Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
    • Qype User testbu…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.11.2012

    Super leckeres essen / Tapas
    guter Wein und seit Carlos bedient ist der Service
    1a.
    weiter so!

  • 3.0 Sterne
    18.12.2013

    War ok. Nichts besonderes aber gutes Essen zu einem fairen Preis. Die Durchgangstür ist etwas störend (wird ständig auf und zu gemacht, da das Restaurant aus 2 Räumen besteht). Kellner sind sehr nett aber auch hektisch. Alles in allem schwer in Ordnung allerdings keine 4 Punkte wert.

  • 4.0 Sterne
    16.8.2010

    Wo ich immer wieder gerne hingehe, und trotzdem erstaunt bin, das sind die günstigen Mittagsspeisen, die es im Portugiesen-Viertel gibt. In der Ditmar-Koel-Straße reiht sich ein Portugiese nach dem anderen. Mein bevorzugtes Restaurant ist Casa-Madeira. Dafür gibt es mehrere Gründe. Hier wird man von sehr netten Servicekräften bedient. Immer freundlich und aufmerksam. Die Menüs liegen so rund um die 6,00 bis 7,00 Euro. Dafür bekomme ich eine ganze Menge.  Salat oder Suppe und ein leckeres Hauptgericht. Die Portionen sind reichlich. Die Köche verwenden ausschließlich frische Zutaten für gut schmeckende spanisch/portugiesische Gerichte. Deshalb gehe ich im Restaurant Casa-Madeira sehr gerne essen.

    Außerdem ist es ganz gemütlich. Die Einrichtung ist solide, aus dunklem Holz  sind Tische und Bänke, die Gestaltung an den Wänden leicht portugiesisch oder spanisch, aber immer mit Kerzen auf dem Tisch. Dadurch bekommt die alte Einrichtung natürlich einen romantischen Tough. Die Gerichte sind am Abend teurer, als mittags, doch nicht überteuert.

  • 4.0 Sterne
    5.10.2010

    Abends ist im Portugiesenviertel eigentlich immer die Hölle los.
    Um so beschaulicher ist es hier zur Mittagszeit.
    Das ist für all diejenigen wirklich erholsa, die in ihrer Mittagspause hierher kommen, um mal kurz abzuschalten und was leckeres zu essen.
    Das geht hervorragend hier im Casa Madeira. Es gibt große und kleine Gerichte, die alle ziemlich lecker sind.
    Für Tapas ist es mir in der Mittagszeit immer noch zu früh, deshalb gibt es ein leckeres Gericht vom Mittagstisch. Der ist immer super frisch, lecker und preislich voll in Ordnung.
    Außerdem hat man hier ja mittags seine Ruhe. Da schmeckt das Essen dann noch gleich viel besser.

  • 4.0 Sterne
    23.3.2008

    Im Lauf der Jahre bin ich schon häufiger in der Casa Madeira eingekehrt; mal zum preisgünstigen Mittagstisch, mal zu einem Kollegenstammtisch. Das Essen war immer grundsolide, aber nichts wirklich Besonderes - vor allem im Vergleich zu meinem Hamburger Lieblings-Portugiesen Casa Algarve (qype.com/place/47052-Cas…) .

    Am Freitag konnte die Casa Madeira jedoch ganz gewaltig punkten. Dabei hatte der Abend nicht unbedingt viel versprechend begonnen: Wir hatten einen Tisch für Vier reserviert und kamen (mit Vorankündigung) etwas später. Dennoch war der für uns vorgesehene Tisch bei unserem Eintreffen immer noch nicht frei, und wir mussten draußen in der Kälte warten. Endlich drinnen, dauerte es circa 15 Minuten, bis wir zumindest unsere Getränkewünsche platzieren konnten.

    Als es ums Essen ging und sich herausstellte, dass jeder der Vier jeweils unterschiedliche Konstellationen von Fischen und Meeresfrüchten genießen wollte, machte uns Kellner Franco (siehe Foto von Phil Chambers) überzeugend klar, dass wir nicht wirklich all diese Einzelgerichte wollten. Nein, wir wären viel besser dran, wenn wir ihn einfach gewähren ließen. Er werde uns eine Auswahl zusammenstellen, in der alle Einzelwünsche berücksichtigt würden und bei der jeder alles probieren könne. Da wir mit solchen Gruppenmenüs schon in Restaurants wie dem Golden (qype.com/place/14659-Gol…) gut gefahren sind, konnten wir Francos Vorschlag in der freitäglichen Runde nicht ausschlagen.

    Eine hervorragende Entscheidung! Nach diversen Tapas fuhr die Küche ganz gewaltig auf. Gut, dass die Nachbartische mittlerweile frei waren und ausreichende Stellfläche boten: Nach und nach erhielten wir Seeteufelfilets, Oktopus und Scampi vom Grill, je eine Pfanne mit Caldeirada (portugiesischer Fischeintopf, meine ursprüngliche Wahl) und mit Knoblauch gebratene Scampi (die, da mit Brandy flambiert, mit viel Show-Brimborium in Flammen serviert wurden), sowie Röstkartoffeln, Reis, Krabben-Cocktail- und Zwiebel-Öl-Essig-Sauce. Diese "Best of Madeira"-Kombo, für die wir rund 20 Euro pro Person zahlten, war köstlich, alle waren hundertprozentig zufrieden, toller Abend.

    Für einen lauschigen Abend zu zweit ist die Casa Madeira mit ihrer streckenweise lärmigen Erlebnis-Gastronomie und den hektisch zwischen beiden Gasträumen hin und her hetzenden Kellnern nicht unbedingt zu empfehlen. Wer aber zum guten Essen an temperamentvoll-kumpelhaftem Service Gefallen finden kann, der wird in der Casa im wahrsten Sinn des Wortes bestens bedient.

  • 2.0 Sterne
    12.9.2011
    1 Check-In hier

    Im touristischen Portugiesen Viertel direkt an den Landungsbrücken gelegen, zielt das Casa Madeira auch eher auf die kurzfristigen Besuche der Touristen denn die langfristige Bindung voin Stammkunden.
    Ein eigentlich sehr nettes Ambiente und quirliges Viertel macht allerdings nicht die Schwäche des Essens wett. Wenige Tapas zur Auswahl und diese nicht schlecht aber in Verbindung mit den Preisen gesehen nicht entsprechend.
    Die Weinkarte läßt einen zwischen Rot- und Weiß entscheiden. Was wir tranken weiss ich bis heute nicht.
    Zum schnellen Snack mit einem Sangros zum Feierabend nett, einen ausgedehnten Restaurantabend stelle ich mir jedoch anders vor.
    Schade ist es, dass durch etwas mehr Service und einen Blick auf die Qualität sicher hier schnell ein sehr gutes Restaurant entstehen könnte. Die Location ist jedenfalls toll.

    • Qype User RausAu…
    • Berlin
    • 108 Freunde
    • 242 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.1.2008

    Heute hiess es 'Mittagessen im Portugiesen Viertel' - uhm ich war skeptisch. Portugiesisch heisst für mich Fisch und Fisch heisst für mich teuer (oder schlecht)! Naja, Gruppenzwang, ich also mit..

    Im Viertel angekommen wurden wir südlichländich üblich 'von der Strasse' in Restaurant 'Casa Madeira' eingeladen. Der Kellner (names Franko?) war super nett, also wir rein. Platz für 13 Personen? Kein Problem für Franko. Mittagskarte gabs auch, große Auswahl ( 10) für 6 oder 8 EUR - darunter auch viele Fischgerichte. Frankos Empfehlung war der 'gegrillte Butterfisch' für 6 EUR. Klingt gut, hab ich bestellt. (Man bemerke, Franko hat alle 13 Bestellungen im Kopf behalten und hat immer noch gelacht!!)

    Als Vorspeise gabs lecker Brot mit Käuter/Knoblauch Butter. Danach kleiner Salat, inkl. Essig und Öl nach belieben. Kaum aufgegessen kam schon der Fisch. Wow! Das sieht lecker aus! 'Stop' schrie Franko, 'bitte warten gleich kommen noch die Saucen'. Aha, ich bin gespannt.

    Kurz danach servierte Franko noch eine Knoblauch-Butter sowie eine Cocktail-Krabben Sauce - Wow! Fisch war sehr zart, gut gerillt, die Saucen frisch und lecker, Beilagen nebensächlich! Einfach lecker, super Preis, super Service.

    Update 19.6.2008:War nochmals dort und eher enttäuscht - keine Franko da, andere Bedienung, anderer Flair - weiterhin noch empfehlens Wert aber keine 5 Sterne mehr..

    • Qype User janh…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 107 Freunde
    • 129 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.1.2008

    Mittags, 12 hungrige Münder, ein Kellner mit Herzblut und viel Entertainment.
    Mittagspreise liegen zwischen 6und8EUR. Absolut klasse für die Qualität und die Größe der Portionen!

    Mein Lieblings-Portugiese in Hamburg!

    • Qype User Yoshi2…
    • Hamburg
    • 1642 Freunde
    • 589 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.6.2008

    Heute war ich im Casa Madeira Mittagessen. Hier gibts eine Mittagskarte mit vielen Fischgerichten und auch einem vegetarischen Gericht, einem Gemüseteller. Geschmeckt hats mir nicht, ich fand es waren ein bisschen viele Pilze und ein bisschen wenig anderes Gemüse, und wirklich ansehlich fand ich es auch nicht.

    (flickr.com/photos/moe/26…)

    So habe ich leider nichtmal die Hälfte meines Essens gegessen. Dazu kam es dass es im Restaurant drinnen für mein Empfinden irgendwie etwas zu dunkel war. Ich glaub hier komme ich nicht so schnell wieder.

    • Qype User Aime…
    • Hamburg
    • 56 Freunde
    • 96 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.8.2008

    Zum Mittagstisch gings heute mal ins Portugiesenviertel. Die Karte des Madeira schien für uns recht ansprechend. Angeboten wurden ein Salat mit Putenbrust, verschiedene Fisch- und Huhngerichte, Kaninchenfleisch jeweils mit Beilage und Salat für sechs Euro. Ich bestellte das Pangasiusfilet mit rosa Pfeffer, meine Begleitung das Thunfischsteak. Wir fanden es sehr lecker, der Thunfisch war genau so wie er sein sollte (das gelingt ja nicht unbedingt jedem Restaurant).
    Das Essen war also schon mal überzeugend.

    Das Ambiente war nett, portugisisch angehaucht und urig eingerichtet. Das Publikum reichte vom Touristen-Päärchen bis hin zum Büromenschen. Jedenfalls waren noch einige Tische frei. Draußen unter den Markisen konnte man ebenso sitzen.
    Der Kellner schien mir zwar bemüht, aber viel zu hastig und gestresst. Trotzdem ein netter Mittag. Ich werde bestimmt noch mal hingehen.

  • 3.0 Sterne
    1.3.2013 Aktualisierter Beitrag

    zu meinem heutigen spaeten mittagessen wollte ich dem casa madeira mal
    wieder eine chance geben. letztes jahr im sommer speiste ich dort 2x
    bereits recht durchschnittlich aber der beinahe immer volle laden machte
    mich neugierig.

    was hat das jahr 2013 hier zur non-touri-saison zu bieten?

    also nix wie rein durch die mir weit aufgehaltene tuer in die rechte,
    gut eingeheizte seite des restaurants.
    hier bot sich mir auch gleich folgendes positives bild: fast vollstaendig besetzte tische, zufriedene gesichter und flotter
    service. der supernette kellner chilenischer herkunft erkundigte sich bei den
    stammgaesten nach befinden und familie, unterhielt die anderen gaeste
    mit anekdoten und kuemmerte sich herzlich um eine gruppe mit kind (und
    kinderwagen, fuer den problemlos ein platz gezaubert wurde!). klasse!
    auch wenn mir das essen flott & freundlich serviert wurde, fand ich
    die gegrillten gambas jedoch leider etwas geschmacksneutral. vielleicht
    war es ja nur die sorte selber oder halt der fehlende knoblauch o. ae.?!
    dafuer ist der preis von runden 17 euro nun (besonders im vergleich zu
    den anderen lokalen) dann auch doch schon am obersten limit angesiedelt.

    insgesamt wuerde ich dem service also vier sterne fuer schnelligkeit und
    herzlichkeit geben aber fuer das essen leider nur zwei sterne
    rausruecken. ich bleibe also doch weiterhin den mitbewerbern aus den
    kleinen seitenstrassen treu.

    3.0 Sterne
    1.3.2013 Vorheriger Beitrag
    zu meinem heutigen spaeten mittagessen wollte ich dem casa madeira mal wieder eine chance geben.… Weiterlesen
    • Qype User Tempe2…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 73 Beiträge
    3.0 Sterne
    5.11.2009

    Ich kann mich meinem vorherigen Beitragschreiber nur anschließen.
    Habe mehr erwartet.
    Hatten eine Tapasplatte als Vorspeise, leider war zum Teil nicht mal festzustellen, was da auf dem Teller lag.
    Eine kleine Beratung wäre schön gewesen, da auch in der Karte keine Erläuterungen standen.
    Zum Hauptgang hatten wir Kaninchen und Sepia. Das Kaninchen war sehr langweilig,genau wie die Beilagen.(Reis und frittierte Kartoffelwürfel)Der Sepia war super ekelhaft!Er hat gestunken und war sehr zäh.
    Ich habe das erste mal in einem Leben ein Essen zurückgegeben.
    Pluspunkt: man hat anstandslos mein Essen zurückgenommen und ich konnte mir etwas neues aussuchen.(Musste auch nur den Preis des neuen Gerichts bezahlen)Hatte jetzt kleine gebratene Calamares. Die waren geschmacklich ok, aber auch nicht die Besten die ich bis jetzt gegessen habe.

  • 4.0 Sterne
    25.4.2010

    Wir sind (mit vier Personen) durch Zufall hier gelandet und haben uns dadurch nicht vorher durch die vorherigen Beurteilungen beeinflussen lassen. Und das war gut so...

    Wir hatten uns schnell auf die Fischplatten (für zwei Personen) zu 34,50 EUR geeinigt und wurden nicht enttäuscht: mit vier verschieden Fischsorten vom Grill mit reichlich Kartoffel- bzw Reisbeilagen kam mehr als wir schaffen konnten. Es hat uns allen gut geschmeckt.

    Der Service war sehr routiniert und immer zu Späßen aufgelegt.

    Mit dem Preis/Leistungsverhältnis waren wir zufrieden.

    Insgesamt fanden wir dieses Restaurant sehr authentisch, es hat uns sehr an unsere bisherigen Portugalaufenthalte erinnert. Wir hatten keinen "Edelportugiesen" und auch kein "portugiesisches Restaurant für Deutsche" erwartet und werden gerne wieder kommen.

    Wer echtes portugisiesches Essen, Trinken und Flair erwartet, ist hier richtig.

  • 2.0 Sterne
    9.8.2011

    Wir waren letzte Woche mittags dort.

    Es war sehr gut besucht, der Aussenbereich war voll belegt und innen nur noch wenige Plätze frei.

    Der Kellner konnte sich nicht merken, wer welche Getränke bestellt hatte, verzichtete aber darauf, sich das aufzuschreiben.

    Die Gerichte waren wohl landestypisch zubereitet, allerdings von sehr mäßiger Qualität. Pangasiusfilet gibt es in jeder Kantine besser, die Tintenfische waren na ja, das Huhn im Tontopf besser. Allerdings waren die Kartoffeln mit Fett vollgesogen und der Salat hatte ausser zwei Tropfen Essig und Öl kein Dressing gesehen. Selbst meine Frau stand hungrig wieder auf.

    Geht doch sehr in Richtung Touristenfalle.

  • 4.0 Sterne
    2.7.2012

    Superleckeres Essen, die Kellner gut drauf und man muss nicht lange warten.
    Vorspeise Frittierte Sardinen auf Salat der etwas trocken ausfiel, aber sonst OK, an Sardinen kann man nicht viel falsch machen.
    Besonders zu empfehlen das Rinderfilet auf Portugiesische Art im Tontopf.
    Das Filet auf den Punkt, innen schön rosig, so soll es sein.
    Die Preise sind OK und bezahlbar, die Lage recht angenehm, man kann auch draussen sitzen und im Sommer ist die Vorderfront komplett geöffnet so das man auch wenn man draussen keinen Platz mehr findet genug laue Sommerluft abbekommt.
    gerne wieder.

  • 4.0 Sterne
    30.8.2012

    Wer hinter dem Begriff Restaurant und Tapas-Bar eine noble und hochpreisige Location erwartet, ist hier falsch bedient. In der Casa Madeira geht es bodenständig und hektisch zu. Im Sommer einen Platz auf der Strasse zu bekommen ist schon schwierig. Um so besser wenn man dann drin ist. Die Karte ist abwechslungsreich und bittet auch schöne Vorspeisen, am Besten man legt sie aber an die Seite und läßt die Mannschaft machen. Wollt ihr Fisch oder Fleisch? Eine wesentliche Frage und schon wird in der Küche mit den aktuellen und frischen Zutaten etwas Leckeres und ausreichend großes gezaubert. Der Weinbrand im gewärmten Glas und der Espresso sind danach schon Pflicht und runden den Abend ab.
    Einen Stern Abzug, da der hohe Durchsatz an Gästen seinen Tribut bei Sauberkeit und Zeit für die Kunden fordert.

    • Qype User Yaszio…
    • Hamburg
    • 5 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.9.2006

    Vor einiger Zeit war ich das erste Mal im Casa Madeira, weil eine Bekannte mich dorthin geführt hatte - ich selbst wäre wahrscheinlich nicht nicht darauf gekommen, hinein zu gehen, da es von außen eher unscheinbar aussieht. Alles andere als unscheinbar ist jedoch, was man innen geboten bekommt. Auch, wenn der Service bei vollen Tagen (das war vor allem während der WM, als Portugal spielte) manchmal sehr im Stress ist, ist er immer herzlich, verbindlich und aufmerksam - bei normalem Betrieb wird stets gefragt, ob denn alles schmecke, ob man noch einen Wunsch habe oder ob man nur eine Essenspause mache oder ob man allen Ernstes fertig sei. Man muss beim Besuch im Casa Madeira auch nicht zwangsläufig in die Karte schauen, da die Bedienungen immer eine äußerst schmackhafte Empfehlung der Küche parat haben.

    Schaut man dennoch in die Karte, stellt man fest, dass das Angebot umfangreich ist und alles beinhaltet, was man von einem portugiesischen Restaurant erwartet. Besonders empfehlenswert sind - gerade bei großem Hunger - die gegrillten Fischplatten für mehrere Personen. Ebenso delikat ist alles, was im Tontopf mit der Spezialsoße der Hauses kommt, z.B. Rinderfilet oder Kaninchen. Auch die Gerichte mit der leckeren Krebssauce sind ihr Geld mehr als wert.

    Apropos Geld: Preislich bewegt sich das Casa Madeira im Durchschnitt für Restaurants im Portugiesenviertel. Für ein Hauptgericht sollte man etwa 14 Euro einplanen. Wer dazu Wein mag, liegt mit dem Hauswein (11 Euro pro Liter) nicht falsch. Bierfreunden sei das portugiesische Sagres ans Herz gelegt, welches man günstig für 2 Euro bekommt. Trotz gegebener fünf Sterne muss ich leider von den Tapas des Hauses abraten, die sind meist uninspiriert und labbrig. Auch das Brot könnte frischer und knuspriger sein, dafür ist das Aioli dazu umso schmackhafter.

    Alles in allem ist das Casa Madeira aber in jedem Fall einen Besuch wert - für mich ist es in jedem Fall schon zum Stammrestaurant geworden.

  • 3.0 Sterne
    11.5.2012

    Ich kann die teilweise negativen Meinungen nicht nachvollziehen und sehe das eher larissa2409  Durchschnitt, aber nicht schlecht. Einzig und allein der Gitarist und Sänger hat ein wenig genervt, wenn man ein wenig schnacken will.
    Die Tapasvariationen waren lecker, der Service ok und die Preise angemessen. Ich sehe keine Grund, dort nicht wieder einzukehren.

  • 4.0 Sterne
    7.2.2013

    Tolles Spanisch/portugiesches Restaurant ! Wir waren schon mehrmals dort. Die Tapas sind ausgesprochen gut und dabei auch noch sehr günstig ! Das Personal ist super freundlich und berät such gerne. Das ist ja leider nicht überall standard. Besonders das Lammfleisch und den Schinken kann ich sehr empfehlen. Dazu gibt es eine tolle Auswahl an leckeren Weinen. Auch zu späterer Stunde ist man noch ein gern gesehener Gast ! Das ist echte Gastfreundschaft ! So ein Restaurant fehlt uns in Hannover ..!

  • 2.0 Sterne
    29.9.2010

    Als "Fleischloser" bin ich ein recht großer Fan der spanisch-portugiesischen Küche. Besonders verschiedene Paella-Variationen teste ich immer wieder gern aus. So auch im Casa Madeira.
    Wir waren mit Bekannten hier und wurden an einem wirklich netten Tisch platziert und die Getränke kamen schnell. Die Atmosphäre war nett, vielleicht etwas laut aber nicht wirklich störend.
    Wir hätten allerdings bei den Getränken bleiben sollen.
    Denn das Essen war wirklich eine herbe Enttäuschung. Ich teilte mir mit jemandem die Paella mit Meeresfrüchten für 25 Euro. Die Portion war groß und sah eigentlich auch recht schmackhaft aus. Aber die Meeresfrüchte waren so was von wässrig und kalt, dass sich sogar der Reis unter ihnen abkühlte. Leider schmeckten auch die Pilze und Erbsen sehr deutlich nach Dosenfraß. Ich habe beim Abräumen zum ersten Mal auf die Frage nach der Zufriedenheit erwidert, dass es mir nicht geschmeckt habe. Schade eigentlich, denn die Lokalität ist wirklich sehr nett. Mich wird sie aber nicht wiedersehen.

  • 3.0 Sterne
    20.9.2011

    Nett portugiesisch ausgestattet, der Kellner war freundlich. Das Essen ließ allerdings einige Zeit auf sich warten. Der Seeteufel mit Scampis (17,50) kam im Tontopf und war ganz ordentlich, der Fischeintopf (16,00) hatte dieselbe Soße, nur andere Fische, unter anderem einen Thunfisch, der mir zu zäh war.

  • 3.0 Sterne
    10.7.2008

    Das Restaurant ist abends so gut wie immer voll.
    Ich war bisher 2 mal dort und einmal mit Reservierung. Ausgerechnet an dem Wochenend - abend mit Reservierung mussten wir recht lange in der Kälte draussen warten, bis unser Tisch frei wurde. Es waren Wintertemperaturen draussen. Es war brechend voll und die Kellner flitzten zwischen dem Tischsaal 1, an uns in der Kälte vorbei, und in den Tischsaal 2 hin und her.
    Der Kellner entschuldigte sich mehrmals für die Wartezeit.
    Die Tische waren sehr dicht aneinander gepackt und der mitgebrachte Hund saß unterm Tisch zwischen unseren Füssen und dem Nachbartisch, weil es so eng war.

    Wir suchten uns verschiedene Meeresfrüchte-gerichte aus und der Kellner kombinierte unsere Wünsche und schlug eine gemeinsame Platte mit verschiedenen Meeresfrüchten vor. Er erklärte, dass unsere Gerichte ähnlich wären (Kalamares, Fisch, Scampis) und diese zusammen auf einer Platte für Alle günstiger wären, und man von jedem etwas hat und so Alles probieren kann. Reis, Kartoffeln, Salat und Saucen würden auch für Alle gemeinsam gebracht werden.
    Die Idee fanden wir gut und nett erklärt, so dass wir einstimmten.
    Die Scampis kamen mit Feuerflamme gekonnt präsentiert (siehe foto). Die gegrillten Fischsorten und Tintenfisch kamen auf einer Platte. Auch eine gewünschte Laktosefreie Knobi-Zwiebel-Kräuter-Essig-Öl-Sauce wurden mit extra Beilagen und Cocktailsauce serviert. So wurde der Reis ganz süß mit einem Gemüse-Gesicht verziert. (siehe Foto). Fisch aus dem Tontopf gab es ebenfalls.
    Wir waren Alle mit dem gegrillen Fisch (Seeteufel) zufrieden. Den Lachs fand ich zu lange gegrillt und trocken. Die Scampis waren auch etwas zu lange gekocht/gegrillt.
    Die Beilagen waren große Portionen und wir haben mit 4 Personen es nicht geschafft. ;-) Den Salat fand ich lecker.

    Der Kellner ist pfiffig und hat lockere Sprüche drauf und wenn sehr viel los ist, muß man eben mit Wartezeiten rechnen.
    Bei einem anderen Besuch erlebte ich wieder, dass er seine eigenen Vorstellungen der Speisen hat und einem meistens etwas anderes als direkt aus der Karte vorschlägt. So hatten wir als 2 Frauen mal weniger Hunger und wollten uns ein Gericht teilen, und er hat wieder eine Platte daraus gemacht.
    Leider wurden dann unsere Salate vergessen und Beilagen gab es wohl auch nicht. Bis wir endlich darauf aufmerksam machen konnten, hatten wir das meiste von den Fischsteaks bereits gegessen und waren fast fertig. Wir hatten also einen fleischtag. Der fix nachgereichte Beilagensalat war diesmal nicht der Renner, und schmeckte pfad. Wir haben über die Hälfte stehen gelassen, obwohl wir bei so purem Fisch als Beilage Salat unbedingt brauchten. Diesmal war der Lachs zu lange auf dem Grill, dass er an vielen Stellen schwarz war und verkohlt schmeckte.

    Ich denke die Preise sind mittel. Es ist nicht günstig, aber auch nicht wirklich teuer. Die Fischgerichte sind meistens gut glaube aber dass man abends besseres Essen bekommt.

    4 Sterne für den ersten Besuch und 3 für den 2.

  • 5.0 Sterne
    14.5.2006
    Erster Beitrag

    Eines der besten portugiesischen Restaurants in Hamburg. Wir sind mindestens einmal im Monat dort und genießen Schweineschnitzel mit grüner Pfeffersoße und Knoblauchsuppe. Herrlich! Es gibt verschiedene portugiesische Biere und der Galao (Milchkaffee) schmeckt auch hervorragend. Die Bedienung ist sehr nett und herzlich. Für Rollstuhlfahrer: Es gibt eine große Stufe vor der Tür.

    • Qype User AlexaH…
    • Hamburg
    • 49 Freunde
    • 95 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.11.2006

    Das Casa Madeira ist ein wunderschönes Restaurant im Portugiesenviertel in Hamburg.
    Die Einrichtung ist sehr gemütlich und dank der ausgesprochen netten Bedienung fühlt man sich nach kurzer Zeit ein bisschen wie im Urlaub.

    Dazu tragen natürlich auch die leckeren Gerichte bei. Die Kellner sind einem gerne bei der Auswahl behilflich, und diese ist bei dem großen Angebot nicht einfach.

    Doch egal wofür man sich entscheidet, viel falsch machen kann man im Casa Madeira ohnehin nicht. Die Preise sind übrigens völlig in Ordnung.

    Ich kann jedem Hamburger oder Hamburg-Besucher dieses Restaurant sehr empfehlen.

  • 3.0 Sterne
    14.5.2010

    Wir waren mit der ganzen Mannschaft hier zu Mittag essen, da es doch recht gut sein sollte. Die Empfehlung meiner Kollegen: Fleisch. Am Ende wurde es für mich Geflügel in Curry Soße. Ein Gericht, dass doch sicher sehr gut schmecken muss. Vorweg wurde uns erst einmal ein kleines Schälchen frischen Salat serviert. Grüne Blätter, Tomaten und etwas Wasser mit Öl waren der Appetitanreger und ließen auf mehr hoffen. Trotz der großen Gruppe kam das Essen sehr schnell. Das Fleisch war gut durch und nicht zu zäh. Zu meiner Überraschung fanden sich sogar etwas Ananas und Banane in der Soße. Allerdings wirkte alles etwas lieblos und zu sehr vorbereitet als das es hätte frisch sein können. Es war kein schlechtes Essen aber leider auch kein herausragendes. Der Preis von 6,90EUR lag auch eher im Mittelfeld. Von mir gibt es drei Sterne.

  • 3.0 Sterne
    28.12.2011

    Die hier beschriebenen oft sehr negativen Beiträge kann ich in dieser Weise nach einem langen Abend in der Casa Madeira nicht bestätigen  man kann in jedem Fall essen gehen, auch wenn in keiner Kategorie Spitzenleistungen erbracht werden. Das Ambiente ist wie einige schon schrieben tatsächlich nicht sehr aufwendig und eher ein Gemisch aus unrenovierten Resten, portugiesischer Folklore und Dingen, die man im Blickfeld eher ungern hat wie irgendwelche Automaten im Toilettengang, aber in der Gesamtsicht ist es nun einmal das Hafenviertel Hamburgs und die Portugiesen sind auch in Portugal dafür bekannt, dass ihre Restaurants nicht unbedingt auf Dekoration und feine Servietten achten, zumal die meisten Gaststätten dort sowieso am Meer liegen und man beim Essen entweder sein sonnengebräuntes Gegenüber, das tiefblaue Meer oder irgendwann auch sein Essen betrachtet. Zum Essen: Die Vorspeisen überzeugten mich hier auf jeden Fall. Kartoffeln in Salzkruste mit Mojo in zwei Varianten, Scampi flambiert mit schöner Knoblauchsauce, diverse Ragouts aus Gemüsen und/oder fleischsorten, Datteln in Speck und allerlei anderes waren allesamt gelungen und hätten eigentlich als Hauptspeise gereicht. Da ich hier bei einer großen Abendgesellschaft mit Buffet eingeladen war, kam ich zu der Gelegenheit, mehrere Fleisch- und Fischspeisen zu kosten. Hier regiert nicht unbedingt Finesse und Kreativität, aber das ist portugiesische Tradition, der Fisch wird einfach gegrillt, eventuell gesalzen, Kräuter und Saucen sind eher selten. So auch hier  die Fische gut gegrillt, aber unspektakulär. Beim Fleisch dasselbe, allerdings kann ich nicht sagen, dass das Rindfleisch nicht zart gewesen wäre (wie einige schrieben), im Gegenteil bekamen wir sehr gutes Fleisch geboten. Bei den Getränken fanden sich überzeugende Rotweine mit tiefer Farbe und samtigem Geschmack. Durchaus trinkbar. Der Service schien ein wenig schwankend in seiner Motivation. Anfangs wurde viel und schnell aufgetischt. Später schien man eher genervt, dass die Gäste tanzten und sangen anstatt noch mehr zu bestellen  allerdings kenne ich von anderen Feiern die sehr erfolgreiche Taktik, dass man dann eben als Kellner lächelnd umhergeht und nach weiteren Wünschen fragt; das blieb hier aus, die Kellner schienen mit zunehmender Heiterkeit der tanzenden und musizierenden Gäste fortschreitend apathisch und paralysiert zu sein. Ist das die Saudade? Und warum fängt sie an, wenn andere fröhlich werden? Neid? Melancholische Erinnerungen? Wie auch immer  kein schlechter Gesamteindruck. Im Telegramm: Zubereitung: 3-4 Sterne
    Ambiente: 2-3 Sterne
    Service: 2 Sterne
    Preis/Leistung: 3 Sterne

    • Qype User tqua…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 23 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.10.2009

    Prima Fisch gegessen. Sonst auch alles angenehm. Punkt.

    • Qype User _conny…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 27 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.7.2012

    Heute mittag hier lecker essen gewesen: für gerade mal sechs Euro gab es als Mittagstisch frisches Brot und köstliche Aioli, kleiner Salat vorweg, gegrillter Tintenfisch mit Kartoffelwürfeln und Knoblauchöl. Tolles Preis-Leistungsverhältnis, ordentliches Essen, nette Bedienung. Was will man mehr. Außerdem kann ich meine Kollegen mit einer anständigen Knoblauchfahne ärgern. Sollen sie nächstes Mal doch einfach mitkommen. :-)

    • Qype User besser…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    14.5.2009

    gestern habe ich mit 2 freunden im casa madeira gegessen.

    die atmosphäre war laut und locker, wie man es sich von einem portugiesischen restaurant erwartet. das restaurant war gut besucht, so dass wir uns mit einem pärchen einen tisch geteilt haben.

    bestellt haben wir: gegrillte sardinen, gegrillten lachs und portugiesisches huhn mit frittierten kartoffeln.

    was uns serviert wurde war allerdings eher enttäuschend. die sardinen waren nicht ausgenommen (was aber vielleicht so sein muss, ich bin da keine fachfrau?!) das huhn wurde in einer soße gekocht und wirkte halb roh, die haut war schlabberig, die kartoffeln hätte ich mir ein wenig gewürzt gewünscht, einzig der lachs war gut zubereitet.

    auch unsere tischnachbaren beschwerten sich über die konsistenz ihres essens, was die kellner aber in keinster weise zu interessieren schien.

    die kellner wirkten nicht, als hätten sie es nötig, auf die gunst der gäste angewiesen zu sein, kein wunder, im portugiesenviertel herrscht starke touristen-fluktuation.

    aber vielleicht haben wir einfach nur einen schlechten tag erwischt?!

    das bier war aber gut gezapft!

    fazit: bei den ausgeschriebenen preisen hätte ich in jedem fall mehr (service) qualität erwartet.

  • 3.0 Sterne
    9.2.2010

    Haben uns von den schlechten Kritiken hier nicht abschrecken lassen und waren ganz zufrieden. Das Essen schmeckte gut, der Kellner war witzig, man kann sich aber auch vorstellen, dass das anders läuft, wenn der Laden am Wochenende voll ist. Die Preise waren gerade noch okay, zu der hier oft zitierten Spezi muss gesagt werden, dass die 6,50 Euro sich auf einen ganzen Liter beziehen. 0,3 Liter kosten 2,50 Euro, was wohl Hamburger Durchschnitt ist. Unterm Strich ein gemütliches Restaurant, aber kein Muss. Von Abzocke kann jedenfalls keine Rede sein, da insgesamt vier Positionen auf der Rechnung fehlten, da musste der Keller erst von uns drauf aufmerksam gemacht werden...

    • Qype User Damm…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.9.2011

    Ich kann die zum Teil sehr schlechten Bewertungen nicht bestätigen. War nun schon einigemale dort essen und konnte mich nie beschweren. Besonders die Grillplatte für 2 Personen kann ich sehr empfehlen. Am besten Fleisch und Fisch mischen lassen. Die Bedienung finde ich auch immer sehr freundlich und zuvorkommend. Kann das Restaurant als bedingungslos weiterempfehlen.

    • Qype User lariss…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.5.2012

    Klares Mittelfeld  in jeder Hinsicht. Der Service war nicht unfreundlich, aber auch nicht sehr bemüht. Das Ambiente ist in Ordnung. Nicht wirklich gemütlich, aber okay. Das Essen war in angemessener Zeit zubereitet. Keine Highlights aber auch keine Verfehlungen Die Aioli schien hausgemacht, allerdings mit leichter Senfnote, was nicht so ganz mein Fall war. Die Tapas-Zusammenstellung für 21 EUR war solide ausgewählt. Insgesamt war es ein schöner Abend

    • Qype User donald…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    3.0 Sterne
    31.10.2009

    Ich war gestern mit 3 Freunden zum ersten Mal im "casa madeira" essen. Allerdings wahrscheinlich auch zum letzten Mal. Kurz gesagt: Nicht wirklich schlecht, aber auch bestimmt nicht gut. Das Hähnchen im Tontopf ziemlich langweilig (mit Kartoffeln, zum Teil nicht ganz durch), das Thunfischsteak ziemlich trocken (Sauce kommt erst später) und die Paella haben wir auch schon leckerer gegessen. Auch die Anwesenheit einer Kölner Tourigruppe trägt nicht gerade zum Wohlbefinden bei. Die Küche ist wohl schon eher auf diese Klientel fixiert... . Da gibt es im Portugiesenviertel einige deutlich bessere Restaurants.

    • Qype User agy7…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 16 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.11.2011

    Wir sind zufällig in die Casa Madeira rein, weil uns die Straßentafel mit den Tapas angesprungen hat. Das Angebot: Tapas für 2 Personen für 21 EUR hörte sich gut an.
    Innen fühlt man sich schon an ein Lokal in einem portugiesischen Hafen erinnert.
    Die Tapasplatte konnten wir uns nach unseren Wünschen zusammenstellen und wurden nicht enttäuscht. 2 Fleichsorten, Kartoffeln in Salzkruste, Gemüse, Datteln im Speckmantel und und und es war mehr, als wir erwartet hatten und wir wurden richtig satt.
    Die Kellner sind lustig und angenehm. Den einen Stern Abzug gibt es dafür, dass sie aufmerksamer sein könnten. Wenn ich nach dem Essen nach der Karte frage, dann heißt es doch, dass ich noch etwas bestellen möchte. Karte wurde mir gebracht, leider wartete ich danach sehr lange und hatte etwas Probleme auf mich aufmerksam zu machen, um noch einen Kaffee zu bestellen.
    Aber es war ein schöner Besuch und ich kann die Casa Madeira empfehlen.

    • Qype User Chuck…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 139 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.7.2013

    tapas für zwei  große Portion, preislich in ordnung, sehr lecker  was will man mehr. der service ist bodenständig, freundlich und akzeptabel schnell. was ich toll fand: die tapas der gemischten platte sind nicht frittiert ölig sondern eine leckere mischung aus chili, kartoffeln, tintenfisch, schinkendatteln, saucen und als starter gabs brot mit aioli. das verleitet mich zur aussage, dass die tapas hochwertig waren  daher vier sterne für diese solide gastronomieleistund.

    • Qype User HHe…
    • Hamburg
    • 11 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.2.2008

    Ich liebe das Portugiesenviertel unweit der Landungsbrücken. Im Sommer ist es als würde man Urlaub im Süden machen. Tja, und selbst im Winter kann man in dem Casa Madeira dem Hamburger Schmuddelwetter für ein paar Stunden entfliehen. Die Kellner sind stets gut gelaunt und sehr um die Gäste bemüht. Hier wird man auch ordentlich beraten und bekommt bei Bedarf auch etwas, das nicht auf der Karte steht Das Essen ist durchweg zu empfehlen. Wie es sich für einen Portugiesen gehört wird hier auf grossartigen Schnickschnak zum Fisch verzichtet  alles andere ist nur unnötige Sättigungsbeilage. Vorweg leckeres Brot mit Knoblauchbutter, dazu einen Hauswein oder leckeres Sagres und zum Abschluss einen kräftigen Espresso und portugiesisches Wasser. Wer immer noch nicht genug hat, kann sich auch noch einen Nachtisch einverleiben. Wie die sind, mag ich allerdings nicht zu beurteilen, da die beim besten Willen nicht mehr reingingen. Stattdessen mach' ich lieber noch einen Verdauungsspaziergang und schlendere noch ein wenig durch die Strassen und an der Elbe entlang.

    • Qype User Billyb…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 9 Freunde
    • 128 Beiträge
    1.0 Sterne
    2.1.2011

    Das war leider die falsche Wahl. Wenn man hier die Bewertungen liest, existiert das Restaurant wohl nur noch wegen der armen Touristen, die sich dort rein verirren. Dadurch das es dort besonders im Sommer auch immer gut besucht ist, auf den Außenplätzen, hat es uns leider auch dort reingelockt. Hatten uns von der Mittagskarte und einem Kellner reinlocken lassen. Wir hatten den Grillteller von der Mittagstischkarte für 8EUR. Ich kenne zwei andere Portugiesen im Viertel, die richtig guten Mittagstisch zum wesentlich günstigeren Preis anbieten. Die recht kleinen 3Fleischstücke machten den Eindruck als wären sie mit der Aufschnittmaschine geschnitten worden, so dünn waren sie. Dazu gab es die üblichen Kartoffelwürfel, auch alles andere als reichlich. Also satt wird man hier nicht. Aber die Krönung war wirklich die eklige Kräuterbutter mit dem Brot vorweg. Den Namen Kräuterbutter hat sie eigentlich nicht verdient, da sie aus einer billigen Margarine gefertigt war. Den ekligen schmierigen Nachgeschmack hat man noch den ganzen Tag im Mund. Die überteuerten Getränkepreise wurden hier auch schon erwähnt. Also für 0,4 Bier 4,50EUR empfinde ich als Wucher und wahrscheinlich Touristennepp. Meine Empfehlung Finger weg von diesem Laden, es gibt richtig gute Restaurants im Portugiesenviertel.

    • Qype User wolfha…
    • Göttingen, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.3.2008

    Ich liebe portugiesisches Essen - wenn man selbst häufig in Portugal war, muss das wohl so sein. Schon seit einigen Jahren komme ich mit meinen Fahrschülern nach Hamburg - denn dort kann man es - Portugal erleben - jedenfalls kulinarisch. Die meisten meiner Fahrschüler haben nie zuvor die portugiesische Küche kennengelernt und nur eine vage Vorstellung von dem was sie erwartet - mich freut jedesmal die zu beobachtende Begeisterung, wenn wir dann da waren. Manche behaupten sogar, nie was besseres gegessen zu haben :-) Das Casa Madeira glänzt nicht nur durch eine ausgewogene Speisekarte sondern auch durch ein passendes Ambiente und vor allem durch sein liebenswertes Personal - ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach HH komme und dort essen kann. Besonders Fischliebhaber kommen dort in jeder Beziehung auf ihre Kosten ! Auch wer vielleicht vorher noch nie in seinem Leben Schwertfischfilet gegessen hat - er sollte es mal probieren - firsch vom Grill eine Gaumenfreude - oder die Fischplatte oder die Fleischplatte oder oder oder..eben mein Lieblingsgericht: Putenbrust gegrillt in Currysouce. Und vorweg immer eine Caldo VerdeIch kann nur sagen: weiter so - die fünf Sternchen verdient ihr allemal. Ich bin bald wieder da :-) lg wolf

Seite 1 von 1