Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

    • Qype User JazzBe…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.8.2013

    Ich war erstmalig Kunde der Coffee Fellows  und vermutlich auch letztmalig. Zumindest was die Bagel betrifft
    Nachdem ich von einem leicht überforderten Herrn bedient wurde, bestellte ich den Crunchy Chicken Bagel. Der ist mit 4,40EUR nicht gerade günstig. Und leider überhaupt nicht gut
    Das angeblich so frische Hühnchen aus der Region war Pressfleisch voller Knorpel, die ich anfangs noch zu entfernen versuchte, aber schließlich aufgab. Hätte ich es vor Ort gegessen, hätte ich es vermutlich zurück gegeben. Nachdem ich das Fleisch komplett entfernt hatte, blieb ein sehr trockener Bagel mit einem Salatblatt und einer Scheibe Tomate übrig. Die angeblich scharfe Cocktailsauce war nahezu überhaupt nicht zu schmecken. Mein Fazit  zumindest zu der Filiale im Bahnhof: Im Vergleich mit anderen Bagelanbietern teuer, schlechte Qualität und Geschmack. Und die Wartezeit momentan noch ziemlich hoch  aber das kann auch der Tatsache geschuldet sein, dass es neu ist und die Mitarbeiter noch nicht so geübt (Wobei ich dann gerade an einen Bahnhof, wo es vielleicht auch mal schnell gehen soll, die schon erfahreneren Mitarbeiter hinstellen würde)

    • Qype User frankf…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.9.2013

    Service immer noch inakzeptabel langsam für einen Bahnhof. Komme immer vor sieben, bin der einzige Gast und muss denn eine Viertelstunde für den Erhalt von einem Bagel u einem schwarzen Kaffee einkalkulieren. Einfach, weil das Personal sich unfassbar langsam bewegt, schnell noch Tassen wegräumt etc. Hinweis auf Eilbedürftigkeit wird regelmässig mit Sprüchen und Desinteresse belohnt. Komme noch wegen der Bagels, weil die einfach mein liebstes Frühstück und mein treat für sehr frühes Aufstehen sind. Kaffee schmeckt auch. Aber bald gebe auch ich auf.

  • 3.0 Sterne
    21.7.2012

    Ich war heute, nachdem ich bei Dulce war, bei Coffee Fellows, wo sich mein Freund einen Eistee kaufte.
    Der Geschmack war sehr gut, der Eistee schmeckte nicht wie ein gewöhnlicher Eistee, sondern hatte wirklich einen eigenen, nicht zu süßen Geschmack.
    Der Eistee wurde selbstgemacht, u.a. waren im Becher Orangen/(Zitronen?), Minzblätter und sehr viel Eiswürfel enthalten, daher war nur sehr wenig von dem richtigen Eistee drin. Nach nur wenigen Schlucken war der Becher auch schon leer..
    Bezahlt haben wir 3,70EUR, was ich für etwas viel halte, wenn in dem Becher vielleicht grad mal 100ml drin waren?
    Die Mitarbeiterin war aber sehr nett und bereitete den Eistee schnell zu.
    Von mir gibt es 3 Sterne, sicherlich werde ich hier mal etwas anderes probieren, wo man mehr für sein Geld bekommt ;-)

    • Qype User dongou…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    25.11.2012

    Richtig schlechter kaffee. Das personal hat keine ahnung wie man die kaffeemaschiene bedient. Eine schande das so ein laden mit null qualität so beliebt ist. Die bagel sind ebenfalls babbig und ohne liebe zubereitet.

    • Qype User sushi-…
    • Giessen, Hessen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.8.2013

    Hatte mir gestern einen von den frischen Eistees gekauft. Ginger Lemon oder etwas dergleichen. Für einen optisch sehr kleinen Becher (angeblich 0,3) ein stolzer Preis von 3,70 EUR. Der Preis wäre ja bei der Lage und den wahrscheinlich hohen Ausgaben fürs Personal ect. auch gerechtfertigt, wäre da nicht die doch zu simple Zusammensetzung des Eistees. In den kleinen Becher kamen max. 3 Lemon Scheiben, 3 Minzblätter, zu viele große Eiswürfel (Crushed Ice eventuell besser) und das allerschlimmste das wahrscheinlich billigste Ginger Ale auf dem Markt!! Bei einem solch namenhaften Café und einem solchen Preis erwartet man wirklich die Ginger Ale von Schweppes, der geschmacklich wirklich keine andere Ginger Ale das Wasser reichen kann. Daran sieht man leider, dass hier die Kunden ausgebeutet werden, da solch eine Flasche im Einkauf (1,5 L) nicht mehr als 0,99 EUR kostet. Da kann sich jeder die Gewinnspanne (die weit über Kostendeckung hinausgeht) selbst ausrechnen. Die Eistees hier leider nicht zu empfehlen!

  • 2.0 Sterne
    21.1.2012

    Die Bagel sind sehr ordentlich. Der Kaffee bestenfalls durchschnittlich, was in Frankfurt eigentlich kaum genießbar bedeutet. Es wäre ein Leichtes, mit der vorhandenen Ausstattung das Niveau viel höher zu halten. Aber der überforderte und vor allem mit sich selbst beschäftigte Service hat offensichtlich kein besonderes Interesse daran. Schade.

    • Qype User hypno-…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.4.2009

    Nun breitet sich auch Coffee Fellows langsam über Frankfurt aus. War der erste Laden in der Kaiserstr. doch noch ein gemütlicher Platz zum entspannen, so sind die myzeil Fellows leider etwas unbequemer geworden. Der Sitzbereich ist nicht wirklich einladend zum längeren Verweilen. Für einen Kaffee zwischendurch geht das aber schon ok.

    Das Personal finde ich persönlich nicht besonders freundlich. Irgendwie fehlt die Herzlichkeit und sie wirken oftmals überfordert.

    Das Getränkeangebot ist relativ vielfältig und hält sich doch stark an die Starbucks-Vorlage. Preislich wirken die Getränke zwar günstiger, der Inhalt ist dafür aber STARK geschrumpft. Ich denke mal in einem Small Cappuccino werden nicht mehr 180-200ml Getränk vorzufinden sein für 2,60EUR (zum Vergleich - bei Starbucks hat die kleine Tall Größe schon ca. 370ml Inhalt für 3,00EUR).

    Was wirklich zu empfehlen ist sind die Bagels. In der Hauptzeit Mittags steht man leider ewig Schlange bis der Bagel fertig zubereitet ist, aber schmecken tun sie klasse (wenn auch die Auswahl bei den bagelbrothers größer ist).

    Also - für den Besuch in der Mall nicht vekehrt.
    Allerdings ist die Filiale in der Kaiserstraße oder der nächste Starbucks stark vorzuziehen!

    • Qype User LexaFF…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 4 Freunde
    • 29 Beiträge
    1.0 Sterne
    14.10.2011

    was für ein reinfall.

    da dachten wir: wenn man schon eine kette aufsucht, dann kann man sich sicher sein, einen standardisierten einheits-kaffee zu erhalten, ohne sich groß sorgen um geschmack machen zu müssen. wie bei starbucks halt. was ein irrtum!
    wir kamen an, die überdrehten hühner hinter der theke bekicherten gerade hysterisch und lautstark das liebesleben anderer  wer lässt bitte 2 grünschnäbelige auszubildende alleine während der nachmittagshour? jeder weiß, dass besonders frühabends die arbeitserschöpfte kundschaft besonders anspruchsvoll und muffelig ist!
    wir studierten also anspruchsvoll und muffelig die karte. es war der übliche überteuerte S,M,L-quatsch. dann bestellten wir, wie wir glaubten, etwas, wo man nichts mit falsch machen kann. einen summer latte macchiato mit flavour.
    was für ein drama löste unsere harmlose bestellung hinter der theke aus. hektisch wurde eine karte hervorgeholt, wo anscheinend das verhältnis von kaffee-milch-und-pulver akribisch in bunten tabellchen abgebildet war.
    dann wurde der eigene, heimlich hinter einer maschine versteckte drink verschüttet. panisches gegacker folgte. anstatt aufzuwischen, machte man hektisch mit unserer bestellung weiter. dann entglitt der milchkarton der kichernden hand und knallte, großzügig seinen inhalt preis gebend, horizontal auf die theke.

    vor lauter schreck wurde in den kaffeebecher so viel pulver (wozu um himmelswillen braucht man für einen latte macchiato pulver??) hinein gezittert, das es am ende schmeckte wie eine sandige variante von etwas, das von der chemieindustrie nettgemeint als kaffeeersatz fabriziert wurde. ehrlich leute: selbst das schäbigen cappuccinopulver aus lidl löst sich bei weniger wasser besser auf.
    während der gesamten prozedur wurde panisch getuschelt und gar nicht erst der versuch einer schadenminimierung unternommen. selbst unser laut ausgesprochene scherz hätten wir doch lieber espresso bestellen sollen? wurde mit so großen, schreckenserweiterten augen quittiert, dass wir augenblicklich darüber phantasierten, was man bei einem espresso aus einer voreingestellten maschine denn falsch machen könnte.
    während wir warteten kam eine horde roma-jugendlicher daher, trank das zitronenwasser aus den gläsernen krügen leer, das für die kunden von coffee fellows für den gepflegten kaffeegenuß zur verfügung steht, und verschwand wieder, ohne dass die bedienung auch nur einen kommentar gewagt hat.
    warum verschlägt es einen ab und zu, trotz besseren wissen, immer mal wieder an die theken solcher ketten? ist es die bequemlichkeit? die zeitnot? die tatsache, dass man sie, wohin man sich an vielbelebten plätzen auch wendet, immer findet? ich weiß es nicht. was ich aber weiß ist, dass einem immer wieder aufs neue klar wird, warum man sich danach schwört, nie wieder hinzugehen. was für verschwendete 3,60EUR!!

Seite 1 von 1