Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    21.2.2014

    Dal Cavaliere - die schwankende Formkurve in Reinkultur: Erst nach dem ersten Bissen lassen sich Rückschlüsse auf die aktuelle Tagesform der Küche ziehen.

    Das Ambiente: Ihr wollt eine "echte" Trattoria? Bitte sehr. Eine Trattoria ist schließlich ein italienisches Wirtshaus - und genau so kommt das Cavaliere daher. Dass der Putz hier und da etwas bröckelt, trägt zum lässigen Charme bei. Im Sommer gibt es außerdem eine sehr schöne Terrasse.

    Das Essen: Eine Seite Tagesgerichte, die sich öfter wiederholen. Dazu eine Seite Pizza. Vieles ist nur in italienisch gedruckt, der Service hilft aber gerne und kompetent. Einige Gerichte heben sich erfrischend vom Mainstream Italiener ab: Die Pasta mit  napoletanischem Ragou (Schmorgericht), die Linguine mit Zitronen-Sardellen-Artischocken Sauce oder der gebackene Mozzarella auf Carne Crudo etwa - derartiges findet sich auf den Speisekarten der zahlreichen Italiener Münchens eher selten. Leider, leider, leider..schwankt die Qualität zwischen köstlich und grenzwertig (bspw Nudeln verkocht  - das sollte beim Italiener wirklich nicht passieren - oder total versalzen oder unglaublich fad). In der Regel ist das Essen aber sehr gut. Die Preise sind fair.

    Der Service ist sehr freundlich und auf Zack.
    Insgesamt wegen der arg schwankenden Qualität eher Richtung 3 Sterne - für den netten Service, die kreativen Gerichte und das gemütliche Ambiente aber doch noch (gerade so) den vierten.

  • 2.0 Sterne
    22.5.2014

    Wir waren erst einmal bei Dal Cavaliere, aber die Pizzen ziehen uns sicher nicht mehr hin: hatten eine große Vegetale und eine kleine Caprese.

    Die Vegetale hat vor Fett nur so getrieft. Extrem viel Käse (keine Mozzarella) und ziemlich ölig gegrilltes Gemüse. Für rund 14€ war die große Pizza auch nicht besonders groß. Die Caprese war ok, aber mehr auch nicht.

    Der Service ging ebenfalls in Ordnung.

  • 5.0 Sterne
    6.7.2014
    1 Check-In hier

    Ich war vor einigen Wochen auf der Suche nach einem Restaurant, welches um 23 Uhr noch offen hatte und auch noch warme Gerichte anbietet. Auf den Tipp einer Lokalbesitzerin am Ostbahnhof schlenderte ich mit meiner Cousine in das von außen unscheinbare Dal Cavaliere, in dem uns ein zuvorkommender Kellner mit Brille die freie Platzwahl überließ. Er kann zwar recht gut deutsch, zieht es abee vor mit seinen Gästen italienisch zu sprechen und obwohl wir kein Italienisch können fanden wir das wahnsinnig toll und fühlten uns gleich wie im Italien-Urlaub. Die Karte war auch komplett auf Italienisch was aber nicht wirklich tragisch ist, da die Bedienung sich Zeit nimmt dir alles auf deutsch zu erklären. Auf meine Frage ob sie auch Pasta mit Sahnesoßen anbieten, meinte er: " Tun wir eigentlich nicht, aber können wir machen wenn Sie möchten. Das ist gar kein Problem!". Ich kenne das aus sehr wenigen Restaurants, das Sonderwünsche so lieb entgegengenommen werden; also wirklich ohne zu meckern oder das Gesicht zu verziehen oder was man sonst so kennt. Das Essen hat dann auch sehr sehr gut geschmeckt und die Portionen waren nicht gerade klein.
    Der größte Pluspunkt ist für mich nach wie vor die warme Küche bis Mitternacht und dass das Preis-Leistungsverhältnis, der Service, die Sauberkeit, die zentrale Lage und...ach was, hier stimmt einfach alles für mich :).

  • 4.0 Sterne
    14.4.2011
    1 Check-In hier

    Italien goes Bayern, im Dal Cavaliere ist man um Authentizität bemüht: die Speisekarte ist auf italienisch (da war unsere amerikanische Kollegin beim Lesen der Karte zumindest nicht benachteiligt) und der Kellner lässt immer wieder italienische Floskeln und Redewendungen in die Konversation einfließen. Mit viel Charme wird man beraten und findet  trotz der kleinen Sprachbarriere ein passendes Essen.

    Der Vorspeisenteller war göttlich: Zuchini, Speck und andere Köstlichkeiten waren genau das Richtige, um den Magen für die Hauptspeise vorzubereiten. Ich habe mich für eine Pastavariation entschieden, die auch lecker war, an das Niveau des Vorspeisenplatte aber nicht ganz anschließen konnte.

    Vom Flair her wird die bayrische Gemütlichkeit mit italienischem Charme verbunden: eine Mischung, die gut funktioniert. Die Einrichtung setzt auf viel Holz und Stein, was auch in die Hose gehen kann, hier aber äußerst stilsicher umgesetzt wurde.

  • 4.0 Sterne
    27.7.2010
    3 Check-Ins hier

    Vor kurzem war ich mit einem Kunden in der Stadt unterwegs. Da wir gerade am Rosenheimer Platz waren, sind wir in den nächsten Italiener gegangen, den wir finden konnten und haben eine gute Wahl getroffen.

    Das Dal Cavaliere ist ein eher rustikal eingerichtetes Restaurant (viel Holz und Stein) mit authentischem Flair. Im Sommer kann man auch sehr nett draussen sitzen.

    Unsere Speisekarte war auf italienisch geschrieben und beinhaltete alles, was man sich von einem neapolitanischen Lokal erwartet: Pizza, Pasta und Hausmannskost.

    Ein Vorspeisenteller reicht locker fuer 2 oder 3 Personen, dazu jeweils ein Hauptgericht und man wird mehr als satt.

    Ich lasse mir seit damals immer etwas von Diego (das ist der Kellner mit der auffälligen Brille) empfehlen und lag bisher nie daneben. Mein Favourite: Pasta Salsiccia.

    Ebenso beim Rotwein: Wir haben das letzte Mal einen wirklich leckere Flasche Rotwein für 14€ bekommen.

    Vor kurzem hat mir jemand erzaehlt, dass viele italienische Restaurantbesitzer ins Dal Cavaliere gingen. Ob das so ist, weiss ich nicht, aber ich koennte es mir vorstellen.

    Das einzige was man wissen sollte: man kann nur Bar bezahlen. Zwar ist eine Bank nebendran, aber mir war es doch etwas unangenehm, plötzlich aufstehen zu muessen, um erst Geld zu holen. Aber auch diesbezüglich hat sich der Service als erstklassig erwiesen. O-Ton Diego: "Kommst Du bezahlen morgen, keine Probleme!"

    So was gibts noch,....und ich bin wohlgemerkt kein Stammgast!

  • 5.0 Sterne
    20.1.2009

    Das Dal Cavaliere kenne ich schon aus den Achziger Jahren (damals noch unter anderer Leitung). Dort trafen sich die Leute, denen die Pizzen des nachbarschaftlich gelegenen Bella Italia zu matschig und die Gäste zu quietschig waren.

    Jetzt war ich nach sehr vielen Jahren wieder dort und begeistert. Winni, der Patrone aus Neapel, hat ein eigenes Weingut im Süden (Tipp: sein Fiano ist ganz ausgezeichnet) und seine Crew in Küche und Service machen einen tollen Job.

    Wunderbar auf das Wesentliche reduzierte Küche. Beste Zutaten und gute, klare Kombinationen, dafür kein Chichi mit Schäumchen und Sößchen die irgendwo an und auf liegen.
    Fragt nach typisch neapolitanischen Gerichten!
    Wie bei Mamma in bella napoli.

    Lasst euch von der klassischen Italiener-Inneneinrichtung der Siebzigerjahre nicht abschrecken! Esst, genießt die entspannte Atmosphäre und zahlt dann dafür einen mehr als fairen Preis.

    Tolle Adresse ohne Münchener Italiener-Schicki-Micki-Gedönse!

  • 5.0 Sterne
    17.6.2009

    Super-Lecker

    Da ich mit Arbeitskollegen in der Nähe war hatte ich mir diesen Tipp bei Qype geholt.

    Das Essen war lecker - Top der Tintenfischsalat. Die Karte bietet eine grosse Auswahl italienischer (neapolitanischer) Spezialitäten (inkl. einer grossen Pizzakarte).
    Preise finde ich fuer München günstig. Viele Gerichte unter 10 Euro.

    Bedienung und Weinauswahl wurden von allen gelobt.
    Wir bekamen soviel Brot wie wir wollten - die Küche war schnell und gut-
    Das Olivenöl in der Extra-Flasche ist eine nette Idee.

    Zur Inneneinrichtung kann ich nichts sagen - wir haben es nur vor die Tür geschafft und gemütlich im Freien gesessen. Innen werde ich aber sicher mal testen.

    Die Fussgängerzone finde ich sehr südländisch - hat was von Las Ramblas - es ist immer was los man hat was zu sehen - kann das Leben an sich vorueberziehen lassen.

  • 4.0 Sterne
    17.8.2009

    Das Dal Cavaliere ist ein Stück Italien hier in München. Angenehme Atmosphäre, lockerer, freundlicher, ungestylter Service. Ich sag nur: Männer in kurzen Hosen. ;-) Der Patrone sitzt auf dem Stuhl vorm Lokal, begrüsst neue Gäste, unterhält auf einen Tisch Wartende und scherzt ausgiebig mit den Kindern. Wirklich fast wie in Italien.

    Die Karte ist untypisch für ital. Lokale in München - aber typisch italienisch. Da ist - fast - nix eingedeutscht. Z.B. gibt es Pizzen ohne Tomaten, so wie man sie in Süditalien auch bekommt. Die Speisen sind süditalienisch angehaucht und von sehr guter Qualität. Ungewöhnlich ist auch, dass die Karte keine Fleisch- oder Fischgerichte offeriert - die gibt es nur auf Zuruf, heißt, man muss die Kellner nach dem Tagesangebot fragen. Ich les ja lieber was es gibt - aber okay.

    Die Pizza, die Gnocchi und der Wein waren sehr gut. Und das Dessert erst: ein kleiner warmer Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern. lecker

    Draußen unter den Bäumen ist echt gemütlich und man hört die Rosenheimer Str. kaum. Die Inneneinrichtung hat 60/70-iger Jahre-Charme und spricht mich nicht unbedingt an.

    Auf jeden Fall empfehlenswert. Die Atmosphäre tut richtig gut und ist ein guter Gegenpol zum dem sonstigen Bussi-Bussi.

  • 3.0 Sterne
    5.6.2010

    Das Dal Cavaliere hat schon alleine durch die Lage im schönen Teil Haidhausens einen ganz besonderen Charme...

    Italienische Restaurants gibt es viele, aber nur wenige haben das Glück schon durch die Umgebung herauszustechen!

    Ich finde dass hier teilweise echtes Italien Feeling aufkommt. Das ist auch der Grund warum ich im Sommer öfter Abende mit Freunden im Dal Cavaliere einplane.

    Eine Flasche Wein bestellt... leckere Pasta oder Pizza... und dann den ganzen Abend zusammensitzen und die Zeit genißen! Einfach schöööön. :-)

  • 3.0 Sterne
    12.6.2010

    "Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann," denke ich mir, als ich die Karte im Cavaliere studiere. Allerdings werde ich heute nicht selbst bestellen, sondern lass den 'Paten' (der Vater einer Freundin, der gerade im Begriff ist, nach Italien umzuziehen) entscheiden. Immerhin kennt der den Laden, und weiß, was am besten schmeckt.

    Während unser Aussteiger die Vorspeisen und Pizzen bestellt, bewundere ich die gusseiserne Schneidemaschine für den Schinken, das Ding muss echt ne halbe Tonne wiegen. Dafür ist der damit geschnittene Parma auf meinem Teller aber echt so dünn, dass man fast durchschauen kann. Ein Traum.

    Auch die Pizzen können sich echt sehen lassen, zwar etwas süditalienischer, dicker, aber echt gut. Der eigentliche Grund, warum mir das Cavaliere noch im Gedächtnis ist, ist aber ein anderer.

    Ich war vor vielen Jahren mal ne Zeitlang in Neapel, und bin dort mit einem Kaffee in Berührung gekommen, der meine Sinne betäubt hat. Er heißt Passalacqua, stammt von einer kleinen Familienrösterei in Neapel, und ist für mich der Pate unter den Kaffeesorten. Auch süditalienisch, dunkle Bohne, kraftvoll, rauh, intensiv. Damals bin ich direkt mit ein paar Dosen im Gepäck wieder heim.

    Und eben diesen Kaffee, den ich mir immer wieder extra schicken lasse, gibts im Cavaliere. Sollte euch irgendwo in München ein italienischer Feinkosthändler auffallen, bei dem es den Passalacqua Kaffee gibt, gelbe Dose mit einem Gesicht drauf, so sagt mit bitte Bescheid. Zur Belohnung geb ich ne Tasse aus.

  • 4.0 Sterne
    30.6.2010

    Haidhausen ist ja bekanntlich das "Italienerviertel" und auch das Dal Cavaliere liegt am Weißenburgerplatz in guter italienscher Gesellschaft mit der Restaurantkette Bella Italia direkt gegenüber und drei weiteren italienischen Restaurants im Umkreis von 200 Metern. Das Dal Cavaliere sticht jedoch hervor und das nicht nur durch den schon auf den ersten Blick schönen, kleinen Biergarten.

    Das authentische Italienische Flair, die guten Pizzen und die unglaublich netten und fähigen Kellner machen den Besuch im Cavaliere jedes Mal aufs Neue lohnenswert. Trotz des stets regen Besuchs des Cavalieres nehmen sich die Kellner Zeit für ein Pläuschchen.  Es geht sehr familiär zu im Cavaliere. Das ein oder andere Mal ist die ganze Familie zu Besuch, oder streitet sich der Kellner lautstark mit seiner kleinen Schwester.

    Neben der Atmosphäre ist vor allem das gute Preis-Leistungsverhältnis hervorzuheben. Ne Pizza mit allem drum und dran gibt's hier für um die sechs Euro; zum mitnehmen die Pizza Margarita für gerade mal 2,90€. Und dies für eine Steinofenpizza mit gutem Käse wohlgemerkt!

    Wenn man nachts auf dem Nachhauseweg noch Hunger bekommt, lässt sich der Pizzabäcker - so bis um 00:00 oder 00.30 je nach dem - auch noch überreden ne Pizza in den Ofen zu schieben!

    Und nicht zuletzt: die Weinkarte! Der Chef ist Sommelier und kein schlechter. Ich habe dort schon einige wirklich tolle Weine entdeckt!

    • Qype User Cir…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 56 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.6.2006

    Uriger Italiener, besonders im Sommer, wenn man draußen sitzen kann zu empfehlen.
    Die Pasta der Tages/Wochenkarte ist einfach der HIT.
    Die Bedienung immer freundlich und zuvorkommend.
    Nach ein paar Besuchen wird man wie ein Freund der Familie begrüßt. Was nicht ganz so toll ist, ist das Ambiente innen, wobei das auch schon wieder irgendwie Kult hat.

  • 4.0 Sterne
    11.12.2008
    Erster Beitrag

    Ich bin schon sehr oft an diesem Lokal vorbeigelaufen, konnte mich jedoch nie aufraffen, hineinzugehen: schweres, dunkles Mobiliar innen, funzelige Beleuchtung, enge Bestuhlung in einem schlauchartigen Raum - so richtig einladend ist das nicht gerade. Im Sommer gibt's einige Tische draußen, aber weil die Weißenburger Straße sehr frequentiert ist, finde ich es nicht wirklich schön, dort zu sitzen, während sich die Massen an meinem Teller vorbeischieben. So hat's denn bis Herbst 2008 gedauert, bis ich das Cavaliere besucht habe. Wäre ich doch nur schon früher hin! Denn auf den Tisch kam allerbeste Trattoria-Küche, schnörkellos, mit richtig guten Zutaten.

    Schön blöd, wenn man am Samstag des letzten Wiesn-Wochenendes nach dem Kino noch etwas essen gehen will. Der Pegelvorsprung der Menschen ist beachtlich, trunkene Massen bevölkern die Restaurants. Der Besuch im Cavaliere war eher eine Verlegenheitslösung, immerhin bin ich seit 1987 immer wieder erfolgreich an dem Restaurant vorbeigelaufen. Die Atmosphäre an jenem Abend war ruhig, geprägt von gesetzterem Publikum und vereinzelten Touris. Es war dann doch ziemlich viel los, der hintere Raum war bis auf den letzten Platz gefüllt - dennoch wurde ich aufmerksam und umsichtig behandelt, sogar Sonderwünsche in Form einer Beilagen-Umbestellung waren kein Problem.

    Auf Pizza hatte ich keine rechte Lust, dafür waren die Gerichte auf der handgeschriebenen Tageskarte einfach zu verlockend. Schade: vieles war bereits nicht mehr zu haben - wobei das ja eigentlich ein gutes Zeichen ist; besser, ein Gericht geht am gleichen Tag zur Neige, als dass es lange in der Kühlung vor sich hin altert. Kein Oktopus also, dafür als Vorspeise ein Carne cruda, die piemontesische Variante des Tatar: ok, es war kein Vergleich zum himmlischen, unübertroffenen Carne cruda im Madonna delle neve in Cessole, aber hey, für München genial: eine große Portion feingewiegtes Kalbfleisch, schön angemacht mit einer Art Marinade, die die richtige Balance zwischen Säure und Schmelz lieferte: ein großartiger Auftakt.

    Weil ich richtig hungrig war, habe ich ein Zwischengericht bestellt: einen Teller Pasta. Die Küche nahm meinen Wunsch: Eher wenig, dafür gut! wörtlich - und servierte mir einen Teller Spaghetti Vongolo wie aus dem Bilderbuch: die Nudeln bissfest, darauf viele, viele Mini-Muscheln, dazu geschmolzene Tomaten und feinsten Muschelsud - einfach, glasklar, geradlinig und von unvergleichlicher Aromatik: ganz sicher eines der besten Gerichte, die ich 2008 gegessen habe.

    Das Hauptgericht war Zander, solide und unspektakulär. Dessert ging nicht mehr, mal wieder.

    Der Service war aufmerksam und freundlich und hat es mir nicht übel genommen, dass ich mein unbeholfenes Rumpf-Italienisch an ihm ausprobiert habe. Schön fand ich die Gäste am Nachbartisch, zwei junge Asiatinnen, die die Speisekarte hoch und runter bestellten, um dann die Gerichte zu filmen und die fast unberührten Teller in die Küche zurückgehen zu lassen.

  • 5.0 Sterne
    26.11.2010

    Wir waren neulich zu einem frühen Abendessen hier. Es war angenehm warm, die Einrichtung ist schlicht und angenehm (dunkle Holzmöbel) gehalten und an den Wänden hängen interessante Bilder u Skizzen. Unser Kellner war reizend u bemühte sich nach Kräften uns einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen. Wir hatten der Liebsten traditionelle Penne Arrabiata (sie mochte sie! Und sie kennt sie alle!) u Spaghetti mit Flusskrebsen u wildem Origano. Dazu Hauswein (0,5l) und Wasser. Meine Spaghetti waren toll u die Flusskrebse kamen für mich überraschend in "vollem Ornat"
    daher. Dank dem freundlichen Kellner konnte ich sie auch "knacken" und das essbare verspeisen. Mit allem drum und dran haben wir 34EUR bezahlt. Nicht viel für einen wirklich schönen Nachmittag.

  • 1.0 Sterne
    20.5.2010

    Kann die guten Bewertungen auch nicht verstehen.

    Zunächst einmal haben wir fast eine Stunde auf unser Essen gewartet.

    Die Trüffelpasta meine Freundin schmeckte ausschließlich nach Olivenöl. Von Trüffel war recht wenig zu sehen. Außerdem waren diese in der Sauce schon aufgeweicht. Selbst als man direkt mit der Nase über den Teller gegangen ist konnte man nur Olivenöl riechen

    Meine Pizza war sehr ölig. Als ich meine Gabel auf die Pizza legte konnte man die Zinken nicht mehr sehenDie "pikante" Salami war recht geschmacksneutral.

    Auf unseren Hinweis, dass das Essen nicht genießbar wäre kamen nur irgendwelche Ausflüchte, die ich hier leider nicht posten darf, da mein erster Artikel hier bereits zensiert wurde....

    Viel Kalorien für den Euro gibt's, Geschmack leider nicht!

    Immerhin mussten wir nur unsere Getränke bezahlen. Das Essen haben wir komplett zurückgehen lassen

    ------------------------------
    P.S.: Übrigens schaue man sich einmal den Beitrag zu diesem Lokal vom 19.5. an. Ich habe eine Verwarnung seitens Qype bzgl meines ersten Beitrages am 18.5 erhalten. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    • Qype User lady-c…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 25 Beiträge
    2.0 Sterne
    10.5.2013

    Waren letzten Samstag mit Freunden dort.
    Wir haben erst Vorspeisen gegessen, leider durch die Bank ungewürzt
    Das hat sich dann bei den Hauptspeisen (Nudeln,Fisch) fortgesetzt. Ich hatte Pizza, die war nicht außergewöhnlich gut, aber annehmbar. Leider war seeeehr viel Tomatensoße drauf,die hat den Teig vollkommen aufgeweicht. Mit einem Löffel hätte ich mich leichter getan
    Was schlecht war: der Service!!!!!
    Die Teller wurden abgeräumt,als einer noch gegessen hat. Das ist echt ungemütlich!
    Wir hätten auch gern ein Dessert oder Espresso gehabt,es kam nur leider niemand, um eine Bestellung aufzunehmen. Wir mussten dann einmal quer durch den Raum nach der Karte rufen, die uns dann auch gebracht wurde. Leider hat sich daraufhin über 20 min kein Kellner mehr gezeigt,dann hatten wir keine Lust mehr und sind gegangen.
    Nachdem wir in de. nächsten Raum gegangen sind, und dort um die Rechnung gebeten haben.
    Mieser Service, mäßiges Essen, uns sieht man dort nicht wieder!

  • 4.0 Sterne
    2.1.2012
    Aufgelistet in Leckere Italiener

    Wer einen kleinen Ausflug nach Italien machen möchte, ist hier genau richtig. Nicht nur die Speisekarte auf Italienisch und die Kellner sind authentisch, sondern auch das Essen schmeckt nach Italien. Ob Mittag- oder Abendessen, beides kann ich empfehlen. Zuletzt hatte ich eine Pizza Salsiccia, erstklassig!

    • Qype User Crazyb…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 45 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.9.2012

    Das ist ein Italiener, der durchaus gut wäre, wenn das Personal sich etwas besser verhalten würde oder auch aufmerksamer wäre. Ich war jetzt in den letzten 12 Monaten etwa 6 Mal dort. Die Pizzen sind gut, die Preise sind akzeptabel.
    FAZIT: Man kann preiswert gut essen, aber gehört dennoch nicht zu den TOP Italiener in München

    • Qype User Herr_W…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    12.2.2010

    Schon ärgerlich.
    Die guten Bewertungen in verschiedenen Gastro-Guides scheinen dem Cavaliere zu Kopf gestiegen zu sein. Lieblose Kellner servieren liebloses Essen - hat was von Massenabfertigung. Da helfen auch Devotionalien wie die gußeiserne Aufschnittsmaschine für Schinken nicht. Das Essen ist nicht wirklich katastrophal schlecht, unterscheidet sich aber nicht im Geringsten von "Sattessitalienern", außer im Preis.
    Die Speisekarte schwelgt in durchaus gelungener Gourmetprosa, die Übersetzung in die Realität ist allerdings ernüchternd. Man sollte vielleicht entweder etwas weniger blumig schreiben oder etwas origineller kochen.
    Die Kellner waren in unserem Fall (Freitag abend, voll, offenbar viele Stammgäste) an der Grenze zur Arroganz.

    • Qype User Conny…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.7.2012

    Das Dal Cavaliere kenne ich, seit ich vor knapp 18 Jahren nach München kam. Das Essen ist sehr ordentlich  nicht super gut, aber immer auf gleichbleibend gutem Niveau. Besonders liebe ich die Spaghetti Carbonara, die hier noch traditionell  nämlich OHNE SAHNE  zubereitet werden.
    In letzter Zeit gibt es aber zwei Punkte, die mich erheblich stören, weshalb ich kaum noch hingehe:
    1. Untypisch für ein italienisches Lokal ist die Tatsache, dass das Essen für die Kinder immer erst NACH dem anderen Essen kommt.
    2. Die Preise sind inzwischen derart abgehoben für einen Standard-Italiener, dass man für ein Basisessen mit zwei Personen kaum noch unter 50-60 Euro rausgeht. Penne Arabiata für 10 Euro finde ich einfach frech  und sie ist dafür auch nicht besser oder größer oder schärfer als anderswo.
    FAZIT: Nur aus nostalgischen Gründen werde ich dem Dal Cavaliere nicht weiter die Treue halten. Es gibt in Haidhausen genügend gute  und günstigere  Alternativen (wobei das Bella Roma gleich gegenüber definitiv NICHT dazu gehört)

    • Qype User langul…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.1.2009

    eines der Besten!

    • Qype User jack1…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.4.2008

    Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Toller Italiener besonders im Sommer.

    • Qype User dasdie…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.3.2009

    Essen war lecker, Bedienung nett.

    • Qype User ladenk…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 36 Beiträge
    3.0 Sterne
    5.11.2009

    wenn es so etwas wie institutionen gibt, dann ist das cavaliere eine. die kellner sind z.t. schon seit 10/15 jahren dort, das mobiliar noch länger, aber es ist immer wieder ein gemütlicher, angenehmer platz. nun ist der laden zwar ziemlich groß, aber das essen ist in ordnung, der service ist flink und die preise okay. es gibt auch mal was untypisches für einen pizza-italiener, kaffees sind fein, die weinauswahl gut, und die spaghetti carbonara ohne sahne!!! als strassenrestaurant im sommer perfekt.

    • Qype User FB…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    3.0 Sterne
    2.8.2010

    Nix besonderes. Durchaus essbar - manchmal besser, manchmal schlechter. Die Bedienungen sind auf trap - das Essen könnte ein bisserl günstiger sein.

    • Qype User biersc…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.4.2011

    erstaunlich gutes essen, nicht der allerweltsitalienerscheiß, sondern wirklich ausgefallene gerichte, feine weinkarte, völlig überraschende highlights von deutschen rieslingen, die einrichtung ist jetzt nicht so ansprechend...

Seite 1 von 1