Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    27.9.2013
    1 Check-In

    Der CBE ist eine sehr schöne Location, in der die verschiedensten Partys und Events stattfinden. Der kleine Aussenbereich ist schön und einfach gehalten. Es gibt draussen eine kleine Imbissbude, die hippes Fast-Food anbietet. So kann man hier seinen Hunger z.B. mit einer Fenchelwurst stillen. Innen gibt es einen kleinen Vorraum, wo sich eine Bar und eine Empore mit einer Sitzecke zum Chillen befindet. Von hier aus geht es auch direkt zu den Toiletten. Einen Gang weiter ist der Tanzraum, der voller Besetzung ganz schön stickig  und heiss werden kann.

    Ich empfehle den Poetry Slam an jedem letzten Dienstag im Monat und die Salsa Partys. Aber am besten werden dort Freunde des gepflegten Electro-Sounds versorgt.

  • 3.0 Sterne
    2.6.2014

    Wir waren nur im Biergarten, der war aber (gemessen an der Location direkt an der Bahn) ganz nett. Die Getränke kamen prompt, da es aber Essen nur vom Grill gibt (Wurst, Grillkäse, Fladenbrot und ähnliches), haben wir uns doch noch woanders hin verlegt.

    An dem Abend gab es ein portugiesisches Theaterstück, Kultur wird also auch geboten. Doch leider spreche ich die Sprache nicht und so fiel auch dieser Grund zu bleiben weg.

  • 5.0 Sterne
    22.10.2010

    Gegen Party-und Veranstaltungslocations mit urbanem Flair oder auch Fabrikatmosphäre hab ich gar nichts. Im Gegenteil. Aber nicht immer gelingt es wirklich Atmosphäre zu schaffen. Die Papierfabrik zum Beispiel, begeistert mich in dieser Hinsicht wenig.

    Der Clubbahnhof Ehrenfeld dagegen ist mein persönliches neues Highlight. Tolle Atmo und mann, haben die das schön hingekriegt.

    Die elegante, in rot gehaltene Lounge sieht wirklich Klasse aus zum alten Backsteingemäuer und die Größe der Räumlichkeiten ist meiner Ansicht nach genau richtig, um ne gute Party zu haben. Also kann man nur Respekt zollen, an die, die ihren Willen hier durchgesetzt haben..

    Was ich besonders mag am CBE sind die Comedy Abende und Poetry Slams die sie veranstalten. Und das ganze auch noch zum Spottpreis von 5 Tacken. Hab mir immer gewünscht, dass es das in meiner Stadt mal so easy und present gibt und da hab ich's jetzt. Irgendwann mach ich auch mal mit....vielleicht, wenn ich mich traue.

    Bahnhof Ehrenfeld, wie gut dass es Dich gibt.
    Bitte, gerne, mehr davon!

  • 1.0 Sterne
    1.11.2010

    Einatmen. Ausatmen. Immer schön in den Bauch rein undso. Wichtig, bevor ich mich nun anschicke, meine Clubbahnhof Ehrenfeld-Zero-Points-Wahl zu rechtfertigen.

    In meinen Existenzen in jedwedem Dienstleistungsbereich hatte und habe ich immer einen hohen Anspruch an mich selber. Migräneanfall, Trennungsschmerz, emotionaler Weltuntergang? Nicht das Problem des Kunden. Nicht, dass ich mich für eine Maschine halte. Oder das von irgendjemandem erwarte.

    Nur: Respekt wäre manchmal schön. Lächeln. Sowas.

    Ich plädiere dafür: Frustrierte Leute mit Sozialphobien und Visagen, die kein Lächeln zustande bringen, latent aggressiv sind, auch Frauen gegenüber - lasst doch die Finger von Jobs mit Menschenkontakt!

    29. Oktober 2010. Hi-Hat-Club. Das Wochenende "im Zeichen dicker Beats" so heißt es. Wir hätten an dem Abend auch zu Alarmsirenen getanzt. Happy, happy Birthday Party mit etwa 20 Leuten, im Meer sehen zuvor - bis ca halb drei hatten wir eine grandiose Zeit.

    Und dann kam ES. Der Mann an der Kasse der nun zu bewertenden Location. "Acht Euro".

    (Acht Euro ist scheinbar das neue Hallo)

    "Ja, guten Abend. Macht Ihr für 20 Leute einen Rabatt? Ist ja auch schon spät." Kein Lächeln, böser Blick: "Wir verdienen nix an den Getränken".
    "Ja, ach so, ok, aber am Eintritt, oder?"
    "6 Euro pro Mann. Und ab jetzt"

    Ich stand drei, vier Mann dahinter, bekam die Unterhaltung mit, hörte, wie unfreundlich diese Nummer von seiner Seite aus zuging.

    Hand auf das Herz und ehrlich. Wenn unsere Truppe von der asozialen Sorte wäre, würde ich das zugeben.

    Ich war für "gehen", dachte, noch ein freundliches bzw. neugieriges Wort würde was bringen. Lächerlich auch von meiner Seite, die trunken pädogisch "lass uns das doch mal drüber reden"-Schiene zu wählen, das ist mir nüchtern schon klar.

    "Entschuldige, aber haben wir Dir irgendetwas getan?"

    "Jetzt rein oder raus. Eigentlich will ich Euch überhaupt nicht mehr rein lassen."

    Fazit: Vergiss Diskussionen mit Menschen an der Einlasspforte. Bringt nichts. Habt trotzdem einen schönen Abend und lacht am nächsten Tag drüber. Denn die Location ist eigentlich super schön.

    Und trotzdem: Macht der kleinen Leute kotzt mich manchmal an.

  • 5.0 Sterne
    21.11.2011
    Aufgelistet in Musik & Clubs

    Mein Lieblingsclub in Köln. Haben dort schon so manche Nächte durchgetanzt, bin meistens zu D'n'B oder Dubstep-Anlässen hier gewesen.
    Mir gefällt die Aufteilung und die Komplette Aufmachung des Clubs, er ist schön klein und muckelig, die Events hier waren immer der Oberknaller.
    Die Toiletten sind modern und sauber, da kann sich manche Privatperson mal ne Scheibe von abschneiden.
    Die Garderobe befindet sich draußen, keine Staus und kein Durcheinander, sehr gut organisiert.
    Es existiert ein Außenbereich, einziges Manko: Man darf seine Getränke nicht mit nach draußen nehmen. Diese sind preislich übrigens auch zu verschmerzen.

  • 4.0 Sterne
    1.6.2012

    Beim 1. VIQ Event in Köln ging es in den Club Bahnhof Ehrenfeld zum Konzert von La Excelencia, die Latinband aus New York.
    Zuvor trafen wir uns im Biergarten direkt am Club.
    Hier steht auch ein Wagen vom bekannten Burgerladen Freddy Schillingalso allein das wäre ein Grund den Biergarten nochmal extra zu besuchen.
    Public Viewing zur EM soll es dort auch geben.
    Die Preise sind auf Ehrenfelder Niveau, also niedrig.
    Das Konzert ging dann mit etwas Verspätung los und wir wurden definitiv nicht enttäuscht. Vielleicht einen Tick zu kurz, nach gut einer Stunde war das Konzert beendet.
    Aber so konnte man wenigstens ohne Pause durchtanzen und war danach nicht ausgepowert.
    Der Club selbst ist relativ klein, aber bei der Art von Konzert wie bei unserem Besuch ist dies definitiv von Vorteil.
    Der Sound stimmt ebenfalls und die Jungs haben mächtigt gerockt.

  • 4.0 Sterne
    13.10.2010

    Jetzt wo der Sommer tatsächlich in den letzten Zuckungen liegt, muss der Club Bahnhof Ehrenfeld mal zeigen, was er drauf hat, denn mit dem coolen Biergarten, wird man hier nicht mehr lange punkten können.

    Parties und Konzerte finden mittlerweile regelmäßig statt und ziehen bisher auch ein wirklich angenehmes Publikum an, soll heißen: wenig Proll-Faktor, dafür sympathische Menschen mit einer lockeren Party-Haltung. Anfangs gab es einige Probleme mit dem Sound, die aber mittlerweile gelöst werden konnte.

    Mit der Soul City ist auch neben all dem Minimal-Elektro-Sound in Köln endlich mal wieder eine ordentliche Funk-Soul-Rare-Grooves-Reihe am Start. Für mich persönlich ein gutes Zeichen!

  • 3.0 Sterne
    6.9.2010

    Seit dem letzten Besuch einmal wieder da gewesen und eine deutlich bessere Erfahrung gemacht, deshalb einen Stern mehr als ursprünglich!

    Ich hatte leider eine nicht ganz so positive Erfahrung dort.
    Die Party auf der ich war konnte weder mit der Musik noch mit dem Publikum punkten.
    Es kam überhaupt keine Stimmung auf und der große Raum war nur halb gefüllt.
    Außerdem sind die Preise für Ehrenfelder Verhältnisse fast schon astronomisch.
    Ich möchte das aber mal unter zur falschen Zeit am falschen Ort abhaken und dem CBE, der von meiner Haustür aus in Spuckweite liegt, gerne eine weitere Chance geben und meine Bewertung dann durch Details erweitern.
    Entweder dann richtig vom Leder ziehen oder die negative Erfahrung durch eine bombige vergessen machen.

    • Qype User krösam…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 32 Freunde
    • 281 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.7.2012

    Interessant, entspannt, durchdacht, Spaß gemacht! In den Bahnbögen lässt es sich gut feiern: ein netter Biergarten mit Börger-Wagen draußen, drinnen zwei Gewölbe mit je einer Bar.
    Gute Getränkeauswahl zu fairen Preisen mit Damen und Herren, die nett und auf Draht sind.
    Leider ist die Akustik nicht so dolle, aber der Rest stimmt.
    Vor allem das ambitionierte Live-Programm.

    • Qype User Mellit…
    • Leichlingen, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.10.2012

    Hammer geil dort!!!! Absolute Lieblingslocation!
    Ist zwar sehr übersichtlich, aber dennoch gut aufgeteilt und diese familiäre Atmosphäre macht es zum Abräumer!
    Eine Nacht war so stimmungsgeladen, dass wir die Anlage in Grund und Boden ge dupstept haben!
    Die Leute auch super harmonisch, feiern macht dort richtig Spaß, hier geht es nicht ums Baggern.
    Es wird gemeinsam getanzt!

    • Qype User MusicM…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    30.7.2010

    Nachdem Köln oft die Trennung Bar mit coolem Sound, Kommerz-Club mit schlechtem hatte, ist der CBE angetreten, ein wirklicher Club mit dem richtigen Sound zu sein. Und der Auswahl an Events (von Beatpackers u. Soul City bis Uprock u.m.) nach beurteilt, geht das Niveau steil.
    Vorne Bar/Lounge und dann ein Club im anderen Bahnbogen, der auch Live-Gigs standzuhalten vermag. Das Alles optisch sehr ansprechend und mit dem richtigen Personal.
    Der Biergarten ist auch nicht gerade klein zu nennen und war während der WM gut gefüllt.
    Im Oktober soll es dort gar eine Plattenbörse geben. Man darf gespannt sein.

    Der Club Bahnhof Ehrenfeld ist wirklich jederzeit einen Besuch wert!

  • 5.0 Sterne
    1.4.2013

    Einige gut organisierte Parties dort erlebt, einige schlecht organisierte (wie gestern die Rhythmus Gymnastik). Die Location ist cool, das Konzept mit 2 Bars in 2 Räumen sinnvoll und die Toiletten verhältnismäßig neu und in Stand.
    Richtig doof finde ich allerdings die Organisation der Garderoben. Meistens hab ich die Garderobe draußen am Eingang erlebt, gestern war sie in einer Art Durchreiche neben der Einganstür  beides Murks, wenn man im doch sehr kalten Winter seine Jacke abgibt und dann noch einige Meter durch die Kälte zum Eingang rennen muss.
    Den Biergarten kenne ich noch nicht, werde ich aber sobald die Temperaturen steigen auf jeden Fall testen!
    Update: 22.07.2013
    Biergarten getestet. Für sehr gut befunden. Man sitzt direkt neben der Bahn, aber bemerkt davon absolut nichts. Die Liegestühle und Sitzecken in von Kräuterbeeten abgetrennten Nischen laden zum gemütlichen Verweilen ein.
    Die Snacks sind hausgemacht, wahnsinnig lecker und preislich fair.
    Alles in allem eine super Location in Ehrenfeld!

  • 5.0 Sterne
    13.4.2013

    Richtig coole Location am Bahnhof. Die Sofas laden zum Trinken ein und der ,,Hangar" ist ideal um sich scheppernde Sounds reinzuziehen.

  • 5.0 Sterne
    29.3.2012

    Super Club und gut zu erreichen. Hier finden jede Menge Themenparties und Konzerte statt, da ist fü jeden was dabei. Es gibt auch einen kleinen Vorgarten, was im Sommer ganz lustig ist.

    • Qype User lhochs…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.5.2013

    So. Ich geh schon seit einiger Zeit hier tanzen. Und das immer wieder sehr erfolgreich ;-) Deswegen sollte ich dem lieben CBE jetzt auch mal die volle Punktzahl geben. Karma is a babe!

  • 4.0 Sterne
    26.10.2010

    Club Bahnhof Ehrenfeld, von Fans auch liebevoll, wenn auch meist ironisch "CBE" genannt.
    Der neue Hotspot der Kölner Club- und Musikgesellschaft liegt, wie der Name schon sagt, direkt unter dem Ehrenfelder Bahnhof. In urigen Gemäuern, die allerdings modern und schick eingerichtet worden sind, finden derzeit die qualitativ hochwertigsten Konzerte, Ausstellungen und Clubnächte statt.
    So begrüßte ein voll gepackter fensterloser Raum am 03.10.10 den wunderbaren Aloe Blacc, der diesen historischen Tag in der deutschen Geschichte für die etwa 300 anwesenden Soulfans noch unvergesslicher machte. Mit der
    Reggae-Abwandlung seines Hits "I need a dollar" brachte er die Konzertbesucher so in Wallung, dass man die  fehlende Versorgung mit frischer Luft einfach wegtanzen konnte.
    Die vielfälltige Nutzung dieser Lokalität macht den Charme des CBEs aus: Einmal im Monat steht kein Musiker auf der Bühne, aber wieder viele Musikliebhaber davor. Die erste "Diggin' Vinyl-Cologne Record Fair" diesen Monat die Pforten für alle, die sich noch gerne um die gute alte Langspielplatte kümmern.
    So traf man Gleichgesinnte und schmöckerte zusammen in den vielen Plattenkisten der Aussteller bis jeder das gefunden hatte, was er für einen glücklichen Sonntagnachmittag brauchte.
    Für einen Eintrittspreis von 3 Euro bekam man doch einiges zu Gesicht, obwohl man hoffen darf, dass im Verlauf der Aktion noch mehr Verkäufer ihr Gut anpreisen werden.
    Jedenfalls sollte jeder, der in Köln lebt oder in der Stadt zu Besuch ist und den Klängen guter Musik frönt einen Blick auf den Veranstaltungskalender des CBEs werfen, wenn er ein Stück Subkultur erleben will oder einfach nur auf den gut gefüllten Parties bis in den Morgen tanzen möchte.
    Und das Beste an allem: Dä Zuch kütt und hält direkt vor der Tür, so dass man immer gut nach hause kommt.

    • Qype User 24736…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 62 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.12.2012

    Ein toller Club in super Lage! Ich liebe die Radio Sabor und Trashpop Parties und tanzen geht hier bis in die frühen Morgenstunden (7 Uhr)  was eine lange aber kurzweilige Nacht verspricht. Über Gesicht und Garderobe braucht sich hier auch keiner große Gedanken machen. Was ich nur doof finde ist die ganze Pfandgeschichte bei den Bechern und Flaschen aber dafür keine Scherben. Wenn es voll ist (und dass ist es fast immer) dauern die Getränke sehr lange. Gut finde ich, dass draußen viel Platz ist, wenn man sich unterhalten oder rauchen möchte. Türsteher und Personal sind auch ganz cool drauf.

    • Qype User robert…
    • Brunswick, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.3.2013

    Immer nettea Puplikum, wenn ich grad mal wieder in der Nähe von Köln bin besuche ich gerne den Club-Bahnhof, jedoch ist es bei Zeiten bisschen leer wenn man nur für einen bestimmten Abend vorbeischaut kann dass manchmal schon etwas enttäuschend sein. Ansonsten ein Klasse Club!

    • Qype User French…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 6 Freunde
    • 111 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.8.2011

    Gestern abend zum Veedelsbingo da gewesen. DJ und Moderator super lustig, sorgen für Stimmung, coole Jungs. An der Bar leider ein bißchen überfordert, da zuwenige hinterm Tresen, sonst finde ich es super, dass Qualitätsalkoholika ausgeschenkt werdennur mit dem Gilden, da solltet ihr vielleicht auf Gaffel wechseln (persönlicher Geschmack).Bis zum nächsten Mal.

    • Qype User tinyti…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.10.2010

    ich bin mittlerweile ein kleiner Fan des CBE's, vorallem, wenn es um das Thema Live-Konzerte und Funk/Soul/HipHop geht. Während der Eingangsbarbereich klein und gemütlich mit leiserer Musik und gemütlicher Couch-Lounge-Flair daherkommt, gibts hinten eine große Halle mit großer Bühne. Die Atmosphäre vorallem der Halle mit ihrem Brückenbogen ist klasse, die Sicht zur Bühne wunderbar und man hat hier mit einer großen und etwas kleineren Theke immer schnell ein Getränk. Das Publikum ist fernab vom (prolligen) Ringpublikum der Marke "gesehen und gesehen werden"....ne, hier trifft sich eher der Student, Musikfreak, Oldschooler, HipHop-Fan und Skater und - das überrascht mich in Köln sowieso oftmals - es sind immer massig schnuckelige (und vorallem untussige) Mädels anzutreffen. Mir ist schon mehrmals aufgefallen, dass die leeren Flaschen recht schnell eingesammelt werden, sodass man nicht im Laufe des Abends über einen Scherbenhaufen marschieren muss.
    Vom Sound her war ich anfangs etwas enttäuscht, schaut doch das, was da so herumhängt nach einem prima Klang aus. Und nicht zu vergessen: der Laden ist noch sehr neu! Stattdessen gabs beim DJ-Einheizer vorm Konzert mehr Gebrumme + übersteuerte Bässe, dass man sich unmittelbar vor der Bühne vorkam, als ob man VOR einer Lagerhalle steht, in der die Megaparty tobt, man aber eben nur DAVOR steht. ABER ich kann mittlerweile sagen: die Anlage hat es drauf. Bei Konzerten sorgt ein eigener Tontechniker für einen satten Sound. Mein Tipp ist, wie im Kino, Mitte-Mitte! Deepe Bässe, klare Stimmen, ja, so macht ein Konzert Spaß! Mit den DJ Cem's Beatpackers gibt es immer wieder regelmäßig Livekonzerte, natürlich war Evidence mit Alchemist einer der bisherigen Höhepunkte, aber auch Fashawn+Exile, Rasco und Guilty Simpson, Ty und Band und Foreign Baggers haben schon massig gerockt. Freue mich auf weitere (vorallem US-)Liveauftritte.
    Für Parties finde ich die Halle etwas zu unpersönlich. War beim Peaches-DJ-Gig. Klar, schon klasse, aber irgendwie mag ichs dann doch etwas kleiner (z.B. Subway). Der Sound war da übrigens durchaus okay.

    Eintritts-und Getränkepreise liegen aus meiner Sicht im guten Bereich. Finde jetzt 15-20 EUR für ein Konzert okay, 5-10 EUR für Party auch durchaus annehmbar.

  • 3.0 Sterne
    7.3.2012

    War bisher zu verschiedenen Latin Veranstaltungen da. Die Aufteilung ist super, Toiletten sind für die Größe des Clubs auch genug vorhanden. Schade ist, dass nur im ersten Raum Sitzplätze zur Verfügung stehen. Der Außenbereich sollte auch gerade für den Sommer hergerichtet werden. Die Preise finde ich was hoch, geht man vom Ambiente aus und vergleicht ein bisschen. Alles in allem schön, vor allem ist die Lage 1a, aber nichts besonderes.

    • Qype User simonl…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.8.2012

    Coole neue Location. Nicht so schäbig wie andere Clubs in Ehrenfeld. Spannendes Programm. Ich komme auf jeden Fall zum Poetry Slam.

  • 4.0 Sterne
    16.8.2010
    Erster Beitrag

    Der Clubbahnhof Ehrenfeld ist ein so genanntes Bahnhoflokal. Allerdings hat dieses eher weniger mit einer verstaubten Spelunke zu tun, an die man vielleicht als erstes denken würde. Hier ist seit diesem Sommer in die alten Torbögen des Bahnhofs Ehrenfeld (also quasi unter die Bahnschienen) eine nette Location eingezogen. Neben dem ersten kleineren Raum, der sich an den Eingangsbereich anschließt, gibt es einen weiteren, den man durch eine Art Durchbruch im Inneren erreicht, sodass man danach quasi in die nebenan liegende Halle des anschließenden Bogens gelangt. Hier befinden sich denn auch noch mal Bar und eine große Tanzfläche, während im ersten Teil auch gerne Video-Installationen und Poetry Slams vorgeführt werden. Ganz wunderbar ist die Sitzecke im kleinen Bereich, zu der man über ein paar Stufen in Höhe gelangt. Hier kann man gemütlich in Sesseln lümmeln, sich das treiben unten anschauen, oder die gewundenen Bogen im Rohbau bewundern.
    Ausstellungen und andere kulturelle Events sollen den Clubbahnhof von einer reinen Nachtbar unterschieden. Im Sommer konnte man zur WM bereits im vor dem Club angesiedelten Biergarten fußballerisches Können genießen. Eine viel versprechende neue Location!

  • 4.0 Sterne
    21.10.2010

    Ehrenfeld ist ja bekannt für die eher alternativen Clubs dort.  Nun hat sich ein Neuer hinzu gesellt. Man findet ihn zwischen der Haltestelle Venloerstrasse/Gürtel und dem Arttheater in einem der Bahnbögen. Gerüchte sagen ein ehemaliger Regionalwissenschaftler im besten Alter hätte sich hier einen Traum verwirklicht und das Projekt würde sich bald noch auf weitere Bögen ausweiten. Ob dem so ist - egal. Bis jetzt ist es auch schon sehr nett. Konzerte, Parties, Ausstellungen und Poetry Slams sind das vielfältige Angebot der Location. Im Sommer wurde vor dem Club auch gegrillt - ich bin mir aber nicht sicher ob das eine feste Instanz sein wird in den nächsten Jahren. Am besten vorher nachlesen! Wir waren dort unter Anderem auch bei einem Konzert des Rappers Dickes B und wurden am Eingang zu unserer Überraschung mit einem Handtuch beschenkt, das während des Konzerts geschwungen werden sollte. Ich schätze jedoch das war eine Ausnahme ;). Der Club selber ist sehr schön eingerichtet und wird seit kurzem vom großen leuchtenden Logo im Barbereich verziert. Gut begucken kann man es sich vom erhöhten Bereich im selben Raum, der gemütliche Sofas zur Entspannung bietet. Der Tanzbereich ist unschnörkelig und ehrlich wie ich sagen würde. Durchaus angenehm! Insgesamt: Toller neuer Club mit viel Potential!

    • Qype User Mair…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 71 Freunde
    • 360 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.1.2012

    Bin wirklich richtig angenervt von diesem Club. Ewig angestanden, viel Eintritt gezahlt, nochmal ewig angestanden an der Garderobe (vorm Club!  kalt kalt kalt!). Drinnen war die Stimmung recht schnarchig, könnte aber auch an der Sauerstoffunterversorgung aufgrund der schlechten Lüftung gelegen haben. Selbst beim Verlassen des Ladens zu später Stunde nochmal frierend locker ne Viertelstunde an der Garderobe angestanden, obwohl fast nichts los war! Eine einzelne Garderobendame war vollkommen überfordert. Hab auch echt nur ein Kopfschütteln dafür übrig warum die Garderobe draußen in der Kälte sein muss. Ich habe zumindest direkt eine schöne Erkältung bekommen und ich hatte noch im Gegensatz zu anderen Gästen wirklich viel an. Was für eine Lungenentzündung das Mädchen in Spaghettitop und Minirock hinter mir bekommen hat, will ich gar nicht wissen. Sorry, nie wieder! Musik war an sich ok und Lage des Clubs ist gut, das ist aber auch alles.

    • Qype User beckst…
    • Kassel, Hessen
    • 3 Freunde
    • 43 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.1.2011

    Ich war gestern zum Konzert von The Foreign Exchange zum ersten Mal im CBE. Die Lokation finde ich super. Die Preise sind Club-typisch. Bier: 3 Euro (zumindest wenn ein Konzert ist). Die Atmosphäre war ebenso klasse wie das Publikum. Der Service war sehr nett - vom Türsteher bis zur Thekenkraft.

    • Qype User UweSch…
    • Aachen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 48 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.11.2012

    Super Schuppen! Werde bestimmt noch öfters dort hingehen.

    • Qype User don_el…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.7.2010

    Da kann ich nur zustimmen. Nachdem ich schon einiges über DEN neuen Laden in Köln gehört habe - sowohl positives als auch negatives - kann ich nur sagen, dass ich extrem freudig überrascht war. Mal abgesehen von der Breite des Programms ist der Laden einfach mal etwas neues, das Köln gebruacht hat. Weder vollkommen abgeranzt wie viele andere Clubs in Ehrenfeld, aber auch nicht Schicki-Ring-Style. Am meisten beeindruckt hat mich allerdings wirklich das Programm. An zwei verschiedenen Tagen war ich auf zwei vollkommen verschiedenen Veranstaltungen, die aber eines gemeinsam hatten. Ich und scheinbar auch alle anderen Feiernden haben einen Riesen-Spass gehabt. Weiter So, Club Bahnhof Ehrenfeld!

    • Qype User tomhaf…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 45 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.8.2011

    Tolle Veranstaltungen, top Konzerte, gute DJs, schönes Publikum, schneller Service! Je nach Veranstaltung durchaus mal einer der besten Clubs in NRW

    • Qype User locken…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.1.2011

    DIE neue cash-cow in Ehrenfeld!!! Reim in Flammen: man steht minimum 30min Schlange, um dann im Galopp eine spärlich bestuhlte, schweinekalte Halle zu entern. Aber dank der haltlosen Überfüllung wird es dann sehr schnell warm, vor allem, da Gäste anfangen, heimlich zu rauchen. Nach ewig langem Intro mit Auslosung wird man von der Bühne aus auf den Stehplätzen ausgelacht, weil man den gleichen Eintritt bezahlt hat wie die Sitzenden. Immerhin: der Thekenservice war erstaunlich schnell, eine Pulle Bier 3,- EUR.

    • Qype User mensch…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.12.2011

    Ich finde es gibt einfach keinen Vergleichbaren Club in Köln. Der CBE bietet im vorderen Teil eine moderne und gemütliche Bar & Lounge, welche mit geöffnetem zweiten Bogen zu einem vollwertigen und geräumigen Club aufgewertet wird und durch die Bühne, Licht- und Soundanlage sich auch super für Konzerte eignet. Dazu kommt das vielseitige Partyangebot aber auch Kulturelle Events wie Reim in Flammen oder das beliebte Veedel Bingo. Die Getränkeauswahl ist ebenfalls super (obwohl sich natürlich über Gilden Kölsch streiten lässt) und zumindest am Anfang des Abends (dann wenn es einem noch wichtig ist) sind Cocktails auch super gemischt. Ich freue mich schon auf die EM 2012, sollte ich nämlich nicht rüber fahren werde ich auf jedenfall wieder viele Spiele im Biergarten des CBEs gucken. Stadtgarten ist dafür zwar auch super, aber irgendwie ist der CBE gemütlicher.

    • Qype User joni51…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    19.8.2012

    Nie wieder musik sehr gut aber ohne klima anlage da drin geht der schuppen nicht klat

    • Qype User annaba…
    • Bornheim, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    1.12.2012

    Waren gestern auf einer Electro-Party im Club Bahnhof Ehrenfeld. Sollte um 23 Uhr losgehen wir waren um halb Eins da und es war nur der HipHop-Floor geöffnet. Erst um gegen halb Zwei gab es dann auch Electro zu hören. Den Eintritt von 9 Euro fand ich auch hoch für das was geboten wird. Richtig voll wurde es den ganzen Abend nicht war aber ganz angenehm. Man hatte Platz und die Temparatur blieb angenehm kühl. So genug negatives. Die positiven Dinge waren das Publikum, alternativ gemischt und durchweg entspannt. Die Bedienungen freundlich und die Getränkepreise angemessen. Überraschend war auch das sehr saubere Klo. Das ist bei Damenklos ja selten der Fall. Ach ja was mich persönlich noch gestört hat, aber das ist mit Sicherheit subjektiv, die ohrenbetäubende Lautstärke der Musik in der großen Halle. Ich dachte zwischendurch mir platzt der Kopf. Aber das ist sicherlich Geschmackssache. Meine Begleiter haben die Musik nicht als zu laut empfunden.

Seite 1 von 1