Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Grimmstraße 23
    10967 Berlin
    Kreuzberg
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 83219319
  • Webseite des Geschäfts creperiemanouche.blogspot.de
  • 5.0 Sterne
    22.1.2014
    1 Check-In hier

    Toller Laden. Leckere und preiswerte Weine und Galettes. Zum Dessert auch noch einen der super Crepes kosten. Das Manouche ist etwas einfach eingerichtet, dafür unheimlich gemütlich. Essen lässt manchmal leider etwas auf sich warten, dafür schmeckt es dann aber auch um so besser. Einen Platz zu bekommen ist nicht immer leicht, dafür kommt man auch leicht mal mit anderen Gästen ins Gespräch, wenn man sich zu anderen dazusetzt.
    Unbedingte Empfehlung!

  • 1.0 Sterne
    13.3.2012

    Die kleinen Gerichte sind recht gut, da kann man nichts sagen. ABER: Wir haben sage und schreibe fast ZWEI STUNDEN auf unsere Crêpe gewartet! Auf CRÊPES!
    Und das ist wirklich nicht übertrieben. Was ist denn da das Problem?! Hallo? Crêpes?
    Aber die brauchen da ja auch allen Ernstes 15 Minuten für ein Flaschenbier!

    Da rennen vier Leute hinter der Theke rum und offenbar stehen die sich vor allem gegenseitig im Weg. Und da kommt dann halt irgendwann der Punkt, da wird die Qualität des Essens zweitrangig.

    Wir sind nur deshalb nicht einfach gegangen, weil man in so einer Situation ja immer denkt, jetzt muss es aber gleich kommen, das kann ja nicht sein. Und der Hunger wird auch immer größer. Und woanders müsste man dann dann vermutlich auch noch einmal warten. Und deshalb bleiben wir jetzt halt hier und warten noch ein bißchen... und warten... und warten...

  • 4.0 Sterne
    11.6.2010 Aktualisierter Beitrag
    Aufgelistet in mampfen

    Ich kann mich nur wiederholen!
    War jetzt wieder da und habe mich erneut pudelwohl gefühlt. Das Essen ist zwar etwas gehobenen Preises, aber dafür eben auch mal was anderes und selbst gemacht.
    Die Kellnerin mit den pinken Haaren hatte den süßen französischen Akzent und mir sofort mein Gericht versüßt....
    Auch drinnen war es so angenehm kühl, als draußen die Sonne knallte und ich kaum in der Lage zum Denken war.
    Jedes Mal wenn ich da bin entdecke ich was Neues, sei es die phantasievolle Karte, die in alle Himmelsrichtungen aufklappbar ist, oder der kleine Holzaschenbecher auf den Tischen draussen.
    Mal sehen, was ich beim nächsten mal entdecke!

    4.0 Sterne
    19.5.2010 Vorheriger Beitrag
    Ganz doll süß!
    Crepes mal ganz viel und immer anders ist dieser Laden im Souterrain eine absolute…
    Weiterlesen
  • 1.0 Sterne
    8.3.2013

    Ich kann diesen Laden manchmal wirklich nicht verstehen...

    Ich war jetzt schon öfters im Manouche und muss sagen, dass das Essen wirklich verdammt gut, sehr gut, manchmal sogar himmlisch ist, große Auswahl, frische Produkte, alles!

    Was ich aber unverschämt finde, ist die Handhabung der Kunden: Ich war erst letzte Woche wieder mit Freunden dort, die den Laden noch nicht kannten. Samtags ist natürlich mehr als genug los, nach einer halben Stunde wurde ein Tisch frei (wir hatten dummerweise nicht reserviert), wir waren froh, doch noch etwas bekommen zu haben und bestellten.

    Der Kellner meinte, dass das Essen aber etwas länger als eine halbe Stunde (für 5 Crepes) brauchen würde - sehr aufmerksam zu informieren. Wir haben also schon einmal einen leckeren Wein bestellt und die Tratschrunde ging los. Nach ca einer Stunde war unser Essen immer noch nicht da und ich fragte nach, ob es denn bald fertig sein würde, da wir so langsam Hunger (Magen knurr knurr) bekommen (mit einem äußerst charmantem Lächeln). Der Kellner drehte sich kurz um und dann wieder zu uns und meinte "Ja, natürlich, das ist gleich fertig". Ist uns im Moment nicht suspekt vorgekommen, er schien zu wissen, über was er spricht. Wir bestellen eine weitere Flasche Wein und noch ein Bier, ließen die Mägen kräftig weiter knurren und warteten gespannt. Nach weiteren 45 Minuten, aber, war unsere Geduldsspanne um und ich fragt diesmal etwas strenger nach "Wir warten seit knapp 2 Stunden auf unser Essen, ist es fertig?", der Kellner drehte sich um  und ging zur Theke, sprach mit den Köchen, griff sich an den Kopf, blieb einen Moment dort stehen und bediente dann weiter die restlichen Kunden (in der gesamten Zeit in er wir dort waren, waren Nebentische hungrig gekommen und mit vollem Magen gegangen *hach*). Wir warteten noch fünf Minuten und nachdem der Kellner uns keines Blickes würdigte, uns allgemein die Antwort ausblieb, ob oder ob nicht wir unser Essen bekommen würden, legten wir Geld auf den Tisch und gingen. Wir sind direkt neben ihm vorbeigegangen und er hat uns gesehen (unsere Mägen gehört), hat sich nicht entschuldigt, nichts gesagt, was unser Essen betrifft.

    Schade, denn ich sehnte mich doch so sehr nach dem "Unchain my heart". Aber leider musste ich mich auf die Melodie in meinem Kopf beschränken und summte so noch eine ganze Weile vor mich hin...

  • 4.0 Sterne
    19.5.2010

    Das Manouche ist eine zauberhafte kleine Creperie im Souterrain, ein paar Meter hinter der Admiralsbrücke.
    Der kleine Laden wurde vom Besitzer- natürlich ein echter Franzose- in liebevoller Handarbeit selbst gestaltet und umgebaut.
    Besonders schön finde ich die alten Fliesen die während des Umbaus wieder zu Tage gefördert wurden!

    Die Atmosphäre ist exterm gemütlich und sehr entspannt.
    Tagsüber meist von Müttern und ihren Kindern vom nahegelegenen Spielplatz bevölkert, steigen des Nachtens oft lustige und lautstarke Partys,was nicht selten mit einem Besuch der Polizei oder des dann ebenfalls lautstarken Nachbarn im Schlafanzug enden.
    Das Manouche bietet verschiedenste Crepes von herzhaft bis süß in oftmals auch ungewöhnlichen Variationen an- Aber alle sind köstlich!
    Ich kann einen Besuch dort nur empfehlen!
    Ich war dort schon auf einigen Partys auf denen zu späterer Stunde zu Livemusik auf den Tischen getanzt wurde.
    Aber auch an ruhigeren Abenden lässt es sich dort gemütlich sitzen und bei einem Glas Wein quatschen.
    Nur die Treppe die man hinabsteigen muss um ins Manouche zu gelangen wird zu fortgeschrittener Stunde irgendwie immer steiler...

  • 5.0 Sterne
    23.6.2010

    Ich weiß, für viele mag es out sein oder langweilig, wenn das Mobiliar bunt aus alten Möbeln zusammengewürfelt ist, aber ich finde es so sympathisch und mich zieht so ein Laden magisch an.

    Als ich zum ersten Mal hier vorbei gelaufen bin, sah ich die kleinen Tische und Stühle, das gemütliche Sofa vor der Tür und überall liebevoll eine Vase mit einer selbst gepflückten kleinen Blume dekoriert. Da ich Crepes sowieso total toll finde, hat es nicht lange gedauert, bis ich dem Laden einen Besuch abstattete.

    So weit das Auge reicht gibt es hier Variationen, die man sonst nicht kennt. Süß, fruchtig und herzhaft sind die Crepes belegt und mit viel Liebe frisch zubereitet - sagenhaft!

  • 5.0 Sterne
    24.6.2010

    Ach, unsere französischen Freunde haben sich natürlich auch erfolgreich einen Platz in der internationalen Nachbarschaft ergattern können und trotz des unrühmlichen Ausscheidens der französischen Nationalmannschaft bei der WM 2010 hat man hier schnell wieder gute Mine zum an sich nicht bösen Spiel gemacht. Mit einer sympathischen Ach-und-Krach-Antenne, wackeligem Fernseher für Fußweg Viewing und Beamer für Indoor Übertragung schlug man sich erfolgreich gen Achtelfinale und konnte den Locations mit mehr HD an der Straße bisher erfolgreich die Stirn bieten.

    Dazu versammelt man weiterhin das Volk, dass mit dem Gekicke allenfalls am Rande ein wenig mitgeht und eher wegen dem alten Piano da ist. Sonntags werden Filme gezeigt, es gibt weiterhin diese ausgezeichneten Crepes in allen Variationen und eine Kaleidoskopspeisekarte zum selbst entziffern.

    Künstler, Franzosen, Nachbarschaft und eine Handvoll Touristen unterm Bug. Eine gute Wahl.

  • 4.0 Sterne
    24.6.2010

    Solche Crepes wie hier, habe ich tatsächlich vorher noch nicht gesehen! Bisher waren mir nur die platten Dinger aus den Festbuden bekannt. Im Manouche hat man es mit richtigen Gerichten zu tun, bei denen man hinterher pappesatt und zufrieden in den Seilen hängt.

    Mir war bis dahin zum Beispiel nicht klar, dass man Crepe einfach auch mal in Vollkorn herstellen kann und mit Füllungen wie Schafskäse und Spinat.

    Die Creperie ist, wenn man nicht weiß wo sie ist, etwas schwierig zu finden. Sie liegt auf halber Treppe nach unten, ein typischer Berliner Kellerladen. Mit den vielen lauschigen Ecken und dem gedimmten Licht, ist es sehr gemütlich! Als ich hier war spielte eine Jazz-Band live zu unserem Crepe-Schmaus. Schöne Sache!

  • 4.0 Sterne
    20.6.2012

    Leckere, großzügig belegte Crepes.
    die Bedienung war super freundlich.
    es gab 2 herzhafte und 1 süßes Angebot, ansonsten Crepes zur Auswahl, wie sie auf der Karte stehen.
    Das Restaurant ist innen gemütlich, im Sommer kann man draußen sitzen.

    • Qype User bellev…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 47 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.7.2009

    Crêperie in Kreuzberg.
    Wir hatten die Crêpe des Tages mit Orangenmarmelade, Schokosauce und Vanilleeis und einen herzhaften Crêpe.
    Die Bedienung war nett, die Crêpe kamen schnell an den Tisch, auch wenn die Spezialsauce für den herzhaften Crêpe des Tages noch nicht fertig war, was wir schade fanden.
    Allerdings fanden wir den Zustand des Lokals nicht so toll. Man konnte ohne Schwierigkeiten auf die Fensterbänke schreiben, was wir dann auch getan haben. Es folgte ein bissiger Kommentar der Bedienung was das sollte, jetzt müßte sie die ganze Fensterbank abputzen.
    Zum Glück ist das Ambiente in eine dunkle Schummerbeleuchtung getaucht, so dass man nicht alles sehen konnte.

    • Qype User franz3…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.11.2010

    (+) Von der Straße würde man sich nie vorstellen, dass die Creperie Manouche eigentlich ziemlich groß ist. Gutes Überraschungseffekt :)
    Cool, gemütliche Couches and Sesseln, typisch Alle-die-Möbel-des-Flohmarkts-zusammengemischtes Style. Kellner/-innen auch super nett.

    (-) Die Bierkarte ist leider etwa klein (also nur 3 0,33L und 5/6 0,5L Flaschenbier) und die Gäste könnten auch in der Nicht-Raucher-Area rauchen... (das ist aber für die Raucher-Seite kein Nachteil!).

    Hab die Crepes leider nicht gekostet!

  • 4.0 Sterne
    17.5.2010

    Der Laden gefällt mir so gut, weil alles so französisch wirkt. Die Einrichtung ist so bunt zusamengewürfelt und dieAtmosphäre ist unkompliziert. Egal ob man nachmittags oder spät abends kommt. Es werden immer frische Creps in der offenen Küche / Bar zubereitet. Das riecht man auch schon auf der Straße, was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass es hier immer recht gut gefüllt ist. Da der Besitzer viele musikalische Freunde zu haben scheint ist das Piano in der Bar auch oft in Benutzung, was die gute Atmosphäre noch verstärkt. Leider sehen das die Nachbarn wohl nicht so. Deswegen kann bei Musik nicht das Fenster geöffnet werden. das ist ziemlich doof, weil im Manouche viel geraucht wird.

  • 3.0 Sterne
    18.8.2012

    Das Manouche ist originell und gemütlich eingerichtet und verfügt über einen großzügigen Raucherbereich sowie freundliches Personal. Das Bier ist für meinen Geschmack etwas zu teuer und der Gin Tonic ein klein wenig zu schwach. Der Sanitärbereich könnte eine regelmäßigere Wartung vertragen. Insgesamt aber durchaus einen Abstecher wert, vor allem am späteren Abend.

  • 5.0 Sterne
    15.8.2010

    exzellente Crêperie - besonders schön an Abenden mit Live-Musik und im Sommer auf der Terrasse. Manchmal dauert es etwas länger, aber das Ergebnis belohnt für die Wartezeit :)

  • 5.0 Sterne
    21.11.2010

    Schon wegen dieses Lokals lohnt sich der Besuch im Graefekiez. Ideenreiche Crepe-Kreationen erwarten den Gast im charmant-originell eingerichteten Gastraum. Überraschend gute Musiker erfreuen hin und wieder mit live-acts! Die Getränke - und Speisenkarte ist auch ein richtiger "Hingucker". Vieles der Einrichtung ist liebevoll selbst gemacht. All das macht das Manouche zu einem wirklichen Erlebnis!

    • Qype User lenaze…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.6.2011

    Ein super süßer Laden mit ganz toller Atmosphäre!
    Bei entsprechendem Wetter kann man draußen sitzen, aber auch drinnen überzeugt das Manouche! Die Einrichtung ist geschmackvoll vom Flohmarkt zusammengesammelt, das Personal sehr nett und freundlich und die Crepes ein Traum (probiert den traditonellen mit salziger Butter und zucker

    Das Manouche ist ein super Tipp für einen Abend mit freunden oder auch einem romantischen Treffen (drinnen gibt es kleine Sitzecken, wo man etwas abgeschottet sitzt - sehr gemütlich!)

    Einfach ein szeniges aber total unaufgeregtes und somit entspanntes kleines Lokal!

    • Qype User Suisse…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.2.2011

    Wartezeit war etwas lang neulich (typisch französisch eben:)), aber sonst stimmt hier alles!
    Tolle, geschmack- und stimmungsvolle Einrichtung und Musik, nette Konzerte, leckere Crêpes, süß und deftig (Galettes, aus Buchweizenmehl)

    • Qype User tasche…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.1.2011

    Restaurant fast mit Kultstatus! Die Crepes sind FANTASTISCH (ich habe einmal eine süße crepes mit caramel, erdnüssen und vanilleeis gegessen...), die Kellner/Köche usw sind SUPER und vor allem, die Location!!!! Sehr witzig eingerichtet und man fühlt sich sofort wie zuhause. Nicht teuer, aber manchmal muss man warten um einen Tisch zu bekommen (was sich aber lohnt!!!!!)
    Ein super Tipp!!!!

    • Qype User hibbel…
    • Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.1.2013

    Wenn man ins Manouche geht, sollte man die Atmosphäre auf sich wirken lassen. Die Kellnerinnen, bzw. Kellner sind keineswegs unfreundlich, sondern einfach ein bisschen entspannter und ganz ehrlich, ich warte gerne ein bisschen auf einen hammermäßigen Crepe, als schlechtes Essen schnell auf dem Tisch zu haben! Der Galette mit Blauschimmelkäse, Walnüssen, Schinken und Schalotten war zum Niederknien und der Crepe mit Nutella-Bananen Füllung hat alles noch abgerundet. Guter Wein dazu und vorher noch ein hervorragender Latte Macchiato. Man kann ja auch einfach mal aufstehen und sich zur Theke bewegen, wenn man wissen möchte, wie lange es noch dauert, oder sonst einen Wunsch hat, da ist niemand böse drüber. ach und sich ein paar Spiele oder was zu Lesen mitzubringen, macht auch Sinn und Spass noch dazu:-)

  • 4.0 Sterne
    15.7.2010

    Viele haben versucht, etwas Leben in diese Ecke des Graefekiezes zu bringen. Nur das Manouche hat es nach meiner Meinung tatsächlich geschafft. Der französiche Laden ist echt einzigartig und bietet dafür auch ein überraschend spannendes Kultur-Programm an. Mehrmals bin ich hier vorbeigelaufen ohne hier reinzukommen bis letztes Jahr ein Bekannter mich hier hingeschleppt hat. Gemeinsam haben wir eine unglaublich gute Sängerin gesehen. Die ganze Atmosphäre hat mich sehr beeindruckt und ich entschloss, wiederzukommen. Es dauerte allerdings eine Weile bis ich das schaffte, doch das Wiederkommen lohnte sich auf jeden Fall - ich habe einen superleckeren vegetarische Crepe gegessen und zwar unterm Abendhimmel. Der Laden ist einer von den Läden in der Nachbarschaft, wo wann nicht so richtig eine Ahnung hat, welche Sprache man sprechen soll - ob Französisch, Deutsch oder Englisch... Wahrscheinlich Französich - das ist schön und schick, sowie der Laden.

  • 4.0 Sterne
    2.5.2010
    Erster Beitrag

    Nette Creperie im Souterrain (=nicht barrierefrei) in der Grimmstr. nahe Landwehrkanal. Bei schönem Wetter kann man draussen auf alten zusammengestellten Möbeln sitzen und zwischen den normalen Crepe und den Galette (aus Buchweizenmehl=glutenfrei) wählen. Es gibt sie in süßen und salzigen Varianten. Sie kosten alle zwischen 3,50-4,50 und für die üppigeren Tagesspecials 6,50. Unsere salzigen Galette kamen nach ca. 15 min mit einem Beilagensalat und haben gut geschmeckt. Das Dressing vom Salat hat die Galette teilweise weich gemacht, aber geschmacklich war alles in Ordnung. Die Speisekarte ist sehr speziell und leider auch sehr unübersichtlich. Der Weg zum WC führt durch einen sehr großen, lang gezogenen Gastrobereich mit vielen verschiedenen alten Möbeln, Sitzbänken etc. - alles sehr liebevoll vom Sperrmüll ausgesucht. Auch wenn draußen die Sonne knallt, ist unten alles dunkel und spärlich beleuchtet. Das Damenklo war sauber. Das Fenster war leider nur sehr bedürftig mit Zeitungspapier beklebt. Das könnte man schicker lösen.

    • Qype User mymy00…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.10.2012

    Atmosphäre gut, Crêpe gut, Kaffee gut, Bedienung saumäßig alles lässt auf sich wartenMusik einwenig zu laut, Luft irgendwann abgestanden, da alles im Keller, wenig Fenster usw Preise okeman kann hingehen wenn man zeit hat und ein leckeres Crêpe genießen will und keinen Wert auf netten Service legt.

    • Qype User smarag…
    • Berlin
    • 24 Freunde
    • 297 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.8.2010

    war nun auch endlich mal da... waren gegen 19 uhr da und da war es zum glück noch nicht allzu voll. haben also einen schönen tisch ergattert (um 21 uhr war es dann übrigens brechend voll und gäste haben auf freie tische gewartet) und den crepe des tages (mit seranoschinken, oliven, ziegenkäse und salat) bestellt und danach noch einen süßen. geschmacklich total lecker und sehr freundlicher service. einziges manko sind die wirklich langen wartezeiten und wir waren nicht mal da, als das restaurant bis auf den letzten platz besetzt war

    • Qype User pkreus…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.6.2010

    Hier gibt es französiche Crepes in allen Variationen und als vollständige Mahlzeit. Die Köche (und Bedienungen) sind allesamt Franzosen und man kann ihnen beim Kochen über die Schulter schauen. Es gibt eine wöchenlich wechselnde Karte für süße UND salzige Crepes aber auch Käseplatten und Weine. Mehrmals pro Woche gibt es auch Live-Jazzmusik die zu dem schummrigen Keller (eine ehem. Metzgerei aus dem 19ten Jahrhundert) perfekt passt. Ist fast schon ein Erlebnis einen Abend dort zu verbringen, kulinarisch in jedem Fall.

    • Qype User Sonnig…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.10.2011

    Nach einer langen Radtour heute das erste Mal diese, auf den ersten Blick sehr klein wirkende Creperie betreten und sowohl vom Charme der Bedienung, als auch der vielseitigen Einrichtungsgegenstände zutiefst glücklich gemacht worden. Auf dem Weg zum WC entpuppte sich die Räumlichkeit als sehr großflächig und verzweigt, sodass viele Menschen dort ungestört ihren Platz finden können. Als dann nach kurzer Wartezeit die Galettes ( salzigen Crepes) serviert wurden, lief mir das Wasser im Munde zusammen. Ich bestellte meine klassisch mit Emmentaler Käse und sie war fantastisch! Meine Begleitung nahm eine mit Champignons und war auch mehr als glücklich. Da es draußen auf einmal heftig begann zu regnen, dachten wir uns, wir bestellen im Vergleich auch noch die süße Variante (Riders on the storm) mit Schokolade und Birne. Einfach unglaublich lecker! Ebenfalls zu erwähnen sollte die süß aufgemachte Speisekarte sein, aus der man die ausgefallenden Namen der Speisen in Form von Liedern großer Bands/Sängern entnehmen kann. Die Musik im Hintergrund ist sehr romantisch, sodass man im Manouche gerne mal 2 Stunden verbringt! Freue mich aufs nächste Mal!
    Preislich liegen die sättigenden Köstlichkeiten 3.20 lohnt sich!

Seite 1 von 1