Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    11.9.2014
    1 Check-In

    Ein typisches "Standard" Bowling Center, 24 Brunswick Bahnen und jede Menge Billiard-Tische.
    Die Einrichtung hat schon bessere Tage gesehen, aber ich will ja nicht hier wohnen sondern Bowling spielen.
    Es gibt tolle günstige Angebote für Liga-Spieler, einfach nachfragen.
    Aus meiner Sicht eine sehr gute Anlage für organisierte Spieler.

  • 3.0 Sterne
    23.3.2014
    1 Check-In

    Essen Fettig und nichts besonderes, ohne das Büffet zu beurteilen.
    Bowling Anlage gut und die Anlage hat 2 Komplette Runde keinen Ausfall gehabt.
    Nichts besonderes, also

  • 3.0 Sterne
    14.4.2014
    1 Check-In

    Sie geben scheiß Schuhe raus und beschweren sich das es einen Auffällt. Die Bahn sind ungleichmäßig geölt. Bedienung geht zu zweit Rauchen und lassen die Kasse unbeaufsichtigt.
    Im Grunde wenn man Bowling gehen will ja, für die Atmosphäre 6 setzen.

  • 1.0 Sterne
    12.11.2013

    Der Laden ist hoffnungslos heruntergekommen (Bahnen defekt, Teppich verdreckt, Sitzbänke verschlissen etc.), der Service in seinen besten Momenten als "lustlos" zu bezeichnen (Tische kleben, man wartet ewig auf Getränke, an denen dann der Kassenzettel klebt) und das Essen grenzt an Körperverletzung (TK-Ware wird in der Friteuse in ollem Fett totgebrutzelt und mit einem Knurren an der schmierigen SB-Theke "serviert"). Zuguter Letzt sind die Preise für's Bowlen auch nich echt happig. Hatte ich die versifften Toiletten schon erwähnt? Und das nervige System mit der Prepaid-Karte?

    Vor einem Besuch bitte unbedingt die 44 "gefilterteten" Bewertungen lesen, die von Qype übernommen wurden, da wird ein realistisches Bild gezeichnet.

    • Qype User Nuerni…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 180 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.12.2009

    Ich war zum Frühstücksbowling da, dafür kann man eine klare Empfehlung abgeben. So kann man sich vor dem Bowlen noch in aller Ruhe am Frühstücksbuffet bedienen (Tee, Kaffee, Kakao inkl.). Mit 9,90 EUR inkl. 2 Bowlingsspielen auf jeden Fall preiswert. Das Buffet war nicht überragend, aber die Qualität war in Ordnung und für die Naschkatzen gab es sogar einen Schokobrunnen. In einem richtigen Restaurant sitzt man natürlich gemütlicher und ruhiger, aber so kann man sich schon einmal aufs Bowlen einstimmen und die Kleinen haben reichlich Auslauf, denn die riesigen Flächen wirken teils doch sehr leer.

    An der Bowlingbahn gab es nicht auszusetzen, Parkplätze sind ausreichend vor der Tür vorhanden. Es gibt auch noch einige Billard-Tische.

    • Qype User the_m…
    • Darmstadt, Hessen
    • 21 Freunde
    • 141 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.3.2010

    Erstens. Die Einrichtung ist total ungemütlich, und wirkt ... schäbig. Warum auch immer - der Platz wird einfach nicht genutzt, und es wirkt planlos. Die Toiletten sind etwas weniger als nicht schön.

    Zweitens. Es ist recht teuer. Und mann muss tatsächlich eine Karte VOR-aufladen, damit man den Betrag dann nutzen kann. Eine Art Getränke-Prepaid. Total beschissen.

    Drittens. Die Bahnen sind wirklich gut.

    Fazit: Ausschließlich zum Bowlen gerne. Essen und Trinken werde ich dort jedoch nicht, und die Athmosphäre ist nicht besonders schön dabei.

    • Qype User tsefa…
    • Aschaffenburg, Bayern
    • 4 Freunde
    • 112 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.4.2010

    Wir waren zum Frühstücks-Bowling am Sonntag im Chaplin Bowling. Das heißt: 2 Bowling-Spiele + Frühstücksbüffett für 9,90 EUR. Schuhe leihen kommt noch oben drauf.

    Die Bahnen sind immer noch super. Auch der Service war nett. Mittlerweile riecht es auch nicht mehr so extrem neu und nach Farbe ;)

    Das Buffett hat seit dem letzten Mal wirklich aufgestockt. Es gab eine große Auswahl an Brötchen, Brot und Belägen (Rührei, Spiegelei, Käse, Wurst, Schinken, Lachs, versch. Salate..., Marmelade...), außerdem Müsli, Joghurt etc. sodass es da echt nichts mehr zu meckern gibt. Es wurde auch ständig frisch aufgefüllt. Ein großes Plus ist natürlich, dass auch Heißgetränke (Tee, Kaffee) im Preis inbegriffen sind. Also für den Preis fanden wir das echt super!

  • 3.0 Sterne
    28.5.2012

    Ein Ort, gut genug für ein durchschnittliches Bowlingerlebnis. Wir hatten etliche Mühe, passende Bowlingkugeln zusammenzufinden, obwohl fast niemand sonst gebowlt hat. Die Technik ist dort zeitgemäß.
    Das Personal könnte zu Spitzenzeiten etwas überlastet sein, man war hier sehr bemüht uns adäquat zu bedienen.
    An meinem Besuchstag war der Koch krank, sodass die einzige Bedienung die Kasse, die Essenslieferung und die Küche gleichzeitig machen musste. Sehr engagiert also.
    Preislich für mich aber zu teuer  wir haben zu zweit für ein bisschen Pommes, Trinken und 2 Runden Bowling fast 50 EUR hier gelassen.
    Bezahlung ist durch das Kartensystem Prepaid!

  • 2.0 Sterne
    4.12.2013

    An sich gesehen ist das Chaplin eine ganz coole Location. Groß, 2 Etagen, Tischfußball, airhockey, Pooltische und natürlich Bowling. Die Realität die den Aufenthalt anstrengend gestaltet beginnt schon damit, dass man die Bahn im Voraus bezahlen muss und  Karten Zahlung erst ab 15€ funktioniert. An der Bowling Bahn angekommen wird man von defekten Bildschirmen begrüßt, die Bahn an sich ist dennoch gepflegt. Die Sitze im Bowling und Essbereich sind schon etwas in die Tage gekommen. Eine Bedingung kommt übrigens nicht zur Bahn, man muss selbst zur Bar laufen. Zusätzlich sollte man zwischen Bestellungen, dem Essen und dem servieren ca. 1.5 Stunden einplanen (es war nichts los). Selbstverständlich müssen Getränke und essen auch im Voraus bezahlt werden. Essen war naja. Das i Tüpfelchen bildet das mehr oder weniger freundliche und überaus verzockte  Personal, das abrechnen will aber nicht mehr weiß wer was bestellt hat. Tischfußballtische, sowie airhockey  waren teilweise defekt aber nicht als Defekt markiert, Geld zurück Fehlanzeige... Vll. Kann man hier einen schönen Abend haben wenn man die Ansprüche nur weit genügend  senkt oder am besten einfach gar keine hat.

  • 2.0 Sterne
    29.11.2008
    Erster Beitrag

    Leider hat sich bis jetzt nichts geändert an den Startproblemen bei Chaplin Bowling. Dies merkte man bei unserem Besuch an den Angestellten, die mit der Elektronik nicht zurecht kamen und den Reparaturen an der Bahn. Langfristig wird es das Hauptproblem sein die riesige Fläche mit Leben zu füllen. Obwohl die Bahnen gut ausgelastet waren, konnte man sich im Rest des Ladens verlieren. Hier muss unbedingt noch in die Ausstattung investiert werden, denn es reicht nicht die riesigen Snooker Tische zur Verfügung zu stellen. Man möchte sich ja schließlich wohlfühlen.

  • 1.0 Sterne
    18.12.2013

    Chapling Bowling hat über die Jahre leider immer mehr nachgelassen.

    Die Einrichtung ist runter gekommen. Die Sitzecken klein, beengt und schon sehr abgenutzt.
    Das Bezahlsystem per eigener Karte wird nicht mehr genutzt, es wird jetzt immer gleich abkassiert, was ziemlich aufhält.
    Das Personal ist bemüht, aber es fehlt an Gastro-Kompetenz. Leere Teller bleiben auf den Tischen stehen und werden erst auf Hinweis abgeräumt.
    Die Essensbestellung ist eine Katastrophe. Die Speisekarte ist übersichtlich und nicht sehr anspruchsvoll. Von Chicken Nuggets, Pommes, Burger über Salat und Schnitzel.
    Wir bestellten in zwei Zügen. Die Ersten bestellten schon während des Bowlingspiels und bekamen ihr Essen ca 1h nach Bestellung.
    Die zweite Gruppe entschloss sich nach dem Bowling zu bestellen und fragte sicherheitshalber nach, ob das Essen auch so lang dauern würde. Die Antwort war nein, in 20-30 Minuten klappt das. Als wir nach 45 Minuten nachfragten hieß es, in 2-3  Minuten ist alles fertig. Als dann nach weiteren 15 Minuten endlich 2 Burger, 1 Salat und 1 Pizza kamen, fehlte mein Schnitzel immer noch. Als ich abermals nachfragte, hatten sie es leider vergessen. Daraufhin verzichtete ich.

    Mein Fazit: Bowling spielen ok, Essen nie wieder!

  • 1.0 Sterne
    12.3.2011

    Also ich muss sagen, ich kann mich den schlechten Kritiken nur anschließen. Ich gehe wirklich gerne zum Bowling (bisher meist in Frankfurt) und war ganz froh, als ich hörte, dass es in Darmstadt eine neue morderne Anlage gibt. Da wir gerade einen kleinen Teamevent für eine Firmenveranstaltung gesucht haben, kam die Info gerade richtig. Die Vorabstimmung mit dem Center Management hat einwandfrei funktioniert, das Ganze machte einen kompetenten und service-orientierten Eindruck. Nur an der Umsetzung haperte es dann. Wir hatten für uns ein Büfett gebucht und danach 2 Stunden Bowling auf mehreren Bahnen. Ich will gar nicht jedes Detail aufzählen, was alles anders gewesen ist als abgesprochen, aber der absolute Hammer war folgendes: Ich hatte bei der Buchung und auch abends dann beim Ankommen gefragt, wie das mit dem Essen und dem Bowling ist. Wann wir uns wo melden müssen etc. Man versicherte mir beide Male, dass unsere Bahnen für uns zur Verfügung stehen, wann immer wir wollen und wir vorher in Ruhe am Büfett essen sollen. Wir haben also gemütlich gegessen, haben unsere Teams gebildet (fragt mich bitte nicht nach der Fähigkeit des Chaplin-Teams, die Namen richtig zu schreiben und an der richtigen Bahn aufzuführen) und wollten dann bowlen. Als ich zum Counter ging und Bescheid sagte, gab mir der junge Mann etwas nervös die Antwort, dass er da noch mal fragen müsse. Nach etlichem Hin und Her und dummen Ausflüchten habe ich irgendwann gesagt bekommen, dass "irgendwer" unsere Bahnen vergeben hat und keine Bahnen frei sind. Lange Rede kurzer Sinn: der völlig überforderte und total inkompetente junge Mann am Schalter ging gar nicht, die Mädels waren etwas netter und versuchten zu helfen, aber im Endeffekt waren sie alle total planlos. Die Sätze, die ich an dem Abend zur Genüge gehört habe, waren "Das habe ich noch nie gemacht", "Das darf ich nicht", "Das geht nicht anders", "Das weiß ich nicht"...

    Über eine Stunde später konnten wir dann bowlen, mir war ehrlich gesagt etwas die Lust vergangen. Die Bahnen sind wirklich recht gut, aber die Organisation ist so daneben, dass die Freundlichekit des Service und die Bahnen das nicht herausreißen können. Man hat uns einen Tisch gegeben, wo wir nicht alle Platz hatten (und wir waren nicht mehr Personen als angekündigt, sondern weniger), wir konnten nicht bowlen wie vereinbart, das mit den Getränkekarten funktioniert überhaupt nicht und das mit dem gebildete-Teams-an-den-Bahnen-eingeben scheint auch nur etwas für Studierte zu sein.

    Ich könnte mir vorstellen, dass dort so viel los ist, weil halt weit und breit keine Alternative vorhanden ist. Aber ehrlich, da fahre ich lieber weiter nach Frankfurt. Den einen Punkt gibt es für die Orga im Vorfeld und den Service (die Bedienung war nett).

    Das geht gar nicht!!!

  • 4.0 Sterne
    8.1.2013

    Wir haben uns vergangenes Jahr entschieden, mit der Firma mal etwas anderes zu machen statt der üblichen Weihnachtsfeier mit nur rumsitzen. Was liegt da näher, als mit unseren ca. 50 Kolleg/innen bowlen zu gehen?
    Die Absprachen vorab liefen komplett über die Zentrale in Mainz. Die Korrespondenz wurde jederzeit schnell, freundlich und kompetent beantwortet. Bei einem kurzen vorab-vor-Ort Termin sprachen wir mit dem bereits mehrfach lobend erwähnten Thomas, und fühlten uns hier auch von Anfang an gut aufgehoben.
    Am Abend der Feier selbst hat der Service auch ganz gut geklappt (wir sind auch verwöhnt in der Hinsicht). Dass der Begrüßungssekt manchmal in der ersten Gruppe der Kolleg/innen hängenblieb und manche, die sich weiter entfernt aufhielten, länger warten mussten, ist nicht nur dem Servicepersonal anzulasten Das Buffet, das wir vorab bestellt hatten war wie erwartet, d.h. keine kulinarische Sensation (wir waren ja auch nicht in erster Linie wegen der Gastronomie hier), aber vollkommen in Ordnung! Alles war reichlich vorhanden, und wurde auch zeitnah nochmal nachgelegt.
    Als wir dann zum vorgesehenen Zeitpunkt auf die Bahnen wechselten, klappte auch hier alles gut: Die Namen und Gruppen waren vorher abgefragt worden und bereits einprogrammiert, und da auch die Schuhgrößen vorher angegeben werden mussten, klappte auch die Ausleihe der Schuhe reibungslos (inkl. etwaiger Umtausche). Beim Spiel selbst blieb zwar ab und zu mal eine Bahn hängen, es kam aber immer recht schnell ein Mitarbeiter, um das Problem zu beheben. Auch der Service-Knopf am Bedienpanel zauberte immer kurzfristig einen Servicemitarbeiter herbei, wenn sie nicht sowieso gerade herumgingen.
    Alles in allem kann man sagen: Es war ein schöner Abend, wir hatten alle viel Spaß, und sind auch alle satt geworden!

  • 3.0 Sterne
    29.12.2013
    1 Check-In

    Wir waren heute zum Frühstücksbowling hier. Es gibt hier sowohl Positives als auch Negatives zu berichten. Das Frühstücksbuffet war nett angerichtet, es gab eine gute Wurst- und Käseauswahl, Rührei, Speck, Würstchen, Marmeladen und Co, Obst, Müsli, Süßes, verschiedene Arten Semmeln (Brötchen) und Croissants, Kaffee und verschiedene Tees und alles sehr reichlich. Und für jeden 1 kleines Glas O-Saft. Wir hätten uns noch Schwarztee und O-Saft / Multivitaminsaft zum Nachschenken gewünscht. Danach gings zum Bowlen. Für die Kinder wurden Bisquits und Eis verteilt. :-) Die Einrichtung sieht zum großen Teil ziemlich ramponiert aus. Leider wird es hier mit dem Saubermachen wohl nicht so genau genommen, besonders in den Rinnen neben der Balllauffläche und unter den "Kugelauswurfplätzen" sammelten sich Dreck und Staubflusen, die nicht nur vom vergangenen Tag stammen konnten. Der Service ist größtenteils sehr freundlich. Alles in allem kann man sagen, es war für den Preis (12,90 EUR für Frühstücksbuffet und 2 Std. Bowling) ok, aber nicht überragend.

  • 4.0 Sterne
    21.3.2011

    Ich habe gestern Abend das Angebot "Flat-Bowlen" genutzt und bin sehr zufrieden. Für 10 EUR pro Person kann man so viel und so lange bowlen, wie man will. Das ist meiner Meinung nach ein guter Preis und es rentiert sich schnell. Das Personal war freundlich. Dank des Service-Knopfes an der Bowlingbahn ist auch schnell eine Kellnerin bei uns am Tisch gewesen, die uns dann mit Getränken versorgt hat.
    Unpraktisch finde ich die Geldkarte, die man vorher aufladen muss, damit man etwas zu Trinken oder Essen bestellen und bezahlen kann. Da wäre es besser, wenn man einfach bar bezahlen könnte. Das würde nicht so umständlich sein.
    Aber alles in allem bin ich zufrieden und freue mich auf den nächsten Ausflug dorthin.

    • Qype User Snooke…
    • Darmstadt, Hessen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    2.0 Sterne
    24.7.2010

    Wenn es diesen Prepaid-Quatsch für die Getränke nicht gäbe, würde ich da ab und zu mal zum Billard spielen hin gehen. Man kann das aufgeladene Guthaben nicht mal vollständig aufbrauchen, da man 3 Euro Pfand für die Karte wieder abziehen muss. Diese Rechnerei beherrscht das System und die Bedienungen aber nicht, so dass man immer rätselt, wie hoch denn nun die "Rechnung" ist.
    Ich würde den Besuchern vorschlagen, konsequent die Getränke einzeln zu bestellen und zu bezahlen, damit die Bedienungen schön beschäftigt sind. d.h. die Karte aufladen, ein Getränk nehmen und die Karte sofort wieder zurückgeben. Das Handling mit der Vorauszahlung kostet viel Arbeitszeit. Es muss doch nach über 2 Jahren irgendwann mal die Leitung des Schuppens kapieren, dass dieses System Murks ist.

    • Qype User angeli…
    • Bensheim, Hessen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    23.5.2012

    Ich habe dort einen Kindergeburtstag gefeiert, es ist echt schön dort und die Kinder hatten sehr viel spass.
    Empfangen wurden wir von Thomas, er war sehr nett und freundlich und wir hatten einen richtig lustigen Nachmittag.

    • Qype User Poochi…
    • München, Bayern
    • 8 Freunde
    • 109 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.4.2013

    Relativ lustloser Service beim Bowlen und essen, Bahnen technisch okay aber zu wenig Kugeln. Leider war der Service etwas unfreundlich und sehr langsam.

    • Qype User Adrian…
    • Darmstadt, Hessen
    • 9 Freunde
    • 114 Beiträge
    2.0 Sterne
    12.11.2008

    Die Location ist neu, im Detail noch nicht ganz fertig gestellt. Es gibt einen großzügigen Bowlingbereich mit modernen Anlagen. Allerdings haben die noch einige Macken, die noch nachgebessert gehören. Wir mussten zweimal die Bahn wechseln um unser erstes Spiel zu vollenden. Kulanter weise hat man uns aber ein Spiel gratis gegeben. Die Damen am Nebentisch motzten über den penetranten Teppichbodengeruch. Mich störte es nicht, ich denke der Geruch verschwindet auch mit der Zeit.
    Das Brunch Buffet hätte üppiger ausfallen können, aber gemessen am Preis kann man auch hier nicht maulen. Insgesamt wirkt alles vom Platzangebot mehr als reichlich bemessen. Dier Billard- und Spielautomatenbereich wirkt aufgeräumt, die darin befindliche Bar habe ich kaum wahrgenommen.
    Man merkt schon, dass sich das Erlebniscenter noch in der Entwicklungsphase befindet, das betrifft auch den Service, zumindest an diesem Tag.
    Da ich selbst Gewerbetreibender bin weiss ich um das augenscheinliche Risikopotential dieses Vorhabens. Es geht nun darum möglichst schnell möglichst viele Kunden zu gewinnen, denn die Investitions- nebst Betriebskosten dürften enorm sein. Das Center sollte sich dringend ein Alleinstellungsmerkmal herausarbeiten, weshalb Gäste diese Location bevorzugt aufsuchen und nicht ein anderes Bowling-, Billardcenter oder Restaurant besuchen. Das sehe ich nach meinem ersten Besuch leider noch nicht.
    Die Raucher hat man hier völlig außer Acht gelassen. Kein Raucherbereich und vor der Tür keine Aschenbecher. Das sind Details, aber für ein bestimmtes Klientel entscheidende.

    Fazit: In Teilen gelungen, noch keine klar erkennbare Identität. Es gibt noch viel zu tun, erst dann wird sich zeigen ob ein Ort wie Darmstadt inklusive Einzugsgebiet eine solche Einrichtung braucht. Ich wünsche viel Glück.

  • 2.0 Sterne
    23.8.2012

    Wir waren heute mit einer Gruppe von 6 Leuten dort um erst gemeinsam zu essen und dann zu bowlen. Sicherlich bietet ein Bowlingcenter kein gastronomisches Highlight aber das Essen dort und der -quasi nicht vorhandene Service waren grottenschlecht. Nach mehreren Nachfragen hat sich dann doch herausgestellt, dass es für die Getränke eine Bedienung gab. Das Essen musste man sich in der Küche bestellen und dann abholen (d.h. an einer großen Theke). Die Küche besteht aus Burgern und Tex-Mex. Ich hatte einen Chaplin Salat der quasi aus Salatabfällen (nur Rippen) und einer Art fritierte Kartoffen bestand. Der Salat schwamm in Balsamico, und die Kartoffeln waren fett. Auch die Pommes Frites der anderen Gerichte waren voller Fett. Das Servicepersonal, bis auf eine Ausnahme, scheint schlecht ausgebildet zu sein. Sowohl die äußere Erscheinung als auch die Freundlichkeit und die sprachliche Ausdrucksfähigkeit ließen zu wünschen übrig.
    Das Kartensystem, dem man anfängliche misstraut, ist so schlecht dann doch nicht, die Abrechnung am Ende hat gestimmt (man bekommt einen Beleg). Auch für die technisch relativ gute Ausstattung (keine Ausfälle, moderne Displays) gebe ich dann doch zwei Sterne.

    • Qype User stepha…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    3.0 Sterne
    31.8.2009

    Von der Grundausstattung das beste Bowlingcenter in Darmstadt, neue Bahnen und ganz nette Effekte. Was einem, besonders als alter Darmstädter immer wieder bewusst wird, ist der vorherige Zweck dieses Gebäudes: ein Möbelmarkt. Zwar ist die Fläche riesig, aber es gibt sehr viele freie Flächen und irgendwie kommt es einem stets leer vor. Um mal eben kurz bowlen zu gehen sicher ein super Platz, aber die Bar selbst scheint mir wenig besucht und die riesige Schrankwand hatte, zumindest beim letzten Besuch, große Lücken. Was ich mir auch wünschen würde wäre eine besser Information bezüglich der Guthabenkarte direkt am Eingang.

    • Qype User Madam_…
    • Darmstadt, Hessen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.3.2010

    War gestern das erste und wahrscheinlich auch letzte Mal in diesem Bowling Center. Wir wollten abends noch eine Runde Billard spielen und gemütlich den ein oder anderen Drink zu uns nehmen. Leider hat sich wohl seit der Eröffnung nicht wirklich viel verändert, wie ich anhand der bereits geschriebenen Berichte entnehmen kann.

    Die Getränkekarte ist immer noch eine abgespeckte, zerissene auf weißem DIN A4 gedruckte Variante.
    Billard kostet 8 Euro pro Stunde. Allerdings besteht die Möglichkeit eine Flatrate zu wählen: 5 Euro pro Mann, dafür aber unbegrenzt spielen. An sich ja nicht verkehrt, aber: von diesem Preisangebot habe ich nur deshalb erfahren, da ich die Bedienung vorab gefragt habe, ob sie wüsste, wieviel das Billard denn kostet. Sie wusste es nicht, erwähnte aber eine Happy Hour. Als ich die Kugeln dann an der Theke bei dem zuständigen Mensch holen wollte, habe ich ihn natürlich auf die Happy Hour angesprochen. Er wusste von nichts. Erst nach mehrmaligem Fragen kam dann die Bemerkung, dass es besagte Flatrate gibt. Ich persönlich fand das ziemlich doof. Es sollte doch möglich sein, dass man mir auf die einfache Frage "Was kostet denn Billard?" eine Antwort gibt, die beide Preisvarianten beinhaltet. Auch kann ich mich dem Bericht von Katasta (vom 03.November 2008) anschließen: Ich finde den Preis ziemlich unverschämt dafür, dass man auf Tischen spielt, die alles andere als gut sind. Krumme Banden, alte Kugeln und ganz ganz viele defekte Queues. Da nicht viel los war, konnten wir uns natürlich die nicht kaputten Queues auswählen.

    Die Toiletten, zumindest die Damentoiletten, waren auch alles andere als einladend: man macht die Tür auf und sieht erstmal nur Papiertücher auf dem Boden rumfliegen. Kein Wunder, denn der Behälter für die gebrauchten Papiertücher war auf die doppelte Größe angewachsen: randvoll plus ein beachtliches hübsches Türmchen. Naja und alles was auf diesem Papiertürmchen keinen Halt mehr gefunden hat, lag dann auf dem Boden. Auch waren beide Papierspender leer sowie beide montierten Seifenspender.
    Immerhin standen als Ersatz für die leeren Seifenspender zwei Einweg-Seifenspende zur Verfügung. Keine Ahnung wie man die nennt, aber die, die man in jedem Supermarkt bekommt.
    Ich kann nur spekulieren, aber für mich sah es so aus, dass kein Reinigungspersonal diese Toilette betreten hat, nach den sicherlich gut besuchten Bowlingabenden Freitag und Samstag.
    Ich bin wirklich kein Reinigungsfanatiker, aber ich finde es nicht zu viel verlangt, dass man ab und an den Müll rausträgt und auch dafür sorgt, dass ausreichend Klopapier und Handtücher da sind. Sowas erwarte ich in einer abgewatzten Kneipe, aber nicht in so einem Laden.

    Aber hier der Grund, warum ich nicht mehr hingehen würde:
    Es fing schon damit an, dass man sich erstmal eine Karte mit Geld voll laden muss, damit man überhaupt was bestellen kann. Ganz ähnlich dem Prinzip in der Disko: alles bargeldlos. Aber anders wie in der Disko, wo man hinterher bezahlt, muss man sich hier die Karte mit Geld voll laden und bekommt dann die Bestellungen einzeln abgebucht.
    Die Bedienung hatte allerdings ihre liebe Not mit dem Gerät, welches Geld auf die Karte lädt. Nicht etwa, weil sie unfähig war, sondern vielmehr, weil im Billardbereich dieses Gerät keinen Empfang hatte. Also durften wir mitansehen, wie sie quer durch den Laden lief, immer wieder mal stehen blieb, dann wieder woanders hinlief, wieder stehen blieb usw. bis sie endlich das Geld auf die Karte geladen hatte. Wie haben dann die Getränke bestellt, unter anderem 3 Espresso. Während wir auf die Getränke gewartet haben, sollte ich die Billardkugeln holen. Aber da war keiner. Also bin ich um's Eck, zur anderen Theke, in der Hoffnung jemanden zu finden, der mir die Kugeln geben kann. Aber der Einzige, den ich erspähen konnte war derjenige, der gerade unsere 3 Espresso zubereitet hat (und auch noch andere Bestellungen). Ich warte und warte und warte, rufe, warte, rufe und da kam dann auch der zuständige Mensch. Dann ging die oben beschriebene Happy Hour Konversation los, ich nehme die Kugeln, gehe an den Billardtisch und baue auf. Geschätzte 15 Minuten später kommen auch die Getränke. Der Espresso inzwischen natürlich eiskalt. Zufällig kommt die Bedienung vorbei, wir erklären ihr, dass das Ding eiskalt ist und wir gerne 3 neue hätten. Aber sie kam nicht wieder.
    Also wurden die Espresso genommen und selbst vorgetragen. Inzwischen wollte von uns keiner mehr einen neuen, stattdessen mussten wir erstmal zusehen, dass wir die Kosten wieder auf die Karte gutgeschrieben bekommen. Immerhin waren die Getränke ja schon bezahlt. Und hier hatten wir ein richtiges Gezacker mit dem Personal. Für die Stornierung sollte man nämlich Name, Adresse, Telefonnummer usw. angeben. Ja wo bin ich denn, dass ich für einen zurückgegebenen Espresso sowas angeben muss???!!!
    Dieses Rumgezacker möchte ich gar nicht in allen Einzelheiten widergeben, aber: man ist richtig von oben herab behandelt worden.

    So, nach

    • Qype User Dice…
    • Darmstadt, Hessen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    1.0 Sterne
    17.6.2012

    Furchtbar. Unfreundliches Personal, ungepflegte Anlage und das Bier erst nach 30 min bekommen! Nie wieder

    • Qype User Vane…
    • Griesheim, Hessen
    • 0 Freunde
    • 119 Beiträge
    4.0 Sterne
    4.12.2011

    wir waren zu sechst, hatten reserviert und alles war ok.
    das personal fand ich nett- leider waren sie nicht die schnellsten
    wir hatten nur die bowlingbahn und getränke und das ist vier sterne wert.
    für einen lustigen abend wirklich eine nette alternative. edit: 28.12: ich belasse es mal bei den vier sternen. allerdings möchte ich meine heutige erfahrung mitteilen ;) wir hatten für 10h eine bahn reserviert und waren um kurz vor 10h an ort und stelle. vor der türe stand noch eine dame. die türen waren noch verschlossen. na ja, waren ja noch 2,3min.. wie es mit kindern so ist, kam sehr schnell ein wann gehen wir rein? von uns kam eine erklärung. um 10:10h habe ich meinen mann gefragt, ob er eine telefonnummer hätte (die dame stand 1,50m neben uns). er verneinte. in dem moment kam auch ein weiteres auto auf den parkplatz gefahren die dame setzte sich in bewegung und ging auf den mann zu, der dann aufschloß.
    aha. vielen dank. man hätte uns ja auch mal in kenntniss setzen können, dass bald jemand erscheint?! na ja.
    wir wurden drinnen dann freundlich empfangen. allerdings war vom vortag noch nicht wirklich aufgeräumt.
    gegen 10.30h wurde es dann auch voll.
    der mann war alleine, die frau war verschwunden.
    er machte den empfang, die bedinung, füllte toilettenpapier auf etc. dafür dass er so spät kam und alle hände voll zu tun hatte, war er sehr nett.

Seite 1 von 1