Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

    • Qype User halbes…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.9.2012

    Aktueller Beitrag:
    Endlich sind sie wieder da. Ein Stück Tortilla und Salat in der Mittagspause, ratzfatz serviert und sehr lecker. Leider fehlt noch etwas Deko aus dem alten Laden. Das Ambiente ist also nicht ganz so schön wie früher, aber vielleicht wird da ja noch nachgebessert. Auf jeden Fall ein Laden, der Unterstützung verdient hat, damit er wieder auf die Beine kommt. :-)
    Alter Beitrag:
    Unfassbar, dass der nächste Laden in der langen Reihe wegen scheiß
    Mieterhöhung schließen muss :-( Ich war immer sehr gerne in diesem Laden
    in der Mittagspause und habe die Atmosphäre sehr genossen.
    Danke
    lieber Vermieter, dass Sie den Hals nicht voll genug bekommen können
    und auch Sie dazu beigetragen haben, dass wieder ein Laden mit Flair
    verschwindet.
    :-(

  • 4.0 Sterne
    21.5.2013

    Bezieht sich auf Caffe Due! .
    . Wieder geöffnet in St. Georg an anderer Stelle.
    Spadenteich bzw. Georgstraße 25 m links (!) von der Kirche direkt neben dem Italiener (Ex-Totti, aktuell Piazza Roma).
    Altbekannte Qualität & Herzlichkeit bei Teresa, Toni und Marco.

  • 4.0 Sterne
    6.1.2013 Aktualisierter Beitrag
    1 Check-In hier

    Super  so muß ein Cafe sein! Ich fühlte mich in eine vergangene Zeit
    hineinversetzt. Oder liegt es daran, d.h. ich in zu vielen hippen,
    neuen, coolen, zeitgenössischen, anspruchsvollen Locations war. Ich
    glaube schon.
    Das hier ist ein ehrliches, bodenständiges Cafe. Gute
    Lage (am Beginn der Langen Reihe, 3 min. vom Hbf. entfernt), einfaches
    und schnelles Getränke und Speisenangebot. Der Fußboden schon etwas
    abgenutzt  das bedeutet, hier ist viel los.
    Ich wurde aufmerksam auf
    das Cafe Westwind, weil ein Freund von außerhalb Hamburgs anreiste und
    er es empfahl und wir uns dort zum Mittag trafen. Wir hatten einen
    aufmerksamen Service, tranken erst ein paar Kaffee und dann wurde auch
    schon die Mittags-Menütafel aufgestellt. Und wir bestellten den Lachs
    mit Spinat. Gute Portion, wir wurden satt. Und um uns herum waren auch
    einige aus den umliegenden Büros gekommen, zum Mittag.

    4.0 Sterne
    6.1.2013 Vorheriger Beitrag
    Super - so muß ein Cafe sein! Ich fühlte mich in eine vergangene Zeit hineinversetzt. Oder liegt es… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    15.5.2012
    Aufgelistet in Brunchalicious!

    Wie wir alle wissen (oder wissen sollten), das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Und jetzt, da wir es wissen, könnte man genauso gut versuchen, die besten Plätze in Hamburg zu finden, um es in die Tat umzusetzen. Cafe Westwind gehört mit Sicherheit zu den besten Plätze in Hamburg! Und wenn die Sonne scheint, kann man das köstliche Frühstück im Freien an der frischen Luft genießen.

    Es gibt hier eine Menge verschiedener Arten von Frühstück. Man findet für jeden Geschmack etwas. Zu jeder Frühstücksvariante gibt es ein kleines Glas O-saft. Und ist es auf dem Teller zu wenig - kein Problem - man kann sofort mehr bestellen.

    Der einzige Nachteil in diesem kleinen Café, ist ihr Kaffee Latte. Es gibt fast keinen Kaffee! Und obwohl ich ein großer Fan von Milch mit Kaffeegeschmack bin (echt!), dann ist dieser leeeeiiicccht unter Durchschnitt. Also, ein guter Tipp: Bestell einen Doppel-Schot in seiner Latte. Und dann ist alles schön!

  • 4.0 Sterne
    22.8.2010

    Das Café Westwind mag ich so gerne wegen seiner sehr gemütlichen Atmosphäre. Hier treffe ich mich total gerne mit Freunden, da es auch strategisch so günstig mit seiner Nähe zum Hauptbahnhof gelegen ist. Das kann dann immer echt jeder gut erreichen.

    Im Sommer kann man ganz wunderbar draußen auf dem sehr breiten Gehweg an einem der Tische sitzen und ist durch große Planzen ganz gut zum nahegelegenen Parkplatz abgeschottet. Aber auch im Winter sitzt man wunderschön an einem der großen Fenster und kann es sich auf einem der langen Sitzbänke gemütlich machen.

    Das Café finde ich immer ein wenig "Öko" angehaucht, doch das macht es mir persönlich ganz sympathisch. Die Bedienungen sind leider oft ein klein wenig chaotisch, doch das Essen ist sehr gut und auch die Kuchen sind sehr lecker. Die Musik die im Hintergrund gespielt wird ist meist sehr dezent und auch der Lautstärkepegel im Raum ist eher ruhig als laut. Das macht es für mich so angenehm, dass ich meine Freunde dann nicht anschreien muss.

    Das Publikum ist sehr gemischt, doch oft findet man dort tagsüber Mütter mit Ihren Kindern oder auch Urlauber die von der nahegelegenen Alster vorbei schneien.

  • 3.0 Sterne
    10.11.2006
    Erster Beitrag

    Kein Szene-Café, sondern eher normal, viel Nachbarschaft.
    Frühstück mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis, aber: wenn man morgens in das Café reinkommt, merkt man leider zu sehr, dass dort halt abends auch gegessen und geraucht wird. Es riecht morgens nach kaltem Rauch und alter Kneipe - für ein Frühstückscafé sehr unappetitlich. Da dort eigentlich immer viel geraucht wird, kann es passieren, dass man auch um 10 Uhr zum Croissant schon von Qualm umwolkt ist.
    Draussen sitzen vor dem Westwind ist im Sommer ganz schön, das Essen auch ok. Auch einige vegetarische Gerichte, günstig.
    Hervorragend sind die Torten bzw. der Kuchen. Hausgemacht, viel Auswahl, riesige Portionen und wirklich lecker. Durchweg empfehlenswert. Der Milchkaffee ist eher von der Sorte "Hauptsache heiss", richtig lecker schmecken tut er leider nicht.

    Was zu lesen gibt es auch, allerdings ist es Glückssache, ob gerade etwas aktuelles da ist. Ich habe dort immer das Gefühl, dass sich niemand richtig um etwas kümmert, so dass man sich drauf verlassen könnte: mal sind 3 Tageszeitungen da, mal keine. Mal ist der Spiegel neu, mal 3 Wochen alt.

    Die Qualität der Bedienungen ist sehr unterschiedlich. Wir sind dort einmal von einer sehr netten, fixen, jungen Asiatin bedient worden, ein anderesmal interessierten sich die beiden Bedienungen hinter dem Tresen mehr für die Funktionen ihres Handies und für ihre Privatgespräche und vergaßen darüber einen Teil der Bestellung. Im Großen und Ganzen eher die Kategorie "ich muss halt irgendwo mein Geld verdienen", Witz und Charme sind dort die große Ausnahme.

    Oft ein großer Minuspunkt: die Musik, für die es offenbar kein Konzept gibt, z.B. beim letztenmal: Ich mag Heather Nova sogar, aber nicht 2x hintereinander relativ laut die gleiche CD (Redbird), die eh sicher nicht jedermanns Geschmack ist, und auf Dauer mit ihrer Weltschmerz-Stimmung leierig und nervtötend ist. Klar zu erkennen war: die Bedienung war neu und wusste nicht, ob sie die CD wechseln sollte / durfte. Nicht denken, nicht fragen, einfach nochmal auf "play" drücken...

    Fazit: Das Café Westwind ist eigentlich ein netter Ort und auch meist recht gut besucht, hat für mich aber zu viele "aber", so dass ich dort nur noch sehr selten hingehe (z.B. zum Kuchen essen an einem kalten Winternachmittag!).

    • Qype User Tomrat…
    • Hamburg
    • 90 Freunde
    • 125 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.10.2007

    Das Café Due ist der erste Portugiese auf der Langen Reihe gewesen. Nun haben sich direkt neben ihm und weiter zum Hauptbahnhof noch weitere dieser Art angefunden.
    Das Café Due allerdings ist in seiner Originalität unbestechlich. Du musst schon das urige, verrauchte Ambiente mögen, wo man schnell mit den Stammgästen in Kontakt kommt.

    Das Publikum ist sympatisch, manchmal einfach, manchmal trifft man dort Theaterbesucher des Schauspielhauses und ab und an trifft man hier auch den einen oder anderen Schwulen/ die eine oder andere Lesbe.

    Die Preise sind unschlagbar, Zeitungen liegen aus, Service nur am Tresen, nette Bedienung, urige Atmosphäre, einfach und nett!

    Wer es edel mag, geht nach Gegenüber ins Rosso!

  • 4.0 Sterne
    1.11.2007

    Westwind weht in Hamburg ja prinzipiell an drei von vier Tagen. Ganz so maingestreamt ist das kleine Café allerdings nicht  und am Kirchplatz von St. Georg eigentlich auch ganz gut vor den Unbilden der Wettergötter geschützt, so dass man sich über den Namen wundern könnte, wäre man pedantisch.

    Ist man zum Glück aber nicht, sondern genießt den angenehmen verwinkelten Innenraum mit seinen hübschen alten Bistrotischen mit Gußeisenfüssen. Der Holzboden zeigt allerlei verschiedene Rotschattierungen und erzeugt warmes Licht. Keine laute Musik trübt bei meinem Besuch die Konversation der Nachmittagsbesucher, ich danke im Geiste den Göttern für so viel unzeitgemäße Einsicht und freue mich dann nur noch auf die Zeit, zu der hier das Rauchen verboten wird  denn der Kerl mit den Zigarillos zwei Tische weiter ist einfach nicht cool, sondern gehört in der Alster ersäuft oder so ähnlich.

    Die nette Kellnerin ist schnell vor Ort und bringt mir eilend meinen Tee. Im hinteren Beriech winkt ein Kuchenbuffet, das meinen Glauben an das Gute im Menschen sofort wiederherstellt, da spart man Therapiestunden: Eine rundlich Dame backt permanent frische Meisterwerke, die so herrlich altertümlich rau und unregelmäßig aufgegangen aussehen wie noch zu Großmutters Zeiten. Keine Backmischung und kein Designertortenguß verunstalten die Kreationen, alles ist handgemacht  und die Dame ist schwer enttäuscht, dass nach der Kokossuppe (Thai, im Mittelmaß der Dinge) keine Torte mehr in mich hineingeht. Das ist auch wirklich schade. Aber man kann ja wieder kommen.

  • 4.0 Sterne
    11.1.2008

    Ein kleines gemütliches Cafe ein bisschen Abseits von der langen Reihe. Grosse Fensterfronten, weiches Licht, Säulen, Holzbänke und Stühle, sowie rote Akzente schaffen eine angenehme Atmosphäre.
    Es gibt leckeren Kuchen, eine abwechslungsreiche Tageskarte und dazu die üblichen Verdächtigen - Softdrinks, Säfte, viele leckere Teesorten, Kaffee sowie Bier und Wein (aus biologischem Anbau).
    Die Preise sind fair und die Bedienung war sehr aufmerksam - mir hat es gut gefallen.

    • Qype User ensch…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 84 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.12.2009

    Sehr liebenswertes, kleines Cafe mit den typischen Angeboten wie Galao, Leckereinen wie Natas oder Kleinigkeiten zu Essen. Bunt gemischtes Publikum ohne Schaulauf-Attituden.
    Sehr sympathisch und bodenständig mit günstigen Preisen. Hier kann man noch in Ruhe Zeitung lesen. Im Sommer kann man sich draussen auf Bänke setzen.

    • Qype User K-Käfe…
    • München, Bayern
    • 11 Freunde
    • 69 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.5.2010

    Auf der Suche nach einer kleinen Stärkung, zwischen den einzelnen Lokalen das Westwind gewählt, da dort am meisten Gäste saßen.

    Eine gute Wahl, es ist einfach und gemütlich, leckere Speisen zum Teil interessant zusammengestellt. Die Zitronengras-Kokoscreme-Suppe war sehr lecker und genau richtig. Dazu einen schönen großen Jasmintee. Pfefferminz wird mit frischen Minzeblättern zubereitet.

    Nur der Chillischoko-Kuchen war wohl nicht ganz so gut. Ansonsten aber für so zwischendurch einfach zu empfehlen.

    • Qype User seelen…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 126 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.11.2007

    Im Sommer haben wir hier einmal sehr nett gefrühstückt. Die Auswahl ist lecker und satt bin auch geworden. Daher auch vier Sterne (und nicht nur drei) weil das Preisleistungsverhältnis stimmt.

    Die Bedienung war sehr nett und es macht auch Spaß am Spadenteich (so heisst der Platz... kein Teich vorhanden :-) ) zu sitzen. Ob es drinnen auch so gemütlich ist muss das Westwind mir noch beweisen.

  • 4.0 Sterne
    31.1.2011

    Auf der Suche nach einem Frühstückslokal in St. Georg entschied ich mich fürs "Westwind" da es über Qype überwiegend gut bewertet wurde.

    Ich war an einem Samstag um ca. 10.30 Uhr dort, nach der Platzwahl im Schaufenster bestellt ich eine Latte Macchiato (2,60 EUR) und dazu das Frühstück "Sweet" (5,90 EUR) - Foto habe ich hochgeladen.

    Ich konnte es problemlos meine Wünschen anpassen, z.B. statt Brie wählte ich lieber Käsescheiben. Der Teller mit Käse, Obst, Gemüse, Marmelade und Ei kam hübsch angerichtet zu Tisch, dazu ein Korb mit Schwarzbrot und 2 versch. Brötchen.

    Die Qualität für den geringen Preis (wie ich finde) war wirklich klasse.
    Alles schmeckte frisch und die Menge sollte jeden satt machen.

    Mir fehlte auf der Karte das klassische Crossiant als "Extra"

    Mein abschließendes Fazit:
    Sehr angenehmes Lokal mit freundlichem Personal und gutem Frühstück zu moderaten Preisen !!

  • 5.0 Sterne
    24.3.2009

    Gehe sehr gerne ab und zu ins Westwind, letztens an einem Montag, um Scampis satt zu essen. An den Preis erinnere ich mich nicht mehr, da ich eingeladen wurde, aber es war für Scampis nicht viel. Glaube sowas um die 9 EUR. Die Portion fiel riesig aus, dazu gabs Brot und leckeres Aioli. Weil selbst pulen angesagt war stand für jeden noch eine Schale mit Zitronenwasser bereit.
    Wenn wir nicht schon nach der ersten Portion satt gewesen wären hätten wir sicher noch nachbestellt.

    Die restliche Karte ist teilweise saisonabhägig. Im Winter habe ich mal das Hirschgulasch probiert, was wirklich gut gelungen war.

    Die Kokossuppe wird nach ein paar Happen etwas langeweilig

    Ansonsten ein schönes, gemütliches Café, Bar, Bistro, mit nettem Service und schönem Ambiente.

    • Qype User Weltra…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.12.2008

    Café Due - ein Kleinod zwischen den neuen Schicki-Glitzi-0815-Neueröffnungen in der Langen Reihe.
    Das kleine Café ist fest in portugisiesischer Hand, das Personal ist immer nett und für einen kleinen Plausch zu haben. Hier trifft sich Klientel, dass nicht viel von der Schickisierung der Langen Reihe hält und bodenständige und ehrliche Gastronomie zu schätzen weiß. Wer überteuerte Speisen, Getränke und aufgesetzen Service sucht, muss gegenüber ins Rosso gehen.
    Ich mag mein Café Due und möchte keinen der Nachmittage missen, die ich mit Galao und einem Croissant dort verbracht habe. Bleibt nur zu wünschen, dass sich der Laden trotz steigender Mieten wird halten können. Würde das Café Due aus der Langen Reihe verschwinden, würde ein wichtiger Wohlfühlfaktor und ein weiteres Stück Authentizität diesem eigentlich so liebenswerten Viertel verloren gehen.

    • Qype User eastma…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    2.4.2011

    Suuuuuuper tolles Frühstück das Westwind Frühstück für 2 !
    Reichlich ist nicht untertrieben und vor allem super lecker :)

    • Qype User Johann…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.12.2011

    Als ich die bestehenden Beiträge hier gelesen habe, trat ein merkwürdiges psychologisches Phänomen bei mir auf. Ich wurde plötzlich misstrauisch einem meiner Lieblings-Cafés gegenüber.
    Und das ist ja sehr Schade.
    Ich besuche das Due sehr gerne, denn man kann dort so herrlich rumhängen und so sein wie man ist. Ein Laden, der sich nicht an den üblichen modernen Look angepaßt hat, sondern bei seinem alten Stil geblieben ist. Dazu paßt auch, dass die inhabende portugiesische Familie sich nicht vor Freundlichkeit überschlägt. Portugiesen sind eben keine Italiener.
    Das Essen und der Galao sind so wie es bei einem Portugiesischen Café sein sollte. Ich persönlich fühle mich sehr wohl im Due und werde auch in Zukunft gerne auf einen entspannten Snack dort vorbeischauen.
    Somit möchte ich eine Lanze für das Café Due brechen und wünsche den Betreibern alles Gute.

    • Qype User Tsiss…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.3.2013

    Wir waren am Samstag mit 15 Leuten zum Frühstücken dort. Die Frühstücksauswahl ist sehr gut  ebenso das Preis-Leistungsverhältnis. Der Service war nett, aufmerksam und schnell  trotz unserer großen Runde. Auch auf unsere bestellen Frühstücksvariationen mussten wir nicht lange warten. Die Teller waren schön angerichtet und es gab nicht den 08/15-Kram, sondern auch den etwas bessere Käse bzw. Aufschnitt. Zu jedem Frühstück gab es ein kleines Glas Orangensaft dazu. :-)
    Alles in Allem grundsolide und gemütlich, aber auch nichts Besonderes. Muss ja auch nicht! Uns hat es allen gefallen und wir schauen sicher noch mal vorbei.

  • 4.0 Sterne
    23.4.2012 Aktualisierter Beitrag

    Nettes Café in Nähe des Bahnhofes mit einer Riesen-Teeauswahl und einer breiten Frühstückskarte.

    4.0 Sterne
    2.3.2010 Vorheriger Beitrag
    Ein freundliches portugiesisch Cafe mit freundlicher Bedienung, leckeren kleineren Geichten und… Weiterlesen
    • Qype User Motzpu…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.9.2013

    War jetzt schon mehrfach im Westwind und bin ganz begeistert von dem doch eher unscheinbaren Café. Die Speisekarte ist  auch für Vegetarier  sehr vielfältig und wechselt auch von Zeit zu Zeit. Das Essen schmeckt sehr lecker und die Bedienungen sind sehr freundlich. Preis-Leistungsverhältnis ist auf jeden Fall stimmig! Alles in allem ein sehr nettes Stadtteil Café, komme auf jeden Fall wieder!

    • Qype User Sven_W…
    • Hamburg
    • 113 Freunde
    • 40 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.1.2008

    Haben dort gestern mit einer kleineren Gruppe gesessen, angenehmer Laden mit netter Bedienung im schicken Teil St. Georgs. Die alten Holzstühle sind etwas unbequem, die Speisekarte bietet alles von der Kleinigkeit bis zum handfesten Mahl für den großen Hunger. Als Snack eignet sich toll die gemischte Käseplatte (vorsicht vor der als Käse getarnten Butter!), spät Abends schmeckt auch die heisse Schokolade! Gern wieder, vor allem St. Georg!

  • 5.0 Sterne
    22.7.2012 Aktualisierter Beitrag

    Immer lecker, heißer Kaffee, super sind die plattgedrückten Croissants mit Käse und Wurstfüllung. Ein wunderbarer Laden, um den Tag mit einem leckeren Frühstück zu beginnen. Wenn man dann noch bei sommerlichen Temperaturen vorm Schaufenster sitzt und die Leute auf der Straße beobachten kann: 1 Tag Urlaub!

    4.0 Sterne
    23.3.2012 Vorheriger Beitrag
    Geduzt werden ist doof, Kuchen ist sehr lecker, Kaffee schmeckt auch.
  • 4.0 Sterne
    26.4.2009

    - Ein schönes Plätzchen -
    Das erste Mal war ich im Café Westwind mit einer lieben Freundin und ihrem damaligen Freund.
    Das Frühstück dort ist wirklich lecker, der Milchkaffee kommt in einer Schale mit ordentlichem Schaum, wie es sich gehört.
    Im Sommer kann man draussen sitzen, aber selbst drinnen ist es schön luftig, weil die großen Fenster ständig geöffnet sind.
    Die Kuchen sind ein Traum!
    Wenn man also Sonntags frühstücken war und satt ist, aber dringend nachmittags noch Kuchen möchte, kann man auch das eine oder andere Stückchen Kuchen zum mitnehmen bekommen - in einer hübschen Pappschachtel :)
    Zuletzt habe ich mich mit einer Freundin am letzten Donnerstag dort auf Kaffee und später Alster&Apfelschorle getroffen.
    Gerne wären wir auch noch auf ein kleines Abendessen geblieben, hatten aber nicht mehr ausreichend Bargeld dabei und da leider keine Zahlung mit EC-Karte möglich ist, haben wir uns dann noch etwas weiter nach St. Georg begeben und landeten schliesslich bei Frau Möller. Aber das soll dann eine andere Geschichte sein.
    Service:
    Der Service ist wirklich tages- bzw. schichtabhängig. Genau genommen gibt es recht viele nette Kellnerinnen und eine meist eher schlecht gelaunte.
    Schnelligkeit ist auch nicht unbedingt die größte Stärke, aber es bleibt noch im Rahmen und ich spare den einen oder anderen Euro Trinkgeld.

    Ambiente:
    Ein bisschen französisch, ein bisschen Durchschnitt, insgesamt aber sehr charmant und gemütlich, nicht zu dunkel, nicht zu hell.

    Und sonst:
    Ich mag den Laden, obwohl man manchmal lange auf die Getränke warten muss. Ich mag den Laden sogar, wenn die schlecht gelaunte Kellnerin da ist. Ich mag das Frühstück, den Kuchen, den Milchkaffee.

    Ambiente:+++++

    Aufmerksamkeit& Schnelligkeit des Service:+++

    Freundlichkeit des Service:+++

    Essen& Getränke:++++

    Nachtrag:
    Mittlerweile arbeitet die unfreundliche Kellnerin eher selten. Dafür eine Kellnerin etwas öfter, und da ich im Sommer fast jede Woche dort war und letztlich sogar etwas Zeit allein totgeschlagen habe, weiß sie mittlerweile fast schon was ich gerne esse.
    Eine Weile gab es Fritz Kola, leider gibt es die nun nicht mehr :(

  • 4.0 Sterne
    26.5.2012
    1 Check-In hier

    Für die Lage sehr gute Preise. Die Bedienung ist typisch iberisch, also für deutsche Gemüter unfreundlich. Muss man halt wissen, bevor man da rein geht. Genialer Milchkaffee! Leckere Croissants! Gerne wieder!

  • 4.0 Sterne
    17.7.2012

    Kleines nettes portugiesisches Cafe ! War schon oft auf einen Galao und ein getoastetes Baguette dort. Preis-Leistung ist top. Service schnell und freundlich ! Lohnt sich immer wieder !

    • Qype User comman…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.9.2008

    Einfach Nett.

    Die Preise sind sehr zivil und man fühlt sich dort einfach wohl. Egal ob man nur einen Galao trinkt oder einen Croissant isst.

    Die Atmosphäre ist urig und keinesfalles abgedreht. Gleichwohl ist das Publikum bunt gemischt.

    Viel hängt auch an Teresa, die jeden freundlich empfängt und einfach ihre gute Laune an ihre Gäste weiter gibt.

    • Qype User Ernst_…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 66 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.12.2009

    Die wichtigen Punkte will ich schnell abhaken: hier findet man recht freundlichen Service (der allerdings durchaus flotter agieren könnte) und ein vernünftiges Frühstück zu einem ebensolchen Preis. Außerdem geht es nicht besonders hektisch zu, was an einem Sonntag vormittag nicht unwillkommen ist.

    Eine Kleinigkeit allerdings hat mich derartig irritiert, daß ich an dieser Stelle gesondert darauf hinweisen muß: im Raststädtenstil längst vergangen geglaubter Tage sind die Speisen mit ausladender Früchte-Deko verziert - ach was, überschüttet! Ich hatte ein Spiegelei mit Speck, ein Gericht, das mit Kiwi, Melone und Mandarine an sich nicht übermäßig gut harmoniert. Vielleicht möchte der Wirt ja mit diesem Extra der Gesundheit des Gastes etwas gutes tun, doch wenn ich Spiegelei mit Speck bestelle möchte ich auch genau das essen - und nicht einen (schon angetrockneten) Obstteller mit herzhafter Eierspeise als Garnitur, was den tatsächlichen Proportionen des Gerichts eher entsprach.
    Die Früchte waren übrigens nicht das einzige "Extra" (Geschenk des Hauses zum Advent?) - zwischen Melone und Mandarine eingeklemmt befand sich noch ein Tütchen Haribo "Colaflaschen", das dann leider schnell im ausgelaufenen Eigelb schwamm. Womöglich war es als kleines Dessert gedacht, was dann aber wiederum dem Gesundheitsgedanken des Obstzusatzes widerspricht.
    Ich bin verwirrt.

    • Qype User scoote…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.4.2010

    Guter solider Portugiese, zum Frühstücken oder auch Mttagstisch.
    Rustikale Einrichtung mit kernig herzlicher Bedienung.

    Günstig im Vergleich mit anderen Cafeés in der Strasse.

  • 4.0 Sterne
    18.11.2011

    super frühstück, ideal vor einer tour in die innenstadt! sehr praktisch gelegen in der nähe des hbf.

    • Qype User schoko…
    • Waiblingen, Baden-Württemberg
    • 48 Freunde
    • 54 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.9.2008

    an unserem 2. abend unserer hamburg städtereise, fanden wir das westwind. es lag günstig auf unserem weg, es war noch was frei, die karte laß sich prima, also blieben wir. wir kuschelten uns in ein hinteres eck des cafés und wurden auch schon prompt bedient. wir suchten uns von der tageskarte lecker nudeln mit gorgonzola aus, tranken bier und rosé dazu und waren mit 20 euro rechnung gut bedient. an diesem abend war da sogar noch eine gratis verköstigung eines neuen getränkes, das ziemlich lecker schmeckte. also alles in einem eine nette location, die ich bedenkenlos weiterempfehlen würde.

  • 4.0 Sterne
    21.5.2008 Aktualisierter Beitrag

    nettes portuguiesisches café auf der langen reihe. mit allem, was man von einem netten portugiesischen café auf der langen reihe erwartet: original portugiesische besitzer und personal, galao, cortado, tortilla, pressbrötchen, sagres, fruchtsäften und seit neuestem auch einer tapas-platte. draussen kann man auf bierbänken auf dem gehweg sitzen. drinnen läuft gute-laune-musik. es ist hölzern eingerichtet. boden, holzfässer, hohe hocker, stehtische.

    4.0 Sterne
    10.4.2008 Vorheriger Beitrag
    sehr nett da! freundliche bedienungen (wenn auch sehr langsam), schönes ambiente mit holzfußboden,… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    3.9.2008

    hallo, warum bekomme ich vom wein jedesmal kopfschmerzen am folgetag??? trotz biologischem anbau habe ich regelmäßig eine schädeldröhung oder bin ich nur aus der übung gekommen? für die atmosphäre, die tapas und die macher gibt's 4 sterne, aber den wein muss ich abziehen ;o)

  • 4.0 Sterne
    20.10.2011

    wir gehen mehrfach die woche ins westwind denn das preis-leistungs-verhaeltnis ist prima,die atmosphaere gut,das personal freundlich und das essen lecker.wir haben auch keine probleme damit das wir nicht beachtet werden vom angeblich so ignoranten personal.zum einen mag das daran liegen das wir stammgaeste sind aber zum anderen auch daran das man vielleicht mal den arm heben muss,dann bemerken die maedels naemlich auch das man was moechte.wir gehen immer wieder gern hierher,auch um nur zu zweit nen glas wein zu trinken

    • Qype User Tulpe1…
    • Stade, Niedersachsen
    • 2 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.9.2008

    Für uns ein tolles Cafe. Bedienung superfreundlich, schnell und Sie gehen auf den Gast ein. Das Essen 1A. Das Westwind- Frühstück ist einfach der Knaller.

    • Qype User sbutsc…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.1.2012

    Mit Freunden waren wir spontan auf der Suche nach einem schönen Platz zum Frühstücken. Hier hatte. Wir Glück und konnten einen Tisch für 6 ergattern. Die Atmosphäre ist sehr nett, mit frischen Blumen auf dem Tisch und Kerzen.
    Trotzdem ist die Einrichtung einarmig kühl, eher wie in einem Bistro. Das Frühstück war geschmacklich und auch optisch gut. Preis Leistung war ok. Leider hatten wir bei zwei Essen Dinge darin, nicht nicht hinein gehören. So war an einer Frucht noch ein Aufkleber, und in dem Schinken war auch noch ein Stückchen Verpackung versteckt. Das musste natürlich angesprochen werden und war den Gastgebern mehr als unangenehm. Als kleine Entschädigung und weil sonst ja auch alles okay war einigte ich mich mit dem Service auf einen Tee auf Kosten des Hauses. Damit war die Sache dann für uns in Ordnung, wofür der Service sehr dankbar war und sich noch 5 mal entschuldigte. Trotzdem darf soetwas natürlich nicht vorkommen, deshalb nur vier von fünf Sternen.

    • Qype User erwinh…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 40 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.3.2010

    sonntags morgens mit der ganzen familie auf der langen reihe frühstücken ist nicht so einfach: turnhalle zu arogant und teuer, und die bäckereien naja. also ab ins westwind, ohne reservierung noch einen platz für 8 personen bekommen, dass war schon mal super. es war am tisch etwas beengt aber das frühstück war echt klasse, gute auswahl, lecker cafe, ser sehr netter service...also von miéiner seite aus nur zu empfehlen...

    • Qype User handba…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    26.11.2010

    Wir waren immer gut bedient worden und speisten prima im Westwind.war das,was wir erlebten,ein schlechter Tag? Wir hoffen doch.Anfangs wurden wir nicht beachtet,nach mehrfachem Rufen kriegten wir noch eine schnippische Antwort.Wir nahmen einen Milchkaffee,zu mehr hatten wir nun keiine Lust mehr.

    • Qype User Petron…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.1.2011

    Genau das richtige für einen Samstag vormittag und zwei Zeitungen. Solides Frühstück zu fairem Preis und ein sehr, sehr freundlicher Service. Endlich mal eine Alternative zu den qualitativ ständig abbauenden Cafés auf der Langen Reihe. Ein Lichtblick!

    • Qype User RastaB…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.3.2011

    im westwind café war ich schon häufiger, mir gefällt es hier sehr gut. Toll ud praltisch ist die nähe zum hauptbahnhof, den man hier allerdings überhaupt nicht mitbekommt. gerade im sommer lädt die schöne terrasse zum sitzen und pausieren ein. aber auch drinnen finde ich es sehr gemütlich, vor allem wenn man einen der tollen tische auf dem podest vor der fensterfront ergattert!
    der service ist sehr nett und ich finde auch, dass das preis-leistungsverhältniss stimmt!
    Auf der karte finden sich viele leckere sachen, einige für den kleineren, einige für den größeren hunger. und wer öfters kommt, der findet auf der wechselnden wochenkarte eine leckere abwechslung. besonders zu empfehlen ist der gebratene ziegenkäse mit honig, ein gedicht für den gaumen!
    auch zum kaffee und kuchen und/oder zum frühstücken finde ich das café sehr nett, der kaffee schmeckt klasse und immer frisch und die frühstücksauswahl hat es in sich, besonders das große westwind-frühstück für zwei (so steht es in der karte, doch ich bin mir sicher, es reicht sogar für vier ;P) sieht fabelhaft aus.
    fazit: hier komme ich immerwieder gerne her!

    • Qype User Vuelta…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 26 Beiträge
    2.0 Sterne
    21.2.2011

    Obwohl mir das Café an sich von den Räumlichkeiten gefällt, bin ich doch mehrfach nicht zufrieden gewesen. Einmal fischten wir aus dem Salat einen Schnipsgummi (hoppala), ohne dass eine wirklich Entschuldigung kam, einmal aß ich einen Fisch, der eigentlich nur noch als matschig zu bezeichnen war. Als wir ein anderes Mal bei der Bedienung anmeldeten, dass der gebrachte (und lecker aussehende) Salat das falsche Dressing hatte, bekamen wir den Teller wenig später mit dem richtigen Dressing wieder. Leider hatte der Koch den Salat einfach umgedreht und auf einen neuen Teller geschüttet, die Reste vom falschen Dressimg waren noch sichtbar. Das geht gar nicht. Der früher angebotene Grauburgunder wurde anscheinend leider ausgewechselt. Und der Latte Macchiato schmeckt leider überhaupt nicht (wir testeten zu Mehreren). Ob es am Kaffee liegt oder an der H-Vollmilch, vermag ich nicht zu sagen, aber erwar kaum trinkbar. Und trotzdem lande ich immer mal wieder hier, aber eher wegen anderer Getränke. Kürzt Eure Speisekarte und konzentriert Euch auf weniger! Das lernen wir doch heutzutage alle durch Herrn Rach und Co....

Seite 1 von 1