Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    4.11.2008
    Erster Beitrag

    Wegen der beeindruckenden Fassade dieses Gymnasiums wurde ich schon mehrfach auf der Straße angesprochen und gefragt, was dies für ein imposanter Bau ist.
    Wenn ich dann antwortete, dass sich darin das Ossietzky-Gymnasium befindet (von dem 1988 mehrere Schüler relegiert wurden, da sie sich kritisch über die Militärparaden der NVA geäußert hatten), rief das stets Erstaunen hervor: Was? In so einem historischen, repräsentativen Bau nur eine Schule?

    Dabei wurde das Gebäude bereits als Lyzeums angelegt: Im Frühjahr 1909. Daraus wurde ein Oberlyzeum und schließlich das Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums. Die Entwürfe stammten vom Regierungsbaumeisters Carl Fenten, umgesetzt wurde das Bauvorhaben innerhalb eines Jahres. 1910 zogen die ersten zehn Klassen der höheren Mädchenschule bereits ein. Der Schulkomplex war damals der größte in Berlin und galt als eines der schönsten Bauwerke nicht nur Pankows, sondern der ganzen Umgebung.

    Inzwischen steht das Gebäude, das bereits mehrfach als Drehort für Kinoproduktionen genutzt wurde (die Aula z. B. für eine Szene in dem Film Sonnenallee und die Fassade des Innenhofes als Kulisse der Eröffnungsszene in dem Film Was nützt die Liebe in Gedanken), unter Denkmalschutz.

Seite 1 von 1