Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Rolf_7…
    • Ense, Nordrhein-Westfalen
    • 252 Freunde
    • 574 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.9.2007

    Uelzen, die haben dort nicht nur den Hundertwasserbahnhof und die JVA, ein paar schöne Kirchen und Kneipen, sowie Heilsteine, nein auch einen sehr schönen Staatsforst, den Stadtwald Uelzen.
    Es sind immerhin 840 Hektar im Nordwesten der Stadt, übrigens seit Jahrhunderten im Besitz der Stadt Uelzen.
    Dieser Wald wurde durch die Nutzungsansprüche der Menschen geprägt. Die ältesten Waldanteile bestehen durch die Ansprüche aus dem 18. und 19. Jahrhundert daher auch aus Kiefer und Fichten. Warum, klar, diese Baumart liefert schnelles Holz bei geringen Ansprüchen. 20 % des alten Waldes sind daher nur Laubbäume, meistens Eichen und Buchen.
    Seit 30 Jahren schon gibt es eine naturgemäße Bewirtschaftung durch das Stadtforstamt, d.h., in der Waldverjüngung geht natürlich auch der Anteil der Eichen und Bucher nach oben, hauptsächlich der derBuchen.
    Auf Kahlschlag wird hier verzichtet, bei der Bewirtschaftung wird Rücksicht auf Flora und Fauna genommen, z.B. durch den Einsatz von Rückepferden und nicht von großen Traktoren.
    Mein Lob gehört hier auch der Umsicht, keine Pestizide im Wald einzusetzen, aus Rücksicht u.a. auf uns, die Waldbesucher.
    Als Dank für diese Umsicht erhielt der Stadtforst Uelzen die Zertifizierung NATURLAND-WALDBETRIEB.

    Daher auch mein Tip an alle Holzverbraucher aus der näheren und weiteren Umgebung:
    Hier gibt es noch gutes Holz zu kaufen und gutes Holz kommt damit guten Möbeln, Böden, Decken und damit netten Menschen zu Gute.

    Die Holzarten, die derzeit zur Verfügung stehen, sind:

    Kiefer-Fichte-Lärche
    Douglasie-Buche-Eiche
    Esche-Erle-Ahorn

    Und liebe Kamininhaberqyper:

    Auf Wunsch bekommt Ihr hier auch Brennholz, Rammpfähle für Eure Pferdekoppeln, Mondphasenholz für Eure Häuser,
    nicht zuletzt Weihnachtsbäume ( dauert ja nicht mehr lange ) und zu guter Letzt auch noch finnische Waldöfen.

    Dazu mache ich aufmerksam auf die schönen Wanderwege, die vielen Bänke und Schutzhütten und das Wildgehege mit
    Rot- und Damhirschen, Muflons, Wildschweine, Fasane, Uhus und weiteren Tierarten.

    Übrigens, es gibt auch geführte Wanderungen für Schulklassen oder Kindergeburtstage, ist doch mal eine schöne Idee.

    Also, das Stadtforstamt gibt gerne Auskunft und freut sich über Nachfragen.
    Mich könnt Ihr dann so drei - viermal im Uelzener Wald entdecken, immer, wenn ich mal wieder Seminare bei LIVOS gebe oder nehme.
    Den weißen Bart im grünen Wald könnt Ihr nicht übersehen.

Seite 1 von 1