Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Hausvogteiplatz 3-4
    10117 Berlin
    Mitte
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 55872562
  • Webseite des Geschäfts dasmeisterstueck.de
  • 5.0 Sterne
    21.2.2014

    Pfiffige Grillkost, großartige Craft-Biere, gemütliche Atmosphäre, gesalzene Preise

    Wer Fleisch mag und hopfige Biere liebt, ist hier richtig aufgehoben. Die Speisen bieten interessant Kombinationen an Zutaten, wie z.B. gerillte Fenchelwurst mit Wasabikraut und Backapfel.

    Die Craft-Bierauswahl ist phänomenal. Man kann Flaschen sogar außer Haus kaufen, was den Vorteil hat, dass es teilweise günstiger als im Berlin Bier Shop ist.

    Die weiblichen jungen Bedienungen stehen zwar manchmal ziemlich auf dem Schlauch; und im Hinterraum sitzt man längst nicht so gemütlich wie im Vorderraum. Ich werde hier jedoch auch ein drittes und ein viertes Mal hingehen.

  • 3.0 Sterne
    21.10.2013

    Der erste Eindruck war gut: Angenehmes Ambiente, locker, und das Konzept ist klar: Hier geht es um Wurst. Die Preise sind gehoben, zumindest für Wurst; ich erwartete also Qualität.

    Ich bestellte Nürnberger mit Sauerkraut, und bekam genau das: Nürnberger mit Sauerkraut. Geschmacklich konnte ich keinen Unterschied zu "normalen" Nürnbergern aus dem Supermarkt feststellen - gute Ware hin oder her.  Das Sauerkraut war ganz lecker, die Gesamtportion ziemlich klein.

    Meine Begleiterin hatte Minibutterbrote mit verschiedenen Wurstsorten zum Probieren. Auch hier: Die Portion ziemlich klein, geschmacklich nichts besonderes.

    Am Nachbartisch gab es auch den (bereits beschriebenen) Gag mit der Currywurst zu bewundern: Soße  allein unter der Silberhaube, und dann die Wurst auf einem extra Teller.

    Das ist alles ganz nett, und uns gefiel das Ambiente. Aber wenn für eine Bratwurstvariation um die neun Euro aufgerufen werden, sollte im Mund auch die Sonne aufgehen. Das wurde leider nicht erreicht.

    Das beste an dem Laden ist allerdings die Verkaufstheke: Hier gibt es die Würste, Aufschnitt und sehr leckeres Brot zu ganz normalen Preisen. Beim nächsten Mal würde ich also eher selber braten.

  • 3.0 Sterne
    25.3.2013

    Gute Qualität der angebotenen Weiß- und Bratwürste, aber meiner Meinung etwas zu teuer, auch wenn man berücksichtigt dass Qualität zu Recht ihren Preis hat.
    Umfangreiches Bierangebot.
    Die junge Dame die uns bediente machte leider einen etwas unprofessionellen Eindruck.
    Dreimal bot sie uns Biersorten an die dann aber, wenn wir ein solches bestellen wollten, nicht verfügbar waren.
    Das Essen war gut, wir werden wohl aber nicht ein weiteres Mal hier einkehren.

    • Qype User w3bwat…
    • Darmstadt, Hessen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    27.6.2013

    Unfreundliches Personal, Rezepte ändern sich zum schlechten (Berliner Kartoffelsuppe) und man muss extra zahlen, wenn man dunkles Brot statt Weißbrot möchte. Muss nicht sein

  • 5.0 Sterne
    22.4.2012

    Also wir waren gestern Abend zu viert im Meisterstück und waren  das mal vorweggenommen  restlos begeistert.
    Zuerst das optische. Wirklich ein sehr schöner Laden, wo sich linke Hand die Bar und der offene Grill befindet. Gerade der Grill ist der Blickfang im Restaurant und gibt einem eine nette Kaminathmosphäre. Haben auch das Kellerbier getrunken, da wir die Rauchbiere auch für etwas zu teuer hielten. Wie auch immer, die Idee ist einfach Klasse solche extravagante Biere anzubieten.
    Die Grillteller die wir hatten waren sehr lecker. Ich hatte das zweierlei vom Grill, was wirklich sehr gut war.
    Als Nachtisch gab es Schokolade & Schokolade, die Nachspeise (Eis und Kuchen) war auch ausgezeichnet.
    Ich kann das Meisterstück uneingeschränkt empfehlen.

  • 4.0 Sterne
    23.11.2012
    2 Check-Ins hier

    "Das Meisterstück" ist ein Geheimtipp nur eine Gehminute vom Trubel auf dem Gendarmenmarkt entfernt. Hier dreht sich alles um höchste Qualität und zwar von Wurst, Brot und Bier. Nahmhafte Meister liefern ihre Produkte zu und so schmeckt es natürlich auch. Zubereitet wird am offenen Buchenholz-Feuer, was auch ein angenehmes, nicht rauchiges Aroma im großen Gastraum verströmt. Die Karte wartet auch mit Suppen, Salaten, Rosmarinkartoffeln, gebratenem Gemüse und Desserts auf. Daneben gibt es eine gute Auswahl an Weinen, Sekt, hochprozentigen Destillaten, Säften, Schokoladen, Kaffees und auch einige Tees. Bei letzteren könnte die Auswahl allerdings ideenreicher sein.
    Der Kanaller sind aber die Würste. Entenwurst auf Wasabi gewünscht? Kein Problem. Das Team ist übrigens freundlich und erklärungswillig, was nicht nur wegen der Würste, sondern auch bei der Auswahl der Biere eine große Hilfe ist. Die Biere kommen aus verschiedenen Ländern, viele aus den USA und stammen von kleinen Brauereien, die das echte Handwerk noch hochhalten. Die Preise sind der Qualität angemessen.
    Wer es eilig hat, die/der  kann übrigens die Produkte alle am Tresen erwerben. Wenn etwas besonders geschmeckt hat, dann kann man sich also damit gleich versorgen. Eine gute Idee.
    Ob allein, zu zweit oder in einer großen Gruppe, hier macht es Spaß zu essen. Der Raum strahlt modern-rustikale gemütlichkeit in Holz aus. Eine weitere Besonderheit sind die vielen Kuckucksuhren an einer der Wände.

  • 4.0 Sterne
    27.10.2012

    Sehr leckere und außergewöhnliche Würstchen (z. B. Entenwürstchen) und Biere. Atmosphäre im Lokal ist nett, rustikal eingerichtet mit vielen Kuckucksuhren an der Wand. Bedienung ist freundlich. Essen ist gut, aber preislich einfach zu teuer (Kombi mit drei unterschiedlichen Würstchen für 21 Euro).

  • 2.0 Sterne
    14.1.2013

    Das Essen war gut und in unserem Fall durchaus ausreichend. Es dauerte nur sehr lange bis wir die Getränke bekamen. Die Bedienung war unfreundlich und das Menü, welches wir bestellt hatten, gab es dann plötzlich nicht und der Kellner stritt mit uns, dass wir etwas ganz anderes bestellt hatten. Naja wir sind alle satt geworden, es war lecker. Ich werde diese Lokalität dennoch nicht mehr aufsuchen weil es mir dann für Bratwürstchen doch zu teuer ist. Nebenbei sind die Getränkepreise auch recht hoch, nicht nur für die verrückten Biersorten von anderen Ende der Welt sondern auch für die gewöhnlichen Biere.

  • 4.0 Sterne
    31.10.2012

    Musste hier mit gehen und bekam vegetarische Würstchen. Waren lecker. Leider war das gegrillte Gemüse sehr wenig. Daraufhin der Preis zu teuer. I'm großen und ganzen ist das Essen gut. Nur eben ein Euro teurer als es vielleicht wert ist. Trotzdem nettes Personal und man wird gut beraten. Man bekommt eine chip cart und am Schluss zahlt man für sein Essen wie im Supermarkt. Coole location Hohe Decken. Bietauswahl ohne Ende. Ein Genuss für alle Biertrinker.

    • Qype User startu…
    • Münster, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.4.2013

    Etwas teurer, aber ein tolles Ambiente und eine tolle Idee! Der Service war ebenfalls gut. Disclaimer: dieses Ding ist keine Frittenbude, sondern ein Restaurant :)

  • 5.0 Sterne
    8.7.2012

    Nur einen Steinwurf vom Gendarmenmarkt entfernt  und doch so abseits gelegen. Hierher muss man sich verirren oder einen Tipp bekommen haben. Ich habe mich hierher verirrt, ein toller Irrtum. Denn gefunden habe ich ein Gastronomiekonzept der anderen Art. Bodenständig und besonders, mit einer Philosophie, die das Meisterstück selbst so beschreibt:
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) Wir präsentieren 30 außergewöhnliche Meister, die unsere handgemachten Köstlichkeiten der Natur entlocken! Oft BIO, manchmal Slow Food Arche zertifiziert, immer eigenwillig, selten und besonders. Manchmal einfach und gut oder besonders viel, auch als abgefahrener Freakstoff. In jedem Fall handgemacht und überzeugend. Hieraus arrangieren wir für Sie exzentrische Geschmackserlebnisse in unserer Geschmackswerkstatt.
    Schon die Ausstattung ist ein Erlebnis. Nicht nur die 30 Kuckucksuhren, die sich hier nach Berlin Mitte verirrt haben (so wie ich), an den meist rustikalen Holztischen gibt es ein Sammelsurium an Stühlen, die verschiedensten Sitzgelegenheiten, von IKEA bis Antik.
    Die Karte in der Hand fällt es schwer, sich zu entscheiden. Sowohl bei den Gerichten wie bei den über 70 verschiedenen Biersorten. So man denn Bier mag, hier sollte man! Es gibt aber auch einige Alibi-Weine.
    Ich bestellte vorab eine Kartoffelsuppe (EUR 4), sie kann nicht besser sein. Bevor sie jedoch serviert wurde, gab es einen Gruß aus der Küche: Kräftiges kleines Brot mit Schmalz drauf, dazu ein Probierschluck Rauchbier. Voilà!
    Es folgte eine Currywurst ohne Darm (EUR 7,50) mit Meisterkartoffeln in Rosmarin (EUR 2,50). Meisterlich das Servieren dieses Hauptganges: Eine Bedienung brachte einen großen Teller, abgedeckt mit einer silbernen Haube. Und wieder Voilà: Haube am Tisch ab und große Überraschung  im Teller tiefrot die Currysoße ohne Wurst. Erstauntes Schauen. Aber da kommt schon die zweite Bedienung und zelebriert das Servieren der Wurst ohne Darm. So macht Speisen Freude.
    Dazu ein empfehlenswertes Kellerbier (EUR 2,80) aus dem Krug. Den Abschluss bildete ein Kaffee Classica und wieder eine Überraschung: Die Milch wird im kleinen Fläschchen mit Henkelverschluss serviert.
    Schaut euch die Fotos an!
    Das Meisterstück ist täglich von 10  01 Uhr geöffnet. Und jeden Tag gibt es eine Daily Sausage als Tagesgericht. Im Restaurant mit Beilage EUR 7,50, To go mit Schrippe EUR 2,50 oder als Rohwurst für zu Hause EUR 1.
    Fazit: Das Meisterstück ist ein Meisterstück. Auch angesichts der enormen gastronomischen Alternativen in Berlin Mitte empfehle ich einen Besuch, es ist den Umweg wert. Das hier ist Erlebnisgastronomie im wahrsten Sinne. Man geht anschließend beeindruckt und gesättigt von dannen. Und hat möglicherweise viel Geld gelassen, denn es gibt Biersorten zu astronomischen Preisen. Meisterlich  fünf Sterne.

  • 5.0 Sterne
    29.3.2012
    Erster Beitrag

    Das Meisterstück bezieht sich auf die Qualität der Produkte. Diese gibt es sowohl im Restaurant, als auch in einer Art Verkaufsbereich in der Nähe des Einganges. Zusätzlich zur Speisekarte gibt es noch Öle, Senf und viele Dinge die Speis und Trank verbessern.
    Die Räume sind sehr schön gestaltet. Das Holz dominiert. An den Wänden Kuckucksuhren. Einige davon gibt es auch zu kaufen. Die Zutaten der Speisen sind Meisterstücke. Das servierte Essen sieht dann auch so aus. Optisch sehr gut mit viel Geschmack. So eine Bratwurst gibt es vielleicht nur noch beim Tim Raue.
    Nun zum eigentlich Höhepunkt das Bier. Es gibt etwa vier normale Sorten und der Rest ist Braukunst. Diese wird gebührend serviert. Hier bekommt der Biertrinker(eigentlich Biergourmet) das Getränk ab 0,1 Glasgrößen. Ich war skeptisch, habe insgesamt drei Sorten probiert. Ein wirkliches Erlebnis.
    Der Besuch empfiehlt sich für zwei Gruppen, Leute die beim Essen auf Qualität setzen und Menschen die Bier genießen wollen. Nachtrag
    Mai 2013  Das Motto ist geblieben. Bei den Portionen habe ich das Gefühl, die Menge wird weniger und der Preis steigt.

    • Qype User Eich…
    • Berlin
    • 159 Freunde
    • 171 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.3.2012

    Bier, Brot und Bratwurst. Ein schöne Bereicherung für Berlin. Hervorragende Produkte und ein witziger, beinahe ironischer Raum, der die Region sympathisch und zeitgemäß repräsentiert. Holz, German Gemutlichkeit und Kuckucksuhren. Eine originelle und zugleich bodenständige Auswahl der Speisen mit Broten und Aufstrich und etlichen Bratwurstwaren, ergänzt eine Bierkarte, die ca. 70 Biere aus aller Welt listet.
    Den Kern des Bierangebotes stellt das Sortiment von Braufactum, die in Deutschland einige spannende Biere selbst herstellen und aus Italien, USA, Belgien und Großbritannien importieren. Dazu gesellen sich weitere exklusive Gerstensäfte, wie belgische Klosterbiere oder das bemerkenswerte Fritz Ale IPA, aber auch besondere hauptstädtische Kreationen von Brewbaker aus Moabit. Aber auch ein Schultheiss Mehr Info gibts im Blog (eichiberlin.wordpress.co…)

    • Qype User Juerge…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.6.2013

    Sehr schönes, interessantes Ambiente. Leckeres Bier, ungewöhnliche, aber gute Wurst- und andere Speisen. Sehr freundliche Bedienung und ein schöner Innenhof. Auch die Toiletten sind durchaus sehenswert :-) Es hat uns hier sehr gut gefallen.

    • Qype User Mojito…
    • Mannheim, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.9.2012

    Hi!
    War wieder mal als Tourie in Berlin unterwegs und mir wurde Das Meisterstück als Geheimtipp nahe gelegt (war auf der Suche nach ner klasse Currywurst und ein kühles Bier).
    Kam an und wurde erstmal nicht bedient (ärgerlich), wobei ich sagen muss, dass die Bedienung(en) sehr freundlich sind/waren.
    Die Currywurst gab es mit 5 dünnen Scheiben Baguettebrot (ärgerlich), war sehr lecker  hat mich aber nicht wirklich satt gemacht.
    Das Bier  sehr gut!
    Es gibt anscheinend auch ne Bierkarte mit ewig vielen Sorten, die ich aber nicht zu Gesicht bekommen habe.
    Alles dem Anschein nach sehr gepflegt und der Grill ist auch sehr ansehnlich^^
    Das Ambiente ist angenehm, kultig und einzigartig, bestimmt lustig in einer Gruppe wenn der Preis nicht wäre!
    Die Preise sind recht hoch und dafür wird man leider nicht mal satt. So wie ich es verstanden habe ist es wohl günstiger die Currywurst to-go mitzunehmen
    Fetter Minuspunkt!
    Fazit:
    Top Wurst und Bier,
    Zu teuer und schlecht organisiert.
    Wer mal beim Best Worscht in Frankfurt war weiß was ne gute Currywurst ist.
    Gebe die Suche hier in Berlin nach ner guten Currywurstbude nicht auf,
    ich glaube hier wurde sie ja auch erfunden
    Gruß!

    • Qype User debuu…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 33 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.6.2012

    O.k., wir haben es mit einem System zu tun: zentraler check-in (wait to be seated!) mit Übergabe einer Magnetkarte zum späteren Zahlen durch die Dame am Empfang. Junges und nettes Team immer aufmerksam und bereit noch ein Bierchen mehr auf die Karte zu buchen.
    Die Speisekarte trumpft mit den passendes-Bier-zu-welchem-Essen-Empfehlungen auf und ist auch sonst sehr informativ.
    Hier isst man also Wurst/Würstchen entweder einzeln oder im Paar (wer also mehr probieren möchte, dem sei empfohlen, die Würste einzeln zu bestellen). Die Würstchen aus allen möglichen Fleischsorten, darunter auch Ente(!), sind sehr lecker, die Saucen auch, die Beilagen langweilen schnell. Bei letzteren aufpassen, dass man nicht eine Beilage bestellt, die schon bei der Wurst dabei ist; immerhin aber möglich, dass die KellnerIn das merkt
    Die Biere sind teilweise sensationell und können auch in sehr kleinen Größen geordert werden, was sich vor allem bei den Dessert-Bieren anbietet. Oder weil viele der Sorten einfach wahnsinnig teuer sind. Aber: ich hatte ein Bier zum Abschluss, das nach Portwein geschmeckt hat, seeehr lecker, in der Größe 0,05l, das jeden Cent wert war!
    Die Holztische sind gemütlich, auch alleine würde man sich wohlfühlen, und der offene Grill ist optisch gelungen, was man vom Rest des Interieurs nicht unbedingt behaupten wollen wird. Kuckucksuhren, oh Mann!
    Ein paar lecker aussehende Mitbringsel könnte man auch noch kaufen, Käse, Wurst, Wein, Gläser.
    Zum Hausvogteiplatz treibt einen ja sonst nichts, aber diese Location ist einen Abstecher wert.

  • 4.0 Sterne
    14.5.2012

    Wir haben das Meisterstück auf Empfehlung hin besucht, Es liegt etwas versteckt und abseits der Touristenströme in Berlin Mitte.
    Die Innensarchitektur, das Interieur, die Präsentation, die Speisekarte  alles ist gestylt und wirkt cool. Auch die Kuckucksuhren sind ja ein Hingucker in diesem Konzept. Ich würde es auch als Konzeptgastronomie beschreiben, denn auch die Bierpräsentation und die Bezahlung mit Karte gehört mit dazu.
    Das Speisenangebot ist etwas unübersichtlich, aber man findet sich durch. Die Qualität ist nicht umwerfend, aber gut.
    Das Weinangebot ist etwas einseitig und für die Qualität etwas teuer.
    Das Bierangebot ist überwältigend und sorgsam ausgesucht, aber leider richtig teuer. Eine Flasche Bier aus China für bis zu EUR 48 ist schon heftig.
    Insgesamt jedoch trotzdem empfehlenswert, weil mal ganz anders.
    Nette Bedienung, ungewöhnliches Ambiente, ungewöhnliche Speisen  nicht vergleichbar mit anderen Lokalitäten. Ideal für Gäste, die in Berlin mal was ganz anderes erleben wollen.

    • Qype User illa2…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 44 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.9.2012

    gerade in der mittagspause da gewesen 2 curry wurst zu mitnehm haben 5 min gedauert für 5EUR riesen wurst top preis immer wieder lekka

Seite 1 von 1