Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User iFrank…
    • Scharbeutz, Schleswig-Holstein
    • 4 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.3.2010

    Wir waren gestern in Kerpen und kamen heute mit strahlendsten Gesichtern wieder Heim! Wirklich, wer hier nicht glücklich wird, dem kann man fast nicht mehr helfen.

    Ok, wir haben riesen Glück mit den Beratern gehabt. Meine "Frau" wurde von Fr. Berger betreut und um mich hat sich Herr Pütz gekümmert. Beide können wir nur wärmstens ans Herz legen!

    Das Wichtigste, was Cécile jedoch von allen anderen Brauthäusern unterscheidet, ist die RIESEN Auswahl und besonders die Marken, die es sonst nirgends gibt! Als Beispiel: Carlo Pignatelli, der turiner Designer für den Herren. Habe mir die Finger wund gegoogelt, die Anzüge noch irgendwo anders zu finden.

    Also, macht nen Wochenend-Tripp draus und geht nur dort hin - alles Andere ist rausgeworfene Zeit oder Glück.

  • 1.0 Sterne
    27.7.2014

    Ich würde dieses Brautmodengeschäft nicht empfehlen. Sobald du da den Vertrag unterschrieben hast, wirst du wie eine Person 2. ter Wahl behandelt. Der Kundenservice ist echt schlecht.

  • 1.0 Sterne
    19.1.2014
    3 Check-Ins hier

    mein Fazit vorab: kein Brautgeschäft für schwache Nerven.
    Es war ein Kampf der Gefühle, wie eine Achterbahnfahrt, nur mit dem Unterschied, dass man aussteigt und nicht mit einem strahlenden Lachen die Bahn verlässt.

    Die Geschichte beginnt mit ...
    Kapitel 1) dem Besuch im Cecile Brautmoden Outlet im Frühjahr 2013
    yelp.de/biz/cecile-braut…

    Kapitel 2) mein Traumkleid bei Cecile de Luxe
    Es wurde ein Traumkleid mit Federn, einer guten Beraterin und einem Gläschen Sekt. Mit Versicherungsschutz ging mein Kleid nach Kerpen, um es dort im Sommer ändern zu lassen.

    Kapitel 3) die erste Anprobe - die Federn sind weg
    einige Monate später hatte ich meinen ersten Änderungstermin hier in Kerpen. Der Schock kam schnell, die Verkäuferin gab mir mein Kleid, nur ohne Federn. Mit dem eigens gemacht Bild musste ich Sie davon überzeugt, dass mein Kleid am Ausschnitt wirklich Federn hatte. Weit und breit waren jedoch keine Federn, so dass die Dame uns vertrösten musste. Hierzu ein wichtiger Hinweis: das Kleid wurde mit der Bezahlung mein Eigentum und darf ohne Zustimmung nicht verändert werden. Dennoch hat sich hier jemand dran zu schaffen gemacht, denn die Federn wurden fein säuberlich abgetrennt, aber natürlich ohne Nachricht des "Täters". Fazit - meine Freundin und ich haben uns wieder ins Auto gesetzt und sind die 180km nach Hause gefahren.

    Kapitel 4) ein Kampf über's Telefon
    Cecile machte sich schlau, was da schief gelaufen ist. Bzw. man wollte sich hier keinen Fehler eingestehen. Man erklärte mir kurze Zeit später, dass dies gängige Praxis wäre, die Federn vom Kleid zu entfernen. Aber warum hatte die Dame bei meiner ersten Anprobe davon keine Ahnung und warum hingen die Federn nicht direkt am Kleid?  Am Ende hatte nicht nur ich, sondern auch meine Verwandtschaft mit der Geschäftsführerin von Cecile Kontakt, die uns mehr als unverschämt am Telefon behandelte. Diese Dame hat leider kein Gespür für Kunden und wie man  einen Fehler wieder glattbügelt. Wir wurden schon lange nicht mehr so unverschämt behandelt und das für ein Kleid, dass nicht gerade günstig war und zudem konnte wir für das Problem am aller wenigsten.

    Kapitel 5) die "erste" Anprobe
    nun wurde das Timing knapp. Zuerst mussten die Federn beim Designer wieder bestellt werden und dann ein neuer Termin vereinbart. Wieder eine Anreise von 180km, diesmal mit doppelter Verstärkung. Zum Glück hatten wir eine sehr nette Schneiderin, die mir Mut zusprach, auch wenn ich schon ein wenig Abneigung gegen das Kleid bekam -  mein Problem war, dass ich mir das ganze ohne Federn einfach nicht mehr vorstellen konnte. Das lag viel zu lang zurück. Aber ich hatte keine Wahl und das Kleid wurde abgesteckt. Die Zeit drängt.

    Kapitel 6) zweite Anprobe -  noch 3 Wochen und es sitzt immer noch nicht
    das Kleid wurde auf meine Größe geändert und die Federn waren wieder dran - aber saßen alles andere als richtig. Jedenfalls nicht so, wie ich es damals gekauft habe. Fazit: ich musste Cecile meine Fotos zur Verfügung stellen, damit die Federn überhaupt wieder in die Ursprungsvariante gesteckt werden konnten. Ein absoluter Fauxpas bei Europas größtem Brautmodeladen.
    Zudem war die Änderung von 38 auf 34 gar nicht so ohne. Die Korsage war so steif, dass man gar kein Dekolleté sah. Die Schneiderin wollte mich erst überzeugen, dass ich mir das einbilde, aber schlussendlich habe ich Gehör gefunden. Eine leichte Anspannung meinerseits .... so dass ich später unter Tränen das Haus verlies.

    Kapitel 7) dritte Anprobe - 1,5 Wochen vor der Trauung
    Langsam wurde ich nervös, zudem das Gefühls-Auf- und Ab und der respektlose Umgangston bestärkte mein Gefühl, dass dies nicht die richtige Hochzeitsadresse für Bräute ist.
    Bei der dritten Anprobe saß das Kleid wieder, nicht perfekt, aber in einem sehr akzeptablen Zustand, denn perfekt wäre es, wenn mein Gefühl zu dem Kleid auch gestimmt hätte. Für die Änderungen durfte ich übrigens noch ca. 200 € zahlen - für den Aufwand und das Gefühlschaos hätte ich eigentlich was bekommen müssen, aber egal.. ich war ehrlich gesagt nur heil froh, dass ich Cecile endlich hinter mir lassen konnte. Jedoch versteht Cecile nichts von Kundenservice.

    Kapitel 8) Hochzeit - die Stecknadel pikst
    allem im allen ein tolles Kleid - war ja auch ein echt schickes Designerkleid.
    Ein weiteres Highlight jedoch auf dem Weg zur Kirche: mich pikste etwas in die Seite. Eine Glücksnadel befand sich noch im Kleid. Vielen Dank Cecile. Denn wenn etwas läuft, dann läuft es eben.

    Kapitel 9) neue Federn bestellen.
    Diese Kosten übrigens 140€ beim Designer. Wieso sollte jemand also Federn in diesem Wert einfach entfernen? Und somit schließt sich der Kreis der ehrlichen Kommunikation bei Cecile.

    Bitte nie wieder!!

    Mein Learning: Kauft das Kleid in ungefähr eurer Größe. Es ist gar nicht so einfach mehrere Größen zu ändern.

  • 3.0 Sterne
    11.11.2008
    Erster Beitrag

    War neulich mit meiner Freundin da, die bald heiraten wird.

    Ich finde das Geschäft recht gut, weil man da eine sehr große Auswahl hat, was Stil, Farbe, Größe betrifft. Es gibt mehrere Bereiche, in denen sich die werdende Braut beraten lassen kann, ohne dass andere Kunden stören. Die Beratung war sehr gut, die Dame hat 4 ganz unterschiedliche Kleider rausgesucht. Das 4. Kleid wars dann.

    Allerdings ist Cecile preislich auch etwas gehobener. Und man muss auch erstmal abwarten, wie hoch die Rechnung nach den ganzen Änderungen sein wird. Und man merkt, dass die Verkäuferinnen versuchen, durch Accessoires mehr Geld zu machen: Wollen Sie nicht auch noch einen Schleier? Schuhe sollten Sie besser hier kaufen. Brauchen Sie eine Handtasche? Für den Tag brauchen Sie aber besondere Unterwäsche. Es war jetzt aber auch nicht zu aufdringlich.

    Im Haus befinden sich auch noch ein Friseur, ein Juwelier, ein Abendmodengeschäft, Herrenmode und eine Änderungsschneiderei gibts auch da.

    Man sollte aber lange vor der Hochzeit dort vorbeischauen. 4-6 Monaten sollten es schon sein.

  • 1.0 Sterne
    2.8.2013

    Im Oktober bin ich freudestrahlend mit einer Trautzeugin zu einer Modenschau (mit anschließendem Anprobe Termin) zu Cecil gefahren. Die Modelle die vorgeführt wurden waren ganz nett und eins hat mir sogar richtig gut gefallen. Bei der anschließenden Anprobe wurde ich sehr freundlich empfangen. Ich wurde gefragt ob ich schon wüste was ich haben wolle. Als ich dann erzählte das mir das eine Kleid von der Modenschau sehr gut gefallen hätte, wurde mir erstmal gesagt, das sie das nur in der einen Größe da hätten. Also pech gehabt, da es mir zu klein gewesen wäre. Ich habe nun mal keine Modelmasse, sondern Größe 42/44. Die Verkäuferin ist mit mir dann duch die Abteilung und war auch wirklich sehr geduldig und nett. Nachdem ich an die 10 Kleider anprobiert hatte, hatte ich es endlich gefunden. Man muss sagen das Kleid welches ich an hatte war mir zwei, drei Nummern zu groß. Die Verkäuferin hatte es mir hinten zusammen gehalten und ich dachte mir WOW, du hast in diesem Kleid eine echt gute Figur. Die Verkäuferin hat dann noch Ihren Betrag dazugeleistet "Wenn Sie heute noch kaufen bekommen Sie 20%) Ok der Enschluss war gefasst ich habe mich für das Kleid entschieden. Man war sich unsicher welche Größe man den nun bestellen solle, es wurde eine Schneiderin gerufen, welche mich auch noch einmal vermessen hat und es stand fest welche Größe man nun bestellt.
    Nach Monate langen warten kam dann endlich der Tag der 1. Anprobe (und der Ernüchterung). Ich kam wieder mit meiner Trautzeugin und all den Sachen die ich mitbringen sollte. Trotz Termin warteten und warteten wir, nach 30 Minuten bin ich nochmals zur Anmeldung hin. " Ja wir sind gleich darn" mussten aber nochmal ungefähr 10 Minuten warten. Ich hatte eher das Gefühl das man uns vergessen hatte, die anderen Läden um uns herum haben schon angefangen zu schließen. Dann war es so weit, wir wurden endlich zu den Kabinen geführt. Ich in das Kleid geschlüpft, in Spiegel geschaut und dachte mir nur  und so siehst du nun an deiner Hochzeit aus.. Begeisterung sieht anders aus! Um ehrlich zu sein ich war tot unglücklich! Die Schneiderin war auch etwas ratlos, was sie auch ganz offen gesagt hat. Obwohl ich vermessen wurde (mehrfach!!!) passte das Kleid nicht wirklich. Am Bauch hätte ein gutes Stück eingenäht werden müssen und an der Brust hätte ich gut und gern noch eine Körbchen Größe zulegen können. Es wurde eine Zweite Schneiderin geholt welche wohl auch nicht so recht wusste was sie tun sollte Aufjedenfall wurde dann noch was abgesteckt und rein gesteckt und was weiß ich was noch alles. Wird schon irgendwie gehn. Die ganzen Änderungsarbeiten sollten über 200EUR kosten. Wir wieder nach Hause meine Stimmung war ziemlich am Boden!
    Ich finde es doch was seltsam, dass trotz mehrfachem vermessen mir das Kleid einfach nicht passt, so garnicht passt! Kleine Änderungen sind ja Ok und auch vollkommen normal. Schließlich soll es ja wie angegossen passen, aber dass das komplette Kleid geändert werden muss finde ich schon was heftig!
    Ich will noch am Rande erwähnen das ich doch noch ein Traumkleid gefunden habe. Zwar im Internet ohne nette Verkäuferin, aber dafür hat mich eine Freundin (die ansonsten nichts damit zu tun hat) vermessen das Kleid passt auf Anhieb wie angegossen und es hat mich gerade mal 1/3 von dem gekostet was ich bei Cecil gezahlt habe.
    Schon schade das es ein Leihe besser hin bekommt mit dem Vermessen als Profis!
    Kleiner Nachtrag noch. Nach dem ich gerade auf das Ediket von dem Cecil Kleid geschaut habe wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Ich hab mich dann doch fürs lachen entschieden. Da steht doch tatsächlich MADE IN CHINA drauf! Es wurde zwar nie was anderes Behauptet, aber durch die lange Wartezeit und die Preise bin ich doch davon ausgegangen das das Kleid irgendwo hier produziert worden ist. Mein anderes Kleid was ich aus Internet bestellt habe, ist auch Made in China, ich hab ganze drei Wochen drauf gewartet und es passt auf anhieb wie angegossen!
    Also mein Rat an die zukünftigen Bräute: Finger weg von Cecil, da bekommt Ihr auch keine bessere Qualität als in den Internetshops, oder geht in ein anderes Geschäft!

    • Qype User Rostoc…
    • Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
    • 23 Freunde
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.4.2010

    Cecil war Früher der Hochzeitsausstatter für die Traumhochzeit mit Linda de Mol!

    • Qype User Saitt…
    • Nörvenich, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.6.2011

    Mein Kleid habe ich vor 3 1/2 Jahren gekauft. Ich habe einen Termin erhalten und eine Verkäuferimi die mir von meiner Freundin empfohlen wurde. Ich kann dazu nur sagen das ich mich hier richtig wohl gefühlt hatte. Man sagt seine Wünsche wie man sich in etwa ein Kleid vorstellt und die Preisvorstellung. Super. Also wer hier kein Kleid findet für denjenigen gibt es kein Kleid. Nachdem ich mein Kleid gefunden habe und es mitteilte wurde mir sogar gesagt das bei Barzahlung am selben Tage 10% Rabatt auf den Betrag kommen. Bei einer Summe von 1000 EUR machte das natürlich viel her. Ich war voll und ganz zufrieden mit dem Brautkleidkauf. Cecile empfehle ich gerne und zu jederzeit wieder.

  • 1.0 Sterne
    22.3.2012

    Liebes Cecile-Team, liebe Frau Büyükasik, am 10.03. habe ich mein Hochzeitskleid bei Ihnen gekauft. Wir haben uns während des gesamten Termines bei Ihnen gut aufgehoben gefühlt Vielen Dank dafür ÄNDERUNG! Nachdem ich gerade erfahren habe, dass ich mich über die falsche Schneiderei in Kerpen her beschwert habe und ich diese Punkte anscheinend auch nun hier los werden muss, bleibt mir leider nicht anderes übrig als meine vorherige Bewertung drastisch abzuändern. Dazu möchte ich erwähnen, dass das Erlebnis des Kaufes für mich nach wie vor sehr positiv war, der wirkliche Horror begann erst danach. Ich war mit meinem Kauf des Kleides sehr zufrieden. Ich hatte es dort 2 Nummern kleiner an, als es bestellt wurde. Beim Kauf wurde mir gesagt, dass wäre so üblich. Ich vertraute der Verkäuferin. An diesem Tag half mir besagte Verkäuferin auch und riet den zum Kleid gehörenden Schal als Träger zu drappieren und anzunähen. Das hat sie an diesem Tag so wunderschön gemacht, dass es den Ausschlag zum Kauf gab. Ein paar Wochen später war das Kleid da und ich konnte acht Wochen vor der Hochzeit zur ersten Anprobe kommen. Da das Kleid zu groß war, fühlte ich mich nicht wohl. Hatte aber große Hoffnung auf die Schneiderin. Diese war sehr genervt und hat alle unsere Fragen / Anregung mehr oder weniger mit einem Abwinken kommentiert. Nach dem ersten Termin war ich fix und fertig und kurz davor mir doch noch ein anderes Kleid zu kaufen. Nach einigen Gesprächen mit Freundinnen wurde ich beruhigt, dass solche Ängste normal seien. Besprochen waren verschiedene Änderungen. Einige Zeit später. Der zweite Termin. Bei meinem Eintreffen wurde mir gesagt Ihre Schneiderin ist im Urlaub, aber das hatte sie Ihnen ja mitgeteilt. Hatte sie nicht, im Gegenteil ich hatte sie noch beim ersten Termin mehrfach gefragt, ob sie mich bei allen Terminen betreuen würde, da mich schon Zweifel überkamen, ob ich mit der Entscheidung für dieses Atelier noch glücklich werden würde. Also zusammenfassend. Schneiderin nicht da. Das Kleid passte nicht richtig, war oben viel zu weit und die größte Änderung war nicht gemacht wurden. Die Träger waren noch nicht einmal vorbereitet wurden, um die Länge (das war das Argument WARUM es noch nicht gemacht wurde) abzustecken. Die neue Schneiderin schimpfte über die Arbeit der vorherigen und nahm auch den Kostenvoranschlag zetternd auseinander. Einen Tag vor meiner Hochzeit !!!!! sollte ich wieder vorbeikommen!!! An diesem Tag waren die Träger immernoch nicht fertig!!! Es wurde abgesteckt, wenigstens waren sie an diesem Tag schon vorbereitet. Und dann sollten sie festgenäht werden. Ansonsten war ich recht zufrieden und frohen Mutes, dass am Ende doch noch alles gut werden würde. Nach dem Annähen wurde das Kleid neu aufgebügelt, weswegen ich es nicht noch einmal im fertigen Zustand anprobieren durfte. Ich ließ mich abwimmeln. Mit dem Versprechen, es GENAUSO zu genäht zu haben wie abgesteckt. Leuchtet ja ein. Was soll da schon schiefgehen. Am nächsten Tag. Der Tag der Hochzeit. Eine Stunde vor der Trauung schlüpfte ich in mein Kleid. Ein Schock. Der eine Träger war mehrere Zentimeter weiter als der andere. Der andere war zu eng. Beim Reinschlüpfen hörten wir einen lauten Ratsch. Meine Schwester beruhigte mich und bestätigte mir, dass man es nicht sehen würde. Ich allerdings spürte den viel zu lockeren Träger und musste ihn immer wieder nach oben richten. Kurz nach der Trauung, ohne wildes Tanzen sondern bei ganz normalen Bewegungen riss mein vorher angeratschter Träger ohne großes Zutun ab. Ich habe für Kleid und Änderung insgesamt 2000 EUR bezahlt um am Ende auf meiner Hochzeit mit einem kaputten Brautkleid zu stehen. Die Träger wurden derart stümpferhaft angenäht, dass es fast eine Beleidigung war. Gott sei Dank konnte meine Oma (selber früher Kostümschneiderin beim Film) auf der Hochzeit etwas richten. Aber ich werde allen Freunden, Bekannten, Freundes Freunden und Kollegen von meiner Geschichte erzählen. Im Übrigen habe ich noch zwei Bekannte mit ähnlichen Erlebnissen. Ich werde Ihnen raten sich auch hier zu äußern. Null Sterne, wenn es nach mir geht. Ein Stern, weil es anders aufgrund der Einstellungen von Qype nicht geht. NIE WIEDER!

    • Qype User DF…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 52 Freunde
    • 72 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.8.2011

    Ich habe bei diesem Laden (wie auch bei anderen Brautmodengeschäften im Kölner Raum) Reißaus genommen, weil das Verkaufsgespräch bei mir einen sehr schlechten Eindruck hinterließ. Das Beratungsgespräch empfand ich als einzige Katastrophe, weil man meine Vorgaben in puncto Optik und Preis zunächst einmal komplett missachtete, mich dann mit in meinen Augen seltsamen Accessoires überfrachtete, so dass ich mich ein wenig wie eine Karnevalsprinzessin fühlte, und sich schließlich für meinen Geschmack etwas zu aufdringlich mit irgendwelchen Geschichten von C- oder D-Promis brüstete, die sich hier angeblich auch schon für ihre Hochzeit ausgestattet hätten. Obwohl der Laden riesig war, war ich von der zum Zeitpunkt meines Besuches nicht mehr allzu üppigen Auswahl in meiner Größe (36) ziemlich enttäuscht. Gleichzeitig empfand ich den von Verkäuferin und Chefin auf mich ausgeübten Druck, mich möglichst schnell zum Kauf zu entscheiden, als sehr unangenehm. Nach dieser und ähnlichen Erfahrungen bei anderen Brautmodengeschäften, die mit  in meinen Augen  marginalen Rabatten für ihre mit  nach meinem Empfinden  teilweise sehr hohen Ausgangspreisen ausgezeichneten Kleider warben, habe ich mir bei einer Kölner Modedesignerin ein  wie ich fand  geschmackvolleres und preisgünstigeres Hochzeitskleid maßschneidern lassen und diese Erfahrung keine Sekunde lang bereut. Allerdings sind die Geschmäcker ja bekanntlich verschieden, so dass es sicherlich auch Bräute geben wird, die bei Cecile ihr Traumkleid finden und auch sonst besser mit dem Verkaufsteam harmonieren als es bei mir der Fall war. Aber die Alternative, sich ein Kleid auf den Leib schneidern zu lassen und den Umstand, dass einen dies im Endeffekt  wie in meinem Fall  gar nicht einmal teurer, sondern sogar kostengünstiger zu stehen kommen kann, sollte man jedenfalls, wenn man  wie ich  nach einem klar geschnittenen, in erster Linie gut auf die Figur abgestimmten und nicht allzu rüschigen bzw. überladenen Kleid sucht, beim Kauf vielleicht einfach im Hinterkopf behalten und sich vor diesem Hintergrund bewusst für die eine oder andere Variante entscheiden.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

In unserem Stammsitz in Kerpen-Sindorf, westlich von Köln, direkt an der A4/A61, finden Sie 2500 Kleider auf 4500m2 Verkaufsfläche. Hier finden Braut & Bräutigam alles was Sie zu Ihrer Traumhochzeit brauchen, alles unter einem Dach.

Im Erdgeschoss unseres Hochzeitzentrums finden Sie ein Abendmodengeschäft, einen Trauringjuwelier, ein traditionsreiches Frisörgeschäft, dass auf Brautstyling spezialsiert ist, ein Änderungsatelier, ein Bistro fürs leibliche Wohl sowie die bundesweit wohl größte Auswahl an Herren-Hochzeitsmode in einen eigenen Geschäft.

Durch den großzügigen mit edlen Granit ausgelegten Flur, in dem auch unsere Hausmodenschauen stattfinden, führt der Weg zur breiten Granittreppe, die im ersten Geschoss endet. Dort befindet sich unser Herzstück, die riesige Brautabteilung mit Ihren 20 Beratungslounges.