Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User proper…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 84 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.12.2008

    Greentowers (Deutsche Bank Zentrale) sind ein gutes Beispiel für die konsequente Umsetzung des Green-Building-Konzepts. Bei der größten Gebäudesanierung in Europa entsteht eines der umweltfreundlichsten Hochhäuser. Mit dem Projekt wird die benötigte Heizenergie um 67 % reduziert, der Stromverbrauch um 55 %. Auch der CO2-Ausstoß verringert sich um 55 %. Pro Jahr sind das 5.000 Tonnen weniger klimaschädliche Gase.
    Eine Vielzahl von Maßnahmen ist zur Erreichung dieser Werte nötig. Die effiziente Ausnutzung des Tageslichts und ein intelligentes Lichtsteuerungssystem verringern den Stromverbrauch erheblich. Durch moderne Solarenergie wird 50 % des Bedarfs an Warmwasser gedeckt. Die zukünftig atmende Fassade wird elektrisch zu öffnende Fenster haben. Zusätzlich werden Kühldecken für eine spürbare Verbesserung der Klimaeffizienz sorgen. Mittels neuer Verglasung soll der Wärmeeintrag um etwa 35 % reduziert werden.
    Ab 2010 werden die sanierten Doppeltürme der Deutschen Bank ein neues Benchmark für umweltverträgliche Gebäude sein. Hoffen wir, dass es viele Nachahmer geben wird.

    • Qype User cracke…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.5.2008

    Sehr gut, sehr vorbildlich: Die Deutsche Bank saniert ihr Headquarter und macht aus dem bekannten Gebäude eine saubere Immobilie. Nach eigenen Angaben handelt sich um die größte Gebäudesanierung in Europa. Es entsteht dabei einer der umweltfreundlichsten Wolkenkratzer weltweit.
    Energieverbrauch und CO2 Ausstoss sollen um mindestens 50% reduziert werden.

    Was wird alles verändert? Moderne Klimatechnik, kostengünstige Beleuchtung, Wärmerückgewinnung und solare Warmwassererzeugung. Durch eine neue Verglasung soll die Energiebilanz der Immobilie verbessert werden. Verantwortlicher Architekt ist Mario Bellini.

    Die beiden Türme sind jeweils 155 m hoch. Sie wurden zwischen 1979 und 1984 gebaut und bieten auf 60.000 qm Nutzfläche Raum für etwa 2.000 Arbeitsplätze.

    • Qype User kurt_h…
    • Buxtehude, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.8.2012

    Eine unpassendere Werbung wie Leistung aus Leidenschaft gibt es für diesen Laden wohl kaum. Ich habe noch keine Bank gesehen, die mit so wenig individueller Betrachtung an ein Kreditgeschäft geht. Ein schwacher Laden..

    • Qype User pgolgm…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 1 Freund
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.2.2012

    Insbesondere der Brand Space, ein quasi Deutsche Bank Brand Museum, welches öffentlich zugänglich ist, gefällt wegen der Installationen sehr gut.

  • 1.0 Sterne
    9.10.2012

    ich als geschäftskunde der bank würde sie keinem weiterempfehlen. nur ärger mit hbci und ne scheiss kostenpflichtige sonderrufnummer in sachsen-anhalt, wo man eh null plan hat, wenn man da anruft. nicht mal ein einfaches bankprogramm bekommt man kostenlos zur verfügung. will ja nicht mehr als überweisen und lastschriften ziehen. immer schön die gebühren im quartal in rechnung stellen.

  • 4.0 Sterne
    27.6.2011
    Erster Beitrag

    Die beiden gläsernen Zwillingstürme der Deutschen Bankzentrale zählen zu den Wahrzeichen des Frankfurter Bankenviertels. Sie sind jeweils 155 Meter hoch. Je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen können die beiden Türme in den verschiedensten Farben schimmern, bzw. sich spiegeln, von dunkel bis helll. Ohne die riesigen, mehrstöckigen, puristischen Vorbauten würden die beiden Türme langweilig wirken. Doch ich kann mich des besonderen Reizes dieser beiden Türme nicht entziehen. Personen, die von auswärts kommen, sollten sich das Bankgebäude der größten Deutschen Bank in natura ansehen und falls Interesse besteht, die Vorgänger-Zentrale der Deutschen Bank gleich mit. In der Braubachstrasse ganz nah beim Römer ist ein halbrunder überbauter Torbogen zu sehen, der mich an die Seufzerbrücke in Venedig erinnert. Dieser alte Gebäudekomplex war einmal Sitz der Deutschen Bankzentrale, welcher Kontrast.

Seite 1 von 1