Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    10.9.2013

    Ich war mit Freunden in der Berliner Republik, da wir uns die Bierbörse einmal genauer ansehen wollten.
    Grundsätzlich bleibt zu sagen: Wer nicht unbedingt nur auf eine Biermarke festgelegt ist und auch gerne mal eher unbekanntere Marken probieren möchte, der ist hier richtig aufgehoben.
    Wie an der Wertpapierbörse steigen und fallen die Kurse, bestimmt durch Angebot und Nachfrage. Kommt beispielsweise ein Tisch auf die Idee und bestellt 30 Kölsch, so kann es sein, dass sich der Preis schlagartig verdoppelt. Aber, keine Angst, man bezahlt nur den Kurs, den man auch bei der Bestellung ablesen konnte.
    In unregelmäßigen Abständen kommt es zum Börsencrash. Dann gilt es zuzuschlagen, um von den schlagartig gepurzelten Preisen möglichst zu profitieren.
    Alles in allem eine witzige Sache für Gruppen von Leuten die auch gerne ein Bier mehr trinken.

  • 2.0 Sterne
    3.9.2013
    1 Check-In hier

    Touri-Schuppen.
    Bierbörse.
    Unaufmerksames Personal

    Irgendwann nach einem tollen Theaterbesuch dürstete es mir und wir entschlossen noch kurz einen Absacker in einer der nahegelegenen Kneipen zu trinken. Die Berliner Republik ist von der Einrichtung her ganz nett, man sieht alte Bilder von Berlin und hat auch viel histrorisches fürs Auge dort. Aber was mich hier störte sind dann die Bierböse gewesen, also Preise richten sich nach der Nachfrage und dem Angebot, irgendwann folgt der Börsencrash und alles ist in Aufruhr. Nebenbei ist das Personal unaufmerksam und es wirkte gestresst. Der Börsencrash kommt und man wird vom Personal mit der Erwartung der nächsten Bestellung angeplfaumt. Nö, so gefällt es mir ganz und gar nicht, vor allem sind die Preise der Speisen recht hoch. Da gibt es besseres und zumindest das nächste Bier gibt es dann in der StäV.

  • 4.0 Sterne
    11.8.2013

    Ich habe mich zufällig in der Gegend mit ein paar Freunden, die nicht aus Berlin kamen, getroffen und wir wollten irgendwo eine kleine Pause einlegen. Wir sind dann an dem Laden vorbei, der wirkte ganz nett. Es war etwas undurchsichtig zu bestellen, aber als dann jemand kam konnten wir bestellen.
    Wir haben jeder nur Bier getrunken, also kann ich über das Essen nichts sagen, aber für eine Touristengegend fand ich die Preise sehr moderat. Der Service war gut, der Kellner war sehr nett und auch witzig, wirkte aber nie aufdringlich oder aufgesetzt. Die kleine Pause hat Spaß gemacht und ich würde auch mal wieder reinschauen.

  • 4.0 Sterne
    9.10.2012
    1 Check-In hier

    Beste Bierhandel in Berlin? Vielleicht nicht - aber es muss in der Nähe sein.

    Am frühen Abend ist der Ort ein so / so restaruant aber im Laufe des Abends um die Ausrichtung Charakter zu einem Ort, wo man eine velskæntet Bier um 06 Uhr morgens kann man ändern, und Sie wissen, dass Sie nie, wenn Sie benötigen. Es gibt auch eine voll ausgestattete Bar, so das Unternehmen nicht trinkt Bier, natürlich sind sie vorhanden sind, kann wahrscheinlich eine mehr als Durst.

  • 3.0 Sterne
    17.5.2010

    Während die Bierbörse für Touristen - hauptsächlich aus Süddeutschland - ein großes Event zu sein scheint, ist die Kneipe für Berliner eher uninteressant. Wahrscheinlich, weil man für einen Besuch in der Bierbörse den typisch süddeutschen Bierdurst und die volle Brieftasche mitbringen sollte. Und Berlin ist ja bekanntlich arm aber sexy...
    In der Bierbörse fallen und steigen die Bierpreise je nach Verkäufen. Es gibt ähnlich wie beim Glücksspiel das Phänomen, dass es schwer fällt, wieder aufzuhören. Schließlich muss man ja auch mal alle 18 Fassbiere probiert haben. Und auf den Börsencrash hoffen!
    Alles in allem ein lustiges Spiel, bei dem man garantiert betrunken und mit leeren Taschen die Spree entlang nach Hause wanken wird.

    Einmal ausprobiert. Aber wahrscheinlich nicht noch mal. Zu teuer!

    Das Essen habe ich noch nicht ausprobiert.

  • 3.0 Sterne
    15.6.2010

    An einer recht unspektakulären Stelle, direkt hinter dem Bahnhof Friedrichstraße, gelegen ist die Berliner Republik eine Kneipe hauptsächlich für Geschäftsleute und Berlin-Reisende. Den Ur-Berliner wird man hier ebensosoehr vermissen wie den Charme eines Berliner Kiezes wie dem in Prenzlauer Berg oder Kreuzberg.

    Interessant finde ich die Idee mit der Bier-Börse... Man bestellt das Bier, das im Kurs gerade ganz unten ist. Kaum haben alle Mann bestellt, steigt der Preis, d.h. man muss sich schon wieder auf ein neues Gebräu konzentrieren, was dann auch zielsicher geordert wird. Schmecken darfs dann allerdings wieder auch nicht zu gut, sonst wirds teuer.

    Sicher gibt es auch Leute, die in der Berliner Republik etwas essen. Das Altkanzler-Filet (Currywurst) zum Beispiel soll recht gut sein dort. Bei gutem Wetter sitzen die Gäste darußen mit Blick auf die Spree-Rinne. Wenn Besuch da ist, man gerade in der Nähe ist und man sonst überhaupt keine Idee hat wohin - durchaus einen Besuch Wert.

  • 3.0 Sterne
    16.6.2010

    Ich fand die Bierbörse interessant. Man kann auf Fernsehern die Preise der verschiedenen Biersorten beobachten. Das Prinzip ist einfach. Je mehr Leute ein bestimmtes Bier kaufen steigt der Preis und in regulären Abständen findet ein Börsencrash statt, bei dem alle Preise gesenkt werden.

    Leider ist die Bar meist schrecklich voll und dadurch auch laut, doch eine interessant Erfahrung ist es trotzdem.
    Glücklicher Weise darf in dem Lokal auch nicht geraucht werden. Zu diesem Zweck steht in der Bar eine Art Telefonzelle, die aber für das Rauchen bestimmt ist. Meine Freundin musste dort rauchen und war alles andere als begeistert. Sie meinte, dass es dort unmenschlich stickig und verraucht wird. Saher rauchte sie nur noch draußen. Es ist eine lustige Idee, aber nicht menschenwürdig.

  • 4.0 Sterne
    29.12.2006
    Erster Beitrag

    In dieses Lokal sind wir zufällig "hineingestolpert"... Es gibt hier unzählige Biersorten aus allen möglichen Regionen, die alle einen Grund- und einen Höchstpreis haben. Das Preissystem funktioniert nach eigenen Börsenregeln: Je mehr Gäste dasselbe Getränk (gilt auch für einige Cocktails/Longdrinks) bestellen, umso höher steigt der Preis, während die weniger nachgefragten Getränke günstiger werden. Lustig, laut und hektisch wirds dann beim "Börsencrash": Dann fallen nämlich alle Preise plötzlich wieder auf den Ausgangswert und alle bestellen schnell nach. Der Preis, der bei der Bestellung galt, muß auch später bezahlt werden.
    Auf jeden Fall mal einen Blick wert ist auch die liebevolle Einrichtung voller alter Fotos und Bilder aus dem Berlin der vergangenen Jahrzehnte.

  • 2.0 Sterne
    14.5.2013

    Ich habe wegen Bewertungen auf Qype in dieser Kneipe vorbeigeschaut. Verschiedene Biere mit Preisen nach Börsensystem. Soweit so gut. Leider war mein Kalbsschnitzel für 17,50 Euro unterirdisch. Zwei kleine Stückchen Fleisch, ein paar und zum Teil schwarz verbrannte Kartoffeln und dann sind da irgendwie auch noch Schalotten auf dem Teller gelandet. Wirklich das allerletzte Essen, was mir in Berlin je serviert wurde. Schade.

    • Qype User Mein…
    • Birkenwerder, Brandenburg
    • 29 Freunde
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.2.2007

    Die Bierbörse ist genial, das natürlich alle auf den Börsencrash warten (Preise fallen in den Keller) ist klar, aber auch so steigen die Preise nicht unendlich, witzig und vor allem eine Riesenauswahl und sogar einige ganz besondere Biere im Angebot.
    Das Essen war der Wahnsinn, ich dachte ich seh nicht richtig, riesige Portion und superlecker, eine echte Luxusküche zum fairen Preis (ich kann den Rostbraten wärmstens empfehlen).
    Die Bedienung flink und alles sehr sauber, hier trifft man sich wirklich zentral und tja, wenn man mal wieder nicht weiß wo man hingehen will, kann man gleich hier bleiben.
    Sportevents werden übrigens übertragen! Premiere, Arena alles vorhanden.

    • Qype User manili…
    • Röthenbach, Bayern
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.2.2013

    Bester Platz für ein Treffen mit Kumpels etc. Das Essen ( Hausmannskost) , kann man als durchaus lecker , jedoch im höheren Preisniveau angesiedelt sehen.
    Bei allen positiven Eindrücken auch Minuspunkte : eisgekühltes Bier , zur Fußballübertragung extrem hoher Lärmpegel , die Toiletten eher mäßig gepflegt.Wer hatte denn bitte die geniale Idee , im Februar Apfelschorle mit einer Handvoll !! Eiswürfel servieren zu lassen ?
    Noch eines : ich komme wieder !!!!

  • 2.0 Sterne
    5.7.2010

    Schließe mich meinem Vorredner an. Die Berliner Republik liegt touristengünstig und die Anleihen an den benachbarten "Trendsetter" StäV sind nicht zu übersehen. Überall finden sich Poltikerportraits mit mehr oder weniger lustigen Zitaten.

    Die Idee mit der Bierbörse ist bei uns jetzt nicht direkt angekommen, laut und hektisch wurde es bei unserem abendlich Besuch unter der Woche aber nie. Auch nicht beim "Börsensturz", also dem kurzen Moment in dem die Bierpreise der Berliner Republik zumindest auf dem Monitor zwischenzeitlich erträglich wurden.

    Fazit: Der Stammgast (Marke Bustourist) mag sich an ordentlichem, typisch- "deutschem" Essen (Boulette, Schnitzel, Flammkuchen) erfreuen - uns haben die hohen Preise den Abend versalzen.

    • Qype User Mediku…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 86 Beiträge
    3.0 Sterne
    2.9.2012

    Der Brunch begann nicht pünktlich, weil Personal wohl fehlte. Die Bedienung im Außenbereich war freundlich,das Personal im Innenbereich gestresst bis unfreundlich.
    Der Umfang des Buffets war gut, von der Qualität aber nur Durchschnitt. Wir haben uns nicht getraut nach anderen Eierspeisen zu fragen, so gab es nur kalte gekochte Eier.
    Schade, dass der Orangensaft billigster Qualität war, die auch noch durch Eiswürfel weiter verdünnt wurde. Die Süßspeise waren teilweise instantzubereitet und das Pulver nicht mal richtig verrührt.
    Alles in allem war es nur ein befriedigender Sonntagsbrunch. Für eine Wiederholung müsste sich einiges ändern.

  • 3.0 Sterne
    7.8.2012

    Alles in Allem nicht mehr als Durchschnitt. Was nützen einem 15 Biere vom Fass wenn viele gar nicht laufen. Jeder Biertrinker weiss, das Bier nicht schmeckt wenns nicht läuft. Das Essen schmeckt, als sei es über Stunden warm gehalten worden. Salzkartoffeln mit Haut geht gar nicht! Die hübsche weibliche Bedienung (nicht auf den Mund gefallen) hat sich bei unseren 3 Rechnungen 2 Mal um ca. 10 Euro zu ihrem Gunsten verrechnet. Zufall?
    Wir probieren nächstes Mal etwas anderes aus

    • Qype User XZaus…
    • Wilhelmshaven, Niedersachsen
    • 20 Freunde
    • 166 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.12.2009

    Wir waren dieses Jahr 3mal in Berlin und in der Berliner Republik. Das Essen, Roulade mit Rotkohl und Salzkartoffeln war immer lecker(alles andere auch). Die Bedienung war nett, nur zu langsam, und das Abrechnen pro Person ging gar nicht, (waren mit einer größeren Gruppe dort). Die Bedienung war zu keiner Kopfrechnung fähig. Vielleicht sollten sie anderes Personal einstellen, die fähiger sind, denn in dem Trubel standen 3 Leute vom Personal draußen zum rauchen. So etwas kann man sich natürlich nicht leisten, wenn das Lokal gut besucht ist.
    Hier etwas zu ändern, wäre wirklich notwendig!

  • 5.0 Sterne
    16.10.2010

    War dort mal eine Zeit regelmäßig. Viele verschiedene Biersorten, zu wechselnden Preisen. Bedienung ist auch ok und die Speisekarte ist gut gefüllt mit passenden Möglichkeiten.

    Das Eisbein ist dort sehr lecker und auch groß.

    Empfehlenswert!

  • 2.0 Sterne
    8.11.2010

    Hier gibts deutsche küche und viel bier. Auf anraten eines freundes sind wir dann spät nachts noch hier hin. War halt ein sehr langer arbeitstag.
    Wir hatten königsberger klopse, kohlrouladen und gebratene leber. Der koch hat mit salz nicht gespart und die preise waren leider auch gut gesalzen....
    Schön, dass man hier bis in den frühen morgen noch warme küche hat, aber nicht zu den preisen. Doch eher was für touris...

  • 5.0 Sterne
    22.6.2012

    We were brought to this restaurant by a colleague of my fiancée, who was already there. It was a great choice!!!
    The staff was really friendly and fast. You can enjoy German food and local plates with reasonable price. The Pfannkuchen and the Wiener Schnietzel we had were huge and really tasteful.
    The particular aspect of this restaurant is the beer stock exchange. The price of the beer is every 2 minutes different since determined by the offer and demand of the restaurant. The two flat screens in the room show you which prices are going down and which rising. Sometimes there is as well a stock exchange crash: a bell rings and the prices sink! Everybod can get drunk ;)
    I really enjoyed this evening and I will come back with if I will get again the opportunity!

  • 5.0 Sterne
    9.7.2010

    Hallo, kurzes Statement Beelitzer Spargel sehr lecker umd was man kaum vermutet hausgemachte Hollandaise. Da gibt es einen extra Punkt.
    Das Personal flink und freundlich, Geträne kalt was will man mehr.
    Weiter so!!

    • Qype User marish…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 16 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.11.2012

    Vier Sterne für : Die Lage - perfekt  + die sehr nette Bedienung + die Stimmung!!
    Das Essen war für mich in Ordnung aber auch nicht unvergeßlich.
    Ich wurde das Restaurant weiterempfehlen!

  • 4.0 Sterne
    28.2.2012

    Die Bierbörse ist mir persönlich ein wenig suspekt. Aber das Ambiente ist rustikal  das Essen gut und deftig, die Bedienung schnell und freundlich. Also genau das Richtige, um in geselliger Runde den Abend zu verbringen.

    • Qype User Balu18…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 177 Freunde
    • 144 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.5.2007

    Hm wenn ich das hier so lese, hätte ich das auch gern gehabt, aber die "wieselflinken Bedienungen waren so wieselflink an uns vorbei gewieselt, dass wir nach ner halben Stunde abgewieselt sind --- Vielleicht darf ich beim nächsten Mal ja auch mal was bestellen. ;-)

  • 3.0 Sterne
    8.11.2008

    Riesengroße Kneipe, die hauptsächlich Touristen anzieht. Es ist relativ gemütlich eingerichtet, aber dank der Größe fühlt man sich leicht verloren - auch weil es häufig recht leer ist. Im Laden selbst riecht es stark nach Essen, die Bedienung ist ok, aber nicht überaus schnell. Welchen Kuchen es gab, konnte sie uns erst nach Nachfrage verraten. Der Kuchen war dann auch noch eher trocken. Die Preise sind eher etwas höher - kaum Gründe hier wirklich herzukommen. Die Bierbörse habe ich noch nicht ausprobiert - ist nicht so wirklich mein Ding. Fazit: kann man sich sparen, hier verpasst man nichts. Im Umkreis gibt es definitiv nettere Läden.

  • 2.0 Sterne
    15.12.2008

    Das Börsenprinzip ist ja ganz witzig, aber warum die Biergläser nur bis daumenbreit unter dem Eichstrich gefüllt werden kann ich nicht nachvollziehen. Ansonsten: Laut, wuselig und irgendwie nicht mein Ding. Wenn man direkt am Tresen sitzt kann man beim Börsencrash zeitnah bestellen.

  • 4.0 Sterne
    7.8.2011

    Ich war in den vergangenen 14 Tagen gleich zweimal mit Berlin-Besuchern in der Berliner Republik (auch zuvor schon das ein oder andere Mal, auch wenn ich solche typischen Touristenlokale sonst eher meide), weil das Restaurant einfach super gelegen ist (bei schönem Wetter sitzt man draußen direkt an der Spree, mit Blick auf den Bahnhof Friedrichstraße und die vorbeiziehenden Ausflugsdampfer).
    Es war beide Male brechend, aber die Bedienung gab sich viel Mühe, trotz etlicher Reservierungen (später wurde eine sehr große Gruppe erwartet) für uns noch einen freien Tisch zu finden. Beim zweiten Mal gerieten wir an eine große, sehr hübsche Blondine, die an Freundlichkeit und Herzlichkeit kaum zu übertreffen war  eine sehr nette Erfahrung :o)
    Getränke und Speisen kamen jeweils sehr zügig, das Essen ist gut und reichhaltig, die Preise absolut angemessen. Ein Geheimtip ist das Lokal wirklich nicht mehr, aber gerade mit Berlin-Gästen absolut zu empfehlen.

  • 3.0 Sterne
    21.10.2008

    Seit langer Zeit, war ich mal wieder zu Gast im Brokers / Berliner Republik. Hatte den Laden irgendwie als nett und lustig, ja als Erlebniskneipe, in Erinnerung. Tja, die Aufmachung ist gleich geblieben, rustikales Ambiente, auch der Spaßfaktor beim Wählen eines Getränks aufgrund des Preissystems
    Nur leider hab ich davon nichts erlebt. Mein Tisch befand sich etwas abseits, fernab des Trubels (aber so konnte man sich wenigstens unterhalten), direkt unter einem Bildschirm der in Endlosschleife die Fußballergebnisse präsentierte Vom Preisgeschehen hab ich also nichts mitbekommen, auch die Bedienung ließ sich nicht sehr oft blicken, war in den seltenen Fällen dann aber immer sehr freundlich. Auf mein Essen musste ich leider eine halbe Ewigkeit warten, erst wurde mein Flammkuchen vergessen, dann konnte ein aufmerksamer Kellner gerade noch verhindern, dass ein vollkommen verkohltes Etwas meinen Tisch erreichte Also musste ich wieder warten.
    Als der Flammkuchen dann endlich kam wurde ich für die lange Wartezeit mehr als entschädigt. Super knusprig! Super lecker! Super groß! Wow! Trotzdem war ich dann etwas geschockt, als die Rechnung kam Ohne Blick auf den Börsenmonitor musste ich eine horrende Getränkesumme zahlen Nun ja,....
    Jetzt werde ich wohl wieder ein paar Jahre warten, bis ich das Brokers mal wieder beehre Hoffentlich gibt es dann noch den köstlichen Flammkuchen.

  • 4.0 Sterne
    21.12.2008

    Das mit der Bierbörse habe ich leider noch nicht erlebt. Immer samstags am Nachmittag erzähle ich, wenn ich Dienst habe, dass ich außer Haus Termine wahr nehme und setze mich zur Übertragung der Premiere Fussball Konferenz in die Berliner Republik. Als Ur-Berliner hat mich der Name ursprünglich mal dort reingeführt und ich komme immer wieder gerne hin. Das Essen ist bürgerlich aber schmackhaft, schnell serviert und die Auswahl sehr gut. Entgegen anderer Kommentare kann ich mich über den Service bisher überhaupt nicht beklagen. Ich wurde immer sehr aufmerksam und zuvorkommend bedient. Ein Wehrmutstropfen sind die Gruppen, die mitunter mein Fussballvergnügen durch ihre Lautstärke beeinträchtigen. Aber das Restaurant wurde auch dafür mit konzipiert, von daher, .... wenn man nett am Tresen fragt, wird der Ton auch mal lauter gemacht.

    • Qype User second…
    • Berlin
    • 68 Freunde
    • 68 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.10.2010

    Vom Bänker,Arbeiter bis zum Touristen ist dort alles vertreten und die Lage ist toll,wobei oft sehr laut durch den Bhf.und den Straßenlärm.
    Die Preise sind zum Rest der umliegenden oder sich in Mitte befindlichen Restaurant/Bars sehr gut und gerade wenn man Wochenende noch morgens Hunger hat ist es das einzige in Berlin wo die Küche bis 06.00 Uhr morgens geöffnet hat. Super!!!
    Vor allem für den Preis,unschlagbar!
    Zu Matthchris,wir wissen ja nicht wann sie dort brunchen gehen aber sowas kam bei uns nie vor bzw.ist es normal das man kurz vor Ende des Brunches das Buffet nicht mehr richtig auffüllt!
    Wir kennen diese Spielchen mit diesen Einträgen um Läden runter zumachen und wir sind keine Freunde des Besitzers oder ähnliches! Ich würde mit solchen Behauptungen sehr vorsichtig sein,denn das kann schnell nach hinten losgehen.
    Und zweitens gehen da maßig Berliner rein,gerade Gastronomen ,Theaterdarsteller ,Taxifahrer..halt Menschen wie Du und ich!
    Was wirklich manchmal stört,ein bißle Kritik muß nun doch sein,daß der Service sehr oft im Chaos versinkt aber dieses mit Charme und einem Lächeln wieder auffängt.
    Ist Schade,denn uns ist aufgefallen das die Küche sehr drunter leidet was das Essen "schicken"angeht. Man kann es ja wunderbar sehen da die Küche offen ist. Diese hat zu unserer Begeisterung seit paar Wochen irgendwie an Form gewonnen! Essen sieht besser aus und schmeckt gleichbleibend rund und sehr sehr lecker.
    Also unsere Mutti hat leider nie so lecker gekocht! Es ist der schiere Wahnsinn was die Jungs aus der scheinbar sehr kleinen Küche an Essen pro Abend rausschicken und der Läden platz ja nun fast immer aus allen Nähten bis spät in die Nacht,egal ob Wochentags oder Wochenende.
    Wir kommen gern hier auch auch wenn es halt lauter,hektisch und nicht perfekt wie in einem Gault Millau oder Sterne-Restaurant ist(gehen dort sehr oft essennur mal nebenbei)!
    Ein bißchen alles koordinieren und dran feilen und denn ist es fast perfekt.
    In diesem Sinne ein herzliches Danke an das Team und bleibt am Ball denn ihr macht bei der Menge ein super Job!
    Bis zum nä.mal!

    • Qype User Inspir…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 60 Beiträge
    2.0 Sterne
    3.5.2011

    Toll, das zweite mal in kurzer Zeit hat das die in Karte Angebotene Rinderroulade wieder mal nicht lieferbar. Fragt sich, hat das System? Fail! Was sagt denn da der Anwalt für Wettbewerbsrecht?

  • 5.0 Sterne
    13.5.2011

    Ein wirklich tolles Berliner Restaurant, das tollste überhaupt ist, das sie bis mitten in der Nacht eine Warme Küche haben und sogar vom Hilton Hotel empfohlen werden. Das Personal ist schnell und gut gelaunt. Die Raucher Lounge ist cool gemacht.

  • 4.0 Sterne
    20.7.2011

    Hammer! Viele verschiedene Biersorten und ab 17 Uhr Bierbörse. Macht Spaß ausserdem gib's gute Berliner Küche wie bei Mutter'n :)

  • 3.0 Sterne
    4.12.2011

    Wir waren zum trinken hier, demnach kann ich nichts zum essen sagen. Also ich kenne das Brokers noch aus der Pariser Str. Früher war es eine meiner Lieblingsbars, man konnte gut feiern und hatte immer Spaß. Das hat sich geändert. Die Gäste sehen mehr so aus, als wären sie in der ständigen Vertretung aus platzgründen nicht reingekommen und sind ein Haus weiter gelaufen. Außerdem war kaum jemand da und das an einem Freitag Abend. Ich fand es etwas enttäuschend.

  • 2.0 Sterne
    5.5.2009

    Zuerst das Positive: die Serviererinnen sind flink, freundlichst, eine Augenweide.
    Die Außenplätze (bei entsprechendem Wetter) mit Recht sehr begehrt - hier gilt allerdings die Brokerbörse nicht.
    Negativ: nachdem ich einige Tage vorher einen Tisch per Internet reserviert hatte, teilte man bei Ankunft mit, daß im Außenbereich eine Reservierung nicht möglich sei. Das hätte man wohl gleich sagen können. Aber es gelang uns schlußendlich doch, Plätze zu finden.
    Da wir bei Ars Vivendi einen sehr positiven Beitrag über das Lokal gesehen hatten, bestellten wir voller Erwartung Wiener Schnitzel,
    Flammkuchen und Blut- und Leberwurst. Flammkuchen war ok, Blut- und Leberwurst war kalt, wurde zurückgeschickt und erschien dann lauwarm wieder, wenigstens war das Sauerkrat heiß. Aber die Kalbsschnitzel: kleinst, fade teils pappige Panade, die Bratkartoffeln schwammen in Öl, das zum stolzen Preis von über 16 Euro. Ich hatte Gäste aus Griechenland und Österreich und schämte mich für die Lokalwahl. Wenigstens blieben die Bedienungen in guter Erinnerung

  • 3.0 Sterne
    7.12.2010

    Trinken war ok. Bedienungen größtenteils nett. Einer hat Defizite bei der Schulung -Wie mache ich Gläser hygienisch sauber -deutlich gezeigt.

    • Qype User Sonyak…
    • Bremen
    • 9 Freunde
    • 54 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.2.2012

    Gestern hatte ich mich mit Freunden in der Berliner Republik zum Karneval getroffen. Super Veranstaltung mit reichlich Bier!

    • Qype User Katile…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.1.2011

    Tolles Restaurant in Berlin-Mitte!

    Ich war schon des Öfteren in der Berliner Republik essen und vor allem trinken und war immer begeistert. Die Bierbörse ist super und klar, freut man sich, wenn man ein bisschen sparen kann! Das Essen ist lecker und lange Wartezeiten hatte ich auch noch nie. Mein Tipp für Leute dies es deftig mögen: Die Rinderroulade

    Super ist auch die Stimmung dort. Zwar haben die Kellner oft eine Menge zu tun, sind aber auch für ein Pläuschchen zu haben. Außerdem trifft man dort Leute aus aller Welt. Hab schon das ein oder andere Gespräch mit Amerikanern,Engländern, Spaniern und vielen anderen führen können.

    Nun konnte ich auch einmal den Brunch in der Berliner Republik testen. Auch hier war ich vollkommen begeistert. Super Auswahl und alles frisch zubereitet. Auch der Preis ist für Berlin-Mitte angemessen.

    Also ich kann jedem empfehlen, der etwas erleben möchte einmal hier vorbeizuschauen.

    • Qype User alexwe…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.6.2011

    Typisches Touristenrestaurant. Demzufolge zu teuer aber das Essen war trotzdem gut. Nette Bedienung.

  • 3.0 Sterne
    25.9.2013

    Wir hatten gestern einen netten Abend zusammen mit Freunden hier. Die zentrale Lage am S-Bhf Friedrichstraße hat sich dafür angeboten. Es gibt viele Sorten Bier und das Essen war auch ok, wenn man mit solider durchschnittlicher Hausmannskost zufrieden ist (wir hatten z.B. Flammkuchen und Buletten). Uns hat es mit ein paar Einschränkungen gefallen. Die Bedienungen waren freundlich, aber auch manchmal gelangweilt und desinteressiert. Es wurde auch ab und an eine Getränke-Nachbestellung vergessen, vor allem als es voller wurde. Die Preise sind für ein Bier-Restaurant nicht gerade billig und ich hatte den Eindruck, daß sie durch Bier-Börse eher nach oben als nach unten ausschlugen. Und es ist eben auch die Lage, die man mitbezahlt. Wenn man schnell mal ein Bier trinken und einen Happen essen will, oder wenn man keine zu hohen Ansprüche stellt ist es völlig ok und man kann das Restaurant empfehlen. Insgesamt bewerte ich durchschnittlich.

    • Qype User alexv1…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 30 Beiträge
    3.0 Sterne
    17.4.2011

    Die Berliner Republik, spaltet mich und meine Familie in zwei teile, weswegen ich auch den Beitrag in einen positiven und einen negativen Teil unterbringe!

    Positiv:
    Die Berliner Republik liegt am Schiffsbauerdamm und liegt sehr verkehrgünstig. Die Reataurant Bar hat ein schönes Ambiente, was sie der Straße und Spreenähe verdankt und den vielen kleinen Details die den Laden ausschmücken.
    Mal abgesehen von der liebevollen Gestaltung vom Raucherbereich in Form zweier TElefonzellen ist der Laden durch und durch Trend und überzeugt auch mit seiner lustigen Idee die Toiletten in Form der East-Side-Gallerie zu gestalten.
    Zum Éssen. Ein gutes Brunch zeichnet sich durch kleine Brötchen aus, sagt man so und so war es auch die Brötchen gab es in einer guten Auswahl und auch knusprig Frisch, ich rate auch jedem die Croissants zu probieren weil die sind wirklich der Hammer. Begeistert hatte auch die Vielfalt der Wurst und Käsesorten. Fantastisches Roastbeef, leckere Pfeffersalami, leckerer Serrano Schinken, gesellten sich zu klassischem Gouda, Edamer, aber auch Cremoulin und Roquefort. Dies war nur ein bruchteil der Angebotenen Kaltbuffet sorten. Natürlich gab es auch eine Auswahl an klassischen Müslis, aber auch Salaten.Zwei Sorten Marmeladen hatten auch einen Platz dazwischen. Es gab Germknödel und Griess (warm) mit Vanillesoße und klassisch mit Waldbeeren oder Apfelkompott. Ausserdem gab es noch drei Sorten Rührei ( mit Schnittlauch, Zwiebeln oder Speck ). Daneben bot ein Mitarbeiter frisch aufgeschnitten Schweinekrustenbraten, Ente oder Leberkäse an. Passend dazu gab es natürlich Kartoffeln, Kartoffelbrei, Rotkohl, Weißkohl, Gemüsemischung.
    Alles in allem waren die 12,90EUR für den Brunch angemessen, denn die Auswahl war reichhaltig und die Bedienung schnell und fast freundlich.

    Negativ:
    Nun wie gesagt waren wir mit der Familie essen und sicherlich gibt es viele verschiedene Geschmäcker, weswegen es auch zu unterschiedlichen Meinungen kommt, dennoch Liste ich hier mal die gemeinsamen Probleme auf.
    Wir waren relativ früh da und wenn ein Brunch von 10-14 geht, kann man erwarten wenn das um 11 uhr vollständig aufgebaut ist.
    An diversen Stellen fehlten noch Löffel, Gabeln und Messer zum herunternehmen der Leckerein. Auch Hilfreich wäre gewesen wenn an den Schüsselsammelsurium am Tresen Schilder gewesen wären, da leider auch die Mitarbeiter nicht immer klären konnten was der Inhalt preisgibt.
    Leider fehlten auch Frühstückseier die wurden leider erst später nachgereicht. Ausserdem wäre eine Schokoladencreme als alternative zu der Marmelade, von der keiner wusste was sich in den schönen Gläsern verbarg, wünschenswert gewesen.
    Die Müslischüsseln waren leider in einem Zustand der es verhindert hatte eben jenes zu genießen.
    Der Krustenbraten war leider, im Gegenteil zum Leberkäse, sehr trocken und auch ohne Kruste. Leider konnte die Soße das auch nicht wett machen, von denen es zwar drei gab, jedoch alle drei sehr identisch schmeckten und sehr wässrig waren.
    Das Kartoffelpürree war zwar eine alternative zu den Kartoffeln, jedoch sahen die sehr nach fertig Ware aus wie in die Form geschüttet. Bei den Germknödeln gibt es nichts zu mäkeln, jedoch wäre für die Karaffe der Vanille Soße ein Unterteller und jemand der Regelmäßig das gefäß reinigt wünschenswert gewesen. Die Waldbeeren die dazu gereicht wurden hatten einen sehr merkwürdigen Eigen und auch Nachgeschmack, unsere Runde schmeckte wohl Leberwurst raus, was mir sehr schlierhaft erscheint, weswegen ich diese auch gemieden habe.
    Das zu den negativen Erscheinungen.

    Alles in allem sollte man dennoch der Berliner Republik eine Chance geben, jedoch sollte man nicht nur den versuch erwecken mehr zu sein, denn da ist echt auch mehr drinne und ihr habt super Potential, weswegen auch wir auf jedenfall nochmal wiederkommen werden! Denn die Sachen die gut waren, dazu gehörte auch der Service, waren wirklich echt Spitze!!!

Seite 1 von 1