• 5.0 Sterne
    22.1.2014
    3 Check-Ins hier

    Ein unvergesslicher Abend - Erlebnis-Pur!

    Lust auf Überraschung, Abenteuer und ein bisschen Feuer?
    Freunde der "zu vielen Möglichkeiten", Entscheidungsstresser und Überfluss-Angebots-Kritiker werden sich hier vorkommen, wie im Himmel.

    Der Grund: Es gibt KEIN Menu!
    Man kann zwischen Fisch und Fleisch entscheiden und sich dann mit 4-5 Gängen überraschen und verzaubern lassen. Ehrlich gesagt, will man bei Franco FISCH essen - denn der ist sehr besonders und man bekommt diverse Spezialitäten, so dass man verschiedenste Meerestiere ausprobieren kann.

    Der erste Gang ist meist flambiert - Scampis in einer unglaublich leckeren Soße.
    Dann gab es gestern bei uns vier verschieden Fische im 2. Gang, mit zwei verschiedenen Gemüsearten (Salat und gebratenes Gemüse). Der 3. Gang hatte dann Bacalhao und Dorade und war ebenfalls sehr lecker.

    Der Wein ist lecker und zwischendurch wird man auch immer mal wieder mit köstlichen Shots aufgeheitert. Die Stimmung ist gemütlich, kuschelig und persönlich. Das Essen wird in einer offenene Küche am Eingang zubereitet, man kann also live zusehen, wie die Köche das Menu zaubern.

    Wir hatten einen unglaublich tollen und sehr unterhaltsamen Abend! Danke Franco & Team!
    Wir sehen uns bestimmt ganz bald wieder!

    Ai Carramba!

  • 5.0 Sterne
    3.5.2013
    1 Check-In hier

    Portugiesisch-Spanische Erlebnisgastronomie at its best! Da gibt s von mir gerne 5 Sterne. Hier gibt es keine richtige Speisekarte sondern nur die frischesten und besten Sachen die der Markt zu bieten hat, vor allem Fisch, aber auch Rind. Bestellt wird in Gängen oder "All you can eat" und Franco Caramba (der Name ist Programm) bringt einem dann verschiedene Überraschungsteller an den Tisch.

    Bei mir gab s Brot mit selbstgemachtem Knoblauchdip und frische Oliven vorweg. Der Dip war intensiv und cremig, einfach herrlich! Danach folgte die erste Showeinlage: Franco balanciert einen brennenden Teller an den Tisch und lässt die Flamme mit einer gekonnten Handbewegung erlöschen. Zum Vorschein kommen brutzelnde Scampis in Chili Öl, hell yeah! Perfekte Konsistenz, lecker abgeschmeckt, genau auf den Punkt! Das Beste ist, dass die Scampis bis auf den Schwanz schon gepellt sind. Man kann also entspannt mit Messer und Gabel essen ohne sich vollzusauen.

    Als nächster Gang folgte ein Teller mit 2 Variationen vom Thunfisch, ein Stück leicht gegrillt, das andere nach Sashimi-Art noch fast roh. Was soll ich sagen, hier war jedes Stück saftig, lecker und zergeht auf der Zunge. Kein Vergleich mit Tiefkühlware. Dazu werden 3 Saucenkreationen (natürlich auch hausgemacht) und eine frischer Salat mit Minze und Koriander gereicht. Mir fehlen die Worte, ich bin im Fischhimmel!

    Zum Schluss setzt sich Cheffe noch an den Tisch, trinkt einen Schnaps (ja, natürlich auch eine Eigenkreation) mit mir und drückt mir beim Verlassen des Restaurants eine Rose in die Hand. "Sonst glaubt dir ja keiner, dass du hier warst". Ok, da kann ich nicht widersprechen ;)

  • 5.0 Sterne
    4.5.2013

    So gut habe ich selten gegessen. Spektakulärer Abend!

    Wir waren gestern spontan zu viert dort, nachdem wir beim Losfahren telefonisch reserviert hatten (nachdem wir zuerst niemanden erreicht hatten, wurden wir zurückgerufen!) und mit viel Glück auch einen Tisch bekommen haben.

    Bis auf ein paar Bewertungen auf Qype wussten wir nichts von dem Restaurant und hatten entsprechend auch keine besonderen Erwartungen, wurden dafür aber um so positiver überrascht. Im Casa Franco geht man nicht einfach nur essen - man bekommt ein ganzes Abendprogramm. Vom Service, über das stimmungsvolle Ambiente bis hin zum fantastischen Essen stimmt hier einfach alles.

    Das Schöne: Man muss sich keine Gedanken darum machen, was man essen will, sondern wird einfach mit 4 Gängen überrascht. So probiert man auch mal neue Sachen, die man sonst nicht bestellt hätte.
    Ich esse zum Beispiel nicht so gern Fisch (hier kein Problem, denn man kann zwischen Fisch, Fleisch & Vegetarisch wählen), hab mich aber auf Empfehlung des Chefs getraut, einen Gang Fisch zu probieren, der speziell für Nicht-Fisch-Esser gemacht wird. Und es hat mir richtig gut geschmeckt.
    Daraufhin habe ich auch bei den anderen Fischgängen meiner Begleitung probiert  und es war einfach alles lecker. Sowohl Fisch als auch Fleisch ein Traum! Die Portionsgrößen sind auch nicht so riesig, damit man die 4 Gängen auch schafft.

    Hinterher ist man aber wirklich pappsatt! Der ganze Spaß kostet natürlich eine Ecke, aber jeder Euro hat sich gelohnt!

    Fazit: Unbedingt hingehen und selber probieren!

  • 5.0 Sterne
    20.3.2013

    Drei Mal waren wir nun bei Franco und drei Mal erlebten wir einen unvergesslichen Abend!

    Vor gut eineinhalb Jahren kam meine beste Freundin zu Besuch nach Hamburg und zusammen mit meinem Freund wollten wir "mal was Neues ausprobieren". Es sollte kein 0815-Restaurant sein, sondern in irgendeiner Weise etwas Besonderes. Wir grübelten und recherchierten, wurden uns immer uneiniger und zunehmend frustriert. Dann habe ich in die Suchmaske oben rechts "Lieblingsrestaurant " und "Hamburg" eingegeben und der erste Treffer war Casa Franco (damals noch ohne Caramba). Mein Freund, der bis vor ein paar Jahren Fisch nur in Form von Fischstäbchen kannte und mochte, musste noch etwas überredet werden, die vielen positiven Erfahrungsberichte konnten aber schließlich auch ihn überzeugen. Was für ein Glück!

    Das Konzept ist simpel: Gegessen wird, was auf den Tisch kommt! (und wem's nicht schmeckt, der kriegt was anderes). Eine Speisekarte gibt's nicht, man wählt zwischen einem 3-Gänge-Menü (eigentlich sind es 4!) für 20€ oder dem All you can eat-Angebot für 30€. Dann kommt die Frage nach Fisch oder Fleisch. Gestern waren wir zu neunt da und hatten tatsächlich einen Fisch-Neuling unter uns, der Fleisch bestellen wollte, aber Franco konnte ihm das mit den Worten Wenn du bei mir keinen Fisch isst, isst du nirgendwo Fisch. Ich mach dir was Feines und wenn es dir zu 100% schmeckt, isst du auf, wenn es dir nur zu 99% schmeckt, bring ich dir was Neues. sehr überzeugend ausreden.
    Ist dann noch die Getränkefrage geklärt - auch die flüssigen Essensbegleiter sind in keiner Karte vermerkt - kann's auch schon losgehen.

    Bis zum ersten Gang naschten wir Brot, Aioli und Oliven, bestellten nach, weil's so lecker war und mussten uns dann gegenseitig ermahnen, nicht zu viel davon zu essen, schließlich muss noch Platz für das eigentliche Essen bleiben ;)

    Gestern war übrigens unser erster Besuch bei Franco unter der Woche. Es war zwar ordentlich voll und sogar um 22 Uhr schlenderten noch neue Gäste herein, aber der Laden war nicht ausgebucht, sodass wir geschlagene vier Stunden bei Franco zu Gast waren (nicht zuletzt, weil zwei Kellner ausgefallen sind und alle anderen umso mehr flitzen mussten). Bei unseren vorigen Besuchen ging alles etwas rascher zu und nach gut zwei Stunden wurden wir freundlich aber bestimmt darauf aufmerksam gemacht, dass die Tische nun für neue Gäste gebraucht würden.

    Nun zum Essen: Als ersten Gang gibt's immer Gambas. Diese bringt Franco als große Showeinlage im flammenden Tontopf (daher auch die schwarzen Stellen an der Decke hier und da). :)
    Ich kann gar nicht beschreiben, wie lecker diese kleinen Dinger sind, ihr müsst wohl selber hin, um das herauszufinden! Die Soße tunkten wir dann noch mit dem Brot auf und wieder raunte es über den Tisch Achtung, es kommen noch drei Gänge!

    Gang Nr. 2: Gelbflossenthunfisch mit Salat, Kräuterpesto und Kartoffel-Gemüse-Beilage

    Jeder erhält eines der Thunfischsteaks durchgebraten und eines medium leicht angegart ;) Wir tauschten ein paar der Steaks untereinander und eine Freundin ließ ihr Medium-Steak noch mal nachbraten - alles kein Problem bei Franco.

    Spätestens nach diesem Gang waren alle am Tisch so gesättigt, dass wir uns Hängematten herbeisehnten ;) Es war aber eine lustige Runde, genügend Wein war noch in den Gläsern, der Musiker kam hin und wieder mit seiner Gitarre vorbei und trällerte lauthals zu seinem Klimbim und so überbrückten wir die doch recht lange Wartezeit gestern bestens gelaunt.

    Dann kam der Hauptgang: Fisch des Tages mit Kartoffeln. Gestern kamen Catfish und Papageienfisch auf die Teller begleitet von einer Gemüse-Kräuter-Soße (gelb) sowie einem Sößchen mit Tequila und hab-ich-vergessen (rot).
    Hab ich schon erwähnt, dass es lecker war? Nein? Also, es war lecker! Mega lecker!

    Durch den Personalausfall ging es gestern wirklich etwas chaotisch zu, aber irgendwann fand auch der vierte Gang des 3-Gänge-Menüs den Weg zu uns - Crema Catalana nach Art des Hauses. Nach Art des Hauses bedeutet mit irgendeinem Schnaps "veredelt", immer anders und abhängig davon, was Franco gerade in die Hände fällt - gestern war's Likör 43. Yummi!

    Nach zwei Schnapsrunden mit Franco (!) inklusive gemeinschaftlicher, lautstarker, spanischer Trinksprüche ging ein wundervoller Abend zu Ende.

    Bei Casa Franco Caramba gibt es wahrhaftig etwas zu Erleben. Ich würde auch allein wegen des Essens wiederkommen, aber Franco selbst macht einen Besuch unvergesslich. Er wirbelt herum und gibt einem das Gefühl, wirklich willkommen zu sein. Franco hat verstanden, was neben dem Essen zählt: Service! Er nimmt sich trotz der allgemeinen Hektik in seinem Laden die Zeit, jeden Gast per Handschlag zu begrüßen und zu verabschieden (für die Damen gibt's sogar noch eine Rose) und erfüllt jeden Extrawunsch seiner Gäste. Uns gefällt's, wir kommen wieder!

  • 5.0 Sterne
    9.8.2012
    3 Check-Ins hier

    Durch eine Empfehlung bin ich mit ein paar Freundinnen bei Franco gelandet. Dieser Abend ist seitdem unvergesslich und das nicht nur wegen des guten Essens... er wurde schon munter weiter empfohlen und es war definitiv nicht der letzte Besuch!

    Wir hatten trotz des bisher schlechten Sommerwetters Glück und saßen an einem lauschigen Juliabend draußen. Eine Freundin kam zu spät und so gab es vorab um die Wartezeit zu überbrücken erst mal einen Portwein aufs Haus - erster Eindruck positiv und sehr aufmerksam. Kurze Zeit später war unsere Runde komplett und Franco kam, um sich persönlich vorzustellen und um mit uns über das Essen zu sprechen. Das Konzept ist einfach - es gibt keine Karte, sondern man wählt "Fisch oder Fleisch" und erhält ein 3-Gänge-Menü (zwei Vorspeisen, eine Hauptspeise für 20 € exklusive Getränke), was eigentlich aber aus vier Gängen besteht, da es auch einen Nachtisch gibt. Wir entschieden uns alle für Fisch.

    Der erste Gang (Scampis) wurde von Franco brennend serviert, ein gewisses Faible für Feuer ist bei ihm nicht zu leugnen ;) war schon mal sehr lecker. Damit keine Langeweile aufkam, spazierte Franco mit einem Tablett voller Schnäpse und Liköre zu uns. Er mixte uns seine Spezialmischung mit Likör 43 und Brandy. Wir waren skeptisch, aber es schmeckte wirklich. Der zweite Gang bestand aus mehreren Kleinigkeiten (scharf angebratener Thunfisch, Gemüse, Salat, etc.) und war ebenfalls lecker. Der Hauptgang war dann Fisch (man konnte vorher wählen welcher) mit Spezial-Soßen und verschiedenen Beilagen. Zwischendurch kam Franco immer mal wieder für einen Schnack oder auch mit selbstgemixten Kurzen an den Tisch, natürlich trinkt er immer mit... Wir fühlten uns sehr wohl, die Stimmung war ausgelassen fröhlich und man hatte das Gefühl irgendwo in Portugal zu sein, Deutschland rückte in weite Ferne.

    Zum Abschluss gab es dann noch einen Absacker und er überreichte den Princesas allen zum Abschied eine Rose. Sehr cleverer Marketing-Schachzug :) der einen als Frau natürlich freut, aber der auch nichts nützen würde, wenn das Essen und der Service nicht so toll gewesen wären.

  • 5.0 Sterne
    5.6.2013 Aktualisierter Beitrag
    2 Check-Ins hier

    Meine Vorredner haben dieses Restaurant schon ausführlich und genau beschrieben. Besser gehts nicht! Mein kurzes Fazit daher nur: ich war jetzt das 3. Mal da, Franco ist immer superherzlich und ein wahrer Gastgeber, wie er im Buche steht. Wenn man Besuch hat, ist es das perfekte Restaurant für einen gemütlichen und lustigen Abend. Alle, die ich bisher in das Restaurant mitgenommen habe und denen ich es empfohlen habe, waren begeistert. Bitte, bitte vorher anrufen und reservieren! Egal, an welchem Wochentag ich bisher da war, es war immer voll. Der Platz ist leider begrenzt.

    5.0 Sterne
    8.3.2013 Vorheriger Beitrag
    Ein Gastwirt, der es echt drauf hat! Er geht an jeden Tisch und begrüßt seine Gäste. Als wir dort… Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    1.4.2013

    Ich war das erste Mal bei Franco.
    Es war zum Jahrestag mit meiner Freundin und hat perfekt gepasst.
    Wir wurden herzlich begrüßt und zunächst an einen großen Tisch zu anderen Gästen gesetzt. Das verdeutlicht den Charme und die Gemütlichkeit dieses kleinen Lokals.
    Das Essen war wunderbar.
    Allen Gästen wird ein Tagesgericht serviert, welches aus täglich wechselnden Fisch-Spezialitäten besteht.
    Man erhält dann 4-Gänge a 29,- Euro und einen portugiesischen Tafelwein (ca. 20 Euro).
    Es hat wirklich ausgezeichnet geschmeckt und war in der Menge sehr großzügig bemessen
    Der Hausherr hat einige Späße gemacht und jedem Gast mind. 5 Schnäpse ausgegeben, weil ein Stammgast Geburtstag hatte.
    Wir kommen gerne wieder und wurden positiv überrascht.
    Vielen Dank, Franco!

  • 5.0 Sterne
    1.6.2011

    Moin Moin ,

    was soll ich noch sagen bzw. schreiben über Franco . Leute man muss es selber Erleben einfache und super leckere Küche . Man bestellt nicht von der Karte sonder hat 2 Varianten zur Auswahl entweder 3 Gänge für 20 Euro oder All you can eat für 30 Euro . Die Speisen sind frisch zubereitet und werden auch den Gast vorher gezeigt . Die Show die Franco dabei bietet ist TOP . Geht hin und überzeugt euch !

  • 5.0 Sterne
    9.10.2008

    Das hat er wirklich gut gemacht: die Lokalität, an der leider schon so viele scheiterten, erstrahlt in neuem Glanz und mit neuem Konzept: eine Auslage, die einem schon bei einem Blick ins Fenster das Wasser im Munde zusammen laufen lässt.

    Francos unkomplizierte und freundschaftliche Art: keine 0815-Karte bringen, sondern fragen, worauf man Lust hat und ein Geschmackserlebnis auf den Tisch zaubern! Ja, er hat es drauf; hinter dem Herd und vor der Theke als Bedienung an den Tischen. Immer mal wieder wird man gefragt, ob alles in Ordnung ist; stimmt etwas nicht, wird es sofort ohne Beanstandung geändert (wir hatten einen Allergiker dabei).

    Bei Franco ist so ziemlich alles kein Problem. Und für mich ist es gar keine Frage: dieser Laden wird von uns definitiv noch häufiger frequentiert!!!

    • Qype User Hans19…
    • Hamburg
    • 52 Freunde
    • 111 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.1.2010

    Ich muss was gestehen:
    Dieser Laden ist so gut, das ich am Anfang überhaupt keinen Beitrag dazu schreiben wollte - damit es nicht noch bekannter wird und ich immer einen Tisch bekomme  wie ein geheimer Schatz den man nicht teilen möchte.

    Na ja ich machs' trotzdem.

    Vom Casa Franco wird man einfach süchtig, hatte hier alle Beiträge gelesen und war schon sehr gespannt was mich erwart - ich war ganz spontan da. Es war der 1. Weihnachtsfeiertag 21.30 Uhr und alle anderen Restaurants hatten schon geschlossen. Jedoch franco nicht.
    Der Laden ist recht übersichtlich und hat Platz für ca. 15-20 Gäste - im vorderen Bereich gibt es eine offene Küche, die decko ist schlicht und funktional.

    Ne Speisekarte gibt es nicht, Franco fragt einen ob man fisch mag und ob man kleinen oder großen Hunger hat. Danach geht die Show los. Er zeigt einem die fangfrischen Fische die er zubereiten wird, macht kleine Witze und läuft quirlig hin und her...

    Wir bekamen zu Beginn ein bisschen knabber-kram (Oliven, Aioli und Brot) danach kam eine leckere Fischsuppe die sehr heiß serviert wurde.

    Als zweiten Gang gab es Adlerfisch (hatte ich noch nie vorher probiert) Franco erzählte kurz was dazu. Das interessante war das es mehr wie Fleisch schmeckte. Als Beilage gab es Thymiankartoffeln und verschiedene Soßen

    Der dritte Gang war Seeteufel - so lecker wie ich ihn noch nie bisher gegessen habe. Der Fisch war innen saftig und außen ganz cross - ein wahnsinniger Genuss, zumal er noch mit reichlich exotischen Gewürzen versehen war die mir völlig fremd waren.

    Zum Schluss (wir waren eigentlich schon satt) gab es noch eine Dorade mit einer hervorragenden Mango-Cocktail-Soße - ich war spätestens jetzt schon im Genuß-Nirvana

    Als Absacker gab's noch einen portugiesischen Schnaps.

    Wir haben an dem Abend vier Gänge ausgezeichneten Fisch gehabt, wurden von Francos Sprüchen unterhalten und haben uns super amüsiert.

    Herz was willst du mehr

    Tipp: Bargeld mitnehen, es gibt keinen Kartenleser

    • Qype User torte_…
    • The Hague, Niederlande
    • 25 Freunde
    • 173 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.7.2011

    Wow! Mal wieder ein toller Abend! Ich war jetzt schon das Dritte mal hier und kann nur Gutes berichten. Das casa franco ist eigentlich recht klein. Aber oho.

    Man wird persönlich von franco begrüßt. Er bietet mehrere Varianten an:3 Gänge, 4 Gänge oder all you can eat. Meistens wird es etwas von allem. Er hat immer besonderen Fisch da. Die flambierten Gambas, welche er noch mit Flamme an den Tisch bringt, sind fast schon legendär. Das Essen ist wirklich sehr lecker und auch der Wein war gut.

    Auch als business-Dinner kann sich das casa franco sehen lassen.

    Der Sänger, welcher live performt, vervollständt den perfekten Abend. So stellt man sich Erlebnisküche vor!
    Fazit: das casa franco ist wirklich ein Geheimtipp!

    PS: unbedingt vorher reservieren!

    • Qype User redni…
    • Hamburg
    • 234 Freunde
    • 163 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.11.2009

    Wir haben einen wundervollen Abend bei Franco verbracht. Das Restaurant war pickepackevoll, aber wir hatten praktischerweise reserviert, so daß Franco dennoch eine Ecke an einem Tisch freiboxen konnte für uns.

    Das Konzept des Restaurants ist supersimpel: Franco kocht, die Gäste essen.

    Es gibt so lange Gänge, bis man keinen Hunger mehr hat, in unserem Fall gab es eine Vorspeise bestehend aus Garnelen in einem leckeren Sud aus Öl, Lorbeerblättern und gefühlten 3 Knollen Knoblauch, das alles flambiert präsentiert. Danach gab es einen portugiesischen Fischeintopf, der unglaublich lecker war, gefolgt von zwei Gängen Fisch mit Kartoffeln und Salat sowie jeweils einer unglaublich leckeren Soße und tollem Pesto. Andere Tische haben auch Fleisch bekommen, das uns auch präsentiert wurde, ebenso wie einige riesige Kawenzmänner Fisch, aber wie gesagt, Fleisch kam bei uns nicht an, was nicht weiter schlimm ist, denn der Fisch war grandios lecker.

    Danach konnten wir nicht mehr weiter essen, daher gab es eine Auswahl an Likören, die von Franco präsentiert und mit ihm getrunken werden durften.

    Pro Person ist man mit 25 EUR dabei, was bei der Qualität von Essen und Show echt ein Schnapp ist. Beim Gehen meinte Franco, er sähe seine Gäste immer mindestens zweimal, das kann ich gut nachvollziehen. Sobald ich mich wieder bewegen und etwas essen kann, gehe ich gerne wieder dort hin.

    • Qype User moa23…
    • Hamburg
    • 84 Freunde
    • 43 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.4.2010

    Ich sollte Franco verklagen...
    Nach über 1 1/2 Stunden fällt mir der aufrechte Gang immer noch schwer.
    Ich habe so viel gegessen, dass ich mich zuletzt nur mit großer Mühe aus meinem Sitz schälen konnte.
    Das Essen war ein Schmaus und der wahrste Traum für meinen Gaumen (mieeeeeser Rhyme). Es war ein bisschen wie der Garten Eden in Fisch-, Gambas- und Tapas-Form.
    Ich bin wirklich stark begeistert vom Essen und vor allem vom Wirt.
    Der Fisch war frisch , die flambierten Gambas wohl mit das beste was ich je gegessen habe und im Dessert (Creme Catalan) wäre ich am liebsten mit einem Hechtsprung versunken.
    Franco mach weiter so und rock on...

    • Qype User Boxer5…
    • Hamburg
    • 69 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.5.2010

    Hallo liebe Qyper, auch ich möchte einen Beitrag zum "Casa Franco" abgeben. Ich war mit dabei am 23.04.2010 Betriebsausflug und wie Ihr von meinen Kollegen hier schon lesen konntet, war es einfach überwältigend und toll. Dem kann ich eigentlich auch gar nicht viel hinzufügen, nur damit Ihr auch seht, dass alles so war, wie wir geschrieben haben, setze ich hier einige Bilder für Euch ein:

    Vorspeisen
    (Siehe Foto unten)

    (Siehe Foto unten)

    Hauptgang
    (Siehe Foto unten)

    (Siehe Foto unten)

    dann war alles vorbei.
    (Siehe Foto unten)

    Also wenn Ihr etwas besonderes sucht dann hier, hin, nur nicht vergessen RESVIEREN

    • Qype User Marc-J…
    • Hamburg
    • 14 Freunde
    • 163 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.8.2010

    Die Bilder sprechen eigentlich für sich! Wir hatten einen sehr lustigen und leckeren Abend im Casa Franco.

    Einzig der Kellner war so etwas von aufgedreht, das wir schon an eine Überdosis Knoblauch dachten! :-) Das Essen war lecker und vorallem die Portionen nicht zu groß und trotzdem wurde man satt. Auch der einfache Vino Verde war super und passte damit gut zum Essen. Witzig und gut fande ich auch, das man nicht wusste was man beim Menü eigentlich bekommt, ausser standard-mäßig reichlich Knoblauch!

    Als Tip, sollte der Kellner wieder mal so überdreht sein, sichherheitshalber nochmal über die Rechnung schauen.

    • Qype User Kidi…
    • Hamburg
    • 14 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.4.2010

    Ich war heute mit meiner Firma dort Mittagessen. Super lecker geschmeckt. Inhaber ist richtig geil drauf. Das Essen war so richtig lecker. Hab selten so einen guten Fisch gegessen. Was bei Franco am besten schmeckt sind seine selbstgemachten Soucen. Einfach Himmlisch. Der Inhaber ist auch immer auf ein Späßchen zu haben. Total Sympatisch und geht voll auf die Wünsche der Gäste ein.
    Ich kann Franco nur weiterempfehlen. Wer mal richtig geilen Fisch in richtig leckeren Soucen essen will, muss unbedingt zu Franco.

    Alles Top!! Franco hat wieder einmal einen glücklichen und satten Kunden mehr :-)

  • 3.0 Sterne
    29.4.2010

    Da ich es hier sooooooooooo super fand, lecker und unterhaltsam, möchte ich es eigentlich gar nicht weiterempfehlen :-) Aber es lohnt sich definitiv, ihr werdet überrascht sein !!!

    Nachtrag: Franco ist nicht mehr da :-( das nimmt dem Ganzen leider den Entertainment Faktor! Essen nach wie vor gut, Preise aber ordentlich angehoben! Schade!

  • 4.0 Sterne
    11.6.2010

    Wir waren vor ein paar Wochen bei Franco und total begeistert. Das Restaurant lebt von seinem Inhaber. Franco sorgt für ausgelassene Stimmung. Es ist immer etwas los, dadurch allerdings auch sehr laut. Wer es ruhig und romantisch mag, sollte hier nicht vorbei schauen. Für Leute, die das Essen zum Event werden lassen möchten, die sind hier genau richtig.

    Dafür sorgen auch die Speisen, die oft angezündet an die Tische gebracht werden. Ansonsten sollten Besucher wissen, dass es keine feste Karte gibt. Wer zu Franco geht, muss essen, was auf den Tisch kommt. Vornehmlich Fisch.

    Die Speisen, die in mehreren Gängen gereicht werden, sind durchgehend lecker. Ein echt guter Koch mit frischen und guten Zutaten. Lecker!

    Wir gehen gern wieder ins Portugiesenviertel zu Framco.

  • 5.0 Sterne
    5.11.2008

    Ich war gestern das erste Mal bei Franco und war selten so begeistert! Keine Karte, er fragte, was mögt Ihr, was mögt Ihr nicht und hat uns ein Essen gezaubert, das seinesgleichen sucht! Halleluja !!
    Ohne weitere Nachfrage hat er genau meinen Weingeschmack getroffen, war immer präsent und hat eine geniale Stimmung gemacht! Eigentlich hab ich mich selten so gut betüddelt und aufgehoben gefühlt! :-)
    Ganz klar, Erlebnisgastronomie vom Feinsten! Das Essen wird auch mal brennend an den Tisch gebracht oder die Zeit zwischen 2 Portionen mit kleinen Scherzen oder Sambuca-Kunststückchen vertrieben.

    Fazit: Absolut zu empfehlen, hier wird mit Leidenschaft gekocht und serviert und man geht einfach total zufrieden nach Hause.
    Wir waren nicht zum letzten Mal hier !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gracias !!!

  • 5.0 Sterne
    25.2.2009

    Bei Franco fühlt man sich sofort wie zu Hause.
    Zuerst hat er sich zu uns an den Tisch gesetzt und gefragt ob wie alle Fisch mögen.
    Meiner Freundin, die sich sonst weigert Fisch zu essen, hat er angeboten sie solle einfach mal probieren was er Ihr kocht und wenn sie es nicht mag, dann macht er ihr was mit Fleisch.
    Am Ende hat sie vier Gerichte mit Fisch gegessen und war total begeistert.

    Sehr gutes Essen und Atmosphäre zu einem Preis, bei dem man eigentlich freiwillig gern mehr zahlen würde.

  • 5.0 Sterne
    27.3.2009

    HAMMER! Wie cool ist das Konzept denn! Ohne Karte, gegessen wird, was Leckeres auf den Tisch kommt.

    Und das ist verdammt gute Ware, die - gemessen an ihrer Qualität - echt preiswert ist.

    Franco, Riesenkompliment - War ne sehr gute Entscheidung, selbst neu aufzumachen und nicht mehr Casa Madeira.

    Liebes Team, bleibt so, und Ihr habt bis ans Ende Eurer Tage eine volle Hütte mit zufriedenen Gästen!

  • 5.0 Sterne
    19.4.2009

    Wir waren gestern auf Empfehlung mit Freunden bei Franco. Wir hatten reserviert, was unbedingt empfehlenswert ist, da der Laden am Abend brechend voll ist.

    Da es keine Karte gibt, war es ein Überraschungssessen. Franco, der sehr lebhafte Chef, war sehr überzeugt uns leckeren Fisch zu servieren den wir auf jeden Fall mögen werden. Er sollte Recht behalten.

    Zugegeben, anfangs war ich etwas skeptisch, da wohl jeder Restaurantchef von sich behauptet, dass er gutes Essen macht. Dann kamen die mit Sherry flambierten Garnelen mit Knoblauch in Olivenöl und wir waren begeistert. Wir futterten uns durch gegrillten Thunfisch, Schwertfisch, Seezunge mit Cognac-Krabben-Sauce oder Orangen-Martini-Sauce. Dazu gab es leichten Salat, Rosmarin-Kartoffeln und eine hausgemachte grüne Salsa. Franco empfahl uns aber gleich zu Beginn die Beilagen eher zu vernachlässigen, damit wir mehr Fisch essen können. Mal ehrlich: Wann habt Ihr zuletzt diese Empfehlung von einem Restaurantbesitzer erhalten.

    Wir haben dort 4 tolle Stunden verbracht und grandios gespiesen. Wir hatten dazu 9 Bier, 1 Gin-Tonic und 1 Apfelschorle und haben inkl. Trinkgeld einen emhr als fairen Preis gezahlt. Wir haben bestimmt pro Person deutlich über 500 gr. besten und nicht alltäglichen Fisch verzehrt. Von den diversen Kurzen "aufs Haus" will ich gar nicht erst anfangen. Insofern ist das Preis-Leistungs-Verhältnis top.

    Franco, wir kommen wieder!

    Kleine Nachlese:

    Wir waren jetzt mittlerweile 4 Mal da und haben es nicht einmal bereuht. der Vorrede ist nichts hinzuzufügen, außer dass wir jetzt auch mal einen Fleischgang genommen haben. Medium gegrilltes Steak mit einer dunklen Soße. Es war vom Feinsten und mindestens genauso lecker wie der Fisch.

  • 4.0 Sterne
    9.8.2010

    Ein Abend im Juli 2010
    Wer es mal etwas anders mag, ist hier genau richtig aufgehoben.
    Der Wirt ist grandios und der Koch ergänzt es zu einem perfekten Duett.
    Essen echt gut  Entertainment ist spitze  immer wieder empfehlenswert.
    Danke !

    • Qype User Dalida…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.5.2011

    Die Gambas waren fantastisch. So in der Art habe ich sie noch nicht gegessen. Das es keine Karte gab, hat mich nicht gestört , denn ich wurde bestens beraten! Durch die offene Küche hat es dort sowieso schon so herrlich geduftet, das ich sofort nach der zweiten Vorspeise stop gesagt habe und mit "Ja, das will ich!!" geantwortet habe.

    Ich hab gestaunt, als der dunkelhaarige Kellner mit dem riesen flammbierten Pfanne zu mir an den Tisch jongliert kam. Er präsentiert die Speisen wie eine Domteur im Zirkus, und ist dabei sehr charmant und zuvorkommend. Sowas findet man nicht oft als Kellner. Er ist unterhaltsam und wenn Leute nicht drauf eingehen, hält er sich meist bedeckt. ( Hab die Show bei den Nachbartischen mal beobachtet)

    Es war immer wieder spannend die nächsten Teller rauskommen zu sehen. Ich hätte am liebsten die Karte durchbestellt bei dem Anblick. Denn ich liebe Fisch!! Nix für meinen kleinen Magen, aber nächste Mal probier ich mich weiter.

    Und ich freu mich drauf, auf die Stimmung und das Essen!!

    Até breve na Casa do Franco!!

    • Qype User fagen…
    • Hamburg
    • 13 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.6.2011

    Habe heute das Glück gehabt, das Caso Franco erleben zu dürfen. Ich wusste nicht was mich da erwartet.
    Bis zu dem Zeitpunkt an dem ich den Kellner mit den brennenden Teller sah, war noch alles recht normal. Danach war aber jeder im Raum im wahrsten Sinne Feuer und Flamme. Das Essen war echt der Wahnsinn. Normalerweise bin ich nicht so der Fischesser, aber er versteht es wirklich jeden mit seinen Kreationen zu überzeugen. Alle Gänge waren hervorragend. Ich kann die Begeisterung gar nicht in Worte fassen. Franco liebt seinen Job und das merkt der Kunde. Das Essen wird sicherlich lange in Erinnerung bleiben.
    Vielen Dank!

  • 4.0 Sterne
    25.7.2011

    Ich hatte gerade einen ellenlangen Text geschrieben der nun leider verlorengegangen ist. Den werde ich nicht nochmal schreiben.

    Hier die Kurzfassung:
    Casa Franco ist wie Urlaub in Portugal. Der Chef und Wahl-Portugiese bietet eine familiäre Atmosphäre mit guten Essen und rustikalem Ambiente zu bezahlbaren Preisen. Die Garnelen sind ein Traum. Gerne wieder.

    • Qype User profes…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.7.2011

    Das Casa Franco ist nicht nur Restaurant, sondern gleichzeitig Event.
    Brennende Pfannen, fliegende Fische und Personal, das mit den Gästen lacht, isst und trinkt Mit Sicherheit nicht das richtige Restaurant für einen romantischen Abend zu zweit, wer jedoch (insbesondere in größerer Runde) neben dem Essen unterhalten werden möchte, ist hier richtig.
    Der Fisch im Casa Franco ist vorzüglich: Fangfrisch, gekonnt zubereitet an feinen Beilagen. Allein dafür lohnt sich ein Besuch

    • Qype User sternc…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 51 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.8.2011

    Super, lecker. Tolles Essen. Für Fischesser ein gaumenschmaus.

    Tolle Atmosphäre. Geht auf die Wünsche der Gäste ein. Es gibt keine Karte, da der Fisch täglich frisch gekauft wird und entsprechend danach zubereitet wird. Sind zufällig an den Laden vorbei gekommen

    und haben es nicht bereut. Wir kommen wieder  Franco ;-)

  • 4.0 Sterne
    2.7.2012

    Nach einiger Zeit mal wieder im Casa Franco (Caramba) eingekehrt, habe ich festgestellt, dass Alles so ist, wie man es kennt, wenn man den Laden kennt.
    Franco ist ein Energiebündel, der den ganzen Laden  ob man nun will oder nicht  unterhält. Da wird umher gerannt, da wird lauthals erzählt, da wird sich zu den Gästen gesetzt, permanent einen Spruch auf den Lippen, da wird nicht einfach serviert  jedenfalls nicht, wenn er das Essen bringt  sondern eine Show gemacht. Die Gambas fliegen in ihrer Tonschale flambiert über die Köpfe der Gäste, da wird der selbstgebrannte Kurze zwischendurch durch die Reihen geschoben und das Ganze immer unter Volldampf. Hat jemand Geburtstag  und er weiß das  muss der oder die Arme erst ein Ständchen über sich ergehen lassen (ob er/se nun will oder nicht), denn Franco fordert dann lautstark ALLE Gäste zum Mitsingen auf, da wird ein kleines (Wunderkerzen)feuerwerk am Tisch angezündet und dann muss das Geburtstagskind mit JEDEM Gast anstoßen  Getränk (der Selbstgebrannte) kommt vom Haus.
    Man sitzt eng aneinander und Franco schiebt auch gern mal hier oder dort die Gäste zusammen. Zur EM waren auch hier natürlich 2 Flachbildschirme angebracht, damit man dem Spiel seiner Mannschaft zusehen kann. Im Anschluß feuert Franco dann auch gern die ein oder andere Raket ab. Egal, wer gewinnt. Es ist unübersehbar: Der Mann liebt Feuer!
    Aber, nichtsdestotrotz ist es immer noch ein Restaurant und, man kann hier wirklich sehr gut essen! Eine Speisekarte gibt es nicht. Vielmehr hat Franco das all you can eat-Prinzip neu interpretiert. 3 Gänge - und zwar danach ausgerichtet, was der (Fisch)markt morgens zu bieten hatte. Vorweg kommen gleich frisches (selbstgebackenes?) Brot, Oliven (schwarz + grün) und Aioli auf den Tisch. Danach folgt der erste Gang: Gambas in Knoblauch  natürlich flambiert. Als 2. Gang folgt der erste Fisch. Schön angerichtet (auch wenn für ein portugiesisches Restaurant mit spanischen Einflüssen untypisch) auf weißen schmalen, länglichen Tellern. 2 verschiedene Sorten. Gebraten bzw. gegrillt, ganz pur, ohne Firlefanz. Daneben zwei feine  unterschiedliche  Soßenreihen. Je nachdem, was gerade Saison hat, Kartoffeln (mit Schale) in der Pfanne (oder auf dem Grill?) zubereitet mit ein bißchen Gemüse. Dieses Mal waren es frische Champignons.
    Der Fisch hat eine hervoragende Qualität und ist perfekt zubereitet. Nicht zu trocken, leicht glasig, nicht bzw. nur wenig gewürzt. Ein Stück vom Gelbflossentunfisch ist immer dabei. Nur ganz leicht angebraten, innen noch roh mit einer tollen, tiefroten Farbe. Der 3. Gang kommt in der selben Aufmachung daher (2 verschiedene Sorten Fisch) und vor Allem in der selben Güte. Frisch. Nicht zerbraten oder verwürzt. Glasig. Nicht zu fest, nicht zu weich. Das Ganze mit 2 neuen Soßen. Einzig die Kartoffel-Championbeilage wiederholt sich. Lecker! Lecker! Lecker!
    Aber auch für die Nichtfischesser wird gesorgt. Eigentlich immer Rinderfilet, aber, wenn der Gast eben kein Rind mag, gibt es das Ganze auch mit Huhn. Genauso liebevoll hergerichtet und nach dem Gesichtsausdruck meiner Kollegin zu urteilen genauso gut.
    Zum Schluß gibt es eine Art selbstgemachten Flan, den der Chef vorm Servieren großzügig  um nicht zu sagen überschwenglich  mit Likör 43 (ein spanischer Vanillelikör) begießt.
    DAS war übrigens die kleine Variante Es gibt noch eine große Variante, die ich selbst nur einmal versucht habe, allerdings beim 4. Hauptgang kapitulieren musste, denn die einzelnen Gänge sind Alles andere als Sparversionen.
    Das Ganze (die kleine Variante) für gerade mal 20 EUR! In Worten: zwanzig Euro! Ich frage mich jedes Mal, wie diese Rechnung aufgeht
    Fazit: Für Fischliebhaber ein Muss. Für einen lustigen, kurzweiligen Abend mit Freunden oder Kollegen jederzeit. Wem allerdings nach trauter Zweisamkeit oder gar Romantik ist, sollte vielleicht eher eine andere Alternative wählen.

  • 5.0 Sterne
    22.9.2011

    Ein feuriger Abend bei Franco
    Und wie kam es dazu?
    Nun, eine gute Freundin, die bald für einige Zeit ins Ausland gehen wird, hatte sich für das Wochenende angekündigt und wir wollten ihr kulinarisch etwas Besonderes bieten.

    Einfach im QYPE-Suchfeld Lieblingsrestaurant eingetippt und den ersten Treffer angeklickt. Die guten Bewertungen zu Casa Franco machten uns die Entscheidung dann recht leicht und so reservierte ich telefonisch einen Tisch fürs Wochenende. Die nette Dame am anderen Ende der Leitung notierte meinen Tischwunsch unter Vorbehalt, denn Franco nehme mitunter Reservierungen an, von denen sie nichts weiß. Aber das sei kein Problem, Franco würde in zwei Stunden zurückrufen. Fast exakt 120 Minuten später klingelte unser Telefon und ein vergnügt klingender Franco sagte mir, dass er sich freue, für uns kochen zu dürfen, dass wir aber eine Stunde später kommen müssten, da vorher nichts frei sei. Ich sagte, dass das kein Problem sei und wir uns freuen. Franco sagte, dass wir unbedingt Hunger und gute Laune mitbringen sollen und er ganz lecker für uns kochen werde. Leicht irritiert legte ich den Hörer wieder auf und dachte mir, ganz schön selbstbewusst, hoffentlich hat er sich nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt. Und so vergingen dann noch einige Tage voller Vorfreude und Bedenken, ob es wirklich so gut wird.
    Als dann der Abend kam, schlenderten wir mit knurrenden Mägen durchs Portugiesenviertel Richtung Casa Franco und betraten das gut besuchte Lokal mit seiner offenen Küche, der ein unglaublich leckerer Geruch entströmte. Am Tresen begrüßte uns Franco mit Handschlag und führte uns an unseren Tisch. Kurze Zeit später wirbelte er dann mit Brot, Aioli und einer Schale Oliven herbei und nahm unsere Getränkebestellung entgegen. Das Servieren des Rotweins und des Wassers bildete dann die erste erheiternde Showeinlage, denn Franco schenkte jedem von uns parallel, mit der einen Hand Wasser, mit der anderen Wein ein ohne hinzusehen, denn er schaute uns an, während er einschenkte und mit uns plauderte. Ganz Profi, hat er nicht einen Tropfen verschüttet.

    Und dann kam auch schon der ersten Gang, die flambierten Gambas in Knoblauch. Um es kurz zu machen: Serviert wie von einem hauptberuflichen Feuerschlucker und geschmacklich einfach umwerfend. Wirklich schlimm war nur, dass sich nach diesem Gang ein leichtes Sättigungsgefühl einstellte, denn das Brot, dass nicht mit dem leckeren Aioli und den Oliven in unseren Bäuchen gelandet war, schrie förmlich danach, in das unglaubliche Knoblauchöl der Gambas getunkt zu werden.

    Den zweiten Gang erwartete ich persönlich mit etwas Skepsis, denn Thunfisch mochte ich bis zu diesem Abend eigentlich nicht. Was uns da aber kredenzt wurde, schmeckte mir mit jedem Bissen besser. Auch die Beilagen, Salat, Kartoffeln in Tomatensauce und Salsa Verde waren einfach nur lecker und harmonierten ganz hervorragend mit dem Gelbflossen-Thunfisch.
    Als Hauptgang gab es an diesem Abend je ein Filet vom Seeteufel und eines vom Wolfsbarsch mit Gemüse, Schrumpelkartoffeln (kleine Pellkartoffeln mit Schale und einer leichten Salzkruste). Dazu eine Kirsch-Tequila-Sauce und eine Honig-Senf-Sauce. Lecker!
    Photo link: i1209.photobucket.com/al…
    Ach ja, vor dem Hauptgang wurden wir von Franco übrigens kurzer Hand umgesetzt, da eine größere Gruppe kam, das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Danach saßen wir neben einer Gruppe aus Franken. Eine Dame aus der Gruppe hatte Geburtstag, was Franco vorher nicht wußte, ihm aber nicht entging. Und so schmiss er dann mal schnell eine Lokalrunde, improvisierte ruck zuck einen Geburtstagsstrauß samt Feuerwerk und dirigierte sämtliche Gäste beim Singen eines Geburtstagsständchens.

    Zum Dessert gab es dann noch Crema Catalana, die lecker war, aber in ihre Darbietung nicht mit den anderen Gängen mithalten konnte. Bei dem, was in Francos Küche an so einem Abend aber geschuftet wird, kann man darüber hinweg sehen, dass das Dessert vorbereitet aus dem Kühlschrank kam.
    Fazit: Unterhaltung und Speisen vom Allerfeinsten! Franco hat gehalten, was er uns am Telefon versprochen hatte. Es war ein unvergesslicher Abend, wie ich ihn eigentlich nur im Urlaub erwartet hätte. Ruhig geht es hier aber nicht zu. Wer sich allerdings auch beim Essen mal gerne unterhalten lässt, kommt hier in jeder Hinsicht auf seine Kosten.

    • Qype User ich-ha…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 129 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.9.2012

    Gutes Essen zu annehmbaren Preisen. Das Drummherum ist laut (was halt nicht nur an dem kleinen Raum mit vielen Gästen, sondern auch an Franco liegt ;-) ), aber das macht nix: einen Besuch können wir Jedem empfehlen.

    • Qype User Luli8…
    • Dublin, Irland
    • 136 Freunde
    • 154 Beiträge
    1.0 Sterne
    9.2.2010

    Nach langen Überlegungen habe ich mich nun doch entschlossen, meine Erfahrungen bei Casa Franco zu qypen.

    Alles hat damit angefangen, dass ich auf der Suche nach einem wirklich guten Portugiesen war. Wo schaue ich als erstes, natürlich Qype. ;) Das Casa Franco las sich ausgezeichnet, kleiner Laden, ohne Karte, einfach super. Da ich nicht alleine schmausen wollte, habe ich gleich einen Tisch für vier bestellt. Soweit so gut, ein Anruf auf dem Francos Handy und einen Tisch für Samstag reserviert, super.

    Wir waren pünktlich vor Ort, von außen sieht der Laden eher unscheinbar aus im Vergleich zu den vielen anderen Restaurants nebenan - eher wie ein Imbiß. Aber das trügt ja sehr oft. ;) Wir also reinmarschiert... und der Laden war brechend voll. Das verhieß doch schonmal Gutes. Unsere Verabredeung war bereits drin. Wir standen also zu viert mitten im Gang, so dass niemand mehr an uns vorbei kam. Wir wurden weder begrüßt noch beachtet. Meine Freundin erzählte mir, dass Franco kurz gefragt hätte, ob reserviert wäre, etwas von: "Noch nicht frei, aber Null Problemo", gesagt hätte und seitdem nicht mehr aufgetaucht war... . Hmm, es kamen noch mehr Menschen rein, die wohl auch reserviert hatten, und es wurde so richtig kuschelig... . Dann endlich nach ca. 10 Minuten im Gang tauchte Franco auf und meinte: "Noch einen Moment...!" Wir haben dann vorgeschlagen noch eine Rund zu drehen (bei -10° C) und in 15 min. wieder zu kommen. Franco sah sehr erleichtert aus.
    Der Abend fing jetzt nicht sooo gut an, aber wir ließen uns nicht entmutigen.

    Wieder zurück, kamen uns die vorherigen Gäste im Gang entgegen und wir sollten uns schon mal an den noch nicht leer geräumten Tisch setzen (damit wir nicht im Gang stehen?!?) Es war Franco sichtlich unangenehm, aber wenn das Essen gut ist, lege ich nicht so viel Wert auf Etikette. ;)

    Wir bekamen Brot mit leckerer Knobisauce, aber leider keine Oliven, die wir am Nebentisch gesichtet hatten... . Dann kam Franco und nahm die Bestellung für den Abend: "Fisch oder Fleisch?" :)
    Obwohl der Laden wirklich voll war, hatte er immer Zeit für ein (gehetztes) Schwätzchen.

    Der erste Gang waren die berühmten Scampi in Flammen. Sehr lecker und spektakulär, aber - das wird sich leider über den Abend hinwegziehen - sehr salzig. Wir bestellten also noch ne Flasche Wasser! ;)

    Als zweiten Gang gab's Filet vom atlantischen Saibling und als Beilage teilweiser nur eine halbe kleine Kartoffel, zweierlei Pestokleckschen (der Kellner konnte uns leider nicht sagen, was für ein Pesto...), Champignonsscheibchen in Öl und einem 0815-Alibisalat. Das ganze Arrangement wirkte ein wenig kläglich verlassen auf dem großen rechteckigen Teller, aber was soll's, gibt ja so viele Gänge wie man will.

    Bevor es zum dritten Gang kam, wollte Franco noch die Fleischesser überzeugen doch Fisch zu nehmen. Die blieben bei ihrer Wahl - Gott sei Dank.
    Denn jetzt gab's argentinisches Rind (wahnsinnig salzig, fast wie gepökelt) mit identischer Beilage wie oben für die Herren und Curry-Fisch-Eintopf mit Gambas aus dem 1. Gang für die Damen. Leider war der Fisch total zerfleddert, die Gambas gummiartig und der Eintopf sah insgesamt eher aus wie ein Resteessen (die am Nebentisch haben als dritten Gang ganzes Rotbarbenfilet bekommen!) Obwohl wir nichts gesagt haben, kam Franco und entschuldigte sich für den O-Ton: "Reste-Eintopf", den er vorher noch so gepriesen hatte und meinte, er hätte sich verkalkuliert und wir müßten nicht aufessen(!?) und wir würden jetzt gelben Thunfisch für den nächsten Gang als Entschädigung bekommen.

    Mittlerweile waren wir uns nicht mehr so sicher, ob es eine gute Idee war hierher zu kommen... .

    Vierter Gang, identisches Fleisch mit identischer Beilage (achja, statt Champignons in Öl nun in Sahne) für die Herren und salzigem Fischfilet (es war kein gelber Thunfisch!) mit selbiger bekannter Beilage für die Damen.

    Da ich noch Hunger hatte, wollte ich noch einen weiteren Gang, im Gegensatz zu meinen Begleitern. Der Kellner sagte zweimal das wäre kein Problem, nach langem Warten (wir mußten immer ca. 40 min. zwischen den Gängen warten) kam Franco mit den Worten: "Sie essen nicht mehr, oder?" und nahm mit mein Besteck weg. Da wir den Abend wirklich lange gewartet haben und ich auch nur noch alleine noch etwas wollte, habe ich dann einfach nichts mehr gesagt.

    Schlußendlich als wir an der Kasse standen hat Franco von alleine den Damen 5 Euro abgezogen, weil der Fischeintopf nichts war und hat sich nochmal für gleich zwei Fehler an einem Abend (kein Tisch, kein weiterer Gang) entschuldigt. Pro Person haben wir (keine alkolischen Getränke) 30 Euro ausgegeben.

    Vielleicht lag's daran, dass es so voll war. Wir mußten wirklich lange auf die einzelnen Gänge warten -wir hätten beinahen die letzte Bahn verpaßt - und diese wiederrum waren wirklich klein. Hätte man alles Essen auf einmal serviert, wäre bei uns Damen gerade mal so ein kleiner Hauptspeisenteller enstanden, der geschmacklich eher

    • Qype User Gesaag…
    • Steinburg, Schleswig-Holstein
    • 112 Freunde
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.4.2010

    Auch ich durfte meinen Kurzurlaub von 2 Stunden bei Franco verbringen, bin erholt, entspannt und vor allem satt wieder an meinem Arbeitsplatz gelandet. Die Anreise erwies sich als einfach, Portugal ist nicht weit vom Rödingsmarkt entfernt;o). Wir hatten All-Inclusive gebucht, dementsprechend durften wir den kulinarischen Genüssen fröhnen, welche meine Mitreisenden schon hinreichend erwähnt haben. Für musikalische und verbale Unterhaltung war durch div. Latino-Gruppen vom Band und Franco gesorgt (O-Ton: "Karamba!","Sexy Fisch braucht sexy Sauce!"). Ein rundum gelungener Kurztrip, an den ich Dank Knobifahne, einer Rose und einem Lächeln im Gesicht noch lange denken werde. Der Rückflug verging viel zu schnell, darum ist die Rückkehr zur Insel bereits geplant;o)

  • 5.0 Sterne
    4.5.2010

    ein dienstag, ein treffen mit schwiegereltern und schwägerin in spe,....

    tatort: casa franco

    und action....klappe

    vor dem fenster zur küche konnte man schon einen einblick auf die hauptingredienzien der gerichte erhaschen....netter einblick für hungrige mäuler; trauriger ausblick für die meeresbewohner ohne wasser.

    rein in die gute stube - begrüßt von franco nahmen wir am tisch gleich bei den stufen platz und es gab nen porto zum aufwärmen. sehr angewärmt war ich dann auch schon. zartes rot auf den wangen :-)

    frisches brot, aioli und oliven wurden gereicht.

    dann kam die super sippe von meinem kummerani (qype.com/people/kummerani) .
    oooops, einen platz zu wenig reserviert. kein problem bei und für franco; das genüßlich schlemmende pärchen wurde kurzerhand samt tisch versetzt.....

    ein flascherl weißwein und wasser waren schnell aufgeteilt und schon ging's los....

    haaaaaaaaaaalt wir hatten ja noch gar nicht bestellt. vielleicht hätten wir vorher einen blick auf die karte und erklärung am restaurant werfen sollen?

    schwubbs bekam jeder leckeren schwertfisch mit köstlichen sößchen serviert.

    mmmmh

    der nächste gang kam dran - es wurde heiß, ganze heiß :-)

    die gambas drohten abzufackeln, aber nein, nix mit furztrocken und stinkzäh.

    scharf, knobilastig und einfach köstlich.

    mmmh

    wie viel brennende schalen gambas franco wohl serviert, kann man teilweise an der decke sehen ;-)

    dann ging es weiter: auf dem nächsten teller kredenzte man uns papageienfisch mit soße in spiegeleiform, alkoholgetränkt....und uns schon das zweite fläschchen weißwein eingeschenkt, war das sättigungsgefühl auf hochform.

    ein kleines dringend notwendiges päuschen wurde eingeläutet.

    kommt jetzt der nachtisch....nein, weit gefehlt:

    der vierte fischige gang wurde mit leckerer dorade eingeläutet....was gab es für beilagen, was für soßen?

    ich kann mich nicht mehr exakt an alle details auf dem teller erinnern, jedoch haben sie sehr gemundet.

    mmmmh

    nach 4. gängen und drei flaschen weißwein sowie 3 flaschen wasser war es noch lange nicht vorbei.

    naja, wenn schon, denn schon: creme catalana mit einem schuss leckeren likör von franco abgefüllt, ließen wir noch zu.

    esspressi zum abschluss und rausgerollt.

    halt

    chameur franco spendierte uns damen noch ein röschen und ließ uns nicht ohne ein weiteren kurzen, hochprozentigen gehen.

    action ohne ende. darauf sollte man vorbereitet sein. reservieren nicht vergessen.

    wer's tumultig mag, auf gewuse stehtl und sich gerne überraschen lässt, was es am abend zu verspeisen gibt, ist hier richtig.

    war ein toller abend - bestimmt mal wieder...

    ende

  • 5.0 Sterne
    6.6.2011

    Gerade noch den großen Zackenbarsch am ausgestreckten Arm präsentiert, dann frisch filetiert und von der Pfanne direkt auf den angerichteten Teller auf den Tisch.
    Das gleiche Spiel mit einem Catfish und schon ist die Frische bewiesen, zumal alles in einer offenen Küche zubereitet wird.

    Insgesamt genau nach meinem Geschmack, Fisch wird hier zubereitet wie er gehört.
    Nicht viel Schnick-Schnack drum herum und zum Glück ohne Panade, aus der Einfachheit entspringt eben oft der beste Geschmack.
    Ebenfalls eines Lobes wert sind die gereichten Oliven und die leckeren, ausgefallenen Soßenkreationen.

    Wenn Franco dann noch die brennenden Pfannen mit den ebenfalls köstlich flambierten Scampis gekonnt durch den Gastraum jongliert hat man auch eine passende Erklärung für die an den Enden angesengte Portugalflagge und die Rußflecken an der Wand.

    Allerdings gerade solche Kleinigkeiten und die richtige Auswahl am Personal machen den Charm der Casa Franco im Portugiesenviertel aus und bringen Leben und Schwung ins Restaurant.

    Vielen Dank noch für die köstliche Bewirtung und das begleitende Unterhaltungsprogramm!

    • Qype User Sterne…
    • Hamburg
    • 49 Freunde
    • 277 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.10.2009

    Ein ganz ganz toller unvergesslicher Abend!
    Das All you can eat gibts für 25 Euro pro Person und das ist es absolut wert.
    Wir hatten die "erste Schicht" bei Franco, d.h. ab 17 Uhr, fühlten uns aber nach dem Essen auf gar keinen Fall zum gehen animiert, wir konnten so lange bleiben, wie wir wollten.
    Als wir das Restaurant betraten, wurden wir begrüßt wie alte Freunde - obwohl wir zum ersten Mal da waren und das dem Chef auch auffiel.
    Dann gab es zunächst einen riesen Korb Brot, Oliven und selbst gemachte Aioli.
    Als Vorspeise gab es Gambas mit Knoblauch, von Franco in der brennenden Pfanne präsentiert. Was uns generell gut gefallen hat, war, dass alle im Restaurant quasi zusammen essen, d.h. Franco kocht nacheinander verschiedene Fischgänge, die alle bekommen. Wann man einsteigt, ist quasi egal ;-) Und man isst auch einfach so viele Gänge, wie man möchte.
    Wir haben vier geschafft. Vier ganz ganz tolle Fischgänge wohlgemerkt.
    Zuerst also die Gambas. Danach Thunfischsteak mit Salat, innen zart rosa, ein Traum. Danach verschiedene Fische als eine Art Eintopf gemacht, dazu Paprikagemüse und Rosmarinkartoffeln. Danach gab es noch Rotbarschfilet in Orangen-Cognasauce und ein leckeres Dessert. Dazu hatten wir zwei Flaschen Rosé, zwei Flaschen Wasser und bekamen pro Nase zwei Verteiler. Inclusive Trinkgeld und einer Rose für die Dame sowie einer tollen unbezahlbaren Atmosphäre haben wir den Laden heute um 100 Euro leichter, aber unglaublich satt, zufrieden und angeheitert verlassen. Wir sind definitiv neue Franco-Fans. Bis bald! :-)))

  • 5.0 Sterne
    23.4.2010

    Ich war heute mit meiner Kollegen dort essen. Obwohl ich Fischvegetarier bin hat es mir Super lecker geschmeckt. Der Inhaber bringt wirklich gute laune im Laden. ich sage einfach "Caramba Caramba"!. Das Essen war extrem lecker. Hab selten so einen guten Fisch gegessen. Was bei Franco am besten schmeckt sind seine selbstgemachten Soucen. Einfach ein Traum. Ich komme wieder.

  • 5.0 Sterne
    16.2.2012

    Mein letzter Besuch in der Casa Franco ist zwar schon eine Weile her, aber ich beschreibe ihn mal so: Wow. Wir waren letzten Sommer dort und ich muss sagen, es war wie ein kleiner Urlaub an nur einem Abend: Gutes Essen, gute Unterhaltung und eine tolle Atmosphäre! Hier wird nicht lange rumgeschnackt, sondern man bekommt gleich die Empfehlung, sich mit dem 3-Gänge-Menü anzufreunden. Zuerst eine Ladung brennender Scampis (brennend, nicht verbrannt!), dann während der nächsten zwei Gänge verschiedene Fischsorten mit kleinen Beilagen. Bis heute frage ich mich, wie die leckere Tequilla-Sauce gemacht wird!
    Einmal die Stunde wurde gesungen, am Ende gab es Schnaps und wir mussten nie besonders lange auf den nächsten Gang warten. Glücklicherweise saßen wir am offenen Fenster: An diesem heißen Sommerabend konnte man in Francos Casa ganz schön ins Schwitzen kommen. Wer gutes Essen bei Kerzenschein und lauter Unterhaltung mag, wird hier glücklich werden!

  • 5.0 Sterne
    4.1.2009

    Waren heute das erste Mal bei Franco; aufgrund der vielen positiven Bewertungen wollten wir einfach mal sehen, was uns erwartet. UND Es war einfach herrlich! Man sollte etwas Zeit mitbringen, denn Franco bedient all seine Gäste persönlich. Eine Speisekarte gibt es nicht, dafür liest Franco seinen Gästen ihre Wünsche von den Lippen ab, und serviert die spektakulärsten und leckersten Speisen, welche wir in Hamburg je erlebt haben. Ein feines, gemütliches Ambiente (Krawatte war etwas fehl am Platz, aber egal), und wir haben uns wohl gefühlt, sind megasatt geworden Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

    • Qype User charmi…
    • Hamburg
    • 25 Freunde
    • 57 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.1.2010

    Klein, fein, super Essen, viel Fisch, lustiger und persönlicher Service. Ich wiederhole damit was meine Vorredner bereits erwähnten, aber ist so. TOPLADEN!!!

Seite 1 von 2