckibude einmal vom elbstrand hoch zum
    hessepark und mein puls war auf jedenfall ordentlich am hämmern  ob es
    jetzt an der immer dünner werdenden luft der blankeneser höhen oder
    einfach nur meiner fehlenden kondition lag, lass ich aber mal so im raum
    stehen

    aber trotz körperlicher auszehrung, hatte ich auch ein paar ruhige und
    friedliche momente kleine gässchen, idyllische häuschen und gärtchen
    und eine aussicht, bei der wahrscheinlich jeder zweite künstler einen
    musischen schock erleiden würde. war also schön.
    hier und da, kann man auch noch in diversen cafés und restaurants ne
    verschnaufpause einlegen, aber nur wenn einem bei den blankeneser
    preisen nicht die puste weg bleibt. das hätte eventuell dann eher nen
    gegenteiligen effekt
    nach 1 bis 2 stündchen hat es dann aber auch wieder gereicht mit'm
    rumgekraxel in den hamburger alpen schön, aber auch ganz schön
    anstrengend. hübsch, aber auch nicht so atemberaubend wie ich es mir
    vorgestellt habe alles in allem  prädikat: joa, ganz nett.
    und ne angenehmere
    atmosphäre um seine (bein-)muskeln zu trainieren als bei mcfit gibt's
    hier auf jedenfall :)

  • 5.0 Sterne
    6.1.2012
    Aufgelistet in Hamburger Stadtteile

    - Zitat - Wikipedia:
    "2005 und 2006 lud der Verein eine Gruppe der jüdischen "Kinder von Blankenese" ein, die im Kindesalter die Judenverfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus überlebt hatten. Sie waren als Kinder im Warburg Childrens Health Home auf dem Kösterberg auf die Ausreise nach Palästina vorbereitet worden. Ihre Erinnerungen hat der Verein in deutscher Übersetzung unter dem Titel "Kirschen auf der Elbe" herausgegeben."

    Das Blankeneser Treppenviertel ist nur für diejenigen gut zu begehen, die
    - praktische Schuhe anhaben - mit Highheels eher nicht zu empfehlen -

    - es geht entweder bergauf oder bergab an entzückenden Häusern mit noch wunderbarer gestalteten Gärten vorbei

    - während des Spazierganges hat man einen traumhaften Blick auf die Elbe - vorausgesetzt es ist kein Nebel

    - bei Nebel hört man die Typhone der Schiffe besonders intensiv

    - die vorbei fahrenden Segelschiffe - die Schuten oder Container Schiffe beeindrucken sehr

    - bei Glätte ist es eher zu vermeiden - da man dann schnell auf dem Mors landet

    • Qype User RausAu…
    • Berlin
    • 108 Freunde
    • 242 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.5.2008

    super schöner Teil von Blankenese, hab mich zufällig hierhin verirrt und wollte gar nicht mehr raus! Hier fühlts sich bissl wie in Südeuropa an, Urlaubfeeling pur - nur das Rauschen der Elbe kann nicht ganz mit dem Meer mithalten

    • Qype User herber…
    • Hamburg
    • 47 Freunde
    • 221 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.10.2008

    wer das treppenviertel von früher kennt, wird die beschaulichkeit und die kleinmaßstäblichkeit von einst zurückwünschen wollen, die immer mehr verloren geht. dennoch: wer sich zeit nimmt und gut zu fuß ist, sollte das viertel zwischen am kiekeberg und strandweg für sich entdecken.
    und fotografisch festhalten, bevor der charme noch weiter verloren geht.

  • 5.0 Sterne
    9.5.2012

    Ist zwar sehr ansträngend die Treppen zu steigen aber auch wirklich schön Postbote würde ich hier nicht sein wollen ^^

    • Qype User Fans…
    • Erftstadt, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 39 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.3.2008

    Das Treppenviertel ist ein einzigartiges Erlebnis. Wer fotografiert oder malt, findet hier unzählige Motive. Kein Wunder, dass hier etliche Künstler zuhause sind. Kurz: ich liebe es.

    • Qype User franzi…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.11.2009

    Vor ein paar Jahren habe ich einen wunderbaren herbstlichen Spaziergang von Altona nach Blankenese gemacht. Immer an der Elbe entlang - einfach wunderschön

    • Qype User Lola8…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.4.2010

    Man muss zwar gut zu Fuß sein, dann wird man aber mit fantastischen Ansichten und Blicken über Hamburg belohnt.
    Die Elbe, der Elbstrand, die vielen hübschen Häuser, Hamburg-Fahnen und der Spaziergang am Wasser sind auf jeden Fall eine Reise wert.
    An sonnigen Tagen wird es meist recht voll, aber das verteilt sich in der Regel. Ein kleiner Anleger oder der Leuchtturm versprechen einen tollen Blick auf Hamburgs Reichen-Viertel, eine kurze Einkehr in einer der Cafés zum Kaffee trinken oder Kuchen essen lohnt sich...Seele baumeln auf hamburgische Art.

    • Qype User MACH…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 79 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.5.2011

    Einzigartig! Ich wohne in Blankenese und entdecke auch nach Jahren noch neue Details. Der besondere Charme wird einem jedes mal auf's neue bewußt, wenn ich mit Gästen durch das Viertel streife und deren begeisterte Kommentare vernehme.

  • 4.0 Sterne
    23.9.2010

    Wer hier eine Wohnung ab der 15. Stufe aufwärts besitzt hat Glück und bekommt auch bei Hochwasser oder einer Sturmflut keine nassen Füße. Das Blankeneser Treppenviertel ist eines der schönsten Viertel Hamburgs. Jedes hat seinen eigenen Charme und seine Besonderheit, aber das Treppenviertel hat gleich zwei. Zum einen sieht es von der Elbe unvergleichlich schön aus, zum anderen muss man in dem Gewirr von Straßen und Treppen den Durchblick bewahren, wenn man von Oben einen besonderen Blick auf die Elbe haben will. Schon über 120 Jahre ist das Viertel alt, manche Häuser über 100 und doch erstrahlt es in seinem Glanz über der Elbe wie neu. Hier gibt es Häuser, deren Keller Fenster Richtung Elbe haben und deren 2. Stock an den Hang grenzt, weil der Berg so steil ist. Wenn man Nostalgie spüren will, dann sollte man die steilen Straßen einmal von unten nach oben gehen... Vorausgesetzt man findet den Weg durch die engen Gassen.

  • 5.0 Sterne
    17.5.2008

    Treppauf, treppab, immer die Elbe im Blick, aber dennoch schnell verirrt - das Gewirr aus immer konsequent schief und nie im rechten Winkel zusammengekleisterten Häuschen, Häusern, Treppen, Stiegen, Steigen, Pfaden, Gärtchen und Lauben am Blankeneser Hang ist schwer durchschaubar, wenn man sich hier nicht einmal länger aufhält, um dem Labyrinth seine Ungewißheit zu nehmen. Ursprünglich waren es pensionierte Kapitäne, mittelmäßig wohlhabende Seebären, die sich hier niederließen und von ihren kleinen Häuschen aus weiter auf den Strom und vor allem die ein- und auslaufenden Schiffe blickten, vermutlich mit grimmig graubärtig seebärbeißigem Neid auf jene, die noch zur See fahren konnten, während sie selbst hier auf dem Altenteil sitzen mußten. Heutzutage gilt das Treppenviertel als weniger hartes Schicksal, die alten Häuser sind unerschwinglich, teilweise durch große Villen ersetzt - und die Umzüge werden meist durch teure Firmen erledigt, die dann den Konzertflügel und die Biedermeiermöbelchen fluchend über die ausgetretenen Stufen zerren dürfen, während die Bewohner auf den Terrassen sich die italienisch-schweizerische Schokolade oder den Fünfuhrtee vom Hausmädchen servieren lassen. Mit ein wenig Neid streift der Normalmensch durch die Gassen und genießt dennoch die schönen Blicke auf den Fluß, die üppigen Gärtchen, wild blühend weil oft windgeschützt im Hang. Und unten am Strand oder oben um den Bahnhof gibt es dann auch ausreichend Plätze zum einkehren.

    • Qype User telemi…
    • Wedel, Schleswig-Holstein
    • 4 Freunde
    • 80 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.5.2008

    Also Ich kann nur sagen ,das Ich da ,nicht wohnen möchte.Da denke Ich nur ans Einkaufen.Die schweren Taschen hochschleppen. Und wehe man hat etwas im Auto vergessen!Aber als Spaziergänger sehr schön! Vorallem der Römische Garten.Idylle Pur!Nur nicht am Wochenende, da ist es Überlaufen.

    • Qype User honeym…
    • Hamburg
    • 40 Freunde
    • 75 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.12.2010

    Auf jeden Fall einen Besuch wert, der Ausblick ist wunderschön, macht einfach Spaß dort spazieren zu gehen=) (bei Wind und Wetter)

Seite 1 von 1