Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    30.9.2013

    Mein 2. Berlinmarathon - allerdings wieder nicht als Läufer (die 42 sind ja doch noch zu weit für mich). Letztes Jahr war ich Streckenbegleitung einer Freundin, dieses Jahr als Helferin am Start.

    Die Atmosphäre war - wie schon letztes Jahr - unglaublich! Das Event war unheimlich gut organisiert und der Berliner Wettergott wohl wirklich ein Läufer: die Sonne strahlte, es war kühl, perfektes Laufwetter!

    • Qype User phl…
    • Berlin
    • 33 Freunde
    • 100 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.9.2008

    Sonntag morgen, gefühlte 6 Uhr. Klatschendes Jubeln weckt mich aus süßen Träumen. Meinen die mich? Scheiß Fans denke ich und versuche weiter zu schlafen. Doch das jubelnde Klatschen nimmt gar kein Ende mehr. Es gilt nicht mir, es kommt von draußen. Mit müden Augen luke ich durch die Vorhänge. Rollis rollen vorbei, Klatscher klatschen und Jubler jubeln, eine Blaskapelle bläst und eine Gruppe von Dänen schwenkt riesige rot-weißgekreuzte Fahnen. Das kann nicht euer Ernst sein ist der zweite Gedanke, heute ist doch Sonntag. Wieder ins Bett. Wieder aufstehen, wieder rausgucken. An schlafen ist nicht mehr zu denken.

    Also gut, mache ich das beste draus. Die Fans werden immer mehr, die Rollis sind irgendwann durch, doch dann kommen die Läufer.
    Erst die schnellen: Haile Gebraselassie nimmt Anlauf für den Weltrekord.
    Dann die vielen: Tausende drängen sich an meinem Fenster vorbei. Die Dänen rufen Namen die nach IKEA-Möbeln klingen. Die Blaskapelle swingt total. Die Zuschauer stehen dicht gedrängt an der Straße, doch das Feld ist an manchen Stellen noch dichter.
    Dann die skurrilen: Männer die drei Mal so schwer sind wie ich,Frauen die drei Mal so alt sind wie ich, ein kleiner Mensch mit einer riesigen Tibet-Flagge und der Mann in der Metallkugel.

    Ich genieße es. Ich koche Tee - Leute jubeln. Ich wechsel mein T-Shirt - die Frauen jauchzen. Ich schmiere mir ein Brot - die Männer grunzen. Ich stehe unter der Dusche und höre noch immer die Trillerpfeifen, Rasseln und Trompeten. Das Leben an der Strecke kann so schön sein.

  • 5.0 Sterne
    27.9.2010

    Ich hätte ihnen besseres Wetter gewünscht. Da kommen 40.000 von sonstwo her, und dann dürfen sie bis zu 5 Stunden bei Eiseskälte durch den Regen rennen.

    Die vielen Zuschauer gaben sich ja wirklich alle Mühe, aber die beste Randstimmung kann ja nicht das Vielfache an Schönwetterpublikum ersetzen.

    Und was es für ein ergreifendes Gefühl ist, wenn man durch ein Spalier von applaudierenden Zuschauern läuft, kann ich noch gut erinnern.

    Seit ich nicht mehr laufe, stehe deshalb jedes Jahr am Strassenrand, und lasse mich von den Aktiven begeistern.
    Eine Sache der Gegenseitigkeit.

    Bei wunderbar rockiger Livemusik von Elena xxx & Band hielt ich es in totaler Regenkleidung zwei Stunden am Nollendorfplatz aus.

    Beeindruckend, wie diese Enthusiasten, manchmal in hohem Alter, z.T. schon schlurfend, die letzten 5 km angingen.

    Schau in die Fotos, vielleicht findest Du dich wieder.

  • 5.0 Sterne
    4.10.2009

    Was für eine Stimmung entlang der Strecke. Berlin und Hamburg konkurrieren hier auf einem Niveau - Hamburg ist nur nicht so überlaufen wie Berlin. Das spricht für meine große Liebe Hamburg. Dafür ist Berlin viel flacher, hier gibt es keine Steigung, kein nix. Man kann hier also schnelle Zeiten laufen. Die Organisation ist perfekt, erstklassig. Die Berliner sind ein unglaubliches Publikum.
    Fazit: Toller Marathon in einer Wahnsinnsstadt. Zu Recht ein Big five-Marathon. Wer Marathon läuft, muss hier mindestens einmal gelaufen sein. Ich komme wieder! Leider kann man nur fünf Sterne vergeben. Erwähnte ich bereits, dass die Berliner einer sensationelles Publikum sind? Ja? Na, wird durch Wiederholung nicht falscher.

  • 1.0 Sterne
    20.5.2013

    BMW ist eigentlich ein treibender Motor für Fortbewegung und Mobilität.
    Leider wird durch das Sponsoring des Berliner Marathons genau das gegenteil verursacht: Fast drei Tage ist die komplette Innenstadt in ihrer Verkehrsmobilität eingeschränkt und behindert.
    Tram, Busse und Radfahren können die Strecke stundenlang nicht kreuzen.
    Somit habe ich hier die gleiche Meinung, wie u.a. beim Garmin Velothon Berlin (qype.com/place/153211-Ga…) :
    Sportveranstaltungen sind etwas Gutes, etwas Positives, auch für die Stadt Berlin.
    Jede Stadt hat seine Events.
    Berlin jede Woche gefüllt mindestens Eines.
    Marathon, 25km Lauf, Velothon, CSD, Karneval der Kulturen, diverse Fanmeilen, Partymeilen, dazu Kundgebungen, Demonstrationen, Staatsbesuche und Vieles mehr.
    Warum wird für diese Art Events nur immer die halbe Stadt gesperrt?
    Spaß und Freude für den einen Teil der Stadt zum Leid der anderen Bürger muss nicht sein.
    Veranstaltungen sind eine Frage Organisation, Planung und Logistik.
    Vor allen bei professionellen Veranstaltungen kann ich nicht verstehen, dass kein professionelles Verkehrsmanagment erfolgt.
    Einerseits werden durch diese Veranstaltungen schöne Aushängeschilder für die Stadt geboten. Andererseits machen diese Events viel Stress&Ärger durch Stau, Sperren und Warten für die Berliner Bürger und ihre Gäste.
    Fazit: Ein anderes Verkehrsmanagment wäre für die zukunft der Stadt bedeutend! Weniger Sperrungen!

    • Qype User Marcel…
    • Berlin
    • 33 Freunde
    • 73 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.9.2010

    2008 bin ich auch mitgelaufen und nach 4:28h angekommen.Bombenstimmung an der Strecke, da bleibt man nicht stehen.
    Ist natürlich auch wetterabhängig, sah man ja gestern.
    Haile Gebrselassie ist Weltrekord gelaufen.Mir fällt keine andere olympische Sportart ein bei der ein Breitensportler als Teilnehmer mit dabei war.
    Mit 40.000 Läufern ist jedoch die Kapazitätsgrenze erreicht, war schon sehr voll an einigen Stellen.

    • Qype User Berlin…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.9.2008

    Für alle Läufer das Ereignis des Jahres - Berlin Marathon.
    Dieser Marathon gehört zu den Big5, ist de Schnellste seiner Art und zu einer sehr guten Zeit in der besten Stadt der Welt.

  • 5.0 Sterne
    11.3.2012
    1 Check-In

    Der Berliner Marathon (auf den Sponsor kann ich verzichten) ist und bleibt der beste Marathon der Welt. Solange der aktuelle Weltrekord hier gelaufen wurde wird mir niemand ernsthaft widersprechen wollen. In den letzten 10 Jahren wurden in Berlin 4 offizielle Weltrekorde (der Männer) gelaufen. Solange sich daran nichts ändert bleibt die Stadt das Mekka der Marathon-Läufer. Ich hatte viermal das Vergnügen die Strecke zu laufen und zweimal kann ich für mich in Anspruch nehmen Haile vor-mir-her-getrieben zu haben, so dass er Weltrekord gelaufen ist (ich unterschlage die 2 Stunden Differenz zw. uns ). Der Berlin Marathon ist durch den SCC perfekt organisiert und für Berlin ein Diamant im Portfolio der Attraktionen.

  • 5.0 Sterne
    5.10.2007

    Na also so was: Gibt's doch tatsächlich schon einen Beitrag über den BM 2007. lach
    Dann möchte ich mich dem Lob gern anschließen:
    Seit 1999 bin ich regelmäßig beim BM dabei. Nicht als zu-Fuß-Läufer, denn sooo lange kann ich meinen inneren Schweinehund nicht überwinden. lach
    Aber Inlinern macht es auch einen Heidenspaß!!! Wann hat man schon mal die Gelegenheit, dass die Hauptstadt die Straßen auf diese tolle Art und Weise freigibt?
    Ich behaupte: Wer in Berlin einmal dabei war, wird wiederkommen!!! Die Atmosphäre ist einfach klasse, alle haben gute Laune, alle verbindet eine wunderschöne Freude am Sport!
    Allerdings war es dieses Jahr anders:
    Der Skater-Marathon am Samstag war "überschattet" von heftigen Wolkenbrüchen die komplette Zeit über! Das Fahren an sich hat wirklich keinen Spaß gemacht! Wer schon einmal bei Regen geinlinert ist, weiß, wovon ich rede...
    Einzig das Publikum hat mir einmal mehr das Herz warm werden lassen! Selbst wenn nur Einzelpersonen oder Kleingruppen am Straßenrand standen, die haben gejubelt und angefeuert, was das Zeug hält. Kinder haben mit Holzlöffeln auf Kochtöpfe gekloppt, Tröten wurden geblasen, Musik-Boxen kurzerhand in Plastiktüten verpackt - einfach nur irre!!! Bei mir haben die Zuschauer dieses Jahr einen großen Anteil daran gehabt, dass ich durchgehalten hab. (Einschub: Duchhalten ist dieses Jahr ein besonderes Stichwort bei mir, denn ich hab im Vorfeld des Marathons praktisch nicht trainiert und bin das Rennen viiiiiel zu schnell angegangen. Die Folge: Bin schon vor der 10km-Marke völlig "abgekackt"... Gelobe Besserung für die nächsten Jahre! lach ) So konnte ich zumindest mit einem lachenden Auge nach Hause fahren...

    Ein paar kleine Tipps für Berlin-Besucher, die sich den Marathon anschauen wollen:

    - Er findet IMMER am letzten Wochenende im September statt.
    - Habt Ihr sportliche Kinder? Dann wäre bestimmt der Mini-Marathon etwas für sie + Euch! Informiert Euch einfach mal auf der Website des BM. zwinker
    - Rechnet damit, dass es überall voll ist! Und zwar am Samstag UND am Sonntag!
    - Fahrt um Gottes Willen mit den Öffis!!!!!! Wenn man keine schweren Sachen zu transportieren hat, gibt es keinen Grund, in Berlin das Auto zu benutzen! Schon gar nicht am Marathon-Wochenende, wo die Innenstadt weitgehend lahmgelegt ist durch die Straßen-Sperrungen für das Rennen. Bei der BVG gibt es auch preislich interessante Tageskarten - aber wie gesagt: Niemals mit dem Auto!!!

    An dieser Stelle einen lieben Gruß an alle Zuschauer, Zuwinker und Anfeuerer! Ihr seid einmalig!!!!!
    Bis zum nächsten Mal!
    Matthias

  • 5.0 Sterne
    3.1.2013

    Super, geile Strecke, toll organisiert. Danke an alle!
    Gerne wäre ich dieses Jahr wieder dabeigewesen, nur leider zu spät angemeldet :(

  • 5.0 Sterne
    23.9.2009

    es war wieder grandios! super stimmung, super organisation, viele Leute. Und auch das S-Bahn Chaos konnte die Massen nicht abhalten zu kommen. es hat spaß gemacht. ich war das 4. mal auf meinen skatern mit dabei, zu untrainiert, aber der ehrgeiz und die stimmung trugen mich ins ziel. nächstes jahr starte ich wieder, diesmal aber in besserer Form....

    • Qype User Bonzo5…
    • Dillingen, Bayern
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.3.2008

    Hallo zusammen,
    ich bin neu bei Qype und wollte auch einmal einen Kommentar zum Berlinmarathon schreiben. Also, ich mache den Berlinmarathon der Inliner schon seit 2001 mit und kann nur jedem empfehlen, der gerne Inliner fährt, dieses Ivent einmal mit zu machen!! Meine Hochachtung gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, die jedes Jahr ihre Freizeit opfern um diese tolle sportliche Veranstaltung zu ermöglichen. Dazu eine kleine Geschichte vom letzten Jahr am Rande. Als ich wie immer mit den Öffi`s zum Potsdamer Platz fuhr, kam ich in der S-Bahn mit einer Frau und ihrer Tochter ins Gespräch, die wie jedes Jahr als ehrenamtliche am Marathon helfen. Sie wussten im Vorfeld noch nicht, für was sie eingeteilt werden. Als ich dann nach 1 Stunde 50min bis auf die Unterhose nass und ausgepowert im Ziel ankam, was soll ich euch sagen, überreicht die besagte Frau mir mit einer herzlichen Umarmung meine
    Medaille;-))) Solche Episoden könnte ich zuhauf erzählen! Darum sollte jeder der diese Sportart liebt, einmal diesen Marathon mit machen und ihr werdet sehen, dass ihr genauso begeistert seit wie ich.
    Grüße aus Bayern

    • Qype User SJSW_S…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.12.2009

    Schnellste Strecke der Welt und das beste Publikum dazu!

    • Qype User DKlew…
    • Iserlohn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.6.2012

    Bei meinem letzten Aufenthalt in Berlin hatte ich die
    Gelegenheit, dem BMW Berlin Marathon beizuwohnen. Als Freizeitläufer war ich
    begeistert von der Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Auch der
    Bekanntheitsgrad des Marathons ist legendär. Beim Berlin Marathon werden
    regelmäßig neue Weltrekorde aufgestellt. Klasse ist weiterhin, wie die
    Bevölkerung mitmacht und die Läufer unterstützt. Der Berlin Marathon ist keine
    reine Sportveranstaltung, sondern ein regelrechtes Volksfest. Die Stimmung ist
    bombig und rundherum gibt es ebenfalls viel zu erleben. Kein Wunder, dass die
    Läufer den Berlin Marathon als das Ereignis des Jahres bezeichnen.

  • 5.0 Sterne
    29.9.2007
    Erster Beitrag

    UPDATE * Inzwischen BMW-Marathon: 2011 hat der Kenianer Makau mit 2:03:38 sich den Weltkrekord geholt. UPDATE * Soeben wurde ein neuer Weltrekord durch den Äthiopier Haile Gebrselassie gelaufen: 2.04.26 29.09.2007: Der 34. Real Berlin Marathon ist in vollem Gange. Die letzten Skater rollen noch an meinem Wohnhaus vorbei und werden trotz des Regens von einigen Menschen vom Straßenrand und aus den Geschäften und Häusern angefeuert. Leider klappt momentan das Hochladen von Fotos nicht, sonst hätte ich Euch erste Impressionen geliefert. Meine Hochachtung haben alle Menschen, die sich solch einer sportlichen Hochleistung stellen. Insbesondere bewundere ich auch immer die vielen behinderten Sportler, wie die Rollstuhlfahrer und Handbiker die vor den Läufern Sonntag an den Start gehen. Auch die Atmosphäre auf den Straßen ist toll und ein Lob an die vielen Helfer, die solch ein Event überhaupt nur möglich machen. Die vielen Hände, die zupacken und Getränke und Obst verteilen, Sanitäter und Masseure, die die müden Waden bearbeiten oder einfach nur Helfer, die die Strecke markieren und hinter den Absperrungen stehen, usw.

    • Qype User schoko…
    • Landshut, Bayern
    • 9 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.9.2008

    Nachdem bisher zwei Inliner und eine Zuschauerin einen Beitrag abgeliefert haben, wird es höchste Zeit, dass auch ein Läufer das Wort ergreift. Ich bin bisher viermal in Berlin gelaufen, habe viermal meine Bestzeit verbessert und war dreimal in einem Rennen dabei, in dem ein neuer Weltrekord aufgestellt wurde. (Highlight 2007 durch Haile Gebreselassie). 40.000 Läufer, eine superschnelle Strecke, flach, meistens optimale Bedingungen! Aber der absolute Kracher sind die Zuschauer! Was da an der Strecke los ist, muss man erlebt haben. Es ist nicht zu beschreiben. Kaum ein Meter, an dem niemand steht. Die Stimmung am wilden Eber ist weltweit einzigartig. Da kann selbst New York City Marathon nicht mithalten. Alt-Moabit, Berlin-Mitte, Kottbusser Tor, Kreuzberg, Ku`damm, Potsdamer Platz, Unter den Linden, Ziel nach dem Brandenburger Tor - sind nur einige Highlights auf dieser wunderschönen Sightseeing Tour durch Berlin. Also jeder, der halbwegs trainiert ist, sollte sich diesen Marathon mal geben.

    • Qype User spinba…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 75 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.9.2010

    für den läufer sicher das ereignis des jahres,
    für mich als selbständiger, der in der innenstadt auch am wochenende auto fahren muss eine katastrophe

Seite 1 von 1