Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 3.0 Sterne
    26.11.2011

    Wenn ich meine Wartezeit betrachte, wie oft und wie lange ich schon in dieser Filiale gestanden habe, dann reihen sich Stunden aneinander.
    Die Leute, die in der Friedrichstraße ihrer Arbeit nachgehen, haben nicht gerade die Schnelligkeit erfunden, aber auch nicht die Freundlichkeit.
    Als ich vor vier Wochen bei einen der Mitarbeiter einen Nachforschungsantrag gestellt hatte, kam doch wirklich aus seinem Mund heraus, "das hat doch sowieso keinen Zweck, dabei kommt nichts heraus".
    Das saß, aber wie. Warum bietet denn die Deutsche Post ihren Kunden das an, wenn es sich doch nicht lohnt. Alles Schein, oder?
    Ich konnte mit dieser Aussage nichts, aber auch gar nichts anfangen. Das hat mich nur irritiert. Aber auch wütend gemacht. Gestellt habe ich den Nachforschungsantrag trotzdem, bis heute habe ich leider noch nichts gehört. Doch man soll die Hoffnung nicht aufgeben?????????

  • 1.0 Sterne
    17.9.2013
    9 Check-Ins hier

    Leider wohne ich in der Nähe dieser Filiale. Und immer, wenn mein Briefträger oder Paketzusteller wieder zu faul ist, in die vierte Etage zu stiefeln, wo ich wohne, darf ich mich zu diesem Postamt begeben.

    Generelles:
    Wartezeiten muss man hier fast immer in Kauf nehmen. Nicht selten bis zu 30 (!) Minuten. Und das egal um welche Uhrzeit man es versucht. Hierbei spielt es auch keine Rolle, wenn Schlangen bis aus dem Laden heraus, in das Einkaufszentrum selbst stehen, die Mitarbeiter scheinen notorisch überfordert, denn so interpretiere ich es, wenn sie stumpf durch den Laden blicken, während sie an einem geschlossenen Schalter irgend etwas sortieren und maximal ein Mitarbeiter die lange Schlange abarbeitet. Nicht selten habe ich es erlebt, dass nur ein Schalter geöffnet war, ich aber mindestens 5 Mitarbeiter sah, die irgend etwas ganz wichtiges anderes erledigten.

    Lustige Geschichten gibt es noch zusätzlich.

    Szenario 1:
    Ich  möchte eine Buchsendung verschicken. Mein Umschlag ist mit Klebeband gesichert, da ich weiß, wie die Sendungen teilweise durch die Gegend fliegen. Gut sichtbar steht drauf: Buchsendung - Post darf öffnen. Bereits hunderte solcher Sendungen hab ich verschickt. Nicht so an diesem Tag. Da ist die extrem unfreundliche Mitarbeiterin wohl mit zwei falschen Füßen aufgestanden.
    Sie weißt mich darauf hin, dass der Brief für eine Büchersendung offen sein muss. Ja sie hat Recht, das weiß ich. Freundlich weise ich sie darauf hin, dass ich das schon 100x so gemacht habe, die Post befördert trotzdem. Sie verweigert jedoch, den Brief zu frankieren, bei dem Ausdruck wäre nachvollziehbar, dass sie das falsch verkauft hat. Gut. Sehe ich ein (wenn es denn stimmt, aber ich habe keine Lust zu diskutieren). Ich bitte also nur um den Verkauf einer Briefmarke mit Porto X. Sie verweigert den Verkauf einer Briefmarke. Ich hake noch 2 x nach. Sie verweigert weiterhin, meint, ich solle zum Automaten gehen, wenn ich will, von ihr bekäme ich keine. Da der Klügere nachgibt, gehe ich zum Automaten, der - ach wunder .. mal wieder defekt ist. Ich gehe also zurück zum Schalter. Ich bekomme keine Marke. Als ich mir ihren Namen geben lasse, damit ich mich darüber beschweren kann, dass sie mir einen Kauf von Briefmarken verweigert, muss ich 3 x nachfragen. Beschwerde folgte übrigens.

    Szenario 2 und 3 .. hab ich wieder gelöscht, der Platz hier reicht leider nicht.

    Szenario 4:
    Ganz frisch von letztem Wochenende.
    Der Briefträger ist faul. Am Samstag Vormittag mag er nicht bei mir klingeln. ... er müsste ja vielleicht 4 Etagen nach oben laufen. Er hat ein Einschreiben für mich. Er wirft eine Karte ein: abzuholen nächster Werktag nach 11.00 Uhr. Vielen Dank. Ich bin geladen. Wieder einmal muss ich in dieses Postamt. Wieder weiß ich, ich muss ewig lange warten und werde voraussichtlich noch angemacht von den Mitarbeiterinnen. Die Dame nimmt meine Karte. Dreht sich um, geht nach hinten. auf halben Wege kommt sie zurück: "das ist nicht hier" sagt sie unverbindlich. ich gucke entsetzt .. bitte? Seit bestehen dieser Filiale muss ich immer hierhin .. was ist das nun? Und tatsächlich, auf der Karte ist eine andere Filiale angegeben. Ich bin mehr als entsetzt (auch wenn das nicht vorher überprüfen klar mein Fehler ist, wer rechnet nach 5 Jahren damit). Die Dame meint: "wir können da nichts für, wo der Zusteller hinliefert".
    Prima ... ich muss also von den Bilker Arcaden in den Düsseldorfer Hafen, ich habe ja sonst nichts zu tun.
    Dort angekommen erlebe ich: Hey .. 2 Mitarbeiterinnen .. beide freundlich und zuvorkommend - wie das gibt es bei der Post??. Tja .. diese gucken auf meine Karte, gucken mich an und fragen, ob meine Adresse stimmt. Ich bejahe .. sie sagen, dann wird der Brief nicht hier sein. Sie schauen trotzdem nach und bestätigen. Nein, da müssen sie: richtig in die Arcaden. "das wissen die dort doch, dass die Adresse dahin gehört, haben die nicht mal nachgeschaut??" Nein.
    Ich bin inzwischen ziemlich geladen, gehe wieder zu den Arcaden, stehe wieder an und bekomme meinen Brief. Auf meine Beschwerde hin bekomme ich einen genervten Blick und die Aussage: "da kann ich nichts für".

    Die schriflichen Beschwerden bei der Post selbst sind übrigens auch nicht besser für diesen Vorgang, doch das wäre jetzt zu weitreichend :)

    Fazit: Wenn irgend möglich dringend eine andere Filiale aussuchen!!

  • 1.0 Sterne
    16.11.2011
    Erster Beitrag

    Boah, geht mal gar nicht, ist die absolut passende Aussage zu diesem Laden.
    Das man sich mal schnell über den Kundenservice, die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit bei diesem Dienstleister verdrossen ist, ist ja eigentlich nichts Neues.
    Aber die Filiale im UG der Arkaden liegt nochmal weit unter diesem Minimalstandard. Wäre es ein Unternehmen, dann wäre es schon längst Bankrott.

    Nun da man leider Päckchen noch nicht per Mail verschicken kann, bleibt einem leider manchmal nichts anderes übrig, als sich in die mindestens immer 15-Personen-Schlange zu stellen. Egal um welche Zeit.

    Naja kein Wunder, wenn hinter dem Schalter höchstens zwei Personen stehen, die in ihrer Unmotiviertheit nicht zu toppen sind.
    Wirklich ein Lächeln ist für dieses Personal ein Fremdwort..

    Mein Vorschlag: besser in die 1,5km entfernte Filiale auf der Friedrichstraße gehen, da ist das Elend nicht ganz so groß!!

  • 3.0 Sterne
    22.11.2011

    Die liebe Post. Leider sind wir nicht ganz so gut befreundet. Mir ist schon ein paar Mal etwas verloren gegangen bei den Kollegen der deutschen Post. Auch alte Fotos die mir wirklich wichtig waren. Naja, da lernt man draus. Am besten alles versichert verschicken. Ich frage mich nur wie so etwas verloren gehen kann. Und meist sind es die Briefe oder Päckchen wo Sachen drin sind die einem etwas bedeuten :-(.

    Es ist keine sehr große Filiale und deshalb leider meist sehr voll. Ich wüsste auch gar nicht wo sich die anderen Postfilialen in Düsseldorf befinden. Wahrscheinlich ist es die Einzige hier in der Nähe. Ich muss leider immer in der Mittagszeit hin, denn ich habe in den Öffnungszeiten sonst keine Zeit. Die Mittagszeit ist leider die Stoßzeit bei der Post. Einmal die Anwohner kommen hier vorbei und natürlich alle anderen die Mittagspause haben und in der Stadt arbeiten. Doof für mich aber ist halt so.

    Die Post könnte es ja ändern in dem sie mehr Schalter öffnet. Das wäre nicht schlecht. Ansonsten muss ich sagen, dass die Mitarbeiter wirklich sehr nett sind. Das kommt in anderen Postfilialen nicht ganz so oft vor.

  • 3.0 Sterne
    16.9.2012
    1 Check-In hier

    Wenn man schnell ein Päckchen abholen oder eine Sendung aufgeben will, dann ist man hier fehl am Platz! Vor allem gegen Abend hin steht die Schlange bis in den Arcaden-Mittelgang  zur Weihnachtszeit der absolute Horror. Da ich es immer nur abens in die Arcaden schaffe, kann ich leider nicht beurteilen, ob die Situation tagsüber anders ist.
    Mittlerweile wird aber auch am Postbank-Schalter der normale Postkunde bedient, wenn die Schlange zu groß wird und eben gerade kein Postbankkunde vor Ort ist.

  • 1.0 Sterne
    16.5.2013

    Typisch Post. Lange Schlangen, da zwei Mitarbeiter einfach viel zu wenig sind.

  • 1.0 Sterne
    13.4.2012
    5 Check-Ins hier

    Die Reinkanation der Filiale auf der Heresbachstraße, welche von dort in die Arcaden wechselte, samt Personal. Es ist weiterhin zu den Stosszeiten genauso voll wie früher (und es sind leider nicht immer alle Schalter besetzt). Es gibt weitere separate Schalter für Postbank Angelegenheiten. Vor dem Postbereich gibt es eine SB Zone mit Postfächern, Briefkasten, Geldautomaten und SB Terminals. In der FIliale gibt es die üblichen Postartikel und erfreulicherweise kostenlose Verpackungsmaterialen, wenn einem mal ein Stück Klebeband oder ähnliches fehlt.

    • Qype User orange…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 91 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.6.2013

    An sich ist der Laden in Ordnung, aber der ist so unterbesetzt, dass man Ewigkeiten warten muss, bis man drankommt. Die haben doch da 5 Schalter oder so? Und davon sind meistens nur zwei besetzt. Und die eine ist fuer Bankkunden..

Seite 1 von 1