Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.11.2013

    Nach meinem Wechsel von der Telekom wollte ich eigentlich die Verfügbarkeit des Netzes beibehalten. Somit gab es nur noch eine Handvoll Anbieter, die diesem Kriterium gewachsen waren. Weitere Punkte waren, dass man möglichst ohne Vertragslaufzeit auskommt und der Dienstleister nichts vom Konto abziehen kann. So habe ich mich über diversen Plattformen über die gängigen Anbieter informiert und habe mir noch bevor mein Telekom-Vertrag ausgelaufen ist, eine SIM Karte angeschafft.

    Im Sommer gab es das Angebot, ein Starter Paket für 10€ mit 15€ Guthaben. 5€ Geschenkt. Weiterhin hätte ich meine vorhandene Rufnummer Portieren können, dies kostet ja 25€, was in dem Fall bei der Telekom angefallen wäre, aber Congstar hätte den gleichen Betrag zusätzlich als Guthaben zugeschrieben. Natürlich ein weiterer Anreiz für Leute, die den Anbieter wechseln. Ich hatte im Handel eine Relativ einfache Rufnummer gefunden habe also auf die Portierung verzichtet. Falls man ein Vertrag abschließt, hätte man aber auch die Möglichkeit eine "Gold Rufnummer" für 15€ zu bekommen. Da sucht man sich die Nummer selbst aus, und so sachen wie 015123456789 könnten unter anderem Möglich sein.

    Zuerst lag bis Vertragsende dann meine Prepaid Karte in der Schublade, hatte sie allerdings schon Aktiviert. Am Tag der Abschaltung meiner Karte bei der Telekom, habe ich dann die Congstar Karte eingelegt. Dort war man dann 100% Prepaid. Der sogenannte Prepaid Baukasten, war 9 Cent pro SMS/Min und diversen Optionen wie Internet Pakete, Festnetz oder Congstar Flat zusätzlich Verfügbar.

    Ich entschied mich also direkt für das 500MB Paket, ich weiß ja ungefähr wieviel Traffic ich verbrauche. Dies schlug mit 9,90/30Tage zu Buche. Der Negative Punkt dabei ist, dass die Aktivierung der Optionen nicht Unmittelbar ist, sondern man unter Umständen 30 Minuten, oder sogar länger auf seine Bestätigung wartet. Bei mir waren es glaub 90 Minuten.

    Ansonsten habe ich mein Telefonverhalten dann sehr streng kontrolliert, da man ja auch im Vergleich zur Telekom weniger Zahlen möchte. Zur Erinnerung, bei der Telekom kostete mich der Vertrag 45€. 120 ( Min in alle Netze, Festnetz und T-Mobile Flat, 40 SMS, Hotspot Flat und 1GB Internet. Die den ersten Monat bei Congstar habe ich 12,51€ bezahlt... Bzw. da man immer in 15, 30, oder 45€ Paketen aufladen kann, waren 12,51€ der Verbrauch, davon 9,90€ Internet und ein paar Verbindungen und SMS.

    Das Netz ist das gleiche wie die Telekom, habe ich bisher also noch keine Probleme gehabt, dass man mal irgendwo war ohne Netz. Aufzüge, Parkhäuser usw. natürlich ausgeschlossen. Das Internet ist super, zwar hat man anscheinend nur eine Bandbreite von 7,2 mBit, jedoch reicht es aus. Alle Zugriffe erscheinen aber von der Auslastung her sehr schnell. Ich bin zufrieden.
    Vom Service kann ich auf jeden Fall nur gutes Berichten. Man hat zwar keinen Shop wo man vor Ort hingehen kann, um Hilfe zu fordern, aber Teilweise - zumindestens meine Erfahrungen bei der Telekom waren, dass diese auch nur Begrenzt behilflich sind. Congstar bietet Hilfe über diverse Möglichkeiten an. Einmal gibt es die Internet Seite, wo die gängigsten Fragen beantwortet werden - "Frag Sophie". Weiterhin gibt es ein Congstar-Forum, wo man sein Problem Schildern kann und man eigentlich immer Zügig antworten bekommt.

    Falls die Frage im Forum etwas komplizierter wird, verweist man auf den Chat... Also gibt es noch einen Live Chat. In diesem war ich schon sehr oft. Dort kann man sein Anliegen einem Mitarbeiter sagen, dieser kümmert sich sofort darum. Zuletzt ist Congstar auch auf Twitter vertreten. Falls das Problem in 140 Zeichen passt wird auch hier gut geholfen.

    Congstar hilft auf allen Wegen sehr gut. Weiterhin kann man z.b. im Forum auch seine Verbesserungsvorschläge und Wünsche mitteilen. Diverse Vorschläge wurden sogar umgesetzt und man merkt, dass am Produkt "Congstar" gearbeitet wird. Neuerdings kamen auch neue Prepaid Tarife, die nach einer Umstellung vor kurzem auch für Bestandskunden verfügbar waren.

    Jetzt habe ich mein normales Prepaid auf Prepaid Smart M umgestellt. Ein Tarif mit 100 Minuten, 100 SMS und 200 MB Internet ( dannach Drosselung ) für 9,99€ für 30 Tage. Zwar ist etwas weniger Internet vorhanden, so muss man halt sein Nutzungsverhalten anpassen. Ansonsten schlägt die Drosselung zu, dann ist das auch kein Beinbruch. Ganz schön ist es natürlich immer noch, dass das ganze Prepaid ist. Hat man keine Lust mehr, könnte man schließlich einfach die Karte wegwerfen und unter keinen Umständen kann jemand ans eigene Konto ran..

    Als Fazit bin ich von Congstar sehr begeistert. Ein gutes Netz mit fairen Leistungen mit sehr gutem Service und das alles noch mit Prepaid. So lange habe ich in meinem 24 monatigen Vertrag festgesteckt, wo es jeden Monat 45 € Abzug auf dem Konto weh getan hat, aber das ist alles Geschichte. Ich bin glücklich und kann Congstar zu 100% weiter empfehlen.

  • 1.0 Sterne
    25.3.2013

    Ich nutze Congstar seit etwa 2008 und bin nicht sonderlich zufrieden. Obwohl Congstar zur Telekom gehört und damit an den Rechenzentren sitzt, ist man nicht in der Lage ein vertragsgemässe DSL-Geschwindigkeit zu liefern.
    Bucht man DSL 4000 bekommt man 2000, bucht man 6000 bekommt man 3000. Immerhin darf man dafür aber den vollen Preis bezahlen, ist ja auch was. :-]
    Von der Verfügbarkeit her ist das Angebot aber o.k. Es sollten endlich klare Gesetze gemacht werden, das die DSL-Anbieter auch das liefern müssen was im Vertrag steht.

  • 5.0 Sterne
    2.11.2008
    Erster Beitrag

    Du willst es, du kriegst es. Das ist der Slogan von congstar. Und bei uns hat dies auch genauso funktioniert: schnell, einfach und sogar noch günstig. Der DSL Tarif wurde schnell geschaltet. Jetzt gibts sogar einen congstar-komplett Anschluss, das heisst DSL plus Festnetztelefonie, jedoch ohne Festnetztelefonieanschlussgebühr. Auch dies hat (bei einem Freund) schnell und umproblematisch funktioniert.
    Die Serviceberater am Telefon sind freundlich und sogar kompetent. Weiter so.

  • 1.0 Sterne
    13.12.2011

    Ich habe heute mein Dezember Rechnung von Congstar erhalten.
    Und wieder, nun zum dritten mal, wurden mir 29,98 anstelle 24,98 berechnet.
    Bekommt Congstar irgendwann mal sein Billing System in den Griff?
    Man denke nur mal einige Monate zurück: Da kamen gar keine Rechnungen und dann drei Stück in einem Monat.
    Ich habe keine Lust mehr, Congstar einen 1-Monats Kredit zu geben bis die 5,00 Euro wieder verrechnet werden.

    • Qype User Torste…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    9.8.2013

    Durchschnittliche Bearbeitungszeit bei eMails: 6 Wochen
    Zeit ohne Telefon und Internet bei Anbeiterwechsel zu Congstar: 2 1/2 Monate
    Ergebnisse nach Anrufen bei der Hotline: keine
    verschwendetes Geld bei der Hotline: EUR 0,42 pro Minute
    Antworten auf eMails: wenn man viel Glück hat
    Leute, beschwert euch bei der Bundesnetzagentur! Auf deren Homepage gibt es sogar ein vorgefertigtes Formular dafür. Sagt doch schon alles, oder?

  • 5.0 Sterne
    12.3.2013

    Wir (2) hatten bisher eine Telekom-Flatrate für unser Smartphone, jedoch konnte uns Telekom nach 2 Jahren keine Verlängerung zu
    marktgerechten Preisen anbieten. So wechselten wir 3 Wochen vor Vertragsauslauf
    zu congstar, zahlen nur noch den halben Preis und haben weiterhin das D1 Netz.
    Im Internet haben wir sogar noch Gutscheine für einen Neuabschluss gefunden, die
    Abwicklung verlief reibungslos, selbst die Rufnummernmitnahme
    funktionierte ohne Verzögerung. Wir waren sofort nach
    Vertragsende über congstar erreichbar. Klasse!

  • 1.0 Sterne
    1.11.2012

    Wir haben haben 30.09.12 einen Festnetz/ Neuanschluss beantragt
    congstar komplett 2 flex 29.99 Euro/pro Monat
    einmaliger Bereitstellungspreis 39,99 Euro
    WLan Router 49,99 Euro
    Techniker-Einsatz 29,99
    Der nächstmögliche Bereitstellungstermin war der 17.10.12. Man sollte von 08.00-16.00 zu Hause sein. Kurz vor 16.00 h kam ein Techniker, klingelte und ging wieder ohne Kommentar.
    Dann kam eine Mail: Am 17.10.12 haben wir Ihren Anschluss bereitgestellt. Bei der anschließenden Überprüfung der Leitung haben sich leider technische Probleme ergeben. Bitte stellen Sie sicher dass die Endgeräte/Router korrekt angeschlossen sind.
    Dann kam eine Mail am 18.10.12. Leider hat die geplante Schaltung Ihres Anschlusses am 17.10.12 durch unseren Techniker nicht geklappt, da Sie den Zugang zu den notwendigen Räumlichkeiten nicht gewährleisten konnten. (voll die Lüge) Bitte vereinbaren Sie einen neuen Termin.
    Der neue Termin war dann am 29.10.12. Wir haben wieder von 08.00-16.00 zu Hause gehockt. Diesmal kam niemand, statt dessen folgende Nachricht: Leider hat die geplante Schaltung Ihres Anschlusses am 29.10.12. durch unseren Techniker nicht geklappt, da die Schaltung wegen nicht näher genannter Gründe unmöglich war. Bitte vereinbaren Sie einen neuen Termin.
    Dieser ist nun Mitte November 2012
    Nun warten wir noch heute nach über einem Monat auf die Bereitstellung. Miserable Abwicklung.
    Zudem teure Kunden-Hotline mit einer 0180-5-Nummer. Dort heißt es nur uns sind die Hände gebunden, das liegt an der Telekom.
    Unser Schreiben per Mail an Congstar wurde danach nicht beantwortet. statt dessen wurde ein vorgezogener Termin angeboten und oh Wunder klappte es auch plötzlich mit der Schaltung und wir hatten einen funktionieren Telefonanschluss.
    Insgesamt hat das viel Zeit und Nerven gekostet. Eine Entschuldigung oder ein Trostpflaster gab es auch nicht.
    Ende November fiel der Kundenbetreuung auf, dass die Rechnung zu früh gestellt wurde, diese wurde dann berichtigt, bzw. es erfolgte eine Gutschrift, die mit der kommenden Rechnung dann verrechnet wird.
    Zudem mussten wir feststellen, dass Fragen per Mail erst nach Wochen beantwortet werden, was bei wichtigen Fragen nicht so toll ist.
    Ergänzung vom 23.12.12
    Mails werden erst nach etlichen Tagen beantwortet, beim Chat kommt man nicht durchnervig

    • Qype User JulieM…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.1.2011

    Also ich habe positive Erfahrungen mit Congstar gemacht. Nachdem ich beim Gravis-Store in Hamburg total schlecht beraten wurde, habe ich den Vertrag direkt mit Congstar abgeschlossen. Es gab Probleme mit der Rufnummernmitnahme aber nicht seitens Congstar sondern aufgrund meines alten Anbieters. Congstar hat sofort auf alles geantwortet und mich an Heiligabend angerufen, um mich als neuen Kunden zu beglückwünschen. Ich hatte bei so einem günstigen Anbieter keine allzu hohe Service-Erwartung, aber ich wurde positiv überrascht.

    Mit dem Post-Ident-Verfahren habe ich andere Erfahrungen als Horst_Harms gemacht. Das Verfahren ist zwar etwas kompliziert, aber auch sinnvoll denke ich. Der Fahrer hat mir ständig hinterhertelefoniert und hätte mir die Simkarte sogar zur Arbeit gebracht, wenn ich nicht 70km weit weg arbeiten würde. Am Samstag hat er die Karte aber pünktlich abgegeben.

    • Qype User Horst_…
    • Butzbach, Hessen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    2.0 Sterne
    24.9.2009

    1. Problem ist der Erhalt der SIM Karte.
    Das verwendete Post-Ident Verfahren ist etwas nervig, Tippfehler sind dringend zu vermeiden, Geburtsdatum unbedingt korrekt angeben, sonst wird die Übergabe/Zustellung verweigert.
    Als Lieferadresse kann nur die Personalausweisadresse genutzt werden, also nix Arbeitsplatz oder ähnliches.
    Dieses Post-Ident Verfahren ist lausig und teilweise falsch (Angebot einer anderen Lieferadresse) dokumentiert.

    • Qype User dmendr…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.1.2012

    Hab vor zwei Monaten einen Mobilvertrag abgeschlossen. SIM-Karte (+Handy) kam auch nach 2 Wochen.
    Jetzt zwei Monate später hab ich immer noch keine PIN!!!!
    Laut Support eine technische Störung, aber was mich vor allem nervt:
    es gibt nie Rückmeldung von Congstar, jede Auskunft musste ich mir einholen und das beste: gestern habe ich eine weitere SIM-Karte erhalten. Ohne jeden Kommentar was ich damit machen soll. Ich rufe also wieder beim Support an, die wissen es auch nicht und müssen in der Technik nachfragen. Antwort: für die Karte liegt eine Störung vor ich muss die SIM-Karten-Nummer durchgeben, damit sie das beheben können. Und wenn ich nicht angerufen hätte wäre wieder 2 Monate nix passiert oder was? Fazit: ABSOLUTE KATASTROPHE!!!!!!!!!!!

  • 1.0 Sterne
    15.1.2013

    Die Lobeshymmnen über Congstar scheinen mir reichlich überzogen zu sein, denn aus eigener Erfahrung beurteile ich das völlig anders.
    Mißt man Congstar an den auf der eigenen Internetseite dokumentierten Prinzipien, z. B. Bei uns wird Freiheit groß geschrieben, dann mag das zwar zum Bausteinsystem bei den Tarifen passen, doch beim Kundendienst tritt man dieses Credo mit Füßen. So werden (potenzielle) Kunden in einer kaum endenden Schleife von Entschuldigungen erst einmal in eine Bittstellerrolle gebracht, um dann zu kriegen, was eigentlich ursprünglich nicht gewollt war  vgl. die nicht endenden Serien von Beschwerden im Kundenforum. Nun, die Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeiter sind zu bedauern, denn die Bedingungen für ihre Arbeit werden im Management gesetzt. Genau dort liegt aber das Problem von Congstar: Das Chaos im Kundensupport ist schlicht und einfach Abbild des schlechten Managements. Wie kann es sonst angehen, dass man dort, gelinde gesagt, das tägliche Veräppeln von Kunden im Forum überhaupt nicht zur Kenntnis nimmt? Dazu gehört schon eine ganze Portion Dickfelligkeit oder, wie ich es sehen würde, Unfähigkeit.
    BS

  • 1.0 Sterne
    17.8.2012

    hinter Congstar steckt D1 oder das Netz von T-Mobile
    wahrscheinlich aktuell das schnellste und verfügbarste GSM/ UMTS/  Netz in Deutschland
    auch die Sprachqualität finde ich subjektiv besser als z.B. beim Enetz
    aber
    1.)es fängt an mit der Migration (Betreiberwechsel)
    es wird ganz nebenbei sehr kleingedruckt erwähnt, dass a) eine Migrationserklärung b) 25 Euro beim Altprovider nötig sind, damit der Wechsel vom Altanbieter klappt
    es wird offenbar darauf angelegt, dass die Migration nicht klappt und man automatisch eine neue Rufnr bekommt. So hat es bei mir erst mit dem dritten Versuch tatsächlich geklappt
    man könnte es viel einsichtiger machen (z.B. via Checkbox), dass man z.B. die Kündigung beim Altanbieter und die nötige Portierungsgebühr hinterlegt hat.
    2.) Obwohl man z.B. per Lastschrift die Simkarte bezahlt hat,dauert die erste Aufladung via Lastschrift wiederum 5 Tage (angeblich wegen Bonitätsprüfung). jo, bitter, wenn man aufladen will, das aber erst in 5 Tagen gut geschrieben wird.
    3.)
    und das finde ich echt den Hammer:
    ein schnelles Zubuchen oder Abbuchen von Tarifpaketen gibt es nicht. Es dauert ca. 3 Wochen bis man das alte Surfpaket kündigen kann und ein neues z.B. größeres aktiv hat. tja, nun habe ich 3 Wochen kein mobiles Internet
    4.)
    der Kundensupport per Email ist nett, braucht aber mindestens 1-2 Tage an Reaktionszeit
    5.) Die Nutzungsoberfläche von congstar empfinde ich deutlich verwirrender und undurchsichtiger als bei anderen Betreibern. Das verbleibende Guthaben kann man online nicht einsehen, genauso wenig wie den Datenverbrauch.

    • Qype User Deichg…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 59 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.1.2013

    Vor längerer Zeit hatte ich mir ein Prepaid-Handy mit einer Congstar Karte gekauft. In der Beschreibung stand, es gäbe keine monatlichen Fixkosten und keinen Mindestumsatz. Dieses Handy benutze ich nur hin und wieder als Zweithandy, was ich aber immer in der Handtasche dabei hatte. Deshalb mußte ich die Karte bisher erst einmal aufladen. Kürzlich wollte ich mit diesem Handy telefonieren. Doch Fehlanzeige: Die Karte mit mindestens 10 Euro Guthaben war offensichtlich von Congstar gesperrt worden. Wer zu wenig Umsatz macht, dem kündigt Congstar via SMS den Prepaid-Vertrag: So steht es vielfach im Internet. Erwartet wird mindestens eine Aufladung in 12 Monaten. Die SMS konnte ich nie lesen, siehe oben.
    Eine Mail an Congstar, was los ist und ob sie mein Guthaben schlucken wollen, blieb bisher in der Sache unbeantwortet: Man hätte so viele Kundenanfragen, es würde dauern.
    Fazit: Finger weg von Congstar, ich fühle mich von denen geneppt. Nach Gutsherrenart wird da mit den Kunden umgegangen: Von mir die Schulnote ungenügend.
    Ergänzung: Inzwischen haben die sich gemeldet. Es erfolgte Ende letzen Jahres tatsächlich eine Kündigung per SMS, die ich nie zu lesen bekam. Mein Guthaben lag sogar noch bei über 16 Euro. Das überweisen sie mir jetzt. Trotzdem: Diese SMS-Kündigungen machen die Werbeaussage Kein Mindestumsatz zur absoluten Lüge.
    Ergänzung vom 4.2.13: Die Gutschrift von Congstar ist immer noch nicht auf meinem Konto. Die letzte Mail mit dem Gutschriftsbetrag kam plötzlich an eine andere Mailadresse. Was ist das bloß für ein Laden? Man sollte hier endlich mal die null Sterne einführen: Keine Sterne über Congstar.

    • Qype User dieGir…
    • Solingen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.4.2012

    Beschäftigung für regnerische Sonntage und zur Belohnung Internet! Vor zwei Monaten habe ich das alte iPhone von meinem Freund bekommen. Von meinem alten Knochen dessen Highlight das Farbdisplay ist, auf so ein neumodisches Ding. ;-) Jetzt will ich auch jederzeit mobil sein und da ich von vielen Freunden gehört habe, dass mein alter Anbieter eine schlechte Internetabdeckung hat, entschied ich mich für den Wechsel zu congstar (laut Werbung mit D-Netz Qualität). Im Drogeriemarkt meines Vertrauens eine Prepaid-Karte gekauft, Guthaben gleich dazu, nachhause, Karte online registrieren und telefonieren und simsen funktioniert super innerhalb nur weniger Minuten. Nur das mit dem Internet? Ja das hat nicht so gut funktioniert! Ich als Anfänger auf dem Smartphone-Sektor war total überfordert aber hatte ja einen Mann in Reichweite der da mehr Erfahrung hat. Die Einstellung war aber einfach nicht vorzunehmen! Das ganze Problem einmal gegooglet. Wir waren nicht die einzigen mit dem Problem. Foren voll mit Schilderungen, im congstar-chat war auch wenig hilfreiches zu lesen. Ein User schrieb bei ihm hat es geholfen das ganze Telefon einmal neu zu installieren. Viel arbeit aber wenns hilft, naja was soll ich sagen, es half nicht! Dann fanden wir jemanden der den Tipp gab, eine andere Internetfähige SIM-Karte einzulegen und die Einstellung vorzunehmen und dann die congstar-SIM wieder einzulegen. Der Tipp war simpel aber goldwert  Ich bin im Internet! Unglücklich finde ich die wenig hilfreichen Bemerkungen zu dem Thema von Mitarbeitern im congstar-chat! Zum Netz: Noch keine Netzausfälle wie es bei meinem alten Anbieter von Zeit zu Zeit der Fall war. Außerhalb von Gebäuden immer super Empfang. In Gebäuden ab und an natürlich etwas schwierig. Im großen und ganzen bin ich aber immer erreichbar und voll zufrieden mit dem Netz von congstar!

    • Qype User ruthie…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    10.11.2009

    Meine Mutter ist alt und demenzkrank. Vor einiger Zeit haben Mitarbeiter von Congstar bei ihr geklingelt, sich Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft und, obwohl sie Sachverhalte nicht mehr nachvollziehen kann, die Unterschrift unter einen Vertrag für DSL (meine Mutter hatte noch nie einen Computer), Mobilfunk (sie kann kein Handy bedienen) und Festnetz erzwungen. Ich habe diesem Vertrag widersprochen, Congstar hat sich vielmals entschuldigt - aber nach drei Wochen kam die Nachricht, der bestehende Telefonanschluss würde trotzdem abgemeldet, Congstar habe das veranlasst, sei nicht mehr zu stoppen, Pech für den Kunden. Ich konnte gerade noch Schlimmeres verhindern, weil meine Mutter auf das Telefon angewiesen ist, wäre ansonsten schlimm gewesen. Geht man so mit Menschen um, vor allen Dingen mit alten und hilflosen?

    • Qype User teps…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    2.0 Sterne
    9.1.2012

    Ich bin bereits einmal Congstar Kunde gewesen und war damals sehr zufrieden. Vor allem die zügige Anschlusszeit war grossartig. Das war auch der Grund weshalb ich mich erneut für Congstar entschieden habe Diesmal ist es allerdings nicht ganz so reibungslos. Bei der Eingabe der Vertragsdaten gibt es eine Maske, die die Auswahl bietet:
    - Bisher kein Anschluss vorhanden
    - Telekom Anschluss vorhanden Was, wenn ich nun einen Versatel-Anschluss habe?
    Um nicht in die Bredouille zu kommen habe ich also bei der Bestellung angegeben, einen Anschluss zu besitzen. Heute der Rückruf: Da es kein Telekom-Anschluss ist, geht hier keine Rufnummern-Mitnahme. Ok, aber wo bitte zum Henker habt ihr darauf hingewiesen, dass es nur um das Thema Rufnummern-Mitnahme geht?? Dann hätt ich nämlich auf jede Angabe verzichtet.
    Fazit: Jetzt muss der gesamte Auftrag storniert werden und ich einen neuen stellen  habe 8 Tage mehr Wartezeit und damit eine Woche kein Internet. Und warum? Ganz ehrlich: Weil hier einfach ein blödes Formular bei Congstar im Kundencenter dämlich angelegt ist.
    Bitte, bitte liebe QM/Beschwerdemanager/Programmier/Webseiten-&­Kundencenter-Betreuer: ÄNDERT DAS! DAS IST NÄMLICH EINFACH NUR DÄMLICH!

    • Qype User Frosch…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.3.2013

    Ich bin mächtig enttäuscht von congstar! Alles fing damit an, dass mein Handy und die SIM-Karte zu spät geliefert wurden (obwohl der Portierungstermin von der Telekom zu congstar bereits drei Monate bekannt war). Habe mich da schon über vier Tage ohne Anschluss geärgert und es heruntergeschluckt. Nun laufe ich seit zwei Jahren hinter meiner Portierungsprämie hinterher (congstar wirbt mit 25 EUR Gutschrift bei Nummernmitnahme). Etliche Emails hin und her, immer nur Standard-Antworten oder totale Ignoranz. Die Hotline kann einem auch nicht weiterhelfen. Lustig ist auch, dass immer wieder stumpf behauptet wird, das Guthaben sei bereits verrechnet  was ich mit meinen Rechnungen widerlegen kann. Nachdem ich sogar die besagten Rechnungen als Beweis zu congstar geschickt habe, wurden diese einfach ignoriert. Ich habe noch nie einen so schlechten Kundenservice erlebt! Mit Abstand meine Nummer 1 im negativen Sinne!

Seite 1 von 1