Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 4.0 Sterne
    2.12.2012

    Wir haben vorher reserviert und wurden dementsprechend herzlich empfangen.
    Es war auch kein Problem, dass wir auf einmal 14 anstelle 12 Personen waren.
    Der Service war spitze. Getränke wurden immer schnell aufgefüllt, lediglich zur Stosszeit als das ganze Lokal essen wollte, kam es zu kurzfristigen Verzögerungen.
    Unsere Bestellungen wurden prompt aufgenommen und schnell ausgeführt. Auch Extrawünsche wie einen Nachschlag Butter oder Brot wurden ruckzuck umgesetzt.
    Das Essen hat ein tolles Preis-Leistungsverhältnis.
    Das Abrechnen in drei Teilgruppen auch super funktioniert.
    Laden und Hygieneräume top gepflegt.
    Einziger Haken: Hier Freitag-Abend in unmittelbarer Nähe einen Parkplatz zu finden, daher am besten mit den öffentlichen zum Brauhaus.
    PS Taxi wurde uns auch ohne Murren bestellt.
    Ich komme gerne wieder !!

  • 5.0 Sterne
    30.7.2013

    Über das Reissdorf-Kölsch braucht man  so denke ich  nicht mehr viele Worte zu verlieren Es führt einfach die oberen Ränge der obergärigen Biere an und ist in diesem Brauhaus ganz besonders lecker.
    Aber auch der Mittagstisch soll hier Erwähnung finden. Montags ist dort Burger-Tag  und ich gebe gern zu, dass ich dort meinen bisher leckersten Cheeseburger gegessen habe! Das Hack wird erst bei Bestellung frisch gebraten  dies schmeckt man sofort! Das Brötchen ist absolut Spiitze, und auch die hausgemachten Soßen sind einfach Klasse (auch wenn ich persönlich gern etwas mehr Soße auf meinem Burger gehabt hätte). Hinzu kommt die sehr freundliche Bedienung. Das Brauhaus Reissdorf kann ich wirklich jedem empfehlen, der einmal Kölsche Gastlichkeit abseits der Touristen-Gegenden erlleben möchte!

  • 4.0 Sterne
    21.10.2010

    Es ist schon witzig. Wenn man so fleißig in der Gegend herumyelpt lernt man mehr über sich als man gedacht hätte. Ich zum Beispiel, bin öfter in Brauhäusern, als ich gedacht hätte. Ich kenne sie fast alle. Doch en kölsches Mädschen wie et sisch jehürt.

    Reissdorf ist mein Lieblingskölsch, typisch Mädchen vielleicht, weil es so lecker mild ist und schön prickelt. Das ist also schonmal gut, denn man bekommt hier natürlich Reissdorf.

    Wir waren zum Geburtstag eines Bruders das letzte Mal hier, Stimmung war gar nicht so gut, irgendwie. Alle etwas abgehetzt und gereizt, wie das so ist manchmal, mit der family. Das erste Kölsch wurde serviert und alles entspannte sich etwas.

    Was ich an Brauhäusern so mag ist der Umgang zwischen Service und Gast. Da muss man kein Blatt vor den Mund nehmen, da wird schon mal ein netter Scherz gemacht und ob man will oder nicht, man muss drüber schmunzeln.

    Das Essen war hier übrigens richtig lecker, kam für alle zur gleichen Zeit, was wirklich nicht immer gegeben ist und mich dann sehr erbost und preislich kann man nicht meckern.

    Ich weiß nicht ob ich dieses Brauhaus extra ansteuern würde, denn vergelichbares gibt es auch in der Nähe. Aber für die allgemeines Stimmung ist es immer von Vorteil was deftiges zu essen und ein paar Kölsch dazu zu trinken.

  • 4.0 Sterne
    22.9.2010

    Das Reissdorf im Kleinen Griechenmarkt war das erste Brauhaus der Familie Reissdorf in Köln und wurde im Jahr 1992 eröffnet.Die Tradition des Hauses als Baruhaus besteht aber schon seit knapp hundert Jahren.

    Im Brauhaus erwartet einen genau das was man erwarten kann.Rustikale Einrichtung und frisches Kölsch vom Fass zu typischen kölschem Essen.Was mich am Brauhaus überzeugt ist der Umstand,dass man im Gegensatz zu denen in der Innenstadt von lärmenden Touristengruppen und fotografierenden Asiaten-Gruppen weitgehend verschont bleibt.

    • Qype User AndyKö…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.10.2012

    Wir waren nun schon einige Male hier.
    Das Essen ist das vielleicht beste, was man in einem Kölner Brauhaus serviert bekommt.
    Die Küche kocht frisch und verzichtet weitestgehend auf Convenienceprodukte.
    Dazu kommen ein nettes Serviceteam und angenehme Gäste.
    Schade, dass es nicht mehr solcher Brauhäuser in Köln gibt.

  • 3.0 Sterne
    26.11.2008
    Erster Beitrag

    Ein etwas kühles Brauhhaus. Unter der Woche (wochenends war ich noch nicht hier) ist der Laden immer relativ leer, so dass man sich fast verloren vorkommt. Echte Gemütlichkeit will sich jedenfalls nicht einstellen, wofür ansonsten weder die brauhaustypisch schlichte Einrichtung noch die flotten und freundlichen Köbesse etwas können.

    Die Lage ist halt nicht so doll, im Niemandsland zwischen Neumarkt und Barbarossaplatz. Vom Neumarkt aus ist man genauso fast flott im sicher vorzuziehenden Päffgen, vom Barbarossaplatz aus bleibt man vorher im Haus Töller hängen oder orientiert sich nach Süden zum Weissbräu. Und von der Altstadt aus verirrt sich sowieso niemand hierher. (Und wenn, würde er die Überquerung der Nord-Süd-Fahrt nicht überleben.)

    Schade eigentlich.

    • Qype User MC…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 16 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.4.2008

    Die Lage:
    Nicht gleich am Dom, also etwas versteckt, daher ein Insider-Tipp! In den kleinen verwinkelten Gassen gibt es Parkplätze genug.

    Das Ambiente:
    Typisch uriges, Kölsches Brauhaus! Perfekt! Hier trifft man original Kölsches Urgestein, also nichts für das junge, wilde Partyvolk!

    Das Essen:
    Die Speisekarte ist in Kölschem Dialekt, aber da muss man durch! Es gibt deutsche Hausmannskost in top Qualität. Mittags gibt es zwei Menüs, eins für günstige 4,90 Euro! Abends empfiehlt sich für Studenten der Schnitzelteller für 5,70 Euro! Sonntags gibt es auch Brunch! Kölsch für 1,30 Euro. Dieses Preis/Leistungsverhältnis ist absolut spitze und sucht lange nach seinesgleichen!

    Das Personal:
    Hier gibt es noch den traditionellen Köbes! Manchmal etwas derbe Sprüche, aber das Grinsen lässt den Spaß klar erkennen! Schnelle und freundliche Bedienung, egal wie viel los ist. Toilette sauber.

    Das Fazit:
    Hier ist Kölle wirklich Kölle! Das Brauhaus ist nicht von Touristen überlaufen, das hier gebraute Kölsch ist spitze und das Preis/Leistungsverhältnis ist super!

  • 2.0 Sterne
    19.10.2011

    Typische Tourifalle. War sehr voll und laut.

    Essenstechnisch eine Katastrophe. Waren zu viert dort, drei Mann wollten traditionelle Muscheln, die auch auf jedem Tisch und der Tafel ausgelobt waren, Auskunft der Bedienung: Haben nur noch einmal Muscheln traditionell und einmal französisch. Alternativ suchten zwei sich die Entenbrust  auch hier die Auskunft  Leider nur noch einmal da. Lustigerweise bekamen Gäste die nach uns kamen zwei Portionen Muscheln

    Und das am sehr frühen Abend.

    Meine Anfrage nach der Weinkarte (wie im Menu ausdrücklich erwähnt, dass diese auf Nachfrage erhältlich sei) wurde von der Kellernin schlichtweg ignoriert und ich sitzengelassen.

    Nach erneutem Anlauf bei einem anderen Kellner schickte dieser den Barmann an den Tisch der mir vorwurfswoll die Karte reichte und erklärte, dafür müsse man dann extra Wein aus dem Keller holen. (Ok, es ist ein Brauhaus, aber ich mag kein Bier, war eingeladen und wenn man keinen Wein anbieten mag,soll man ihn nicht auf die Karte setzen).

    Speisenangebot für Vegetarierer leider vorsintflutlich. Ich bestellte gebackenen Camembert, immerhin kam der mit frittierter Petersilie, aber zu wenig Brot und Preiselbeeren.

    Preislich recht teuer, Qualität eine 3, Ambiente häßlich.

    Ich komme nicht mehr.

  • 3.0 Sterne
    20.10.2011

    Hm, Essen war jetzt nicht so toll. Das Personal hilflos und überfordert. Mit gutem Willen kann man sagen ist ja ein Brauhaus, da kann man nur lecker ein paar Kölsch kippen. Parkplätze sind auch eher Mangelware. Altersdurchschnitt der Besucher lag durchweg im Rentenalter.

    Mit viel gutem Willen 3 Sterne.

    • Qype User svf…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.4.2007

    Das Brauhaus Reissdorf ist wunderbar kölsch. Es gibt leckeres Reissdorf Kölsch vom Fass und eine gute Speisekarte. Alle Gerichte in der Karte sind auf kölsch.

    Unser Essen war sehr lecker und eine große Portion. Es herrschr ein faires Preisleistungsverhältnis.

    Das einzige was ich ärgerlich finde ist, dass das Brauhaus am Wochenende schon um 1h schließt.

    • Qype User ttaesc…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 63 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.1.2009

    Nettes Brauhaus mit netten und trotzdem original kölschen Köbesen. Die Speisen auf der Karte sind auch auf kölsch, sodaß man schon genau lesen sollte was man bestellt ;-) Die Preise für Speisen und Getränke sind durchweg angemessen.
    Es gibt die üblichen Brauhausspezialitäten die auch durchweg sehr lecker sind.

  • 4.0 Sterne
    9.7.2012

    Wir waren immer sehr zufrieden. Lecker Kölsch, sehr gutes Essen und der Köbes ist immer nett. Das Ambiente ist typisch Kölsch. Wir kommen immer gerne wieder!

    • Qype User auge…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 10 Freunde
    • 92 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.4.2008

    Mit der anderen Brauerei direkt am Dom ist das hier wohl die weitere erste Adresse in Sachen grenzenloser Biergenuss. Man sitzt sehr nett und die Kellner/-innen sind unschlagbar schnell und trotz großer Besucherzahlen immer freundlich.

    Auch wenn laut Volksmund 7 Bier ein Schnitzel ersetzen, kann man hier auch neben dem köstlich goldenen Gerstensaft gute Speisen verzehren.

    Das Preisniveau ist tatsächlich unschlagbar.

    Wer als Andenken an den gelungenen Besuch in der Kneipe ein Glas mitnehmen möchte und nicht gern zum Dieb wird kann hier die Bedienung fragen, die einem auch gerne mal eines so mit auf den Weg gibt.

    • Qype User knv…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 37 Beiträge
    1.0 Sterne
    24.9.2011

    Haben an einem Samstagmittag das Reissdorf-Brauhaus am Rudolfplatz besucht.

    Zu dem Zeitpunkt herrschte gähnende Leere.

    Das Reissdorf-Kölsch (0,2 für EUR 1,50) mundete sehr gut; die weibliche Service-Kraft war sehr nett.

    Das Essen war jedoch m. E. sehr schlecht.

    Meine Begleitung oderte für stolze EUR 12,95 ein Zigeunerschnitzel mit Fitten und Salat. Das Schnitzel schmeckte fad, die Zigeunersoße war Fertigsoße, der Salat wurde ohne Dressing gereicht. Darüber half denn auch der Riesenberg guter Fritten nicht hinweg.

    Ich entschied mich für das 300g-Hüftsteak mit Bratkartoffeln (EUR 18). Die Bratkartoffeln waren teilweise angebrannt, das Hüftsteak war das schlechteste Steak, das ich je gegessen habe. Es war nach Schmetterlingsart aufgeschnitten und lag vollkommen unappetitlich angerichtet auf meinem Teller. Es war so trocken, dass ich noch nicht einmal die Hälfte davon essen konnte.

    Wir ließen weit über die Hälfte des Essens zurückgehen.

    Die sehr nette Bedienung fragte wenigtens höflich nach, ob sie naoch etwas einpacken sollte.

    Eine Wiederholungsgefahr ist absolut nicht gegeben.

  • 5.0 Sterne
    3.1.2011

    Nur zu empfehlen!
    Wunderbare Leute, jeder kennt jeden, nett und freundlich und noch viel wichtiger:
    Sehr leckeres Essen, noch besseres Kölsch und das alles zu angebrachten Preisen!
    Mir ist besonders wichtig, das sich nur selten Touristen dorthin verirren, so dass niemanden erklärt werden muss was ein halver Hahn ist.
    Im Winter unbedingt mal die Muscheln auf rheinische Art probieren!!!

    • Qype User MichaK…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 31 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.10.2008

    Schönes Brauhaus mit vernüftigen Preisen. Wir waren zu viert dort und haben uns die Schnitzelplatte geteilt. Es gab zahlreiche Schnitzel mit Pommes und Satalt und noch drei Soßen dazu. Kölsch kostet dort nur 1,35 EUR.

    • Qype User Desdem…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.11.2011

    Mir wurde das Brauhaus von Freunden empfohlen, als typisch kölsches Restaurant. Also wurde ich auch vor einer etwas ruppigen Bedienung schon vorgewarnt.
    Mein Mann und ich waren unter der Woche dort, gegen 18 Uhr. Einige Tische waren besetzt. Wir bestellten zwei Schnitzelvariationen, er mit Kartoffeln als Beilage und ich mit Pommes als Beilage.
    Ja, der Service war schon bei der Bestellaufnahme ruppig und es musste zackzack gehen.
    Dann kam der erste Teller: Das Schnitzel meines Mannes war innen noch total roh, also riefen wir den Kellner, der das auch akzeptierte und mit dem Teller wieder in der Küche verschwand. Daraufhin kam er mit meinem Teller, nur war darauf ein Schnitzel, dass in Jägersoße ertrunken war.
    Also riefen wir den Kellner wieder und ich reklamierte, da ich ja ohne Soße bestellt hatte. Er hatte wiederum den Teller meines Mannes in der Hand, mit fast schwarz verbrannten Schnitzel  gut durch diesmal.
    Wir saßen also mit unseren beiden Tellern da und wussten nicht, wie uns geschah, als auf einmal ein anderer Kellner an den Tisch kam und von uns verlangte, dass wir das Lokal verlassen sollten.
    Da es das erste  und letzte  Mal war, dass uns sowas passiert ist, haben wir fluchtartig das Lokal verlassen. Unsere halb aufgetrunkenen Getränke mussten wir nicht bezahlen.
    Unsere Reklamation war freundlich, höflich und in leiser Lautstärke. Da wir beide Gastronomie-Erfahrung haben, wissen wir, wie hektisch etc. so ein Job sein kann und sind dementsprechen respektvoll. Eine solche Reaktion wie in diesem Brauhaus ist für uns nicht nachvollziehbar und respektlos  Unprofessionalität pur.
    Keine Empfehlung.

  • 1.0 Sterne
    19.5.2012

    wieso darf man eigentlich nicht null sterne vergeben?
    ich war mit einem guten freund aus frankfurt hier essen, sowohl seine frau als auch meine frau waren mit dabei.
    natürlich tat der kellner auf gut kölsch, hatte flotte sprüche drauf etc..
    wir haben also gegen 19 uhr alle was zu essen bestellt.
    gegen 20 uhr kam mein essen, und es war recht lecker, nix besonderes, aber mir hats geschmeckt.
    das problem war nur, dass wir zu viert waren. und mein essen war leider das einzige, was gegen 20 uhr kam (1 stunde, nachdem wir alle 4 was bestellt hatten!!!).
    ich war gegen 20:20 uhr satt und mein teller leer.
    und kompetenterweise kam schon kurz darauf gegen 20:30 uhr das essen für meine frau.
    sie fands auch lecker. aber geniessen konnte sie es nicht, da sowohl sie als auch ich immer zu unseren freunden schauten, beschämt und bemitleidend, da die beiden noch kein essen hatten.
    aber pünktlich gegen 20:50 kam dann das essen für rudy, meinen frankfurter freund.
    das war doch mal gelungen seitens des brauhauses: rudy konnte essen, und meine frau war noch nicht ganz fertig. da konnten also tatsächlich mal für eine kurze zeit 2 gäste gleichzeitig essen.
    ich muss wohl nicht erwähnen, dass rudys frau erst das recht auf essen erworben hatte, nachdem alle anderen satt waren?
    fazit: nie wieder, egal ob kölner oder gast oder tourist oder kölsche jung oder kölsche klüngl. einfach einen großen bogen machen !!!

Seite 1 von 1