Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    15.8.2014
    Aufgelistet in Nürnberg

    Die Kaiserburg ist natürlich das Highlight von Nürnberg und die Hauptsehenswürdigkeit. Der Weg hinauf ist schon etwas beschwerlich, dafür darf man sich dann umso mehr über die schöne Aussicht über Nürnberg freuen. Auch das Museum ist sehr interessant und man hat wieder einiges über die Geschichte erfahren. Die Räume der Burg sind jetzt nicht so pompös, diese wurde leider auch während der Luftangriffe sehr zerstört, jedoch die Kaiserkappelle ist noch zum Großteil erhalten geblieben. Man sieht auch eine relativ große Waffensammlung in der Burg. Und erfährt was alles in die Wege gesetzt wurden, wenn die Kaiser die Burg und Nürnberg besucht haben. Was man sich dann noch anschauen kann, jedoch nur mit einem Führer ist der Tiefe Brunnen, der 40 Meter tief ist. Mit einem Kronleuchter, der hinunter fährt, und Wasser was hinuntergeschüttet wird demonstriert wie tief dieser Brunnen ist. Der Führer erzählt dann noch ganz interessante Details zum Brunnen. Um noch eine bessere Aussicht zu haben kann man dann auch noch auf den Sinnweltturm hinaufgehen, was wir uns aber nach einem langen Sightseeing Tag und müden Füßen dann doch erspart haben.

    Bei einem Nürnberg Besuch ist die Besichtigung der Burg sicherlich Pflicht!!

  • 5.0 Sterne
    16.8.2014
    1 Check-In

    Neu saniert. Deutsche Geschichte einatmen und erstaunt den Kopf nach hinten legen in der Hoffnung, das dieser Nürnberger Trichter Wirkung zeigt. Interaktiv, toll bebildert, knapp und dennoch verständlich verfasste Texte zu allen Exponaten.

  • 3.0 Sterne
    29.9.2013 Aktualisierter Beitrag

    Jo basst scho, ganz nett!
    Ich war mit Nürnberger Lokalpatrioten dort, also alles "super toll"... ;-)

    3.0 Sterne
    9.10.2010 Vorheriger Beitrag
    Jo basst scho, ganz nett!
    Ich war mit Nürnberger Lokalpatrioten dort, also alles "super toll"... ;-)
  • 5.0 Sterne
    15.11.2012

    Wir sind früher mit jedem Geschäftsbesuch auf die Burg gegangen.
    Auch heute gehe ich noch gern auf die Burg und genieße den Ausblick über Nürnberg. Ob bei Tag oder bei Nacht, entdecke ich immer wieder Neues und bin verblüfft, weil ich manche Gebäude vielleicht woanders vermutet hätte.
    Die Burg selbst habe ich auch schon mehrmals besichtigt. Im Innern sehr geräumig weil ziemlich leer, gibt es bestimmt Sehenswertere Burgbauten, doch das Äußere und vor allem der Ausblick lohnen sich auf jeden Fall. Der Burggarten ist vielleicht noch als Tipp interessant. Bietet sich doch hier mitten in der Stadt ein grünes Plätzchen, das durch seine Lage auch noch sehr ruhig ist.

  • 5.0 Sterne
    1.3.2008
    Erster Beitrag

    Beste Aussicht in Nürnberg auf Nürnberg.Entweder zum Sonnenaufgang oder Untergang auf die Bank unterhalb der Kaiserburg am besten mit Freund/Freundin zugeniessen.
    (Hoher Romantikfaktor).
    Und danach in der Jugendherberge kuscheln..
    Netter Clip vom Red Bull Distrikt Ride.
    Eine Andere Art Nürnberg zu erkunden ;)
    Video link: de.youtube.com/watch?v=1…

    • Qype User andrea…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 55 Freunde
    • 45 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.9.2008

    Das war mein Highlight in Nürnberg!!!
    Die Burg ist wirklich riesig und man hat einen super Blick über Nürnberg.
    Die Führung war wirklich einmalig und so toll, dass ich sie am liebsten noch mal gemacht hätte.
    Die Burg wurde so schön erklärt und lustige Dinge aus alten Zeiten erzählt, dass man fast dachte man wäre selbst dabei gewesen.
    Auch den Brunnen anzuschauen hat sich gelohnt, da er wirklich sehr, sehr tief ist und die Burgführerin noch nette Wasserspiele für uns hineingegossen hat.
    Ich kann nur jedem der mal nach Nürnberg kommt oder dort wohnt und noch nicht da war den rat geben mal eine der Burgführungen mit Brunne besichtigung zu machen. Es lohnt sich!!!

    • Qype User SanSur…
    • Duisburg, Nordrhein-Westfalen
    • 49 Freunde
    • 280 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.1.2009

    Ich war jetzt schon zum zweiten Mal auf der Burg, einmal im Sommer und einmal im Winter. Die Aussicht ist immer wieder berauschend, weil man einfach über ganz Nürnberg blicken kann.

    Natürlich sind die Gärten auf jeden Fall einen Besuch wert.

    Wer schlecht zu Fuß ist oder ungeeignetes Schuhwerk trägt, der wird nicht so viel Spass an dem Aufstieg haben, vor allem im Winter oder wenn das Kopfsteinpflaster feucht ist!!

    • Qype User schous…
    • Regensburg, Bayern
    • 52 Freunde
    • 258 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.11.2006 Aktualisierter Beitrag

    Die Nürnberger (Kaiser-)Burg kann man nicht nur kostenpflichtig besichtigen, sondern auch kostenlos von ihr einen tollen Ausblick auf Nürnberg genießen.

    Egal ob man vom Norden oder aus Richtung der Altstadt kommt: Wer erst einmal den etwas steilen Aufstieg gemeistert hat, kann den besten öffentlich zugänglichen Ausblick auf die Altstadt Nürnbergs genießen, der mir bis jetzt bekannt ist.

    Auf der Aussichtsplattform ist viel Platz. Dennoch kann es an sonnigen Tagen mit guter Weitsicht schwierig sein, einen Platz direkt an der Mauer zu ergattern; aber es ist möglich.

    Der Ausblick auf Business-Tower, Sebaldus-, Lorenz und Elisabethkirche ist einmalig.

    Direkt unter der Plattform liegt ein schöner Biergarten mit Bratwurstbraterei.

    Bei (leichtem) Glatteis sollte man den Aufstieg zur Burg nicht wagen, da es auf den großen und glatten Kopfsteinpflastersteinen sehr rutschig ist und man ständig wieder hinabrutscht!

    Wer die Burg aufgrund dieser prädestinierten Aussicht für Silvester als Zielpunkt ausgesucht hat, der sei vorgewarnt: Zur Aussichtsplattform gelangt man nur ohne Flaschen, Raketen, Feuerwerk, Sternchenwerfer und andere eventuelle als Waffen einsetzbare Gegenstände. Die Kontrollen sind recht genau und streng.

    Wer seine Sektflaschen oder Feuerwerkskörper nicht abgeben will kann sich auf dem kleinen Vorsprung zu etlichen anderen kurz nach dem östlichen Aufstieg aus der Altstadt gesellen. Beim Feuerwerk ist die Sicht recht schlecht aufgrund der abgehenden Raketen vor der Burg und in der Altstadt. Außerdem ist der Vorsprung meist mit Pfützen und Matsch übersät - da wird es beim Ausweichen vor von achso lustigen Zeitgenossen auf andere Menschen geworfenen China-Böllern zur Schlammschlacht.

    Dann doch lieber am Fuß der Burg das Feuerwerk relativ rauch- und Böllerattackenfrei genießen.

    5.0 Sterne
    26.11.2006 Vorheriger Beitrag
    Hier kann man Führungen durch die Nürnberger Burg mitmachen bzw. Eintritt ins Burgmuseum und andere… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    18.9.2008

    Ich konnte die Aussicht von den Burgmauern in der Nacht geniessen. Denn man sieht weit in die Ferne!
    Die imposanten Burgmauern geben auch ein gutes Foto ab! Für durstige befindet sich hinter der Burg im Hexenhäusle ein Biergarten.

    • Qype User DaHott…
    • Schwabach, Bayern
    • 2 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.6.2009

    Einfach immer einen Besuch wert!
    Ob Mittags zum besichtigen oder Abends zu einer romantischen Verabredung  die Burg bietet immer eine grandiose Kulisse und einen sensationellen Blick über Nürnberg.
    Auch die Führungen durch die Burg sind auf jedenfall zum empfehlen!

    Für alle die eine Jugendherberge suchen  auch hier werdet ihr sicher fündig!

    Ebenso sind besondere Tage wie die Blaue Nacht oder einfach zum Jahreswechsel immer richtig für die Burg.

    • Qype User Cis…
    • Hamburg
    • 37 Freunde
    • 122 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.3.2011

    Bei Nacht ist das der Hammer!
    Ein toller Aussicht, und wirklich das Gefühl, ein Draht zu der Geschichte zu haben.

    • Qype User Cancan…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.2.2009

    Sehr schöne ausicht. Vorallem der Garten ist sehr schön gemacht. Da kann man so schön relaxen und den sonnenuntergang genießen im sommer.
    5 Sterne gibts von mir für einen der schönsten orte in Nürnberg!

    • Qype User interB…
    • Nürnberg, Bayern
    • 9 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.4.2010

    Die Nürnberger Kaiserburg ist ein beliebtes Ausflugsziel, nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische.
    Was aber die Wenigsten wissen... Hier entstand der Name für eine der wohl bekanntesten Romanfiguren "Graf Dracula"! (Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit).
    Die Kaiserburg ragt über der Stadt Nürnberg. Eigentlich kann man sie fast von überall aus sehen.
    Einen Besuch startet man am Besten mit einem Anstieg des Burgberges. Folgt man der Burgstr., so trifft man am oberen Ende direkt auf die Burg und die bekannten Felsen. Von dort sollte man einfach den Burgwegen folgen und sich sein eigenes Bild machen.
    Empfehlenswert ist auf jeden Fall die Aussichtsplattform... auch nachts!
    Video link: youtube.com/watch?v=W5gY…

  • 5.0 Sterne
    16.8.2010

    Die Kaiserburg ist eine Wirklich tolle Burg. Wer in der Stadt ist dem rate ich unbedingt der Burg einen Besuch abzustatten. Die Aussicht über Nürnberg ist super.
    Mein Tipp: Die Burg bei Nacht

    • Qype User Marcel…
    • Berlin
    • 33 Freunde
    • 73 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.11.2010

    Die Burg an sich ist ja schon der Hammer.Bei meinem letzten Besuch in Nürnberg lief gerade das Fränkisches Bierfest, d.h. vom Eingang bis oben hinauf Bierstände über Bierstände und einige Fressbuden.Habe sehr schöne, bis dahin mir unbekannte fränkische Biersorten entdeckt und verköstigt.
    Nur die Situation mit den Toiletten ist nicht zufriedenstellend gelöst, von den
    Abzockpreisen bei deren Benutzung ganz abgesehen.

  • 5.0 Sterne
    9.1.2013

    Sehr schöner Blick auf die ganze Stadt und das Umland. Gerade bei gutem Wetter ein unbedingtes Muß. Natürlich mit Besteigung des Turms, Besuch des tollen Gartens und des wirklich interessanten Museums. Das gehört für Nürnberger und Touristen einfach dazu.

  • 5.0 Sterne
    3.9.2012

    Wahrzeichen der Stadt, Zeit nehmen, Museum Führung super, alles andere neschrieben

    • Qype User elly_s…
    • München, Bayern
    • 27 Freunde
    • 75 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.1.2009

    Ich war gestern mit meine Mann bei Eiseskälte auf der Burg. Der Ausblick war super trotz diesigem Wetter und ich konnte einige gute Bilder machen. Wir haben uns dann ein all inkl. Ticket gekauft. Nachdem wir die Führung gerade verpast hatten, haben wir uns das Museum vorweg angeschaut. Sehr schön hergerichtet und ein paar eindrucksvolle Rüstungen zählen zu der Ausstellung.
    Dann begann auch auch schon unsere Führung, so daß keine Zeit mehr war, auf den Turm zu steigen. Der Führer machte schon beim Kartenkauf einige lustige Bemerkungen und so gestaltete sich auch die Führung durch die Feste. Selten war eine Führung so unterhaltsam gewesen. Die Feste an sich bietet ja durch diverse Umbauten, Zerstörung und ihrer damaligen Funktion kaum etwas, aber der Führer hat so anschaulich gesprochen, daß es echt Spass gemacht hat.
    Ich empfehle jedem eine Besichtung der Feste, weil man eine Menge lernt über deutsche Geschichte.
    Besonders gut hat uns der tiefe Brunnen gefallen, sehr sehenswert, nur mit Führer zu besichtigen.

  • 5.0 Sterne
    2.9.2012

    Tolle Burg mit grandiosem Ausblick. Ein schöner Ausflug für Jung und Alt.

    • Qype User gerryc…
    • Ingolstadt, Bayern
    • 31 Freunde
    • 91 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.10.2007

    Verrückt war es ja schon, so früh nach Nürnberg zu fahren, aber was soll es, ich war um kurz vor 9 Uhr dort udn da war noch nicht viel los. Also bin ich losgezogen, die Burg ragte ja in der Ferne über der Stadt auf und man geht vom Bahnhof fast gerade aus dorthin. Jedenfalls braucht man nicht groß abbiegen. Irgendwann geht die Strasse steil aufwärts und dann steht man vor den gewaltigen Mauern des Kaiserstalls udn sieht wie eien Jugendgruppe in den Bus steigt, doch das interssierte michnicht. Ich bog nach links ab und gelangte zur Kaiserburg. Von dort hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt, die an diesem Oktobertag von der noch tief stehenden Sonne angestrahlt wurde. Es war ein Ausblick für Genießer. Auch die Burg wirkte in diesem Licht majestätischer, als wenn sie von der Mittagssonne angestrahlt wird. Langsam ging es dann durch die Höfe der Burg, wo ich es
    Das Museum habe ich dann doch nicht mehr besucht. Denn nun meldete sich der kleine Hunger udn wollte kein Knoppers sondern in der Stadt was essen.

    • Qype User chaOsk…
    • Fürth, Bayern
    • 13 Freunde
    • 51 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.12.2008

    Die Vorzüge wurden schon genannt. Ebenfalls noch ein Tipp für Fotografen. Die blaue Stunde eignet sich ebenfalls ausgezeichnet um Fotos über Nürnberg zu machen.

  • 5.0 Sterne
    27.8.2010

    Kann mich meinem Vorredner nur anschließen: super Aussicht und nachts wunderschön beleuchtet.vor allem der Blick über Nürnberg bei Nacht!!!Ladys: keine high heels, Kopfsteinpflaster erwartet euch ;)

  • 5.0 Sterne
    30.6.2012

    Ein Blick von der Burg lohnt sich auf jeden Fall. Man hat einen schönen Blick auf Nürnberg und kann recht weit schauen.
    Leider konnte ich sie nicht weiter besuchen, denn sie hatten schon geschlossen. Soweit ich sehen konnte, sah sie gut renoviert aus.
    Sie liegt auch gleich an der Altstadt von Nürnberg, man kann sie also bei einem kleinen Spaziergang einfach mit ins Programm nehmen. Das ist sehr praktisch.

  • 5.0 Sterne
    23.11.2012

    Eines der Highlights nicht nur auf Nürnberg bezogen. Wenn man nicht viel Zeit hat, sollte man auf alle Faelle die Aussenbereiche (frei zugänglich) erkunden. Tolle Blicke auf die Stadt und das Umland, die Gartenanlagen innerhalb der Waelle sind sehenswert. Bei ausreichend Zeit unbedingt eine Führung mitmachen.

    • Qype User tues…
    • Nürnberg, Bayern
    • 15 Freunde
    • 261 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.1.2012

    Pflichtbesuch mit jedem Gast der uns besucht. Wir mögen unsere Burg.

    • Qype User spocke…
    • Nürnberg, Bayern
    • 5 Freunde
    • 20 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.11.2008

    Das schönste an der Burg, ist der Ausblick. Nürnberg und Umgebung ist ja landschaftlich relativ flach. Da ist es schön, dass man mit der Burg wenigstens einen erhöhten Punkt hat mit super Aussicht über die Stadt. Sowohl zum schauen und zum Fotografieren komme ich immer wieder gerne zu jeder Tag- und Nachtzeit auf die Burg.

    • Qype User Sonshi…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.9.2009

    unsere wunderschöne Burg.
    Gibts es solch eine Schönheit in einer anderen Stadt? niemals!
    Unbedingt besuchen oder vorbeifahren. Diese Einmaligkeit darf man als Nürnberg Besucher nicht verpassen. Für mich ist die Burg das Schönste überhaupt in Nürnberg.
    Ich seh die Burg, die Türme und ich merk ich bin daheim.
    Nürnberg, wie schön das es dich gibt ;)

    • Qype User Cityto…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.11.2010

    Bei Kaiserwetter schaut man sich die Kaiserburg natürlich nochmal lieber an und so hatte ich das Vergnügen mich der Führung am gestrigen Tage anzuschließen. Ich dachte zwar ich hätte gelesen dass sich die Führung im Zeitlichen Rahmen von 90 Minuten bewegt, jedoch dauerte sie nur knapp 45 Minuten. Womöglich werden eine große und eine kleine Führung angeboten?
    Los ging es im Rittersaal und weiter in die Doppelkapelle, welche ich als recht kahl und dunkel empfand aber dennoch als sehr sehenswert da sich diese ungewöhnlicher weise über zwei (drei) Stockwerke erstreckt. Das einfache Volk konnte so vom Adel ferngehalten werden. Der Rittersaal sowie die angrenzenden Zimmer beinhalten einige interessante Gemälde und Requisiten.

    Das Highlight der Führung war für mich der "Tiefe Brunnen" der unvorstellbar Tief ist. Wie tief er ist wird einem auch recht anschaulich vermittelt. Das Kaiserburg Museum ist im Preis der Führung enthalten und sollte demnach definitiv besucht werden wenn man vor Ort ist. Ausgestellt sind mitunter Ritterrüstungen, Modelle der Burg u.v.m.

    Leider werden die Führungen soweit ich mitbekommen habe nur in deutscher Sprache angeboten. Finde ich schade! Ansonsten sollte man eine Führung in Anspruch nehmen, da man die Burg ansonsten nur von außen besichtigen kann

    • Qype User jenspb…
    • Schwabach, Bayern
    • 7 Freunde
    • 78 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.3.2011

    Tolle Aussicht von dort oben über die ganze Stadt. Wunderschöne Gärten mit netten Spots, gerade auch, um einfach um mal kurz innezuhalten. Für jeden Nürnberg-Besucher ein absolutes Muss!

  • 5.0 Sterne
    10.4.2012

    Spontan entschieden wir, unseren Besuch auf die Nürnberger Burg einzuladen.
    Die schöne Kaiserburg, ist das Wahrzeichen der Stadt Nürnberg, sie ist oberhalb der Stadt zu bestaunen und von überall zu sehen.
    Auch diese Burg wurde im Zweiten Weltkrieg beschädigt, aber danach in historischer Form wieder aufgebaut.
    Eine Besichtigung lohnt sich, denn man wird zurückversetzt in die damalige Kaiserzeit und das Leben zu Hofe. In den Räumen des Palas sind nur wenige Möbel ausgestellt, aber dennoch kann man einige Stücke bewundern.
    Zu besichtigen ist das Haupthaus ( Palas ),die Kaiserzimmer, die Doppelkapelle, der Sinwellturm, der tiefe Brunnen und einige Waffen und Gerätschaften.
    Auch der Blick von der Burg lohnt sich, die ganze Stadt Nürnberg liegt einem zu Füßen..
    Unser Besuch war begeistert, obwohl wir eine große Wandertour angekündigt hatten, kam das kurzfristig umgestellte Programm gut bei unseren Freunden an.

    • Qype User aarp6…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1119 Freunde
    • 915 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.11.2010

    Die Burg Nürnberg besteht im wesentlichen aus zwei Burgen, der Kaiserburg im Westen und der Burggrafenburg im Osten. Im 16. Jahrhundert (1538  1545) wurden im Norden und Westen der Burg mächtige Basteien erbaut, um gegen die sich weiterentwickelnde Artillerie gewappnet zu sein. (Siehe Foto unten) Seit dem 15. Juli 2009 weht auf dem Fünfeckturm die Fahne der Stadt Nürnberg mit den fränkischen Farben rot und weiß. Links daneben der Dachreiter der Walburgiskapelle der Burggrafenburg. Auf der Schweden- oder Vestnertorbastei, der Großen Bastei und der Unteren Bastei befindet sich heute der Garten der Kaiserburg. Auf der Ersteren, auch obere Bastion genannt, befand sich von 1678 bis 1751 eine Sternwarte, an die heute noch eine Gedenksäule erinnert. Auf der Großen und der Unteren Bastei wurden nach 1945 Blumenbeete angelegt. (Siehe Foto unten) Im Norden des äußeren Burghofes befindet sich das Sekretariatsgebäude und in der Mitte (auf dem Bild links davon) der Tiefe Brunnen. (Siehe Foto unten) Auf dem Palas der Kaiserburg wurde die deutsche Flagge gehisst, die Bayerische weht auf dem Heidenturm und die der Stadt Nürnberg auf dem Fünfeckturm. (Siehe Foto unten) Der äußere Burghof und im Hintergrund links das zum inneren Burghof führende Tor. (Siehe Foto unten) Der Sinwellturm (sinwell bedeutet im Mittelhochdeutschen rund) wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts als Bergfried erbaut und ist bis heute der Hauptturm der Burg geblieben. Von der Aussichtsplattform in 385 m Höhe hat man einen guten Ausblick über Nürnberg. (Siehe Foto unten) Das an der Freiung gelegene Burgamtmannsgebäude und die Walburgiskapelle gehörten einst zur Burggrafenburg. (Siehe Foto unten) Der Fünfeckturm und das Burgamtmannsgebäude von der Schwedenbastei aus gesehen (Siehe Foto unten) Der Heidenturm und links davon die Kaiserkapelle im Süden der Burg (Siehe Foto unten) Die Große Bastei von der Schwedenbastei aus gesehen und im Vordergrund der Bürgermeistersteg (Siehe Foto unten) Die Himmelsstallung im Südosten des Burgvorhofes und dahinter der Sinwellturm (Siehe Foto unten) Bei diesem Bild handelt es sich um einen Screenshot von Google Maps™. Zur besseren Orientierung noch ein Bild aus der Vogelperspektive mit dem inneren Burghof, dem äußeren Burghof und der Freiung (von links nach rechts) sowie dem Heiden-, dem Sinwell- und dem Fünfeckturm (ebenfalls von links nach rechts).

    • Qype User mausd…
    • Bannewitz, Sachsen
    • 1 Freund
    • 63 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.11.2008

    Die Burg befindet sich in der Nürnberger Altstadt und ist eigentlich auch von ziemlich vielen Plätzen in der Stadt aus sichtbar. Man hat die Möglichkeit entweder von der Innenstadt aus hinauf zu laufen, oder von der Nordstadt aus. Da wir immer in den nördlichen Stadtteilen gewohnt haben, kennen wir uns da sehr gut aus und wir sind somit auch von oben an die Burg heran gelaufen. Hier hat man auch eher die Möglichkeit in den Nebenstraßen einen Parkplatz zu finden. Leider stehen für Touristen kaum öffentliche Parkplätze zur Verfügung, so dass man sich entweder auskennen muss, oder ein öffentliches Parkhaus in der Stadt nutzen muss.

    Wenn man vom Hauptmarkt aus Richtung Burg läuft kommt man an vielen, lohnenswerten weiteren Sehenswürdigkeiten vorbei und man kann einen Ausflug auf die Burg bequem mit einem Stadtrundgang verbinden. Der Aufstieg aus Richtung Innenstadt ist jedoch, gerade bei heißem Wetter und mit Kinderwagen eher beschwerlich, da man einen steilen Weg hinauf muss. Allerdings sind diese Wege alle befestigt. Unterhalb der Burg befindet sich ein Kletterfelsen, der vor allem bei Kindern sehr beliebt ist. Und weiterhin hat man auch die Möglichkeit einen nicht ganz so steilen Berg hinauf zu laufen, wo man an der Jugendherberge Nürnberg vorbei kommt, was jedoch nicht für Kinderwagen geeignet ist, denn es sind hier viele Treppen vorhanden.

    Wie bereits erwähnt sind wir aus Richtung Vestnertorgraben gekommen, was eine Straße in der Nordstadt ist. Hier ist auch der Sammelplatz für alle Reisebusse und die Touristenführungen beginnen ebenfalls da. Zuerst kommt man nun an einem Gasthaus vorbei, um schließlich über einen Steg in eine Art Kellergemäuer zu gelangen. Da muss man hindurch wenn man auf die Aussichtsplattform der Burg gelangen möchte. Von hier aus war es für uns mit Kinderbuggy auch wesentlich bequemer.
    Oben angekommen hat man die Möglichkeit mit Fernrohr die Stadt anzuschauen. Die Nutzung hierfür kostet jedoch Geld. Allerdings hat man auch bei schönem Wetter mit den eigenen Augen einen guten Blick über die Stadt. Diese Stelle ist bei den Nürnbergern übrigens auch an Silvester sehr beliebt um sich das Feuerwerk anzuschauen. Ich habe davon jedoch immer Abstand genommen, denn die von unten abgeschossenen Raketen fliegen schließlich auch auf die Burg hinauf. Und das war mir immer, so reizvoll es vielleicht ist, zu gefährlich.
    Auf der Burg findet man schließlich noch eine Reihe schöner Fachwerkhäuser, die zum Teil noch bewohnt sind. Die eigentliche Burg ist nur mit einer Führung zu besichtigen. Solche Führungen dauern knapp 1,5 Stunden. Auch kann man Museen und Türme besichtigen, die ebenfalls Eintritt kosten. Für uns hat jedoch der ganz normale kostenlose Aussichtsplatz gereicht. Hier sieht man sehr viel und man kann auch hier eine ganze Weile verbringen.
    Unterhalb der Burg befinden sich weitere Gasthäuser, die fränkische und internationale Kühe bieten und in denen man sich nach einem Besuch stärken kann.

    Geöffnet ist de komplette Anlage übrigens von April bis September täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr sowie von Oktober bis März von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

    • Qype User Oberar…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 33 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.12.2010

    Die Burg ist natürlich eine äußerst populäre Sehenswürdigkeit in Nürnberg und auch ich bin schon ein paarmal dort gewesen (noch zu Schulzeiten, also schon etwas länger her). Die Burg selbst finde ich ehrlich gesagt nicht so interessant, aber der Ausblick ist wirklich sagenhaft. Vor allem wenn das Wetter passt. Daher ist die Burg meine absolute Empfehlung bei einem Besuch in Nürnberg. Und natürlich muss man auch ein paar Bratwürste essen!

    • Qype User Nadine…
    • Kulmbach, Bayern
    • 0 Freunde
    • 20 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.4.2011

    Sehr schöne Burg im Herzen Nürnbergs. Hier kann man nette Tage in der Sonne verbringen. Nachts ist es sehr schön wenn man mit seinem oder seiner liebsten den Blick über die Stadt genießen kann. Sehr gut!

  • 5.0 Sterne
    7.8.2012

    absolut lohnenswert geschichte pur selbst für kinderaugen echt spannend und interesant

    • Qype User Per88_…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.1.2011

    Ich mag das Gefühl an historischen Orten zu sein. Das gelende finde ich echt Top die Burg aber eher weniger. Es gibt auch schönere Burgen in Franken.

  • 3.0 Sterne
    18.12.2011

    Als Pflichtprogramm für unseren hohen Besuch sollte natürlich die Nürnberger Burg nicht fehlen. Mein Versuch, vorab im Internet die aktuellen Führungszeiten zu recherchieren, scheiterte an der m.E. unübersichtlichen und wenig aussagekräftigen Webseite der bayerischen Schlösserverwaltung. Dort waren lediglich die Öffnungszeiten angegeben mit dem Hinweis, dass eine Besichtigung nur in Verbindung mit einer Führung möglich sei und die Besichtigung der Kaiserburg ca. 90 min dauere. So kam es, dass wir, nachdem wir 40 min auf ihren Beginn gewartet hatten, die letzte Führung des Tages um 15:15 Uhr erwischten und unser diensthabender Begleiter von Beginn an erahnen ließ, dass er Wert auf einen pünktlichen Feierabend legt. Kaum in einem Raum der wirklich beeindruckenden Burg angekommen, drängte er uns mit dem Hinweis, dass es noch viel zu sehen gebe schon wieder zum Aufbruch, was wir alle als sehr störend empfanden, zumal der Ausblick auf die Stadt wirklich grandios ist. Die dargebotenen Informationen zu den einzelnen Räumen waren eher oberflächlich und stichpunktartig, was aus meiner Sicht der Bedeutung dieses Gebäudes und seiner Geschichte nicht gerecht wurde und was ich dementsprechend sehr schade fand. Ebensowenig durfte man bei dem durchaus sympathischen Herrn auf fundiertes geschichtliches Wissen hoffen, so dass Nachfragen kaum beantwortet werden konnten. Auch die wohl als Auflockerung gedachten Rätsel zu den vorhandenen Öfen in den Räumen sowie zu den Wandteppichen erwiesen sich bei ihrer Auflösung als eher banal  wohl jeder halbwegs kulturell Interessierte weiß nun einmal nach einigen ähnlichen Führungen, dass früher die Öfen in Herrschaftssitzen über die Dienstbotengänge beheizt wurden und darum keine Türöffnungen etc. an diesen Öfen in den Wohnräumen sichtbar sind. Mithin war der wohl schönste und nicht ganz so hektische Teil der Führung die abschließende Besichtigung des Brunnens, dessen Tiefe mit einfachen Tricks durchaus eindrucksvoll demonstriert wurde. Insgesamt hat die Führung knapp 45 min gedauert und fiel somit wesentlich kürzer aus als die angegebenen 90 min, wobei zudem unklar ist, ob hier auch der Sinwell-Turm und die Außenstelle des Germanischen Nationalmuseums in die Berechnung der Zeitdauer mit einbezogen werden oder nicht. Das Preissystem und die Angaben hierzu sind für mich uneindeutig und bieten Verbesserungspotential. Sicher werde ich die Kaiserburg noch desöfteren besuchen und nächstes Mal auch versuchen, an einer früheren Führung teilzunehmen, um herauszufinden, ob das hohe Tempo in unserem Fall nur dem Ende der Öffnungszeit geschuldet war. Da mir und meinen Begleitern diese Hetzerei jedoch den Besuch insgesamt etwas verleidet hat, gibt's von mir nur drei Sterne und den Tipp, den kostenlosen 5* Ausblick auf die Stadt neben dem Sinwellturm dennoch unbedingt beim Nürnberg-Besuch zu genießen, bevor man sich am Tiergärtnertor mit einem Espresso aus dem Café Wanderer (oder eben Bier vom Wanderer-Bieramt) in die Sonne setzt ;-)

Seite 1 von 1