Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    30.10.2012

    Dieser Kletterwald hat mich wieder zum Kind werden lassen...

    Unweit vom S-Bhf.Strausberg (ca. 800m Fußweg) erstreckt sich das über 35.000m große Wald- und Erlebnisgelände mit seinen 12 verschiedenen Kletterparcours, die unterschiedlich hoch sind und verschiedene Schwierigkeitsgrade aufweisen. Nun könnte man meinen, dies wäre nur was für Profis, jedoch ist es geeignet für jedermann, der größer ist als 1,30m und nicht an extremer Höhenangst leidet. Zumal letzteres auch ein triftiger Grund sein könnte um dieses Erlebnis zur Angstüberwindung zu nutzen!

    Für ca. 2 1/2 Stunden puren Kletterspaß muss man hier 16-18€ (unter der Woche weniger als am Wochenende) zahlen, was ich ganz passabel finde und nachdem ich es nun auch einmal ausprobiert habe, würde ich sagen, es ist jeden Cent wert! Hier spart man sich 1 Monat Fitnesstudio und ist zusätzlich an der frischen Luft. Wenn man nicht regelmäßig Sport treibt, sollte man die 2 1/2 Stunden Klettern auch nicht unterschätzen...mir haben danach Muskeln weh getan, wo ich vorher nicht einmal wusste, dass ich dort welche habe...

    Ab November ist der Zugang zum Kletterwald zwar eingeschränkt und die Winterpause naht, aber der ein oder andere notiert sich dieses Abenteurer-Paradies für groß und klein vielleicht auf der Liste: Was möchte ich 2013 gerne alles ausprobieren! Ich werde im Frühjahr wieder dort sein, sobald sich die Sonne zeigt und die Temperaturen langsam steigen um meinen Tarzansprung zu verbessern!

  • 4.0 Sterne
    22.2.2014

    was man nicht alles zum geschäft machen kann ...

    früher sind kinder und jugendliche einfach so durch die natur - oder ersatzweise, in der stadt, auch mal über baustellen [1] - geklettert.
    kostenfrei.

    bezahlen mußte man allerdings gelegentlich auch - wenn nämlich dabei klamotten kaputt gingen, gab es idR. mindestens mal haue ;-) ...

    haue kann es heute aus gleichen gründen auch geben.
    damit nix schlimmeres passiert als loch in der hose oder schürfwunde am knie, wird das klettern hier professionell beaufsichtigt.
    das kostet pro tour zwischen 8 und 18 euronen - für über 2 stunden kletterspaß ein sehr ordentlicher preis.

    die ersten kletterungen habe ich hier schon vor jahren gemacht - kostenlos ...
    ... weil - die anlage noch gar nicht fertig war ;-)

    heuer harren wir des erwachens der einrichtung aus dem winterschlaf (bis 28.03.2014).
    (hä, winter ??)

    dann geht es nämlich mal mit enkeline (und weiterer verwandschaft) über den parcourS [2] !

    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    [1] de.wikipedia.org/wiki/Pa…
    [2] de.wikipedia.org/wiki/Pa…

    • Qype User BiB…
    • Mittenwalde, Brandenburg
    • 4 Freunde
    • 84 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.6.2013

    Fands echt super da! Die mitarbeiter super freundlich und vorallem hilfsbereit! Auch die parcoure sind echt klasse!!
    Kanns jedem nur weiterempfehlen!!

    • Qype User candel…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 39 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.6.2013

    Inzwischen sind wir ja schon Kletterpark-Experten und waren bisher in Potsdam, in der Jungfernheide und auch schon in Franken (Bayern) klettern. Daher werde ich diesen Park (straußberg) auch mit den anderen vergleichen.
    Die Preise sind moderat. Danach muss man auf die Einweisung warten, was aber bei uns zumindest nicht lange gedauert hat. Ein positiver Aspekt ist es, dass man vom Fachpersonal den Klettergurt angezogen bekommt. Ewiges Anziehen in der Gruppe (Potsdam u. Jungfernheide) bleiben einem erspart. Das Personal war sehr freundlich und auch die Einweisung war sehr gut. Nach einer Übungsrunde fingen wir dann gleich mit der Nummer 5 an. An die Sicherung mussten wir uns erst gewöhnen. Meiner Meinung nach ist sie umständlicher als die in Potsdam (kein Aushaken, durchgängiges System) und auch in der Jungfernheide (ohne Seilrolle und nur umhaken). Das ständige Umhaken und Einhängen in die Anschlagpunkte ist ein wenig nervig, bietet natürlich aber auch optimale Sicherheit und ist somit auch sehr für Kinder zu empfehlen.
    Die Parcours sind wirklich sehr schön gestaltet. Ob Skateboard oder Seilrutschen: alles vorhanden. Das Einzige, was den Eindruck trübt, ist das Seilrutschen-System. Denn das Problem ist, dass man nur mit der Hand bremsen kann (mit den geliehen Handschuhen, die vorher bestimmt schon viele (schweißige) Hände gesehen haben). Das heißt, dass man immer eine Hand am Stahlseil hat und darauf konzentriert ist, rechtzeitig zu bremsen. Polsterungen an den Bäumen (wie z.B. in der Junfernheide, wo mandurch die Polsterungen nicht aufs Bremsen achten muss) fehlen.
    Was aber wirklich ganz toll ist, ist der Zwergenparcour. Er ist sehr liebevoll gestaltet und kann von Kindern ab 3 Jahren beklettert werden und ist wirklich einen Versuch wert.
    Somit komme ich zu dem Schluss, dass sich ein Besuch dann lohnt, wenn man in der Nähe wohnt und mal ein Abenteuer erleben will. Wer allerdings die Wahl hat, sollte sich auch nochmal andere Kletterparks ansehen.

  • 1.0 Sterne
    24.5.2011

    Wir waren zwei Mal in Klaistow klettern. Bis auf die Wartezeiten und das ruppige Personal hat das wirklich Spaß gemacht.

    Nicht lustig dagegen war die Tatsache, dass ich einen Gutschein für die Anlage im Netz bestellt habe und der angeblich zwei Mal verschickt wurde. Angekommen war aber nichts. Einen Absendebeleg von der Post konnte man mir aber nicht vorlegen, obwohl in solchen Fällen der Verkäufer das Risiko trägt.

    • Qype User jaylea…
    • Berlin
    • 10 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.7.2008

    Durch einen Radiobericht sind wir letztes Jahr auf den Kletterwald aufmerksam geworden. Es hörte sich spannend an, also bei nächster Gelegenheit hin!

    An einem sonnigen Samstag ging es mit Freunden los. Ich bin selber denkbar unsportlich, habe leichte Höhenzweifel und war dementsprechend skeptisch ob das was für mich wäre.

    Die Eintrittspreise liegen mit bis zu 15EUR für 150 Minuten Kletterspaß weit oben. Unter der Woche 14EUR, Schüler und Studenten 12 / 11EUR, Kinder 9 / 8EUR. Vergleicht man diese Preise mit anderen Hochseilgärten sind sie aber noch human.

    Wie ich gelesen habe werden demnächst zwei weitere Standorte eröffnet. Die Besucherströme verteilen sich dann hoffentlich besser. Denn inzwischen ist der Kletterwald in Strausberg stark überlaufen. Wenn von hinten jemand drängelt und nörgelt macht es einfach keinen Spaß. Schlechtes Wetter, keine Schulferien, unter der Woche - dann stehen die Chancen gut für ein ungestörtes Klettererlebnis.

    Klettergurt, Helm und Handschuhe werden gestellt. Bei letzteren muss man etwas suchen um ein intaktes Paar zu erwischen. In einem kurzen Einführungskurs wird der Umgang mit dem Klettergurt erklärt, sowie die Sicherheitsvorschriften. Man absolviert unter Aufsicht eine kurze Kletteraufgabe in wenigen Zentimetern Höhe. Hat man das geschafft wird mit einem Supermarktetikettierer die Start-Uhrzeit auf den Helm geklebt.

    Und los!
    Zur Auswahl stehen mehrere Kletterrunden in verschiedenen Schwierigkeiststufen. Wir haben uns klassisch entschieden mit der Leichtesten anzufangen. Erst 2m Höhe, dann 4m Höhe, dann sind wir plötzlich schon 6m weit oben in den Bäumen. Die Aufgaben werden ganz nebenbei auch immer anspruchsvoller.

    Auf einem Drahtseil balanzieren?
    In 4m Höhe von Schaukel zu Schaukel hüpfen?
    Senkrecht aufgehängte Stämme, deren Schwerpunkt dummerweise unten liegt?
    Oder lieber waagerechte sich drehende Stämme?

    Der Einfallsreichtum der Planer scheint unermesslich. Einfach nur toll. Zwischen den Aufgaben gibt es immer eine etwa 1m große Plattform um einen Baumstamm rum. Dort kann man sich ausruhen und schnellere Kletterer vorbei lassen. Am Ende jedes Parcours geht es mit der Seilrutsche wieder auf den Erdboden.

    Nach dem 5.ten Parcours sind die Männer in den Extremparcour (für Sportler), wir Frauen haben uns an den 6.ten recht anspruchsvollen Parcours ran gewagt. Mitten drin in 6m Höhe dann das Desaster. Ich blieb mit der Seilrutsche genau mittig zwischen den Bäumen in der Luft hängen und kam weder vorwärts noch rückwärts. Völlig verausgabt. Hilferufe nach unten haben 10 Minuten lang niemanden interessiert. Letztendlich hat dann doch ein hilfsbereiter Mensch das Personal informiert. Dieses hat mich ohne jeglichen Vorwurf oder schlechte Laune aus dem Desaster befreit.

    Nachdem ich 20 Minuten im Sitzgurt hing war die Blutzufuhr zu den Beinen abgeschnürt. Auf der nächsten Plattform stand ich noch einmal gut 20 Minuten bevor ich meine Beine wieder spürte. Eine 6m hohe Leiter gab es nicht, also musste ich weiter klettern um da raus zu kommen. Sicherheitsbedachte Menschen würden dafür vermutlich Punkte abziehen. Ich bin von dieser Einrichtung dennoch so beeindruckt, dass sie volle Punktzahl bekommt.

    Mensch, jetzt habe ich mich richtig fest gequatscht und vermutlich meinen bisher längsten Beitrag hier auf Qype verfasst. Also Leute - ihr merkt ich bin begeistert. :)

    Wir haben uns völlig ausgepowert, blaue Flecken, Schrammen und den Muskelkater unseres Lebens davon getragen. Aber eines steht fest - wir kommen wieder.

  • 3.0 Sterne
    8.3.2010
    Erster Beitrag

    Wir waren im letzten Sommer dort...
    Was soll ich sagen... es war voll...richtig voll... wir haben Sohnemann dort zum warten abgegeben und trotzdem vergeblich... sind dann nach fast 2 Stunden Wartezeit abgezogen... In der Zwischenzeit haben wie Beide (Elternteile) uns bei den umliegenden Ständen die gute Laune erhalten.
    Die Stände sind sehr teuer und so wird eine Wartezeit von 2 Stunden mit Kaffee und Kuchen schon hart bestraft!

    • Qype User BrettK…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 22 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.11.2010

    Mir und meiner Freundin hat es in dem Park sehr gut gefallen.
    Die Parcoure sind abwechslungsreich und solide gebaut.
    Bei gutem Wetter ein toller Freizeitspass in der Natur!
    Preise sind angemessen.

    • Qype User Robs…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.6.2010

    Climb Up....
    Ich war einmal in dem Kletterwald und ich muss sagen... wow! Für mich als Leistungssportler und (ich dachte) gut Trainiertem waren eine echt krasse Herausforderungen dabei, wo ich dann auch ab und zu versagte :-)

    Eine Vielzahl von Parcours in allen Schwierigkeitsstufen sind vorhanden. Als ich da war, angenehm gefüllt (Schulklassen waren da) und keine langen Wartezeiten und wir hatten viel Spaß. Ein kleines Manko: Die Handschuhe waren nicht so der Knaller. Hab ewig gebraucht, bis ich mal wirklich gute Handschuhe gefunden hatten. Also bringt euch eigene Handschuhe mit, die noch nicht kaputt sind, sonst alles super!

    • Qype User smilyx…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.7.2013

    Ich habe am vergangenen Dienstag den Kletterpark in Strausberg besucht. Ich war zum Glück sehr zeitig dort und hatte so viel Glück, dass es noch nicht so voll war und ich gute 2 Stunden in Ruhe und ohne Wartezeit klettern konnte. Ich war schon in sehr vielen Kletterparks (FEZ Berlin, Grünheide, Bad Saarow, Markgrafenheide, Klaistow, Schorfheide, Kallinchen), aber ganz ehrlich: Strausberg ist einfach super. Gerade für erfahrene Kletterer gibt es auch hier noch Herausforderungen. Die schweren Routen haben voll gerechtfertigt die Einstufung. Auch der Kletterfelsen ist super. Habe ich so bisher noch nicht kennengelernt. Toll. Aber man muss wirklich sher zeitig da sein, oder sich anmelden. Denn mittags wurde es extrem voll.

    • Qype User Klette…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 16 Beiträge
    1.0 Sterne
    26.4.2010

    Unfreundliches Kassenpersonal: Jetzt aber mal Geld her...
    Ausgesprochen unfreundliche (besser nicht im Dienstleistungsgewerbe einzusetzende) Einweiser/in und Aufpasser, die ihre zahlende Kundschaft inklusive Kinder barsch anschnauzte.
    Kletterhöhe für Erwachsene zu niedrig.
    An den Seilrutschen wird mit der Hand gebremst (mit Handschuh), trübt deutlich den Spaß, da sehr anstrengend und heiss.
    Wir kommen definitiv NICHT wieder!!
    Lieber ab nach Potsdam.....

    • Qype User gerd19…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.11.2010

    Fun pur!
    CLIMB UP Strausberg und Hennigsdorf

    Also ich kann mich meinem Vorredner überhaupt nicht anschließen.

    Ich war jetzt bereits zum 3. Mal bei Climbup im Kletterwald. Das erste Mal 2008 in Strausberg. Und Mitte dieses Jahr noch einmal in Strausberg  allerdings zum Nachtklettern.

    Und ich muss sagen: Sehr nettes Personal, abwechslungsreiche Parcours, viel Spaß und das alles zu einem moderaten Preis. Vor allem das Nachtklettern war echt mal witzig.

    Nun waren wir kurz vor Saisonschluss zum 3. Mal bei Climbup, und zwar in dem neuen in Hennigsdorf: Und auch hier würde ich dem Kletterpark an sich, dem Personal und dem Spaßfaktor absolut ein positives Feedback geben!

    Wir wurden nett an der Kasse empfangen, haben als Familie insgesmat 37 Euro für zweieinhalb Stunden Spaß bezahlt (da ist ja ein Kino fast noch teurer) und wurden auch bestens eingewiesen. Kannten wir zwar alles schon, aber das Thema Sicherung ist natürlich wichtig und schult unseren Jungen natürlich auch in Verantwortungsbewusstsein und Motorik.

    Die Kollegen vor Ort waren lustig, kompetent und keinesfalls aufdringlich. Auch beim Klettern gaben sie uns immer wieder verbale Hilfestellung. (Und vielen Dank noch fürs Retten im Extrem  ich war echt kaputt lol).

    Die Kletteranlage selbst ist sehr abwechslungsreich, von leicht bis schwierig. Insgesamt glaube ich waren es 15 Parcours und wieder die bekannten laaangen Seilrutschen, die auch am meisten Spass machen.

    Was uns auch sehr gut gefallen hat war die Naturbelassenheit und Urwüchsigkeit des Kletterwaldes. Die Wege sind urig, alles sehr großzügig angelegt und man kommt sich nicht wie auf dem Ameisenhaufen vor. Teilweise ist der Wald so schön dicht,man denkt man rutscht durch einen Urwald.

    Also meine Familie und ich geben wie schon für Strausberg auch für Hennigsdorf die volle Punktzahl! Wir kommen wieder! (Hoffentlich dann auch mal in Kleistow)

    • Qype User Katrib…
    • Fredersdorf, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 53 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.11.2008

    War mit meiner Klasse da und es war extrem lustg. Wir hatten viel Spaß. Ich hatte zwar ab und zu Angst und es war teilweise anstrengend, aber ein tolles Erlebnis

    • Qype User Iuveni…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.12.2011

    Ich habe Gutscheine verschenkt und hatte keine bestimmten Erwartungen.
    Das Gelände in Strausberg erreicht man super mit dem Rad, zu finden ist es auch.
    Wir wussten nicht, dass nur in bestimmten Intervallen Einführungen gemacht werden, daher mussten wir kurz warten, aber das war nicht schlimm.
    Rucksäcke konnte man in der Obhut der Mitarbeiter lassen.
    Die Einführung war okay, etwas lang für meinen Geschmack, da so viel nicht zu beachten ist, aber besser als zu kurz.
    Das Klettern an sich war dann super lustig, für jeden ist was dabei. Nahe der Erde oder hoch in den Bäumen.
    Wer sich übernimmt wird heldenhaft gerettet.
    Alles in allem ein sehr schöner Nachmittag, ich würde gern mal das Klettern unterm Sternenhimmel erleben.
    + Aufbau / Idee
    + Personal
    + Nachtklettern
    + kleiner Rastplatz
    +/- preise sind angemessen

    • Qype User Morbi7…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.3.2011

    Ich war im letzten Jahr mehrmals im Climp-Up Strausberg.
    Vielleicht liegt es daran, dass dieser Kletterwald etwas weiter Außerhalb liegt, aber es war nicht so voll wie es andere Kommentatoren beschrieben haben.
    Aber ich bin auch unter der Woche da gewesen.
    Die Preise sind erschwinglich. Die Ausrüstung, die man gestellt bekommt, ist in Ordnung. Nur die Handschuhe sind schon ziemlich zerfleddert. Wer eigene hat, sollte diese mitbringen.
    Es hat auch wirklich sehr viel Spaß gemacht, denn die Parcours sind sehr schön. Macht euch aber auf furchtbaren Muskelkater gefasst...

    • Qype User jelly1…
    • Hamburg
    • 413 Freunde
    • 191 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2012

    bananen.
    nach meinen 2besuchen im climb-up-kletterwald hatte ich seltsamerweise jedesmal unfassbaren appetit auf bananen. höchstwahrscheinlich hatte das stundenlange rumklättern und vom baum-zu-baum-hangeln schlicht und einfach meine affigen ur-instinkte geweckt. das wird's gewesen sein. ganz bestimmt.
    zum glück habe ich nicht auch noch angefangen meine mitmenschen zu lausen. ich hätte schon die schlagzeile vor augen: junge frau nach besuch im kletterwald zum affen mutiert. vorübergehende unterbringung im zoologischen garten geplant. freunde und familie sind ratlos. hm ne. so schlimm war's dann nicht. allerdings muss ich gestehen, dass ich beide male auch nach stundenlanger hangelei nicht genug vom klettern bekommen konnte. strickleitern hoch, in 6metern höhe über halblose bretter hangeln, an seilen rumschwingen, auf den plattformen der bäume rumbalancieren, mit rollen über ne seilrutsche von baum zu baum rauschen in einem parcour gibt's sogar einen sogenannten tarzansprung, bei dem man sich an einem seil in ein netz reinschwingt und sich dann da festklammern muss. großartig!
    wollte ich auch machen  habe ich allerdings dann doch nicht gemacht, da die frau die vor mir mit dem tarzansprung dran war, irgendwie abgerutscht ist und dann hilflos in der luft hing und da solange wie ein nasser sack rumbaumelte, bis sie jemand vom climb-up-team erlösen konnte. nee.. da hab ich dann doch lieber die abkürzung über die planke daneben genommen. alles in allem ist die freiluft-kletterei im climb-up ganz, ganz großes kino! wer ein paar stunden zeit und lust auf bissl sport hat und wenn dann auch noch die sonne scheint: hin zum climp-up! entdeckt eure affigen wurzeln und habt spaß! . und vergesst die banane für danach nicht ;)

    • Qype User andrea…
    • Rehfelde, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.9.2012

    macht spaß finde den grünheider aber besser ;)

    • Qype User c-ki…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.6.2012

    Super viel Spaß im Wald! Ich war mir erst nicht sicher, ob ich mich in die Höhe traue, fühlte mich aber Dank der Ausrüstung und dem Sicherungssystem zwischen den Bäumen gut aufgehoben. Ich habe die Vogelperspektive richtig genoßen. Einige der Übungen sind eine echte Herausforderung und der Muskelkater am nächsten Tag zeigt, dass ich einiges davon gemeistert habe. Die Fahrt mit dem Skateboard und das Rutschen an den langen Seilbahnen fand ich besonders gut! Strausberg, wir kommen wieder und beim nächsten Mal schaffe ich auch den Extreme!

    • Qype User Kunde-…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.4.2011

    Nettes Personal - Super Parcour - Für jeden etwas dabei - Idial für ein Wochenende!

    • Qype User Thomas…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    27.2.2008

    Tolles Erlebnis, tolles Team & faire Preise! Suchtgefahr ;-)

Seite 1 von 1