Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    22.10.2010

    Das Bootsmann liegt liegt ganz idyllisch am Goldbekkanal. Ich arbeite ganz in der Nähe und habe hier schon häufig meine Mittagspause verbracht. Der kleine Steg lädt zum Sonnenbaden ein oder einfach die Füße ins Wasser baumeln zu lassen. Auch der Service und die Küche ist  gut. Besonders empfehlenswert ist das Frühstück und die Kuchenauswahl. Im Winter, wenn sich alles drinnen abspielt, bin ich etwas seltener hier. Die Einrichtung ist für meinen Geschmack etwas zu rustikal und miefig.

  • 3.0 Sterne
    19.10.2013

    Der Bootsmann ist ein Indoor- und Outdoor Cafe/Restaurant am Goldbekkanal, der in die Hamburger Außenalter läuft. Das Lokal liegt am Moorfurthweg in Winterhude.

    Es ist insbesondere bei gutem Wetter immer sehr gut besucht, häufig ist es denn schwierig, draußen einen freien Tisch zu bekommen. Es gibt auch Kleinigkeiten zu Essen, ich hatte ein Erdinger Weißbier aus der Flasche. Die Bedienung war ziemlich lahm und nichtssagend. So kann man sein Lokal auch kaputt machen,

    Der Laden hat mich trotz der tollen Lage nicht überzeugt, auch das Publikum fand ich für Winterhude eher langweilig und nicht so szenig. Die Preise empfand ich als normal.

    Mittlerweile hat der Bootsmann geschlossen, die Betreiber wollen im kommenden Jahr das "Bootshaus" am Isekai eröffnen. Was aus dem Bootsmann wird, ist bislang unklar.

  • 2.0 Sterne
    22.4.2013
    2 Check-Ins

    Aufgrund eines Seminars im Goldbekhaus war ich seit langem mal wieder zur Mittagszeit im Bootsmann. Die Lage direkt am Goldbekkanal ist traumhaft und draußen gibt es viele schöne Sonnensitzplätze, wahlweise auf Bierbänken oder an Tischen. Trotz der direkten Nähe zum Mühlenkamp ist das Publikum fast normal und nicht ganz so aufgerüscht. Merkwürdigerweise gibt es immer einen freien Platz, auch für größere Gruppen...

    Am Sa. war es mir zu kalt und so wählte ich einen Tisch drinnen. Es gab zur Mittagszeit sogar noch Frühstücksbuffet und das Personal war schnell parat. So wählte ich aus einer kleinen täglich wechselnden Mittagskarte und entschied mich für eine Ofenkartoffel mit Salat und Quark. Das Essen war ok, Preis-Leistung ebenfalls, aber auch nichts besonderes, weshalb ich deswegen nicht wiederkommen müsste.

    Am So. war ich dann zwangsweise wieder im Bootsmann und setzte mich nach draußen auf die Bierbänke. Es wuselten drei Bedienungen relativ planlos umher und da ich weiter hinten saß wurde ich ziemlich lange ignoriert. Ein Blick auf die Mittagskarte verriet mir, es gibt quasi das Gleiche von gestern. Ich fing an ein bisschen in meinem Buch zu lesen und wartete und wartete... die Bedienungen kamen und gingen, räumten ab, der Blick stets aufs Geschirr oder nach unten gerichtet. Der Bootsmann war nicht voll und ich wurde langsam etwas ungeduldig. Eine Bedienung näherte sich meinem Tisch und ich machte sie freundlich auf mich aufmerksam. Sie war total genervt, kam dann aber gnädigerweise, nachdem sie den leeren Tisch aufgeräumt hatte, zu meinen Nachbarn und fragte, was sie wollten. Aha... sie verwiesen auf mich und so konnte ich endlich eine Karotten-Curry-Suppe bestellen. Ein paar Seminarkollegen setzten sich kurz danach zu mir und warteten ebenfalls sehr lange auf die Bedienung. Die Suppe war ok, um zu bezahlen mussten wir natürlich auch wieder warten... bzw. sind schon der Bedienung gefolgt, da wir wieder zum Seminar mussten.

    Fazit: Tolle Lage mit schönen Außenplätzen, kulinarisch allerdings kein Highlight. Es gibt sonntags Frühstücksbrunch bis 15 Uhr, aber aufgrund der Warterei und der Unfreundlichkeit des Personals am So. reizt es mich noch nicht mal den Brunch auszuprobieren.

  • 3.0 Sterne
    11.7.2013

    Ich war zum ersten Mal im Bootsmann in Winterhude. Die idyllische Lage direkt am Kanal ist großartig. Da verderben an einem lauen Open-Air - Sommerabend selbst die harten Biertisch-Garnituren nicht die Laune. Das Personal ist flink und freundlich - selbst der "letzte Runde"-Satz kommt mit einem Lächeln über die Lippen.
    Die Getränke waren so wie sie sein sollten: frisch und kalt. Das war leider beim Essen auch so. Ich hatte mich für einen XXL-Burger entschieden. Die Portion war reichlich, doch das Burger-Brötchen hatte den Ofen offensichtlich gar nicht oder weit vor dem Servieren gesehen. Selbst lauwarm wäre zu hoch gegriffen. Schade! Weil der Magen knurrte, wurde dennoch gegessen.
    Das nächste Mal wird etwas anderes bestellt. Die Speisekarte bietet neben Burgern unter anderem Wraps, Pasta und Steaks. Die Preise liegen bei den Hauptgerichten (Steaks ausgenommen) circa zwischen 8 und 14 Euro.
    Fazit: im Sommer ein guter Ort für einen gemütlichen Feierabend.

  • 4.0 Sterne
    27.9.2010

    Beim Bootsmann war ich bisher nur zum Brunchen. Ist einfach eine tolle Location dafür. Kleiner Spielplatz in der Nähe, blick aufs Wasser, leckere Sachen zum Essen. Bei trockenem Wetter gerne auch an den Sitzplätzen draußen. Also genau das, was mann an einem gemütlichen Sonntag braucht. Da ich nicht der Einzige bin, der das zu schätzen weiß, ist das Brunchen hier meisten ausgebucht und eben mal vorbeikommen bringt meistens nichts. Also solltet Ihr Lust verspüren es ebenfalls zu machen, reserviert euch die Plätze vorher! Die Kellner gehen mit dem Sonntagsandrang eigentlich ganz gut um. Manchmal hab ich mir gewünscht es ginge schneller. Aber ein ordentlicher Cappuccino dauert halt seine Zeit, insbesondere wenn noch 10 davor sind und irgendwie schaff ich es bezahlen zu wollen, wenn  der rest der Gäste das ebenfalls machen bzw. wollen. Also ich mag es hier, trotz des Andranges am Sonntag

  • 4.0 Sterne
    27.8.2010
    Erster Beitrag

    Die Lage ist einfach traumhaft: Vom Mooruferweg geht es direkt neben der Brücke ein paar Stufen hinunter zum Restaurant. Vorbei an einem Strandkorb, bis man direkt am Wasser vor ein paar Tischen mit Stühlen und Bänken steht. Ein paar Sonnenschirme sind aufgeklappt, und der Laden scheint vor lauter Kundschaft aus allen Nähten zu platzen. Um die Mittagszeit muß man hier auf jeden Fall Wartezeit mit einrechnen. Vor allem wenn man zu mehreren ist. Die Bedienungen scheinen meistens chronisch unterbesetzt und etwas launisch, aber bei so vielen Bestellungen, ist das wahrscheinlich normal. Der Mittagstisch wechselt regelmäßig und ist bezahlbar. Es gibt Ofenkartoffeln mit verschiedenen Beilagen oder auch leckere Salate und natürlich Nudel- und Fleischgerichte. Der Mix stimmt.
    Abends war ich noch nicht dort, aber wenn es zum Nachmittag hin etwas ruhiger wird, kann man gemütlich seinen Milchkaffee trinken.

Seite 1 von 1