Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    29.6.2009

    Die Burg Staufeneck hat einen Michelin Stern und eine Menge weiterer Empfehlungen. Eines gleich vorweg: billig mal essen gehen ist hier nicht ;-)

    Rolf Straubinger und sein Team sorgen aber für eine erstklassige Küche und professionellen Service!
    Apropos Service: Respekt, so etwas habe ich noch selten erlebt. Ich wurde immer gefragt, ob ich noch einmal etwas nach haben will (Brot, Suppe, Beilage). Der Espresso (koffeinfrei) kam mit extra Nachspreise (nach dem Dessert).
    Meine Vorspeise (Kuttelsuppe) war super-klasse - zwar schwäbisch aber dennoch exotisch.

    Wir haben zu zweit 160,- liegen lassen. Allerdings inklusive Aperitiv, Wein, Nachspeise, etc. Ein Menü würde ich jetzt nicht nehmen, wäre mir zu teuer. Wobei teuer hier relativ ist

    Ich weiß nicht ob ich hier nochmal hin komme. Bei dem Preis wird das eher etwas besonderes bleiben. War's aber wert :-)

  • 4.0 Sterne
    21.7.2009

    Früher war ich öfter hier, meine Eltern sind hier immer gerne hingegangen. Als ich aber das letzte Mal da war, fand ich (wie in fast allen meinen Bewertungen, oops), den Service nicht mehr angemessen. Vor allem ein hyperoper Jüngling hat sich mit ausnehmend schnöselhaftem und arroganten Gebaren mir eingeprägt - und da es genügend andere gute Restaurants gibt, kann ich ja auch woanders hin.

  • 5.0 Sterne
    24.4.2009
    Erster Beitrag

    Man sollte es nicht glauben, das eines der besten Restaurants in Deutschland noch nicht hier zu finden ist, aber das werden wir jetzt ändern.Eine imposante Burg, vielfältig gastronomisch genutzt,vom Partyservice mit großem LKW, über eine Scheune in der auch schon mal der neue Porsche vorgestellt wird,ein vor noch nicht allzu langer Zeit neu angebauter Hoteltrakt, der von Straubingers direkter Verwandschaft betriebenn wird, bis hin zum Restaurant, und wenn man gut sitzt wie ich so kann man dem Straubinger Rolf in der Küche beim arbeiten zuschauen, und er hat gut gearbeitet,er ist mir erstmalig bei der Goldenen Kochmütze in Frankfurt positiv aufgefallen, drum gehe(fahre) ich auch schon mal hin.Hübsch, die kleine Stangenbutter zum Brot, eine grandiose Bouillabaise,Terrine mit der Fischeinlage, Brühe wurde extra serviert, gnadenlos gutes Lammcaree, auf süßes Dessert habe ich verzichtet,dafür Käsedessert ohne Ziegenkäse, hat leider nicht geklappt,einziger Wemutstropfen war eine höchst arrogante,hochnäsige,gerade mal ausgelernte junge Bedienung, die ,wenn ich mich nicht sehr beherrscht hätte von mir deutlich in die Schranken verwiesen worden wäre, wir waren sieben Personen,
    allerdings 10 bestellt, und Herr Straubinger bemerkte bei seiner Ehrenrunde ebenso den Verlust von 3 Gästen,ob das so weh tut das man das beim Tisch des Gates erwähnen muß?Das Weinangebot ist unantastbar,unser Barolo war ebenso gut wie teuer.

  • 5.0 Sterne
    8.6.2012

    Erholen und Geniesen steht hier auf dem Programm.
    Supertolles Essen, schöne Zimmer und sehr zuvorkommendes Personal.

    • Qype User SaltAn…
    • Göppingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    22.1.2012

    Küche: mediterrain, deutsch Geschmackserlebnis: das Essen ist gut, aber wenn man nicht gerade Fisch isst, ist es nichts besonderes Service: Ich habe eine halbe Stunde auf mein Frühstücksei gewartet, mit der Begründung, sie müssten erst im Hühnerstall welche holen gehen. Ambiente/Stimmung: Die Aussicht dort oben ist phänomenal. Schon alleine das ist ein Besuch wert. Allerdings ist das Benehmen von Chef und Angestellten doch ausgesprochen schnöselig und man fühlt sich minder wohl. Toiletten: sauber, passend zum Ambiente Fazit: Wir wurden Samstag Morgens durch einen Hochdruckreiniger um 9 Uhr geweckt, weil die Pflasterwege angeblich ganz dringend gereinigt werden mussten.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

"Burg Staufeneck- hier im Stauferland, unweit von Stuttgart, haben die Familien Straubinger und Schurr auf der Höhe der Alb eine historische Burganlage zu neuem Leben erweckt. Ihre Besucher erwartet ein komfortables 5- Sterne- Hotel und die vielfach ausgezeichnete Küche von Rolf Straubinger.

Großzügig, anspruchsvoll, modern, gemütlich- so lassen sich unsere Zimmer und Suiten beschreiben. Und es sind die natürlichen Farben und Materialien, das Licht und die herrliche Aussicht, die dafür sorgen, dass sich unsere Gäste wohl fühlen.

Das Burgrestaurant mit seiner vorgelagerten Terrasse ist Treffpunkt für Genießer aus aller Welt. Rolf Straubingers mediterrane Interpretation regionaler Gerichte sind ebenso Höhepunkte der Karte, wie seine köstlichen- frischen Fischgerichte.

Wer in Ruhe und Zurückgezogenheit tagen möchte, für den haben wir fünf moderne Seminarräume, in denen man viel Licht und guter Luft ausgezeichnet arbeiten kann. Für Entspannung sorgt der Wellnessbereich.

Firmengeschichte

Hat 1990 eröffnet.

Familie Straubinger hat 1990 das Restaurant und die Burgruine von der Stadt Böblingen erworben; ihr Sohn Rolf wird Küchenchef auf Staufeneck; ihre Tochter Karin heiratet ihren Jugendfreund Klaus Schurr, der sich mit großem Engagement für die Entwicklung des Familienunternehmens einsetzt. 2000 folgt der Kauf der unteren Burganlage durch die zwei Jungunternehmer. Die Voraussetzungen für den geplanten Hotelbau sind somit geschaffen. Unter der Regie von Klaus Schurr entsteht in nur einem Jahr Bauzeit das Hotel, im Dezember 2002 ist die Eröffnung. Bereits ein Jahr später wird es von der DEHOGA mit 5-Sternen ausgezeichnet. Die Familien Rolf Straubinger und Klaus Schurr übernehmen die komplette Verantwortung und Leitung des Hotels, Restaurant und Menü-Services. Burg Staufeneck zählt beständig zu den besten 30 in den aktuellen Hotel- und Restaurant-Listen Deutschlands.

Triff den Inhaber

Rolf S.
Rolf S. Inhaber

Von Geburt an ist Rolf Straubinger dem schwäbischen Kosmos verhaftet. Bevor er 1990 als Küchenchef in den elterlichen Betrieb, das Burgrestaurant Staufeneck in Salach, eintrat, hat er sich in elf gastronomischen Wanderjahren eine breite, solide Basis dafür geschaffen. Abrundung erfuhr dieser berufliche Werdegang durch zwei qualifizierte Abschlüsse, als Küchenmeister und Betriebswirt, an der renommierten Hotelfachschule Heidelberg. Mehrfache erfolgreiche Teilnahme an hochkarätigen Wettbewerben, u.a. dem Bocuse d'Or, bereicherte die Ausbildung. Bestätigt wurden die hohen Leistungen im eigenen Haus durch Bewertungen der einschlägigen Restaurantführer. Einen Michelin-Stern gab es für Rolf Straubinger bereits nach dem ersten Jahr als Küchenchef auf "Staufeneck", der Gault Millau verlieh verdiente 17 Punkte. Nach der Übernahme des Betriebs gemeinsam mit dem Schwager Klaus Schurr konnte die Familie 2002 ihr Burghotel eröffnen und wurde dafür 2011 als "Hotelier des Jahres" ausgezeichnet.