Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    1.12.2013

    Wir waren kürzlich im Hotel/Restaurant Seehof im schönen Ratzeburg zum "Gänseessen".
    Das zum Hotel gehörende Restaurant Seeterrassen bietet einen schönen Blick auf den Küchensee, schade nur, dass man jetzt im Winter die herrliche Terrasse direkt am See nicht wirklich benutzen kann. Das Restaurant hat eine ungezwungene und rustikale aber dennoch stilvollen Atmosphäre, die zum Genießen der Kreationen aus der Küche einlädt.
    Die Küche bietet Gerichte mit Produkten der Region und scheint dabei Bodenhaftung zu haben, sie passt in Region und die Landschaft: Zumindest bei den Gerichten, die wir gegessen haben (4 x Gänsebraten sowie Pasta- und Fleischgerichte aus der Karte), waren die Aromen und verschiedenen Geschmacksanteile gut hervorgehoben. Die Gerichte, sowie auch das Servicepersonal waren unaufgeregt aber ausgesprochen gut.
    Die Karte bietet lecker klingenden Suppen, Vorspeisen, Salaten, Pasta, Fisch, Fleisch und Desserts, aber auch komplette Menüs und eine spezielle Kinderspeisekarte. In jeder Kategorie sind 2-3 und höchsten 5 Auswahlmöglichkeiten vorhanden, was sowohl für frische Produkte als auch frische Zubereitung schließen lässt. Und so war auch die Wartezeit auf das Essen angemessen und deutet ebenso wir der Geschmack auf frische und unmittelbare Zubereitung (die Gans war für 4 Personen natürlich vorbestellt).

    Vorweg wählten wir aus der Karte verschiedene Suppen, Salate und Vorspeisen. Ich bestellte ein Carpaccio von geräucherter Entenbrust mit Feldsalat, das in der Karte eigentlich nur bei dem Menü eingetragen war, was aber kein Problem war, für Flexibilität und Unkompliziertheit spricht und zudem ausgezeichnet schmeckte!). Zum Gänsebraten gab's Bratapfel und Maronen sowie Rotkohl und Kartoffelknödel und dazu eine Flasche Spätburgunder. Die zunächst servierte Portion sah doch relativ übersichtlich aus und wir schauten uns ein wenig irritiert an. Doch das Personal war sehr aufmerksam, beobachtete die leerer werdenden Teller und reichte nach geraumer die restlichen, perfekt tranchierten Scheiben des Gänsebratens, Soße, Rotkohl, Maronen und Knödel nach. Obwohl ich kein Knödel-Freund bin (gibt meisten ja doch nur den backsigen Fertigpamms) schmeckten mir diese ganz offensichtlich selbst gemachten Knödel. Alles in Allem schmeckte uns sehr gut und die Portionen waren wirklich gut ausreichend. Es war wieder ein gelungener Abend mit leckerem Essen in einem Restaurant, das man sich werken sollte!
    Und obwohl ich gut satt war und es schon ahnte, konnte ich der auf der Karte stehenden "Mandel Creme brûleé mit Rosmarin und Zimt-Pflaumen-Eis" nicht widerstehen. Und auch diesmal musste ich leider wieder feststellen, dass jede noch so gut gemeinte Form der Abwandlung von der klassischen Creme Brûleé unterbleiben sollte: da gehören nun mal keine Mandeln, Rosmarin und/oder Zimt-Pflaumen-Eis oder sonst irgendetwas hinein oder dazu. Liebe Köche, lasst die klassische und unverfälscht zubereitete Creme Brûleé doch einfach so wie sie gehört, das ist dann nicht zu toppen.

  • 4.0 Sterne
    30.5.2012

    Nach längerer Zeit einmal wieder im Restaurant. Die Lage perfekt, direkt am schönen Küchensee.
    Das Ambiente etwas angestaubt aber ordentlich, der Außenbereich bei gutem Wetter sicherlich vorzuziehen.
    Die Karte präsentiert gutbürgerliche Kost zu leicht gehobenen Preisen aber die Portionen sind sehr ordentlich. Hier wird man satt.
    Die Zubereitung der Menüs sehr gut und auf den Punkt.
    Der Service unauffällig.
    In Summer immer noch die beste Adresse in Ratzeburg.

  • 4.0 Sterne
    15.7.2008
    Erster Beitrag

    Den Seehof habe ich in der vergangenen Woche anderthalb Tage lang nur als Tagungsort erlebt. Wie gut das Hotel als Refugium für Erholungssuchende taugt, kann ich nicht wirklich beurteilen.

    Da ich am Freitag sowieso nicht ausschlafen konnte, störte es mich zum Beispiel nicht, dass ich schon um 8.30 Uhr durch auf dem Küchensee trainierende Ratzeburger Ruderer aufgeweckt wurde, die teilweise per Megafon angefeuert wurden.

    Mein Zimmer war angenehm geräumig. Dennoch empfehle ich, bei der Reservierung darauf zu achten, dass man einen Raum mit Balkon erhält. Ich hatte nur ein verhältnismäßig kleines Fenster, von dem ich erst mal auf ein Vordach blickte.

    Kein Vier-Sterne-Niveau hatte das Mini-Badezimmer, durch das man sich nur bei geschlossener Tür quetschen konnte. Gäste mit Überbreite dürften hier Klaustrophobie verspüren. Es gab nur eine Dusche, keine Badewanne. Manche Versprechen der Website (z. B.: Alle Zimmer verfügen über ein großzügiges Badezimmer.) sind also mit Vorsicht zu genießen.

    Die Sauna habe ich nicht ausprobieren können, sie soll aber ähnlich beengt sein. Andere Gäste berichteten, dass dort maximal zwei Personen gleichzeitig schwitzen können.

    Das Hotel hat zwar WLAN, aber nur die kostenpflichtige T-Online-Variante.

    Das Team war freundlich und effizient. Im Restaurant hatte unsere Gruppe jeweils drei Hauptgerichte zur Auswahl, die allesamt in solider Qualität und appetitlich angerichtet auf den Tisch kamen (siehe Fotos). Auch kurzfristig geäußerte Sonderwünsche wurden schnell und zuvorkommend realisiert. Kleine Mäkelei: Auf dem Milchspender des Frühstückbuffets wurde Frischmilch versprochen, nachgefüllt wurde er jedoch mit weniger schmackhafter H-Milch.

    Der vordere Teil des Restaurants ist hell gestaltet und bietet einen schönen Blick auf den Küchensee, der hintere ist eher hölzern-rustikal.

    Privat würde ich nur in den Seehof zurückkehren, wenn es dort ein preisliches Angebot gäbe, das man nicht ausschlagen kann. ;-)

    • Qype User Küchen…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.11.2010

    Während eines Wochenendausflugs nach Ratzeburg verbrachten wir eine Nacht im 4-Sterne-Hotel Seehof. Nicht nur wegen der ausgezeichneten Lage auf einem schmalen Damm, zwischen Küchensee und dem großen Ratzeburger See, entschieden wir uns für dieses Hotel. Die Website des Seehofs warb mit allerlei Vorzügen wie einem Wellnessbereich und einem umfangreichen Kuchensortiment.

    Wir konnten bereits 14 Uhr einchecken, der Empfang war freundlich und zuvorkommend. Leider waren wegen einer Veranstaltung alle Hotelparkplätze bereits belegt und so mussten wir auf den gegenüberliegenden kostenpflichtigen Parkplatz ausweichen. Die Tagesgebühren von 2 Euro haben wir anstandslos gezahlt. Eine wie auch immer geartete Geste des Hotels, wegen der Umstände, hätten wir wohlwollend zur Kenntnis genommen, gab es aber leider nicht.

    Unser Zimmer war sauber und ordentlich, wie das gesamte Hotel. Die Einrichtung stammte dem Stil nach aus den zeitigen 90er Jahren. Bis auf einen Stuhl, der nicht so recht ins Gesamtbild passte, war die Einrichtung durchaus angemessen und stilvoll. Die Stuhlart fanden wir später im Frühstücksbereich wieder, wo unser Stuhl offensichtlich überzählig war.

    Kleiner Kritikpunkt, die Duschkabine war in keinem tadellosen Zustand. Die Schienen der Schiebetüren waren mit einer Mischung aus Kalk und Schmutz überzogen, es handelt sich wohl um die Problemzone einer jeden Dusche.

    Die Schokoladenseite des Hotels befindet sich definitiv auf der Seite des Küchensees. Wir hatten leider ein Zimmer auf der gegenüberliegenden Seite, zur Straße hin. Diese war leider auch Samstagnacht stark befahren. Wer also gern bei offenem Fenster schläft, dem seien die Zimmer mit Balkon in Richtung Küchensee empfohlen.
    Der Wellnessbereich des Hotels lockt mit einer angenehmen Trockensauna und einem eher lieblos gestaltetem Ruhebereich. Ganz so ruhig war der Bereich dann doch nicht. Nach unserem zweiten Saunagang querte ein Hotelangestellter im Blaumann den Ruhebereich, wusch sich die Hände und begann lautstark zu telefonieren. Etwas mehr Contenance hätte ich in einem 4-Sterne-Hotel eigentlich erwartet. Bis auf diese Ausnahme kann man über das Personal nicht klagen, es war stets freundlich und bemüht.

    Mein letzter Punkt ist das Tortensortiment welches weder in Aufmachung nach Angebotsbreite die im Internet geweckten Erwartungen erfüllen konnte.

    Abschließend kann man zusammenfassen: Beim Hotel Seehof handelt es sich um ein 3-Sterne-Hotel mit 4-Sternen. Sauberkeit, Auswahl und Zusammenstellung des Interieur, sowie Preis-Leistungsverhältnis entsprechen einem 3-Sterne-Haus.

  • 4.0 Sterne
    9.6.2012

    Zwischen Ratzeburger See und dem Küchensee hat sich der Seehof einen attraktiven Platz gesichert.
    Auswärtige Fahrzeuge parken auf den Plätzen unmittelbar vor dem Hotel, sicher haben die Besucher Spaß daran zuzusehen, wie die Ruderer die abgesperrte Strecke auf dem Küchensee absolvieren.
    Schweißfrei geht es derweil im Restaurant des Hotels zu. Das Klima ist angenehm, die Begrüßung freundlich, der für die Gutscheinspeiser reservierte Tisch liebevoll gedeckt. Der Blick aus der riesigen Fensterfront schweift über den in der Abendsonne friedlich daliegenden See.
    Der freundliche junge Ober bringt die Speisekarten, sammelt die Gutscheine ein und erkundigt sich nach unseren Getränkewünschen. Bald bringt er 2 Körbchen mit dunklem Brot, dazu einen Dipp der angenehm nach
    Bärlauch schmeckt. Unsere Bestellungen werden notiert und trotz der Ansammlung von allerlei weiteren Gästen zügig angerichtet. Der Spargel wird pro Person mit 500g angegeben und mit flüssiger Butter und Sauce Hollandaise serviert. Die Steaks dazu bekommen wir wie geordert, der Zander entpuppt sich als Kinderportion, der Lachs ist ein wenig zu trocken, den scheint es wohl weder im Küchensee noch im Ratzeburger See zu geben, was ja auch ungewöhnlich wäre. Der Spargel ist noch leicht bissfest, bedarf jedoch der Sauce, um ein wenig Geschmack zu entfalten. Da hat der Koch wohl das Würzen vergessen. Das dunkle Dithmarscher Bier passt auch zu dieser Speise und wird, sobald sich die Füllung des Glases dem Boden nähert, zügig durch ein weiteres ersetzt. So sind wir erfreut durch den wunderschönen Ausblick und die nahezu perfekte Bedienung. Bei der Küchenleistung gibt es noch Steigerungsmöglichkeiten, zumal die Preisgestaltung schon einen gewissen Anspruch aufkommen lässt.

    • Qype User _frauh…
    • Berlin
    • 139 Freunde
    • 532 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.9.2011

    immer noch DIE adresse, um in ratzeburg gut essen zu gehen.

    mein wiener schnitzel (kleine portion reicht, finde ich) war ausgezeichnet, bratkartoffeln o.k., pfälzer riesling sehr gut, der salat ebenfalls (und das in norddeutschland!). meine freundin war mit ihrem lauwarmen ziegenkäse auch sehr zufrieden.

    und erst die torten: maracuja- und zitronen-sahne-baiser, schlicht göttlich!
    der blick über den see wunderschön.

    50er-jahre-charme, inzwischen etwas modernisiert.
    service nett, aber etwas gestresst, was nach eintreffen einer busladung neuer gäste (störten nicht, weil im nebenraum!) verständlich ist.

    • Qype User hubert…
    • Obertshausen, Hessen
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.6.2012

    Auf unserer Radtour haben wir auch in Ratzeburg übernachtet. Aufgrund des Ruderwettkampfes war kaum ein Zimmer verfügbar, so dass wir bereits im Vorfeld nur noch im Seehof ein Premiumdoppelzimmer bekamen. Ob des Preises und der 4 Sterne hatten wir gewisse Erwartungen.
    Leider war der erste Eindruck beim Einchecken schon etwas getrübt, da die Rezeption nur einfach besetzt war und ein anderer Gast mit seinem Problem unsere Anmeldung für über 5 Minuten ausbremste, ohne dass Verstärkung nahte.
    Das Zimmer war geräumig und hatte ebenerdigen Zugang zum See. Leider war der Teppichboden etwas in die Jahre gekommen, was man ihm deutlich ansah. Insgesamt versprühte das Ambiente des Hotels den Charme der frühen 90er.
    Auch vom Wellnessbereich sollte man nicht zuviel erwarten. Für ein bis zwei Saunagänge war er okay (bis max. 4 Personen), aber als Erholungsoase würde ich ihn nicht bezeichnen.
    Das Frühstück war okay, aber etwas lieblos. Das Personal war freundlich.
    Als Fazit: Eigentlich entspricht die Klassifizierung nach unserer Meinung nur einem 3 Sterne Standard. Für das gleiche Geld erhalten wir in Binz auf Rügen bei unserem dortigen Aufenthalt ein wesentlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

    • Qype User bea237…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    3.0 Sterne
    27.9.2010

    Waren letztes wochenende dort, das Wetter war furchtbar-aber dafür kann der Seehof nix!
    Um 13.45 stand das Zimmer leider noch nicht zur Verfügung, konnten unser Gepäck aber dort abstellen. Unser Standard-Zimmer entsprach dann aber den Erwartungen. Es war nicht abgewohnt und schmuddelig wie hier schon desöfteren erwähnt, war aber auch nicht wirklich ein 4* -zimmer.
    Raum Nr. 64 ist ein putziges Zimmer im Zwischenbau mit schräger Wand und überraschender Weise doch Seeblick! Das Zimmer war klein, das Bad (Dusche) war im Verhältnis sehr gross und mit Fenster! Hatten eigentlich auf eine Badewanne gehofft, aber nunja. Das Radio ging nicht, der Fernseher war mini, ansonsten hab ich zum Zimmer nix auszusetzen.
    Der Saunabereich war ok- aber 5euro für die Bademantelreinigung zu verlangen fand eher lächerlich. Wir haben nicht im Hotel gegessen, da uns einfach die Preise unangemessen vorkamen.
    Zum Frühstück kann ich sagen: Ja, es war alles da was man so erwartet. Die Gäste die so gegen 9.30 kamen haben nicht mehr viel gesehen, wurde dann aber auf Nachfrage aufgefüllt.
    Alles in allem ist es OK - 4* sind aber tatsächlich unangemessen.

Seite 1 von 1