Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    29.8.2012
    Aufgelistet in Umgezogene Beiträge

    Na ich kann ja jetzt eigentlich doch mal endlich einen Beitrag zum Centralpark schreiben, wo ich diesen Sommer regelmäßig meine Abende hier verbracht habe. Ist halt der Garten mit Bier und Sand direkt nebenan, da bleibt man irgendwie immer hängen, wenn man grad nix besseres zu tun hat.
    Ich bin gerne hier, egal ob zum Fußball gucken oder rumhängen. Die Leute an der Bar sind zu mir immer super nett und für ein bisschen Smalltalk zu haben, und außerdem kann man die Besucher hier so schön beobachten und gucken, was grad so in ist :-)
    Für mich auf jeden Fall einer der entspanntesten Orte der Schanze und eine absolute Empfehlung.

  • 4.0 Sterne
    10.7.2013
    1 Check-In hier

    Auch in Hamburg ist mal Sommer. Das will ausgenutzt werden. Also Socken aus, Flipflops an, Sonnenbrille auf die Nase, bloß die Sonnenmilch nicht vergessen und auf geht's! In meinem Falle war das Ziel der Central Park, eine gemütliche Strandbar in Schanzennähe. War überrascht wie "central" das eigentlich war.

    Angekommen, kurz nach einem Plätzchen in besagter Sonne Ausschau gehalten (die Bar war durchaus gut besucht, aber nicht so, dass man unverrichteter Dingen wieder von dannen ziehen musste) und schwupps, hatte ich auch schon das erste Bier in der Hand. Denn trotz Feierabendbetrieb ging's an der Getränketheke doch recht zackig. Ein bisschen länger stand man am Grill, aber was tut man nicht alles für Bratwurst, Pommes & Co (Salate gibt's übrigens auch). Preislich war alles im Rahmen. Vom Ambiente her sehr entspannt und gemütlich, hier hab ich mich wohlgefühlt. Also hingehen, Füße in den Sand stecken und entspannen!

  • 3.0 Sterne
    16.6.2013
    1 Check-In hier

    Der Central Park ist eine Oase in der Schanze... ich hatte Glück und es war nicht überfüllt, so dass ich mich prima in einem Sonnenstuhl, mit einem Glas Apfelschorle in der Hand, entspannen konnte.

    Das die S-Bahn regelmäßig vorbei fährt konnte ich erstaunlicherweise gut ausblenden und das Personal war auch sehr freundlich... ein Beachclub ohne Wasser aber doch sehr zu empfehlen.

    Hier werde ich sicherlich das ein oder andere Mal einchecken. :)

  • 4.0 Sterne
    10.4.2013
    2 Check-Ins hier

    Füße im Sand. Der Beachclub für die Schanze!
    Man hat eigentlich die gleichen Probleme wie in anderen Beachclubs auch, erstmal einen Platz finden! Wenn das geschafft ist und man sich von der vorbeirauschenden S-Bahn statt vorbeirauschenden Wellen bedröseln lassen möchte, ist man hier richtig ;)
    Es wird gegrillt und Vegetarier kommen hier zur Abwechslung mal auf Ihre Kosten, das Würstchen fehlt aber dennoch nicht. Die Getränkepreise sind sehr human, die Auswahl groß und man trifft immer jede Menge freundlicher Gesichter. Am kühleren Tagen ist es hier sogar allemal gemütlicher als an den Landungsbrücken und der Abstecher in die Schanze oder auf den Kiez fällt ebenfalls leicht.

    Uneingeschränkt zu empfehlen!

  • 4.0 Sterne
    20.6.2013
    1 Check-In hier

    Mein 1. Sommer in Hamburg kann beginnen und ich hab mir jetzt insgeheim vorgenommen, mir mal die Beachclubs anzugucken. Viel Sand, reichlich Liegestühle, ein paar Feuer brannten und die vorbeibrausende UBahn ist mir nicht wirklich negativ im Gedächnis geblieben. Wenn man keinen Liegestuhl oder Fettsack ergattert gibt es noch Treppenpodeste, wo man sich auch dazwischenquetschen kann. Nette Atomosphäre, Location gleich neben der Schanzenmeile find ich super! Daumen hoch ! Bei Strandpauli war ich schon- allerdings hab ich da wegen es-ist-jetzt-wirklich-doch-nicht-sooo-warm-und-­kuschelig Stimmung noch keinen Beitrag geschrieben:-)

  • 5.0 Sterne
    24.7.2012
    1 Check-In hier

    Als ich ging kam mir König Boris von Fettes Brot entgegen. Soll heißen: Hier fühlt sich jeder wohl & sogar die Hamburger Stars tümmeln sich in dem gemütlichen Beach Club.

    Kein Wunder: Das ist auch so eine Oase, in der man das Gefühl hat, ganz weit weg zu sein, wenn die Bedienung im Bikini den Caipi (7€) serviert. Nebenan stehen die Leute Schlange, um sich Foccacias, Paninis und Pommes an der Theke zu bestellen. Hinten in der Ecke unter dem Sonnendach sorgt der DJ für die richtige Musik.

    Kinder und Hunde sind auch willkommen. Und so mixt sich an dem Fleckchen bei schönem Wetter ganz Hamburg.

    Noch positiv aufgefallen: Am Eingang werde die Taschen nicht durchsucht (wie beispielsweise im Strand Pauli). Wasser steht sogar gratis an der Bar für Besucher bereit. Man sieht sich also bei Sonnenschein im Central Park... Und vllt auch noch die Jungs von Fettes Brot :)

  • 5.0 Sterne
    26.5.2012

    Liebe auf den ersten Blick - so ist es für die meisten Menschen, wenn sie Bekanntschaft mit dem Central Park geschlossen haben. Und ich bin keine Ausnahme!

    Im Central Park versinkst Du im  Sand und genießt die Sonne und die leckeren Drinks die direkt an der Bar gekauft werden können. Die Musik ist weder zu laut oder zu leise und ist  von entspanntem Reggae oder Lounge Richtung beeinflusst.

    Wenn die Dunkelheit einbricht, im gemütlichen Schein der bunten Lichter entsteht eine romantischen und idyllischen Atmosphäre die and Südländischer Gefilde erinnert.

    Willst du gerne Kinder mitbringen so ist das kein Problem. Tagsüber laufen die Kleinen herum und spielen mit Sand, Wasser und verschiedenem Spielzeug - und das ist nicht störend für die anderen Gäste.

    Ja, der Central Park ist ein wahres Juwel. Ohne jeden Zweifel!

  • 5.0 Sterne
    20.6.2012

    Supernetter BeachClub in der Schanze. Heute kleine Abschiedsfeier von ein paar Kollegen die Hamburg Richtung Berlin verlassen.
    Entspannte Atmosphäre, gute Drinks und akzeptable Preise. Die Organisation für unsere Party mit einem kleinen abgesperrten Bereich war einfach, spontan und nett. Allet jut, icke.

  • 4.0 Sterne
    23.8.2010

    Es gibt Beach Clubs für die Schönen und reichen (an der Elbe) und Beach Clubs für die Normalen. Der Central Park gehört eher zu den Letzteren.
    Diese Oase braucht keine Pool oder weiße Sessel, es geht sogar ohne Elbblick: Ein paar alte Container als Bar und Holzplatten als Wege, dazu bequeme Liegestühle und ein paar Sonnenschirme. Fertig ist die schönste Sandkiste im Schanzenviertel.

    Hier treffen sich vor allem Eltern zum Kaffee trinken, klönen und sonnen, während ihre Kinder im super feinen Strandsand buddeln.
    Im Kinderbereich darf nicht geraucht werden, was wirklich löblich ist. Außerdem gibt es immer parkeigene Sandspielsachen. Das ist äußerst praktisch, wenn Mam mal wieder alles vergessen hat.

    Leider stehen die Preise den anderen Beach Clubs in nicht nach, aber man kann ja nicht alles haben!

  • 4.0 Sterne
    6.9.2010

    Wieso hat mir eigentlich nicht früher jemand gesagt, daß es an der Schanze einen so netten Beachclub gibt?! Meinerseits hat das große Verwunderung hervorgerufen, bislang kannte ich nur die Strandbars an der Elbe. Schade, dass ich das erst am Ende von meinem Hamburgaufenthalt mitbekommen habe, sonst wäre ich bestimmt öfter im "Central Park" gewesen.

    Der Beachclub ist schanzentypisch etwas autonomer angehaucht als die schicken und völlig überlaufenen Dinger am Wasser. Hier kann man sehr chillig in netter Atmosphäre ein leckeres Bierchen trinken.
    Es gibt mehrere Theken, an denen Selbstbedienung angesagt ist. Die Essenstheke war leider total überlaufen, die Küche ist nicht nachgekommen und die Bestellungen haben mächtig lange auf sich warten lassen.

    An heißen Sommertagen wird dort sogar eine Art Regendusche, aus der ein erfrischender Sprühnebel kommt, installiert.
    Na, vielleicht bin ich ja nächsten Sommer mal wieder im Städtchen. Dann werde ich mir bestimmt das eine oder andere Getänk im "Central Park" genehmigen.

  • 4.0 Sterne
    14.9.2010

    Der Central Park sieht immer ein bisschen abgerockt aus, aber es ist nett dort und dieses leicht Abgeranzte reiht sich wunderbar in die Umgebung ein und macht es charmant.

    Irgendwie vergisst man diesen Beachclub in Mitten der Schanze oft, vielleicht weil er keine tatsächliche Wassernähe hat -- was natürlich vergleichsweise schade ist, aber wie bereits erwähnt sitzt es sich hier gut (falls man einen Platz ergattert, denn bei schönem Wetter ist es gerammelt voll und trotz vieler Sitzplätze, ist es schwierig was zu bekommen).

    Die Preise sind auch in Ordnung und das Servicepersonal ist zuvorkommend. Immer wieder gerne und schaaaade, dass die Beachclub Saison für dieses Jahr fast schon wieder vorbei ist.

  • 4.0 Sterne
    8.10.2010

    Der Central Park in der Schanze ist natürlich kein richtiger Beachclub. Dafür fehlt ihm die Elbnähe. Dennoch ist mir dieser hier einer der liebsten in Hamburg.

    Anstatt einen auf schick zu machen, passt sich der Central Park wunderbar in seine Umgebung ein. Direkt zwischen den S-Bahn Stationen Sternschanze und Holstenstraße, nur wenige Meter vom Schulterblatt entfernt, ist der Central Park eine typische Schanzen-Location. Das Haupthaus wurde aus einem alten Container gebaut, um den kreuz und quer genagelte Bretter den Rahmen bilden.

    Der Leute hier sind ziemlich entspannt. Viele haben ihre Kinder dabei, die fröhlich im Sand spielen und dem Ganzen nochmal etwas zusätzlich Erdverbundenes geben.

    Im Gegensatz zu den anderen Beachclubs in Elbnähe findet hier wenig Schaulaufen statt. Das einzige, was nervt, ist dieser einlullende Lounge-Sound.

  • 4.0 Sterne
    2.8.2012

    Beachclub ohne Beach.
    Sauber, und sehr gemischtes Publikum, direkt neben der quirligen Schanze! Seit kurzem mit neuen Nachbarn!
    schönes Plätzchen um ein büschen abzuhängen, auch Nachmittags nett!!!
    bewachter Parkplatz nebenan!!!
    BUS 15 hält in der Nähe

  • 3.0 Sterne
    30.4.2008

    Ich finde Beachclubs von prinzip gut. Dieser hier ist aber keiner für mich. Er ist auch nicht schön gestaltet. Alleine diese Container!
    Aber er soll auch nicht verschwinden, denn es ist auch nett dort mal zu sitzen, nur Entspannung wie in den anderen Clubs will hier sicher nicht aufkommen. Und noch schlimmer ist dass er jedes Jahr hässlicher wird. Inzwischen ist der hintere Teil nicht mal mehr mit Sand. So wird er eigentlich immer parkähnlicher.
    Vielleicht habe ich es auch falsch verstanden und ihn sofort als Beachclub einsortiert. Denn eigentlich heißt er ja CENTRAL PARK. Vielleicht soll er das auch sein. Und dann ist das ein anderer Blickwinkel und vielleicht ganz nett. Aber man könnte sich trotzdem noch ein bischen mehr bemühen und nicht immer weiter nachlassen Jungs!
    Prinzipiell finde ich den Trend etwas unter freiem Himmel anzubieten nämlich super klasse!

    • Qype User Yoshi2…
    • Hamburg
    • 1642 Freunde
    • 589 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.5.2008

    Netter Beachclub in der Schanze. Dass die S-Bahn auf der einen Seite und die Max-Brauer-Allee auf der anderen Seite lang geht, ist so eine Sache. Trotzdem recht chillig, und nicht ganz so abgehobenes Publikum wie in anderen Beachclubs. 2,80EUR für ein kleines Holsten Lemon find ich nicht gerade allzu günstig, aber so ist das wohl hier in Hamburg.

    Aber das absolute Killer-Feature, was einiges wieder wettmacht: Hier gibts gratis WLAN! Ich komme wieder.

  • 3.0 Sterne
    10.5.2008

    Das Publikum ist so chillig, das glaubt man gar nicht. Dafür ist man hinter der Theke weder all zu nett noch schnell. Auch die Lage direkt an der Bahnlinie steigert nicht unbedingt das Verständnis für die nicht gerade kleinen Preise. Wenn man Liegestühle oder Kissen abkriegt, ist es aber immerhin ganz nett sitzen.

    Das freie WLAN habe ich bzw. mein Handy nicht gefunden, das wäre aber durchaus ein Pluspunkt. Ansonsten würde ich sagen, die Location hat Potenzial, wenn das Thekenpersonal aufhört, die Loungigkeit der Gäste durch verstärktes Genervtsein zu kompensieren, und ein paar mehr Liegestühle angeschafft werden. Eine Lärmschutzwand ist wohl zu viel verlangt ;)

  • 5.0 Sterne
    16.8.2009

    Einer der angenehmsten Beachclubs in Hamburg. Zwar ohne Elbblick, aber dafür schön groß, gemütlich und mit nettem Publikum. Das Personal ist nett, die Auswahl ist auch gut und die Toiletten sauber. Was will man mehr! Ich finde es immer schön, wenn zusätzlich zu dem jüngeren Publikum (20/30) ein paar Kinder im Sand spielen und auch ältere Leute da sind. Dann fühl ich mich mit meiner Stadt auf seltsame Weise verbunden.
    Leider habe ich gestern einen total verprollten Beachclub in Frankfurt erleben müssen und jetzt sehne ich mich nach dem Centralpark schnüff

  • 4.0 Sterne
    17.5.2010

    Ein toller Beachclub - da macht es nicht einmal viel aus, dass das Wasser fehlt. :-)

    Was mir beim letzten Mal fehlte, war ein bischen Auswahl bei Getränken und Essen. Aber vielleicht hat sich das inzwischen geändert?

    Der Platzz inmitten der schanze ist jedenfalls prima, gut erreichbar, Parkplätze so la la.

  • 2.0 Sterne
    11.7.2006
    Erster Beitrag

    Den Central Park in der Max-Brauer-Allee/Ecke Schulterblatt, gegenüber der Bar Rossi hat jetzt bereits das zweite Jahr seine Pforten geöffnet. Abgesehen davon, dass ich den Trend der Beach Clubs etwas albern finde, was ich aber durchaus meinem Alter zurechne, haben wir uns das ganze letzte Woche mal angeschaut. Von außen wirkt es eher wie ein Militärübungsplatz durch die Holzbarrikaden, es fehlt natürlich das Wasser, aber immerhin gibt es Sand, Holzstege zwischendurch, Liegestühle, zum Glück nicht so eng gestellt wie an echten Stränden, diverse Bars und man kann dort auch essen. Zwei Kickertische habe ich dort entdeckt, von denen ich nicht weiß, ob sie dort nur WM-bedingt dort aufgestellt wurden und am Tischtennistisch wurde auch eifrig gespielt.
    Das Personal war sehr freundlich, wenn auch etwas gelangweilt, da trotz des schönen Wetters nicht sehr viel los war.

    Alterstruktur des Publikums gemischt - von 4 bis 50 Jahren war alles vertreten. Bei schönem Wetter sicher ganz nett, und sicher praktisch für Eltern, die zwar ausgehen, aber auch ihre Kinder mitnehmen möchten.

    So-Do 10 bis 23 Uhr , Fr/Sa 10 bis 24 Uhr geöffnet.

  • 4.0 Sterne
    2.8.2007

    Wisst ihr was?

    Ich mag es dort ab und an einfach ganz gerne. Schanzenschickimickigerede hin oder her.

    Wie sagt der Österreicher?
    Drauf g'schissen!

    Denn immerhin gibts hier den besten Milchkaffee (Stand 02.08.07) und den hübschesten Barmann Hamburgs.

    So. Nun hab ich Euch aber überzeugt.

  • 4.0 Sterne
    18.6.2010

    Ein wirklich schöner Beachclup, viel Sand und auch viele Liegestühle. Das Gute ist viele Legen hier morgens nicht ihre Handtücher rein, das Schlechte ist jedoch sie sind meist immer schon belegt.

    Faire Preise für die Getränke und Gestern gab es auch noch live WM-Spiel.

    Komme gerne wieder, empfehlen tue ich aber vorher zu Essen, da hier die Schlange für Bratwurst und Pommes eindeutig zu lang war.

    • Qype User Hafenm…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.4.2008

    3.500 Quadratmeter großer BeachClub mit eigenem Charme. Liegestühle und Bierzeltbänke/Tische zum sonnen und relaxen. Bei leckeren Getränken zu vernünftigen Preisen lauscht man Chilliger Musik und ab und an den vorbeiratternden ICES und S-Bahnen. Tagsüber spielen die Kinder im Sand und es gibt einen Kicker und eine Tischtennisplatte. Essensempfehlung: Frischen (Lerch) Fisch vom Grill mit CentalPark Salat (mit Schafskäse und Pinienkernen) Aber alles andere ist auch lecker. Dazu vielleicht ein kleines! frisch gezapftes Weizenbier? Wer es nicht lassen kann: WLAN 4 free. Update 28.4.08: Das Team war fleissig und hat schon aufgemacht. (Sonst immer erst ab 1. Mai)Ist noch nicht alles fertig, aber das wird. Neu ist, dass der "Kinderspielbereich" für Raucher gesperrt ist. Milchkaffee immer noch 2,40.
    Video link: youtube.com/watch?v=oYhx…

  • 5.0 Sterne
    28.4.2010

    Neben Strand Pauli der zweite etwas andere Beachclub in Hamburg.
    Anstatt auf Hochglanz geputzt zu sein, schmiegt sich Central Park wunderbar in seine Umgebung ein. Direkt zwischen den S-Bahn Stationen Sternschanze und Holstenstraße, nur wenige Meter vom Schulterblatt entfernt, ist der Central Park der typische Schanzen-Beachclub.

    Den Rahmen bilden willkürlich kreuz und quer genagelte Bretter. Das Haupthaus wurde aus einem alten Container geschaffen. Überall wurde Sand verteilt und unterschiedliche (Liege-) Stühle platziert. Dazu gibt es einige größere Kuschelecken für Gruppen oder wenn man mal neue Leute kennenlernen will.

    Dazu gechillte Musik, Preis, die durchaus OK sind und leckere Pommes. Die Toiletten sind sauber. Ein alternativer Beachclub, der für mich die Nummer eins in Hamburg ist.

    • Qype User Hexre…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.8.2010

    Total gemütlicher Beachclub. Paßt stylischerweise gut in die Schanze. Die Getränkepreise sind fair und die Menschen hinter der Bar nett.
    Immer wieder gern :)

  • 5.0 Sterne
    15.7.2012

    Sehr Kinderfreundlicher Beachclub mitten in der Schanze. Gute Küche, nette Atmosphäre & sehr entspannt!
    Ich bin immer gerne im Central Park.

    • Qype User tencof…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 14 Beiträge
    2.0 Sterne
    10.5.2011

    Der Ort ist für die Schanze eigentlich ganz nett.... eine Oase in der ich mich die letzten Jahre ganz gerne mal gepflanzt habe. Nun ist es so, dass ich unwahrscheinlich gerne guten Kaffee trinke und dies bisher auch im Centralpark ganz gut konnte.
    Der Cappuccino den ich letzte Woche dort hatte ging gar nicht! Der Milchschaum war dünn und grobporig, die Milch war viel zu heiß und die Aromen die da durchschmeckten errinerten an Asche und hinterließen einach nur Bitterkeit im Mund.
    Da das Personal erst verpeilt und dann auch noch unfreundlich war, geb ich nur zwei Sterne.
    Schade Leute - so wird das mit mir als Gast nix mehr.

  • 5.0 Sterne
    10.7.2012

    Netter und unaufgeregte Beachclub. Sauber, und sehr gemischtes Publikum. Ein bisschen Schanze, ein bisschen Altina, ein bisschen von allem, aber zum Glück keine Schickimickis, aufgebretzelterweise, wie man sie woanders schonmal treffen muss. Mittelprächtige, faire Preise und gemütlich eingerichtet. wenns nicht zu voll ist, kann man entspannt ein bisschen relaxen.

  • 3.0 Sterne
    20.8.2007
    1 Check-In hier

    Ganz ehrlich, ich mag diesen Beachclub nicht so gerne. Die anderen gefallen mir irgendwie besser. Schon allein, weil irgendwie das Wasser fehlt, und man sich eher eingesperrt als befreit fühlt. Das liegt nicht zuletzt an der Container-Architektur und der S-Bahn in direkter Nachbarschaft. Dafür können sich die Preise sehen lassen und man findet immer einen Liegestuhl. Also, wer in einen Beachclub gehen will, der sollte sich eher am Hafen umsehen, wer aber nur ein bisschen in der Schanze entspannen will, und dazu ein nicht zu teures Weizen trinken möchte, der ist hier genau richtig aufgehoben.

  • 4.0 Sterne
    15.8.2010

    Mehr als ein Hauch von BeachParty mitten in der Schanze liegt zwischen S-Bahn und Max-Brauer-Allee und Schulterblatt. Künstlich angelegt auf einer zuvor x Jahre nicht genutzten Brachfläche findet sich genau der Sand mit Liegestühlen der nur noch 2 Caipis und zwei geschlossene Augen braucht um ab Nachmittags unter freiem Himmel die Wellen rauschen zu hören. Im mit Brettern und nur durch den Eingang einsehbaren eingezäunten Areal bieten meines Wissens 4 (habe ich richtig gezählt?) unterschiedliche Drink, Beer and Fastsnacks-Anbieter etwas für unsere durstigen Kehlen und hungrigen Mägen. Man holt sich halt das, was man möchte und sucht sich dann ein freies Plätzchen.
    Eigentlich der perfekte Ort um abzuhängen, um dann irgendwann aus seinem Liegestuhl nicht mehr richtig heraus zu kommen (die Dinger können wirklich tückisch sein) oder von einer der im hinteren Bereich aufgestellten Bänke zu plumsen..- wenn man sich mal wieder zu sehr aber wunderbar unter dem sternenklaren Himmel hat dahintreiben lassen. Aber man muß ja nicht übertreiben.

    Vorne freie Fläche, weiter hinten die Holzarchitektur mit den Bars und zwischendrin der Holzpfad, damit man nicht im Treibsand versinkt. - alles so, wie es sein soll.
    Meines Wissens ist der Central Park jetzt im 5.Jahr und ist ganz klar fester Bestandteil des Kiezes, war mal Szene-Kult und ist immer noch gut. Meistens von Mitte Mai bis Mitte Oktober "online". Hoffen wir, dass es ihn noch lange gibt.

  • 3.0 Sterne
    18.8.2012

    Hm, also ich weiß nicht so recht So richtig falsch gemacht hat man bei diesem Beach Club nichts aber es gibt auch irgendwie nichts, was mich vom Hocker haut, wenn ich ihn mit anderen Beach Clubs vergleiche, in denen ich bislang verweilt habe:
    Es gibt kein Wasser, da der Club halt nicht an Fluss, See oder Meer liegt. Es gibt zwar einigen Sand, jedoch sind viele Sitzgelegenheit auf größeren Holzflächen und die Stühle sind  im Gegensatz zu den (besetzten( Liegen nicht wirklich bequem.
    Es gibt zwar Musik, jedoch spielte man bei meinem Besuch in den zwei überdachten Bereichen jeweils etwas anderes  nichts davon hatte jedoch mit dem zu tun, was ich in einem Beach Club erwarte. Ich möchte Lounge, Ambient, Chill, Wasauchimmer Sounds hören und ein bisschen träumen  etwas das zum Strand passt halt. Gangsterrap gehört jedenfalls nicht dazu
    Günstig ist der Laden nicht gerade, für Hamburger Verhältnisse und die Lage im "Szene"viertel jedoch in Ordnung.
    Fazit: Kann man hingehen, muss man aber nicht.

    • Qype User hungry…
    • Hamburg
    • 198 Freunde
    • 97 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.4.2008

    Wo ich das hier grad sehe fühle ich mich dazu genötigt etwas über den meiner Meinung nach schlechtesten Beachclub Hamburgs zu schreiben. Es fängt schon damit an das ein Beachlub sich dadurch definiert, das dieser sich am Wasser befindet. Dieser Beachclub befindet sich zwischen der viel befahrenen MaxBrauer-Allee und Bahngleisen auf denen alle drei Minuten aus irgendeiner Richtung eine S-Bahn kommt und wenn man Glück hat auch mal ein ICE oder Güterzug. Das einzige Wasser weit und breit befindet sich in den Sanitären Anlagen ,die sich in ausgemusterten Containern befinden. Für Freunde von Schienenfahrzeugen mag das vielleicht eine Idylle sein, für mich war dies einfach nur grausam. Ein bisschen Sand macht noch lange keinen Strand aus, neben einer Müllverbrennungsanlage errichtet man ja auch keinen Luftkurort.

    Die Getränke sind vom Preis her OK, aber es gibt halt nix besonderes. Cocktails sind schon mal gar nicht zu bekommen.

    Die Restlaune hat mir dann aber die beiden arroganten und unfreundliche Türsteher verdorben. Ich hatte Freunde zum Ausgang begleitet und wollte wieder rein weil sich einer noch drinnen befand. Die Türsteher sagten zu mir das er mich nicht mehr reinlassen könnte da seit zwei Minuten Feierabend ist. Ich zeigte dann auf meinen bekannten der in ca. 25 Metern Entfernung mit dem Rücken zu mir saß und mit seinem Handy telefonierte und bat die beiden ob sie ihm nicht kurz holen könnten. Als dumme Antwort bekam ich nur zu hören das sie nicht meine N wären. Da ist mir dann in meinem Brausebrand völlig der Kragen geplatzt und es kam soweit das mich die beiden Türsteher, die sich meiner Meinung nach ausländerfeindlich geäußert haben, wegen Beleidigung anzeigen wollten. Inzwischen hatten sich dann schon eine Traube gebildet und mein bekannter ist auf mich aufmerksam geworden. Nach einem kleinen Handgemenge konnte ich mich dann doch noch aus der Affäre ziehen und bin stinksauer von dannen gezogen. Mich sieht man dort definitiv nicht wieder. Das gegen mich ausgesprochene Hausverbot hätten Sie sich auch sparen können;)

    • Qype User Tomrat…
    • Hamburg
    • 90 Freunde
    • 125 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.5.2008

    YIIIPPPIIIHHHH, der Central park hat wieder geöffnet, seit gestern, dem 23. April. Wer das Gewusel auf der Schanze nicht so gerne mag und eher relaxen möchte, geht dort hin. Ja, die Bahnen fahren dort noch immer lang, aber der Beachclub in der Schanze ist der Hammer und leibevoll kreiert.

    Ich gebe jetzt noch einen Punkt mehr, weil das Publikum, die Lage und die Bedienung stimmt.
    Sehr kinderfreundlich in einer Ecke des Parks Der Rest steht unten
    2008 *********
    Endlich beginnt wieder die Beachclub-Saison!!!!!
    Meinen Favoriten nenne ich hier nicht. Aber für alle Schanzen-Besucher und die drum herum lebenden Menschen, ist dieser Club relaxed und nicht ganz so posh wie die an der Elbe. Trotz fehlendem Blick auf das Wasser, kommt hier einfach nette Stimmung auf. Bei Regen kann man sich gut unterstellen: genug überdachte Festzeltbänke sind vorhanden.
    Der Kaffee ist ein Traum. Nicht zu vergleichen mit dem vom Galaon Strich um die Ecke. Schwarzer Kaffee kostet EUR 1,80 und einen Schuss heißer Milch gibt es auch dazu.
    Die Musik ist loungig, die direkt an dem Club vorbeifahrenden ICE's und S-Bahnen stören mich nicht.
    Der Club öffnet bereits um 10 Uhr morgens und hat damit einen großen Vorteil zum Wettbewerb an der Elbe.
    Kinderfreundlich geht es auch zu: Es gibt genug Spielzeug für die Kleinen und eine große Fläche für alle Mütter und Väter mit Anhang!
    Natürlich haben sie viele Liegestühle und andere Kuschel-Muschel-Ecken und Möglichkeiten.

    Mir gefällt dieser Beachclub, ich bin froh, dass es ihn gibt und ich den in 10 min. zu Fuß erreichen kann.

    • Qype User Verrei…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 60 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.8.2009

    Das Erstmal war ich Heute in einem Beachclub, habe mich eigentlich immer gesträubt, dachte da ist alles Schicki-Micki. Danke der Beiträge von Euch lieben Qyper, hab ich den großen Schritt gewagt. Vorurteil, überall nur Vorurteile.
    Sonntag, am späten Nachmittag, angenehmes Wetter, beste Vorraussetzungen für den Besuch.
    Das erste was mir Aufgefallen ist, waren die spielenden Kinder auf dem Sandplatz. Schon mal gut.
    Die Leute waren ziemlich entspannt, wenig Schaulaufen.
    Die Musik war nicht zu laut und hat mir gefallen.
    Getränke  Wie reizhirn hier vor mir schon erwähnte, gibt es scheinbar Probleme mit der Zapfanlage. Preise fand ich nicht überzogen und was man auch sagen muss, der Kaffe ist lecker.
    Essen  Überraschung, ein alter Bekannter, Schmitt Foxy Food, Susannenstr.1, hat hier eine Filiale errichtet.
    Jede Menge freundliche Leute hinter dem Tresen, vielleicht hatte man mit mehr Gäste gerechnet, also keine Wartezeiten beim Getränkekauf.
    Fazit: Immer wieder gerne.

    • Qype User DerFuc…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 157 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.1.2009

    Was wäre der Sommer in Hamburg ohne den Centralpark? Dieser Beach Club glänzt durch gediegenes Understatement. Hamburgs Körpergucker, Body Builder, Vorstädtler und Touristen haben sich Gott sei Dank eher auf die anderen Beachclubs verteilt. Hier im CP kann man perfekt mit Kindern Stundenlang abhängen: Die Kleinen Biester buddeln im Sand, während man selbst Blödsinn redet. Alle sind glücklich und zufrieden. Das Team hinterm Tresen ist immer tierisch nett, das Bier ist kalt, die Weißwein-Schorle bizzelt sympathisch im Glas und wenn irgendwas wichtiges im Fußball passiert wirds übertragen. Ich zähle die Tage, bis der CP wieder aufmacht.

    • Qype User ricwe…
    • Hamburg
    • 10 Freunde
    • 79 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.8.2011

    Mir gefällt die chillige Atmosphäre total. die Musik ist nicht zu laut, der Sand kitzelt an den Füßen und auch das Publikum ist bunt gemischt aber sehr relaxt. Kann ich nur empfehlen!

    • Qype User wecoul…
    • Hamburg
    • 11 Freunde
    • 12 Beiträge
    2.0 Sterne
    16.8.2008

    Der Club wirkt, zumindest, wenn das Wetter nur so mittelmäßig ist eher veranzt. Die Bedienung ist sehr langsam und auch nicht irgendwie übertrieben freundlich. Die Preise gehen. Die S-Bahn ist unnötig. Alle paar Minuten fährt die dann mal. Die Toiletten sind eigtl sauber, aber irgendwie gewöhnungsbedürftig. Hat einfach irgendwie was von im Gebüsch pinkeln. Ansonsten war es ganz OK. Schade finde ich, dass es nicht irgendwie ein bisschen Deko hat. Das hat mir gefehlt. Feiern dort bald unsere betriebliche Sommerparty. Mal schauen, wie das wird.

  • 4.0 Sterne
    12.8.2009

    An alle Eltern!
    Ihr würdet so gerne morgens mal wieder einfach nur einen Kaffee trinken, kein großes Brunchen, sondern einfach nur mal am Tisch sitzen, entspannen oder Zeitung lesen, mit ner Tasse Tee, ner Cola oder einem Kaffee? Könnt es aber nicht, weil es den Kindern nach 3 Minuten zu langweilig ist oder die Straße doch unmittelbar hinter der letzten Stuhlreihe anfängt oder weil man jetzt gerade nicht wieder aus dem Buch vorlesen will, oder oder oder?
    Dann geht einfach mal vormittags in den Central Park. Die Kinder toben sich im Sand aus, lassen Förmchen fliegen und Wasserhähne laufen, spielen einfach mit anderen Kindern und geben zwischendurch nur das Zeichen Mama, guck mal. Entspannter geht es nicht. Und: Der Sand ist sauber, keine Scherben, kein Kot, kein Dreck vom Vorabend.
    Das alles zumindest genauso schon erlebt, mit Freunden, deren Kinder einfach mal für eine drei viertel Stunde nur zu sehen waren

  • 5.0 Sterne
    14.5.2011

    Richtig gemütlich gemacht die Preise sind bezahlbar und auch wenn die Str direkt vorbeigeht und dahinter die Bahn kann man trotzdem gut abschalten

    • Qype User noa_40…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.9.2007

    Mal ein anderer Aspekt am Central Park: bei gutem Wetter echt eine der besten Adressen, um mit kleinem Kind entspannt Kaffee trinken zu gehen. In einem großen Zelt gibt's eine mit Teppich ausgelegte (Chil-)Liegewiese, auf der Krabbelkinder sich munter beschäftigen können, ansonsten können die Kleinen hervorragend im Sand spielen (Sandspielzeug liegt aus), es gibt ein Planschbecken, eine Wickelstation  also die ideal Mama-Location!

    Trauriger Nachtrag: Der CentralPark wird offenbar platt gemacht und gehört somit der Vergangenheit an. Schade!

  • 4.0 Sterne
    18.7.2009

    ... und Abends in die Orkburg!

    Hier meine subjektive Meinung:

    Zum Essen:
    Wurst und Fleisch frisch vom Grill, sehr nett - Freibadatmosphäre Selbstbedienung
    Das Fassbier ist oft kein Genuss, weil die Zapfanlage irgendwie nicht ok ist. Dafür gibts ja Flaschenbiere.

    Zum Service:
    Die Menschen vom Thresen sind nett.
    Lange Wartenzeiten. Das Abräumen geschiet manchmal etwas wählerisch - der Tisch ist voll und der Mensch mit der Sammelkiste will nichts davon mitnehmen, weil er beispielsweise nur Weizenbiergläser braucht.

    Zum Ambiente:
    Es kann bei schönem Wetter unschlagbar gemütlich sein, bis auf die mitunter dröhnende Techno-chill-Musik, mit der sich die Crew in Stimmung bring, aber die Gespräche auf Disconiveau drückt. das nervt dann schon. Stehts gerammelt voll. Auchgrund der Stufen nicht rolligerecht, im Sand gäbe es wohl auch Probleme, die aber wohl aufgrund des Weitläufigen Platzes durch Teamarbeit zu bewältigen wären.

    Gefühlter Hygienefaktor:
    Thresen/Grill ok. Zapfanlage zweifelhaft.
    WC geht so - aber geht.

    Zum Preis:
    Alles etwas teurer, Bierpreise etwas über dem Durchschnitt - aber ist halt wie am Strand.

    Kurz:
    Ich bin ab und an ganz gerne da und es ist echt nett.

Seite 1 von 2