Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    17.12.2008
    Erster Beitrag

    Die Alexandra - kürzlich 100 Jahre alt geworden - ist ein echtes Highlight Flensburgs. Der Salondampfer ist, glaube ich, der einzig Übriggebliebene in Deutschland. Nett ist der Blick darauf, doch fahren damit ist umso schöner. Dann fallen auch die Plastikplanen für Regen- und Windschutz nicht so negativ auf. Auf der Alexandra legt man sehr viel Wert auf Details. Die verschiedenen Ecken und Räumchen muss man sich alle ganz genau anschauen. Den Maschinenraum darf man auch bestaunen. Die Mitarbeiter sind alle mit Herz, Fleisch und Blut dabei: es ist eine Freude allen bei der Arbeit zuzuschauen.

    Also, rauf da und staunen, welche Power das Gerät hat. Die Flensburger Förde von dieser dabei zu genießen ist natürlich auch wundervoll, damit kann man sich ein wenig verköstigen lassen!

    • Qype User Armadi…
    • Flensburg, Schleswig-Holstein
    • 1 Freund
    • 117 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.5.2008

    Nostalgische Erinnerung an die Salondampferzeiten -
    leider nicht täglich auf Fahrt, deshalb Sternabzug.

    Das Schiff strotzt vor glänzend lackiertem Holz und blankgeputztem Messing.
    Watt is'n Dampfmaschin' auffem Wasser ?

    Die Web-Seite gibt erschöpfend terminliche Auskunft.

    Kosten: Fahrkarte: 10,- EUR.
    Finde ich o.k., ist ja ein Förderverein, der sogar zum Schluss der Fahrt um Geldspenden für den Kohlebunker bittet: Kohle für die Kohle

    Verköstigung gibt's auch:
    Auf dem Hauptdeck:Kaffee, Kuchen, Bockwurst mit trocken Brot.
    Auf dem Oberdeck:nichtalkoholische Getränke, Bier und drollige Kurzgetränke aus lütten Flaschen sowie Süssigkeiten und Souvenirs aller Art.
    Kaffe: 1,50@, Bockwurst dito.
    Brause in Flasche: 1,70EUR.

    Geraucht werden darf da wo die Aschenbecher stehen.

    Nach Fahrtaufnahme darf jeder der das schmale Treppchen runterpasst in die Maschine und an der grossen Kohle-Heizung stehen und staunen.Natürlich über die Maschine !
    Oder den Maschinentelegraf.

    Vor Jahren haben hier Studierende von Schiffsbetriebstechnik (oder hiess dass damals Schiffsmechaniker ?) noch 'ne Maschinenprüfung abgelegt.

    Vorbei die Zeiten.

    Die Alex tuckert (im wahrsten Sinne des Wortes) wacker durch die (wenn vorhanden) Wellen, allerdings muss man sich keine Sorgen machen wegen Seekrankheit - man kommt ja nicht auf See.

    Zur Orientierung der an bord befindlichen Landratten: An der Backbord und Steuerbordreling schön sichtbar angebracht: Backbord und Steuerbord. Sogar in passender Couleur.

    Eine Fahrt, die man mit der ganzen Familie machen kann - die Beinschwachen sitzen nett im Salon bei Kaffee, Köm und Kuchen, Technikbegeisterte und Schnellfrierer halten sich im Heizungskeller, ähem, Maschinenraum auf.
    Die Kinder gucken misstrauisch in die Speigatten, aus denen das Fördewasser ab und an Guten Tag sagt oder stehen oben beim Käpt'n am Steuerrad und dürfen auch mal selbst ans Rad, Seglern ausweichen oder gucken was das Echolot über die Wassertiefe sagt.
    Vielfotografierer finden immer was an Motiven

    Toll !

  • 5.0 Sterne
    25.11.2012

    Ich liebe die Alex schon seit meiner Kindheit. Meine schönste Reise war von Flensburg nach Kiel, bei tollem Wetter. Wenn ich lange nicht im Norden war und höre das Tuten der Alex, treten mir auch schon mal die Tränen in die Augen. Am liebsten würde ich 10 Sterne geben.

Seite 1 von 1