Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User FID…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 101 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.10.2006

    Wir sind kürzlich aus der Gegend weggezogen. Eines haben wir schon nach einer Woche unendlich vermisst: Die guten Semmeln und Brezen vom Cafe Mohr! Es dürfte wohl keine Bäckerei im ganzen Münchner Westen geben, wo es solch knuspriges Backwerk gibt wie dort. Tipp: Unbedingt "Krustis" bestellen (Art Mini-Baguettes). Was wir nie verstanden haben: Am Sonntag waren die Krustis immer besonders knusprig.

    Auch das Lieferatensystem beim Cafe Mohr ist schwer zu durchschauen: Dort wird eigentlich überhaupt nichts gebacken. Alle Waren werden täglich angeliefert, und das auch noch von verschiedenen Lieferanten. Das hat den positiven Effekt, dass man dort - neben üblichem O815-Brot von dem einen Lieferanten - auch noch Qualitätsbrot von der Hofpfisterei bekommt. Die Tortenauswahl (auch und vor allem zum Mitnehmen) ist sehr üppig, die Torten-Preise für das Stadtviertel aber ein wenig zu hoch.

    Warum ich keinen fünften Stern vergebe? Wer das Café Mohr aus einem anderen Grund als zum Semmeln- oder Kuchenkaufen, gar zum Kaffeetrinken aufsuchen will, wird auf dem Absatz kehrt machen: Der Café-Bereich befindet sich - Gott sei Dank - uneinsehbar um die Ecke. Die Einrichtung (obwohl erst kürzlich erneuert) erinnert an die billigste Kieferneckgarnitur, die man je bei Möbel Segmüller erstehen kann. Es wird einem auch aus einem weiteren Grund nicht leichtfallen, bei diesem Ausbund an Hässlichkeit einen klaren Blick zu wahren: Die Luft ist vor Zigarettenqualm manchmal schon um 8 Uhr morgens zum Schneiden dick (vorne im Laden nichts von zu spüren!). Produziert wird diese Luft von ebenfalls um 8 Uhr morgens schon das zweite Weißbier trinkenden etwas älteren Männern, die - ich bin jetzt mal ganz gehässig - womöglich die Anwesenheit der - tatsächlich - sehr charmanten weiblichen Verkäuferinnen goutieren.

  • 2.0 Sterne
    13.6.2010
    Erster Beitrag

    Im vergangenen Winter war es in Holzapfelkreuth eine relativ unangenehme Sache, den Anschlussbus beziehungsweise die Anschluss-U-Bahn zu verpassen.

    Egal ob ich an der Fürstenrieder Straße auf den Bus, oder im U-Bahn-Schacht auf einen Zug wartete, spätestens nach fünf Minuten verfiel ich darauf, auf und ab gehend auf meine, ob der Kälte jammernden, Füße zu schimpfen.
    Vor diesem Hintergrund bin ich schon dankbar, dass ich im Februar das Café Mohr entdeckt habe und dieses von da an als Wartehalle nutzen konnte.

    Leider erschöpfen sich die Parallelen zwischen diesem Café und einem Bahnhofsgebäude nicht darin, dass sich in beiden leidlich Zeit vertrödeln lässt, denn leider ist Qualität von Gebäck und Kaffees im Café Mohr nicht wesentlich höher als die jener Backwaren und Getränke, die man an einem Bahnhofskiosk erhält

Seite 1 von 1