Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    19.2.2012

    Neulich wollte sich Herr Smokowski etwas Gutes gönnen. Im Cocoon. Eine hervorragende Entscheidung. Schon das Ambiente tat gut: moderne Eleganz in stilvollem Einvernehmen mit einem praktisch eingerichteten Gastraum. Der Kellner kannte alle Speisen des Abends aus dem Effeff und konnte sehr kompetent Auskunft geben. Zwar war er für mehrere Tische gleichzeitig verantwortlich, hatte aber stets den Überblick über Wohlfühlgrad der Gäste, Füllstände der Gläser sowie An- und Abwesenheitszeiten der Teller. Hervorragend: die glasweise Weinbegleitung pro Gang. Selten zuvor hat Herrn Smokowski das harmonische Zusammenspiel von Essen und Trinken durch ein ganzes Menü hindurch so begeistert. Wow. Kompliment. Dank! Die Speisenfolge harmonierte sehr gut, obgleich die fleischverweigernde Begleitung Herrn Smokowskis  wie immer  Unruhe stiftete. Ein Problem fürs Cocoon? Nö. Kein Zucken, keine gehobene Augenbraue, kein gequälter Blick. Stattdessen: gelassener Gegenvorschlag. Zwar waren die Hauptspeisen dann ein bisschen zu salzig geraten, aber  weil Vor- und Nachspeise, Service, Ambiente, Wein, Hintergrundmusik so wunderbar waren  nicht schlimm. Herr Smokowski fühlte sich drei Stunden lang im kulinarischen Himmel. Es war ein vortrefflicher und köstlicher Abend! Die Preise sind natürlich gehoben, doch sind sie vollauf angemessen. Himmelfahrten haben eben ihren Preis. Essen und Trinken: * * * *
    Service: * * * * *
    Ambiente: * * * * *

  • 5.0 Sterne
    25.4.2008
    Erster Beitrag

    Zum zweiten Mal im Cocoon, und zum zweiten Mal überzeugt das Essen und das Ambiente. Besonders gut war das Kalbsfilet, zart rosa durchgebraten. Die Jakobsmuscheln zur Vorspeise waren auch recht fein; besonders gut war als Gruß aus der Küche das Avocadocarpacio, eine Art Guacamole mit Zitrone und Koriander. Nicht so ganz überzeugt hat mich die Nachspeise, eine Panna Cotta mit Passionsfrucht und Mango.
    Fünfter Stern verdient, die nächste Steigerungsmöglichkeit wäre nur noch Lieblingsplatz.

    - 25.04.2008 -
    der Löffel zur Suppe war zu klein, das war kein Suppenlöffel sondern ein Kaffeelöffel. Das ist alles worüber ich mich hier beschweren könnte :-) Anosnten: Perfekter Service, sehr gutes Essen mit einem modernen internationalen Einschlag.
    Der einizige Grund warums bei mir doch nicht ganz zu 5 Sternen reicht ist eigentlich aus dem Bauch heraus, dass ich nicht sagen kann das ist ein Lokal da musst du unbedingt hin, weil

  • 4.0 Sterne
    2.6.2010

    Das Cocoon zeichnet sich nicht nur durch seine futuristisch, stylische Einrichtung, welche größtenteils in schwarz, weiß und chrom gehalten ist aus, sondern auch durch seine exclusive und facettenreiche Küche.

    Das Puplikum ist angepasst ebenfalls überwiegend chic und stylished gekleidet. Mittags gibt es zwischen 12:00 - 16:00 Uhr immer einen wechselnden Mittagslunch und kostet 16 - 20€.

    Die Abendkarte ist von den Preisen her nicht gerade sehr günstig gehalten und schnell ist man an den 100 Euro für ein Essen mit Vorspeise und Hauptgericht mit Apperetiv und Wein angelangt. Also nichts für sparsame oder Schnäppchenjäger :-)

  • 5.0 Sterne
    22.7.2010

    Schade, das es bei der Bewertung nur fünf Sterne zu vergeben gibt, das ist das erste Restaurant dem ich doppelt so viele geben würde.

    Mir sind beide Köche sehr sympatisch und die gute kulinarische und unverwechselbare, frische Küche die Marcel und Andrea bieten sind derzeit mit keinem anderen supertollen Restaurant, das ich in München kenne zu toppen.

    Ich esse gern dort und mir gefällt das Ganze, die Stimmund, der Flair, die Speisen und Getränke, einfach alles. Macht euch selber ein Bilder - französische Küche - Essen hat mit Liebe zu tun.

  • 4.0 Sterne
    5.10.2009

    Eine liebe Freundin hat uns zu ihrem Geb. eingeladen - wir hatten ein Menü mit 5 Gängen.
    Davon war nur einer nicht perfekt - deshalb nur 4 Sterne.
    Es gab Ente, Scampi, Tuna, Sorbet, Käse...Der Wein war ok, die Weinkarte habe ich nicht zu Gesicht bekommen, deshalb weiß ich nicht wie die Auswahl ist.
    Ich werde aber gerne gerade auch mal zu zweit wieder kommen - schön für ein Dinner for two.

    • Qype User falken…
    • München, Bayern
    • 9 Freunde
    • 66 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.2.2010

    Gestern zu zweit das Valentinstagsmenü mit Weinbegleitung genossen. Für 74EUR p.P. gab es 5 Gänge inklusive Weinbegleitung.
    Die amouse bouche bestand aus einem Süppchen mit einer saftigen Scampo drinnen - etwas dünn (die Suppe, nicht der Krebs), aber dafür schön warm.

    Richtig los ging es mit "marinierter thunfisch im sesammantel auf thaispargel, shiitakepilzen und
    glasnudeln, kokos und limettenblättern". Hört sich wild an - sah auch aus wie abstrakte Kunst, schmeckte aber besser. Eine bunte Mischung an den Geschmacknerven, die Lust auf mehr machte und zum Rätselraten anregte ("sind die roten Fäden Safran?" - war dann doch chili).

    Einzig der zweite Gang ("kross gebratener loup de mer auf fregola sarda risotto,
    geschmolzenen tomaten und walnuß-rosmarinschaum") fiel dann etwas ab, da uns hier etwas der Geschmack abging - leicht fad, insbesondere das Risotto. Fisch nicht trocken.

    Das "granny smith sorbet mit prosecco" hat mich positiv überrascht und ist auch endlich mal was einfaches zum selbermachen. Sorbet..ähh..kochen, Prosecco drüberkippen - schmeckt erstaunlich gut.

    Für mich die Offenbarung des Abends war das gefüllte Kalbsfilet ("kalbsfilet gefüllt mit panchetta und steinpilzen auf kohlrabilauchgemüse
    und kürbisgnocchi"). Hätte höchstens etwas mehr sein können, wie das oft so ist.

    Ähnliches galt für das verboten gute "warmes schokoladen-moelleux (=außen gebacken, innen flüssig) mit blutorangen und honig-sauerrahmeis". Die Schokolade lief nach dem Anstich auf den Teller und die Zeit stand still...aber Zack - auf einmal war das Ding dann weg.

    Die Weine kamen aus der Pfalz (Muskateller) Frankreich (Côtes du Rhône), Italien (Biferno) - zum Nachtisch dann ein Portwein. Sehr stimmig, auch für mich als Laie.

    Nichts für jeden Abend, aber lohnt sich für die richtigen Anlässe!

    Der Mittags-Lunch scheint übrigens preislich sehr fair zu sein - falls man erstmal probieren möchte.

  • 5.0 Sterne
    26.2.2011

    Wunderbar!! Ein kleines und modernes Restaurant mit innovativen Gerichten und einem wirklich perfekten Service!

    Wer einmal exzellent Essen möchte ohne die Kreditkarte zu überziehen, ist hier genau richtig!

    Ambitionierte, innovative Gerichte werden hier von einem professionellen Service präsentiert, der zwar sehr aufmerksam ist, dabei aber nicht aufdringlich. Super!

    Grandios finde ich das Kartoffelbrot, das man vorab bekommt.
    Total lecker!

    Sterne-Essen mit passenden Weinen zu bezahlbaren Preisen in einem Umfeld, in dem man sich einfach wohl fühlt! Alles richtig gemacht! Danke!!

    • Qype User Dais…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.4.2008

    Im Cocoon zeigt sich, dass sich 'etwas mehr Geld für Essen ausgeben' bezahlt macht - die Qualität der Speisen ist hier enorm hoch. Die beiden Küchenchefs zaubern immer wieder originelle Kombinationen bekannter Gerichte.

    Das kleine modern gestaltete Cocoon eignet sich auf der einen Seite ideal zum Einladen des Partners zu besonderen Anlässen. Auf der anderen Seite kann man das Lokal auch gut für private Feiern (Jubiläen und Hochzeiten) oder gehobene geschäftliche Veranstaltungen nutzen.

  • 4.0 Sterne
    16.10.2012

    Interieur/Exterieur:
    Kleiner Laden, in kleiner Strasse, am Rande des Lehels in München. Etwas versteckt, jedoch wenn man weiss wo man suchen muss, findet man hier einen wahren Genuss.
    Aussen kann man leider nicht sitzen, zu schmal, der Gehweg um Tische zu platzieren.
    Innen, modern, gestalterisch durchgeplant eingerichtet mit wenig Schnickschnack aber angenehmen und schönen Raumlösungen. Hinterleuchtete Wandbespannung, vereinzelt Spiegel um den Raum grösser wirken zu lassen. Rundumlaufende Kunstleder-Eckbank mit leider etwas Misslungenen Reparaturversuchen, was in dieser Klasse Restaurant einfach professioneller gelöst werden sollte, ohne Flicken auf Risse oder Löcher zu kleben.
    Auch das alter des Hauses, indem sich die Lokalität befindet, scheint etwas in die Jahre gekommen zu sein. Von seinem Sitzplatz aus erkennt man sich abhebenden Putz, der nicht mehr all zu lange an der Wand halten wird. Dies sind leider die negativen Punkte, die ich hier auch vorzubringen habe. Mitunter auch die Toiletten, die zwar gestalterisch auch bedacht sind, mit grossen Spiegeln und einer Art Wischtechnik der Farbe an den Wänden, jedoch im Gegensatz dazu, offene Unterputzdosen für die Lautsprecher, unverspachtelte Dübel, etc.
    Ansonsten ist es sauber und ordentlich, ausser die fehlende Seife am Waschbecken, die wohl leer war.
    Speisen & Getränke:
    Menü oder a la Carte, hier bekommt man beides.
    Bei der Menüauswahl kann man auch die Gänge von 3 bis 5 wählen, mit oder ohne Weinbegleitung zu, so wie ich finde, angemessenen Preisen zu der Qualität die man hier erhält.
    Wie das Lokal sich darstellt, so ist es auch, ein Gourmetrestaurant für hohe Ansprüche zu nicht überzogenen Preisen.
    Das von uns gewählte 5 Gänge Menü, war im gesamten gut durchdacht, auch von Menge und der Präsentation auf dem Teller nur hoch zu loben.
    Sonderwünsche, wie Laktoseunverträglichkeit wurde beachtet und verschiedene Gänge in kleinen Teilen angepasst oder abgeändert.
    Dagegen wurde die Bitte nach der Nicht-Verwendung von Balsamico vergessen und die Verzierung am Tellerrand bestand aus genau diesem.
    Die begleitenden Weine zum Menü waren passend und auch die sonstige Weinauswahl ist gewählt und hochklassig.
    Service:
    Freundlich begrüsst, immer ein Auge auf den Tisch, vorbildlich nachgeschenkt und auch meiner Meinung nach, ehrlich nach dem Wohlbefinden anschliessend jedes Ganges erkundigt.
    Man fühlt sich wohl ohne jetzt die ganze Zeit umkreist zu werden.
    Der Wein zu dem jeweiligen Gang, wurde meiner Ansicht nach immer etwas zu früh serviert und nicht kurz vor dem Essen.
    Abruf der Speisen aus der Küche war vorbildlich, kleinere Pausen zwischen den Gängen, ohne jedoch das Gefühl zu haben, vergessen worden zu sein.
    Insgesamt:

    In der Essenz ist zu sagen, Ja es bewegt sich in der Riege der gehobenen Restaurants in München, muss jedoch noch etwas wachsen um in der Königsklasse mitzuspielen.
    Werde dem Cocoon gerne wieder einen Besuch abstatten in der Hoffnung, ein mögliches Sterneanwärterlokal mehr zu kennen.

  • 5.0 Sterne
    9.3.2012

    es ist ja relativ selten, dass ein kleiner, innovativer Laden Küche auf Stern-Niveau hinbekommt  Cocoon ist so einer. Perfekte Küche (ich mag's gern unkonventioneller), angemessene Preise (insbesondere der Lunch), schönes Ambiente und Top-Service.

    • Qype User maxxol…
    • Aachen, Nordrhein-Westfalen
    • 23 Freunde
    • 26 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.6.2010

    Ich hatte das Vergnügen dort gestern Abend zu einem Geschäftsessen eingeladen zu sein - und es war wirklich toll. Aufmerksames undaufdringliches Personal, angenehm zurückhaltendes Ambiente, sehr vielfältige und abwechslungsreche Portionen mit genug Abstand dazwischen. Ich habe es als rundum gelungenen Aufenthalt erlebt

    • Qype User 089dog…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.11.2011

    Haben auch nichts auszusetzen, Essen war super, Weine und Service auch! Sehr zu empfehlen!

    • Qype User wesom…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.9.2012

    Essen war über dem Münchner Durchschnitt. Abzug nur bei Preis-Leistung!

  • 5.0 Sterne
    31.7.2010

    exzellent!!! waren mit freunden da. die einrichtung ist schon sehr hell und modern und schlicht. hatten jeweils vorspeise und hauptspeise. Und es war ein geschmackserlebnis. sowohl der gruss aus der küche, als auch der brotsalat, die mango-kokos-suppe, das rinderfilet mit süsskartoffelnpüree... der rotwein dazu auch sehr lecker... ein traum... die bedienung war auch sehr angenehm. es ist nicht gerade billig, aber der abend war voll und ganz sein geld wert. hab hier selten 5 sterne vergeben, aber der laden hier hats verdient!!

Seite 1 von 1