Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User HH-Dee…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.9.2012

    1A !!! Sowohl das Cafe, als auch der Bootsverleih.
    Bootsverleih: etwas teuerer als in anderen Orten, aber das ist halt der kleine Aufschlag für die wunderschöne Außenalster und das ist völlig ok und gerechtfertigt.
    Nettes Personal, Schwimmwesten für Kinder vorhanden.
    Cafe:
    Sehr gemütlich, man sitzt direkt an der Alster und es schmeckt auch.
    Ebenso freundliches Personal.
    Gibt keinen Grund einen Stern abzuziehen :)

  • 3.0 Sterne
    26.7.2013
    1 Check-In

    Tolle Lage. Das ist es was Bodos Bootssteg auszeichnet. Und sicher auch der Hauptgrund warum es hier so gut besucht ist.
    Am Service liegt es Tendenziell nicht, denn - ähnlich wie Meike - hatte ich nicht das Gefühl von Begeisterung.
    Essen und Getränke sind ok, preislich eher gehobenes Mittelmaß.
    Was das Telefonverbot soll... entzieht sich mir, ich muss zugeben das ich es ignorieren und drauf ankommen lassen würde. Ich bin auch der Meinung das muss in Restaurants nicht sein, aber wenn es dezent läuft ist nichts einzuwenden.
    Fehlen tut hier ein anständiger WLAN Anschluss und schon könnte man den halben Tag an der Alster arbeiten und Kaffee schlürfen

  • 3.0 Sterne
    7.5.2013
    1 Check-In

    Die Lage von Bodos Bootssteg ist fantastisch, keine Frage. Von der Terrasse hat man einen Spitzenblick auf die Alster und kann sich die Sonne in s Gesicht scheinen lassen, wenn man denn einen Platz bekommt. Denn besonders bei gutem Wetter ist es hier gerammelt voll!

    Abgesehen von der Lage ist Bodos aber eher schlecht als recht. Bei unserem Besuch standen die Servicekräfte zu fünft in der Runde, haben geschnackt und geraucht und sich nur widerwillig an unseren Tisch begeben. Als kleinen Snack hatten wir die Bockwurst mit Salat und Brot bestellt. Die Wurst war ok, wie ne Bockwurst halt so ist. Der Salat kam gänzlich ohne Dressing daher und war dementsprechend fad. Das Brot gibt s so bei jedem Discounter zu kaufen und hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen. Für den Preis von knapp 4€ irgendwie nicht so der Hit.

    Wer aktiv werden will, kann sich hier Ruderboote ausleihen. Für die Chiller gibt es Liegestühle zu mieten, die mit 4€ pro Stunde zu Buche schlagen. Alles in allem überteuert und nicht überzeugend. Wenn die Lage nicht so schön wäre, gäbe es auch nur 2 Punkte von mir. Sorry.

  • 3.0 Sterne
    2.5.2013

    Bodos Bootssteg ist eine wirklich schöne Location am Harvestehuder Weg an der Hamburger Außenalster.
    Am schönsten ist es natürlich im Sommer, wenn man draußen sitzen kann. Das Lokal drinnen ist doch recht einfach möbliert und bei schlechtem Wetter kommt hier keine gute Laune.
    Man bekommt Kleinigkeiten zum Essen, Kaffee, Kuchen und ein frisches Hacker Pschorr Bräu aus München vom Fass.
    Das Publikum ist immer nett. Service und Preise bewegen sich im Mittelmaß.

    Das Lokal ist benannt nach Bodo Windeknecht, der das legendäre Café seit 1978 führt.

  • 5.0 Sterne
    11.4.2013

    Echt fein. Eine Jahrzehnte alte Institution.
    Die gepflegtesten Mietboote an der Alster.

  • 5.0 Sterne
    30.10.2013
    1 Check-In

    Sehr romantische Aussicht am Abend. Schon deshalb lohnt es sich vorbei zu schauen.

    • Qype User niccon…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.6.2013

    Sehr schöne Location, besonders bei Sonnenschein. Am schönsten finde ich jedoch, wenn der Senior-Chef herumgeht und den wichtigen Gästen mitteilt, dass disee am Anleger nicht telefonieren dürfen, um ihre Millionendeals abzuschließen. Sehr symphatisch!
    Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit frischer Schlagsahne ist empfehlenswert!

  • 5.0 Sterne
    15.6.2007

    Das ist vielleicht erste Lokal, das ich in meinem Leben je besucht habe. Hier hat meine Mutter vor über 50 Jahren(!) mir ein Eis spendiert. Es war ein rosa Erdbeer-Eis am Stil, viereckig und länglich, in Alupapier eingewickelt. Ausser Erdbeer- gab es damals nur Vanille-Eis. Sonst gar nichts. Und schick wie heute war der Steg beim Fähranleger Rabenstrasse bestimmt auch nicht. Heute kommen Werber und Jungunternehmer auf Mittagspause hierher. Der Bootsverleiher in seinem Kabuff unter dem Steg verkaufte damals eben halt auch Eis, um seinen Lebensunterhalt damit aufzubessern. Weiss-rote Tretboote haben wir uns gelegentlich hier auch ausgeliehen. Ob er damals Bodo hiess, weiss ich nicht mehr Aber die Bootsverleiherin heute könnte auch seine Tochter sein.

    Heute? Gestern mittag bin ich dort wieder seit sehr langer Zeit gewesen. Der Himmel und die Alster waren im hellgrauen Licht eingetaucht. Es hat leicht geregnet. Schön nach all den sehr heissen Tagen. Ich weiss, der Anleger ist mittlerweile SchickiMicki. Mich stört es aber mal nicht. Dafür waren gestern wenig Gäste. Wahrscheinlich wegen dem Wetter. Erdbeer-Eis am Stil werden sie wohl nicht mehr haben. Die schwarze Tafel führt ganz bieder Frikadelle, Würstchen, Kartoffelsalat und Rucolasalat auf. Die hübsche Bedienung kannte ich aus einem anderen Lokal.

    Der Blick über die Alster ist aber von hier immer noch wunderschön. Ich habe es sehr genossen. Es ist schön, einfach auf dem Wasser zu sitzen und an nichts besonderes zu denken. Auf dem Wasser ist es immer ruhig. Es herrscht übrigens totales Handyverbot auf dem Anleger. Sehr gut. So geht's.

  • 4.0 Sterne
    2.7.2008

    Jeder Hamburger hat irgendein Kindheitserlebnis, das ihn mit dem Wasser verbindet  man ist einfach in vielen Teilen der Stadt umgeben von Flüssen, Seen, Kanälen, Fleeten, Teichen, Rinnsalen, Anlegern, Brücken, Anglern, Kuttern, Jollen, Kanus, Containern, Frachtern, Kränen, Fähren, Tendern, Leichtern, Stegen, Molen, Möwen, Kormoranen, Enten und und und
    Der fromme Hanseat ist Mitglied in mindestens einem Klub, der mit Wasser zu tun hat, sei es Reedereiclub oder wie meistens der Ruder- oder Segelclub an Alster oder Elbe. Man segelt. Man treibt Handel. Man rudert.

    In diesen Gruppenzwang hinein geriet ich als zufällig in Hamburg geborener Sproß mit ostpreußischen, elsässischen, bayrischen und sonst welchen Wurzeln. Meine Eltern waren vermutlich am hilflosesten  und zwangen sich alsbald nach Zuwanderung, auch an den üblichen Vergnügungen der Hanseaten teilzunehmen.

    Und hier kommt Bodos Bootssteg ins Spiel: Hier mietet mein Vater die ersten Holzruderboote, mit denen er uns ein malerisches Sonntagnachmittagsvergnügen bereiten wollte. Konnte doch nicht so schwer sein auf dem Wasser. Meine ersten 18 Lebensjahre habe ich infolge dieser ersten Bootsfahrten in der festen Überzeugung verbracht, man müsse mindestens ein Hochsee-Kapitänspatent besitzen, um einen dieser widerborstigen Holzkähne geradeaus über den Kanal zu rudern  mein Vater jedenfalls schlingerte mit uns Woche für Woche im Zickzack über die Fleete und amüsierte sich prächtig, während wir ja sahen, worauf er verwegen zuhielt  oftmals waren es ungleich stärkere Gegner wie Alsterdampfer oder lange schnittige Segelboote  allesamt natürlich auch noch mit nautischer Vorfahrt gegenüber herumdümpelnden Stümpern in Ruderbooten gesegnet.

    Wir überlebten. Ich wurde später dann Teilzeit-Wildwasserkajakfahrer und schloß Frieden mit der Lenkung von Booten  Ruderboote dieser Art habe ich allerdings nur noch in Ausnahmefällen betreten. Hier bei Bodo aber kommt die Erinnerung immer wieder hoch  und erstaunlicherweise wandelt sie sich immer mehr von grimmig hin zu mild belustigtem Charakter. Das Alter verklärt die Vergangenheit, wie üblich. In jedem Fall genieße ich das Sitzen im Café auf dem Steg, direkt vor mir liegen die wirklich sehr hübschen Boote, gezähmt, aufgereiht, unbeweglich, nur von seichten Wellen geschaukelt, per Seil gebändigt  und sind einfach nur ästhetisch, ebenso wie die Reihen von kleinen Seglern und die dahinter liegende Wasserfläche, hinter der man St. Georg und die Türme eines Teils der Innenstadt erkennen kann.

    Bodo selbst bietet gastronomisch keine Höhepunkte, man könnte es schlicht nahrhafte Ausflugskost nennen, Würstchen, Frikadelle, Kartoffelsalat. Dazwischen verirrt sich manchmal ein Versuch für die höherrangige Kundschaft  aber meist ist die Ingwer-Möhrensuppe dann ganz schnell ausverkauft und man besinnt sich gezwungenermaßen auf Rote Grütze und Eis, eben traditionelle einfache Genüsse, die dem Urwüchsigen des Wassers und seiner Fahrzeuge eher entsprechen sollen. Fiete ißt Hering und Labskaus, nicht Artischockenschaum an Wachtelherz.  und hier reicht der Blick aufs Wasser für reichlichen Kundenstrom sowieso aus, trotz höherer Preise..

    • Qype User d_in_t…
    • Hamburg
    • 87 Freunde
    • 69 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.2.2010

    Bodo's ist ja schon fast eine Institution, denn schon vor 10 Jahren, als ich das erste Mal nach Hamburg kam, existierte es schon einige Zeit.

    Die Lage und der Blick auf die Alster sind erstklassig und auch die Getränke sind noch einigermaßen räsonabel für die Lage (Pöseldorf, Alster, Touristen...).

    Selbst bei zugefrorener Alster wurde Kakao und Glühwein serviert und einfach mal seine Seele auf einem der Stege baumeln lassen ist einen Besuch immer wert.

  • 3.0 Sterne
    11.8.2008

    ..lang isses her, dass ich dort auf einem Bänkchen saß und eine Apfelschorle trank.
    Vielleicht lag es an meiner unbekümmerten Jugend im zarten Alter von Anfang/Mitte 20, dass ich die dortige Klientel kaum wahr nahm, vielleicht lags am Wetter, am Blick, an Hamburg.

    Das es ein wenig happiger war, die Schorle, das weiss ich auch noch.
    Schad nichts, denn nett wars..

  • 5.0 Sterne
    15.8.2008

    Super Lage! Das Essen begeistert mich nicht wirklich, aber zum Klönen und Kaffee/Bier trinken ist es wirklich wunderbar.

    Auch toll: Es herrscht Handy-Verbot!

    • Qype User dotell…
    • Hamburg
    • 10 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.7.2008

    Zum Kreischen ist immer das Treppe-runter-kommen. Wenn man runter kommt strengt man sich wohlweislich sehr an, cool, ohne Stolpermanöver, runter zu kommen und wenn man unten sitzt ist es herrlich anzuschauen, wie es die anderen versuchen. Alles andere haben die anderen gesagt; wg. des Essens kommt man nicht, des Blickes/Atmosphäre auf alle Fälle und um zum Beispiel Bekannte und Freunde zu finden, die in den anderen Cafes nicht saßen.

    CU there.

    Übrigens, Mr Bassmann, dann müssen Sie ja das Strassenschild der Rabenstr. mit Raben noch kennen! Das sah toll aus. Gibt jedenfalls ein Kindergartenbild von mir als wir staunend unter dem Schild standen und der Rabe renoviert oder abgebaut wurde.

  • 3.0 Sterne
    4.1.2010

    Die Lage besticht natürlich.
    Ich habe hier schon irre Nachmittage erlebt, an denen sich der Himmel plötzlich zuzog und man das Gefühl hatte, auf der Alster zu schwimmen, wenngleich man nur am Steg saß bzw. dann rein in die enge Kajüte gezogen ist.
    Aber wie so manchmal an den schönen Plätzen unserer noch schöneren Stadt: Die Bedienung bzw. das Personal oder auch die Besitzerin sind hin und wieder nicht auf der Höhe denkbarer Serviceleistungen.
    Das ist schade. Denn gerade auch an solchen Orten sind ja nicht nur Nordlichter, die vielleicht einiges gewohnt sind, sondern auch Touristen und Reisende. Müssen wir denen ständig beweisen, dass man auch unfreundlich bedienen kann??
    Dabei ist doch der Hamburger eigentlich ganz kuschelig.;)
    Daher trotz der traumhaften Lage nur drei Sterne.
    Besser machts übrigens die Alsterperle. Aber deswegen ist da auch immer was los...

    • Qype User Karste…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 73 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.6.2011

    Ich habe gestern Mittag mal wieder die Sonne auf Bodo's Bootsteg genossen,
    einem der schönsten Plätze in Hamburg. Sonne und dazu eine leichte Brise !
    Die Kleinigkeiten, die man hier zum Essen bekommt, sind stets frisch, schmackhaft und preislich vollkommen in Ordnung. Gestern gab es dazu noch gratis eine supernette und aufmerksame Bedienung ( und dies, obwohl alle Plätze belegt waren ).

    • Qype User Utevan…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.10.2010

    Es ist einfach herrlich, dort auf dem Steg im Liegestuhl zu sitzen und dem Kommen und Gehen von diversen Wasserfahrzeugen zuzuschauen! Als ob man im Urlaub ist! Dabei hilft nicht zuletzt auch das Handy-Verbot und natürlich Speis und Trank!
    Für unter EUR 5.- gibt's 2 große Wiener mit Schwarzbrot und Senf und dazu ein Weizen oder was immer das Herz begehrt, mit der Aussicht und Ruhe, ganz grosses Kino !!
    Die Ofenkartoffel mit Matjes kann ich nur empfehlen, ist allerdings meine eigene Zusammenstellung, aber auch das ist dort kein Problem!

    • Qype User GabyGl…
    • Bremen
    • 1 Freund
    • 21 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.6.2012

    Nach einem Sommernachmittag mit dem wunderschönen Blick über die Außenalster ist man tiefenentspannt!
    Bodo hat Speis und Trank zu fairen Preisen und ein für Hamburger Verhältnisse sehr entspanntes Publikum. Menschen die kulinarische Zaubereien erwarten (nicht gegeben), non-stop mit dem Handy telefonieren wollen (nicht erlaubt), Bedienungen ohne Fehl und Tadel suchen (nicht vor Ort) oder eine Gehbehinderung haben (steile Treppe) werden sicher enttäuscht sein. Allen anderen rate ich dringend zu einer kleinen Stippvisite. Vielleicht sieht man sich. Ich bin die mit dem Hefeweizen und dem verzückten Lächeln auf den Lippen!

    • Qype User TimoBa…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.4.2011

    Bodos Bootsteg scheint die einzige Stelle zum Essen und Trinken an der Alster zu sein, bei der man sich nicht abgezockt fühlen muss.
    Einfache, aber leckeres Essen zu guten Preisen. Den Blick auf die Alster gibt es hier gratis!
    Photo link: img192.imageshack.us/img…
    Photo link: img705.imageshack.us/img…

  • 2.0 Sterne
    18.10.2010

    Achtung! Handyfreie Zone! Wer jetzt glaubt son Quatsch. Nein, nein... ich habe nie darauf geachtet und irgendwann klingelte mein Handy, als wir am Tisch saßen. Ich wurde angschaut wie eine Aussetzige?!  Ich fand es nicht weiter schlimm, aber man muss schon damit umgehen können.
    Ansonsten sind die Mitarbeiter hier alles andere als freundlich und flexibel. Ich wollte statte der Sahne im Eiskaffee eine Kugel Eis mehr. Ich bekam aber einen Eiskaffee mit nur einer Kugel. Als ich die Kellnerin um die zweite Kugel bat, ging sie und fragte nach. Dann heiß es, es seien zwei Kugeln gewesen. Ich machte sie drauf aufmerksam, dass sie es ja selbst gesehen hätte. Sie ging weg und fragte nach.
    Sie kam mit der gleichen Antwort zurück.
    Unglaublich! Man wollte mich für dumm verkaufen!  Es wurde diskutiert ohne ende. Wäre es so schlimm gewesen einfach eine zweite Kugel hinein zu tun??? Aber wer sich die Liegstuhlplätze in der Sonne bezahlen lässt, der ist wahrscheinlich auch sonst kleinlig und gierig, oder?

    • Qype User nizz…
    • Hamburg
    • 10 Freunde
    • 57 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.1.2013

    Bodo gibt's schon immer. Der gehört zur Alster wie Bobby Reich und der knöfelige Seebeck. Bodos Humor versteht allerdings nicht jeder. Zugereiste (früher sagte man Quittjes) schon gar nicht. Bodo gibt's schon so lange, ich glaube der lebt außerhalb üblicher Verjährungsfristen.

  • 5.0 Sterne
    26.3.2006
    Erster Beitrag

    Wie vieles, was vom Inhaber geführt ist, ist Bodo's Bootssteg einfach rundum gut. Zum Sitz in schönen Deckstühlen an der Sonne, wenn es kälter ist, gibt es Wolldecken. Im Bootsverleih gibt es alles, was schön und auch stilvoll ist: Vom Holzruderboot über das Segelboot, bis zum Katamaran: Alles.

    • Qype User apir…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 108 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.8.2009

    Zum Essen kann ich nichts sagen, ich nutze diesen Ort sehr gerne ausschließlich, um auf dem Steg zu lümmeln, und zum Sonnenuntergang ein leckeres, wenn auch nicht ganz preiswertes Bier zu genießen. Das Personal erscheint routiniert, und das Publikum ist reifer, und bei weitem nicht so penetrant fürchterlich wie im benachbarten Cliff.

    • Qype User alt…
    • Hamburg
    • 30 Freunde
    • 52 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.3.2006

    Bei Bodo lässt sich gut und gerne eine ganze Mittagspause und mehr sitzen, essen (Kleinigkeiten), sonnen und genießen. Ein klein bisschen teuer ist er schon, aber dafür bekommt eine besondere Alster-Atmosphäre!

  • 2.0 Sterne
    29.3.2012

    Perfekte Lage an einem sonnigen Tag für ein bier an der Alster. Aber meist zu überfüllt, also Stoßzeiten vermeiden!

  • 1.0 Sterne
    5.8.2011

    Stieselige unfreundliche Mitarbeiter. Bodo scheint Gäste nicht nötig zu haben, sondern man handelt nach Gnaden. Habe mich (mit Freundin dort) selten so schlecht bedient gefühlt, arrogant und wurstig. Gut, dass es freundliche Alternativen gibt.

    • Qype User scoote…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    2.0 Sterne
    8.10.2012

    Schöne location aber leider zu teuer!!
    3,90EUR für ne Bockwurst mit einer scheibe Schwarzbrot vom Discounter. zuviel des Guten.

  • 1.0 Sterne
    15.8.2013

    Eine kleine Portion Fertig-Kartoffelsalat aus dem Eimer mit einer dünnen Wiener (statt Bockwurst wie angegeben) für 5,90EUR- muss man da mehr sagen? Alle anderen Preise ähnlich. Dazu stank es total vergammelt (Ok, das ist die Alster an der Stelle vermutlich, aber auch das trägt nicht unbedingt dazu bei, dass man sagen könnte, man bezahlt die Atmosphäre). Langsame und unaufmerksame Bedienung.

    • Qype User Kai-Uv…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 102 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.8.2009

    Ist schon toll, hier zu sitzen, insbesondere nach ein paar Runden auf der Alster. Getränke, Kuchen und Eis sind ok, nicht ganz billig. Getrübt wird die gute Laune durch den Service, der eigentlich viel lieber auch entspannen würde, aber durch uns Gäste doch gestört wird.

    • Qype User Stepha…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 29 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.4.2006

    HIER zu sitzen, ist ein TRAUM!!! - Auch wenn das Publikum mehr "Nase-hoch" ist, entschädigt doch die Lokation: WASSER und WEITBLICK. Hamburg, Du bist und bleibst die Schönste!

    • Qype User Krisch…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 69 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.12.2008

    Hier sitzt man gemütlich am Wasser und kann die Ruhe genießen- alternativ auf einer Sonnenliege Platz nehmen und den Alltag vergessen. Auch sehr schön ist die Möglichkeit ein Böötchen zu mieten und ein wenig herumzuschippern. Eine Institution in Hamburg, die man besucht haben sollte-

    • Qype User ChaimS…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.1.2011

    Nichts ist sinnloser und schöner als ein Sonnentag auf einer von Bodos Sonnenliegen .....
    Aber auch das Essen und Trinken ist fein !

    • Qype User butsch…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    4.6.2010

    Wir hatten eine telefonisch eine Jolle reserviert und waren pünktlich mit unserem Besuch von auswärts da. Dummerweise hatte das Personal die Uhrzeit falsch notiert und uns irrtümlich eine Stunde eher als verabredet erwartet. Nun war kein Boot mehr frei. Wir hatten uns sehr aufs Segeln gefreut, so dass das natürlich enttäuschend war, aber so ein Fehler kann ja mal passieren.

    Richtig ärgerlich fanden wir aber, dass recht unfreundlich uns der Fehler zugeschoben wurde. Wir fanden das unfair und unsympathisch. Scheint man dort nicht nötig zu haben, sich zu entschuldigen. Wir werden dort kein Boot mehr mieten.

    • Qype User das_Wo…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    2.0 Sterne
    23.8.2011

    Wie bereits erwähnt kann man mit einer Location direkt an der Außenalster wenig falsch machen. Leider ruht man sich sehr auf diesen Pluspunkt aus:
    Die Qualität der Speisen ist mangelhaft und der Service wünschte sich am liebsten man würde das Bier selber zapfen. Achtung  wenn man auf den Liegestühle am Steg platz nehmen möchte  Diese gehören zum Bootsverleih und kosten süße 4EUR pro Person und Liege pro Stundepositiv: die Luft zum Atmen ist über diesem Hoheistgebiet for free

    • Qype User Feathe…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    27.7.2013

    Mitten in der Woche spontan an die Alster. Sonne und blauer Himmel.
    Da viel die Wahl auf Bodos Bootssteg.
    Wir wollten etwas trinken und ein Boot mieten.
    Leider kam es nicht dazu. Die Besitzerin macht Ihrem schlechten Ruf alle Ehre.
    Die Dame ist an Unfreundlichkeit und Unprofessionalität nicht zu überbieten.
    Sie hat es geschafft, Ihre offensichtlich schlechte Laune innerhalb von ca. 30 Sekunden komplett bei den Kunden abzuladen.
    Aktueller Aufhänger: Bootvermietung nur mit Ausweis als Pfand. Leider aus vielfältigen Gründen für mich problematisch und sogar per Gesetz verboten.
    Da mir der Ausweis bei einer ähnlichen Aktion einmal entwendet wurde, stehe ich der Hinterlegung sehr skeptisch gegenüber.
    Auf meinen wirklich freundlichen Hinweis darauf und mein Angebot ein anderes Pfand zu hinterlassen, wurde eine Vermietung verweigert und im Vorbeigehen nur erwidert: Der bekommt von mir kein Boot.
    Selbst Bodo konnte dort nicht mehr schlichten.
    Wir wollten dann auch kein Boot mehr dort mieten. Zum Glück gibt es dort genügend andere Plätze.
    Mein Fazit: Trotz des sympatischen Bodos ein Laden, den man meiden sollte.
    Eine klare Empfehlung dort nicht hin zu gehen. Ein Stern gibt es nur, weil man mindestens einen vergeben muss. Verdient ist er nicht.
    Zum Glück konnten wir dennoch einige Stunden auf der Alster rudern und anschliessend ausgiebig essen und feiern.
    Wenn sich hier nicht bald etwas ändert, wird der schlechte Service wohl auch vom letzten Gast bemerkt und die wirklich schöne Location wird untergehen. Schade drum, aber Bodo kann auch nicht alles selber machen. Die Fundamentpfähle des Stegs werden ja nicht ewig halten.

    • Qype User Kad…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.10.2006

    Die Location ist wirklich schön, nervend ist allerdings die Qualität verschiedener Speisen und die Bedienung, die ALLES machen muß. D.h. auch das Essen herrichten zu Zeiten wo nicht so viel los ist (aber immer noch genug!) und man dadurch ziemliche Wartezeiten hat!

    • Qype User Oblate…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 86 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.9.2011

    für mich eine der besseren, freundlicheren Outdoorlocations an der AlsterBierchen ging rasch und die Mädels im Service sind auch sehr nicewitzig, dass man dort net telefonieren darf mit seinem handyich wusste es net und habe einen Anruf angenommen. Ich wurde dann drauf hingeweisen, auch ok

  • 1.0 Sterne
    11.8.2009

    Schöner Ort, super unfreundliche, schlecht gelaunte Besitzerin. Da geh ich so schnell nicht wieder hin.

    • Qype User miss-s…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 24 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.2.2012

    Tolle location jedoch zu bieder und die Qualitaet des Essen ueberhaupt nicht gutalles sieht und schmeckt nach industrietiefkuehlware. Der service ist laaaaangs und die toiletten furchtbar. Nur zu empfehlen um die Aussicht zu genießen und/ oder ein Boot zu mieten.

    • Qype User Ella4…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.4.2012

    Für mich der schönste Platz an der Außenalster. Die Damen im Service sind immer charmant und flink und der Bauernsalat ist knackfrisch mit köstlichem Schafskäse. Sehr zu empfehlen sind auch die hausgemachten Frikadellen. Das Mobiliar ist ehrwürdig und genauso traditionell wie der Familienbetrieb. Eines Tages muss ich mir mal ein Ruderboot mieten. Mir gefällt`s!

Seite 1 von 2