Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    28.2.2014
    1 Check-In hier

    Nachdem ich die vorangegangenen Beiträge gelesen habe, war ich ziemlich verunsichert. Aber da ich schon lange auf der Suche nach einem Abendkleid für meine standesamtliche Trauung bin, wollte ich mir selbst ein Bild von dem Laden machen. Ich habe online vorab einen Termin vereinbart, das ging recht zügig. Ich wurde am Empfang sehr freundlich begrüßt und habe höchstens 5 Minuten auf meine Beraterin gewartet.  Sie hat mir sogleich ein Getränk und Süßigkeiten angeboten und mir allerlei Fragen zu der Hochzeit und meinen Vorstellungen zu dem Kleid gestellt. Dann sind wir zu den Kleidern gegangen und haben zunächst 5 oder 6 ausgesucht, die in Frage kommen würden. Bei der Anprobe war mit die Beraterin behilflich und hat mich auch mit vielen Tipps ausgestattet. Nachdem ich bereits ein Kleid gefunden hatte, das mir sehr gut gefiel, durfte ich trotzdem noch 3 weitere anprobieren um ganz sicher zu gehen. Es hat auch niemand versucht mir ein teureres Kleid oder so aufzuschwatzen. Wir haben zusammen ein Kleid ausgesucht, das zu mir, dem Anlass und meinem Geldbeutel passt. Ich war insgesamt mit der Beratung und der Auswahl der Kleider überaus zufrieden und bin seit heute stolze Besitzerin eines Kleides!

  • 3.0 Sterne
    3.8.2013

    Ich war zweimal bei Cecile in Dornach; einmal auf Brautkleidsuche, das zweite Mal wegen Brautschuhen. Beide Mal habe ich recht kurzfristig nur ein paar Tage vorher noch einen Termin bekommen (Montag 11 Uhr, Samstag kurz nach Öffnung).
    Brautkleidsuche:
    Ich kam mit meiner Schwiegermutter in spe und meiner kleinen Tochter (7 Wochen alt) und wurde von einer sehr netten Dame bedient. Sie hat uns sofort auch Gläser mit Wasser geholt und ein kleines Tellerchen mit roten Gummibärherzen.
    Sie hat mich nach unserer Planung für die Hochzeit gefragt und nach Budget (1000 EUR). Dann sind wir zusammen (also nur sie und ich) ins Lager und haben unterschiedliche Kleider ausgewählt, da ich noch nicht sicher war in welche Richtung es gehen sollte. Da unsere Hochzeit nur drei Monate entfernt war, wurde mir gesagt, wir können nur Kleider auswählen, die nicht bestellt werden müssen, da dies zu lange dauert. Wegen der Größe war ich unsicher, denn ich hatte natürlich noch etwas vom Schwangerschaftsgewicht auf den Knochen. Leider passten die Sachen auch nicht gut und wir sind nochmal los ins Lager. Ich habe leider nicht mitgezählt, aber ich habe wahrscheinlich an die 15 Kleider anprobieren dürfen. Am Schluss blieben 2 in der engeren Wahl (beide schlicht, Empire-Stil, mit fließenden Stoffen). Beide, wie sich herausstellte eigentlich über meiner Schmerzgrenze aber durch Rabatte dann entweder dran oder knapp drunter. Allerdings hätte das eine Kleid ziemlich stark abgeändert werden müssen, da es eine gute Größe zu groß war. Die Beraterin ließ eine Schneiderin kommen um zu sehen, ob und wie das abgeändert werden könnte. Die Schneiderin hat dann den Aufwand auf ca. 200 EUR geschätzt. Damit waren wir dann wieder knapp über meinem gesetzten Budget. Da das für mich ziemlich viel Geld ist (und ich mir auch unsicher war, ob die ganzen Änderungsarbeiten wirklich gut klappen würden), habe ich gesagt, dass ich darüber schlafen müsse. Das war für die Beraterin auch völlig in Ordnung. Sie hat die zwei finalen Kandidaten aufgeschrieben und keinerlei Druck gemacht.
    Einzig störend bei diesem Besuch: wir waren an einem Montagmorgen um 11 Uhr. Ausser uns war nur eine andere Braut, aber leider wurde ich glaube die erste Stunde durchgehend mit einem Staubsauger gesaugt. Das war nicht wirklich schön und sowas kann doch bitte wirklich ausserhalb der Öffnungszeiten erledigt werden!!!
    Am gleichen Nachmittag war ich dann noch bei einem Geschäft im Münchener Glockenbachviertel und habe dort ein vom Stil her sehr ähnliches Kleid für nur 560 EUR gefunden (ich habe bei der Auswahl nicht auf's Preisschild geachtet). Die Änderungsarbeiten hierfür lagen nur bei 80 EUR (Kürzen und in der Taille enger machen). Ich habe mich spontan für dieses Kleid entschieden, da dass Preis-Leistungsverhältnis einfach super war.
    Brautschuhe:
    Wir hatten am Samstagmorgen um 9 Uhr einen Termin beim Trauringstudio nebenan um unsere Trauringe abzuholen. Ein paar Tage vorher habe ich bei Cecile angerufen, um zu fragen ob ich am gleichen morgen wegen Brautschuhen vorbei kommen könnte. War überhaupt kein Problem und statt mir eine feste Uhrzeit zu geben, wurde mir einfach gesagt, ich möge rüberkommen, wenn wir die Ringe abgeholt haben. Das hat ganz prima geklappt und wir musste wieder nicht warten. Von der Auswahl der Schuhe war ich allerdings nicht begeistert. Auf der Cecile Webseite gibt es ja Schuhe mehrerer Hersteller. In München scheinen Sie aber nur Satinschuhe von Rainbow zu haben. Wirklich schöne habe ich dabei nicht gefunden. Die Beraterin war allerdings ebenfalls wieder sehr nett und hat mir auch Tipps gegeben (z.B. einfach Schuhe nehmen, die ich schon habe, und dann das farblich mit dem Brautstrauss zu kombinieren). Bei Cecile selber bin ich somit nach 15 Minuten schon wieder draussen gewesen und war froh, dass ich nicht extra wegen Brautschuhen dort rausgefahren bin.
    Fazit: was Brautkleider angeht, hat Cecile wirklich eine Wahnsinnsauswahl. Selbst für meinen Geschmack (schlicht, fließend) ließen sich mehrere schöne Kleider finden. Preislich allerdings doch sehr hoch, wie ich finde. Die zwei Beraterinnnen, die ich hatte waren bei sehr nett und nicht aufdringlich. Das Ambiente ist allerdings in diesem riesigen Laden nicht so toll. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie das dort an einem Samstag in der Hochsaison zugeht. Dass während regulärer Öffnungszeiten gestaubsaugt wird (und das nicht nur 5 Minuten) finde ich unmöglich!

  • 5.0 Sterne
    5.2.2013
    2 Check-Ins hier Erster Beitrag

    Mit über 2.000 Brautkleidern auf Lager, der Traum jeder angehenden Braut...

    • Qype User sherlo…
    • München, Bayern
    • 19 Freunde
    • 112 Beiträge
    2.0 Sterne
    31.5.2011

    Ich war hier vor kurzem mit einer Freundin, die auf der Suche nach ihrem Hochzeitskleid ist. Von daher kann ich das ganze mit etwas emotionaler Distanz betrachten. Wäre ich selbst Kundin gewesen, hätte ich mich enorm aufgeregt und hier sicher nichts gekauft.

    Zunächst mal zu den Fakten: Zweifellos hat Cecile eine enorme Auswahl an Kleidern verschiedenster Marken und Stilrichtungen. Meine Freundin ist auf der Suche nach einem Kleid in der Kategorie "schlicht" und hier war die Auswahl dann allerdings nicht sooo riesig. Das will ich dem Geschäft aber nicht ankreiden, ich gehe davon aus, dass die meisten Mädels halt lieber was Pompöseres möchten.
    Die Anprobe-Räumlichkeiten sind sehr groß und es gibt Bänke für die Begleitpersonen.
    Die Auswahl an Accessoires und Schuhen fand ich für so einen großen Laden eher übersichtlich. Schleier gab es allerdings wirklich sehr viele in allen möglichen Macharten, Längen etc.

    Unerfreulich wurde es dann aber leider bei der Beratung.
    Als ein Kleid auf Begeisterung stiess, hieß es: das müssen Sie so nehmen wie es ist weil jetzt (Anfang Mai 2011 war das) keine Kleider der aktuellen Kollektion mehr nachbestellt werden können. Das heißt also, ein Musterkleid nehmen, das schon einige Leute anhatten, und das verkleinert werden muss. Wäre prinzipiell ok gewesen, wenn man einen kleinen Rabatt dafür bekommen hätte. Dies wurde jedoch abgelehnt..
    Dann der Clou: auf dem Etikett am Kleid stand: 2-teilig. aber wo war das zweite Teil? schliesslich entdeckte die Verkäuferin dasselbe Kleid in anderer Größe auf einer Puppe, mit einem Bolero. Also fehlte das Bolero. Da dieses meiner Freundin allerdings dann ohnehin nicht so sehr gut gefallen hat, fragten wir, ob wir das Kleid ob des fehlenden Boleros dann günstiger bekommen würden. Erfahrungsgemäß kostet so ein Bolero mal gut und gerne EUR200-300, also wäre ein entsprechender Abschlag auf den Kleid-Preis vorzunehmen gewesen. Allerdings weit gefehlt, nach mehrfacher Rücksprache mit Vorgesetzten teilte uns die Verkäuferin mit, dass das Kleid nachbestellt würde und nur komplett und mit Bolero verkäuflich sei.
    Ähm, wie bitte??? eben hiess es doch noch, das Kleid könnte man nicht nachbestellen sondern müsste es so nehmen wie es ist?
    Ohne Worte.... die komplette Vera***ung.
    Meine Freundin ist dann am 20.Mai zum "Sale" nochmal dort gewesen und hat dieses Kleid, in das sie sich nunmal verguckt hatte, dann doch noch erworben, mit Sale Rabatt von 15%, jedoch ohne Bolero. Meiner Meinung kein Schnäppchen, da man ja dann irgendwie ein Teil mitgezahlt hat, das man gar nicht bekommen hat. Der Hit ist auch, dass sie nicht einmal eine Hülle für das Kleid bekommen hat, mit der abenteuerlichen Begründung, das Schiff mit dem Container mit der letzten Brautkleid-Hüllen-Lieferung sei gesunken. Naja, das mag wahr sein, muss aber nicht....

    Also ich würde echt keinem empfehlen, dort hinzugehen. Es gibt genug andere schöne Brautkleider-Geschäfte in München.

    PS: ein Pluspunkt: Cecile führt ein paar Modelle aus der absolut sensationellen Kollektion von Atelier Aimee.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

Wir sind Europas größtes Braut-, Abend- und Festmodenhaus mit Sitz in Ascheim-Dornach, direkt an der A94.

Auf 3500 qm finden Sie alles rund um Feste und Events.

Abendmode - Brautmode - Herrenmode - Accessoires