Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    15.6.2011

    Zu später Stunde, nach 22 Uhr, eines der wenigen Häuser, welches noch nicht am Küchenschluss erkrankt war.
    Im Laufe unseres Aufenthaltes bedienten uns gleich 3 sehr freundliche Damen und Herren und trugen nach Bestellung überaus leckere Speisen in absolut sättigender Portionsgrösse auf.
    Cammerlander ist zu empfehlen

  • 3.0 Sterne
    3.5.2014

    Wir waren letzten Freitagabend im Cammerlander zum Abendessen.

    Unser reservierte Tisch wurde uns bei Ankunft zugewiesen von ein etwas gestressten Ober.

    Nachdem wir die bestellte Getränke (2 Bier) und Vorspeisen (Tomatensuppe & Hummus mit Brot) innerhalb von wenige Minuten erhielten hat es 3/4 Std. gedauert bis unser Ober mitteilte das die Tomatensoße aus ist und es bei unser Hauptgericht (2 PIzzen) noch etwas dauert...

    ...2 weitere Bierchen warten kamen dann die Pizzen.

    Insgesamt war die Rechnung fast 50,- EUR was für die durchschnittliche Qualität des Essens nicht angemessen ist.

    Ich kann dieses Lokal nur empfehlen für ein Getränk bei schönes Wetter und Bergblick. Zum Essen gibt es in Innsbruck (für Vegetarier) viel bessere Möglichkeiten.

    • Qype User Yoshi2…
    • Hamburg
    • 1642 Freunde
    • 589 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.7.2007

    Bei schönem Wetter kann man vorm Cammerlander draussen direkt am Inn sitzen, und hat einen super Ausblick auf die Nordkette. Nur die Bedienung schien etwas verpeilt, als mal viel los war und sie erst beim dritten Nachfragen mein Bier brachte.

    Aber kulinarisch überzeugt das Cammerlander durchaus. Es gibt eine abwechslungsreiche Speisekarte, und das Chili sin Carne war der Hammer. Ebenso gibts auch diverse Nudelgerichte und Pizzas, aber auch andere Sachen wie Fisch, Schnitzel, Salate usw. Die Speisekarte kann man übrigens auf der Homepage nachlesen.

  • 5.0 Sterne
    29.11.2009

    Zum Abendessen waren dir dort zu einem drei Gängigen Menü eingeladen, es war wirklich Fantastisch ;o)

    Das Restaurant ist schon mal toll eingerichtet, in einem Altbau mit Modernes ausgebaut und die Glasloungen mit herrlichem Blick auf die Nordkette & Inn ist einzigartig!

    Teuer ist's auf jedenfall, aber dafür werden die Speisen echt Spitzenmässig zubereitet. Mit heißem Lavastein, wo man dann selber das Fleisch und die Zutaten drauflegen kann und "Fettfrei" zubereiten kann ;o)

    Kellner sind sehr bemüht, aber jedoch ein wenig unsympathisch gewesen.

    Ein Besuch ist auf jedenfalls ein Wert, wenn man das Essen "aussergewöhnlich" erleben will.

    • Qype User hel…
    • Innsbruck, Österreich
    • 11 Freunde
    • 36 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.7.2007

    Also beim Cammerlander sind wir das letzte mal im Gastgarten direkt am Inn gesessen und ich habe mir eine Salmon Damen bestellt. Das ist eine japanische Nudelsuppe mit Lachs, Krebs und anderen Meeresfrüchten. Ich war zwar etwas überrascht, dass das wirklich eine Suppe war, steht nämlich nicht so direkt in der Speisekarte, aber es war mehr als sättigend und auch sehr sehr gut.
    Dazu gab's entweder normal Messer, Gabel und Löffel oder für experementierfreudige Stäbchen und so ein komischer Bambuslöffel. Ich habs auf die alte Methode probiert und leider ziemlich rumgekleckert.
    Ich find das Lokal immer wieder für einen Besuch gut, auch oder besonders weil ich immer wieder von der Speisekarte und dem Essen positiv überrascht werde ;-)

    • Qype User nattyd…
    • Innsbruck, Österreich
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    3.0 Sterne
    21.7.2008

    Noch nicht erwähnt wurde das Mittagsbuffet, wo man von 12 bis 14 um 8,50 Euro reinhauen kann, soviel man will. Hierbei finden sich immer auch ein vegetarisches Gericht und etwas Süßes am Buffet. Gutes Preis/Leistungsverhältnis und nette Auswahl, außerdem geht es recht schnell, wenn man mal erst seinen Teller hat und sich selbst bedienen kann.

    Die Qualität ist oberer Durchschnitt, was man halt von einem Buffet erwarten kann.

    Zustimmen muss ich zur nicht ganz durschaubaren Linie in der Speisekarte. Á la carte is das Cammerlander auch ein teurer Spaß und die Portionen sind nicht unbedingt die Größten, deshalb nur 3 Sterne.

    Sehr angenehm ist die Möglichkeit, im Sommer draußen zu sitzen und dem Rauschen des Inns zu lauschen.

  • 4.0 Sterne
    15.6.2011

    Da sich nach 22.00 Uhr in Innsbruck nur noch schwer Abendessen finden lässt, war unsere Auswahlmöglichkeit eher beschränkt. Also landeten wir im Cammerlander. Super Lage, direkt am Fluss. Irritierend fand ich, dass wir von 3 Servicekräften parallel versorgt wurden. Allerdings waren alle 3 super nett und ließen nichts zu wünschen übrig. Auch machte mir die internationale Artenvielfalt der Gerichte Sorge, jedoch unbegründet. Meine Portion war quasi nicht zu schaffen und sowohl preislich, als auch geschmacklich völlig in Ordnung. Auch meine Tischnachbarn fanden nichts zu klagen. Fazit: gerne wieder, dann aber im hellen auf der Terrasse.

  • 2.0 Sterne
    14.2.2008
    Erster Beitrag

    Mich verwirrt am Cammerlanders immer die etwas unübersichtliche Mischung aus verschiedenen Sub-Restaurants im selben Haus: Es gibt noch so eine Art Tapa-Bar (als ich da mal drin war, war dort ein mit merkwürdig gekünsteltem spanischen Akzent sprechender Kellner - wer's mag), dann gibt es auch noch den eher Kaffee/Bar-artigen Gastgarten Richtung Martkplatz und eben das Restaurant im engeren Sinn. Wie gesagt - mich verwirrt das, aber andererseits war ich dann auch wieder nicht so oft dort um das genau zu durchschauen.

  • 2.0 Sterne
    30.6.2008

    Das essen ist gut, aber auch sehr teuer. Das Ambiente ist naja. Es gibt andre Restaurants mit besseren Preis/Leistungsverhältnis.

  • 1.0 Sterne
    24.4.2008

    wenn es eine liste mit innsbrucker pseudo-nobel-schuppen gibt, muss das cammerlander da rauf. ich kann diesen neuen trend nicht verstehen, der suppe als beilage in einer espresso-tasse auf einem teller gemeinsam mit irgendwelchen verkochten nudeln servieren lässt, hauptsache rucola ist drauf und das ganze hat einen schwer auszusprechenden namen, damit sich die gästInnen beim bestellen auch noch blöd vorkommen. und dann kostet so ein gericht meist so um die 10EUR, und dazu trinkt man dann noch vielleicht ein 3,50EUR-bier. es gibt in innsbruck wirklich andere lokale, und wenn nicht grad irgendeine vernissage oder sonst was dort ist, macht alle einen großen bogen drumrum!

  • 2.0 Sterne
    12.8.2013

    das cammerlande profitiert von einer sehr speziellen lage mit einem gastgarten direkt an der brüstung des innufers  die speisekarte ist, für innsbruck eher ungewöhnlich, vielseitig  sie weicht ab von der üblichen schnitzellangeweile und pizzaideenlosigkeit und bietet darüberhinaus auch internationales in interessanten zubereitungen  es finden sich italienische, japanische, indische gerichte, die beim lesen der speisekarte echt appetit machen. leider kommen die gerichte aber nicht so gustiös daher wie die karte hoffen lässt  so werden aus dips'n'sticks mit hausgemachten chutneys und dips schlicht gemüsestangen mit eher uninteressanter joghurt-, curry und einer eigenartigen chutney-sauce. das tartufo cioccolato  italienische eisspezialität wird mit einer früchtegarnitur serviert, die an frechheit grenzt: zermanschte erdbeer- und melonenstücke, über deren frische zu zweifeln ist.
    die bedienung war etwas schleissig: der klebrige tisch wurde erst auf aufforderung abgewischt und dafür musste beim wischen auch noch darauf aufmerksam gemacht werden, dass es stellenweise noch immer klebt.
    was ich auch ärgerlich fand, war das cocktailrührstäbchen, das im (zu wenig gezuckerten) caipirinha steckte: wie man weiss, gibt es davon zahlreiche formenvarianten: es gibt palmen, pinsel, affen, und so weiter. aber was hat sich das cammerlander ausgesucht: eine figur einer nackten frau. ich dachte, diese zeiten wären vorbei.

Seite 1 von 1