• 5.0 Sterne
    13.12.2013

    Nach einer Reportage von Galileo, wurde die Lust am naschen geweckt. Ich bestellte mehrere Sorten der selbst gemachten Bonbons. Die Webside ist übersichtlich gestalltet. Die Bestellungen gehen problemlos von der Hand. Die Lieferung per DHL je nach Fertigungsaufwand des Bonscheladens zügig. Denn nicht alle Bonbons sind auf Lager, und müssen erst gefertigt werden. Aber das Warten lohnt sich. Echt lecker. Werde auf alle Fälle wieder bestellen wenn alles alle ist. Dank Internet ist ja Hamburg nicht weit entfernt.

  • 4.0 Sterne
    23.3.2014

    Bonbons,Fudges,gebrannte Nüsse alles aus eigener Herstellung.Super lecker

    sind die Sahnebonbons.Präsente ,Bonbons etc  kann man jetzt auch über den

    Onlineshop beziehen.

  • 1.0 Sterne
    8.2.2014

    Die Motivation der Verkäuferin wär unterirdisch und daher auch die Beratungsleistung, die quasi nicht stattgefunden hat. Wenn man nur seine bekannte Sorte kaufen möchte (schnell rein und wieder raus ist) geht es - sollte man aber eine Beratung benötigen, ist man hier an der falschen Stelle!!!

  • 4.0 Sterne
    10.6.2013

    Nachdem ich mir am Samstag vor zwei Wochen schon die Nase am Schaufenster platt gedrückt habe, weil ich nicht bedacht habe, dass hier ab 16 Uhr Feierabend ist, konnte ich neulich den winzigen Laden endlich von innen erkunden und zu erkunden gibt's einiges...

    Glücklicherweise waren mein Freund und ich fast die Einzigen. Bei mehr als fünf Leuten wird's sicher ungemütlich. Eine nette Verkäuferin hat beraten und kassiert, zwei junge Herren haben lange Bonbonstangen geschickt auf Bonbongröße zurecht geschnippelt. Uns wurde auch gleich was zum Naschen angeboten.

    Die Auswahl ist riesig und auch, wenn ich nicht unbedingt der größte Bonbonfan bin, habe ich ordentlich zugeschlagen. Zwei Tütchen haben wir noch zum Verschenken selbst zusammengestellt und natürlich haben wir auch Fudge mitgenommen. Das habe ich gerade probiert, Fazit: Mehr davon! Wirklich, das Erdnussbutter-Fudge zergeht auf der Zunge und das Chili-Fudge ist richtig feurig im Abgang :)
    Ich komme bestimmt wieder und werde nach und nach auch alle Freunde mit kleinen bunten Tütchen eindecken.

  • 5.0 Sterne
    21.2.2013

    N`echten Hamburger Jung sollte ja eigentlich immer ne Tüte Bonsche dabei haben.
    Ich war heute zum ersten Mal im Bonscheladen und muss sagen, dass ich froh bin so weit
    entfernt von Ottensen zu wohnen - sonst wäre ich täglich dort.
    So verführerisch und lecker: Angucken und probieren Leute.

  • 5.0 Sterne
    16.6.2013

    Ich kann hier nur den Fudge bewerten. Die restlichen Köstlichkeiten habe ich ehrlich gesagt noch nicht probiert, auch wenn sie wirklich sehr lecker aussehen.
    Ich lebte eine längere Zeit in England, dort gehörte ordentliches Fudge einfach zur Tea Time dazu und ich,wurde zwar nie ein Fan von Tea, verliebte mich aber unsterblich ins Fudge.
    Hier in Deutschland dann große Erwachen, so bekomme ich ordentliches Fudge her?
    Leider fand ich nur industriell gefertigte Produkte, und dort schmeckte auch nur Lonka akzeptabel.
    Doch da zahle ich auch um die 1,5 für 200 Gramm industriell und nicht authentisch schmeckenden Fudge.
    Hier zahle ich 3EUR, bei dem Preis musste ich erstmal schlucken.
    Zum glück hatte ich zu dem Zeitpunkt als ich schlucken musste, schon ein Stück von diesem leckeren Bonscheladen Fudge im Munde, so dass meine Geschmacksknospen eine wahre explosion erlebten und den zugegenermaßen nicht billigen Preis vergessen ließen.
    3EUR ist ein stolzer Preis, aber ich weiß was ich bekomme. 1a Quallität, guten Service und dazu unterstüzt man noch ein fast ausgestorbenes Handwerk.
    Ich verzichte da lieber auf tägliche fast identische Süßigkeiten aus dem Supermarkt und gönne mir wöchentlich Fudge aus dem Bonscheladen.
    Positiver Nebeneffekt: Ich esse weniger Süßigkeiten und habe etwas worauf ich mich die gesamte Woche freue.

    • Qype User joerc…
    • Hamburg
    • 25 Freunde
    • 120 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.10.2012

    Zum ersten mal habe ich die Bonbon in einem Hamburger Hotel gesehen und probiert. Wirklich lecker (es waren die roten mit dem Ankersymbol und grüne mit nem Kleeblatt)! Die Geschmacksrichtungen heben sich klar von Standardbonbons ab und vor allem als Mitbringsel (z.B. die bunte Tüte für Kinder) zu empfehlen.
    Der einzige Haken ist, dass die Bonbons mit 5,50 Euro nicht gerade ein Schnäppchen sind. Zum gelegentlichen Naschen oder verschenken aber absolut OK.

  • 4.0 Sterne
    16.4.2007
    Erster Beitrag

    Den Bonschladen habe ich durch Zufall entdeckt.
    Ich war in Ottensen verabredet und hatte noch Zeit.
    Da bin ich etwas umhergelaufen und am Bonscheladen vorbei gekommen.

    Da man im Schaufenster nicht nur einen Haufen Bonbons sieht, sondern im Hintergrund auch freien Blick auf die Küche hat konnte ich gerade sehen wie Cachou hergestellt wurde.
    Davon habe ich gleich welchen probiert und mitgenommen.
    Sehr hart und viel besser als die weichen Dinger vom Jahrmakrt - obwohl ich die auch schon sehr lecker finde.
    aber von den harten Cachou hat man länger was.

    Es gibt natürlich auch ganz viele fruchtige Sorten. Himbeer, Erdbeer, Apfel - ach es sind zu viele um sie hier aufzuzählen.
    Oder? ;-)

     Erdbeer
    Pfirsich
    Apfel-Holunder
    Waldmeister
    Rhabarber
    Sauerkirsche
    Schwarze Johannisbeere
    Orange
    Zitrone
    Kokos
    Mango
    Ananas
    Limette
    Bitterorange
    Lakritz-Minze
    Erdbeer-Minze
    Zitrone-Minze
    Starke Lakritz
    Erdbeere-Lakritz
    Salzlakritz
    Erdbeere-Grüner Pfeffer
    Himbeere-Vanille
    Ingwer
    Orange-Curry
    Pfirsich-Ingwer
    Mango-Chili
    Kaffee
    Salbei mit Lemongras und Thymian
    Cachou
    Honigbonsche
    Tricolori "Deutschland"
    Tricolori "Italien"
    "Beerentreff"
    Zitronen-Smiley
    Waldmeister-Smiley
    Sahnebonsche
    Schoko-Sahnebonsche
    Quer Beet
    Bunte-Mischung
    Frucht-Mischung
    Minz-Mischung
    Monsun-Mischung
    Piraten-Mischung
    Lakritz-Mischung
    Tropen-Mischung
    Florida-Orange
    Florida-Grapefruit
    Edel-Bitterorange
    Rose
    Diät-Zitrone
    Diät-Ingwer
    Diät-Erdbeere
    Diät-Lakritz-Minze

    So.
    Soviel dazu.

    Es gibt aber auch noch gebrannte Mandeln und verschiedenste Sorten Fudge.
    Also am besten mal selbst hinlaufen und probieren.

    Die Preise sind für echtes Handwerk angenemessen, aber nicht mit den Tüten von Hans-Riegel zu vergleichen ;-)

  • 5.0 Sterne
    20.7.2008
    Aufgelistet in Umgezogene Beiträge

    Wo wir hier grad von Popcorn reden, darf der Bonscheladen als Alternative natürlich nicht vergessen werden.

    Ich liebe Klümmchen!
    Vor allem wenn ich vorher Ewigkeiten zuschauen kann, wie die hergestellt werden (Man kann so ziemlich jeden Vorgang in dem Laden genau beobachten) - das hat sowas von Sendung mit der Maus, fehlen nur noch die netten Erklärungen.
    Naja, die Kurzfassung übernehme jetzt ich. Hier wird nämlich ein Bonbon noch mit der Hand geklopft, gezogen und gedreht, bis es irgendwann dann als kleines hartes Ding im Glas landet.

    Im Laden und auch in seinem Dunstkreis riecht es ganz vorzüglich nach Bonbons. Jeder kann sich hier mit einem Löffel seine Lieblingssorten (und davon gibt es einige!) aussuchen und zusammenstellen was das Zeug hält.
    - Entgegen aller Erwartungen sogar für relativ wenig Geld!

    Darüber hinaus gibts im Laden eine sehr nette Mitarbeiterin, bzw. Chefin, die sich wirklich freut, wenn sie einem was verkaufen darf und die auch nicht nörgelt, wenn man mal etwas länger rumprobiert.

    Lecker, lecker, lecker!

  • 5.0 Sterne
    3.2.2011

    Ein Geheimtipp, der so geheim nicht mehr ist.

    Die Bonbons werden vom Inhaber selbst hergestellt und man kann zu jeder Geschmacksnuance Auskunft geben.

    Dass ich in meinem Leben jemals eine Bonbonberatung erfahren würde, hätte ich kurz zuvor noch verneint, aber hier kann man sogar sagen, welche Auswahl, z.B. nach einem Hasenbraten mit Knödeln und Rotkohl, am besten zum Kaffee gereicht werden.

    Und treffsicher erfährt man auch für Kinder im Bekannten- und Verwandtenkreis die richtige Mischung, wenn man ein paar Vorlieben aufzählen kann.

    Solcher Läden gibt es nicht mehr viele und deshalb kaufe ich hier immer wieder gerne ein!

  • 4.0 Sterne
    26.8.2010

    Was gibt es hier? Feine handgemachte Bonbons nach eigenen Rezepten - sehr lecker und schön anzusehen.

    Nur frage ich mich: Wie entstehen die Muster auf den Schnittflächen? Eine Zitrone, ein Smily, das Herz oder ein Anker. Probiert habe ich viele ... gekauft habe ich die Herzbonbons mit Erdbeer-Vanille-Geschmack. Eine Freundin, mit der ich dort war, kommentierte das mit... Oh, schmeckt wie rote Grütze! Sehr fruchtig, ein dickes Kompliment für einen Bonbon, finde ich. Gekauft habe ich dann die Mango-Chili-Bonbons - überraschend scharf. Angenehm fruchtig-scharf. Ansonsten bin ich weiß Gott kein Bonbon-Fan.

    Aber diese handgemachten sind klasse. Naschen ist dort erlaubt, bei der Produktion zuschauen auch. Ein kleiner Laden in der Nähe der Zeisehallen. Schon durch das große Schaufenster kann man viel erkennen. Und dann will man auch hinein und noch mehr sehen.

    Sehr nette Inhaber, die die Idee für den Bonscheladen in einem Urlaub auf Bornholm hatten und das ganze dann vor fünf Jahren in Ottensen realisiert haben

  • 4.0 Sterne
    2.9.2010

    Der Bonscheladen in Altona/ Ottensen ist ein Anlaufpunkt für Gross und Klein. Hier kann es des öfteren schon mal zur Überfüllung kommen. Denn der Laden ist dann doch eher ein Lädchen.

    Bevor man nämlich einen dieser leckeren Bonsches und Lutscher kauft, darf  probiert werden und man kann auch bei der Herstellung zusehen. Einfach klasse diese Idee. Und dann diese Geschmacksexplosionen, wenn man einen nach dem anderen  mal probiert. Einfach unglaublich lecker! Verfallen bin ich den Kakaomandeln und meine Tochter den bunten Lutschern. Leider ist alles nicht so günstig. Also muss man sich beim selber Eintüten ein bischen zügeln, um nicht wieder alles in Süssem "anzulegen".

    Ein Besuch lohnt sich hier auf alle Fälle. Nur Montags steht man vor verschlossener Tür.

  • 4.0 Sterne
    11.9.2010

    Ich bin mal durch Zufall vorbei gekommen. War mit meiner Freundin und ihrem Sohn unterwegs, ja und Kinder entdecken ja sofort alle Süßigkeiten in der Umgebung.

    Somit sind wir mal rein gegangen, da die nette Tante Romy gesagt hat das sie einen Lutscher kauft. Da war der Kleine aber glücklich. Aber es kam noch besser. Nun konnten wir zuschauen wie sie hergestellt werden und dabei schon mal an diversen Döschen zugreifen und mal probieren. Muss ja vorher probiert werden, sonst weiß man ja nicht was man kauft. :-)

    Wir haben dann hinterher eine große Tüte mit genommen mit einer bunten Mischung. Ich kann da nicht widerstehen. Ich muss sagen, Bonbons aus eigener Herstellung sind der absolute Knaller. Seitdem gehe ich immer rein, wenn ich durch Zufall gerade vorbei schlendere. Zum Glück komme ich oft vorbei!

  • 5.0 Sterne
    30.10.2010

    Wenn die Tür offensteht, schlägt einem schon im Vorübergehen der süße Duft entgegen. Hier gibt es Bonsche und sonst gar nichts. Naja doch, wollen mal nicht den Fudge vergessen. Das sind aber nicht irgendwelche Süßigkeiten, sondern handgemachte. Während man zuschaut. Direkt vor Ort. Und da liegen sie in schillernden Farben und warten darauf, mitgenommen zu werden.

    Was sind denn das für Farben?
    Bonscheladen verzichtet völlig auf tierische oder chemisch erzeugte Farben. Hergestellt sind die Farben aus Tagetesblüten (gelb), Traubenschalenextrakt und violetten Karotten (rot), Pflanzenkohle (schwarz), Pflanzengrün (grün) und gebranntem Zucker (braun).
    Reicht ja, wenn man sich Zucker zuführt, dann nicht auch noch fragliche Farbstoffe.

    Das Zeise-Kino ist direkt gegenüber. Wenn man also vorhat, eine Nachmittagsvorstellung zu besuchen, kann man sich vorher hier noch mit Verpflegung für den Film eindecken. Macht dann ja nichts, wenn der Film schlecht ist, die Bonsche sind es mit Sicherheit nicht.

  • 5.0 Sterne
    18.6.2007

    Der Bonscheladen hatte dieses Wochenende auch einen Stand auf der Altonale.

    Mit leuchtenden Augen standen wir vor einer Auswahl bunter Bonsche.
    Ich musste unbedingt die Waldmeisterbonsche probieren, weil ich finde, das es eines der Aromen ist, bei denen man gut Qualität rausschmeckt und ich Waldmeister einfach gerne mag.

    Und ich sage Euch: Leckerst! Da habe ich spontan eine Tüte Waldmeister Smiley mitgenommen!

    Mein Freund hat Pauli-Bonsche probiert. Etwas saures, wohl eine Sondermischung, da wir sie auf der Homepage nicht finden können. War auch sehr lecker!

    Übrigens: Man kann im Onlineshop bestellen!!!

    Ich denke, das wir da öfter mal reinschauen werden!

    Ergänzung am 30.06.07:

    Gesagt, getan. Ich war heute dort, um die Bonsche zur Hochzeit meiner Freundin zu kaufen.
    Wenn denn noch welche übrig bleiben bis dahin!

    Mitgenommen habe ich Erdbeer (gäbe es auch Zuckerfrei), Cachou, Pfirsich, Waldmeister und Kaffee.
    Bei den Waldmeisterbonsche müssen mein Schatz und ich uns zurückhalten, aber die Kaffeebonches darf ich ihm bestimmt gar nicht erst zum probieren geben!

    Es gibt einige Zuckerfreie und Diabetiker-Varianten. 100 g kosten 2,20 Euro, 200 g 4,20 und die Fudges, für Meme: 3,- ein Barren!
    Es gibt dort auch lustige eckige Bonschegläser, die aussehen, wie diese Galsbausteine. Die kosten 9,00 Euro.

    Ach ja, die Pauli-Bonsche sind mit Kaffee, Limette und Sauerkirsche!

    • Qype User svenso…
    • Hamburg
    • 325 Freunde
    • 180 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.2.2008

    Ganz großes Tennis im Bonscheladen.

    Unbedingt hingehen und zusehen, wie die Bonsche hergestellt werden, das ist wundervoll. Mit komischen Sachen hämmern sie auf einer zähen Masse herum und ZACK - entstehen Bonsche.

    Besonders nett ist es, wenn eine Schulklasse den Laden besucht.

    Man sieht selten so viele glückliche Kinder auf einem Haufen.

    Wer ein schönes Geschenk sucht, wird hier fündig. Bonsche in gefühlten 8000 Geschmacksrichtungen machen jeden glücklich.

    • Qype User Hallel…
    • Hamburg
    • 518 Freunde
    • 453 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.6.2010

    Uwe Sponnagel hate bis vor ein paar Jahren keinen blassen Schimmer vom Bonbonmachen und ist dann auf den Geschmack gekommen.

    Jetzt kann man ihm bei der Arbeit im Laden zusehen und sich mit den Süßigkeiten eindecken. Wirklich sehr, sehr lecker!

    Vorsicht Suchtgefahr!!!

  • 5.0 Sterne
    29.10.2011

    Das erste Mal hörte ich von dem Laden im Rahmen eines Reportage-Seminars. Dabei stellte eine Kommilitonin die samstägliche Bonsche-Produktion ins Zentrum ihrer mit großartigen Fotos dokumentierten Abschlussarbeit und brachte natürlich auch ein paar Testbonbons mit. Fand ich ganz lecker, aber die Reportage und die Bilder gefielen mir noch besser.

    Zum zweiten Mal kam ich während eine SEO-Seminars in den Genuss der Pauli-Bonsche ( für richtige Antworten durften wir ins Bonscheglas der Seminarleiters greifen :)

    Rechtzeitig zur familieninternen Antirauch-Kampagne habe ich jetzt zum dritten Mal das Vergnügen: Ein ganzes Glas mit den suchterzeugenden Köstlichkeiten (Piraten Mischung) hilft mir dabei, meine oralen Bedürfnisse zu befriedigen und dem Nikotin endlich zu entsagen!

    Meine zitternden Finger sind schon ganz klebrig (aber wenigstens nicht mehr gelb ;), die Zahnbürste wird ebenfalls zum ständigen Bewgleiter, aber was soll' s.LECKER.

    Im Übrigen war ich eben auf der Homepage und hab zu meinem Schrecken festgestellt, dass die da auch Karamell kochen! Jetzt steht fest: Ich muss da hin!

    • Qype User knuffk…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 3 Freunde
    • 80 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.10.2012

    Super Mitbringsel für alle Gelegenheiten, selbstverständlich gönn ich mir auch diese zuckersüssen, fruchtigen Bonsche- am liebsten Apfelbonsche- hmmm.
    Es ist auch sehr sehenswert der Bonscheherstellung mal zu zuschauen- tolles Handwerk

    • Qype User chbee…
    • Hamburg
    • 30 Freunde
    • 50 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.3.2007

    Mitten in Ottensen werden noch echte Bonbons hergestellt. Handwerklich im Kupferkessel gekocht, teilweise mit Bio-Zutaten sind diese Bonbons etwas ganz besonderes.

    Der Laden ist sehr hübsch eingerichtet und man kann sogar dabei zuschauen, wie die Bonbons gemacht werden.

    Das tolle ist, dass man alle Bonbons auch probieren darf, so findet man bestimmt das passende. Entwededer kann man fertige abgepackte Mischungen oder einzelne Sorten mitnehmen oder man mischt sich selber eine Tüte mit den Lieblingssorten zusammen.

    • Qype User Heidi…
    • Hamburg
    • 27 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.6.2008

    Ich bin von dem Laden auch tierisch begeistert!
    Mein Freund hatte mir einmal ein buntes Glas voller Bonsches mit gebracht uns seitdem bin ich süchtig nach diesen Bonbons.
    Der Laden lässt nicht nur jedes Kinderherz höher schlagen sondern auch meins! Besonders gefallen mir die Bonbons mit Zimt-Rhababer Geschmack.
    Also ich mache mich gerne auf den Weg nach Ottensen.

    • Qype User Astram…
    • Hamburg
    • 17 Freunde
    • 141 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.11.2010

    War mit einem Gutschein von Groupon groupon.de/in/.971443 im Wert von 10 Euro dort.

    Einiziger Minuspunkt: Größe des Ladens. Gibt aber keinen Abzug da:

    - Super leckere Sorten. Für jeden Geschmack was dabei. Ich finde das Lakritz und die Ingwer Bonbons super.
    - Viel Auswahl
    - Nettes Personal
    - Man kann in die Küche gucken
    - ....

    Einen Besuch wert!

  • 3.0 Sterne
    9.7.2013

    Ich hatte überlegt 4 Sterne zu geben,also nur einen abzuziehen,aber dafür war mir die Beratung doch zu schlecht.
    Ich habe den Laden zum ersten mal betreten,um für meine Mutter Fudge und Pfirsich-Bonbons zu kaufen.
    Fudge kannte ich bislang nur aus England,und dort bislang in der reinen Karamell-Version mit weißer Schokolade,also ohne dunkle Schokolade,Walnüsse,Ahornsirup,Vanille und andere Extras,wie sie im Bonscheladen ausschliesslich angeboten werden.
    Auf meine Frage,ob sie die mir bislang bekannte Variante kenne,gab es von der Verkäuferin ein JA,auf meine anschließende Frage,welche der Sorten im Bonscheladen,denn diesem Geschmack am nächsten kommen,gab es leider keine Antwort,nicht mal ein weiß ich nicht,nur Schulterzucken und Blicke zu einer weiteren Kundin.
    Auf meine Frage,wie denn die im Bonscheladen angebotenen Sorten geschmacklich einzuordnen sind,welche besonders süß sind,welche nicht ganz so süß sind,welche neben der Süße eventuell eine leicht bittere,oder herbere Bei-Note haben,kam leider erst mal wieder nichtserst als ich dann fragte,wie denn das Fudge mit Ahorn-Sirup einzuschätzen sei,kam immerhin die Aussage,dass sei sehr süß.
    Ich habe dann zwei Sorten probiert,und mich für eine der beiden Sorten entschieden.
    Es schmeckt wirklich gut,ich kannte diese Variante wie gesagt auch noch nicht.
    Sehr schade,dass die Verkäuferin nicht in der Lage war,die 6-8 Sorten Fudge,die im Regal lagen,für mich als Kunden kurz einzuordnen,evtl. hätte ich noch etwas mehr gekauft.
    Alle Sorten durchprobieren wollte ich nicht (wurde auch nicht angeboten),man kann ja im Käseladen auch nicht die ganze Theke durchfressen,auf der Suche nach einer bestimmten Geschmacksrichtungda hilft dann der Rat der Verkäuferin.
    Im Bonscheladen in Sachen Fudge leider nicht.
    Die Pfirsich-Bonbons waren ok,geschmacklich nichts Besonderes,eher etwas fad.Habe sie daher auch später weggeworfen und nicht verschenkt.

  • 5.0 Sterne
    16.1.2013

    Kein Laden für Kalorienbewusste. Für mich der beste Laden seiner Art in Hamburg.

    • Qype User timbot…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.7.2007

    Ich kann mich meinen Vorred... ich meine -schreibern nur anschließen: die Bonsche sind wirklich extremst lecker, schmecken genau nachdem was auf der Tüte draufsteht und sind nicht zu süß, sondern genau richtig.

    Der Preis mag auf den ersten Blick vielleicht abschrecken und nach viel aussehen, aber die Bonsche sind jeden einzelnen Cent wert, da man wirklich lange etwas von ihnen hat.

    Wer erstmal von den Erzeugnissen des Bonscheladen genascht hat, will nie wieder in den Supermarkt gehen und seine Geschmacksknospen mit den dort erhältlichen Süßigkeiten, die selten nach mehr als nur Zucker schmecken, beleidigen.

    Meine persönlicher Geheimtip ist die Piraten-Mischung mit den fruchtig-scharfen Bonsche.

    • Qype User Ladylu…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 117 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.11.2008

    Tolltolltoll!!!

    Bin vor ein paar tagen zufällig an dem Laden vorbeigelaufen und fühlte mich gleich in einen Pippi-Langstrumpf-Film versetzt ;-) Ich hätte zu gern direkt den gesamten Laden leergekauft - nur leider war schon geschlossen.
    Aber da Männer manchmal doch so viel aufmerksamer sind, als man denkt, brachte mir mein Schatz vorgestern zwei Gläser voller Bonbons aus dem Bonscheladen mit. (danke, mein Liebster!!!)
    Eine bunte Mischung (wie kommt bloß der Anker in das Bonbon??) und ein Glas mit Lakritz-Minze-Bonsches bringen mein Herz gerade zum Schmelzen und versüßen mit das Schreiben an der Diplomarbeit.

    • Qype User gr…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 3 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.5.2010

    Hier gibt es Bonsche (Bonbons) zwar nicht in allen Formen, dafür aber in nahezu allen Geschmacksrichtungen und Farben. im vorderen teil des Ladens, kann man sich selbst Tütchen mit Bonbons zusammenstellen, oder fertige Mischungen aussuchen, im hinteren Teil werden die Bonsche hergestellt. Obwohl man dabei zugucken kann, habe ich noch nicht rausfinden können, wie die Motive (Anker, Smileys, Wassermelonen...) in die Bonsche kommen. Dafür bekommt man, wenn man nett lächelt, eine warme Geschmacksprobe.
    für den täglichen gebrauch vielleicht etwas schade (und auch zu teuer), aber als Mitbringsel, oder kleines Geschenk ideal. Zu dem Zweck kann man, neben den Bonsche, auch Gläser und kleine Blechdosen erwerben.
    Meine absoluten Favoriten sind die Hamburger Hafenbonsche.

    • Qype User JaaNa…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 84 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.6.2010

    Für mich immer ein kleiner "Tagesausflug", aber es lohnt sich! Achtung: montags geschlossen. Selbstverständlich habe ich auch alle meine Bekannten dorthin geschleppt und ab und zu geht ein Päckchen Richtung Süddeutschland :-)
    Auch die Vorführungen sind jedesmal interessant, besonders, wenn lustige Ornamente in die Bonsche gepfriemelt werden. Die Mitarbeiter werden auch nicht müde, alles ganz genau zu erklären. Natürlich gipfelt es mit einem lecker warmen Bonsche im Mund... Immer wieder neue Sorten und Ideen machen den Laden zu etwas Besonderem!

  • 5.0 Sterne
    10.6.2010

    War er vor kurzem das erste Mal dort und brauchte gute zehn Minuten, um mich an die einprasselnden Eindrücke zu gewöhnen...
    Letztendlich bin ich mit gut 300g Bonbons jeglicher Geschmacksrichtungen wieder raus und erlebte eine Geschmacksexplosion nach der anderen.
    1A!

    • Qype User amuse…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 37 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.8.2010

    Da ich selber mal eine kurze Zeit dort gearbeitet habe, kann ich nur sagen, super nette Leute die mit einer tollen Idee Ottensen mal wieder bereichert haben. Die Bonsche, das Fudge und die Kakaomandeln werden im Laden selber produziert. Wenn man Kinder hat, sollte man zu den Vorstellungszeiten dorthingehen, dann kann man bei dem Prozess zugucken und frische Bonsche probieren.

    Der Inhaber ist sehr darauf bedacht, bioprodukte zu verwenden und alles von Hand zu machen um eine wirklich hohe und gute Qualität zu bekommen.

    Außerdem sind die Leckereien die im Laden angeboten werden, immer eine tolle Geschenkidee für Freunde oder für einen Selbst ;) Ich mag vor allen Dingen gerne, die Schokomandeln, Erdbeer-Lakritz Bonsche und das Chlifudge... obwohl alle Fudgesorten super lecker sind, ist das ein einfach einzigartiger Geschmack.

    Ich kann den Laden nur empfehlen^^

    • Qype User red-7-…
    • Regensburg, Bayern
    • 5 Freunde
    • 48 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.12.2010

    Als kleines Weihnachtsmitbringsel bekam ich ein kleines Päckchen vom Bonscheladen aus HH.
    Die Advent-Bonbonmischung enthält Weihnachtsbonsche, Schneemänner, Apfel-Holunder, Apfelsine, Früchtepunsch, Honig, Lebkuchenbonsche, Vanille, Zimt-Pflaume und schmeckt einfach total genial lecker :)
    Die Apfelsine, oder den Schneemann erkennt man sogar im kleinen Bonsche und ach einfach total super. Warum gibt es so einen Laden nicht im Süden vom Deutschland?

    Fazit: Beim nächsten HH-Besuch muss ich dort hin. Unbedingt =)

    • Qype User smitte…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 20 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.3.2013

    Ich habe meiner Oma letztens Bonsche
    aus dem Bonscheladen mitgebracht. Meine Oma wohnt am Rand des
    Ruhrgebiets und findet Hamburg ein bisschen gruselig, seit sie in den
    70ern mal mit meinem Opa hier war und sich auf der Reeperbahn verirrt
    hat. Sie war also wenig begeistert, als ich vor Jahren hergezogen
    bin. Mittlerweile habe ich schon einige Umzüge innerhalb Hamburgs
    hinter mir und wohne jetzt in Ottensen. Und weil Oma dem Freund und
    mir ein neues Sofa gesponsort hat, wollte ich ihr mit etwas
    Besonderem aus der Gegend Danke sagen. Zum Bonscheladen kann
    ich praktisch rüberspucken und die Auslage im Schaufenster sah
    immer so verführerisch aus (und das Livespektakel erst!), da fiel
    die Wahl nicht schwer. Oma bekam dann die rotweißen Bonschen mit den
    Herzen drin (Erdbeer-Vanille vielleicht?) und war be-geis-tert. Wie
    früher! Und wenn es noch mehr von solchen tollen Lädchen in Hamburg
    gibt, traut sie sich vielleicht doch mal wieder her, sagt sie.

    • Qype User BlueSk…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.3.2013

    Perfekt für kleine Präsente oder wenn man sich selbst was gutes tun will.

  • 5.0 Sterne
    6.10.2011

    Samstag ging es zum leckeren Bonsche kaufen. Dafür fuhr ich extra in die Friedensallee. Hier gibt es fruchtige, würzige und lakritzige Sorten, die Klein und Groß erfreuen. Es ist also für jeden etwas dabei. Yammi! Einen kann man, wie in der berühmten Werbung, immer sofort probieren. Ja, das macht Kinder froh und Erwachsene ebenso!
    (Siehe Foto unten)
    Nachdem ich mir zwei Gläschen mit den köstlichsten Lutschern zusammengestellt hatte (eins zum Verschenken und eins zum Eigenverzehr), musste ich mir noch unbedingt die Schauproduktion ansehen, die um 14:30 Uhr begann.
    Niedlich, die kleinen Kunden sind beinahe dahin geschmolzen, als sie ihre Nasen an der Scheibe platt drückten, um den Jungs beim Bonsche machen zu zuschauen.
    (Siehe Foto unten)
    1  Stunden dauert die Herstellung einer Sorte und dieses Mal erfolgte die Demonstration Anhand von leckeren Himbeer-Lutschern mit Anker-Motiv. Ich hatte mich schon immer gefragt, wie die kunstvollen Ornamente in den Bonsche kommen. Nun konnte ich mir endlich ein Bild davon machen. Der Anker wurde aus einer weißen und schwarzen Zuckermasse zusammengesetzt, bis anschließend der Himbeer-Mantel herum kam. Zum Schluss wurde alles gerollt, bis ganz dünne Stangen entstanden, von denen die herrlichen Lutscher abgehackt wurden.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Davon scheint man bestimmt Muckis zu bekommen!, hörte ich von so mancher Dame aus dem Publikum erklingen. Ja, hier wird man sicherlich die eine oder andere Kalorie verbrennen, dachte ich mir. Da bekommt man doch glatt Lust mitzumachen!
    Video link: youtube.com/watch?v=sBPY…
    Besonders lecker empfand ich die warmen und extrem frischen Bonbons, die beim Zuschauen abfielen! Der Rest, also die sonst nicht mehr verwendbare Masse, bekam ein Holzstäbchen reingesteckt, um so noch als verführerischer Lolli den einen oder anderen Gaumen erfreuen zu können. Mmhm!
    Video link: youtube.com/watch?v=3rYo…
    Auch wenn der Bonscheladen über einen Onlineshop (bonscheladen.de/shop/ind…) verfügt, was ja für den Kunden von außerhalb sehr praktisch sein mag, kann ich jeder Naschkatze empfehlen selbst mal vorbeizuschauen. Denn für mich gehört das Geschäft zu den Top-Adressen, wo ich auf jeden Fall meinen Hamburg-Besuch hinführen würde!

  • 5.0 Sterne
    28.8.2010

    Ich hatte den Laden schon ganz vergessen , als ein befreundetes Kind  nachfragte: Wie macht man eigentlich Bonbons? Da fiel mir der Bonscheladen wieder ein, denn hier kann man zuschaunen wie Bonbons hergestellt werden. Man kann es sehen, riechen und schmecken. Das war ein Erlebniss für den kleinen. Ich esse so gut wie nie Bonbons, aber die aus dem Bonscheladen sind einfach gut.  Fruchtig oder sähmig, die  Auswahl ist riesig! Garantiert ist für jeden Bonscheliebhaber  oder nicht Liebhaber was dabei.

  • 5.0 Sterne
    10.1.2013

    Das ist klasse! Ich war gestern zum ersten Mal im Bonscheladen, weil ich in sentimentaler Stimmung Lust auf Bonbons mit Brausepulver drin hatte. Solche Bonbons hatten sie nicht, ABER es ist grad eine solche Kreation in Arbeit! Ich durfte einen Testbonbon probieren und war echt begeistert! Ich freu mich schon drauf, wenn die in die tägliche Produktion gehen! Ich habe dann leckere Karamellfudges genommen  man konnte richtig die Butter schmecken und da hab ich wieder gedacht: You get what you pay! Solche handgefertigten Leckereien dürfen gerne etwas mehr kosten.

    • Qype User Brigit…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.12.2012

    Kurz um  einfach nur genial und lecker. War dabei als ein Bonsche mit Tannenbaummotiv entstand. Habe mir dann gleich eine Tüte gekauft. Einfach sehenswert!

    • Qype User maxsma…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 80 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.12.2009

    Die Bonsche sind klasse und sehr beliebt. Haben aber auch ihren Preis, der Kindern ein ziemliches Loch in die Taschengeldkasse reißt. Als Tip für Kinder mit kleinem Budget, Lollis hergestellt aus den Resten der Bonschemasse kaufen!

  • 5.0 Sterne
    28.7.2010

    An Freunde und Kollegen verschenke ich jedes Jahr zu Weihnachten eine Kleinigkeit. In diesem Jahr haben alle jeweils eine kleine Tüte mit Bonschen bekommen. Ich hatte den Laden auf "DU UND DEINE WELT" gesehen, und dann im Dezember dort gekauft. Besonders angekommen sind die Pauli-Bonsche (in St. Pauli-Farben), die Bonsche mit Chili-Frucht-Geschmack, und natürlich die Weihnachtsbonsche (mit Tannenbaum in der Mitte) bzw. Weihnachts-Geschmack (Pflaume-Zimt etc.). Dieser Laden ist einfach sehr kreativ! Große Klasse. Und dann schmecken die Bonsche auch einfach 1 a!!!!!

  • 5.0 Sterne
    10.8.2010

    Der Laden ist in Altona/Ottensen mittlerweile eine Institution. Der größte Nachteil ist die Größe des Verkaufsraums. Insbesondere an Samstagen ist das Gedränge groß und "langes" Probieren nicht ohne Weiteres möglich. Das Probieren ist genau das Tolle, alle Sorten können vor dem Kauf getestet werden. Die Sorten sind kunstvoll hergestellt - wie bei Oma.

Seite 1 von 2