Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Monni…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.8.2010

    Ich kann das Ceylonas auch nur weiterempfehlen. Das Ambiente muss man mögen. Man fühlt sich wie im Wohnzimmer der Familie, ich finde das allerdings sehr sympathisch.
    Zu empfehlen ist eines der Tagesessen. Man bekommt eine Vorspeise und verschiedene Gerichte in kleineren Portionen serviert mit Reis und Naan. So kann man verschiedene Gerichte aus der Karte probieren. Alleine ist die Portion kaum zu schaffen.
    Das Ceylonas konnte sogar meinen Freund, der eigentlich kein indisch mag überzeugen.

  • 4.0 Sterne
    4.5.2007

    Update:
    Ich war letzte Woche seit langer Zeit mal wieder im Ceylonas und muss abermals konstatieren, dass es wohl in ganz Stuttgart und Umgebung für ein solches Geld keinen besseren Inder gibt!

    Natürlich ist das Ambiente sehr rustikal und die Toiletten sind ein schlechter Witz, aber das Essen ist unglaublich lecker, die Bedienung sehr zuvorkommend und wie gesagt die Preise unglaublich niedrig.

    Der Mango-Lassi kostet nach wie vor lächerliche 2 EUR und ein mehr als üppiges Menü mit Vorspeise und einem riesigen Naan-Brot pendelt sich bei um die 12,- EUR ein.

    Deswegen ist dieser Inder für mich nach wie vor das Nonplusultra!

    -----
    Also ich kann meinen Vorschreibern auch nur beipflichten: das Ambiente ist skurril-rustikal, die Bedienung superfreundlich und das Essen unwahrscheinlich billig und sehr lecker. Der Mango-Lassi ist die absolute Wucht und wo bekommt man in Stuttgart Downtown ein Mittagsmenü mit wahlweise Lahm- oder Hühnchencurry, Naan-Brot und einem Getränk (Wasser, Lassi, etc.) für 5,- Euronen???

    Ok, als Location für ein erstes Candlelight-Dinenr mit der Angebeteten ist dieser Ort wahrscheinlich nicht der richtige (dann doch besser gleich in den Döner-Laden beim Markromarkt gehen;-), aber für einen lustigen Kumpelabend bzw. zum Mittagessen bestens geeignet!

    Ach, im Winter ist's hier doch etwas zugig - Heizung ist chronisch kaputt;-(

  • 4.0 Sterne
    23.9.2007

    Nachdem Pevaue und Lomovogt hier ihre Beiträge geschrieben hatten, hatten wir das Ceylonas auch auf dem Radar und haben es nun gestern auch geschafft, mal hinzugehen. Wir hatten Glück, dass es uns gelang einen Platz zu bekommen - einige Leute ohne Reservierung wurden entweder auf 21 Uhr vertröstet oder wieder hinausgeschickt. Man fragt sich natürlich, ob das mit Qype zu tun hat. Da aber kein einziger mit einer Qype-Devotionalie anwesend war, muss es wohl doch eher andere Gründe haben (eine Gruppe englischsprachiger Gäste kamen wohl vom Maritim aus):

    Das Essen ist lecker und günstig, wenn sich auch das Preisgefüge seit dem
    ersten Qype-Eintrag geändert hat. Mittlerweile kosten die meisten Gerichte (etwas) mehr als 10 Euro auf der regulären Karte. Es gibt aber eine Tageskarte mit Gerichten als Kombination aus Vor- und Hauptspeise, die dann günstiger sind, als die Einzelpreise. Von der Menge her ist das völlig ausreichend.
    Scharf war das Essen (bis auf das Curry aus Chillys) nicht. Aber lecker.

    Nachdem wir ja nun auch schon einige Berichte hier gelesen hatten, waren wir auch auf die Einrichtung gespannt und fanden diese dann gar nicht mal so skuril.
    Wir werden sicher mal wieder hingehen.

    Wenn man hinter der Haustüre geradeaus geht, findet man Platz für mitgebrachte Utensilien wie Kinderwägen. Das ist erstmal nicht offensichtlich.

    • Qype User Shusu…
    • Ludwigsburg, Baden-Württemberg
    • 108 Freunde
    • 129 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.10.2007

    Indisch war unsere Wahl am vergangenen Donnerstag und nach Durchsicht der Beschreibungen im Stuttgart geht aus, haben wir uns für das ceylonas entschieden.

    Zugegeben, der erste Eindruck hat uns amüsiert.

    Das Ambiente erinnert an ein holzgetäfelten Badezimmers mit von 6-jährigen-Kids-fingerfarben-Malereien an den Wänden und Halogen-Deckenstrahlern... aber erstaunlicherweise ist es irgendwie gemütlich.

    Die Bedienung war sehr nett und bemüht und das ceylonas an diesem Wochentag sehr gut besucht.

    Die Preise pro Gericht mit 8-12 EUR fand ich allerdings nicht sonderlich günstig.

    Als Vorspeise hatten wir Champions in Teig frittiert und Kartoffelbällchen (?), ebenfalls frittiert. Mit der kalten Minzsoße wars dann auch ganz lecker.

    Gut war das Chicken-Curry. Allerdings auch scharf. So soll es sein. Empfehlenswert! Das Naan ist auch klasse.

    Die Getränke waren vom indischen Bier bis zum Wein gut gekühlt.

    Ganz sicher werden wir wieder hingehen und mal den Rest der Karte inkl. des viel gepriesenen Mango Lassis probieren!

    Der Mango Schnaps aufs Haus war auch lecker!

    • Qype User Zucker…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 40 Freunde
    • 20 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.9.2008

    Aufgrund der guten Bewertungen hier war ich letzte Woche im Ceylonas essen. Die Einrichtung wurde in den vorangegangenen Beiträgen ja schon mehrfach angesprochen - ich hätte dennoch nicht erwartet, daß das Lokal derart abgerissen wirkt. Zudem wackelte neben dem Tisch auch mein Stuhl. Sorry, wenn ich damit die Euphorie etwas dämpfen sollte, aber auch wenn das Ceylonas wirklich gute Küche bietet, könnte es gepflegter zugehen. Auch mussten wir sehr lange auf das Essen warten (über eine Stunde).

    Nun aber zum erfreulichen Teil: Dem Essen. Das hat nämlich hervorragend geschmeckt. Vorneweg gab es als Gruß des Hauses gebackenes Gemüse und im Nachgang einen Schnaps. Die Portionen waren sehr üppig, so daß ich kaum aufessen konnte. Mein vegetarisches Curry war gut gewürzt, dabei nicht allzu scharf - das Lamm-Curry meines Freundes war ebenfalls sehr gut, die Preise dabei sehr moderat (beide Hauptspeisen um die 10 Euro) Besonders ist mir das (leckere) Mango-Lassi aufgefallen, daß ich mit 2,50 Euro erfreulich günstig fand. Die Bedienung war zurückhaltend aber freundlich.

    Ich kann das Ceylonas der guten Küche wegen empfehlen, allerdings sollte man dem vermutlich ungewollt rustikalen Ambiente gegenüber unempfindlich sein und viel Zeit mitbringen.

  • 5.0 Sterne
    26.11.2006
    Erster Beitrag

    Update Dezember 2009:

    Nach einem Brand im November des Jahres hat das Ceylonas frisch renoviert wieder eröffnet. Die quietschbunte Innenausstattung ist "leider" dem Brand zum Opfer gefallen. Die Qualität der Speisen und der freundliche Service sind unverändert sehr gut.

    Bei einem Mittagsbesuch (Mittagsmenü: Curry nach Wahl, Reis, Nan und Getränk für 5,90 Euro) hatte ich den Eindruck, dass der Besucherandrang sogar noch zugenommen hat. Man sollte etwas Zeit mitbringen...
    ------------

    Es gibt Orte, die sollte man eigentlich nicht in Qype herausposaunen. Das Ceylonas ist einer davon. (Ich tu es trotzdem ;) )

    Der durchschnittliche Laufkunde würde niemals dieses Restaurant wahrnehmen, geschweige denn betreten. Ein lieblos beschriftetes Dinkelacker-Schild ist der einzige Hinweis auf das indische Restaurant in der Reinsburgstraße, einen Blick hinein verwehren Pseudo-Butzenscheiben.

    Wer sich dennoch hineintraut - die Eingangstür sieht aus, als führte sie direkt in einen Abstellraum - findet sich in einem seltsamen Ambiente wieder: rohe Baumstammscheiben als Wandbekleidung , darüber "indische" Wandbemalungen in Technicolor, Mobilar im zeitgenössischen Gelsenkirchner Barock, das alles hell erleuchtet von vielzähligen Halogen-Strahlern. Hmm, nun ja.

    Was einen davon abhält, den Laden sofort wieder zu verlassen, ist die Tatsache, dass er proppenvoll ist, sich unter den Gästen einige indisch-aussehende befinden, alle über leckerst befüllte Teller gebeugt sind und über allem der verlockende Duft exotischer Gewürze liegt.

    Der Blick in die Speisekarte macht nicht nur Appetit auf vielfältigste Currys, Tandoori-Gerichte etc., er offenbart auch erfreulich günstige Preise. Kaum ein Gericht kostet über 10 Euro. Und auch für Vegetarier bietet sich eine große Auswahl.

    Die Gerichte sind ausreichend scharf (sicher nicht original, aber für unsere Mägen erträglich) und schmecken frisch.

    Der Service ist sehr freundlich und flott - ein paar Englisch-Kenntnisse erleichtern die Kommunikation. Zum Abschluss gibt's einen Mango-Schnaps auf's Haus.

    Kurzum: man sollte sich auf keinen Fall vom ersten Eindruck täuschen lassen. (Nur leider dürfte es jetzt noch ein wenig schwieriger werden, einen Platz zu bekommen...)

    • Qype User Burger…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 41 Freunde
    • 94 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.8.2007

    Wenn ich das Ceylonas nicht wärmstens empfohlen bekommen hätte, wäre ich niemals in das sehr skurrile Restaurant rein. Was ein großer Fehler gewesen wäre...

    Denn das Essen ist wirklich super lecker! Und für meinen kleinen Magen auch super viel. Aber über die Menge lässt sich ja streiten. Obwohl ich unter der Woche da war, war der Laden brechend voll. Einige Gäste waren auch Inder. Was für mich darauf zurück schließen lässt, dass der Koch sein Handwerk wirklich versteht. Leider mussten wir eine Stunde auf unser Essen warten. Aber es hat sich gelohnt! Freue mich schon auf meinen nächsten Besuch dort.

  • 4.0 Sterne
    12.11.2008

    Ich habe mir vor kurzem hier etwas zu Essen geholt, auch um es mal auszuprobieren.
    Dekoration und Ambiente hat mir nicht so zugesagt, aber ich musste ja nur die 10 Minuten auf mein Essen dort warten. Es ist meiner Meinung nach ein bisschen zu vollgestellt und außerdem ein wenig kitschig geraten.
    Ich wurde sehr freundlich bedient, obwohl ich gerade kam, als das Restaurant aufgemacht hat und ich ein bischen gedrängelt habe, da ich in Eile war. Ich habe in der Wartezeit sogar ein Getränk geschenkt bekommen, was ich gut fand.
    Das Essen selbst war reichlich und lecker. Ich hatte Huhn mit Curry und Reis und alles war gut gewürzt und abgeschmeckt.

    • Qype User kookai…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 3 Freunde
    • 103 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.11.2008

    Wunderbar!

    Wir waren gestern Abend da und haben - zum Glück - vorab reserviert.
    Denn der Laden - und das hätte man dem äußeren Anschein nach nicht erwartet - war, wie schon so häufig beschrieben, bis auf den letzten Platz besetzt.

    Unser Essen war mehr als köstlich und richtig, richtig viel.
    Wer hier nicht satt wird, macht irgendwas falsch :)

    Mir war die Hauptspeise einen Ticken zu scharf - kein Problem: Die Schale mit dem neutralisierenden Joghurt wurde prompt nachgereicht.

    Wer auf indisches Essen steht - ein Besuch hier lohnt sich!

  • 4.0 Sterne
    31.5.2007

    Die indische Küche ist in Stuttgart ja leider spärlich vertreten. Dass ausgerechnet das Ceylonas die Speerspitze verkörpert, ist weder von außen noch von innen auch nur zu erahnen. Aber auch der ruppige Ton des Personals sollte einen nicht von einem Versuch abhalten, das wirklich gute Essen einmal zu probieren. Die Einrichtung ist fast schon wieder cool.

    Mittags kann man das Curry Madras in drei Varianten für 5,- auch zum Mitnehmen bestellen: mit Huhn, mit Schaf oder ganz ohne totes Tier. Allerdings sollte man etwas Zeit mitbringen, weil die telefonisch angekündigten 20 Minuten für die Zubereitung meist nicht ausreichen. Die togo-Portionen sind geradeso ausreichend dimensioniert, außer es bestellen mehrere die gleiche Variante; dann muss man sich ein Portion zu zweit teilen, was ein ziemlich schlechter Deal ist.

    "Gute Reise!"

    • Qype User tho7…
    • Tübingen, Baden-Württemberg
    • 4 Freunde
    • 339 Beiträge
    3.0 Sterne
    30.12.2008

    Update 29.12.2010
    Habe meine Bewertung von 4 auf drei Sterne reduziert, denn Service ist zu langsam und die Gerichte sind gut, mehr aber auch nicht. Timeing der Speisen hat diesmal auch nicht funktioniert zum Salat kam mein erstes Naan, welches ich zur Hauptspeise wollte und am Ende des Hauptgerichtes ist das zweite gekommen. Auch nicht typisch indisch, dass man Naan zur Vorspeise bekommt denn für die vielen Saucen braucht man doch das Naan zur Hauptspeise.

    Bericht vom ersten Besuch:
    Wirklich ein guter Inder, sehr große Portionen und netter Service. Kostenlose Vorspeise inclusive.
    Schärfegrad der einzelnen Gerichte ist nicht zu erkennen. Meine Freundin hatte ein nicht besonders gekennzeichnetes Gericht, welches sehr scharf war. Man sollte vermutlich nachfragen wie scharf die einzelnen Gerichte zubereitet werden. Wie bei meinen Vorrednern sind wir auch nicht von der Innenausstattung nicht begeistert gewesen, aber die war uns nicht wichtig.
    Zeit muss man auch mitbringen, wir waren genau zur Öffnung um 17:00 vorort und haben als erster Kunde schon sehr lang warten müssen.
    Preis-Leistungsverhältniss ist aber perfekt.
    Uns gefällt das Ganesha in Stuttgart aber besser

  • 4.0 Sterne
    22.7.2010

    Leckeres indisches Essen in einer alten Bierkneipe, deren Interieur inzwischen vollständig mit indischen Accessoires verdeckt ist.

  • 5.0 Sterne
    14.2.2009

    mein absoluter Lieblingsinder

    nicht weit von zu Hause und Essen wie in Indien.
    Der Sri Lankische Koch hats raus. Currys und Nans vom feinsten im Tandoori Tonofen gebacken.

    Super Thali Meals von denen man immer noch was mit nach Hause nehmen muss da sie so üppig sind.
    Nette Bedienung und inzwischen auch im Intereur verbessert.

    Nicht nur im Westen die beste Adresse !

    Very GOOD

    • Qype User Liamar…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 39 Freunde
    • 271 Beiträge
    2.0 Sterne
    15.7.2011

    Das Essen ist hier ganz okay, aber das Ambiente irgendwie gruselig Die (im Übrigen irgendwie seltsam riechende) rustikale Holzwand, die nicht immer so sauberen Tische einmal lagen in der Nähe des Tresens auch irgendwelche Lumpen herum Nein, danke, nicht so ganz mein Fall.

    • Qype User Nouche…
    • Holzgerlingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    4.0 Sterne
    1.3.2013

    Wir waren mit dem Groupon-Gutschein dort essen. Das Essen war sehr sehr lecker! Die Bedienung freundlich. Insgesamt macht es eher den Eindruck eines Restaurants im Wohnzimmer: Also nicht ganz soooo professionell aber liebenswürdig. Die Tischdecken waren sauber. Das Ambiente ist nicht ganz stimmig: Schwäbisch geflieste Säule neben indischen Malereien. Auch die Sitzbank und manche Ecken stammen noch vom Vorgänger-Restaurant  werden aber sicherlich irgendwann auch den indischen Gegebenheiten angepasst.
    Das Einzige, was ich wirklich negativ beurteilen kann  und da kann das Restaurant nix dafür: Parkplätze gibts Freitagabends dort zumindest nicht. Wir haben deshalb notgedrungen im Parkverbot dort in der Nähe geparkt und haben prompt einen 15,- Strafzettel erhalten  also im Zweifelsfall mit der S-Bahn zur Schwabstraße und dann nen kleinen Verdauungsspaziergang machen..

    • Qype User AnnaTr…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.1.2013

    Wir waren auch mit dem Groupon-Gutschein bei Ceylonas essen und es war sehr lecker. Insbesondere der indische Salat und die Mango-Creme waren Highlights für uns, da wir sie noch in keinem anderen indischen Restaurant gegessen haben.
    Die Bedienung war sehr freundlich und aufmerksam.
    Die Wandbemalung ist sehr interessant, aber insgesamt fehlt es irgendetwas in der Ambiente Vielleicht kommt es durch die fehlende Musik? Ja, es gab ein paar kleine Fleckchen an der Tischdenke, dies hat uns jedoch nicht gestört.
    Insgesamt positiver Eindruck, aber etwas schwierig zu erreichen.

    • Qype User smile8…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 16 Freunde
    • 561 Beiträge
    2.0 Sterne
    1.1.2009

    Update nach dem 2. Besuch:
    ... und letzten Besuch. Wir kamen früh aber innerhalb der Öffnungszeiten (natürlich) und es war noch keiner da. Alle Tische hatten noch fleckige Tischdecken drauf. Nach und nach trudelten die Mitarbeiter langsam ein, aber es hat alles sehr lange gedauert, es war kalt und ungemütlich. Die unten erwähnten vom Haus angebotene Vorspeise sowie der Tschüss-Schnaps - gibt es nicht mehr, das sollte zwar nicht unbedingt in die Bewertung einfließen, da es Extras sind, doch das hatte eben die langen Wartezeiten und das gewöhnungsbedürftige Ambiente ausgeglichen.
    Mein Gericht war okay, Vorspeise: Salat-Gurken-Salat war gut, Hauptgericht: Spinat mit Käse (ganz wenig) und Knoblauch (ganz viel) hat langweilig geschmeckt - mehr Gewürze bitte! Der Reis war vorzüglich und das Naan solide.
    Ich hoffe das war ein schlechter Tag, aber bevor ich hier wieder hingehe, teste ich lieber die neuen indischen REstaurants in Stuttgart und Umgebung.

    Besuch 1:
    Lasst euch nicht von der Einrichtung abschrecken, die ist hässlich, aber das Essen ist es wert darüber hinwegzusehen. Der Service ist freundlich, wobei die Bedienung nicht gut Deutsch spricht. Die Karte ist normal groß, doch positiv ist hier anzumerken dass die Zutaten sehr genau aufeglistet sind. Negativ ist dass bei den Gerichten nicht dabei steht ob sie scharf sind oder nicht und auch bei der Bestellung wurde ich nicht darauf hingewiesen. Ich habe wie schon oft bei andern "Chicken Madras" bestellt und es war mir viel zu scharf, außerdem war das Fleisch gut aber versalzen.

    Wir mussten lange auf das Essen warten, obwohl außer uns keine Gäste da waren, doch wir haben einen großen Teller Kartoffeln in Kichererbsenmehl frittiert mit drei Soßen bekommen. Die Portionen allgemein sind groß mit viel Fleisch und Gewürzen. Der gemischte Salat war gut und groß, auch scharf. Zum Schluss bekamen wir einen leckeren Mangoschnaps. Bald war das kleine Lokal bis auf den letzen Platz voll.
    Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut, einer der günstigsten Inder, die ich kenne.

  • 4.0 Sterne
    18.9.2012

    Vorgewarnt von den anderen Beiträgen haben wir jetzt auch endlich unseren Groupon-Gutschein hier eingelöst, und wurden positiv überrascht! Die Tischdecken waren blitzsauber (zumindest noch, als wir Platz nahmen ;-), der unangenehm blasende Fan wurde auf unsere Bitte hin gleich abgestellt, der (asiatische) Kellner blieb auch noch freundlich, als er den Gutschein entgegennahm. Wir hatten freie Essensauswahl, nahmen 2 Gerichte von den beiden Tageskarten und 2 von der normalen. Das vegetarische Menü (Menü 6) ist sehr empfehlenswert und günstig (da brauchts kaum noch einen Groupon-Gutschein), der Seeteufel (Menü 5 von der Fisch-Tageskarte) auch. Na gut, die Salate sind eher Deko als Speise, aber in Indien würde ich auch keinen Salat essen. Die Wartezeiten waren nicht mehr so schlimm wie bei einem früheren Besuch. 1 Punkt Abzug für einen Plastikfetzen in der Vorspeise und dafür, dass der Kellner nicht den engagiertesten Eindruck machte. Nachtisch passte dann nicht mehr rein, also haben wir darauf verzichtet. Fürs Mitnehmen vom übrigen Hauptgang wurden uns anstandslos 2 Aluschalen mitgegeben.
    Fazit: Wir kommen wieder. Kein so ein Tamtam wie beim Ganesha, und auch nicht so voll. Dafür genauso schmackhaft.

  • 3.0 Sterne
    6.4.2010

    - Qualität des Essens: sehr gut, sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
    - Ambiente: nun ja, sieht alles nach abwaschbar und resopal aus. Außerdem bin ich der Meinung, dass man eine Tischdecke bereits mit 5 Flecken problemlos austauschen sollte...im Ceylonas ist man anscheinend sehr sparsam. Einen Blick riskierte ich hinter den Tresen, da würde ein wenig putzen auch nicht schaden.
    - Service: Lustiges Kindergequäke kann auch Lokalkolorit ausstrahlen, aber wenn das Personal mehr mit sich und den Kindern beschäftig ist als mit den Gästen, dann fühle ich mich fehl am Platz

    Fazit: Wer nur wenig Geld investieren möchte / kann und dem das Drumherum nicht so wichtig ist, für den ist das Ceylonas möglicherweise genau das Richtige

    • Qype User Sintri…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.12.2012

    Wir hatten auch Gutscheine über Groupon u. sind weder begeistert, noch völlig unzufrieden. Den schlechten Service, lange Wartezeiten, unfreundliches Personal u. mangelhafte Hygiene können wir zwar bestätigen, aber das Essen ist echt ganz ok. Wir kennen zwar deutlich bessere Restaurants, aber man kann dank dem Gutschein preisgünstig indisch essen gehen. Wenn man den regulären Preis immer zahlen muss, geht das ganz schön ins Geld

    • Qype User debuu…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 33 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.6.2012

    Welcome to south asia!
    Wer sich eine Reise nach Indien/Sri Lanka sparen will, bekommt hier einen verdammt günstigen Ausflug in diese Weltgegend. Aber Achtung: so wie der indische Subkontinent ist auch diese Location für Fortgeschrittene und Entspannte!
    Das Personal ist sehr freundlich, aber nicht unbedingt kompetent; wer nach Zahlen bestellt, sollte auf den Kellnerzettel spicken und kontrollieren, ob aus der 73 nicht die 37 geworden ist usw. Das wäre vielleicht gar nicht so schlimm, weil sicher beide Gerichte lecker und authentisch sind, aber das eine ist Fleisch und das andere vegetarisch
    Wer es streng mit der Hygiene hat, ist hier falsch. Ich kann nicht bestätigen, dass die Toiletten unzumutbar sind, in letzter Zeit waren sie in Ordnung. Aber es stimmt, dass die Tischdecken nicht nach jedem Gast gewechselt werden. Mit fleckigen Tischdecken oder einem etwas speckigen Stuhl muss man klarkommen können.
    Wer aus diesen Äußerlichkeiten auf die Küche schliessen möchte, ist nicht reif für einen Besuch in Indien oder Sri Lanka. Mit der goldenen Regel für die 3. Welt: peel it, boil it, fry it  or forget it! im Hinterkopf, kann man sehr, sehr glücklich werden mit dem, was da auf die Teller kommt. Das Salatbett, auf dem die leckeren und teilweise üppigen Vorspeisen serviert werden, würde man in den Tropen auch nicht essen.
    Was man nicht schafft, wird vom Kellner gerne in Tiefkühlbeutel verpackt und mitgegeben. Diesen Service sollte man unbedingt in Anspruch nehmen. Die Saucen sind auch am nächsten Tag noch lecker!

Seite 1 von 1