Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    28.12.2010

    Champagner-Brunch von 12-15 Uhr sonntags im Desbrosses:
    ein Buffet der Meisterklasse, eine große Auswahl herrlicher Köstlichkeiten.
    Ein kleiner Luxus für den besonderen Anlass.

  • 5.0 Sterne
    2.10.2013

    Tolle Adresse, wenn das Geld etwas lockerer sitzt, man einen Gutschein hat oder eingeladen wird in meinem Fall Letzteres! ;-)
    Der Service war super, das Ambiente toll und das Essen sehr lecker! Ich hatte hier einen sehr schönen Abend und werde nach einem 6er im Lotto bestimmt wiederkommen. :-)

    • Qype User berlin…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 42 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.3.2008

    Wie wärs mit etwas Luxus. Ab und an gönnen auch wir als Berliner uns den kleinen Luxus und frühstücken in der hauseigenen Brasserie des Ritz-Carlton. Für (zur Zeit) 34 EUR bekommt man "all inclusive" was die Küche so hergibt.
    Und das heißt im Ritz natürlich, es gibt ein wunderbares Buffet mit exzellenten und frischen Zutaten wie z.B. eigenes Brot und Gebäck, Obst und Cerealien oder frisch zubereitete Eier. Alle Getränke vom Saft bis Sekt sind dabei. Und wer etwas Besonderes möchte, kann sich von der Karte auch gerne ein paar Waffeln oder Pancakes zubereiten lassen.
    Der erstklassige und dezente Service ist für mich bei allen Frühstückslocations in Berlin ungeschlagen.
    So könnte für mich jeder Morgen beginnen.

    • Qype User nida…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 79 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.8.2009

    Für mich hat die Brasserie zwei Seiten:
    Die Male, an denen ich zum Abendessen dort war haben mich nicht wirklich überzeugt. Die Abendkarte fand ich im Ganzen eher unoriginell und auch der Geschmack hat zu wünschen übrig gelassen.

    Die andere Seite: Der Brunch.
    Der Brunch ist wirklich herrlich, wir haben uns jedes Mal prächtig amüsiert und es uns in jeder Hinsicht gut gehen lassen. Der Brunch ist extrem vielseitig und beinhaltet von Meeresfrüchten, über warme verschiedene Speisen bis frisch gemachte Crepes und französische Backwaren alles was das Herz begehrt.
    Der im Preis inbegriffene Champagner und die Akkordeonmusik setzen dem Ganzen noch das i-Tüpfelchen auf.
    Ein Manko: Der Preis. Als wir 2007 anfingen dort öfters zu brunchen, lag der Preis noch bei (so glaube ich) 47EUR. Ein halbes Jahr später waren dann bei 68EUR und nun sind wir bei 78EUR. Wenn das Ganze weiter oben gestartet hätte, wäre das Gefühl jetzt nicht so, allerdings kann ich mich mit so hohen Preissprüngen in so kurzer Zeit nicht anfreunden.
    Wir werden allerdings wieder kommen :)

    • Qype User au131…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 36 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.8.2010

    Luxus-Brunch in französischem Ambiente:

    Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, sollte - ruhig auch an einem normalen Werktag - in die Brasserie Desbrosses zum Brunchen.

    Ich habe selten ein solch reichhaltiges und gutes Frühstücks-Buffet gesehen - Für 37 EUR pro Person kann man 4 h genussvoll schlemmen (Montag - Sonntag von 06:30 - 10:30 Uhr).

    Der Service ist unaufdringlich aufmerksam -
    witzig: bei jedem Gang zur Toilette hat einen das Personal freundlichst verabschiedet und wenige Minuten später wieder ebenso freundlch empfangen.

    Seit unserem ersten "Besuch" führen wir unsere Berlin-Gäste hierher zum Frühstück aus.

  • 4.0 Sterne
    14.4.2013

    Wir waren im Winter dort um das Morgenpostmenü zu geniessen. Das Personal ist freundlich und sachkundig jedoch ein Manko war, dass den gesamten Abend ein leerer Karton in der Ecke direkt vor dem Fenster stand und selbst der Restaurantleiter etliche Male daran vorbeilief ohne diesen zu beseitigen. Erst nach einem freundlichen Hinweis wurde dieser weggeräumt. Es mag manch einem Leser als kleinlich erscheinen ,aber wer in einer solchen Liga zu Hause ist muss auch auf diese Kleinigkeiten achten.
    Alles in Allem kann man jedoch die Brasserie empfehlen und die gemachten Mittagsangebote haben sich mehr als gut gelesen.

  • 4.0 Sterne
    30.11.2012

    Hier habe ich wohl mein bisher bestes Staek bekommen . Das Restaurant ansich ist geschmackssache aber ok . Die Karte ist umfangreich und man findet auch besonderes. Leider merkt man hier am Personal , das es auf Trinkgeld angewiesen sein muß!

    • Qype User Kira21…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.11.2010

    Unglaublich schöne Atmosphäre in der wohl original in Frankreich abgebauten und am Potsdamer Platz wieder aufgebauten Brasserie...

    Da wir eingeladen wurden, kann ich zu den Preisen nicht viel sagen, ich gehe aber davon aus, dass es eher hochpreisig ist ;)

    Meine Vorspeise, ein gebackener Ziegenkäse, entsprach leider nicht meinen Erwartungen. Diesen habe ich in Frankreich, wahrscheinlich weitaus günstiger, schon viel besser gegessen.

    Die Dorade zur Hauptspeise war super. Gut gebraten, gut gewürzt. Der Wein ließ keine Wünsche offen.
    Auch der Champagner - immerhin aus einer Magnumflasche - machte viel her.

    Toller Service. Selbst der Küchenchef begrüßte uns persönlich.

    Danach gab es an der Bar noch einen Cocktail. Mein Mann hatte einen mit Cognac und schwärmt noch heute ;) Leider mit ung. 15 EUR ziemlich teuer, aber was erwartet man in einem 5 Sterne Hotel?!

    Wer schon immer mal etwas Luxus genießen wollte, sollte das Desbrosses besuchen und zumindest eine kleine Vorspeise ( die bestimmt auch nicht sooo teuer ist ) genießen. :D

    Trotz der eher durchschnittlichen Vorspeise immer noch 5 Sterne, da alles andere gestimmt hat.

  • 3.0 Sterne
    26.2.2012
    1 Check-In hier

    Ich habe die Brasserie zu drei verschiedenen Gelegenheiten ausprobiert, so dass im folgenden differenziert werten möchte: 'Mittags  Wochentags'
    Ein Plate du Jour mit Firmenrabatt für Arbeit am Potsdamer Platz: Lecker, preislich um 10 EUR inkl. Getränke od. Kaffee angemessen. 'Weihnachten  Brunch am 25.12. bzw. 26.12.'
    Ausgezeichnetes Brunch-Buffet, zum Anlass passen inkl. Champagner. Meiner Einschätzung nach mit 98 EUR p.P. preislich nicht zu beanstanden, da das Buffet schön ausgestattet war (Hummer, Austern, Loup de Mer, Gans, Hochrippe etc.etc.) 'Abends  einfach mal so'
    So erlebt es sicher auch der Standard Hotelgast. Wir waren mit 7 Personen präsent. Service wenig professionell, eher noch deutlich herausgefordert. Die Karte überteuert, so nimmt man für ein Croque Monsieur (2 Scheiben Toast mit Käse und Schinken) happige 17 EUR. Frische Austern (gut) mit einer komplett übersäuerten Vinaigrette (schrecklich), ordentliche Ochsenbäckchen auf getrüffeltem Püree. Licht und Schatten von Bestellung zu Bestellung. Der Service, immer einen Tick zu langsam, zu wenig präsent zu ungeschickt. Eigentlich schade. Ich weiss nun wann man hingehen kann, zu einem Brunch o.ä. Einfach mal so eher nicht.

  • 5.0 Sterne
    16.11.2008
    Erster Beitrag

    Vielleicht der Geheimtipp unter den Restaurants am Potsdamer Platz. Wenig Touristen trauen sich durch den Eingang des Ritz hinein, so dass man eigentlich immer einen schönen Platz bekommt. Der Service ist vorbildlich und die kleineren Gerichte sind gar nicht sooo teuer wie z.B. der Flammkuchen. Sehr entspannte Atmosphäre dort, auch etwas für Geschäftsessen.

    • Qype User bofh7…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.1.2009

    Der Champagner-Brunch im Ritz ist zwar dekadent aber sowas von lecker, dass ich gar nicht wieder gehen wollte. Dazu müsst ihr wissen, dass hierfür zwingend eine Reservierung nötig ist und die Zeit von 12:00 bis 15:00h beschränkt ist. Wer dann allerdings noch keinen Eiweißschock vom vielen Hummer, den Austern oder den vielen, vielen anderen Delikatessen hat  nun ja ist wohl eher ein Gourmand ;-) Für 89,- Euro pro Person ist der Brunch nicht ganz billig aber jeden Cent wert und wirklich sehr schön und lecker!

    • Qype User Thorbe…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.10.2008

    Bestes Restaurant der Stadt, leider mit entsprechenden Preisen. Für Einsteiger ist der Mittagstisch, hier plate du jour genannt sehr zu empfehlen, um sich mal in die Möglichkeiten von Spitzenköchen reinzubeissen (Karte auf der Homepage). Für 13EUR inkl. Getränk und Brotkorb ist man bestens bedient. Beachtlich auch wie die Mitarbeiter es schaffen einen auch wirklich zu grüßen, obwohl sie gerade mit dem Kopf in der Kühltruhe hängen:-) Für diese Top-Küche gibt es 5 Sterne.

  • 5.0 Sterne
    31.10.2010

    Wir waren hier zu dritt und waren sehr zufrieden. Natürlich ist die Skepsis groß, wenn man ein Hotelrestaurant besucht (Die Brasserie gehört zum Ritz Carlton Hotel). Leider sind viele überteuert aber kulinarisch dann nicht preislich angemessen. Hier war es jedoch schon angemessen, das Menü war nicht spektakulär aber durchaus das, was als Basis in einem 5-Sterne-Hotel zu erwarten wäre.

    Wir bestellten als Vorspeise eine Zwiebelsuppe, Foie Gras mit Brioche und gebackenen Ziegenkäse auf einem Rucolabett. Alles schmeckte, mein Fois Gras war besser als erwartet, nicht schwer sondern leicht und geschmacklich sehr fein und dezent. Die Brioche hätte allerdings größer sein können!
    Als Hauptspeise beschlossen wir uns eine Meeresfrüchteplatte mit einem halben Hummer zu bestellen. Diese bestand aus Austern, Muscheln, Krevetten, Langusten und Meeresschnecken. Alles schmeckte frisch und sehr gut. Als Soßen gab es Cocktailsoße, eine Balsamico-Zwiebel-Vinaigrette und eine leichte andere Creme-Soße. Alles vorzüglich.
    Zu trinken hatten wir 2 Flaschen Mineralwasser und eine Flasche Rosé-Champagner. Zum Abschluss hatten wir Crème Brulée und Schokoladenkuchen, im Vergleich zu den Hauptgerichten wenig spektakulär aber trotzdem genießbar.

    Der Service war während der ganzen Zeit sehr aufmerksam, leerte die Krustenschalen umgehend, wenn sie voll waren und war jedoch nicht aufdringlich. Auch bei Fragen, konnten sie kompetent antworten, waren stets freundlich und sehr bemüht. Sogar als wir rauchen wollten, führte uns ein Ober bis zur Cigar Lounge, damit wir "draußen nicht frieren" :)
    Alles in allem ein sehr schönes Erlebnis, gutes Essen, exzellenter Service, der dem Ruf des Hauses gerecht wird.
    Ich kann verstehen, dass manche die Kreativität des Menüs bemängeln aber es ist letzendlich doch ein Hotelrestaurant und eine Brasserie. Diese Kombination sagt schon eines: Traditionsverbundenheit.

  • 3.0 Sterne
    12.8.2011

    Ich wollte mir mal was Gutes gönnen und bin zum Plat du Jour ins Ritz Carlton in die Brasserie Desbrosses gegangen.Das Personal ist äusserst zuvorkommend und ich kam mit Hund und Jeans.

    Aber den Plat du Jour für 14.-EUR incl.ein alkoholfreies Getränk muss ich nicht unbedingt wiederholen: der Zander schmeckte nicht wirklich gut mit dem draufgestrichenem Dillbrei aus dem Glas ohne Zitrone ,aber dafür in viel Butter,vermutlich Mikrowelle.Auch dem Gurkensalat hätte ich etwas frische Kräuter gewünscht.Sehr schön und ganz unerwartet die beiden kleinen Windbeutel mit Sahne.

    Aber da die ganze Gegend teuer ist, muss man schon sagen der Preis ist fast moderat.

  • 1.0 Sterne
    28.12.2011

    Zugegeben: wenn man in ein Restaurant im Ritz Carlton geht, sind die Erwartungen entsprechend hoch.
    Somit  und mit der Tatsache, dass man hier mit 3 Personen über 200 Euro bezahlt  fällt jeder Fauxpas umso mehr ins Gewicht, wie eine vergessene Getränkebestellung, Mitarbeiter mit Rolex-Uhr und Siegelring, ein nicht beachteter Wunsch bei der Essensbestellung, die vergleichsweise lange Abwesenheit des Service-Personals (vorallem dann, wenn man etwas bestellen möchte) und on top die Abwesenheit der Bedienung beim Nachschenken des Weins. Zu den guten Dingen:
    Herzliche Begrüßung, freundlicher Service, Qualität des Essens ist angemessen, Bestellungen werden zügig serviert und die Bemühungen es dem Gast recht zu machen sind groß. Fazit: Mit Geschäftspartnern würde ich hier noch einmal her gehen. Für mich persönlich ist es aber kein Must SeeUpdate: Nach fast einem Jahr haben wir dem Restaurant noch mal eine Chance geben wollen. Diesmal war es sogar desaströs! Wir haben einen Tisch für 16:30h per Telefon reserviert. Angekommen, hieß es dann man würde erst um 17:00h öffnen. Schließlich stellten wir dann fest (nachdem wir wissen wollten, warum der Hauptgang erst um 18:15h serviert wurde), dass die Küche erst ab 18:00h besetzt ist. Weiterhin war der bestellte Wein ausgetrunken aber nicht entsprechend markiert, das Personal kann Gäste 15 Minuten am Stück ignorieren und das Essen war (das habe ich in über 140 Beiträgen weltweit hier noch nie geschrieben!) schlecht! Schnitzel schmeckte wie frittiert und lieblos zubereitet, die Pommes waren mehlig, der Lachs hätte lebend mehr hergegeben und das Kalbsfilet (?) hatte das Aroma von Hundefutter. So etwas Schlimmes haben wir noch nie erlebt.
    Einzig die scheinbar aufrichtige Entschuldigung des Restaurantmanagers (?) hat dazu beigetragen dass wir NICHT wutentbrannt davon gelaufen sind!

    • Qype User Tibato…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.11.2008

    Ich genieße es immer wieder Freunde und Gäste zunächst zu schocken, wenn man sagt, dass man ins Ritz essen geht. Angekommen sind dann alle erstaunt. Es ist wirklich ein tolles Stück Frankreich in Berlin. Die Einrichtung wurde original aus einer alten Brasserie (in Lyon glaube ich) abgetragen und hier wieder aufgebaut. Die Küche ist von herausragender Qualität (Tip: preisgünstiges Menü zur Mittagszeit), die Bedienung absolut aufmerksam und angenehm unaufdringlich. Hier kann man es sich wirklich gut gehen lassen und für den erhaltenen Gegenwert zu absolut angemessenen Preisen. Besonders lecker sind die Meeresfrüchte aber auch die klassische französische Hausmannskost schmeckt wunderbar. Ab und zu gibt es spezielle Events, z.B. Champagnerverkostungen etc. hierfür sollte man unbedingt rechtzeitig buchen.
    Kleiner Hinweis am Rande: Der Gang zu den Toiletten ist relativ weit, da man bis in die zentrale Halle des Hotels muss - dafür lohnt sich der Besuch allemal - endlich mal keine Papierhandtücher oder Trockenfön Ritz-Carlton halt.

  • 3.0 Sterne
    7.10.2009

    Zwiespältig... Geschäftsessen in großer Runde war ein Erlebnis, ein spontaner Besuch mit Freunden am späteren Abend brachte den Service aus dem Takt. Der Wunsch nach etwas Essbarem führte dazu, dass wir hastig panierten Fisch als Tagesgericht bekamen. Na ja, das war dann wohl nichts!

    • Qype User Britta…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.1.2012

    War mit einer Freundin aus, wir dachten, wir gönnen uns mal etwas ganz besonderes. Ging leider vieles schief, angefangen vom bestellten Glas Wein weit unterm Eistrich. Weiter gings mit zwei Vorspeisen, obwohl wir nur eine zum Teilen bestellt hatten. Da der gratinierte Ziegenkäse auf dem ersten Blick lecker aussah, haben wir den Fehler geschluckt. Aber leider waren die beiden Stückchen auf dem Teller bei näherem Hinsehen überwiegend geröstetes Baguette mit nur dünner Käseschicht obendrauf. Das Gemüse zu den anschließend bestellten Lammkoteletts war viel zu ölig, das Fleisch sehr fett. Die Rechnung am Ende stimmte auch nicht, stand eine Wasserflasche zu viel drauf. Lag wohl daran, dass wir keinen für uns zuständigen Kellner hatten, jeder der drei arbeitenden Kellner kam mal vorbei. Habe in einfachen Restaurants schon besser gegessen, aber selten besser gesessen. Der Laden ist echt gemütlich und stilvoll. Dafür auf jeden Fall ein Stern.

Seite 1 von 1